close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hygiene im OP – Technik und was sonst? - FKT

EinbettenHerunterladen
Hygiene im OP – Technik und was
sonst?
Dipl.-Ing. (FH) Martin Scherrer
Fachvereinigung Krankenhaustechnik FKT e.V.
Referat Umwelt und Hygiene
martin.scherrer@fkt.de
Technik
Quelle: Wirtschaftswoche 1998
Der kabellose OP
Wie planen wir klimatisierte Räume ?
endständiger
Schwebstofffilter
und
Fenster zum
öffnen !
Turbulenzarmeverdrängungslüftung (TAV)
Die Theorie
aus: Lüderitz, P.: Wie sicher soll Ihr OP-Raum sein? Krankenhaushygiene up2date, 3, 2008, 373-385
Turbulenzarmeverdrängungslüftung (TAV)
Die Praxis
aus: Lüderitz, P.: Wie sicher soll Ihr OP-Raum sein? Krankenhaushygiene up2date, 3, 2008, 373-385
TAV und Wundinfektionsraten
keine TAV
TAV
min. 3,2 x 3,2 m
TAV
< 3,2 x 3,2 m
15
13
20
Anzahl der Eingriffe
10.446
15.726
7.291
Wundinfektionen
52 (0,50 %)
135 (0,86 %)
61 (0,84)
11
12
18
Anzahl der Eingriffe
1.236
4.187
2.326
Wundinfektionen
25 (2,02 %)
97 (2,32 %)
63 (2,71 %)
12
9
17
Anzahl der Eingriffe
6.098
9.892
4.564
Wundinfektionen
36 (0,59 %)
70 (0,71 %)
23 (0,50 %)
Hüftprothesen (Arthrose)
Anzahl der Krankenhäuser
Hüftprothesen (Fraktur)
Anzahl der Krankenhäuser
Knieprothesen
Anzahl der Krankenhäuser
Breier AC, Brandt C, Sohr D, Geffers C, Gastmeier P. Laminar Airflow Ceiling Size: No Impact on Infection Rates Following Hip and Knee
Prosthesis Infect Control Hosp Epidemiol 2011;32(11):1097-1102
Kommentar der KRINKO zur DIN 1946-4
(2008)
Die Studienlage zum infektionsprophylaktischen Effekt von
raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) mit
turbulenzarmer Verdrängungsströmung zeigt gegenwärtig
(Stand 12/2009) keinen Vorteil in Bezug auf die
Prävention von postoperativen Wundinfektionen/
Infektionen im Operationsgebiet (Kategorie III, keine
Empfehlung, ungelöste Frage). Eine Differenzierung in
Raumklasse I a und I b ist somit unter diesem
Gesichtspunkt nicht gerechtfertigt.
Epidemiologisches Bulletin Nr. 4 vom 1. Februar 2010
Schutzgradmessung
DIN 1946-4:2008-12: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens
Schutzgradmessung
Î
Es wird mit ganz unterschiedlichen
Systemen gemessen
ergibt unterschiedliche Schutzgrade
0,8 – 0,9
2,4 – 2,5
3,0
Anzahl der Türöffnungen
Anzahl der
Türöffnungen
Durchschnittliche
OP-Dauer
[Minuten]
Durchschnittliche
Anzahl der
Türöffnungen/h
1.172
315
48
Neurochirurgie
679
255
42
Orthopädie Gelenkersatz
488
157
40
Orthopädie Wirbelsäule
312
204
50
Plastische Chirurgie Brustverkleinerung
238
145
25
Allgemeinchirurgie
182
96
19
3.071
195
37
Herzchirurgie
Alle Fachgebiete
Lynch RJ, Englesbe MJ, Sturm L et al: Measurement of Foot Traffic in the Operating Room: Implications for Infection Control. Am J Med Qual
2009; 24: 45-52
Gründe für Türöffnungen
• sozialer Besuch/
kein Grund erkennbar
• Versorgung
• Pausen
• Teamwechsel
• fachliche Beratung
27%
26%
20%
14%
7%
Andersson AE, Bergh I, Karlsson J et al. Traffic flow in the operating room: An explorative and descriptive study on air quality during orthopedic
trauma implant surgery. Am J Infection Control 2012 epublished
Wie desinfiziert man Glaswände ?
Größe des Schutzbereichs
Die Größe des Schutzbereichs richtet
sich nach der Art der Operationen,
wobei der Schutzbereich OP-Feld/er,
Instrumententische mit offen liegenden
Sterilgütern sowie das steril
eingekleidete OP-Team umfasst.
DIN 1946-4:2008-12: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens
Wo steht der Instrumententisch in der
Praxis und wo wird er gerichtet?
TAV und Instrumentenkontamination
10 Hüftendoprothesenoperationen
jeweils 2 Arterienklemmen innerhalb und 1 m außerhalb
des Schutzbereichs
nach 15 bzw. 45 Minuten nach Operationsbeginn
einsammeln der Klemmen und Einbringen in Nährlösung
Ergebnis: auf allen Klemmen kein Wachstum
Blom AW, Bowker KE, Wooton M et al. Contamination of wounds by direct inoculation in total hip arthroplasty: a
prospective clinical study. J Hosp Infect 1998; 40: 79-81
TAV und Instrumentenkontamination
Ausbringen von Platten innerhalb und 1 m außerhalb des Schutzbereichs
während simulierten Operationen
Expositionszeit: 90 Minuten
Ergebnis:
Anzahl kontaminierter Platten
Material
Innerhalb TAV
Außerhalb TAV
Holz
2/15
1/14
HD-PE
5/15
5/15
Edelstahl
5/14
4/15
da Costa AR, Kothari A, Bannister GC, Blom AW. Investigating bacterial growth in surgical theatres: establishing the effect of laminar
airflow on bacterial growth on plastic, metal and wood surfaces. Ann R Coll Surg Engl 2008; 90: 417–419
und was sonst ?
Quelle: Wikimedia
Waschräume ja oder nein ?
Historie der chirurgischen Händedesinfektion
1894
1939
1972
1992
2000
2004
2010
0
2
4
6
8
10
Dauer [Minuten]
Waschen mit Seife
Desinfektion mit Alkohol
12
Waschräume ja oder nein ?
Wenn Waschraum, dann richtig
Beruf und Compliance in Händehygiene
Beruf (N)
Compliance
Fachkrankenschwester (520)
52 %
Hilfsschwester (48)
43 %
Fachkrankenschwester in Ausbildung (166)
47 %
Hebammen (14)
66 %
Ärzte (158)
30 %
Physiotherapie (23)
28 %
MTRA (4)
8%
Andere (58)
27 %
Gesamt
48 %
Pittet et al, Ann Intern Med 1999, 130: 126
Umkleideräume,
groß genug und richtig ausstatten
Luftauslässe richtig positionieren
effiziente OP-Raum-Nutzung ?
nach Abtrocknen des Desinfektionsmittels
kann der Operationsraum wieder begangen
werden.
Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert-Koch-Institut: Anforderungen der Hygiene bei
Operationen und anderen invasiven Eingriffen. Bundegesundhbl. 2000; 43: 644-648
offene und zentrale Einleitung ?
Bereichskleidung und Partikelzahl
A. Dollinger, Bachelor-Thesis 2010
Bereichskleidung und OP-Kittel
2500
Partikel/m³
2000
1500
1000
500
0
Bereichskleidung
Mehrweg, offen
Bereichskleidung
OP-Einwegkittel, offen
Mehrweg, geschlossen
0,3µm
0,5µm
OP-Einwegkittel,
geschlossen
1µm
A. Dollinger, Bachelor-Thesis 2010
Stoffhaube oder Einweghaube ?
Haube
Persönliche
OP-Haube
gewaschen
Persönliche
OP-Haube
getragen
Einweghaube
ungetragen
1
1.024.000
135.000
100
2
472.000
73.000
60
3
15.500
12.500
73
4
5.500
2.500
44
379.250
55.750
69
Mittelwert
Hübner, N-O.; Haak, J.; Ryll, S.; Kramer, A.: Können persönliche Stoff-OP-Hauben ohne erhöhtes Kontaminationsrisiko in der
Haushaltswaschmaschine gewaschen werden ? Ergebnisse einer orientierenden Pilotstudie. HygMed 2011; 36: 198-200
Grundsatz zur Vermeidung von
postoperativen Wundinfektionen
Zur Vermeidung von postoperativen
Wundinfektionen ist es primär wichtig, dass
das Personal weiß, wie postoperative
Infektionen im Operationsgebiet entstehen,
und dass die Disziplin des
Operationspersonals bezogen auf die
Praktizierung der klassischen Regeln der
Asepsis gefördert wird.
Scherrer, M.; Brandt, C.; Chaberny, I.; Dettenkofer, M.; Engelhart, S.; Hauer, T.; Heeg, P.; Herr, C.; Mattner, F.; Pitten,
F.A.; Weist, K.; Bader, L.; Friedrich, A.W.; Kola, A.; Sonntag, A.-K.; Wiesmüller, A.W.: Empfehlung des Netzwerks
Zukunft Hygiene (NZH) zu Planung, Betrieb und Abnahme von raumlufttechnischen Anlagen im OP. Hygiene und
Medizin, 2009,
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
29
Dateigröße
1 142 KB
Tags
1/--Seiten
melden