close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geschmackserlebnis GallowayFleisch Was sind - Die Birkenmaus

EinbettenHerunterladen
Geschmackserlebnis
GallowayFleisch
Was sind Galloways
aus Wilden Weiden?
Zart und aromatisch
Gallowayfleisch hat einen kräftigeren Geschmack als
herkömmliches Rindfleisch. Spitzenplätze in Aroma,
Saftigkeit, Zartheit und Marmorierung werden ihm
auch von wissenschaftlicher Seite bescheinigt. In ganzjähriger Weidehaltung ohne Intensivmast erzeugt, hat
das Fleisch noch einen Vorteil: Es wird beim Braten in
der Pfanne nicht kleiner.
Gesund
Der menschliche Körper benötigt eine Reihe so genannter essentieller Fettsäuren. Gallowayfleisch liefert einen hohen Anteil dieser Omega 3- und Omega
6-Fettsäuren.
Zubereitung
Sie bereiten Gallowayfleisch so zu wie herkömmliches
Rindfleisch, aber Vorsicht beim Würzen! Der aromatische Eigengeschmack braucht wenig Unterstützung.
Geschmackserlebnis
Die Wurst- und Schinkenspezialitäten der Stiftung Naturschutz werden als reines Rindfleischprodukt ohne
Zusatz von Schweinefleisch und -speck hergestellt.
Probieren Sie unsere leckeren Salami- und MettwurstVariationen, z. B. zum Knabbern die langen Mikados,
die Pfefferbeißer zu Bier und Wein oder als besondere
Delikatesse unser mildes Stifter-Rauchfleisch!
Galloways sind hornlose Rinder, die friedfertig, genügsam und widerstandsfähig sind.
Im Gegensatz zu vielen anderen Rinderrassen können
sie ganzjährig ohne Stall im Freien leben und bringen
ohne fremde Hilfe ihre Kälber zur Welt. Sie ernähren
sich von allem, was sie auf der Weide finden bis hin
zu Gebüschen und Dornen. Das macht die ursprünglich aus Schottland stammenden Galloways zu echten
„Robustrindern“ und tollen Landschaftspflegern für
das Stiftungsland.
Gesunde Rinder - besonderer Geschmack
Unsere Stiftungs-Galloways fressen den Sommer über
nur Kräuter und Gräser unserer Naturschutzflächen.
Im Winter, wenn das Futter zu knapp wird, gibt es
zusätzlich ungedüngtes Heu aus dem Stiftungsland.
Leckeimer mit Mineralstoffen und Vitaminen sorgen
zusätzlich für die Tiergesundheit. Kraftfutter oder
Maissilage bekommen unsere Tiere nicht. Bei den
Kälbern ist außerdem reine Muttermilch angesagt.
Die ganzjährige Bewegung im Freien und genügsame
Kost lassen die Stiftungsrinder langsamer heranwachsen – sie werden im Schnitt mindestens ein halbes
Jahr älter als die Kollegen aus der Intensivmast.
Schmecken Sie den Unterschied!
Unsere „Wilden Weiden“ sind besonders groß, ganzjährig beweidet und landschaftlich sehr abwechslungsreich. Eine von ihnen können Sie im Naturschutzgebiet Höltigbaum in Hamburg-Rahlstedt erleben:
Hier grast eine unserer Gallowayherden und bestimmt
selbst, wo, wann und wie sie über die 400 Hektar riesige Fläche zieht.
Naturschutz und
Fleischvermarktung?
Ja! Aufgabe der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ist es, die bunte Vielfalt heimischer Pflanzen und
Tiere zu erhalten. Rund 3.000 ihrer insgesamt 27.000
Hektar (Stand August 2008) pflegt sie selber mit
Galloways, den besten Landschaftsarchitekten: Sie
beweiden unterschiedliche Lebensräume, wie Sümpfe, Gehölze und offenes Grünland. So entsteht eine
Landschaft, die auch für zweibeinige Besucher erlebnisreich und attraktiv ist.
Wollen Sie mehr über unsere Arbeit wissen?
„Willkommen im Genießerland“! In ausgesuchten Restaurants in Hamburg und Schleswig-Holstein können
Sie Robustrindfleisch aus dem Stiftungsland genießen.
Infos und Termine unter: www.geniesserland-sh.de.
Unter www.wilde-weiden.de informieren wir Sie über
unsere Naturschutz-Projekte. Besuchen Sie eine der
vielen „Wilden Weiden“. Ausflugstipps und Veranstaltungskalender finden Sie im Internet.
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Eschenbrook 4, 24113 Molfsee
Tel.: 0431 / 210 90 90
info@sn-sh.de
www.wilde-weiden.de
Weil unsere „tierischen“ Landschaftspfleger ihr ganzes Leben für den Naturschutz gefressen haben, ist ihr
Fleisch für den Menschen ebenso lecker wie gesund.
Sie haben bei uns die seltene Gelegenheit, durch Essen
zum Naturschützer zu werden – der Erlös des Fleisches
fließt wiederum in unsere Naturschutzarbeit.
Ihre Fragen zum Naturschutzfleisch und Ihre Bestellungen nimmt unser Mitarbeiter Gerd Evert entgegen
unter:
Tel.: 040/ 669 307 87
Fax: 040/ 780 711 86
evert@sn-sh.de
Naturschutz mit Geschmack!
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
883 KB
Tags
1/--Seiten
melden