close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktueller Sachstand und Tideelbe–Konzept „Wo stehen wir und was

EinbettenHerunterladen
Aktueller Sachstand und Tideelbe–Konzept
„Wo stehen wir und was wurde bisher erreicht?“
Karsten Thode (WSD Nord), Heinz Glindemann (HPA)
Tideelbesymposium 30. April 2008
„Das Tideelbe-Konzept: Ergebnisse und Perspektiven“
WSD Nord
Baggermengenanstieg in Hamburg seit 2000
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Was muss man tun?
Grundprinzip:
Sedimentdargebot
minimieren
Flutstrom reduzieren
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Veränderte Umlagerstrategie HPA und WSV
Kreislaufbaggerung
in Hamburg (HPA)
Umlagern
stromaufwärts
(WSV)
e
b
l
e
e
Ti d
Tideelbesymposium 30.04.2008
Hafen
Hamburg
WSD Nord
Sedimente 2005 bis 2007 nach E3 umgelagert
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Sedimentverteilung in der Deutschen Bucht
Umlagerstelle 54° 03´ N, 07° 58´ E
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Umfang des Monitorings
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
010 10 0
4- 5 1 K
09 0 05
-0 -K
10 705
-0 -K
13 705
-0 -K
14 705
-0 -K
03 705
-0 -K
07 705
-0 -K
11 705
-0 -K
12 705
-0 -K
15 705
-0 -K
18 705
-0 -K
70
5K
21
-0
25 705
-0 -2
28 705
-0 -2
33 705
-0 -2
37 705
-0 -2
70
52
41
-0
45 705
-0 -3
48 705
-0 -3
53 705
-0 - 3
55 705
-0 - 3
57 705
-0 -3
70
53
61
-0
62 705
-0 -6
63 705
-0 - 6
64 705
-0 - 6
65 705
-0 -6
70
56
66
-0
67 70
-0 5 7 9
68 05-0 12
69 70
-0 5 7 9
70 05-0 12
71 705
-0 -9
70
59
76
-0
77 705
-0 -R
83 705
-0 -R
84 705
-0 -R
90 705
-0 -R
70
5R
10
Quecksilber: Nullbeprobung 2005 mit März 2007 und Juli 2007
mg/kg TS (Feinfraktion)
2
Quecksilber <20 µm Jul05 Quecksilber <20µm Mar 07 Quecksilber <20 µm Jul 07
Balken= Variationskoeffizient (VK = 9,8 %, ermittelt aus Doppelbestimmungen)
1,5
1
0,5
0
Klappstelle
Tideelbesymposium 30.04.2008
2-km
3-km
6-km
9-km und 12-km
Referenz
WSD Nord
Fächerlotvermessung Juli 2007: Querprofil bei Tonne E3
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Sedimentprobe bei Tonne E3
Feinsand der
Stromelbe
Grenzschicht
Schlickfazies
Helgoländer
Bucht
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Gemessene Verdriftung der Schwebstoffe
07°58’
54°03’
Legende:
Umlagerstelle;
54°03’ N
07°58’ E
Radius=1km
Lageplan zur Umlagerstelle
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Reduzierte Baggermenge in Hamburg in 2006 und 2007
☺
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
☺
Sedimentfang unterhalb Hamburgs einrichten
WEDEL
S
Tideelbesymposium 30.04.2008
m
i
ed
en
g
n
a
f
t
WSD Nord
Antworten auf die 3-Säulen-Strategie
A
Sedimentmenge minimieren
MENGE
B
Tidedämpfung in der Elbmündung
Flutstrom
Tidal
Pumping
C
Tidepotenzial in Hamburg
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Antworten auf die 3-Säulen-Strategie
B
Tidedämpfung in der Elbmündung
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Sandsuche in der Mündung
Profile der geophysikalischen Untersuchungen (Messboot)
Quelle: G.E.O. Monitoring Umweltschutz- und Bau-Überwachungsgesellschaft mbH
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Antworten auf die 3-Säulen-Strategie
C
Tidepotenzial in Hamburg
zusätzliches Tidepotenzial
mThw
vorher
mTnw
Tidepotenzial
nachher
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Flutraum / Tidepotenzial in Hamburg (der „Kullerplan“)
Entschlickung der
Speicherstadt und des
Oberhafenkanals
Entschlickung der Billwerder
Bucht und der Tidekanäle
Rückdeichung Spadenländer
Ausschlag/Kreetsand
Schaffung von Tidepotential
Spadenländer Busch
Entschlickung des
Spreehafens und des
Müggenburger Zollhafens
Wiederanbindung
der Alten Süderelbe
Tidepolder
Altes Feld
Anbindung des alten
Wasserwerks
im Bereich der
Billwerder Insel
Wiederanbindung
der Doveelbe
Anbindung des Neuländer
Baggersees
Wiederanbindung
des Hohendeicher Sees
Schaffung von Tidepotential Overhaken/Overwerder
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Die Elbe ist immer noch nicht sauber genug!
Das Einzugsgebiet der Elbe
700
Hamburg
Oste
600
• Studie zur
Schadstoffbelastung der
Sedimente im
Elbeeinzugsgebiet (BIS,
2005)
Stettin
Elbe
Elde
500
Dosse
Bremen
Jeetzel
Havel
400
Hannover
PL
Berlin
Ohre
Spree
Magdeburg
300
200
Bode
Elbe
100
Dresden
Unstrut
Weiße
Elster
Ilm
D
Saale
• Bewertung von Risiken
durch feststoffgebundene
Schadstoffe im
Elbeeinzugsgebiet (BIS,
2007 Entwurf)
Schwarze
Elster
Mulde
Saale
0
Freiberger
Mulde
Jizera
Labe
Zwickauer
Mulde
-300
-100
Ohre
Labe
Vltava
Prag
-200
Berounka
N
Sázava
Luznice
W
E
S
Otava
D
CR
Vltava
Graphik: Rene Schwartz, TUHH
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Studie der GKSS (2007) im Auftrag der HPA
„Sedimenttransportgeschehen in der
tidebeeinflussten Elbe, der Deutschen
Bucht und in der Nordsee“
Studie der GKSS (2007)
Ermittlung des Sachstands zum Know-How:
- Feststofftransport in der Tide-Elbe
- Feststofftransport in der Deutschen Bucht und in der
Nordsee
- Morphologische Eingriffe in der Tide-Elbe
- Auswirkungen der Eingriffe
- Umlagerungen in der Tideelbe
- Zum Anstieg der Baggermengen auf der Hamburger
Delegationsstrecke
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Wie geht es weiter?
WIR SIND AUF DEM
RICHTIGEN WEG!
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
VIELEN DANK
FÜR IHRE
AUFMERKSAMKEIT!
Tideelbesymposium 30.04.2008
WSD Nord
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 126 KB
Tags
1/--Seiten
melden