close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06.09.2010 Protokoll Triathlon Willich 2010 - Home - Vaselino Quattro

EinbettenHerunterladen
Ihr Lieben, meine Vaselinos, quartett formidablè,……..
Meine GÖTTER in Orange!!! Was bin ich bannig stolz auf uns. Das war ne richtig geile nummer:
grandioses wettkampfwetter leicht über 20 grad, kaum wind, sonnig - einfach launig. Dazu eine
noch bessere organisation des wettkampfes als letztes mal. in 2010 sind nichtmal die fahrradständer
der mädels umgefallen.
Viele nette leute, ob zuschauer, teilnehmer oder helfer/organisatoren - Willicher SV der nicht-eingetragene, eigennützige und geschlossene Vaselino Quattro entbietet dir seine grüße und sagt
GANZ HERZLICHEN DANK nach WILLICH !!!
Für das Vaselino Quattro Wettkampfquartett war es ein ganz besonderer wettkampf: rekorde, rekorde,
bestleistungen…..erfoge, auszeichnungen, respekt…….
Zunächst die nackten zahlen:
Schwimmen
Rad
Laufen
Gesamt
x ste von in AK
x ste von in sex
Sylvja
11:05
43:13
27:41
1:21:59
2/11
32/68 = 47%
Martina
12:08
44:07
28:40
1:24:55
4/11
40/68 = 59%
Georg
10:11
37:42
26:22
1:14:15
15/34
118/258 = 46%
9:51
40:07
23:30
1:13:28
Gerhard
13/34
106/258 = 41%
Das war der durchbruch, wir sind keine spaßrandgruppe mehr, nein - WIR SIND TRIATHLON !!
Die neue bestmarke des vereins für 20 k rad sind inkl. 2x wechsel stolze 37:42. Wenn ich für die 2 wechsel + hin
und her gelaufe mal mit 2:42 ansetze, dann reden wir von einer durchschnittsgeschwindigkeit auf dem rad von sage
und schreibe 34,3 km/h.
glückwunsch Georg……und sage mal, wozu brauchst DU eigentlich ein auto …??...
Erstmals hat ein mitglied unseres vereins die 500m schwimmen in unter 10 min hingelegt :-)) glückwunsch Gerhard
Erstmals kam ein vereinsmitglied bei einem großwettkampf auf´s treppchen. Sylvia wurde zweite in ihrer AK und in
der willicher morgenpost von heute stand, die hübscheste und netteste stockerl-gewinnerin seit dem 2ten willich tri,
als claudia schiffer den ehrenpreis für die beste frisur erhielt…. Glückwunsch Sylvia
Martina hat ihre laufzeiten kontinuierlich verbessert und ist erstmals unter 29 min. geblieben. Damit ist die basis für
den ersten 10er unter einer stunde im wintertraining gelegt……. Glückwunsch Martina
Die leistungsdichte der wettkampfgruppe hat erfreulich zugenommen. Auf diesem hohen vereinsinternen wettbewerbsniveau ist der abstand in der absoluten leistungsspitze mittlerweile auf unter eine minute geschmolzen.
Erstmals konnte in einer offiziellen vereinsmeisterschaft die WADE bezwungen werden…… @georg: wenn ich auch nur
geahnt hätte, daß du eine 1:14er zeit an die wand zauberst - ich glaube, ich hätte den trainingebetrieb sofort eingestellt
Alle 4 teilnehmer der wettkampfgruppe sind deutlich unter 1:25:37 geblieben. Das war meine zeit 2008 und ich war
damals mächtig stolz darauf….. Glückwunsch an die mädels :-)))
Ein kleiner historischer rückblick ist für die würdigung der 2010er ergebnisse recht hilfreich:
2008
2010
Diff.
Martina
1:35:11
1:24:55
10:16
Sylvia
1:28:26
1:21:59
6:27
Georg
1:21:38
1:14:15
7:23
Gerhard
1:25:37
1:13:28
12:09
Natürlich sind die 12:09 auch auf überlegenen materialeinsatz zurückzuführen. Das neue rad ("die schwarze sau") hat
zur motivation und zur konkreten leistungssteigerung erheblich beigetragen. Hier noch ein spezielles chapeau für
Martina, die immer wieder mit unterlegenem material an den start geht und mit unbändigem kampfgeist die jungen
kücken das fürchten lehrt, aber ja: "…es nutzt ja nichts…"
Martina hat sicherlich die beste entwicklung/steigerung hingelegt. Ohne neues rad und neue laufschuhe ohne senkel
sich um über 10 min zu verbessern ist spitzenmäßig und läßt uns auf ein weiterhin extrem hohes niveau im
damenbereich hoffen.
Mit dem 4ten platz in der ak hat martina bereits am podium gerochen….und wenn martina erstmal witterung
aufnimmt…..
(….ich frag mich schon die ganze zeit, wie schnell martina wohl mit georgs rad gewesen wäre….)
Wir haben alle großartig trainiert: technikübungen im wasser, bergläufe an der mosel, trainingslager in spanien,
kilometerlange
ausdauerschwimmen in fließenden gewäßern, intervalle auf der bahn und natürlich das übliche…….meter, meter, meter,
….
….kacheln, kacheln, kacheln….
Gestern haben wir die früchte geerntet - und mann, was hat mir diesmal die zigarre danach geschmeckt…:-)))))
Und das allerbeste ist: wir haben noch potential das event zu steigern!!
Schön wäre es, wenn wir nächstes jahr wieder traditionell das ganze wochenende willichen könnten, mit übernachtung
im
quartett und alkoholischem energiespeicheraufladen am vorabend.
Auch das traditionelle nachglühen und zeitnahe wiederaufladen der energiespeicher im vereinslokal bei´m Öpenich
haben zumindest
die männlichen vereinsmitglieder heuer stark vermißt. Ohne König Ludwig Weißbier und ein lecker Winzerschnitzel álla
Öpenich bei
entspanntem blick auf die linzer fähre ist das willicher wettkampfwochenende einfach nicht rund. Nun, leider gab es
heuer zwingende
gründe darauf zu verzichten…..
Umso besser, daß wir dennoch komplett antreten konnten ( :-)))) ) und umso besser, daß wir uns noch steigern können!
Hier noch ein spezieller Dank an Georgs Bruder Manfred und Sabine. Die beiden haben sich die mühe gemacht zu
kommen, zu
sehen, zu fotografieren und lautstark anzufeuern. Spezieller dank der Vaselino Quattro vollversammlung !!
Evetl. sieht man sich ja mal im wettkampf?!
…es gäbe noch noch soviiiiel zu sagen und zu schreiben - und der überschwang der gefühle…und naja, wie gesagt:
war einfach ne geile nummer…..!!!!!
Gruß
Gerhard (412)
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
15 KB
Tags
1/--Seiten
melden