close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015 Flyer Ostern - Seehotel Maria Laach

EinbettenHerunterladen
Studienangebot / Study Opportunities | M A S T E R
Sommersemester / Summer Semester 2015
Studiengänge • Zugangsvoraussetzungen • Bewerbung • Zulassung • Einschreibung
Inhalt
2
Grußwort
4
1. Die Universität Potsdam
1.1 Eine Universität mit Profil
1.2 Eine Universität – Drei Standorte
1.3 Forschungsstandort Potsdam
5
6
7
8
2. Termine und Fristen
9
3. Studienmöglichkeiten
3.1 Masterstudium – konsekutiv
3.2 Masterstudium – konsekutiv, lehramtsbezogen
3.3 Masterstudium – weiterbildend
10
11
36
38
4. Bewerbung und Immatrikulation
4.1 Allgemeine Hinweise
4.2 Masterstudium – konsekutiv
4.3 Masterstudium – konsekutiv, lehramtsbezogen
4.4 Masterstudium – weiterbildend
42
43
46
48
49
5. Beratungsangebote
5.1 Zentrale Studienberatung
5.2 Studienbüro/Studierendensekretariat
5.3 Studienfachberatung
5.4 Beratung für Studierende mit gesundheitlicher
Beeinträchtigung/Behinderung
5.5 Studienbüro/Prüfungsamt
5.6 Psychologische Beratung
5.7 Akademisches Auslandsamt
5.8 Servicestelle der Postdamer UniversitätsChipKarte
5.9 Service für Familien
5.10 Career Service
5.11 Studentenwerk
5.12 Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen
50
50
51
51
52
6. Vorlagen
6.1 Vorgaben für amtliche Beglaubigung
6.2 Krankenversicherungsnachweis
6.3 Medizinische Unbedenklichkeitserklärung
58
58
60
61
7. Stichwortverzeichnis
62
52
52
53
54
54
55
56
56
Studienangebot | MASTER
Verwendete Abkürzungen
CBT
Computer-based Test
FHFachhochschule
FSFachsemester
GER
Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen
iBT
Internet-based Test
IELTS International English Language Testing System
LPLeistungspunkt
MWFK Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
NC
Numerus Clausus
PBT
Paper-based Test
SoSeSommersemester
TOEFL Test of English as a Foreign Language
WiSeWintersemester
UP
Universität Potsdam
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass nach Drucklegung Änderungen in Form von Ergänzungen
bzw. Streichungen möglich sind. Im Internet finden Sie die aktuelle Version der Broschüre.
Sommersemester 2015
3
Grusswort
Ein Masterstudium an der Universität Potsdam –
für Sie die richtige Wahl!
Sie haben Ihr Bachelorstudium erfolgreich absolviert oder stehen kurz davor. Dieser erste Abschluss
eröffnet Ihnen viele neue Möglichkeiten, persönliche wie berufliche Perspektiven klarer zu definieren
oder sich aber ganz neu zu orientieren. An dieser
Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, Sie in
dem Gedanken zu bestärken, sich für Ihre weitere
akademische Ausbildung für die Universität Potsdam zu entscheiden.
Master’s Studies at the University of
Potsdam – The right choice for you!
I would like to encourage you to
consider the University of Potsdam
seriously for your Master studies.
Our university offers a wide range of
programs of study, including unique
subjects such as “Clinical Linguistics” or the international “GermanRussian Master of Arts in Public
Administration” as well as classic
programs of study, such as mathematics. The University of Potsdam
is not only the right choice for an excellent academic education, it also
offers assistance during your transition into your professional life, be it
in industry or in academia. Moreover, the University of Potsdam does
not charge any tuition. All of our
programs are completely state-funded. I hope to be able to welcome you
soon at our university.
President of the University of Potsdam
4
An der Potsdamer Alma Mater profitieren Sie von einem fachübergreifenden Forschungsprofil und sind
als Teil einer deutschlandweit einmaligen Wissenschaftslandschaft ganz nah am stetigen Dialog von
Theorie und Praxis, von Geschichte und Moderne.
Das Repertoire an Studienmöglichkeiten reicht von
einzigartigen Fächern wie „Clinical Linguistics“ oder
„Jüdische Theologie“ über internationale Kooperationsstudiengänge wie den „Deutsch-Russischen
Masterstudiengang Verwaltungswissenschaft“ bis
hin zu traditionell etablierten Fächern wie Germanistik, Mathematik, Philosophie oder das Lehramtsstudium.
Sie sind dabei, Ihre Zukunftspläne zu schmieden
und brauchen dafür das richtige Rüstzeug. Nicht
nur die Ausbildung und Förderung Ihrer intellektuellen Fähigkeiten gehört dazu, sondern auch ganz
praktische Anleitungen und Entscheidungshilfen
für den Berufseinstieg sind dabei wichtig. Mit der
Universität Potsdam entscheiden Sie sich nicht nur
für eine exzellente akademische Ausbildung und die
Aussicht auf einen Abschluss mit Mastergrad, sondern darüber hinaus auch für Fördermöglichkeiten
und Begleitung bei Ihrem Start in das Berufsleben,
die Selbstständigkeit oder einen akademischen Werdegang in Forschung und Lehre. Ihre Berufsperspektiven haben wir gemeinsam mit Ihnen in jeder
Phase Ihres Studiums im Blick. Aus diesem Grund
legen wir großen Wert darauf, Ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv Fächer mitzugestalten und nicht
zuletzt deren Qualität zu prüfen.
Ich weiß, dass Sie durch ein abgeschlossenes Studium Ihr Fachgebiet bereits grundlegend kennen, Ihre
inhaltlichen Schwerpunkte gesetzt haben und wissen, welche Qualitäten Ihnen an einer Hochschule
wichtig sind. Daher freue ich mich auch persönlich
über Ihr Interesse, Ihr Masterstudium an der Universität Potsdam zu absolvieren. Diese Broschüre
soll Ihnen die Entscheidung etwas leichter machen.
Sie werden so ganz bewusst die richtige Wahl für Ihr
weiterführendes Studium treffen.
Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre, viel
Erfolg für ihre weitere akademische Laufbahn und
hoffe, Sie schon bald an der Universität Potsdam
willkommen heißen zu dürfen.
Prof. Oliver Günther, Ph.D.
Präsident der Universität Potsdam
Studienangebot | MASTER
1. Die Universität Potsdam
Die Universität Potsdam ist eine lebendige Gemeinschaft von fast 21 000 Studierenden, davon annähernd 5 000 Masterstudierende, sowie engagierten
Lehrenden und Mitarbeitern. Eingebettet in eine
einzigartige Kultur- und Wissenschaftslandschaft
und in unmittelbarer Nähe zu den Preußischen
Schlössern und Gärten ist die Universität Potsdam
eine der schönst gelegenen deutschen Hochschulen. Umgeben von modernsten Forschungseinrichtungen und innovativen Instituten und in unmittelbarer Nähe zur pulsierenden Hauptstadt Berlin, ist
die Universität Potsdam von einer starken Dynamik
geprägt. Tradition und Moderne werden nicht als
Widerspruch wahrgenommen, sondern ergänzen
sich und beleben die Universitätsgemeinschaft
spürbar. Unsere Masterstudiengänge zeichnen
sich je nach Fachrichtung durch eine starke Anwendungs- oder Wissenschaftsorientiertheit aus.
Sommersemester 2015
So kann zielgerichtet auf Spitzenforschung hingearbeitet und bei Bedarf eine Promotion angeschlossen werden. Von Anfang an sind die Studierenden
mit in die Forschung eingebunden. Erforschtes und
Entwickeltes fließen direkt in die Lehre ein, so dass
sie einem kontinuierlichen, innovativen Wandel unterliegt. Die Bemühungen um die kontinuierliche
Verbesserung von Lehre und Studium spiegeln sich
auch darin wider, dass die Universität als eine der
ersten deutschen Hochschulen das Siegel der Systemakkreditierung erhalten hat. Das bedeutet, dass
die hochschulinternen Verfahren der Qualitätssicherung eine externe Qualitätsprüfung (im Rahmen
von Programmakkreditierungen) ersetzen. Die Universität Potsdam setzt damit auf die hochschulinterne Reflexion der Qualität ihrer Studienprogramme
und beteiligt daran alle Akteure im Rahmen ihrer
Verfahren.
The University of Potsdam
The University of Potsdam is a
lively community of more than
20,000 students. Its high quality
in learning and teaching was even
confirmed, when receiving the seal
of system accreditation in 2012. Nestled in a unique cultural and scientific landscape and among numerous Prussian palaces and gardens,
the university is one of the most
beautifully situated German universities. The University of Potsdam
is surrounded by highly modern research institutions and innovative
institutes, and it is located in direct
proximity to the pulsating capital
city of Berlin. Tradition and modernity complement each other and
enliven the university’s community.
5
DIE Universität Potsdam
In order to distinguish itself internationally as a competitive location
for science and scholarship, the University of Potsdam focuses on the following areas of research:
Main areas of research at the university level
The Earth Sciences study the complex and interdependent relationship between humans and their
planet. Functional Ecology and Evolution Studies seeks to understand
causal relationships between ecology and evolution. The Cognitive
Sciences investigate the functions of
the brain, including cognition and
memory as well as thinking and
language. Finally, the field of Plant
Genomics and Systems Biology
looks at processes in cells, tissues,
and organisms, and it studies them
from a biological, physical, and also
mathematical perspective.
Main areas of research at the faculty level
The research areas that have been
established at the faculty level include the areas Functional Soft
Matter, Complex Systems, as well
as Public Policy and Management.
1.1 Eine Universität mit Profil
Die Universität eröffnet Freiräume für das Studium
in eigener Verantwortung und gestaltet das Studienangebot unter Berücksichtigung der Lebenswirklichkeit der Studierenden. Dies ist auch die Basis
für einen Wissens- und Technologietransfer sowie
Gründerservice, die sich an den Bedürfnissen von
Gesellschaft und Arbeitsmarkt orientieren.
Um sich in der Region als international anschlussfähiger Wissenschaftsstandort zu profilieren, setzt
die Universität Potsdam auf folgende Forschungsschwerpunkte:
Universitäre Forschungsschwerpunkte
Die Erdwissenschaften untersuchen das komplexe
Verhältnis Erde-Mensch auf seine Wechselwirkungen. Die Funktionelle Ökologie und Evolutionsforschung versucht die Zusammenhänge von Ökologie
und Evolution kausal zu verstehen. Die Kognitionswissenschaften bilden einen Forschungsschwerpunkt, in dem Leistungen des Gehirns, die Wahrnehmung und das Gedächtnis, das Denken und die
Sprache erforscht werden. Schließlich hat die Pflanzengenomforschung und Systembiologie Prozesse
in Zellen, Geweben und Organismen zum Gegenstand, die aus biologischer, physikalischer und auch
mathematischer Perspektive untersucht werden.
Forschungsbereiche auf Fakultätsebene
Die auf der Fakultätsebene angesiedelte Forschungslinie beinhaltet die Forschungsbereiche Funktionale
Weiche Materie, Komplexe Systeme sowie Politik,
Verwaltung und Management.
In einer dritten Förderungslinie schließlich unterstützt die Universität Potsdam aussichtsreiche
Forschungsinitiativen. Zu nennen wären an dieser
Stelle die Gesundheitswissenschaften sowie eine
geplante Kooperation der Philosophischen Fakultät
mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten,
aber auch ein Ausbau der bildungswissenschaftlichen Forschung.
Ob Sie sich im Anschluss an ihr Masterstudium
nun für eine Einzelpromotion oder ein strukturiertes Programm entscheiden – durch das dichte
Netz außeruniversitärer Forschungseinrichtungen
der Region und dank der Kooperation mit weiteren
Hochschulen in Berlin und Brandenburg wird Ihnen ein Umfeld eröffnet, das beste Bedingungen für
den Start einer akademischen Karriere bietet.
A third focus area at the University
of Potsdam is the support of promising research initiatives.
6
Studienangebot | MASTER
Termine und fristen
1.2 Eine Universität – Drei Standorte
Die noch junge Universität hat sich an drei großen
Standorten etabliert. Jeder einzelne beherbergt eine
Vielzahl an Instituten und Einrichtungen des Studienalltags und zeichnet sich durch ein ganz individuelles und persönliches Flair aus.
Auf dem zentralen Campus Am Neuen Palais befinden sich unter anderem das Auditorium Maximum
und die historischen Barockbauten aus dem 18. Jahrhundert, in welchen unter anderem das Präsidium
und Teile der Verwaltung der Universität untergebracht sind. Die Nebengebäude beherbergen die
Institute der Philosophischen Fakultät, das Institut
für Mathematik sowie die Sportwissenschaft und
Sportmedizin.
Auf dem Campus Golm sind die meisten Institute
der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und die
Sommersemester 2015
Bereiche der Humanwissenschaftlichen Fakultät beheimatet. Durch den Bau hochmoderner Lehr- und
Forschungsgebäude und die Ansiedlung der drei
Max-Planck-Institute und zwei Fraunhofer Institute
in unmittelbarer Nähe zur Universität entstand einer der größten Wissenschaftsparks der Region.
Der Campus Griebnitzsee ist Sitz der Juristischen
Fakultät, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie des Instituts für Informatik und
Computational Science. Der moderne und großzügige Campus liegt an der Stadtgrenze Berlins und
ist durch öffentliche Verkehrsmittel direkt mit der
Hauptstadt verbunden. Unweit der Universität befindet sich zudem das privat finanzierte Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik.
One University – Three Campuses
Campus – Am Neuen Palais
In historical baroque buildings from
the 18th century, the president’s office, some of the university’s administrative offices, institutes, lecture
halls, and classrooms are located.
Campus – Golm
On the university’s Golm campus,
highly modern buildings for teaching and research are located. Most
of the institutes of the Faculty of
Mathematics and Natural Sciences
and much of the Faculty of Human
Sciences can be found here.
Campus – Griebnitzsee
This modern and spacious campus
is located on the border to the city
of Berlin. The Faculty of Law, the
Faculty of Economics and Social
Sciences, and the Institute of Computer Science can be found here.
7
DIE Universität Potsdam
1.3 Forschungsstandort Potsdam
Potsdam as a Location of Research
Potsdam, the capital city of
Brandenburg, is well-known primarily for its historic gardens and palaces, foremost Sanssouci Palace. What
is more, Potsdam stands out from
other cities because of its unique
scientific and scholarly landscape.
With a singular level of concentration in Germany, numerous institutes and other non-university scientific institutions are located here. A
large number of cooperative projects
and partnerships exists within this
network, thus providing for optimal
conditions for research to the next
generation of scientists and scholars.
pearls
The Potsdam Research Network
pearls is an association of research
institutions and, in the future, a
platform for the development of new
cooperative efforts in research.
PoGS
The faculty-wide Potsdam Graduate School was founded to enhance
both the academic supervision of the
university’s doctoral students and
the quality of their academic work.
Potsdam Transfer
Students and graduates receive assistance here with regard to transferring innovation from the research
stage to its practical use.
8
Die Landeshauptstadt Potsdam ist in Deutschland
vor allem für ihre historischen Gärten und Schlösser, allen voran das Schloss Sanssouci, bekannt. Was
Potsdam aber darüber hinaus von anderen Städten
unterscheidet, ist die einmalige Forschungslandschaft mit zahlreichen Instituten und anderen
außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen,
deren hohe Dichte deutschlandweit einzigartig ist.
Innerhalb dieses Netzwerkes gibt es viele gemeinsame Projekte und Kooperationen, die optimale
Forschungsvoraussetzungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs schaffen.
Potsdam Transfer
Für den Wissens- und Technologietransfer kann die
Universität auf das Zentrum für Gründung, Innovation,
Wissens- und Technologietransfer Potsdam Transfer
zurückgreifen. Studierende und Absolventen werden
unterstützt, Innovationen aus der Forschung in die Praxis zu überführen. Mehr und mehr zeigt sich, dass man
in Potsdam nicht nur studieren kann, sondern auch sehr
gute Arbeits- und Karrieremöglichkeiten vorfindet.
www.potsdam-transfer.de
pearls
Das Potsdam Research Network pearls, ist ein Verbund
von Forschungseinrichtungen, zu denen auch die Universität Potsdam zählt, der den Diskurs über brisante
Themen und künftige Forschungsfelder organisiert. Um
die Ideen gemeinsam zu verwirklichen, wird pearls zu
einer Plattform für die Akquise neuer Forschungsverbünde ausgebaut.
www.pearlsofscience.de
Hinweise zu 2. Termine und Fristen
PoGS
Eine Bewerbung für das 1. FS ist nicht möglich, wenn
Sie für den gleichen oder einen ähnlichen Studiengang
bereits an der UP oder einer anderen Hochschule eingeschrieben sind oder waren und anrechenbare Leistungen
nachgewiesen werden, die eine Einstufung in ein höheres FS rechtfertigen. Bei Einstufung in ein höheres FS ist
eine Bewerbung für das höhere FS erforderlich.
Um die fachliche Betreuung der Doktoranden und die
Qualität ihrer Arbeiten weiter zu verbessern, hat die Universität die fakultätsübergreifende Potsdam Graduate
School (PoGS) gegründet, die den Wissenschaftsstandort Potsdam für Nachwuchskräfte aus dem In- und Ausland noch attraktiver macht.
www.pogs.uni-potsdam.de
Hochschulwechslern/Studiengangwechslern empfehlen
wir zwecks Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen und der Prüfung der Zugangsvoraussetzungen
zum Masterstudium 6 Wochen vor Bewerbungsschluss
mit dem entsprechenden Prüfungsausschuss Kontakt
aufzunehmen.
www.uni-potsdam.de/studium/konkret/studienorganisation
Studienangebot | MASTER
DIE Universität Potsdam
2. Termine und Fristen für das
Sommersemester 2015
Die Bewerbungsfristen für nicht lehramtsbezogene Masterstudiengänge finden Sie in den Übersichten unter 3. Studienmöglichkeiten,
S. 11 – 35 bzw. S. 38 – 41.
Immatrikulationszeitraum
15.02.2015 – 10.05.2015
Semesterzeit
01.04.2015 – 30.09.2015
Vorlesungszeitraum
13.04.2015 – 25.07.2015
Rückmeldefrist für das Wintersemester 2015/2016
15.06.2015 – 15.07.2015
Zeitraum für Prüfungen und Praktika
27.07.2015 – 31.07.2015
Sommerpause (möglichst prüfungsfrei zu halten)
01.08.2015 – 31.08.2015
Zeitraum für Prüfungen und Praktika
01.09.2015 – 30.09.2015
Anmeldung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) zum WiSe 2014 /2015
30.11.2014
Termin der DSH zum Sommersemester 2015
15.01.2015
Lehrveranstaltungsfreie Tage im (Vorlesungs)zeitraum
Karfreitag
03.04.2015
Ostermontag
06.04.2015
Maifeiertag
01.05.2015
Christi Himmelfahrt
14.05.2015
Pfingstmontag
25.05.2015
Wintersemester 2014
Sommersemester
2015
/2015
9
STUDIENMÖGLICHKEITEN
3. Studienmöglichkeiten
Opportunities for Studies
1. Consecutive Master’s Programs
of Study
The University of Potsdam awards
the following degrees: Master of Arts
(M.A.), Master of Science (M.Sc.),
and Master of Laws (LL.M.).
2. Master’s Programs of Study for
Teaching Professions
The university awards the degree of
Master of Education (M.Ed.).
3. Programs of Study in the Area of
Continuing Education
The university awards the following
degrees: Master of Business Administration, Master of Public Management and Master of European Governance and Administration.
An der Universität Potsdam können Sie aus einem
breiten Fächerangebot für das Masterstudium wählen. Die Abschlussmöglichkeiten lassen sich in drei
Kategorien zusammenfassen.
1. Konsekutive Masterstudiengänge folgen einem
ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss,
z.B. einem Bachelorabschluss. An der Universität
Potsdam werden in diesen Studiengängen die Abschlüsse Master of Arts (M.A.) und Master of Science (M.Sc.) vergeben.
2. Konsekutive, lehramtsbezogene Masterstudiengänge folgen einem lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang oder gleichwertigem ersten Studienabschluss. Als Abschluss wird der Master of Education
(M.Ed.) vergeben.
3. Die weiterbildenden Studiengänge der Universität Potsdam setzen neben einem Bachelorabschluss
oder einem anderen gleichwertigen ersten Studienabschluss fachbezogene Berufserfahrung voraus.
Diese Studiengänge können an der Universität Potsdam entweder mit einem Master of Business Administration, Master of Public Management, Master
of European Governance and Administration oder
Master of Laws (LL.M.) abgeschlossen werden.
Nähere Informationen zu den Bewerbungsverfahren, Zulassungs- und Zugangsvoraussetzungen der
einzelnen Studienfächer finden Sie unter dem Punkt
4. Bewerbung und Immatrikulation ab Seite 42.
For information on the application
procedure and prerequisites for admission, please refer to page 42.
10
Studienangebot | MASTER
Termine und fristen
3.1 Masterstudium – konsekutiv
Die folgende Übersicht beinhaltet alle konsekutiven,
nicht lehramtsbezogenen Masterstudiengänge. Im
Anschluss finden Sie die Möglichkeiten für das lehramtsbezogene Masterstudium (Seite 36) sowie die
weiterbildenden Masterangebote (Seite 38).
Sommersemester 2015
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei diesen Masterstudiengängen auch dann eine Bewerbung erforderlich
ist, wenn bei der Zulassungsinformation „kein NC“
vermerkt ist.
Consecutive Master’s Programs of
Study
The following overview contains all
consecutive master’s Programs of
study, excluding master’s Programs
of study for teaching professions.
These master’s Programs of study
always require an application for
admission, even when the information provided lists the Program of
study as one without a numerus
clausus (NC), i.e. without restrictions on admission (“kein NC“).
11
Masterstudium – konsekutiv
Anglophone Modernities in Literature and Culture (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.01.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach wie Anglistik, Amerikanistik oder Anglophone Studien, bzw. einem vergleichbaren
literatur- und kulturwissenschaftlich interessierten anglophonen Studiengang, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst und
im Rahmen dieses Studiengangs insgesamt 40 LP in den Bereichen Literatur- und/oder Kulturwissenschaft
erworben wurden.
Besonderheiten
Die Unterrichtssprache ist Englisch. Es sind keine Deutschkenntnisse erforderlich.
Kontakt
Prof. Dr. Lars Eckstein
Telefon: +49 331 977-1106
E-Mail: lars.eckstein@uni-potsdam.de
Betriebswirtschaftslehre (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
12
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang oder in einem inhaltlich verwandten Studiengang, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst und
im Rahmen dieses Studiengangs mind. 60 LP auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre erworben wurden.
Darüber hinaus müssen 18 LP in Statistik/Ökonometrie, Mathematik und/oder Wirtschaftsinformatik nachgewiesen werden. Von diesen 18 LP müssen dabei mind. 10 LP in Statistik/Ökonometrie und Mathematik
erworben worden sein.
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt. in
jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten
Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Dr. Ingeborg Garz
Telefon: +49 331 977-3262
E-Mail: garz@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Biochemie und Molekularbiologie (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren und einem Anteil von mind. 60 LP
im Fach Biologie oder Biochemie
Englischkenntnisse | Anerkannt werden:
8 Jahre Schulenglisch, UNIcert-III, TOEFL (iBT 83/CBT 220/PBT 557), Cambridge Certificate of Proficiency,
Cambridge Certificate of Advanced English, IELTS (6,5 Pkt.), englischsprachiger Bachelorabschluss oder
vergleichbare Nachweise
Besonderheiten
Ein Studienbeginn im Sommersemester kann zu Einschränkungen bei der Wahl von Lehrveranstaltungen
führen.
Kontakt
Prof. Dr. Michael Lenhard
Telefon: +49 331 977-5580
E-Mail: michael.lenhard@uni-potsdam.de
Bioinformatik (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Dr. Detlef Groth
Telefon: +49 331 977-2706
E-Mail: dgroth@uni-potsdam.de
Sommersemester 2015
13
Masterstudium – konsekutiv
Chemie (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss in Chemie oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für
den Studiengang wesentlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren und einem Anteil von
mindestens 60 LP im Fach Chemie (Einzelfallprüfung)
Englischkenntnisse | mind. Abiturniveau oder vergleichbare Nachweise
Dr. Andreas Koch
Telefon: +49 331 977-5198
E-Mail: andreas.koch@uni-potsdam.de
Clinical Exercise Science (Master of Science/Ph.D.)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Besonderheiten
Die Unterrichtssprache ist Englisch. Es sind keine Deutschkenntnisse erforderlich.
Kontakt
Dr. Karsten Linné
Telefon: +49 331 977-1495
E-Mail: ces@uni-potsdam.de
Christoph Otto
Telefon: +49 331 977-1762
E-Mail: ces@uni-potsdam.de
Cognitive Systems: Language, Learning and Reasoning (Master of Science)
14
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Besonderheiten
Die Unterrichtssprache ist Englisch.
Kontakt
Dr. Željko Agić
Telefon: +49 331 977-2951
E-Mail: zagic@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Laura Lizarazo
Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft
D
er Masterstudiengang bietet die Möglichkeit, Fragen der Literatur- als auch der Kunstwissenschaft
vergleichend und unter kulturtheoretischen Fragestellungen zu reflektieren. Während meiner Studienzeit
profitierte ich nicht nur von zahlreichen intellektuellen
und akademischen Anregungen, sondern auch von
einer immer hilfsbereiten und unterstützenden Studienberatung.
Computational Science (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss mit einer Regelstudienzeit
von mind. drei Jahren (mind. 180 LP) in einem der Fächer Informatik, Informatik/Computational Science,
Computational Science oder einem ähnlichen Fach. Zum Zugang berechtigt auch ein erster berufsqualifizierender Abschluss eines Hochschulstudiums an einer Hochschule im Fach Mathematik oder einem naturwissenschaftlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren, wenn die erfolgreiche Teilnahme
an Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Informatik im Umfang von mind. 30 LP nachgewiesen werden
kann.
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
PD Dr. Henning Bordihn
Telefon: +49 331 977-3027
E-Mail: counsellor@cs.uni-potsdam.de
15
Masterstudium – konsekutiv
Deutsch-russischer Master Verwaltungswissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Besonderheiten
Kontakt
Auslandsjahr an der Russischen Universität der Völkerfreundshaft (RUDN, Moskau)
Integriertes Praktikum in der Russischen Föderation
Doppelabschluss beider Partneruniversitäten (UP & RUDN)
Prof. Dr. Jochen Franzke
Telefon: +49 331 977-3414
E-Mail: franzke@uni-potsdam.de
Anna Dmitrieva
Telefon: +49 331 977-4409
E-Mail: anna.dmitrieva@uni-potsdam.de
Economics (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
16
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst
und im Rahmen dieses Studiengangs mind. 60 LP in Volkswirtschaftslehre und davon mind. 18 LP in
Statistik, Ökonometrie und Mathematik erworben wurden.
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt.
in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Besonderheiten
Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.
Kontakt
Prof. Dr. Marco Caliendo
Telefon: +49 331 977-3225
E-Mail: pa-vwl@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Ernährungswissenschaft (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe (nur in Ausnahmefällen), WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss in Ernärungswissenschaft oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss
in einem für den Studiengang wesentlichen Fach
Englischkenntnisse | mind. TOEFL (iBT 82) oder vergleichbare Nachweise
Dr. Hans-Peter Kruse
Telefon: +49 33200 88-5241 & Sekretariat +49 33200 88-5528
E-Mail: hpkruse@uni-potsdam.de
Erziehungswissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Studienfachberater
Dr. Jörg-W. Link
Telefon: +49 331 977-2146
E-Mail: link@uni-potsdam.de
Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach
Telefon: +49 331 977-2135
E-Mail: wolfgang.lauterbach@uni-potsdam.de
Europäische Medienwissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Studienausschuss für Europäische Medienwissenschaft über das Studiensekretariat des Studiengangs:
die Bewerbungen sind postalisch oder persönlich einzureichen.
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Besonderheiten
Kooperationsstudiengang: Gemeinsames Angebot mit der FH Potsdam
Kontakt
Prof. Dr. Heiko Christians
Telefon: +49 331 977-4171
E-Mail: heikochristians@t-online.de
Sommersemester 2015
17
Masterstudium – konsekutiv
European Master in Clinical Linguistics (Master of Science) (internationaler Studiengang mit besonderen Bedingungen)
Zulassungsinformation
kein NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
Akademisches Jahr - Beginn 1. September | Bewerbungsfrist: 15. November des Vorjahres
Bewerbung über
Bewerbung über uni-assist | Nähere Information unter www.emcl-mundus.com/application/student.html
Zugangsvoraussetzungen
Aktuelle Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie unter www.emcl-mundus.com
Besonderheiten
Kontakt
Dieser Studiengang ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Studiengebühren kann beim Fach erfragt werden.
Die Unterrichtssprache ist Englisch.
Studierende müssen an mind. zwei der drei beteiligten Universitäten studieren.
Eine begrenzte Anzahl von Erasmus Mundus Stipendien steht zur Verfügung, nähere Informationen unter:
www.emcl-mundus.com/support
Contact person EU students:
Dr. Roel Jonkers
University of Groningen
E-Mail: r.jonkers@rug.nl
Contact person non-EU students:
Dr. Frank Burchert
E-Mail: burchert@uni-potsdam.de
Fremdsprachenlinguistik (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
18
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in mindestens einem der
folgenden Fächer, bei Wahl zweier fremdsprachenlinguistischer Schwerpunkte in zwei der folgenden Fächer:
Anglistik/Amerikanistik
Germanistik
Französische Philologie (Frankoromanistik)
Italienische Philologie (Italianistik)
Spanische Philologie (Hispanistik/Latein-Amerikanistik)
Polonistik
Russistik
Bachelorabschlüsse in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch und
Russisch im Lehramt für die Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe, im Lehramt an
Gymnasien und im Erweiterungsfach
Fremdsprachenkenntnisse (in den Sprachen, die Studiengegenstand sind) | mind. C1 (GER)
Besonderheiten
Bei der Bewerbung entscheiden Sie sich für zwei der folgenden Schwerpunkte: Deutsch als Fremdsprache,
Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Sprache in Erwerb in Kommunikation. Beachten Sie, dass die Wahl eines philologischen Schwerpunkts ein entsprechendes Bachelorstudium voraussetzt.
Kontakt
Prof. Dr. Gerda Haßler
Telefon: +49 331 977-4114
E-Mail: hassler@uni-potsdam.de
apl. Prof. Dr. Ilse Wischer
Telefon: +49 331 977-1493
E-Mail: wischer@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Geoinformation und Visualisierung (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Prof. Dr. Hartmut Asche
Telefon: +49 331 977-2274
E-Mail: gislab@uni-potsdam.de
Geoökologie (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Studienfachberater
Dr. Torsten Lipp
Telefon: +49 331 977-2419
E-Mail: tlipp@uni-potsdam.de
Sommersemester 2015
Ansprechpartnerin für Zulassungsfragen
Jun.-Prof. Ariane Walz (Mitglied des Prüfungsausschusses)
Telefon: +49 331 977-2558
E-Mail: pageoeco@geo.uni-potsdam.de
19
Masterstudium – konsekutiv
Geowissenschaften (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
In Ausnahmefällen ist auch eine Bewerbung zum SoSe möglich. In diesem Fall sind die vollständigen
Bewerbungsunterlagen rechtzeitig direkt an den Prüfungsausschuss zu senden.
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
20
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren und einem Anteil von mind. 24 LP
im Fach Geowissenschaften, Erdwissenschaften, Mineralogie, Geologie, Geophysik oder verwandten Fachrichtungen
Nachweis von insgesamt 36 LP aus Veranstaltungen der Fachrichtungen Mathematik, Chemie und Physik
mind. jedoch 6 LP pro Fach (Mathematik, Chemie, Physik)
Besonderheiten
Die Lehrveranstaltungen werden in der Regel in englischer Sprache gehalten.
Kontakt
Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Oliver Korup, Ph.D.
Telefon: +49 331 977-2732
E-Mail: pageowiss@geo.uni-potsdam.de
Studienfachberater
apl. Prof. Dr. Martin Trauth (Geologie)
Telefon: +49 331 977-5810
E-Mail: trauth@geo.uni-potsdam.de
Studienfachberater
apl. Prof. Dr. Frank Krüger (Geophysik)
Telefon: +49 331 977-5813
E-Mail: kruegerf@geo.uni-potsdam.de
Studienfachberater
apl. Prof. Dr. Uwe Altenberger (Mineralogie)
Telefon: +49 331 977-5806
E-Mail: uwe@geo.uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Germanistik (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern sowie
einen Umfang von mind. 60 LP im Teilstudiengang Germanistik umfasst und dabei mind. jeweils 20 LP in
germanistischer Sprach- und Literaturwissenschaft erworben wurden.
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
Deutschkenntnisse bei ausländischen Studienbewerbern ohne in Deutschland erworbene Hochschulzugangsberechtigung | mind. C1 (GER)
Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Dr. Martin Leubner
Telefon: +49 331 977-4238
E-Mail: leubner@uni-potsdam.de
Ansprechpartnerin für Zulassungsfragen
Dr. Elisabeth Berner
Telefon: +49 331 977-4229
E-Mail: berner@uni-potsdam.de
Integrative Sport-, Bewegungs- und Gesundheitswissenschaft (Master of Science)*
Zulassungsinformation
kein NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
*
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach im Bereich Sport oder Gesundheit/Medizin (z.B. Dipl.-Sportwissenschaftler,
Rehabilitation/Prävention, BA Sporttherapie, BA Physiotherapie) oder einem lehramtsbezogene Studiengang der Fächerkombination Sport und Biologie oder ein anderer Hochschulabschluss, wenn zusätzlich ein
Fachschulabschluss eines gesundheitsbezogenen Berufs nachgewiesen wird.
Praktikum im Gesundheitsbereich im Umfang von mind. 10 Wochen
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt. in
jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten
Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Prof. Dr. med. Dr. phil. Michael Rapp
Telefon: +49 331 977-4095
E-Mail: michael.rapp@uni-potsdam.de
vorbehaltlich der Genehmigung durch das MWFK
Sommersemester 2015
21
Masterstudium – konsekutiv
Katharina Weglarz
Wirtschaftsinformatik und Electronic Government
A
m meisten gefällt mir am Studium der Wirtschaftsinformatik die ausgewogene Mischung
zwischen BWL und Informatik. Der neue Masterstudiengang bietet eine große Auswahl an spannenden Veranstaltungen sowohl in deutscher wie auch
in englischer Sprache. Dank der Interdisziplinarität des Studiengangs ist man nicht auf ein Gebiet
begrenzt. Nach dem Studium stehen verschiedene
Karrierewege offen.
Internationale Beziehungen (Master of Arts)
Zulassungsinformation
WiSe 2015/2016: NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe | WiSe 2015/2016: Bewerbungszeitraum: 01.12.2014 – 01.02.2015
Bewerbung über
Lehrstuhl für Internationale Organisation und Internationale Politikfeldforschung:
www.masterib-bewerbung.de (Es werden ausschließlich Online-Bewerbungen akzeptiert.)
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach, einschlägige Auslandserfahrung im Studium oder im Rahmen von Praktika
Englischkenntnisse | Cambridge Certificate of Proficiency oder vergleichbare Nachweise
Besonderheiten
Option: Deutsch-Russischer Doppel-Master in Kooperation mit dem Staatlichen Institut für Internationale
Beziehungen Moskau (MGIMO).
Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.
Kontakt
22
Dr. Wolfgang Kötter
Telefon: +49 331 977-4677
E-Mail: masterib@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Internationales Master-/Promotionsprogramm Experimental Clinical Linguistics (IECL) (Master of Science bzw. Ph.D.)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe 2015: Bewerbung bis 15.01.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach und einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren, wie bspw.
eines experimentell neurokognitiven Faches (Psycho-/Neurolinguistik, Patholinguistik, klinische Linguistik,
Neurowissenschaften)
aus Nachbarbereichen (z.B. Psychologie, theoretische Linguistik, Sonderpädagogik, Medizin, Anthropologie, Informatikwissenschaften, Philosophie, empirische Bildungswissenschaften)
Englischkenntnisse | TOEFL (PBT 550/CBT 213), IELTS (7 Pkt.) oder vergleichbare Nachweise
Besonderheiten
Dieser Studiengang ist ein „fast track - Programm“
(direkter Übergang aus den Masterkursen [1 Jahr] in die Ph.D.-Veranstaltungen [3 Jahre]).
Die Unterrichtssprache ist Englisch.
Kontakt
Program Coordinator
Dr. phil. Nicole Stadie
Telefon: +49 331 977-2935
E-Mail: nicole.stadie@uni-potsdam.de
Coordination Office
Anja Papke
Telefon: +49 331 977-2931
E-Mail: apapke@uni-potsdam.de
IT-Systems Engineering (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.01.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Weitere Informationen | www.hpi.de/studium/bewerbung/bewerbung-fuer-master
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss in IT-Systems Engineering, Informatik oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach. Als wesentlich für das Masterstudium gilt ein Fach, wenn es die zentralen fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für den Masterstudiengang IT-Systems Engineering erfüllt.
Die zentrale fachwissenschaftliche Voraussetzung für den Masterstudiengang IT-Systems Engineering
bilden:
Kenntnisse und Erfahrungen in den Grundlagen des IT-Systems Engineering, insbesondere Konzepte,
Methoden, Standards, Methodologie und Praxis der Analyse, Planung und Konstruktion komplexer
IT Systeme
Erfahrungen in den arbeitsteiligen Prozessen der systematischen Herstellung komplexer IT Systeme.
Prof. Dr. Felix Naumann
Telefon: +49 331 5509-280
E-Mail: studinfo@hpi.uni-potsdam.de
23
Masterstudium – konsekutiv
Jüdische Studien (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach wie Jüdische Studien, Geschichte, Germanistik, Theologie, Religionswissenschaft oder Judaistik im Ein-, Erst- oder Zweitfach, oder in begründeten Ausnahmefällen ein entsprechender
Abschluss in einer anderen geisteswissenschaftlichen Fachrichtung mit für das Masterstudium relevanten
Inhalten
Hebräischkenntnisse | mind. im Umfang des Hebraicums oder vergleichbare Nachweise
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Jun. Prof. Dr. Nathanael Riemer
Telefon: +49 331 977-1284
E-Mail: nriemer@uni-potsdam.de
Jüdische Theologie (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
24
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach wie Jüdische Theologie, Jüdische Studien, Judaistik, Rabbinic Studies im Ein-,
Erst- oder Zweitfach
Hebräischkenntnisse | mind. im Umfang des Hebraicums oder vergleichbare Nachweise
Englischkenntnisse I mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
Für den Masterstudiengang Jüdische Theologie mit Schwerpunkt Rabbinat gelten folgende zusätzliche
Zugangsvoraussetzungen: ein Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender
Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach wie Jüdische Theologie mit Schwerpunkt
liberales Rabbinat oder konservatives (Masorti) Rabbinat, Zustimmung der Religionsgemeinschaft
(ständige Studienkommission).
Dr. Yael Kupferberg
E-Mail: ykupfer@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
apl. Prof. Dr. Frank Göse
Telefon: +49 331 977-1259
E-Mail: fgoese@uni-potsdam.de
Linguistik (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem sprachwissenschaftlichen Fach (Linguistik, Allgemeine/theoretische Linguistik, klinische/Patholinguistik, Computerlinguistik, einzelsprachliche Linguistik) oder ein anderer Bachelor- oder äquivalenter Abschluss, mit einem
sprachwissenschaftlichen Anteil des Fachstudiums von mind. 135 LP (oder 75% der jeweiligen Gesamtpunktzahl).
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Punkten in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder
vergleichbare Nachweise
Dr. Samar Husain
Telefon (Sekr.): +49 331 977-2087
E-Mail: husain@uni-potsdam.de
25
Masterstudium – konsekutiv
Linguistik: Kommunikation-Variation-Mehrsprachigkeit (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium Linguistik: KoVaMe relevanten Fach (wie zum Beispiel Anglistik, Germanistik, Romanistik, Slawistik
oder Linguistik), wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern umfasst und
linguistische Anteile in einem Umfang, der mindestens 36 Leistungspunkten (LP) entspricht, enthält.
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
Prof. Dr. Dagmar Barth-Weingarten
Telefon: +49 331 977-1232
E-Mail: dbarth@uni-potsdam.de
Mathematik (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
26
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach von mind. drei Jahren (180 LP) sowie Nachweis über erfolgreiche Teilnahme an
mathematisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen im Umfang von mind. 90 LP
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
Besonderheiten
Ein Studienbeginn im Sommersemester kann zu Einschränkungen bei der Wahl von Lehrveranstaltungen
führen.
Kontakt
Prof. Dr. Gilles Blanchard
Telefon: +49 331 977-1098
E-Mail: gilles.blanchard@math.uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Military Studies - Militärgeschichte / Militärsoziologie (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Dr. Eddie Hartmann
Telefon: +49 331 977-3585
E-Mail: eddie.hartmann@uni-potsdam.de
Ökologie, Evolution und Naturschutz (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren und einem Anteil von mind. 60 LP
im Fach Biologie oder verwandten Fachrichtungen sowie der Nachweis von mind. 20 LP in ökologisch /
evolutionsbiologisch ausgerichteten Veranstaltungen. Erfolgreiche Absolventen weiterer erster berufsqualifizierende Hochschulstudien mit einer Regelstudienzeit von mind. drei Jahren, sinnvollem Zusammenhang
zum angestrebten Masterstudiengang und einem Anteil von mind. 60 LP in einer naturwissenschaftlichen
Fachrichtung oder Mathematik können nach Einzelfallprüfung zugelassen werden.
Englischkenntnisse | Anerkannt werden:
8 Jahre Schulenglisch, UNIcert-III, TOEFL (iBT 83/CBT 220/PBT 557), Cambridge Certificate of Proficiency,
Cambridge Certificate of Advanced English, IELTS (6,5 Pkt.), englischsprachiger Bachelorabschluss oder
vergleichbare Nachweise
PD Dr. Thilo Heinken
Telefon: +49 331 977-4854
E-Mail: master-oen@uni-potsdam.de
27
Masterstudium – konsekutiv
Osteuropäische Kulturstudien (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach wie Slavistik (Polonistik und/oder Russistik), Kulturwissenschaft, Vergleichende
Literaturwissenschaft, Geschichte, Jüdische Studien, Religionswissenschaft, Me­dienwissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie, Osteuropa-Studien im Erst- oder Zweitfach oder in einem Ein-Fach-Studium, wenn
dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst
Russisch- oder Polnischkenntnisse (Bewerber, deren Muttersprache nicht Russisch oder Polnisch ist.) |
mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-II, Zeugnis über den Abschluss eines polnisch- oder russischsprachigen bzw. eines polonistischen
oder russistischen Studiengangs einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (mind. 5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder
vergleichbare Nachweise
Prof. Dr. Magdalena Marszałek (Seketariat: Frau Kruschinski)
Telefon: +49 331 977-4151 & +49 331 977-4150
E-Mail: magdalena.marszalek@uni-potsdam.de
Philosophie (Master of Arts)
28
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Prof. Dr. Hans-Peter Krüger
Telefon: +49 331 977-1219
E-Mail (Sekretariat): wilhelm@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Physik (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach von mind. drei Jahren sowie der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an physikalisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen im Umfang von mind. 60 LP und an mathematisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen im Umfang von mind. 20 LP
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis über
den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare
Nachweise
Prof. Dr. Matias Bargheer
Telefon: +49 331 977-4272
E-Mail: bargheer@uni-potsdam.de
Dr. Horst Gebert
Telefon: +49 331 977-1354
E-Mail: gebert@uni-potsdam.de
Politikwissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem sozialwissenschaftlichen Studienfach, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst und
im Rahmen dieses Studiengangs insgesamt 30 LP in drei der folgenden Kernbereiche der Politikwissenschaft erworben wurden (Politischer Theorie, Politisches System Deutschlands, Vergleichende Politikwissenschaft, Internationale Politik bzw. Verwaltung und Public Policy) sowie insgesamt 12 LP in Statistik/
Methoden der empirischen Sozialforschung und Methoden des politikwissenschaftlichen Arbeitens
erworben wurden.
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt.
in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Dr. Birgit Kletzin
Telefon: +49 331 977-3408
E-Mail: kletzin@uni-potsdam.de
29
Masterstudium – konsekutiv
Julia Brugger
Physik
W
ährend meines Physik-Masterstudiums in
Potsdam genieße ich den offenen Umgang von
Professoren und Dozenten mit den Studenten sowie
deren Engagement für die Lehre und ihr Interesse an
den Studenten. Vorlesungen, Seminare und Übungen
in übersichtlicher Gruppengröße laden zum aktiven
Mitmachen ein.
Polymer Science (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 31.10.2014
Bewerbung über
Technische Universität Berlin: Maria Blobel siehe www.polymerscience.de
Zugangsvoraussetzungen
30
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach
Englischkenntnisse | TOEFL (PBT 510/CBT 225/iBT 90) oder vergleichbare Nachweise, z.B. IELTS (6,5 Pkt.)
Besonderheiten
Die Unterrichtssprache ist Englisch.
Kontakt
Prof. Dr. Dieter Neher
Telefon: +49 331 977-1265
E-Mail: neher@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Psychologie (Master of Science)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Besonderheiten
Kontakt
Es ist genau einer von diesen vier Schwerpunkten wählbar:
Arbeits- und Organisationspsychologie
Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratungspsychologie
Pädagogische Psychologie
Grundlagenvertiefung Kognition und Handeln über die Lebensspanne
Prof. Dr. Ulrich Schiefele
Telefon: +49 331 977-2871
Romanische Philologie (Master of Arts)
mit den Schwerpunkten: A. Literatur- und Kulturwissenschaft | B. Sprachwissenschaft | C. Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium Romanische Philologie relevanten Fach (wie zum Beispiel Französische, Italienische oder Spanische Philologie, lehramtsbezogener Bachelorstudiengang Französisch, Italienisch oder Spanisch), wenn
dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern sowie
den Erwerb von mindestens einer der folgenden romanischen Sprachen auf dem Niveau C1 (GER) beinhaltet: Französisch, Italienisch, Spanisch
Deutschkenntnisse bei ausländischen Studienbewerbern ohne in Deutschland erworbene Hochschulzugangsberechtigung | mind. B2 (GER)
Besonderheiten
Drei mögliche Schwerpunkte:
A. Literatur- und Kulturwissenschaft
B. Sprachwissenschaft
C. Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaften.
In den Schwerpunkten A. und C. besteht zudem die Wahl entweder zwei romanische Sprachen und Philologien zu studieren oder auch nur eine romanische Sprache und Philologie.
Kontakt
Sommersemester 2015
Schwerpunkte A. und C.
Dr. Sabine Zangenfeind
Telefon: +49 331 977-4195
E-Mail: zangenf@rz.uni-potsdam.de
Schwerpunkte B. und C.
Prof. Dr. Gerda Haßler
Telefon: +49 331 977-4114
E-Mail: hassler@uni-potsdam.de
31
Masterstudium – konsekutiv
Soziologie (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender in einem sozialwissenschaftlichen
Studiengang, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mindestens 180 LP umfasst und
im Rahmen dieses Studiengangs 12 LP in Soziologischer Theorie und 12 LP in Methoden der empirischen
Sozialforschung und weitere mindestens 6 LP in entweder soziologischer Theorie oder Methoden der
empirischen Sozialforschung erworben wurden
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jährigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Punkten in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder
vergleichbare Nachweise
Dr. Tina Spies
Telefon: +49 331 977-3452
E-Mail: tina.spies@uni-potsdam.de
Dr. Christian Schmidt-Wellenburg
Telefon: +49 331 977 -3378
E-Mail: cschmidtw@uni-potsdam.de
Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
32
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach wie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte,
Kulturwissenschaft (mit Schwerpunkt Literatur- und/oder Kunstwissenschaft), Kulturelle Praktiken, Germanistik, Anglistik, Romanistik, Klassische Philologie (mit Schwerpunkt Kultur- bzw. Literaturwissenschaft) im
Erst- oder Zweitfach
Englischkenntnisse | mind. B2 (GER): Anerkannt werden:
Hochschulzugangsberechtigung mit Nachweis von in der Regel 8-jahrigem Englischunterricht, UNIcert-II,
TOEFL (iBT 75), First Certificate in English (mind. Note B), IELTS (5,0 Pkt. in jedem Bereich), Zeugnis
über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder
vergleichbare Nachweise
Darüber hinaus sind Kenntnisse (mind. gute Lesekenntnisse) in einer zweiten modernen Fremdsprache,
bevorzugt des Französischen, erforderlich | mind. A2 (GER)
Dr. Brigitte Krüger
Telefon: +49 331 977-4179
E-Mail: krueger@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Verwaltungswissenschaft (Master of Arts)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 01.12.2014
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Sommersemester 2015
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem verwaltungsoder politikwissenschaftlichen Studienfach, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern umfasst,
einen Umfang von mind. 180 LP umfasst und
im Rahmen dieses Studienganges insgesamt 30 LP in drei der folgenden Kernbereiche der Politikwissenschaft erworben wurden (Politische Theorie, Politisches System Deutschlands,Vergleichende Politikwissenschaft, Internationale Politik bzw. Verwaltung und Public Policy) sowie insgesamt 12 LP in Statistik/
Methoden der empirischen Sozialforschung und Methoden des politikwissenschaftlichen Arbeitens
erworben wurden.
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt.
in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare Nachweise
apl. Prof. Dr. Jochen Franzke
Telefon: +49 331 977-3414
E-Mail: franzke@uni-potsdam.de
Dr. Birgit Kletzin
Telefon: +49 331 977-3408
E-Mail: kletzin@uni-potsdam.de
33
Masterstudium – konsekutiv
Wirtschaftsinformatik und Electronic Government (Master of Science)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe 2015/2016: siehe Studienangebot WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis 15.03.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss
a) in Wirtschaftsinformatik,
b) in Betriebswirtschaftslehre oder einem äquivalenten Studiengang, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern,
einen Umfang von mind. 180 LP,
sowie insgesamt 24 LP in Wirtschaftsinformatik oder Informatik umfasste,
c) in einem Studiengang Politik- und/ oder Verwaltungswissenschaft, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern,
einen Umfang von mind. 180 LP,
sowie insgesamt 24 LP in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik oder Informatik umfasste,
d) in einem Studiengang Informatik, wenn dieser Studiengang
eine Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern,
einen Umfang von mind. 180 LP,
sowie insgesamt 24 LP in Betriebswirtschaftslehre, Public Management oder Wirtschaftsinformatik
umfasste
Englischkenntnisse | mind. C1 (GER): Anerkannt werden:
UNIcert-III, TOEFL (iBT 90), Cambridge Certificate of Advanced English (mind. Note B), IELTS (6,5 Pkt.
in jedem Bereich), Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studienganges einer anerkannten Hochschule oder vergleichbare Nachweise
Besonderheiten
Die Wahl aus den zwei Vertiefungen Wirtschaftsinformatik und Electronic Government wird bei Studienbeginn getroffen.
Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.
Kontakt
34
Carsten Brockmann
Telefon: +49 331 977-3455 & +49 331 977-3379
E-Mail: carsten.brockmann@wi.uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv
Zeitgeschichte (Master of Arts)
Zulassungsinformation
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
WiSe
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
siehe Studienangebot Wintersemester 2015/2016
Kontakt
Dr. Matthias Oppermann
Telefon: +49 331 977-1637
E-Mail: matthias.oppermann@uni-potsdam.de
Sommersemester 2015
35
Master’s Programs of Study for
Teaching Professions
For admission to a master’s Program of study for teaching professions, no prior application is required. However, prerequisites for
admission apply.
Prerequisites for Admission:
a bachelor’s degree for teaching
professions which complies with
the specification as per the Federal
State of Brandenburg’s BachelorMaster-Abschlussverordnungen
(bachelor’s-master’s degree regulations); and
a consultation visit pertaining to
studies culminating in a master’s
degree.
36
3.2 Masterstudium – konsekutiv, lehramtsbezogen
Die an der Realität von Schule und Unterricht aber
auch am aktuellen Forschungsstand orientierte Lehrerbildung mit einem hohen Anteil an Praxisphasen
ist profilbildend für die Universität Potsdam. Um
sich für ein lehramtsbezogenes Masterstudium zu
immatrikulieren, ist bisher keine Bewerbung im
Vorfeld notwendig.
Zugangsvoraussetzungen für einen lehramtsbezogenen Masterstudiengang:
ein lehramtsbezogener Bachelorabschluss, der
den Vorgaben der Bachelor-Master-Abschlussverordnungen (BaMaV) des Landes Brandenburg
entspricht www.uni-potsdam.de/studium/konkret/
rechtsgrundlagen
Nachweis eines auf das Masterstudium bezogenen
Beratungsgespräches
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt „Der Weg ins Lehramt im Land Brandenburg“
(erhältlich bei der ZSB) oder im Internet unter www.
uni-potsdam.de/studium/studienangebot/lehramt.
Ein Lehrangebot besteht für das Lehramt für die Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe an allgemeinbildenden Schulen (LSekIP) für das
1. – 3. Fachsemester und für das Lehramt an Gymnasien (LG) für das 1. – 4. Fachsemester.
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – konsekutiv, Lehramtsbezogen
Master – lehramtsbezogen (Master of Education)
Schwerpunktsetzung Primarstufe
Studienfächer
Lehrämter
Studienfächer
Lehrämter
Arbeitslehre/Technik 1
LG
Deutsch
LSekIP
Biologie
LG, LSekIP
Kunst
LSekIP
Chemie
LG, LSekIP
Mathematik
LSekIP
Deutsch
LG, LSekIP
Musik
LSekIP
Englisch
LG, LSekIP
Musisch-ästhetischer Lernbereich 10
LSekIP
Französisch
LG, LSekIP
Sachunterricht
LSekIP
Geographie
LG, LSekIP
Sport 9
LSekIP
Geschichte
Informatik
LG, LSekIP
2
LG, LSekIP
3
Kunst
LSekIP
Latein
LG
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde 4
LG, LSekIP
Mathematik
LG, LSekIP
5
Musik
LG, LSekIP
Physik
LG, LSekIP
Politische Bildung 6
LG, LSekIP
Polnisch 7
LG, LSekIP
Russisch 8
LG, LSekIP
Spanisch
LG, LSekIP
Sport 9
LG, LSekIP
Wirtschaft-Arbeit-Technik (vorher Arbeitslehre)
LSekIP
Zum Wintersemester 2013/2014 wurde das Lehramtsstudium an
der Universität Potsdam reformiert. Die letztmalige Aufnahme des
lehramtsbezogenen Masterstudiums für die Lehrämter der dargestellten Struktur (Lehramt an Gymnasien (LG) und Lehramt für die
Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe an allgemeinbildenden Schulen (LSekIP)) zum 1. Fachsemester ist daher
zum Wintersemester 2018/2019 möglich. Ein Masterstudium nach
der zum WiSe 2013/2014 neu eingeführten Lehramtsstruktur kann
erstmalig ab dem WiSe 2016/2017 aufgenommen werden.
1
Sommersemester 2015
Im Lehramt an Gymnasien nur als 2. Fach möglich
Eine Kombination mit dem Fach Politische Bildung ist nicht möglich.
3
Eine Kombination mit dem Fach Mathematik ist nur im Lehramt an
Gymnasien möglich.
4
Eine Kombination mit dem Fach Politische Bildung ist nicht möglich.
5
Eine Kombination mit dem Fach Informatik ist nur im Lehramt an
Gymnasien möglich.
6
Eine Kombination mit dem Fach Geschichte oder dem Fach Lebensgestaltung-Ethik-Religion ist nicht möglich.
7
Eine Kombination mit dem Fach Russisch ist nicht möglich.
8
Eine Kombination mit dem Fach Polnisch ist nicht möglich.
9
Medizinische Unbedenklichkeitserklärung s. S. 61 erforderlich.
10
Nur in Kombination mit dem 1. Fach Kunst, Musik oder Sport möglich.
2
37
Masterstudium – konsekutiv, Lehramtsbezogen
Master’s Studies –
Continuing Education
For these Programs of study, both
a degree from an institute of higher
learning and practical professional
experience are prerequisites.
38
3.3 Masterstudium – weiterbildend
In diesen Studienprogrammen wird neben einem
Hochschulabschluss auch berufspraktische Erfahrung vorausgesetzt. Ein weiterbildendes Studium
berücksichtigt Kenntnisse aus der Praxis auch stärker als konsekutive Masterstudiengänge.
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – Weiterbildend
Master of Business Administration (MBA) mit den Vertiefungsfächern:
Biotechnologie und Medizintechnik | Informationstechnologie | Innovative Technologie | Innovatives Gesundheitsmanagement |
Personalführung und Leadership
Zulassungsinformation
kein NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
Eine Bewerbung in die MBA-Studiengänge oder einzelne Module ist jederzeit möglich.
Bewerbung über
Bitte direkt an das MBA-Team wenden (siehe Kontakt).
Zugangsvoraussetzungen
Kontakt
Diplom oder vergleichbarer Abschluss
mind. zwei Jahre Berufserfahrung
Gute Englischkenntnisse
Studiengangsleitung
UP Transfer GmbH
Dr. Roya Madani
Telefon: +49 331 977-4549
E-Mail: mba@uni-potsdam.de
www.mba-potsdam.de
Master of European Governance and Administration (MEGA)/ Master Européen de gouvernance et d‘administration (MEGA)
Zulassungsinformation
kein NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
MEGA-Lehrgang 2017-2018 (Beginn Januar 2017) | Bewerbungen ab Frühjahr bis September 2016
Bewerbung über
Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) | www.bakoev.bund.de
Bewerber aus dem öffentlichen Dienst richten ihre Bewerbung auf dem Dienstweg an die BAköV.
Zugangsvoraussetzungen
Ein Masterabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach
in der Regel fünf Jahre Berufserfahrung
Bewerber müssen sowohl Deutsch als auch Französisch als Arbeitssprache beherrschen.
Besonderheiten
Dieser Studiengang ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Studiengebühren kann beim Fach erfragt werden.
Der Studiengang ist berufsbegleitend (über zwei Jahre).
Unterrichtssprachen sind Deutsch und Französisch.
MEGA wird von der Universität Potsdam gemeinsam mit Partnern veranstaltet:
École Nationale d‘Administration (ENA),
Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV),
Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne,
Humboldt-Universität zu Berlin und der
Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Als Abschluss wird ein Joint Degree Master (60 ECTS) vergeben.
Kontakt
Sommersemester 2015
Programm-Koordinatorin
Marie Augère
Telefon: +49 331 977-4527
E-Mail: augere@uni-potsdam.de
www.mega-master.eu
39
Masterstudium – Weiterbildend
Public Management (Master of Public Management - MPM) mit den Streams:
Public Policy and Administration | Global Public Policy | GeoGovernance
Zulassungsinformation
kein NC
Bewerbung möglich zum 1. FS
Die Bewerbung ist jederzeit möglich.
Bewerbung über
Potsdam Centrum für Politik und Management | www.mpm-potsdam.de
Zugangsvoraussetzungen
Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach
Englischkenntnisse | mind. C1/UNIcert-III (GER) oder vergleichbare Nachweise, z.B.:
IELTS (Ø 6,5), TOEFL (mind. PBT 550/CBT 220/iBT 80), Muttersprache ist Englisch, sehr gute Englischkenntisse durch Ausbildung/Berufstätigkeit im englischsprachigen Ausland
Besonderheiten
Dieser Studiengang ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Studiengebühren kann beim Fach erfragt werden.
Die Unterrichtssprache ist Englisch.
Kontakt
Stefanie Arndt
E-Mail: stearndt@uni-potsdam.de
Rechtswissenschaft (Magister Legum (LL.M.))
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe: siehe Studienangebote WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis: 30.03.2015
Bewerbung über
Juristische Fakultät der Universität Potsdam | www.jura.uni-potsdam.de/international/kommen
Zugangsvoraussetzungen
40
Erfolgreicher Abschluss eines dem deutschen Rechtsstudium gleichwertigen juristischen oder diesem äquivalenten anderen Studiums an einer Hochschule außerhalb der Bundesrepublik Deutschland
Deutschkenntnisse
Betreuererklärung einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers der Juristischen Fakultät
Besonderheiten
Dieser Studiengang ist für ausländische Studierende, die bereits ein rechtswissenschaftliches Studium
außerhalb Deutschlands abgeschlossen haben.
Kontakt
Dr. Roswitha Schwerdtfeger
Telefon: +49 331 977-3739
E-Mail: schwerdt@uni-potsdam.de
Studienangebot | MASTER
Masterstudium – Weiterbildend
Unternehmens- und Steuerrecht (Master of Laws)
Zulassungsinformation
SoSe 2015: kein NC | WiSe: siehe Studienangebote WiSe 2015/2016
Bewerbung möglich zum 1. FS
SoSe, WiSe | SoSe 2015: Bewerbung bis: 15.01.2015
Bewerbung über
Bewerberportal uni-assist e.V. | www.uni-potsdam.de/studium/zugang
Zugangsvoraussetzungen
Erste juristische Prüfung (Staatsexamen), Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach mit mind. 30 Leistungspunkten juristischen Studienleistungen
Berufserfahrung von in der Regel einem Jahr
Besonderheiten
Dieser Studiengang ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Studiengebühren kann beim Fach erfragt werden.
Kontakt
Andrea Thiele & Athina Bär-Manolia
Telefon: +49 331 977-3822
E-Mail: studienberatung@llmpotsdam.de
Sommersemester 2015
41
Bewerbung und
immatrikulation
4. Bewerbung und Immatrikulation
Application and Enrollment
The following information pertains
to application and enrollment in
a master’s program of study for
students beginning in their first semester of study (first Fachsemester).
For information regarding application and enrollment for students in
advanced semesters of study, please
refer here:
www.uni-potsdam.de/en/studium/
zugang
42
Die folgenden Hinweise, Anleitungen und beschriebenen Abläufe beziehen sich auf Bewerbung und
Immatrikulation in einem Masterstudiengang zum
1. Fachsemester. Für die Bewerbung und Immatrikulation in ein höheres Fachsemester gelten andere
Rahmenbedingungen. Diese finden Sie unter:
www.uni-potsdam.de/studium/zugang/bewerbungmaster
Informieren Sie sich bitte frühzeitig - in jedem Fall
vor einer Bewerbung - über die für Ihren Wunschstudiengang geltenden Zugangsvoraussetzungen.
Hinweise hierzu finden Sie in der Allgemeinen Ordnung über den Zugang und in den Zulassungsordnungen der Studiengänge unter:
www.uni-potsdam.de/studium/konkret/rechtsgrund
lagen
Die konkreten Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsfristen, Fachansprechpartner und Besonderheiten des Bewerbungsverfahrens aller Masterstudiengänge finden Sie auch unter:
www.uni-potsdam.de/studium
Studienangebot | MASTER
Bewerbung und
immatrikulation
4.1 Allgemeine Hinweise
Hinweise zur Bewerbung und Immatrikulation für
alle Masterstudiengänge:
Zugangsvoraussetzungen
Zulassungsbeschränkung (NC)
Zugangsvoraussetzung für ein Masterstudium ist ein
erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss gleich
welchen Hochschultyps. Darüber hinaus können in den
fachspezifischen Zugangs- und Zulassungsordnungen
weitere Eignungs- und Qualifikationsvoraussetzungen
festgelegt werden, wenn dies wegen spezieller fachlicher
Anforderungen des Masterstudienganges nachweislich
erforderlich ist. Für weiterbildende Masterstudiengänge
ist darüber hinaus der Nachweis einer in der Regel mindestens einjährigen beruflichen Tätigkeit erforderlich.
Liegt der Nachweis des Studienabschlusses des Erststudiums bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist noch
nicht vor, kann die Zulassung dennoch beantragt
werden. Voraussetzung ist, dass zum Zeitpunkt der
Bewerbung mindestens folgender Leistungspunktestand
nachgewiesen wird:
Wenn ein Studiengang nur eine beschränkte Anzahl von
Studienplätzen (lat. Numerus Clausus) anbieten kann,
dann ist dieses Fach zulassungsbeschränkt, das heißt
nur eine bestimmte Anzahl Studierender kann in dieses
Fach immatrikuliert werden. Wenn die Anzahl der Bewerber höher ist als die Anzahl der Studienplätze erfolgt
eine Auswahl. Diese Studienplätze werden dann nach
bestimmten Kriterien vergeben, die den Zulassungsordnungen entnommen werden können.
http://bit.ly/UP_ZulO
140 LP bei Bachelorstudiengängen mit einem Umfang
von 180 LP
170 LP bei Bachelorstudiengängen mit einem Umfang
von 210 LP
200 LP bei Bachelorstudiengängen mit einem Umfang
von 240 LP.
General Information
Prerequisites
The prerequisites for master’s studies always include a prior academic
degree from an institute of higher
learning. In addition, programspecific prerequisites for admission
can apply.
Restrictions on Admission (NC)
Only a certain number of students
can be enrolled into a program of
study with a numerus clausus, i.e.
restrictions on admission (NC). If
the number of applicants is larger
than the number of spaces allotted
for a specific program of study, then
a selection process occurs.
Nachrückverfahren in Studiengängen mit
Zulassungsbeschränkung
Auch wenn in Studiengängen mit Zulassungsbeschränkung zunächst ein Ablehnungsbescheid erteilt wurde,
können Sie nachträglich noch einen Platz angeboten
bekommen, wenn zuvor zugelassene Bewerber ihren
Studienplatz nicht angenommen haben. Sie können
also ggf. nachträglich noch einen Zulassungs-bescheid
erhalten.
Zuständig für die Feststellung des Vorliegens der
Zugangsvoraussetzungen ist der Prüfungsausschuss
des jeweiligen Studiengangs.
http://bit.ly/UP_PAV
Sommersemester 2015
43
Bewerbung und
immatrikulation
General and Program-specific Prerequisites for Admission
For master’s programs of study,
specific prerequisites for admission
exist in accordance with both the
allgemeine Zulassungsordnung (general regulations for admission)
and the fachspezifische Zulassungsordnung (program-specific regulations for admission).
In the general regulations for admission, the following general prerequisites for admission are noted:
44
Fachübergreifende und fachspezifische Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudium an der Universität Potsdam (außer Master of Education und weiterbildende Master)
Ein Bachelorabschluss kann nicht für jeden Studiengang als „allgemeine Masterreife“ betrachtet werden.
Für Masterstudiengänge werden konkrete Zugangsvoraussetzungen festgelegt. Es gibt eine allgemeine
Zulassungsordnung, welche die fachübergreifenden
Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudium regelt, und fachspezifische Zulassungsordnungen.
Allgemeine Zulassungs- und Zugangsordnung
In der allgemeinen Zulassungsordnung sind folgende, generelle Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudium benannt:
1. Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss
Der Bachelorabschluss von einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss (Diplom, Magister oder
Staatsexamen) ist eine grundsätzliche Voraussetzung für das Masterstudium. Die Entscheidung
über die Gleichwertigkeit ausländischer Abschlüsse trifft nach Vorprüfung durch uni-assist e.V. der
Prüfungsausschuss des jeweiligen Faches. Die
detaillierten Kriterien, welche der erste Abschluss
erfüllen muss, sind in der jeweiligen fachspezifischen Zulassungsordnung des Faches benannt.
Studienangebot | MASTER
Bewerbung und
immatrikulation
2. Deutsche Sprachkenntnisse
Bewerber und Bewerberinnen deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen für deutschsprachige Studiengänge zusätzlich ihre Deutschkenntnisse durch das Bestehen der DSH 2 (oder ein
entsprechendes Äquivalent) nachweisen.
Fachspezifische Zulassungsordnungen
In den fachspezifischen Zulassungsordnungen
können Regelungen zu den weiteren geforderten
Sprachkenntnissen (insbesondere Englisch) getroffen werden.
Darüber hinaus regeln die fachspezifischen Zulassungsordnungen weitere studiengangsspezifischen
Zugangsvoraussetzungen.
In den fachspezifischen Zulassungsordnungen
(http://bit.ly/UP_ZulO) und den Übersichten unter
Punkt 3. Studienmöglichkeiten sind die Zugangsvoraussetzungen für das jeweilige Fach vermerkt, sowie
Abweichungen von den obenstehenden, fachübergreifenden Regelungen.
Wichtige Links
Bewerbung
http://bit.ly/UP_bewerbung_MA
Immatrikulation
http://bit.ly/UP_immatrikulation_MA
Zulassungsordnungen
http://bit.ly/UP_ZulO
Vorsitzende der Prüfungsausschüsse
http://bit.ly/UP_PAV
1. Prior Academic Degree from an
Institute of Higher Learning
A fundamental prerequisite for
admission to a master’s program
of study is a bachelor’s degree
from a German institute of higher
learning or an equivalent academic degree (Diplom, Magister,
or Staatsexamen). After the formal
preview through uni-assist, e.V., the
Prüfungsausschuss (examination
board) of the intended program of
study will determine the equivalence
of a degree from a foreign institute
of higher learning.
2. German Language Skills
For German-language programs
of study, applicants whose first language is not German must provide
for additional proof of German-language skills, i.e. they must successfully complete the DSH 2 (Deutsche
Sprachprüfung für den Hochschulzugang - language competence test
for university admission) or the
equivalent thereof.
The specific prerequisites for the intended program of study are noted
in the respective program-specific
regulations for admission.
Sommersemester 2015
45
Masterstudium – konsekutiv, Lehramtsbezogen
Consecutive Master’s Programs of
Study
An application is required for each
consecutive master’s program of
study.
Please submit your application online and the required documents
via post to uni-assist, e.V. Your
application and documents will be
previewed and then forwarded to us.
This type of application is required
for German and international applicants.
After receiving your admission letter,
please submit your enrollment information online and prior to the deadline. After completing the online
form (application for enrollment),
please print the generated document.
46
4.2 Masterstudium – konsekutiv
Wenn Sie die Immatrikulation in einen nicht lehramtsbezogenen Masterstudiengang anstreben, muss
zuvor geprüft werden, ob die Voraussetzungen für
ein Masterstudium in dem von Ihnen gewählten
Fach erfüllt sind. Die Bewerbung für einen Masterstudiengang hat gegenüber der Ihnen sicher bekannten Bewerbung für ein erstes Studium (z. B. für ein
Bachelorstudium) einige Besonderheiten. Für nicht
lehramtsbezogene Masterstudiengänge ist immer
eine Bewerbung notwendig und zwar sowohl für zulassungsbeschränkte Masterstudiengänge (NC) als
auch für zulassungsfreie Masterstudiengänge (kein
NC). Für die meisten dieser Studiengänge nutzt die
Universität Potsdam den Service von uni-assist e.V.,
weshalb Sie ihre Bewerbung zunächst auch online
über dieses Portal einreichen und anschließend die
geforderten Unterlagen auf dem Postweg an uniassist e.V. senden. Für Sie als Bewerber entstehen
dadurch keine Kosten. Ihre Unterlagen werden dort
mit allen Nachweisen und Anlagen vorgeprüft und
anschließend dezentral an der Uni Potsdam weiterbearbeitet. Sind die Unterlagen unvollständig, kann
Ihre Bewerbung nicht weiterbearbeitet werden. Für
die Zulassung für ein Masterstudium ist die Universität Potsdam zuständig. Diese Art der Bewerbung
ist für deutsche und internationale Studienbewerber
identisch.
Studienangebot | MASTER
Bewerbung und
immatrikulation
Bewerbung über:
http://bit.ly/UP_bewerbung_MA
Für einige Fächer, die gemeinsam mit anderen
Institutionen angeboten werden, ist eine direkte Bewerbung an das Fach oder die anbietende
Einrichtung notwendig. Diese sind in dieser Broschüre entsprechend gekennzeichnet. Wer an der
Universität Potsdam einen Bachelorabschluss erworben hat und das Masterstudium unmittelbar
anschließen möchte, muss im Rückmeldezeitraum neben der bereits erfolgten Bewerbung den
Antrag auf Fortsetzung des Studiums im Masterstudium an das Studienbüro/Studierendensekretariat richten. Den Antrag finden Sie unter: www.unipotsdam.de/studium/konkret/formulare/studienbereich
Schließen Sie als Bachelorabsolvent der Universität
Potsdam ein Masterstudium direkt an, erhalten Sie
die Zahlungsinformationen bereits im Rückmeldezeitraum. Ihre Immatrikulation ist vollzogen, sobald
dieser Betrag von derzeit ca. 280 € auf dem Konto
der Universität Potsdam eingegangen ist.
Studienbüro/Studierendensekretariat
Please submit this generated document and the required documents to
the Studienbüro/Studierendensekretariat (Office of Student Affairs)
via post. You will then receive the
information required for the payment of the semester fees. You are
enrolled as soon as these fees (ca.
280 €) are received by the University of Potsdam.
Universität Potsdam
Studienbüro/Studierendensekretariat
Am Neuen Palais 10
Haus 08
14469 Potsdam
Über den Weg der Immatrikulation können Sie sich
informieren unter: www.uni-potsdam.de/studium/zugang/
immatrikulation-master
Um sich einzuschreiben, brauchen Sie einen Zulassungsbescheid sowie die Bestätigung über die
fristgerechte Annahme des Studienplatzes. Die Bescheide werden nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen vom jeweils zuständigen Prüfungsausschuss verschickt. Wer den Bescheid zur Zulassung
auf dem Postweg erhalten hat, bekommt weitere
Informationen, auf welchem Weg die Immatrikulation vorgenommen wird. In der Regel erfolgt die
Immatrikulation online und durch die anschließende Übersendung aller geforderten Unterlagen
an die Universität Potsdam. Wenn Ihre Unterlagen
vollständig sind, erhalten Sie Informationen für die
Einzahlung des Semesterbeitrags.
Sommersemester 2015
47
Bewerbung und
immatrikulation
4.3 Masterstudium – konsekutiv, lehramtsbezogen
Master’s Programs of Study for
Teaching Professions
For master’s programs of study for
teaching professions for which there
are currently no restrictions on admission, the formal application
procedure does not apply. Please
submit the following documents to
the Studienbüro/Studierendensekretariat (Office of Student Affairs)
or the Akademische Auslandsamt
(International Relations Office)
respectively:
B.Ed. from the University of Potsdam
Application for continuation of
studies in a master’s Program of
study (please refer here for the application)
Proof of a consultation visit
If applicable, medical clearance
(Vorlage S. 53)
B.Ed. from another Institute of
Higher Learning
Proof of equivalence of your degree (please submit the necessary
application to the Prüfungsausschuss (examination committee)
of the planned Program of study
prior to enrolment)
In the following, you will receive information regarding the payment of
the semester fees. You are enrolled as
soon as these fees (ca. 280€) are received by the University of Potsdam.
48
Für lehramtsbezogene Masterstudiengänge, die
derzeit zulassungsfrei sind, entfällt der Schritt der
formalen Bewerbung. Trotzdem sind auch für diese Masterstudiengänge bestimmte Formalitäten zu
erfüllen.
Wer an der Universität Potsdam den Bachelor of
Education erworben hat und das Masterstudium unmittelbar anschließen möchte, muss im Rückmeldezeitraum den Antrag auf Fortsetzung des Studiums
im Masterstudium an das Studienbüro/Studierendensekretariat richten. Den Antrag finden Sie unter:
www.uni-potsdam.de/studium/konkret/formulare/
studienbereich
Zusätzlich ist der Nachweis eines auf das Masterstudium bezogenen Beratungsgespräches und für das
Fach Sport eine aktuelle medizinische Unbedenklichkeitserklärung (Vorlage S. 61) notwendig.
Wer an einer anderen Hochschule einen lehramtsbezogenen Abschluss erworben hat, benötigt darüber
hinaus die Nachweise der Feststellung der Gleich-
wertigkeit seines Abschlusses mit einem Bachelor of
Education, der an der Universität Potsdam erworben
werden kann. Die entsprechenden Anträge sind an
die Prüfungsausschüsse der Fächer/Bereiche der
Universität Potsdam zu richten. Bitte beachten Sie,
dass die Feststellung der Gleichwertigkeit für alle
(Teil-) Fächer und Studienbereiche des gewünschten
Studiengangs erforderlich ist.
Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Bearbeitung der Unterlagen durch die Prüfungsausschüsse
ein, damit Sie ihre Immatrikulation fristgerecht beantragen können.
Wenn Ihre Unterlagen vollständig bei uns eingegangen sind, erhalten Sie Informationen zur Einzahlung des Semesterbeitrags. Schließen Sie als
Bachelorabsolvent der Universität Potsdam ein Masterstudium direkt an, erhalten Sie die Zahlungsinformationen bereits im Rückmeldezeitraum. Ihre
Immatrikulation ist vollzogen, sobald dieser Betrag
von derzeit ca. 280 € auf dem Konto der Universität
Potsdam eingegangen ist.
Studienangebot | MASTER
Bewerbung und
immatrikulation
4.4 Masterstudium – weiterbildend
Für weiterbildende Masterstudiengänge ist meist
eine direkte Bewerbung an das Fach oder die anbietende Einrichtung notwendig. Genaue Informationen zu den Abläufen der Bewerbung und Immat-
Sommersemester 2015
rikulation können Sie beim Fach erfragen oder im
Internet finden. Eine tabellarische Übersicht mit
allen Ansprechpartnern finden Sie ab Seite 38.
Programs of Study in the Area of
Continuing Education
For most master’s programs of study
in the area of continuing education,
an application submitted directly to
the administration of the program
of study is required. For more information, please consult the respective
institute or its webpage.
49
Bewerbung und
immatrikulation
Tara Fischer
Soziologie
I
ch studiere seit 2012 Soziologie im Master und habe
bereits meinen Bachelor in den Fächern Soziologie
und Volkswirtschaftslehre hier gemacht. Für mich
war klar, dass ich mein Studium an der Uni Potsdam
fortführen möchte, weil mir die Dozierenden und das
Kursangebot gefallen. Die Betreuung im Studium ist
mir sehr wichtig und hier fällt der persönliche Kontakt
zu Dozierenden leicht, weil mein Campus in Griebnitzsee nicht zu groß ist. Die Uni ist außerdem toll
gelegen und es herrscht eine sehr nette und entspannte
Stimmung, in der Studieren Spaß macht!
5. Beratungsangebote
5.1 Zentrale Studienberatung
Diese allgemeine Beratungsstelle der Universität berät Sie gerne bei der Studienwahl und der Vorbereitung auf ein Studium an unserer
Hochschule und ist auch während ihres Studiums Ihre Anlaufstelle wenn Sie Fragen zum Studienverlauf oder zum Studienabschluss haben.
E-Mail: studienberatung@uni-potsdam.de
Persönliche Beratung
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.12 – 0.16
Mo & Do: 10 – 12 Uhr & 13 – 15 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 14 – 17 Uhr | Fr: 10 – 12 Uhr
Bei besonderen Beratungsanliegen ist es möglich, einen Termin zu vereinbaren.
Beratungsgespräche nach Vereinbarung finden auch außerhalb der angegebenen Sprechzeiten statt.
Kurzinformationen am Telefon
unter Telefon: +49 331 977-1715
Di: 14 – 17 Uhr | Fr: 10 – 12 Uhr
50
Studienangebot | MASTER
Beratungsangebote
5.2 Studienbüro/Studierendensekretariat
Deutsche und internationale Bewerber finden für die meisten formalen Vorgänge Ihres Studiums im Studienbüro/Studierendensekretariat
Ihren Ansprechpartner. Dazu gehören Anträge auf Beurlaubung oder Fächerwechsel, Immatrikulation, Rückmeldung, Promotion sowie die
Änderung ihrer Daten.
Telefonische Sprechzeiten der Studierendensekretariate
Mo & Do: 13 – 15 Uhr
Persönliche Sprechzeiten der Studierendensekretariate
Am Neuen Palais, Haus 08
Mo, Do & Fr: 10 – 12 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 14 – 17 Uhr
Ansprechpartnerinnen für deutsche Studieninteressierte und Studierende
Anfangsbuchstaben des Familiennamens A – Hof
Antje Knietzsch & Marlis Müller
Telefon: +49 331 977-1707 & +49 331 977-1355
Zi. 0.27/0.28
Anfangsbuchstaben des Familiennamens Hog – Pt
Petra Herber & Annette Goldammer
Telefon: +49 331 977-1361 & +49 331 977-1670
Zi. 0.01
Anfangsbuchstaben des Familiennamens Pu – Z
Anja Kerntke & Anke Pranke
Telefon: +49 331 977-1669 & +49 331 977-1385
Zi. 0.02/0.03
Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für internationale Studieninteressierte
Dr. Birgit Bismark & Dr. Ulrich Hunger
Telefon: +49 331 977-1676
Zi. 0.20
E-Mail: birgit.bismark@uni-potsdam.de, ulrich.hunger@uni-potsdam.de
5.3 Studienfachberatung
Für jeden Studiengang gibt es eine Studienfachberatung, die Ihnen zu fachspezifischen Fragen des Studiums Antworten geben können.
Adressen und Telefonnummern erhalten Sie in der Zentralen Studienberatung oder unter www.uni-potsdam.de/studium/beratung/studienfach
beratung. Darüber hinaus ist jeder Professor Ansprechpartner für sein Fach und berät zu seinem Berufungsgebiet.
Sommersemester 2015
51
Beratungsangebote
5.4 Beratung für Studierende mit gesundheitlicher Beeinträchtigung/Behinderung
Die Universität Potsdam engagiert sich in besonderer Weise für Chancengleichheit von Studierenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung/
Behinderung. Wir empfehlen Ihnen, bereits bei Interesse für ein Studium an unserer Universität Kontakt zu unserer Behindertenbeauftragten
Dr. Irma Bürger aufzunehmen. Mit ihr können Sie alle anstehenden Fragen und Probleme besprechen, um dann gemeinsam nach individuellen
Lösungen zu suchen und gegebenenfalls die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten. Auch nach der Immatrikulation steht Dr. Irma Bürger für
alle Fragen, die das Studium im engeren und weiteren Sinn betreffen, zur Verfügung.
Kontakt
Dr. Irma Bürger
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.14
Sprechzeiten nach Vereinbarung
E-Mail: behinderung-studium@uni-potsdam.de
5.5 Studienbüro/Prüfungsamt
Wenn Sie technisch-organisatorische oder rechtliche Fragen zur Prüfungsanmeldung oder den Zeugnissen und Bescheinigungen haben, finden
Sie im Studienbüro/Prüfungsamt die richtigen Ansprechpartner.
Persönliche Sprechzeiten der Prüfungssachbearbeitung
Mo, Do & Fr: 10 – 12 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 14 – 17 Uhr
Kontakt
Universität Potsdam
Studienbüro/Prüfungsamt
Am Neuen Palais 10, Haus 08, Zi. 0.44 – 0.49
14469 Potsdam
E-Mail: pruefungsamt@uni-potsdam.de
5.6 Psychologische Beratung
Die psychologische Beratungsstelle an der Universität Potsdam gibt es, weil auch Studierende manchmal ihr seelisches Gleichgewicht verlieren. Hier finden Sie einen Ansprechpartner bei Problemen rund um das Studium, wie zum Beispiel Arbeits- und Lernstörungen, Motivationsproblemen, Prüfungs- und Redeängsten, Schreibblockaden oder auch Kontaktschwierigkeiten. Natürlich wird Ihnen auch bei Sorgen und
Schwierigkeiten, die sich indirekt auf ihr Studium auswirken, geholfen. Dazu können Beziehungsprobleme, Familienkonflikte, Selbstwertprobleme oder andere persönliche Krisen gehören.
Kontakt
Dipl.-Psych. Birgit Klöhn (Elternzeit), Dipl.-Psych. Julie Zech & Dipl.-Psych. Hanna Gäwert (Elternzeitvertretung)
Am Neuen Palais 10, Haus 08, Zi. 0.82
14469 Potsdam
Telefon: +49 331 977-1830
E-Mail: psychologische-beratung@uni-potsdam.de
Offene Sprechzeiten
Di: 14 – 17 Uhr | Fr: 10 – 12 Uhr
52
Studienangebot | MASTER
Beratungsangebote
5.7 Akademisches Auslandsamt
Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner, wenn Sie planen einen Auslandsaufenthalt in Ihr Studium zu integrieren. Wir beraten Sie gerne
über die vielfaltigen Möglichkeiten ins Ausland zu gehen und helfen Ihnen bei dem Bewerbungsverfahren sowie der Organisation Ihres Aufenthalts und informieren Sie über Finanzierungsmöglichkeiten. Auserdem erhalten Sie als internationaler Bewerber oder Studierender Beratung
zu allen Fragen rund um das Leben am Hochschulort sowie der Orientierung im Studium. Nähere Informationen erhalten Sie auch unter:
www.uni-potsdam.de/studium/beratung/aaa.
Sekretariat | Secretary
Madeleine Barisch
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.42
Telefon: +49 331 977-1760
Telefax: +49 331 977-1798
E-Mail: infoaaa@uni-potsdam.de
Öffnungszeiten
Mo, Di & Do: 10 – 12 Uhr
Beratung und Betreuung internationaler Bachelor- und Masterstudierender | Consulting Service for International Bachelor and Master Students
Nadja Romanova
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.37
Telefon: +49 331 977-1674
Telefax: +49 331 977-1798
E-Mail: nadja.romanova@uni-potsdam.de
Sprechzeiten Mo & Do: 10 – 12 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 13 – 17 Uhr
Telefonische Sprechzeiten Do: 13 – 15 Uhr.
Beratung und Betreuung internationaler Programmstudierender und Stipendiaten
Diana González Olivo
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.35
Telefon: +49 331 977-4257
Telefax: +49 331 977-1798
E-Mail: incoming-exchange@uni-potsdam.de
Persönliche Sprechzeiten Di: 13 – 17 Uhr und nach Terminvereinbarung
Telefonische Sprechzeiten Do: 13 – 15 Uhr
Beratungsangebote für das Studium mit dem ERASMUS-Programm
Pia Kettmann
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.41
Telefon: +49 331 977-1702
Telefax: +49 331 977-1798
E-Mail: pia.kettmann@uni-potsdam.de
Sprechzeiten Mo: 10 – 12 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 13 – 17 Uhr
Telefonische Sprechzeiten Mo & Do: 13 – 15 Uhr
Sommersemester 2015
53
Beratungsangebote
Beratungsangebote für das Studium über Hochschulpartnerschaften (außerhalb der EU) und zu freien Bewerbungen an Hochschulen weltweit
Larisa Subašić
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.39
Telefon: +49 331 977-1433
Telefax: +49 331 977-1798
E-Mail: larisa.subasic@uni-potsdam.de
Sprechzeiten Mo & Do: 10 – 12 Uhr
Telefonische Sprechzeiten Mo & Do: 13 – 15 Uhr
Beratungsangebote zu Auslandspraktika weltweit
Benjamin Nguyen
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.41
Telefon: + 49 331 977-1702
Telefax: + 49 331 977-1798
E-Mail: benjamin.nguyen@uni-potsdam.de
Sprechzeiten Mo & Do: 10 – 12 Uhr
Telefonische Sprechzeiten Mo & Do: 13 – 15 Uhr
5.8 Servicestelle der Potsdamer UniversitätsChipKarte (PUCK)
Alle Studierenden der Universität Potsdam erhalten einen Studierendenausweis in Form einer Chipkarte. Die kurz PUCK genannte Potsdamer
Universitäts-Chipkarte dient gleichzeitig als Studierendenausweis, Bibliotheksausweis und als Semesterticket im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg VBB. Sie fungiert außerdem als universitätsinternes Zahlungsmittel für kleinere Geldbeträge wie das Drucken in den ZEIK-Computerpools, das Kopieren, die Gebühren der Bibliothek. Das Essen in den Mensen und Caféterien kann mit der Chipkarte ebenso bezahlt werden.
Vreni Kloth
Am Neuen Palais, Haus 08, Zi. 0.08
Telefon: +49 331 977-4100
E-Mail: puck@uni-potsdam.de
Öffnungszeiten
Mo & Do: 10 – 12 Uhr & 13 – 15 Uhr | Di: 10 – 12 Uhr & 14 – 17 Uhr | Fr: 10 – 12 Uhr
5.9 Service für Familien
Der Service für Familien bietet Ihnen Informationen und Unterstützung zur besseren Vereinbarkeit von Studium, Ausbildung, Beruf und Familie an der Universität Potsdam. Das Team berät Sie zu Kinderbetreuungsangeboten, Pflege von Angehörigen, familienunterstützenden Rahmenbedingungen und steht Ihnen bei der Suche nach individuellen Lösungen zur Seite.
Kontakt
E-Mail: service-familien@uni-potsdam.de
www.uni-potsdam.de/gleichstellung/themen/familie/service.html
Offene Sprechzeiten
Die Beratung zur Vereinbarkeit von Studium, Ausbildung, Beruf und Familie findet wöchentlich an den drei Universitätsstandorten statt.
Campus Golm: Mo: 10 – 16 Uhr im Eltern-Kind-Raum (Haus 17, Zi. 0.07)
Campus Neues Palais: Di: 10 – 16 Uhr im Haus 06, Zi. 0.64a
Campus Griebnitzsee: Do: 10 – 16 Uhr im Eltern-Kind-Raum (Haus 01)
54
Studienangebot | MASTER
Beratungsangebote
5.10 Career Service
Wer seinem Traumberuf ein Stück näher kommen möchte, dem bietet der Career Service ein umfangreiches Angebot für die eigene Studienund Karriereplanung. In Seminaren, Workshops und Informationsveranstaltungen können Sie Kompetenzen trainieren, die Ihnen den Übergang vom Studium in den Beruf erleichtern.
Kontakt
Universität Potsdam
Career Service
Am Neuen Palais 10, Haus 09, Zi. 0.Z20
14469 Potsdam
Telefon: +49 331 977-1810
Telefax: +49 331 977-1179
E-Mail: career-service@uni-potsdam.de
www.uni-potsdam.de/career-service
Sommersemester 2015
55
Beratungsangebote
5.11 Studentenwerk
Dieses Dienstleistungsunternehmen kümmert sich um viele Belange der Studierenden außerhalb des direkten Studiums. Das Studentenwerk
ist unter anderem Ihr Ansprechpartner in Sachen BAföG, Mensa, bezahlbarer Wohnraum sowie gesundheitliche, soziale oder kulturelle Betreuung und Beratung.
Kontakt
Studentenwerk Potsdam
Anstalt des öffentlichen Rechts
Babelsberger Str. 2
14473 Potsdam
Telefon: +49 331 3706-0
Telefax: +49 331 3706-125
E-Mail: post@studentenwerk-potsdam.de
www.studentenwerk-potsdam.de
5.12 Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen (Zessko)
Die Angebote des Zessko stehen allen Angehörigen der Universität Potsdam und deren kooperierenden Wissenschaftseinrichtungen zur Verfügung. Es gibt ein vielfältiges Kursangebot und darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Sprachen selbstgesteuert mit Lernberatung oder kooperativ im Sprachentandem zu lernen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-potsdam.de/zessko
Geschäftsbereich Sprachen
Sekretariat: +49 331 977-1118 & +49 331 977-3845
Deutsch als Fremdsprache (nur für studienbegleitende DaF-Kurse)
Christoph Lehker
Am Neuen Palais, Haus 19, Zi. 3.25
Telefon: +49 331 977-1833
E-Mail: lehker@uni-potsdam.de
Sprechzeiten unter www.uni-potsdam.de/zessko-sprachen/daf/wir/christoph-lehker.html
Englisch
Dr. David James Prickett
Am Neuen Palais, Haus 19, Zi. 3.27
Telefon: +49 331 977-1809 | E-Mail: prickett@uni-potsdam.de | Sprechzeiten unter www.terminland.de/prickett/
Französisch
Dr. Karl-Heinz Eggensperger
August-Bebel-Str. 89, Haus 06, Zi. 1.18a
Telefon: +49 331 977-3845 | E-Mail: Karl-Heinz.Eggensperger@uni-potsdam.de
Sprechzeiten unter www.uni-potsdam.de/zessko-sprachen/sbfranz/kontakt-sprechzeiten/dr-karl-heinz-eggensperger.html
Italienisch
Iolanda Da Forno
Am Neuen Palais, Haus 19, Zi. 3.24
Telefon: +49 331 977-1695 | E-Mail: daforno@uni-potsdam.de | Sprechzeiten: Mi 09 – 10 Uhr und nach Vereinbarung
56
Studienangebot | MASTER
Beratungsangebote
Latein/Altgriechisch
Dr. Markus Altmeyer
Am Neuen Palais, Haus 19, Zi. 3.22
Telefon: +49 331 977-1831 | E-Mail: markalt@uni-potsdam.de | Sprechzeiten unter www.uni-potsdam.de/zessko-sprachen/sblatein.html
Russisch, Polnisch
Dr. Marianne Auerbach
Neues Palais, Haus 19, Zi. 3.29
Telefon: +49 331 977-1473 | E-Mail: auerbach@uni-potsdam.de | Sprechzeiten: Mi 10 – 11 Uhr und nach Vereinbarung
Spanisch
A. Alejandra Navas Méndez
Am Neuen Palais, Haus 19, Zi. 3.13
Telefon: +49 331 977-1620 | E-Mail: mendez@uni-potsdam.de | Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Sommersemester 2015
57
Vorlagen
6. Vorlagen
6.1 Vorgaben für amtliche Beglaubigungen
Zeugnisse und Urkunden, die zur Bewerbung bzw.
Immatrikulation in amtlich beglaubigter Kopie vorgelegt werden, müssen
1. einen Beglaubigungsvermerk (dieser Vermerk bescheinigt, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original
übereinstimmt),
2. die Unterschrift des Beglaubigenden und
3. den Abdruck des Dienstsiegels (Ein Dienstsiegel enthält in der Regel ein Emblem. Ein einfacher
Schriftstempel genügt nicht) ...
... aufweisen und die folgenden Anforderungen erfüllen:
Besteht die Kopie/Abschrift aus mehreren Einzelblättern, muss nachgewiesen sein, dass jede Seite
von derselben Urkunde
stammt. Es genügt, wenn
nur eine Seite mit dem Beglaubigungsvermerk und
der Unterschrift versehen ist, sofern alle Blätter (z.
B. schuppenartig, siehe Abbildung) so überstempelt
werden, dass auf jeder Seite ein Teil des Dienstsiegelabdrucks erscheint.
58
Jede Seite kann auch gesondert beglaubigt werden.
In diesem Fall muss darauf geachtet werden, dass
auf jeder Seite des Originals der Name des Inhabers
der Bescheinigung/Urkunde steht. Ist er nicht überall angegeben, muss er zusammen mit einem Hinweis auf die Art der Urkunde in die Beglaubigungsvermerke aufgenommen werden.
Befindet sich auf der Vorder- und Rückseite eines
Blattes eine Kopie und kommt es auf den Inhalt
beider Seiten an, muss sich der Beglaubigungsvermerk auf die Vorder- und Rückseite beziehen (z. B.:
„Hiermit wird beglaubigt, dass die vor/-umstehende
Kopie mit dem Original übereinstimmt.“). Ist dies
nicht der Fall, müssen Vorder- und Rückseite gesondert beglaubigt sein.
Befindet sich auf dem Original ein im Papier eingedrücktes Siegel (ein so genanntes Prägesiegel), so
wird dieses in der Regel auf der Kopie nicht sichtbar sein. Der Beglaubigungsvermerk auf der Kopie
muss dann dahin erweitert werden, dass sich auf
dem Original ein Prägesiegel des Ausstellers der Bescheinigung/Urkunde befunden hat.
Genügt die Beglaubigung den genannten Anforderungen nicht, kann die Universität Potsdam die Beglaubigung nicht anerkennen.
Studienangebot | MASTER
Vorlagen
Zur amtlichen Beglaubigung sind alle Behörden des
Landes, der Gemeinden, Ämter und Gemeindeverbände, der sonstigen der Aufsicht des Landes unterstehenden juristischen Personen des öffentlichen
Rechts befugt, die berechtigt sind, ein Dienstsiegel
zu führen, z.B. Einwohnermeldeämter, die zeugnisausstellende Schule, Notare, Landesversicherungsanstalten. Nicht anerkannt werden Beglaubigungen
von Krankenkassen, Kirchen, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Vereinen, vereidigten Buchprüfern
u. ä.
Sommersemester 2015
Gesetzliche Grundlagen für Beglaubigungen:
Maßgebend für die richtige Ausführung einer
Beglaubigung ist § 33 Abs. 3 bis 6 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) i.V.m. § 6 des
Verwaltungsverfahrensgesetzes für das Landes
Brandenburg (VwVfGBbg) vom 07. Juli 2009. Die
Verordnung zur Bestimmung der zur amtlichen Beglaubigung befugten Behörden im Land Brandenburg vom 14. September 2011 regelt, welche Behörden zur Beglaubigung befugt sind.
59
Krankenversicherungsnachweis | Muster
h
Name und Anschrift der gesetzlichen Krankenkasse
Versicherungsbescheinigung
Diese Bescheinigung ist mit den Unterlagen für die Immatrikulation an der Hochschule einzureichen.
Frau/Herr
GeburtsdatumKrankenversicherungsnummer
Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort
ist bei uns versichert
ist versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit oder nicht versicherungspflichtig
Betriebsnummer der Krankenkasse
60
h
Ort, DatumUnterschrift/Stempel
Studienangebot | MASTER
Medizinische Unbedenklichkeitserklärung | Muster
h
Vom Arzt nicht früher als 6 Monate vor Bewerbungsschluss auszufüllen.
Medizinische Unbedenklichkeitserklärung
Hiermit bescheinige ich, dass bei
Frau/Herr
aus ärztlicher Sicht keine Bedenken gegen die Aufnahme eines Studiums in dem Fach Sport
(lehramtsbezogener Master) bestehen.
Ort, DatumUnterschrift/Stempel
h
Sommersemester 2015
61
stichwortverzeichnis
7. Stichwortverzeichnis
A
Akademisches Auslandsamt
53
B
Beratung für Studierende mit gesundheitlicher
Beeinträchtigung/Behinderung
Beratungsangebote – allgemein
Bewerbung
52
50
42
C
Campus
Career Service
Chipkarte - PUCK
07
55
54
43
E
Erasmus
53
P
Pearls
PoGS
Potsdam Transfer
Profilbereich
Psychologische Beratung
S
Semesterticket
Service für Familien
Sprachen
Standorte
Studentenwerk
Studienbüro/Prüfungsamt
Studienbüro/Studierendensekretariat
Studienfachberatung
Studienmöglichkeiten
Studierendenausweis
I
Immatrikulation
42
T
Termine
09
K
Krankenversicherungsnachweis – Vorlage
60
U
Uni-assist e.V.
44
Z
Zentrale Studienberatung
Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen
Zugangsvoraussetzungen – allgemein
Zulassungsbeschränkung
50
56
43
43
D
DSH – Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (ausländische Bewerber) – Termin
09
M
Masterstudium – konsekutiv
Masterstudium – konsekutiv, lehramtsbezogen
Masterstudium – weiterbildend
Medizinische Unbedenklichkeitsbescheinigung –
Vorlage
62
N
Nachrückverfahren
11
36
38
08
08
08
06
51
53
52
56
07
57
53
52
51
10
53
61
Studienangebot | MASTER
273
HA
VE
L
Berlin
HA
V
Komplex II
Golm
Park
Sanssouci
Botanischer
Garten
Park Sanssouci
r
Potsdam Hbf.
Charlottenhof
Komplex III
August-Bebel-Str.
POTSDAM
Pirschheide
<B
eel
itz
L
HA
VE
<
Griebnitzsee
RB 20, 21, S7
Bus 605, 606,
X5, 694, 695
de
1
1
Komplex III
Park Babelsberg
Babelsberg
Komplex I
Am Neuen Palais
er
W
>
Neuer
Garten
EL
B P
ab a
el rk
sb
er
g
Golm
Naue
rd >
tsdam No
A 10 Po
n>
2
Te
l
to
w
>
2
Impressum
Herausgeber
Universität Potsdam
Redaktion
Dezernat für Studienangelegenheiten
Christoph Beier und Lucas Mielke
Bildquellen
K. Fritze: Seite 1, 3, 5, 7, 9, 11, 14, 22, 44, 46, 49, 50, 55, 59, 64
| A. Klaer: Seite 4 | Privat (Portraits): 16 - Knipsfieber, 22, 28,
50 | S. Stache: Seite 18, 36, 38, 42
Layout & Gestaltung
jung-design.net
Stand
Oktober 2014
Sommersemester 2015
63
www.uni-potsdam.de/studium
www.facebook.com/unipotsdam
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
56
Dateigröße
1 771 KB
Tags
1/--Seiten
melden