close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Badische Zeitung Online - Nur fragen, was man sicher weiß&nbsp

EinbettenHerunterladen
Badische Zeitung Online - Nur fragen, was man sicher...
1 von 3
zurück
Druckansicht
http://www.badische-zeitung.de/popup/lokales/lokalau...
versenden
vorlesen
Badische Zeitung vom Freitag, 21. September 2007
Nur fragen, was man sicher weiß
Landesumweltministerin Tanja Gönner besuchte die Freiburger Ökostation und traf sich dort
mit Sechstklässlern des Wentzinger
Von unserem Mitarbeiter Andreas Braun
Landesumweltministerin
Tanja Gönner (rechts,
rote Jacke) ließ sich an
der ...mehr
Einmal eine waschechte Ministerin sehen und mit ihr
sprechen — diese Möglichkeit hatten gestern rund 100
Schüler aus Freiburg: Landesumweltministerin Tanja
Gönner (CDU)besuchte gestern die Freiburger Ökostation,
wo sie mit Sechstklässlern des Wentzinger-Gymnasiums
zusammentraf. Die Jungen und Mädchen beschäftigen sich
dort seit Schuljahresbeginn im Rahmen des
Jugendleiter-Programms "Natur und Umwelt" unter
Anleitung von Pädagogen der Ökostation mit verschiedenen
Projekten wie der Pflege des Kräutergartens und dem Bau
von Nisthilfen.
Die Aufregung war ihnen anzumerken: Bereits eine halbe Stunde
hatten die beiden elfjährigen Mädchen Christine Scherer und Lisa
Gabriel aus der 6c des Wentzinger-Gymnasiums dem hohen
23.09.2007 19:44
Badische Zeitung Online - Nur fragen, was man sicher...
2 von 3
http://www.badische-zeitung.de/popup/lokales/lokalau...
Besuch entgegengefiebert, um ihre selbst gebauten Nisthilfen vorzuführen. "Wisst ihr denn
auch, was für Vögel da rein gehen?" wollte die Ministerin von den beiden Freundinnen wissen.
"Meisen natürlich" , so die spontane Antwort der Mädchen.
Die nächste Frage, wie Meisen denn aussehen würden, zog die Ministerin gleich wieder zurück:
"Lieber nichts fragen, was man selber nicht genau weiß" , schmunzelte sie Ralf Hufnagel und
Heide Bergmann vom Leitungsteam der Ökostation zu, die die Ministerin auf ihrem Rundgang
begleiteten. Nach diesem unkomplizierten Auftakt war das Eis gebrochen: "Die ist ja echt cool"
, fand Jan Höfflin, ebenfalls aus der 6c: "Sie redet ganz normal mit uns" , zeigte sich der
Elfjährige angenehm überrascht.
Natürlich durfte die Ministerin auch gleich vom selbst hergestellten Stockbrot des Schülers und
vom Kräutertee seiner Mitschülerin Nesli Ergün (11) aus der 6b probieren. Dabei zeigte sie sich
beeindruckt von der Vielfalt der Angebote, die das Team der Ökostation auf die Beine gestellt
hatte. Ob es mit Hilfe solcher Betreuungsprogramme auch möglich sei, das Umweltbewusstsein
bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern, müsse die weitere Entwicklung zeigen:
"Wir sind zunächst froh, dass es uns gelungen ist, zusammen mit den Umweltverbänden die
Thematik in das Jugendbegleiter-Programm aufzunehmen" , so die Ministerin. Wie weit sich
derartige Ansätze im Bereich Umweltbildung weiter ausbauen ließen, müsse der weitere
Verlauf des Modellprojekts zeigen.
JUGENDBEGLEITER NATUR UND UMWELT
23.09.2007 19:44
Badische Zeitung Online - Nur fragen, was man sicher...
3 von 3
http://www.badische-zeitung.de/popup/lokales/lokalau...
Durch das Jugendbegleiter-Programm des Kultusministeriums werden seit Februar 2006 an
rund 530 Modellschulen im Land ehrenamtliche Betreuungsangebote zur Erweiterung der
Ganztagesbetreuung entwickelt und erprobt. Eine erste Auswertung hat ergeben, dass sich
Projekte zum Thema Natur und Umwelt einer großen Beliebtheit erfreuen. Die Freiburger
Ökostation betreut mit ihren Mitarbeitern rund 120 Schüler in Freiburg und bietet in
Zusammenarbeit mit der Umweltakademie Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche
Jugendbegleiter an. Für die Umsetzung dieser Programme vor Ort wird sie vom
Umweltministerium finanziell gefördert.
schliessen
Druckansicht
versenden
oben
23.09.2007 19:44
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
99 KB
Tags
1/--Seiten
melden