close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geburtstage März 2015

EinbettenHerunterladen
Elektrotechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
In Kooperation mit:
Hochschule Bochum - University of Applied Sciences und dem mit der FOM verbundenen
IOM Institut für Oekonomie und Management
Im Rahmen dieses Master-Studiengangs erhalten Sie die Gelegenheit, Ihr
elektrotechnisches Fachwissen sowie Ihre methodischen Kompetenzen nachhaltig
zu vertiefen. In vier Semestern beschäftigen Sie sich u. a. mit elektrischen
Komponenten, integrierten Schaltungen und Hochvolt-Systemen. In
Entwicklungsprojekten und Projektarbeiten trainieren Sie die Anwendung Ihrer
erlangten theoretischen Kenntnisse. Im fünften Semester widmen Sie sich Ihrer
Master-Thesis.
Als Absolvent sind Sie in der Lage, z. B. eigenverantwortlich neue Produkte zu
entwickeln, die Grundlagenforschung voranzutreiben oder technische
Projektteams verantwortungsvoll zu führen. Auch die Leitung des
Qualitätsmanagements ist ein potenzielles Aufgabenfeld für einen Master of
Science (M.Sc.) in Elektrotechnik.
Unsere Studienberatung
steht Ihnen für persönliche Fragen
gerne zur Verfügung:
fon 0800 1 959595
(gebührenfrei)
studienberatung@fom.de
Besuchen Sie auch unsere InfoVeranstaltungen. Die aktuellen
Termine erfahren Sie im Internet
oder bei unserer Studienberatung.
Abend-Studium/Abend- und Samstags-Studium
Sommersemester
Essen
freitags 16:30-21:15 Uhr und samstags 08:30-15:15 Uhr
Voraussetzungen
qualifizierter Studienabschluss Bachelor- oder Diplom-Ingenieur-Grad, mindestens mit der Gesamtnote gut oder
besser (bis 2,59), eines Studiengangs Mechatronik oder Maschinenbau oder eines fachlich vergleichbaren
Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. staatlich anerkannter,
akkreditierter Abschluss einer Berufsakademie
Bewerber mit einer Gesamtnote besser als 3,0 erfüllen die Voraussetzungen für das Studium bei Nachweis einer
mindestens einjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit nach Abschluss des Bachelor- oder
Diplom-Studiums
aktuelle Berufstätigkeit
Für Studieninteressierte mit einem Hochschulabschluss mit 180 ECTS verlängert sich das Studium um ein Semester, in
dem notwendige Angleichleistungen (Angleichsemester) mit einem Volumen von 30 ECTS erworben werden. Die
Master-Thesis verschiebt sich in diesem Fall um ein Semester ins 5. Semester.
Beginn und Dauer
Studienbeginn: März
Dauer: 4 Semester
Semesterferien: August und Mitte bis Ende Februar
Seite 1 von 4
Elektrotechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Kosten und Förderung
Studiengebühren
Immatrikulationsgebühr: 1.580 Euro Für alle Teilnehmer, die ein Erststudium an einer zur BCW-Gruppe gehörenden
Einrichtung absolviert haben oder dazu immatrikuliert sind (entsprechender Nachweis ist beizufügen) entsteht eine
Immatrikulationsgebühr von 790 Euro.
Immatrikulationsgebühr: 267,16 Euro einmalige Immatrikulationsgebühr der Hochschule Bochum (zzt. fällig zum Ende
des Studiums)
Studiengebühr: 12.224 Euro zahlbar in 30 Monatsraten à 407,47 Euro (90 ECTS)
Studiengebühr: 15.280 Euro zahlbar in 36 Monatsraten à 424,45 Euro (120 ECTS inkl. Angleichsemester)
Prüfungsgebühr: 300 Euro einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
Gesamtkosten: 14.104 Euro beinhaltet Immatrikulationsgebühr der FOM, Studiengebühr und Prüfungsgebühr (zzgl.
Immatrikulationsgebühr Hochschule Bochum). Gesamtkosten können je nach Semesterdauer und Ermäßigung variieren.
Förderung: Die Studiengebühren und alle sonstigen mit dem Studium zusammenhängenden Kosten können unter
bestimmten Voraussetzungen als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Bitte fragen Sie hierzu Ihren
Steuerberater oder das Finanzamt.
Akkreditierung
Dieser Studiengang bereitet auf die Prüfung in einem von der AQAS e. V. akkreditierten Studiengang vor.
Auszug aus den Vorlesungen
(Änderungen vorbehalten)
Studieninhalte können je nach Studienbeginn variieren. Aufgrund der Studienfachpräferenzen der Studierenden haben
die einzelnen Hochschulzentren regionale Profile von regelmäßig durchgeführten Vertiefungsrichtungen und
Wahlmodulen entwickelt. Sollten sich die Präferenzen der Studierenden ändern, werden die Studienprogramme
entsprechend angepasst.
1. Semester
Höhere Mathematik
Fourier- und Laplace-Transformation
Fast Fourier Transformation
Stabilität von Systemen und Eigenwerte
Numerische Methoden
Theoretische Elektrotechnik
Statische und dynamische Felder
Wellengleichung
Leitungsgleichungen
Reflexionsfaktor/Impedanz/Anpassung
Technische Simulation
Analyse realer Systeme
Beschreibung durch Gleichungssysteme
Umsetzung in Simulationsmodelle
Zustandsgrafen und Programmierung technischer
Systeme
www.fom.de
Systemtheorie
Systemtheorie wie:
Stabilitätsuntersuchung
Amplituden- und Phasenreserve
Reglerauslegung
erweiterte Regelkreisstrukturen Führungs-/
Störgrößenaufschaltung
Seite 2 von 4
Elektrotechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Einführung in die Zustandsregelung:
Zustandsraumbeschreibung
Zustandsvariablen
Zustandsgleichungen
Zustandsrückführung
Zustandsregelung
Digitale Systeme
Signale und Systeme
Fourier
Laplace,
z-Transformation
Entwurf digitaler Filter (FIR und IIR)
DFT, FFT
Abtastratenumsetzung
Polyphasenfilter
___________________________________________
2. Semester
Informatik
Verteilte Systeme:
Prozesse
Netzwerkmodelle
Client-Server-Architekturen
Parallele Algorithmen:
Modelle für verteilten Speicher
Algorithmen: Komplexität
Effizienz
Robustheit von Algorithmen
Komplexität von Optimierungsproblemen
Projektarbeit
Elektrische Komponenten
Master-Thesis
Kolloquium
Elektronische Systeme für Kfz-Anwendungen
Vernetzungs- und Kommunikationskonzepte
systematische Entwicklung nach V-Modell
Entwicklung eines Kfz-Steuergeräts
Hochvolt-Systeme
Richtlinie „Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen
mit Hochvoltsystemen“ BGI/GUV-I 8686 (DGUV) und
der Berufsgenossenschaften: z. B. Elektrische
Gefährdung und Erste Hilfe, Schutzmaßnahmen
gegen elektrische. Körperdurchströmung und
Störlichtbögen, Organisation von Sicherheit, Fachund Führungsverantwortung,
Mitarbeiterqualifikation, Arbeiten unter Spannung an
HV-Systemen
Energiespeicher
Grundlagen Energiespeicher
Elektrochemische Speicher
Ionenspeicher
Supercups
Brennstoffzelle
Lade und Batteriemanagementsysteme
Aktorik und Leistungselektronik
Simulationsmodelle mit Simulink und Stateflow
anwendungsorientierte Modellemit Simplorer und
Plecs Validität der erzeugten Modelle, Vergleich der
Effizienz unterschiedlicher Ansteuerungen
___________________________________________
3. Semester
Sensorsignalverarbeitung und Sensoren
physikalische Effekte
Auswerteschaltungen
Auswertealgorithmen Multisensorik
Anwendungsbeispiele
www.fom.de
Anwendungsprogrammierung in C++
Entwicklung von plattformübergreifenden
Anwendungen und Netzwerkprogrammierung
Mehrfachvererbung
Überladen von Funktionen/Operatoren
Entwicklung von Funktions- bzw. Klassentemplates
und Exception-Handling
GUI- und Multimediaprogrammierung (insbesondere
zur digitalen Bildanalyse)
Mustererkennung
Algorithmen und Datenstrukturen zur Umsetzung
von komplexen C++ Anwendungen im industriellen
Einsatz
Seite 3 von 4
Elektrotechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Projekte aus dem Bereich der Elektrotechnik im Team
bearbeiten
___________________________________________
4. Semester
Hinweis: Für Hochschulabschlüsse mit 180 ECTS ist
ein Angleichsemester notwendig.
Nachfolgende Module finden im 4. Semester und
die Master-Thesis im 5. Semester statt.
4. Semester
(Anlgeichsemester für Hochschulabschlüsse mit 180 ECTS
notwendig)
Außerfachliche Lehrveranstaltungen
Wissenschaftliches Arbeiten
Präsentation und Visualisierung
Interkulturelles Lernen
Industrieroboter
Eigenschaften von Industrierobotern
TPE-Programmierung
Karel-Programmierung
Erstellung eines Roboterprogramms
Verbrennungsmotoren
Arbeitsverfahren der Verbrennungsmotoren
Ladungswechsel und Steuerorgane
Gasdynamik und Schallausbreitung
Abgase und Schadstoffe
Integrierte Schaltungen
IC-Herstellungsverfahren
Prozessintegration
IC-Schaltungen
Filterschaltungen
DA- und AD-Wandler
Sensor IC-Schaltungen
Entwicklungsprojekt
___________________________________________
5. Semester
Master-Thesis
Kolloquium
Die FOM Hochschule
Die 1993 von Verbänden der Wirtschaft gegründete staatlich anerkannte gemeinnützige FOM Hochschule verfügt über
32 Hochschulzentren in Deutschland. Als praxisorientierte Hochschule für Berufstätige fördert die FOM den
Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen. Dabei sind alle Studiengänge der FOM auf die Bedürfnisse von
Berufstätigen und Auszubildenden zugeschnitten.
Die hohe Akzeptanz der FOM zeigt sich nicht nur in der engen Zusammenarbeit mit staatlichen Hochschulen, sondern
auch in zahlreichen Kooperationen mit regionalen mittelständischen Betrieben sowie mit internationalen Großkonzernen.
FOM-Absolventen verfügen über solide Fachkompetenzen wie auch über herausragende soziale Kompetenzen und sind
daher von der Wirtschaft sehr begehrt.
www.fom.de
Mit rund 31.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie ist vom Wissenschaftsrat, dem
wichtigsten wissenschaftspolitischen Beratergremium in Deutschland, akkreditiert. Von der FIBAA (Foundation for
International Business Administration Accreditation), einer Akkreditierungsagentur, die im Auftrag des deutschen
Akkreditierungsrates die fachlich-inhaltliche Begutachtung von Studiengängen leistet, hat die FOM Anfang 2012 als erste
private Hochschule in Deutschland das Qualitätssiegel der Systemakkreditierung erhalten. Getragen wird die FOM durch
die gemeinnützige Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft.
Seite 4 von 4
Elektrotechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
76 KB
Tags
1/--Seiten
melden