close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Was nicht in Vergessenheit geraten darf. Zur Geschichte - DVPB

EinbettenHerunterladen
1/2013
Politik unterrichten
"Was nicht in Vergessenheit geraten darf.
Zur Geschichte der NS-Justiz und der Nachkriegsjustiz"
Die Tagung findet am 6. und 7 September 2013 in der Gedenkstätte Esterwegen statt. Das Lager Esterwegen,
1933 als staatliches Konzentrationslager errichtet, wurde Anfang 1937 von der Justizverwaltung übernommen
und von ihr bis zum Kriegende als Straflager unter anderem für deutsche und ausländische Widerstandskämpfer
genutzt. Die 2012 eröffnete Gedenkstätte Esterwegen zeigt die Geschichte des Konzentrationslagers und des
Strafgefangenenlagers Esterwegen sowie die Geschichte der weiteren Emslandlager.
Die Tagung hat folgende Schwerpunkte:




Justiz und Strafvollzug in der NS-Zeit
Umgang mit den NS-Verbrechen, insbesondere den Verbrechen der deutschen Justiz, in der Zeit nach
1945
Möglichkeiten der Vermittlung von NS-Geschichte durch die Gedenkstätte Esterwegen
Gedenkstätten und Geschichtsvermittlung aus der Perspektive eines Geschichtsdidaktikers
Die Tagung findet als Kooperationsveranstaltung der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen, des Niedersächsischen
Geschichtslehrerverbandes und des Vereins "Gegen Vergessen - Für Demokratie" statt.
Anmeldungen nimmt die Gedenkstätte Esterwegen, Hinterm Busch 1, 26897 Esterwegen, entgegen.
Gespräche in Istanbul
İstanbul'da görüşmeler
Studienreise nach Istanbul vom 5. 10. – 10. 10. 2013
(Herbstferien in Nds.)
Diese Reise bietet die Möglichkeit, sich über politische, wirtschaftliche und soziale Aspekte in der heutigen Türkei
zu informieren.
Hierfür sind u. a. Gespräche mit Vertretern des Deutschen Konsulats, des Archäologischen Instituts und Mitarbeitern von Stiftungen und Kirchen geplant.
Selbstverständlich steht genügend Zeit z. B. für den Besuch herausragender Sehenswürdigkeiten wie der Blauen
Moschee, dem Topkapi Palast oder dem Großen Bazaar zur Verfügung.
Die Kosten betragen 695 € für Flug, Übernachtung im Doppelzimmer und Frühstück.
Nähere Information: Leonhard Soppa - Telefon: 05121-924652
Auszeichnung von Facharbeiten durch die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) Landesverband Niedersachsen Die DVPB Niedersachsen schreibt in diesem Jahr erstmalig einen Wettbewerb für Oberstufenschülerinnen und ‐schüler der Gymnasien und Gesamtschulen in Niedersachsen aus. Im Rahmen des Seminarfachs werden immer wieder hervorragende Arbeiten im Fach Politik‐Wirtschaft erstellt, die durch einen Preis des Fachverbandes gewürdigt werden sollen. Wir bitten unsere Fachkolleginnen und ‐kollegen in Niedersachsen, Facharbeiten in digitaler Form mit den entsprechenden Gutachten der DVPB Niedersachsen zuzuschicken. ‐ Selbstverständlich werden die Gutachten nur für die Auswahlentscheidung der Jury verwendet. Einsendeschluss ist der 30.9.2013. Eine Jury der DVPB wird die Arbeiten begutachten. Die drei besten Arbeiten sollen mit einem Geldpreis 1. Preis 200,00 €, 2. Preis 150,00 € und 3. Preis 100,00 €. ausgezeichnet werden. Die VerfasserInnen der besten Arbeiten erhalten zusätzlich eine Anerkennungs‐Urkunde. Als Anregung für unsere Fachkolleginnen und –kollegen sowie für die interessierte Öffentlichkeit möchten wir die drei ausgezeichneten Arbeiten auf unserer Homepage präsentieren. Senden Sie die Arbeiten bitte an: Hans‐Joachim Rödiger ‐ mail: hjroediger@gmx.de 51
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
329 KB
Tags
1/--Seiten
melden