close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitsmaterialien Kita - Was klingt denn da? - bei eDidact

EinbettenHerunterladen
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=D10705162
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=S
Arbeitsmaterialien für
Erzieherinnen und Erzieher
SC
H
AU
Kreative Ideen und Materialien für Krippe, Kindergarten, Kita und Hort
Thema: Sprachförderung nach Themen, Ausgabe: 16
R
Titel: Was klingt denn da? (37 S.)
VO
Produkthinweis
Dieser Beitrag ist Teil einer Print-Ausgabe aus dem Programm „Kindergarten“
des OLZOG Verlags. Den Verweis auf die Originalquelle finden Sie in der
Fußzeile des Beitrags.
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=L10716
Alle Beiträge dieser Ausgabe
finden Sie hier.
Seit über 10 Jahren entwickelt der OLZOG Verlag zusammen mit erfahrenen
Pädagoginnen und Pädagogen kreative Ideen und Konzepte inkl. sofort
einsetzbarer Materialien und Vorlagen.
Die Print-Ausgaben der Ideensammlungen für den Kindergarten können Sie
auch bequem und regelmäßig per Post im Jahresabo beziehen.
Hörbeispiele
Für Beiträge aus dem Themenbereich „Sprachförderung“ bieten wir ab Ausgabe
11 die im Text mit  ausgewiesenenHörbeispiele kostenlos zum Download an.
http://www.edidact.de/Hilfe/Hoerbeispiele_Sprachfoerderung_/index.htm
Piktogramme
In den Beiträgen werden – je nach Fachbereich und Thema – unterschiedliche
Piktogramme verwendet.
Die Übersicht der verwendeten Piktogramme finden Sie hier.
Nutzungsbedingungen
Die Arbeitsmaterialien dürfen nur persönlich für Ihre eigenen Zwecke genutzt und
nicht an Dritte weitergegeben bzw. Dritten zugänglich gemacht werden. Sie sind
berechtigt, für Ihren eigenen Bedarf (in Gruppengröße) Fotokopien zu ziehen,
bzw. Ausdrucke zu erstellen. Jede gewerbliche Weitergabe oder Veröffentlichung
der Arbeitsmaterialien ist unzulässig.
Die vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.
Haben Sie noch Fragen? Gerne hilft Ihnen unser Kundenservice weiter: Kontaktformular   Mail: service@olzog.de
 Post: OLZOG Verlag  c/o Rhenus Medien Logistik GmbH & Co. KG
Justus-von-Liebig-Str. 1  86899 Landsberg
 Tel.: +49 (0)8191/97 000 220   Fax: +49 (0)8191/97 000 198
www.olzog.de  www.edidact.de
Arbeitsmaterialien Kita
Was klingt denn da?
Inhaltsverzeichnis
Was klingt denn da?
 Track 51
Inhaltsverzeichnis
Hast du da noch Worte?
- Wir erweitern unseren Wortschatz
Heraus mit der Sprache
1
5
R
• Was kann man damit machen?
• Zupfen, schlagen oder blasen?
SC
H
AU
Seite
• Schnell oder langsam?
 Track 52 bis 61
• Was klingt denn da?
 Track 62 bis 63
VO
- Wir trainieren unsere Aussprache und unser Hörvermögen
9
13
Auf die Sätze, fertig, los!
- Wir gebrauchen die richtige Grammatik
• Meine Trommel ist rund, bunt ...
• Das schwarze Klavier
• Wessen Flöte ist das?
16
19
22
Jedes Wort hat seinen Sinn
- Wir vertiefen unser Sprachverständnis
• Trommeln und „klavieren“
• Chaos im Orchestergraben
 Track 64
25
28
Was in aller Welt ist ...
- Wir entdecken andere Sprachen und Länder
• Iki = zwei
• Musikinstrumente aus aller Welt
31
33
11
Sprachförderung, Ausgabe 16, 02/2008
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 1
Arbeitsmaterialien Kita
Was klingt denn da?
Hast du da noch Worte?
Was kann man damit machen?
Kosten:
Vorbereitungszeit:
Durchführungszeit:
SC
H
AU
Wortschatzerweiterung im Wortfeld „Musikinstrumente“
Wortschatzerweiterung im Bereich Verben
abstraktes Denken
Vorstellungsvermögen
hoch
4 bis 5 Kinder
ab 4 Jahren
Tisch und Stühle
Kopiervorlagen
Stifte
ggf. Trommel
ggf. Gitarre
ggf. Flöte
ca. 5 Minuten
ca. 15 Minuten
R
Anspruch:
Anzahl der Kinder:
Alter der Kinder:
Räumliche Voraussetzungen:
Materialien:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
VO
Fördert:
Während des Spracherwerbs eignen Kinder sich Wörter umso schneller und sicherer an, je
mehr Assoziationen sie zu diesen Wörtern abgespeichert haben. Wenn die Kinder viele Gefühle oder Bilder mit den Wörtern in Verbindung bringen, können sie diese im Alltag besser
verwenden.
Im folgenden Spiel dürfen sich die Kinder Assoziationen zu den Musikinstrumenten Trommel, Flöte und Gitarre in Form einer Mindmap überlegen. (Bei einer Mindmap steht das relevante Wort in der Mitte und die Assoziationen werden um das Wort herum aufgeschrieben
oder aufgemalt.) Die Assoziationen sollen aus dem Bereich der Verben kommen. Verben sind
eine besonders wichtige Wortart für Kinder: Kinder, die viele unterschiedliche Verben kennen
und diese auch einsetzen, können Handlungen präziser beschreiben und meist sehr viel flexiblere Sätze bilden als Kinder, die nur wenige Verben verwenden.
Legen Sie jeweils eines der Bilder in die Mitte des Tisches. Wenn möglich, sollten Sie das Musikinstrument zusätzlich dabeihaben, denn das Spiel erfordert viel Vorstellungsvermögen und
abstraktes Denken. Durch Hinzunahme eines realen Musikinstruments wird das Spiel leichter
und auch effektiver. Die Kinder dürfen sich überlegen, was man mit dem Musikinstrument alles machen kann. Dabei sollen sie nicht nur die üblichen Verben (z.B. „spielen“), sondern auch
eher untypische Verben nennen („Klavier putzen“, „Trommel heben“, ...). Quatschverben (z.B.
„waschen“) gelten nicht. Schreiben Sie die genannten Verben an die Striche, sodass Sie diese
immer wieder vorlesen können und die Kinder wissen, was sie schon gesagt haben.
Beispiel:
Was kann man mit einem Klavier alles machen?
Spielen, hören, putzen, schieben, Taste drücken, aufnehmen, … usw.
1
Sprachförderung, Ausgabe 16, 02/2008
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 2
Arbeitsmaterialien Kita
Was klingt denn da?
Hast du da noch Worte?
SC
H
AU
Tipp für die Erzieherin:
Die typischen Verben werden den Kindern sehr schnell einfallen, die untypischen jedoch
nicht. Lassen Sie die Kinder die Musikinstrumente in die Hand nehmen und schauen Sie gemeinsam, was die Kinder damit machen. „In die Hand nehmen“ wäre z.B. eine weitere Assoziation aus dem Bereich der Verben.
VO
R
Tipp bei Mehrsprachigkeit:
Mehrsprachige Kinder können an diesem Spiel ebenfalls sehr gut teilnehmen. Für sie ist es
jedoch besonders wichtig, dass das Musikinstrument wirklich vorhanden ist. Machen Sie
die entsprechenden Handlungen vor, wenn die Kinder die Verben sagen, oder lassen Sie die
Kinder diese Handlungen auch selbst ausprobieren. So können die Kinder ein Bild und eine
Bewegung mit dem Verb in Verbindung bringen. Wenn die mehrsprachigen Kinder das Verb
nicht sagen können, können Sie die Bewegung auch vormachen und die anderen Kinder helfen
lassen.
Anleitung durch die Erzieherin:
Ich
habe euch heute eine Trommel,
eine Gitarre und eine Flöte mitgebracht. Diese
Musikinstrumente seht ihr hier auch auf den Bildern. Aber was
ist denn das? Da sind ja lauter Striche um die Bilder herum! Wisst
ihr, was wir damit machen sollen? Wir sollen uns zusammen überlegen, was
man mit dem Instrument alles machen kann, und ich schreibe alles auf, was
ihr gesagt habt. Mal schauen, wie viel euch einfällt. Mit welchem Instrument
sollen wir anfangen? Mit der Trommel? Okay. Was kann man denn mit der
Trommel alles machen? Spielen kann man die. Genau. Spielen schreibe
ich auf. Was kann man noch machen? Ich halte die Trommel
fest. Also – festhalten kann man sie auch. Wem
fällt noch etwas ein?
Rückmeldung durch die Erzieherin:
Welchen Kindern fielen viele Verben ein? Haben diese Kinder generell auch eine gute Fantasie und erzählen viel? Welchen Kindern fielen kaum Verben ein? Haben Sie bei diesen Kindern
öfters den Eindruck, dass sie in ihrer Wortwahl nicht so flexibel sind? Spielen Sie mit diesen
Kindern mehr von solchen Assoziationsspielen. Sie können dieses Spiel auch mit Tierfiguren
oder Autos spielen und schauen, was man alles machen kann.
2
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 3
Arbeitsmaterialien Kita
Was klingt denn da?
Hast du da noch Worte?

VO
R
SC
H
AU

3
Sprachförderung, Ausgabe 16, 02/2008
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
259 KB
Tags
1/--Seiten
melden