close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einführung in die Pflanzensoziologie

EinbettenHerunterladen
98 mm
126 mm
126 mm
© Stadt Graz/Foto Fischer
September
Der Herbst bringt für Sie und Ihre Kinder alljährlich viel Neues: Einstieg in
den Kindergarten, Schulbeginn – da gibt es viel zu entdecken! Bei
gibt es ebenso Neuerungen: Auf Grund des sich ständig erweiternden Angebots
ist der neue Folder nun breiter und größer, um die vielen Leseveranstaltungen,
musikalischen Reisen, Büchertheatertermine und Spielezeiten informativ
zu präsentieren.
Das Herbstprogramm ist auch Startschuss für einen neuen Programmschwerpunkt: Die
SPRACHENINSEL. Zweisprachige Lesungen sollen das Interesse für andere
Sprachen wecken. In Kooperation mit dem Integrationsreferat der Stadt Graz werden im September
und Oktober Veranstaltungen in bosnischer Sprache angeboten. In den folgenden Monaten wird
das Programm sukzessive um andere Sprachen erweitert werden. Egal ob die Kinder die Sprache
bereits beherrschen – weil sie ihre Muttersprache ist - oder nicht, alle können mitmachen,
denn jede Geschichte wird immer auch in deutscher Sprache vorgelesen!
296 mm
Gleichzeitig kommen im neuen Programm die Bücher und Geschichten, die die Fantasie der
Kinder beflügeln und zum Denken anregen, nicht zu kurz: Zusammenhalt und Akzeptanz vermittelt
das Buch „Einer für alle – alle für einen“ in eindrucksvoller Weise, und Karli Kaninchen lehrt den
Kleinsten bei LABUKINI, wie wichtig es ist, auf die Umwelt zu achten. Das Schaf Drölf hilft den
Kindern beim Einschlafen, und die schöne Schelly zeigt, dass Teilen und Helfen wichtige
Eigenschaften sind. Das Kulturamt Graz bietet mit den Stadtbibliotheken einladende Orte,
an denen das Zuhören und Mitlesen in vollen Zügen genossen werden kann!
Auf gar keinen Fall sollten Sie am 25. Oktober das Bücherinselfest verpassen, einen der Höhepunkte
des
-Jahres! Das diesjährige Motto lautet „Indianer, Cowgirls und der Wilde Norden“.
Von 10 bis 16 Uhr öffnet die Stadtbibliothek Graz Nord ihre Gatter, um zahlreichen jungen
Indianerinnen und Indianern, Cowboys und Cowgirls einen unvergesslichen Nachmittag im „Wilden
Norden“ zu bereiten. Um 11 und um 14 Uhr kommt der Kasperl höchstpersönlich auf Besuch!
Wir hoffen, dass wir Sie mit unserem neuen, noch umfangreicheren und vielseitigeren
Programm in der Stadtbibliothek Graz begrüßen dürfen. Die Anmeldung ist kostenlos unter
www.stadtbibliothek.graz.at möglich. Das Team der Stadtbibliothek freut sich auf Ihren Besuch!
Ihr Kurt Hohensinner, MBA
Stadtrat für Bildung und Integration
ANMELDUNG
Bei allen Veranstaltungen gilt eine beschränkte TeilnehmerInnenzahl.
Daher bitten wir um An- und Abmeldung unter www.stadtbibliothek.graz.at
VERANSTALTUNGEN FÜR SCHULEN UND KINDERGÄRTEN
Veranstaltungen, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind,
können nur von Schulen oder Kindergartengruppen gebucht werden.
VERANSTALTUNGSORTE:
O Stadtbibliothek Graz Ost, Schillerstraße 53, Telefon: 0316 872-7980
N Stadtbibliothek Graz Nord, Theodor-Körner-Straße 59, Telefon: 0316 872-7990
S Stadtbibliothek Graz Süd, Lauzilgasse 21, Telefon: 0316 872-7970
W Stadtbibliothek Graz West, Eggenberger Allee 13a, Telefon: 0316 872-7950
Z Stadtbibliothek Zanklhof, Kernstockgasse 2, Telefon: 0316 872-4970
G Stadtbibliothek Gösting, Wiener Straße 255, Telefon: 0316 872-7960
FÜR ALLE VERANSTALTUNGEN GILT FREIER EINTRITT!
Zeit und Ort
Art der Veranstaltung
126 mm
08
14:30 – 16:00
N
INSELZEIT: Kartoffelkönig (Sarah Jauk)
5–9
DI
09
15:00 – 16:00
N
LABUKINI: Karli Kaninchen und die saubere Umwelt (Astrid Strmsek)
2–3
MI
10
15:00 – 16:30
O
INSELZEIT: Kartoffelkönig (Sarah Jauk)
5–9
DO
11
10:00 – 11:00
N
LABUKINI: Ein Schaf im Glück (Martin Gerdenitsch)
2–3
5–8
5–8
FR
12
14:30 – 16:00
S
FR
12
15:00 – 16:00
O
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
SA
13
SO
14
MO
15
09:00 – 10:30
N
BÜCHERTHEATER: Irgendwie anders (Theater Feuerblau)
5–7
MO
15
14:30 – 16:00
N
BÜCHERTHEATER: Irgendwie anders (Theater Feuerblau)
5–7
MO
15
15:00 – 16:00
O
LABUKINI: Ein Schaf im Glück (Martin Gerdenitsch)
2–3
DI
16
08:15 – 09:15
O
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
DI
16
09:45 – 10:45
O
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
MI
17
08:30 – 09:30
N
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
MI
17
09:30 – 10:30
W
LABUKINI: Karli Kaninchen und die saubere Umwelt (Astrid Strmsek)
2–3
N
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
N
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
MI
17
10:00 – 11:00
MI
17
15:00 – 16:00
DO
18
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Die schöne Schelly (Heike Rechberger)
4–8
DO
18
09:00 – 10:30
W
MUSIKALISCHE REISE: Klang-Geschichten (Schallfeld Ensemble)
6 – 10
DO
18
09:30 – 10:30
O
LABUKINI: Karli Kaninchen und die saubere Umwelt (Astrid Strmsek)
2–3
DO
18
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Die schöne Schelly (Heike Rechberger)
4–8
FR
19
09:00 – 10:30
N
BÜCHERTHEATER: Gehört das so??! Die Geschichte von Elvis
(Barbara Carli)
6–9
FR
19
14:30 – 16:00
W
BÜCHERTHEATER: Gehört das so??! Die Geschichte von Elvis
(Barbara Carli)
6–9
SA
20
SO
21
MO
22
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Elias und der Zauberschuh (Heike Rechberger)
5–8
MO
22
09:00 – 10:30
N
GEDANKEN IN BEWEGUNG: Wie schaut DENKEN aus? Ein TanzWorkshop (Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos)
8 – 10
MO
22
14:30 – 16:00
N
INSELZEIT: Die schöne Schelly (Heike Rechberger)
4–8
MO
22
15:00 – 16:00
S
LABUKINI: Karli Kaninchen und die saubere Umwelt (Astrid Strmsek)
2–3
DI
23
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Elias und der Zauberschuh (Heike Rechberger)
5–8
5–8
DI
23
09:30 – 10:30
W
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
DI
23
15:00 – 16:00
N
LABUKINI: Ein Schaf im Glück (Martin Gerdenitsch)
2–3
MI
24
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4 –8
W
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
5–8
MI
24
09:30 – 10:30
MI
24
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4–8
DO
25
08:00 – 11:00
O
GEWALTPRÄVENTION: G’scheit streiten (ARGE Jugend)
9 – 11
DO
25
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4–8
DO
25
15:00 – 17:00
N
SPIELEZEIT: Total verspielt (Ludovico)
4 – 99
N
LABUKA UM DIE WELT: In 80 Minuten um die Welt.
So leben Kinder anderswo (Südwind Steiermark)
6 – 10
5–8
5–8
FR
26
09:00 – 10:30
FR
26
15:00 – 16:00
W
MUSIKALISCHE REISE: Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers
(Susanne Herndl)
FR
26
15:30 – 17:00
Z
LABUKA SPRACHENINSEL: LABUKA na bosanski. Ježeva kućica
LABUKA auf Bosnisch. Das Igelhäuschen (Maisa Pargan)
126 mm
126 mm
Alter
MO
LABUKA SPRACHENINSEL: LABUKA na bosanski. Ježeva kućica
LABUKA auf Bosnisch. Das Igelhäuschen (Maisa Pargan)
126 mm
SA
27
SO
28
MO
29
09:00 – 10:30
N
LABUKA UM DIE WELT: In 80 Minuten um die Welt.
So leben Kinder anderswo (Südwind Steiermark)
MO
29
15:00 – 16:00
W
LABUKINI: Ein Schaf im Glück (Martin Gerdenitsch)
2–3
DI
30
15:00 – 17:00
S
SPIELEZEIT: Total verspielt (Ludovico)
4 – 99
6 – 10
DRÖLF! (nach einem Buch von Lena Hesse und Philipp Winterberg)
Wenn die Menschen Schäfchen zählen, ist spätestens beim hundertsten Schaf jeder eingeschlafen.
Darum hat Schaf 101 Kummer: Es kommt einfach nie dran! Bis eines Abends ein kleiner Junge das
Leben aller Schafe gehörig auf den Kopf stellt. Durch einen Fehler beim Zählen schafft es Schaf
101 schließlich auch, in deine Traumwelt zu gelangen.
4–8
Leitung: Heike Rechberger
ELIAS UND DER ZAUBERSCHUH
(nach einem Buch von Gerlinde Hedrich und Margot Schell)
Manchen tut Elias leid – sie verkneifen sich das Lachen. Aber manche sind gemein und rufen lauthals
„Elias ist ´ne Maus!“, wenn Elias, der kleine Elefant, vor lauter Aufregung in der Menge anstatt zu
trompeten nur ein Piepsen herausbringt. Hilf Elias, seine Angst zu besiegen und begib dich mit ihm auf
die Suche nach dem Mutgrassamen, der jedes ängstlich-nervöse Kribbeln in seinem und
deinem Bauch in ein leichtes Kitzeln verwandeln soll!
5–8
Leitung: Heike Rechberger
DER KARTOFFELKÖNIG (nach einem alten Volksmärchen)
Kartoffelinchen, eine kleine glückliche Kartoffel, freut sich, dass es Herbst geworden ist. Sie wird
nun bald geerntet werden und geht mit dir auf eine interessante Reise, bei der du jede Menge über
diese tolle Knolle erfährst. Vielleicht erzählt sie dir auch von der geheimnisvollen Kartoffelkiste, in der
sich ganz bestimmt auch eine Kartoffel für dich befindet, der du eine Krone aufsetzen kannst.
Leitung: Sarah Jauk
5–9
DIE SCHÖNE SCHELLY (nach einem Buch von Knister und Eve Tharlet)
Schurzeit! Doch leider noch nicht für das junge Schaf Schelly! Bis es so weit ist, begibt sie sich auf
Wanderschaft und trifft dabei viele Tiere, die ihr langsam wachsendes Fell bewundern. Aber den anderen
etwas davon abzugeben, damit sie nicht mehr frieren, kommt für Schelly nicht in Frage, und gleichzeitig
mit der Wolle wächst auch ihre Eitelkeit. Erst durch die weise Eule lernt Schelly, dass Teilen und Helfen
viel schöner ist, als bewundert zu werden. Nun ist sie bereit, auch dir ein Stück ihrer Wolle abzugeben.
Leitung: Heike Rechberger
5–8
IN 80 MINUTEN UM DIE WELT. SO LEBEN KINDER ANDERSWO
LABUKA UM DIE WELT lädt dich zu einer Reise um die Welt ein: Wie leben Kinder anderswo? Was essen
sie, wie spielen und lernen sie? Erfahre etwas über Lieder, Musik und Tänze aus anderen Kulturen und lass
dich in Welten mitnehmen, die deinen Horizont erweitern werden!
Leitung: Südwind Agentur
6 – 10
KLANG-GESCHICHTEN
Bei dieser MUSIKALISCHEN REISE entdeckst du unerhörte Klänge. Du improvisierst, lernst Komponisten
und Instrumente kennen, vertonst Texte und lernst, mit offenen Ohren durch unsere Umwelt zu gehen.
Zum Mitmachen, Zuhören, Probieren und Erleben! Gestaltet von Schallfeld - Kulturverein
für zeitgenössische Musik und Klangkunst.
6 – 10
Leitung: Schallfeld Ensemble
G’SCHEIT STREITEN
G’scheit streiten hört sich gut an, aber wie macht man das? In diesem Workshop wird den Kindern ihre
persönliche Strategie im Umgang mit Konflikten bewusst gemacht. Im Klassenverband wird an Lösungsideen gearbeitet, die am Ende schriftlich festgehalten und von allen unterschrieben werden.
Leitung: ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus
9 – 11
FILIPP FROSCH UND DAS GEHEIMNIS DES WASSERS
(nach einem Buch von Marko Simsa)
“Ich, Filipp Frosch, ich hüpf’ umher, frag’: Wo kommt das Wasser her? Kannst du mir das sagen?
Das wollte ich dich fragen! Also bitte sehr: Wo kommt das Wasser her?” Diese Frage stellt Filipp, der
kleine Frosch, vielen seiner Freunde und Freundinnen. Doch niemand weiß so recht, wo der Ursprung
des Wassers liegt. Also macht Filipp eine weite Reise, um die Antwort zu finden, und macht
dabei eine bemerkenswerte Entdeckung, bei der du ihn begleiten kannst.
Leitung: Susanne Herndl
5–8
EIN SCHAF IM GLÜCK (nach einem Buch von Manuela Olten)
Olinka ist das einzige schwarze Schaf am Bauernhof. Die weißen Schafe wollen deshalb nichts mit ihr
zu tun haben. Traurig macht sie sich auf, um neue Freunde und Freundinnen zu finden. Den Hühnern,
Kühen und Katzen ist Olinkas Äußeres egal, und sie bringen ihr viele neue Spiele bei, bei denen auch
du mitmachen kannst!
Leitung: Martin Gerdenitsch
2–3
GEHÖRT DAS SO??! DIE GESCHICHTE VON ELVIS
(nach einem Buch von Peter Schössow)
Du befindest dich in einem Park. Vielleicht im Augartenpark, im Oeverseepark oder im Grazer Stadtpark.
Du siehst ein Mädchen mit einer knallroten Lacklederomahandtasche. Sie hat offensichtlich ein Problem:
Sie ist traurig und zornig zugleich. Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann folge ihr gemeinsam mit
der LABUKA-Kinderschar, schlüpfe in unterschiedliche Rollen und erlebe auf diese Weise die Geschichte
von Elvis!
Leitung: Barbara Carli
6–9
IRGENDWIE ANDERS (nach einem Buch von Kathryn Cave und Chris Riddell)
Irgendwie Anders gehört nirgends dazu. Deshalb lebt er ganz alleine, ohne Freunde und Freundinnen,
auf einem hohen Berg. Er versucht so einiges, um Kontakte zu knüpfen, doch von niemandem wird er
akzeptiert. Traurig zieht er sich in sein Häuschen zurück, bis eines Tages jemand an seine Tür klopft –
und irgendwie ist dieses Wesen anders. So wie er. Du bist manchmal auch irgendwie anders?
Dann komm zu LABUKA und lerne, was es bedeutet, tolerant zu sein!
5–7
Leitung: Theater Feuerblau
KARLI KANINCHEN UND DIE SAUBERE UMWELT
(nach einem Buch von Heidi D’Hamers)
Karli Kaninchen und sein Freund Nicki möchten ein Picknick im Wald machen, aber leider liegt überall
Müll herum. Zum Glück hilft ihnen der Bär Bobo, den Wald wieder sauber zu machen, und zeigt dir
zusammen mit seinem Bruder Benni, was für tolle Dinge man aus Abfall basteln kann.
Leitung: Astrid Strmsek
2–3
WIE SCHAUT DENKEN AUS? EIN TANZ-WORKSHOP
Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wie Denken ausschauen könnte? Oder wie man Denken
tanzen kann? Kann man mit dem Körper überhaupt denken? In diesem Workshop werden wir mit euch
durch verschiedene Bewegungs- und Sprachübungen euren ganz persönlichen DENKEN-Tanz entwickeln.
Wir werden spielerisch herausfinden, wie man mit dem Körper Ideen kreativ bearbeiten, wie man von
Ideen zum Körper gehen und wie unser Körper denken kann.
Leitung: Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos
8 – 10
TOTAL VERSPIELT!
Du liebst Karten- und Brettspiele? Dann komm doch in die Stadtbibliothek Graz! Hier lernst du neue,
spannende und lustige Unterhaltungsspiele kennen. Das Team von Ludovico hilft dir, in Kürze die Regeln
zu verstehen, und dann kann es auch schon losgehen! Mach dich gefasst auf einen spannenden
Spielenachmittag!
4–6
Leitung: Ludovico
LABUKA NA BOSANSKI. JEŽEVA KUĆICA (po knjizi Branka Ćopića)
LABUKA AUF BOSNISCH. DAS IGELHÄUSCHEN (nach einem Buch von Branko Ćopić)
Medeni jež, šumski lovac, susrest će životinje koje neće shvatiti njegovu zaljubljenost u svoj dom. U Labuki
ćemo zajedno otkriti tajnu koju Ježurko Ježić skriva i ujedno naučiti nove riječi na bosanskom jeziku.
Der kleine Igel, ein toller Jäger, trifft auf viele Waldtiere, die nicht verstehen wollen, warum er
seine Heimat so sehr liebt. Auf Labuka werden wir das herausfinden und dabei auch ein
bisschen Bosnisch lernen!
5–8
Leitung: Maisa Pargan
in den Stadtbibliotheken des Kulturamtes Graz
Konzeption und Organisation:
Dipl. Päd.in Heike Rechberger und Mag.a Magdalena Nösslböck
Telefon: 0316 872-800, 0316 872-4992 oder 0316 872-4991
Mail: labuka@stadt.graz.at
Web: www.stadtbibliothek.graz.at, www.kultur.graz.at
Oktober
Art der Veranstaltung
Alter
Oktober
Zeit und Ort
Art der Veranstaltung
126 mm
01
08:15 – 09:30
Z
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
MO
20
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Zauberfrei für Hermeline (Heike Rechberger)
4–7
MI
01
10:00 – 11:00
N
LABUKINI: Das große Waldorchester (Martin Gerdenitsch)
2–3
MO
20
10:00 – 11:15
N
BÜCHERTHEATER: Die sieben Hamster (Theater/Baum/Schere)
6 – 10
MI
01
15:00 – 17:00
N
SPIELEZEIT: Total verspielt (Ludovico)
4 – 99
MO
20
14:30 – 15:30
N
BÜCHERTHEATER: Die sieben Hamster (Theater/Baum/Schere)
6 – 10
DO
02
09:00 – 10:30
W
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
DI
21
08:30 – 10:00
G
INSELZEIT: Ich liebe Schokolade! (Sarah Jauk)
7 – 10
DO
02
09:30 – 10:30
O
LABUKINI: Chamäleon Kunterbunt (Astrid Strmsek)
2–3
DI
21
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Hexlein (Heike Rechberger)
4–7
5–8
03
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
DI
21
09:30 – 10:30
W
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
03
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
DI
21
09:30 – 10:30
O
LABUKINI: Chamäleon Kunterbunt (Astrid Strmsek)
2–3
FR
03
15:00 – 16:00
O
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
MI
22
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Ich liebe Schokolade! (Sarah Jauk)
7 – 10
SA
04
SO
05
BÜCHERTHEATER: Die Stadtmaus und die Landmaus
(Theater Filzlaus)
3–7
MO
06
08:15 – 09:30
Z
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
06
14:30 – 16:00
W
INSELZEIT: Zilly und der Riesenkürbis (Sarah Jauk)
4–6
MO
06
15:00 – 16:00
O
LABUKINI: Das große Waldorchester (Martin Gerdenitsch)
2–3
DI
07
08:15 – 09:15
O
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
DI
07
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Einer für alle – alle für einen! (Heike Rechberger)
4–8
DI
07
09:00 – 10:15
S
INSELZEIT: Zilly und der Riesenkürbis (Sarah Jauk)
4–6
8 – 10
ÖSTERREICH LIEST: 20.10. – 26.10.
FR
FR
MO
MI
22
08:30 – 09:30
N
MI
22
09:00 – 10:00
W
MUSIKALISCHE REISE: Klang-Geschichten (Schallfeld Ensemble)
6 – 10
3–7
MI
22
11:00 – 12:00
N
BÜCHERTHEATER: Die Stadtmaus und die Landmaus
(Theater Filzlaus)
MI
22
15:00 – 16:00
N
BÜCHERTHEATER: Die Stadtmaus und die Landmaus
(Theater Filzlaus)
3–7
DO
23
08:30 – 10:00
G
INSELZEIT: Ich liebe Schokolade! (Sarah Jauk)
7 – 10
DO
23
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Hexlein (Heike Rechberger)
4–7
FR
24
15:00 – 16:00
W
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
SA
25
10:00 – 16:00
N
BÜCHERINSELFEST: Indianer, Cowgirls und der Wilde Norden
0 – 99
SA
25
11:00 – 12:00
N
BÜCHERTHEATER: Kasperl im Wilden Westen (Grazer Kasperltheater)
0 – 99
SA
25
14:00 – 15:00
N
BÜCHERTHEATER: Kasperl im Wilden Westen (Grazer Kasperltheater)
0 – 99
DI
07
09:00 – 10:30
N
GEDANKEN IN BEWEGUNG: Wie schaut DENKEN aus? Ein TanzWorkshop (Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos)
DI
07
09:45 – 10:45
O
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
DI
07
15:00 – 16:30
N
GEDANKEN IN BEWEGUNG: Wie schaut DENKEN aus? Ein TanzWorkshop (Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos)
8 – 10
DI
07
15:00 – 17:00
W
SPIELEZEIT: Total verspielt (Ludovico)
4 – 99
SO
26
9 – 11
MO
27
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Ich liebe Schokolade! (Sarah Jauk)
7 – 10
27
15:00 – 16:00
S
LABUKINI: Das große Waldorchester (Martin Gerdenitsch)
2–3
28
08:00 – 11:00
W
GEWALTPRÄVENTION: G’scheit streiten (ARGE Jugend)
9 – 11
08
08:00 – 11:00
N
GEWALTPRÄVENTION: G’scheit streiten (ARGE Jugend)
Nationalfeiertag
MI
08
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Einer für alle – alle für einen! (Heike Rechberger)
4–8
MO
MI
08
08:30 – 10:00
G
INSELZEIT: Zilly und der Riesenkürbis (Sarah Jauk)
4–6
DI
MI
08
09:30 – 10:30
W
LABUKINI: Chamäleon Kunterbunt (Astrid Strmsek)
2–3
DI
28
08:30 – 10:00
S
INSELZEIT: Schaurige Überraschungen (Sarah Jauk)
8 – 10
MI
08
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Einer für alle – alle für einen (Heike Rechberger)
4–8
DI
28
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Schaurige Überraschungen (Sarah Jauk)
8 – 10
DO
09
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Die kleine Schusselhexe (Heike Rechberger)
4–8
MI
29
08:30 – 10:00
G
INSELZEIT: Schaurige Überraschungen (Sarah Jauk)
8 – 10
DO
09
09:00 – 10:30
O
BÜCHERTHEATER: Irgendwie anders (Theater Feuerblau)
5–7
MI
29
09:30 – 10:30
W
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
DO
09
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Die kleine Schusselhexe (Heike Rechberger)
4–8
MI
29
09:30 – 10:30
N
LABUKINI: Chamäleon Kunterbunt (Astrid Strmsek)
2–3
FR
10
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Die kleine Schusselhexe (Heike Rechberger)
4–8
MI
29
15:00 – 16:00
O
MUSIKALISCHE REISE: Klang-Geschichten (Schallfeld Ensemble)
6 – 10
FR
10
14:30 – 16:00
O
BÜCHERTHEATER: Irgendwie anders (Theater Feuerblau)
5–7
DO
30
09:00 – 10:00
S
MUSIKALISCHE REISE: Klang-Geschichten (Schallfeld Ensemble)
6 – 10
30
17:00 – 18:30
N
INSELZEIT: Schaurige Überraschungen (Sarah Jauk)
8 – 10
10
14:30 – 16:00
S
LABUKA SPRACHENINSEL: LABUKA na bosanski. Nikada, ama
baš nikada neću ni da probam paradajz / LABUKA auf Bosnisch.
Nein, Tomaten ess` ich nicht! (Maisa Pargan)
DO
FR
6 – 10
5 – 10
SA
11
SO
12
5 – 10
MO
13
MO
13
08:15 – 09:45
09:00 – 10:30
Z
INSELZEIT: Zilly und der Riesenkürbis (Sarah Jauk)
4–6
N
LABUKA UM DIE WELT: In 80 Minuten um die Welt.
So leben Kinder anderswo (Südwind Steiermark)
6 – 10
MO
13
14:30 – 16:00
N
INSELZEIT: Zauberfrei für Hermeline (Heike Rechberger)
4–7
MO
13
15:00 – 16:00
W
LABUKINI: Das große Waldorchester (Martin Gerdenitsch)
2–3
DI
14
08:00 – 11:00
S
GEWALTPRÄVENTION: G’scheit streiten (ARGE Jugend)
9 – 11
DI
14
08:15 – 09:45
Z
INSELZEIT: Die kleine Schusselhexe (Heike Rechberger)
4–8
DI
14
08:30 – 09:30
N
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
DI
14
10:00 – 11:00
N
MUSIKALISCHE REISE: Die dumme Augustine (Susanne Herndl)
5–8
DI
14
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Zilly und der Riesenkürbis (Sarah Jauk)
4–6
MI
15
09:00 – 10:30
S
GEDANKEN IN BEWEGUNG: Wie schaut DENKEN aus? Ein TanzWorkshop (Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos)
8 – 10
MI
15
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Hexlein (Heike Rechberger)
4–7
MI
15
15:00 – 16:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4–8
DO
16
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4–8
FR
17
09:00 – 10:30
N
INSELZEIT: Drölf (Heike Rechberger)
4–8
FR
17
14:30 – 15:45
O
INSELZEIT: Rosi in der Geisterbahn (Sarah Jauk)
7–9
Z
LABUKA SPRACHENINSEL: LABUKA na bosanski. Nikada, ama
baš nikada neću ni da probam paradajz / LABUKA auf Bosnisch.
Nein, Tomaten ess` ich nicht! (Maisa Pargan)
6 – 10
FR
17
SA
18
SO
19
15:30 – 17:00
FR
31
10:30 – 11:30
N
BÜCHERTHEATER: Die geheimnisvolle Kammer des Crispinius Pölzl
(Dr. Glück & Zauberkünstler Paul Sommersguter)
FR
31
15:00 – 17:00
W
HALLOWEEN AUF LABUKA: Die geheimnisvolle Kammer des
Crispinius Pölzl (Dr. Glück & Zauberkünstler Paul Sommersguter)
126 mm
IN 80 MINUTEN UM DIE WELT. SO LEBEN KINDER ANDERSWO
LABUKA UM DIE WELT lädt dich zu einer Reise um die Welt ein: Wie leben Kinder anderswo? Was essen
sie, wie spielen und lernen sie? Erfahre etwas über Lieder, Musik und Tänze aus anderen Kulturen und lass
dich in Welten mitnehmen, die deinen Horizont erweitern werden!
Leitung: Südwind Agentur
6 – 10
DRÖLF!
(nach einem Buch von Lena Hesse und Philipp Winterberg)
Wenn die Menschen Schäfchen zählen, ist spätestens beim hundertsten Schaf jeder eingeschlafen.
Darum hat Schaf 101 Kummer: Es kommt einfach nie dran! Bis eines Abends ein kleiner Junge das Leben
aller Schafe gehörig auf den Kopf stellt. Durch einen Fehler beim Zählen schafft es Schaf 101 schließlich
auch, in deine Traumwelt zu gelangen.
Leitung: Heike Rechberger
4–8
EINER FÜR ALLE – ALLE FÜR EINEN!
(nach einem Buch von Brigitte Weninger und Eve Tharlet)
Einer für alle – alle für einen! Zu diesem Schluss kommen einige Tiere, die zusammen ausziehen, um
die Welt zu entdecken. Schwächen einzelner werden ausgeglichen durch die Stärken der anderen. Eine
lahmende Maus, die aber ein pfiffiger Denker ist, ein halbblinder Maulwurf, der sich aber gut riechend
orientieren kann, ein schlecht hörender Frosch, der sportlich wahre Wunder vollbringt, ein ängstlicher
Igel, der ein guter Beschützer ist und eine Amsel, die für alle spricht. Jeder wird von den anderen
so angenommen, wie er ist, und auch du kannst dich dieser frisch-fröhlichen Runde anschließen
und danach deinen persönlichen kleinen Schutzigel mit auf deine Reise nehmen.
Leitung: Heike Rechberger
4–8
HEXLEIN (nach einem Buch von Helga Bansch)
Alle sieben Jahre kommen die Hexen in der Nacht und holen ein Kind, das sich als Hexlein eignen könnte.
Dann fliegen sie mit ihm nach Hexomanien. Dort lernt das Kind alles, was ein Hexlein wissen muss:
Wie man mit Katzen spricht, wie man zaubert, wie man auf einem Besen reitet und wie man auf
Hexenart kocht. Wenn es die Hexenprüfung geschafft hat, wird gefeiert und du bist herzlich
dazu eingeladen, mitzufeiern!
Leitung: Heike Rechberger
4–7
ICH LIEBE SCHOKOLADE! (nach einem Buch von Davide Calí und Evelyn Daviddi)
Woraus macht man Schokolade? Wie schmecken frisch geröstete Kakaobohnen und woher kommen sie?
Wenn du die süßen Seiten des Lebens kennenlernen und deine Sinne verführen lassen willst,
ist dieser LABUKA-Workshop genau das Richtige für dich! Bei dieser Zotter-Geschmacksschule
wird dir eine aufregende Verkostungsexpedition geboten!
7 – 10
Leitung: Sarah Jauk
DIE KLEINE SCHUSSELHEXE (nach einem Buch von Anu Stohner und Henrike Wilson)
Die kleine Schusselhexe ist eigentlich eine ganz normale Hexe – nur ein bisschen kleiner als die anderen
und ein bisschen schusseliger. Wenn ihr bei den Hexensprüchen ein Wort nicht einfällt, sagt sie eben ein
anderes. Deshalb hat sie einen krummen Besen und statt eines schwarzen Raben einen blauen Hasen
auf der Schulter. Ihr macht das überhaupt nichts aus – nur die großen Hexen kichern. Als aber einmal
der Riese Hubert in den Wald kommt, vergeht ihnen das Lachen. Er schnappt sich eine Hexe
nach der anderen, nur die kleine Schusselhexe mit ihrem krummen Besen erwischt er nicht.
Da ist klar: Nur sie kann gemeinsam mit deiner Hilfe die großen Hexen retten!
Leitung: Heike Rechberger
4–8
ROSI IN DER GEISTERBAHN (nach einem Buch von Philip Waechter)
Der Rummelplatz kommt wieder in die Stadt und dabei darf eins nicht fehlen: die Geisterbahn. Doch
Rosis Hasenherz pocht ganz wild, wenn sie auch nur an Monster denkt. Seit Wochen hat sie furchtbare
Alpträume. Ihre letzte Hoffnung ist ein Traumspezialist, der bei ihr einen „klaren Fall von Monsterangst“
diagnostiziert. Sie stellt sich ihren Alpträumen in der gruseligen Geisterbahn, doch nur mit deiner Hilfe
kann sie ihre Monsterängste besiegen.
Leitung: Sarah Jauk
7–9
INSELZEIT: ZILLY UND DER RIESENKÜRBIS
Du liebst Karten- und Brettspiele? Dann komm doch in die Stadtbibliothek Graz! Hier lernst du neue,
spannende und lustige Unterhaltungsspiele kennen. Das Team von Ludovico hilft dir, in Kürze die Regeln
zu verstehen, und dann kann es auch schon losgehen! Mach dich gefasst auf einen spannenden
Spielenachmittag!
4–6
Leitung: Ludovico
DIE GEHEIMNISVOLLE KAMMER DES CRISPINIUS PÖLZL
(nach einem Buch von Korky Paul und Valerie Thomas)
Ungeduldig wartet Zilly darauf, dass sie ihr Gemüse ernten kann. Aber leider wächst es schrecklich
langsam! Also schwingt sie ihren Zauberstab, und wenige Augenblicke später beginnt in ihrem Garten
ein wildes Wuchern. Kohlköpfe werden so groß wie Kühe, Kater Zingaro trifft eine Monsterraupe und
ein riesiger Kürbis macht Zillys Garten unsicher, so dass sie nun unbedingt ein paar kleine Zauberfans
benötigt, die ihr helfen, dieses Chaos im Gemüsebeet wieder zu beseitigen.
Leitung: Sarah Jauk
4–6
Rolf und Sabine stoßen in der Bibliothek auf eine geheimnisvolle Kammer. Dort treffen sie auf Hans
Christian Andersen, der gerade seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Lesen, nachgeht. Doch die Ruhe
wird durch den bösen Kobold Les-Nie gestört. Wird Hans Christian Andersen es schaffen,
den lesefaulen Kobold in einen eifrigen Leser zu verwandeln?
5 – 10
Leitung: Dr. Glück & Zauberkünstler Paul Sommersguter
DIE DUMME AUGUSTINE
Alljährlich findet das Indianerfest statt, und jeder will mit dem schönsten Federschmuck erscheinen.
Nicht gerade erfreulich für die Vögel, die so manche Feder lassen müssen. Deshalb stiehlt die Krähe den
königlichen Federschmuck und will ihn den Indianern zurückbringen, und so fällt das Fest ins Wasser.
Der Kasperl erhält den Auftrag, nach Amerika zu reisen und den Federschmuck von den Indianern
zurückzuholen. Doch wo findet man heutzutage in Amerika noch Indianer?
Leitung: Grazer Kasperltheater
0 – 99
126 mm
IRGENDWIE ANDERS (nach einem Buch von Kathryn Cave und Chris Riddell)
Irgendwie Anders gehört nirgends dazu. Deshalb lebt er ganz alleine, ohne Freunde und Freundinnen,
auf einem hohen Berg. Er versucht so einiges, um Kontakte zu knüpfen, doch von niemandem wird er
akzeptiert. Traurig zieht er sich in sein Häuschen zurück, bis eines Tages jemand an seine Tür klopft –
und irgendwie ist dieses Wesen anders. So wie er. Du bist manchmal auch irgendwie anders?
Dann komm zu LABUKA und lerne, was es bedeutet, tolerant zu sein!
5–7
Leitung: Theater Feuerblau
(nach einem Buch von Otfried PreuSSler und Herbert Lentz)
Die dumme Augustine, Gattin des im Zirkus auftretenden dummen August und Mutter von drei Kindern,
träumt davon, auch im Zirkus als Clown auftreten zu können. Stattdessen muss sie immerzu nur den
anstrengenden Haushalt führen. Ihr Vorschlag, sich sowohl Job, als auch die Arbeit im Haushalt zu teilen,
stößt bei ihrem Ehemann auf blankes Unverständnis. Als dieser eines Tages Zahnschmerzen bekommt,
nützt sie allerdings ihre Chance, vertritt ihn in der Vorstellung und begeistert das Publikum.
Kann sie auch dich und ihren Mann begeistern?
5–8
Leitung: Susanne Herndl
KLANG-GESCHICHTEN
Bei dieser MUSIKALISCHEN REISE entdeckst du unerhörte Klänge. Du improvisierst, lernst Komponisten
und Instrumente kennen, vertonst Texte und lernst, mit offenen Ohren durch unsere Umwelt zu gehen.
Zum Mitmachen, Zuhören, Probieren und Erleben! Gestaltet von Schallfeld - Kulturverein
für zeitgenössische Musik und Klangkunst.
6 – 10
Leitung: Schallfeld Ensemble
DIE SIEBEN HAMSTER (nach einem Buch von Alexis Deacon)
Sieben kleine Hamster leben in kleinen gemütlichen Höhlen. Aber was ist, wenn die Höhlen eines Tages
einfach zu eng werden? Dann müssen sie hinaus in die große Welt. Oder besser gesagt, in die Welt, die
sie für die „große Welt“ halten – denn sie wohnen auf einem Schrottplatz! Gemeinsam stellen sie sich den
Gefahren und schaffen es schließlich, unerschrocken eine vermeintliche Bestie in die Flucht zu schlagen.
Möchtest auch du in eine Heldinnen- oder Heldenrolle schlüpfen?
Leitung: Theater/Baum/Schere
6 – 10
DIE STADTMAUS UND DIE LANDMAUS
Zwei befreundete Mäuse, Fritz und Konrad, lernen auf abenteuerliche Weise das Leben und
die Freunde der jeweils anderen Maus kennen und schätzen. Freut euch auf ein „filziges Theater“
über Freundschaft, Toleranz und Integration.
Leitung: Theater Filzlaus
3–7
CHAMÄLEON KUNTERBUNT (nach einem Buch von Eric Carle)
Das Chamäleon kann seine Farbe ändern. Aber als es in einen Zoo mit Eisbären, Giraffen, Elefanten
und anderen schönen Tieren kommt, wäre es gerne selbst eines dieser Tiere. Wie gut ihm das gelingt
und wie das Chamäleon-Tier aussieht, erfährst du, wenn du bei LABUKINI vorbeikommst.
Leitung: Astrid Strmsek
2–3
DAS GROSSE WALDORCHESTER (nach einem Buch von Guido Van Genechten)
Psst! Hörst du das? – UHU, TOK-TOK, RUCKEDI-GU, KRAAA – Der Wald erwacht schön langsam und
es wird eifrig für das große Waldorchester der Vögel geprobt. Doch Achtung: Jetzt RUHE!
Der Dirigent gibt das Startzeichen für die wunderbare Musik. Hast du Lust mitzumachen?
2–3
Leitung: Martin Gerdenitsch
G’SCHEIT STREITEN
G’scheit streiten hört sich gut an, aber wie macht man das? In diesem Workshop wird den Kindern ihre
persönliche Strategie im Umgang mit Konflikten bewusst gemacht. Im Klassenverband wird an Lösungsideen gearbeitet, die am Ende schriftlich festgehalten und von allen unterschrieben werden.
Leitung: ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus
9 – 11
SCHAURIGE ÜBERRASCHUNGEN
Wie war das noch einmal? Drei Spinnenbeine, sechs frische Vampirzähne, drei saftige Froschschenkel und
etwa einen Liter Krötenschleim gut durchmixen und … LABUKA lädt dich mit einer echten Geisterhand zu
schauerlichen Geschichten, gruseligen Spielen und magischen Zaubertränken ein!
Leitung: Sarah Jauk
8 – 10
(nach einem Buch von Katja Reider und Günther Jakobs)
Hermeline hat hexfrei. Heute wird sie die Wünsche ihrer kleinen Freunde ausnahmsweise einmal nicht
erfüllen und keinen einzigen Zauberspruch aufsagen. Doch irgendwie ist es wie verhext – denn alles, was
sich Frosch, Igel und Eichhörnchen wünschen, geht auch ohne Hermelines Zauberei in Erfüllung, durch
eigene Ideen und vielleicht ein bisschen auch durch magisch guten Himbeersaft.
Leitung: Heike Rechberger
4–7
HALLOWEEN AUF LABUKA:
DIE GEHEIMNISVOLLE KAMMER DES CRISPINIUS PÖLZL
LABUKA entführt dich zu Halloween in eine verzauberte Bibliothekswelt! Dr. Glück und Zauberkünstler
Paul Sommersguter nehmen dich in eine geheimnisvolle Kammer mit, in der Hans Christian Andersen
gerade seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Lesen, nachgeht. Doch die Ruhe wird durch den bösen Kobold
Les-Nie gestört. Wird Hans Christian Andersen es schaffen, den lesefaulen Kobold in einen eifrigen Leser
zu verwandeln? Mit deiner Hilfe bestimmt!
Im Anschluss an diese magische Lesung gibt es gruselige Häppchen und zauberhaftes Allerlei.
Leitung: Dr. Glück & Zauberkünstler Paul Sommersguter
5 – 10
KASPERL IM WILDEN WESTEN
ZAUBERFREI FÜR HERMELINE
TOTAL VERSPIELT!
126 mm
Alter
MI
MI
296 mm
Zeit und Ort
126 mm
WIE SCHAUT DENKEN AUS? EIN TANZ-WORKSHOP
Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wie Denken ausschauen könnte? Oder wie man Denken
tanzen kann? Kann man mit dem Körper überhaupt denken? In diesem Workshop werden wir mit euch
durch verschiedene Bewegungs- und Sprachübungen euren ganz persönlichen DENKEN-Tanz entwickeln.
Wir werden spielerisch herausfinden, wie man mit dem Körper Ideen kreativ bearbeiten, wie man von
Ideen zum Körper gehen und wie unser Körper denken kann.
Leitung: Christina Lederhaas und Veza M. Fernández Ramos
8 – 10
LABUKA NA BOSANSKI. NIKADA, AMA BAŠ
NIKADA NEĆU NI DA PROBAM PARADAJZ (po knjizi Loren Čajld)
LABUKA AUF BOSNISCH: NEIN, TOMATEN ESS´ ICH NICHT!
(nach einem Buch von Lauren Child)
Čarli ima mlađu sestru Lolu. Ponekad ga roditelji zaduže da je nahrani. To zna biti jako naporno jer Lola
skoro ništa ne voli. Ali jednom je Čarli došao na lukavu ideju. Ako te zanima kako je Čarli ipak uspio nahraniti svoju malu sestru, dođi u Labuku i saznaj više. Usput ćeš naučiti i nove riječi na bosanskom jeziku.
Charlie hat eine jüngere Schwester Pia. Manchmal muss er ihr das Essen machen. Das ist Schwerstarbeit,
denn Pia isst fast gar nichts. Aber einmal ist sie auf einen schlauen Trick reingefallen. Wenn du wissen
willst, wie Charlie es geschafft hat, dass Pia alles isst, dann komm auf die Spracheninsel Labuka, erfahre
mehr und lerne dabei auch ein bisschen Bosnisch.
Leitung: Maisa Pargan
6 – 10
Samstag, 25. Oktober 2014, von 10 bis 16 Uhr
INDIANER, COWGIRLS UND DER WILDE NORDEN
Wilder Norden? So heißt es am 25. Oktober, wenn sich Indianer & Cowgirls statt im Wilden Westen beim
Bücherinselfest in der Stadtbibliothek Graz Nord tummeln. Dort gilt es dann, sich auf das Steckenpferd
zu schwingen und im eifrigen Galopp zu den einzelnen Stationen mit Indiaca ausgestattet zu reiten.
Mit Federschmuck und Ledertäschchen ausgerüstet, setzt du deinen Marsch im Rhythmus der indianischen
Trommeln fort. Dabei beschwörst du mit deinem selbstgebastelten Regenstab den Himmel, damit er bis
zum Abend klar bleibt und du mit deinem neuen Traumfänger nach den Sheriff-Sternen greifen kannst!
98 mm
Zugestellt durch Österreichische Post
126 mm
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
5 662 KB
Tags
1/--Seiten
melden