close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Manor Sergio Ferris bietet exklusiv bei Manor eine

EinbettenHerunterladen
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wolfsburg - Baptisten
Gemeindebrief
Oktober 2014
Ehre Gott mit deinen Opfern gern
und reichlich, und gib deine Erstlingsgaben,
ohne zu geizen.
Sirach 35,10
Andacht zum Monatsspruch
Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich, und
gib deine Erstlingsgaben, ohne zu geizen.
Sirach 35,10
Orientalische Gastfreundschaft zeigt sich an einem üppigen Buffet
mit einer großen Vielfalt an Speisen. Die Größe der
Gastfreundschaft bemisst sich daran, wie viel noch da ist, wenn
alle satt sind! Es wird nicht kleinlich berechnet, dass möglichst
wenig übrig bleibt, sondern es wird großzügig aufgetischt!
Der jüdische Weisheitslehrer Jesus Sirach fordert in diesem Sinne
zu Opfern auf, ohne zu geizen. Ein Opfer im alten Israel ist eine
Gabe und wird vor dem Hintergrund der Gastfreundschaft
verstanden: Gott wird wie ein Ehrengast eines Festmahls geehrt,
indem ihm (zurück) gegeben wird! So wird der Ort des Opfermahls
zu einer Begegnung mit Gott.
Im alten Altargesetz heißt es: „An jedem Ort, wo ich meines
Namens gedenken lasse, da will ich zur dir kommen und dich
segnen.“ (2.Mose 20,24). Als Opfer gab es Pflanzen- und
Tieropfer, die zubereitet wurden und vor Gottes Angesicht
verzehrt oder verbrannt oder vergossen wurden.
Ein besonderer Vertrauensbeweis auf die Güte Gottes liegt in den
„Erstlingsgaben“. Wer die ersten Früchte gibt, die er geerntet hat,
oder das erste Zicklein opfert, das geboren wurde, der vertraut
darauf, dass auch zukünftig genug da ist. Es wird nicht aus dem
Überfluss heraus gegeben, was man noch erübrigen kann und
dessen Verlust man quasi gar nicht bemerkt, sondern es wird aus
Dankbarkeit die erste empfangene Gabe los gelassen
(Erntedank)!
Großzügigkeit ehrt Gott! Es spiegelt etwas von der Großzügigkeit
Gottes selbst wider, der verschwenderisch und vorbehaltlos seine
Barmherzigkeit und Liebe verschenkt! Wer geizt, ist ängstlich, ob
ihm genug bleibt. Wer reichlich gibt, lässt los! Wer reichlich gibt,
vertraut nicht auf seinen Besitz und seine Ernteertrag, sondern auf
Gott selbst, der Geber aller Gaben ist und die Bedingungen für
Wachstum und Gedeihen geschenkt hat! So gesehen macht
Geben freier und reicher, nicht gebundener und ärmer.
Bereits der Schriftgelehrte Jesus Sirach denkt bei Opfern nicht
allein an materielle Gaben: „Speiseopfer bringt dar, wer Liebe
erweist. Dankopfer spendet, wer Almosen gibt.“ (Sirach 35,3-4).
Wer Liebe reichlich verschenken will, der wird erfinderisch in
Worten und Taten! Dazu können Sach- und Geldspenden
gehören, genauso wie ungeteilte Aufmerksamkeit, praktische
Hilfe, ehrenamtliches Engagement, Lob oder Dank an Gott und
Menschen.
Michael Rohde
Prof. Dr. Michael Rohde ist Professor für
Altes
Testament
am
Theologischen
Seminar Elstal (Fachhochschule)
Veranstaltungen und Termine
Seniorengruppe
Am Donnerstag, den 16. Oktober 2014 feiert die Seniorengruppe
das Erntedankfest. Zu Gast ist Hagen Dammann. Beginn ist um
15:00 Uhr. Zu diesem Nachmittag lädt die Seniorengruppe ganz
herzlich ein.
Zeitumstellung
Nicht vergessen! Am 26. Oktober wird die Uhr wieder auf die
Winterzeit umgestellt (eine Stunde zurück).
Frühstückstreffen für Frauen in Oebisfelde
Das nächste Frühstückstreffen für Frauen findet am Samstag, den
26. Oktober 2014 in unserem Gemeindehaus statt. Beginn ist um
9:00 Uhr. Referentin ist Brigitte Rogalski. Unkostenbeitrag: 4 Euro
Anmeldungen bitte an Marion Stehlik 039002 – 44 997
„Samstagabend in der Königsberger Straße 9“
Der nächste Offene Abend findet am Samstag, den 25. Oktober
2014 statt. Beginn ist wie immer um 18:30 Uhr. Natürlich gibt es
ein leckeres Abendessen und einen musikalischen Rahmen.
Referentin ist Frau Claudia Filker aus Berlin. Das Thema lag bei
Redaktionsschluss des Gemeindebriefes noch nicht vor, wird aber
in den Bekanntmachungen im Gottesdienst genannt oder kann
der Klappkarte zur Einladung entnommen werden. Die Kosten
betragen pro Person 13.- €.
Anmeldungen bitte bei Elli Geißler: 05361 – 54 107 oder Bettina
Krüger: 05833 – 955 710.
JEB - DER Brunch für Junge Erwachsene
Nach der Sommerpause wollen wir am 11. Oktober wieder
gemeinsam frühstücken. Bitte tragt Euch diesen Termin in euren
Kalender ein und kommt wieder reichlich. Wie immer gilt:
Brötchen und Kaffee werden gereicht und jeder bringt mit, was er
selbst auf seinem Brötchen drauf haben möchte. Ich möchte Euch
bitten bis 09. Oktober euch anzumelden, damit auch genügend
Brötchen bestellt werden können.
Ich freue mich aufs Wiedersehen.
Hagen Dammann
Gemeindeunterricht im Oktober
Lieber GU-Teilnehmer!
Auch im Oktober gibt es ein gemeinsames Wochenende. Das
Datum lautet 17. – 19. Oktober. Wir befinden uns im Neuen
Testament und tauchen noch etwas tiefer ein. Ich freue mich auf
das Wiedersehen.
Euer Hagen
Gastprediger im Oktober
Auch im Oktober haben wir wieder zwei Gastprediger bei uns. Am
19. Oktober begrüßen wir Hans-Dieter Feisthauer. Er ist 1.
Vorsitzender
des
Netzwerkes
Nächstenliebe
e.V.
in
Braunschweig.
Außerdem heißen wir Klaus Henze herzlich willkommen. Er ist
Pastor i.R. und kommt aus Peine. Seit März ist er stellvertretender
Vorsitzender unseres Landesverbandes.
Abendmahlsgottesdienst im Oktober
Aufgrund des Erntedankfestes am 05. Oktober, wird der
Abendmahlsgottesdienst auf den 12. Oktober verschoben.
Durch Erntedankopfer unterstützte Projekte
1. Open Doors - Gegen Hunger und Verzweiflung
Schätzungsweise 150.000 Christen sind derzeit in ihrem
Heimatland Syrien und im Nordirak auf der Flucht. Ihnen fehlt es
an fast allem: Kein Zuhause, kein Essen, kein Geld, keine
Medizin, scheinbar keine Hoffnung und ein Leben in Angst, so
lässt sich ihre Situation in wenigen Worten zusammenfassen. Sie
leben zumeist in überfüllten Mietwohnungen oder Notunterkünften
und wissen nicht, wie es weitergehen kann. Hier hilft Open Doors
zusammen mit syrischen Partnergemeinden. Am dringendsten
gebraucht werden Unterkünfte, Lebensmittel, warme Kleidung,
Decken, Betten, Medikamente und Artikel des täglichen Bedarfs.
2. Diospi Suyana - Krankenhaus in Peru
Um das Missionsspital für die Berglandindianer Perus langfristig
zu betreiben, benötigt das Missionswerk finanzielle Unterstützung.
Dabei kommt es auf jeden Euro an. Selbst kleine Spenden
summieren sich zu großen Beträgen, die es ermöglichen, der Not
dieser Menschen wirksam zu begegnen.
Dr. Klaus-Dieter John war bereits vor einiger Zeit bei uns zu Gast
und hat uns über seine Arbeit berichtet. Ein Infobrief findet man
am weißen Brett im Foyer.
3. Katastrophenfond des BEFG
Der Katastrophenfond des Bundes kann schnell bei wichtigen
Ereignissen
eingreifen
und
finanziellen
Unterstützung
gewährleisten. So kam vom BEFG beim Erdbeben auf Haiti und
beim Hochwasser der letzten Jahre immer wieder schnelle Hilfe
über den Fond.
Alle drei Projekte werden mit je einem sechstel unseres
Erntedankopfers unterstützt. Die andere Hälfte fließt in den
Haushalt der Gemeinde.
Winterspielplatz 2014
Liebe Freunde und Mitarbeitende des Winterspielplatzes! In einem
Monat ist es soweit, dann beginnt schon unsere 5. Saison. Der
Winterspielplatz startet am 4. November 2014 wieder um 15 Uhr.
Eine offizielle Eröffnung wird es um 16 Uhr mit geladenen Gästen
geben
Bitte überlegt, ob es auch für euch eine Möglichkeit sein kann in
der Gemeinde mitzuwirken. Es gibt die Möglichkeit im Café-, im
Betreuungs-, im Begrüßungs- oder im Logistikteam mitzuarbeiten.
Wir benötigen jede Hilfe. Gerade auch von unseren älteren
Geschwistern können wir Hilfe gebrauchen. Es ist eine gute
Möglichkeit die Menschen hier aus dem Wohltberg kennen zu
lernen.
Auch dieses Jahr wollen wir an zwei Tagen in der Woche öffnen.
Das bedeutet auf der einen Seite mehr Engagement, auf der
anderen jedoch viele glückliche Kinder. Und wenn viele
mitmachen, ist die Arbeit auch auf viele Schultern verteilt.
Wir wollen unseren Nachbarn wieder die Gelegenheit schenken
mit ihren Kindern zu uns zu kommen, wenn es draußen wieder
etwas kälter und dunkler wird.
Zur Vorschau: Am 09. Oktober um 19 Uhr wollen wir uns als
Mitarbeiterkreis treffen und über die neue Saison sprechen (Was
ist schon vorhanden, was wird noch gebraucht, Termine etc.).
Der Aufbau erfolgt am 01. November um 17 Uhr mit einem
anschließenden Snackabend und gemütlichem Beisammensein.
Dann gibt es am 02. November einen Segnungs- und
Sendungsgottesdienst für den Winterspielplatz und seine
Mitarbeiter. Wir wollen dort um den Segen Gottes bitten.
Angebote in italienischer Sprache
Gottesdienst
Bibelgespräch
sonntags um 10 Uhr
freitags um 18 Uhr
Weitere Informationen gibt
Gerardo Tozzi
Tel. 05366 - 95 34 75
Ansprechpartner, Adressen und Gemeindekonten
Erlöserkirche
Wolfsburg
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde - Baptisten Königsberger Straße 9, 38440 Wolfsburg
www.efgwob.de
Gemeindediakon
Hagen Dammann
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Email: hagen.dammann@efgwob.de
Tel.
05361 - 12813
Gemeindeleiter
n.n.
n.n.
Tel.
n.n.
Gemeindebüro
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Email: buero@efgwob.de
Tel.
Fax
05361 - 12813
05361 - 292631
Hausmeisterin
Christine Graff
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Tel.
05361 - 558180
Gemeindekonten
Spar- und Kreditbank EFG Bad Homburg
IBAN: DE62 500 921 00 00 00 01 09 10
Sparkasse Gifhorn - Wolfsburg
IBAN: DE14 269 513 11 01 61 08 79 29
Für die Zweiggemeinde Oebisfelde:
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN: DE02 250 500 00 02 00 07 24 52
Zweiggemeinde Oebisfelde
Gottesdienste
(Beginn 10 Uhr)
05. Okt.
12. Okt.
19. Okt.
26. Okt.
Wolfgang Lambrecht (AM)
Valentina Vachek
Hans-Detlef Saß
Kurt Rogalski
Bibelgespräch
jeden Dienstag um 19:00 Uhr
Seniorennachmittag
jeden 1. Mittwoch im Monat um 14:30 Uhr
Ansprechpartner und Adressen
Evang.-Freikirchliche Gemeinde
Schillerstraße 7
39646 Oebisfelde
www.efg-oebisfelde.de
Friedbert Stehlik
Tel. 039002 – 44997
friedbert.stehlik@efg-oebisfelde.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
277 KB
Tags
1/--Seiten
melden