close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- FPS Catering

EinbettenHerunterladen
Dr. Johannes Popitz gründete das Deutsche Zollmuseum 1927. Jedoch wurde das
Museumsgebäude im Zweitem Weltkrieg komplett zerstört. Danach eröffnete der damalige
Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel am 21. Mai 1992 das Deutsche Zollmuseum in der
Hamburger Speicherstadt. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Gebiet zum Wohnort
vornehmer Bürger.
Was bedeutet überhaupt „Zoll“?
Die wichtigsten Aufgaben einer Zollbehörde sind
die Erhebung von Zoll- und Steuerabgaben und die
Überwachung des Warenverkehrs verschiedener
Länder.
Wenn also Waren im Ausland billiger hergestellt
werden können als beispielsweise in Deutschland,
so wird auf bestimmte Waren ein Zoll erhoben.
Damit werden die Preise angeglichen und und die
heimischen Hersteller geschützt, die aus
verschiedenen Gründen nicht so
günstig produzieren können. Außerdem versuchen
Zollbeamte Schmugglern auf die Spur zu kommen.
Viele skurrile Drogenverstecke und die hierzu
passenden Drogenschnelltests gibt es im Museum
zu sehen.
Eintritt-Informationen:
Adresse:
Alter Wandrahm 16, 20457 Hamburg
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00-17:00 Uhr
Eintritt:
Zwei Euro
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre - kostenfrei
Führungen:
Führungen für Gruppen ab zehn Personen werden Dienstags bis Freitags nach Voranmeldung
durchgeführt.
Das Zollmuseum ist ein sehr interessanter Ort. Man kann hier viel lernen und man kann auch
an einer Rallye teilnehmen. Diese umfasst verschiedene Aufgaben, die einen komplett durch
das Museum führen.
Ich finde, dass diese Rallye eine sehr gute Idee ist und dass sie spannend und interessant
gestaltet ist. Zu sehen gibt es z.B. „kleine Schmuggelverstecke“, ein Motorrad mit Beiwagen,
Tiergegenstände, die geschmuggelt wurden, gefälschte Waren usw.
Unsere Rallye Aufgaben:
1. Wie wird ein Drogentest noch genannt?
2. Wie viele Garnspulen mit welchem Inhalt wurden geschmuggelt?
3. Welches ist das kleinste ausgestellte Schmuggelversteck?
4. Woran ist zu erkennen, dass das Bügeleisen eine Fälschung ist?
5. Wie wurde das Motorrad mit Beiwagen noch genannt?
6. Wie heißt der Schutzpatron des Finanzpersonals?
7. Wie nannten die Römer ihre befestigte, militärisch gesicherte Grenze?
8. Wie wurde ein Schlagstock noch genannt?
9. Welche Tiere auf der Römischen Torzollquittung haben das Tor „Soknopoiu Nesos“
passiert und was hatten sie geladen?
Fazit in Sternen (0-5):
Lernfaktor:
Spaß:
Das Zollmuseum ist aufjedenfall einen Besuch wert und wirklich sehr interessant.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
166 KB
Tags
1/--Seiten
melden