close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Was versteht man unter einem Magnetfeld? 2. Welche Stoffe zieht

EinbettenHerunterladen
Fragen zur ständigen Wiederholung
P4
2005 / 06
1. Was versteht man unter einem Magnetfeld?
Das Kraftfeld im Raum um einen Magneten.
2. Welche Stoffe zieht ein Magnet an?
Eisen, Nickel und Cobalt
3. Welche Stoffe können von einem Magneten durchdrungen werden?
Alle, außer Eisen Nickel und Cobalt.
4. Wie kann ich Stahl magnetisieren?
Durch Darüberstreichen mit einem Magneten.
5. Wann ist ein Stück Eisen magnetisch?
Wenn seine Elementarmagnete geordnet sind.
6. Nenne zwei Beweise für das Magnetfeld der Erde:
Jeder Magnet stellt sich in N-S-Richtung ein. Heizkörper bekommt Pole!
7. Was versteht man unter magnetischer Deklination?
Die Abweichung der geografischen Pole von den magnetischen.
8. Erkläre Oersteds Beobachtung:
Jeder stromdurchflossene Leiter ist von einem Magnetfeld umgeben.
9. Woraus besteht ein Elektromagnet?
Stromdurchflossene Spule und Weicheisenkern.
10.Aus welchen wichtigen Teilen besteht ein Elektromotor? Wie funktioniert
er? Feldmagnet, Anker, Kommutator, Bürsten. Die ungleichnamigen Pole von Feldu. Ankermagnet ziehen einander an. Im Augenblick der stärksten Anziehung wird der
Anker umgepolt. Durch Schwung und Abstoßung dreht er sich weiter.
11.Nenne die wichtigsten Teile einer Klingel und beschreibe ihre Funktion:
Anker, Unterbrecher, Elektromagnet, Klöppel, Glockenschale
12. Wer erzeugte als erster Strom mit Hilfe einer Spule und eines Magneten?
Michael Faraday
13.Was ist ein Generator?
Ein Stromerzeuger
14.Woraus besteht ein Fahrraddynamo und wie erzeugt er Strom?
Spulen, Magnet, Antriebsrad, Antriebswelle; Stromerzeugung durch Induktion
15.Zeichne eine Sternschaltung und gib an, welche Spannungen
abgenommen werden können:
3mal 230V und 3mal 400V
16.Welche Arten von Wasserkraftwerken kennst du und wo werden sie
eingesetzt?
Laufkraftwerke und Speicherkraftwerke
17.Gib die Arten der Turbinen an und je eine Verwendung:
Kaplanturbine (bei Donaukraftwerken), Franzisturbine (Ottenstein), Peltonturbine
(Kaorun)
18. Woraus besteht ein Transformator?
Primärspule, Sekundärspule, Eisenkern
19.Beschreibe den Weg des Stromes vom Kraftwerk zum Verbraucher
Kraftwerk – Generator – Transformator – Hochspannungsleitung – Umspannwerk –
Mittelspannungsleitung – Umspannwerk – Ortsleitung - verbraucher
20.Wie sind unsere elektrischen Anlagen abgesichert?
Durch Schmelzsicherung, Leitungsschutzschalter, Schutzerdung, FI-Schalter.
Fragen zur ständigen Wiederholung
P4
2005 / 06
21. Welche Arten von Lichtquellen unterscheiden wir?
Natürliche u. künstliche; Temperatur- und Luminiszenzstrahler
22. Wie breitet sich Licht aus?
Geradlinig nach allen Seiten mit 300 000km/s
23. Wie kann es zu einer totalen Mondfinsternis kommen?
Der Mond taucht in den Kernschatten der Erde.
24. Wie entsteht eine Sonnenfinsternis?
Der Schatten des Mondes fällt auf die Erde.
25. Wie lautet das Reflexionsgesetz?
Einfallswinkel = Reflexionswinkel
26. Welche Bilder entstehen beim ebenen Spiegel?
Scheinbare, aufrechte und seitenverkehrte Bilder
27. Welche Arten von gekrümmten Spiegeln gibt es und wo werden sie
verwendet?
Konkav- oder Sammelspiegel (Vergrößerungsspiegel, Bildwerfersp., Brennspiegel,
Scheinwerfer))
Konvex- oder Zerstreuungsspiegel (Straßensp., Rücksp.)
28. Arten der Linsen und ihre Verwendung:
Sammellinsen (Konvexl.), Zerstreuungslinsen (Konkavl.)
Lupe, Brille, optische Geräte
29. Brechungsgesetz:
Lichtstrahlen werden beim Übergang in einen optisch dichteren Stoff
(z.B. aus Luft in Glas) zum Lot, beim Übergang in einen optisch dünneren Stoff (Glas
in Luft) vom Lot gebrochen.
30. Wo tritt Totalreflexion auf?
Ein Lichtstrahl wird an der Grenzfläche zwischen einem optisch dichteren
zu einem optisch dünneren Stoff total reflektiert, wenn der Einfallswinkel einen
bestimmten Betrag (bei Wasser/Luft 48,6°) überschreitet.
31. In welche Farben wird weißes Licht durch ein Glasprisma zerlegt?
In die Spektralfarben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett
32.Welche Augenfehler gibt es und wie können sie korrigiert werden?
Kurzsichtigkeit mit Zerstreuungslinse, Weitsichtigkeit mit Sammellinse
33. Welche Arten von Strahlen können radioaktive Stoffe aussenden?
Alfa-, Beta- und Gammastrahlen
34.Was versteht man unter der Halbwertszeit?
Die Zeitspanne, in der die Zahl der Kernzerfälle auf die Hälfte zurückgeht.
35. Was passiert bei einer Kernspaltung?
Ein Kern von Uran 235 kann durch das Eindringen eines Neutrons z.B. in einen
Barium- und einen Kryptonkern gespalten werden. Dabei werden Neutronen sowie
radioaktive Strahlung und Wärme abgegeben
36. Wie arbeitet ein Kernkraftwerk?
In einem Kernreaktor erfolgen Kernspaltungen und geregelte Kettenreaktionen. Mit
Hilfe der entstehenden Wärme wird Wasser verdampft. Der Dampf betreibt die
Turbine eines elektrischen Generators.
37. Was versteht man unter Radioaktivität?
Den selbstständigen und nicht beeinflussbaren Zerfall von Atomkernen unter
Aussendung von Strahlen
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
10
Dateigröße
10 KB
Tags
1/--Seiten
melden