close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Mensch und seine Handschrift., Hrsg. von Annelise Krantz u

EinbettenHerunterladen
Mann ist gesund …bis er zum Arzt geht!
Mit Experten ins Gespräch kommen
v
Vernachlässigen Männer ihre Gesundheit oder werden sie in
unserem Gesundheitssystem vernachlässigt? Experten behaupten, dass beides zutrifft. Tatsachen sind, dass gegenwärtig
Männer gegenüber Frauen eine geringere Lebenserwartung
und höhere Risiken am Arbeitsplatz haben. Als ursächlich werden ein geringeres Gesundheitsbewusstsein und ungesunde
Lebensweisen angesehen. Männer gehen bei Erkrankungssymptomen seltener zum Arzt und nehmen ungern den Termin
zum Check-up wahr. Sie schädigen ihre Gesundheit durch Rauchen und Alkoholkonsum. Ob dieses tatsächlich zutrifft ist
diskussionsbedürftig.
Anlässlich des Weltmännertages sowie des Internationalen
Männertages laden wir zu diesem Thema ein.
Hier können Sie mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Medizin, Beratung, Therapie und Krisenunterstützung
diskutieren, wie Männer für sich selbst so gut handeln können,
dass ihre eigene Gesundheit zur Selbstverständlichkeit wird.
An Referenten konnten gewonnen werden: Wolfgang John
(Therapeut), Detlev Gause (Aids-Seelsorge Hamburg), Sigurd
Sedelies (Beratungstelle Opferhilfe Hamburg), Alexander
Bentheim (Journalist) und Frank Omland (KISS Hamburg).
Bei Nachfragen erreichen Sie uns:
Gesundheitsamt Altona, Tel: 040/428 11 2091
KISS Hamburg unter 040/492 92 201.
Mann ist gesund …bis er zum Arzt geht!
Mit Experten ins Gespräch kommen
Vernachlässigen Männer ihre Gesundheit oder werden sie in
unserem Gesundheitssystem vernachlässigt? Experten behaupten, dass beides zutrifft. Tatsachen sind, dass gegenwärtig
Männer gegenüber Frauen eine geringere Lebenserwartung
und höhere Risiken am Arbeitsplatz haben. Als ursächlich werden ein geringeres Gesundheitsbewusstsein und ungesunde
Lebensweisen angesehen. Männer gehen bei Erkrankungssymptomen seltener zum Arzt und nehmen ungern den Termin
zum Check-up wahr. Sie schädigen ihre Gesundheit durch Rauchen und Alkoholkonsum. Ob dieses tatsächlich zutrifft ist
diskussionsbedürftig.
Anlässlich des Weltmännertages sowie des Internationalen
Männertages laden wir zu diesem Thema ein.
Hier können Sie mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Medizin, Beratung, Therapie und Krisenunterstützung
diskutieren, wie Männer für sich selbst so gut handeln können,
dass ihre eigene Gesundheit zur Selbstverständlichkeit wird.
An Referenten konnten gewonnen werden: Wolfgang John
(Therapeut), Detlev Gause (Aids-Seelsorge Hamburg), Sigurd
Sedelies (Beratungstelle Opferhilfe Hamburg), Alexander
Bentheim (Journalist) und Frank Omland (KISS Hamburg).
Bei Nachfragen erreichen Sie uns:
Gesundheitsamt Altona, Tel: 040/428 11 2091
KISS Hamburg unter 040/492 92 201.
Mann ist gesund …bis er zum Arzt geht!
Mit Experten ins Gespräch kommen
v
Vernachlässigen Männer ihre Gesundheit oder werden sie in
unserem Gesundheitssystem vernachlässigt? Experten behaupten, dass beides zutrifft. Tatsachen sind, dass gegenwärtig
Männer gegenüber Frauen eine geringere Lebenserwartung
und höhere Risiken am Arbeitsplatz haben. Als ursächlich werden ein geringeres Gesundheitsbewusstsein und ungesunde
Lebensweisen angesehen. Männer gehen bei Erkrankungssymptomen seltener zum Arzt und nehmen ungern den Termin
zum Check-up wahr. Sie schädigen ihre Gesundheit durch Rauchen und Alkoholkonsum. Ob dieses tatsächlich zutrifft ist
diskussionsbedürftig.
Anlässlich des Weltmännertages sowie des Internationalen
Männertages laden wir zu diesem Thema ein.
Hier können Sie mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Medizin, Beratung, Therapie und Krisenunterstützung
diskutieren, wie Männer für sich selbst so gut handeln können,
dass ihre eigene Gesundheit zur Selbstverständlichkeit wird.
An Referenten konnten gewonnen werden: Wolfgang John
(Therapeut), Detlev Gause (Aids-Seelsorge Hamburg), Sigurd
Sedelies (Beratungstelle Opferhilfe Hamburg), Alexander
Bentheim (Journalist) und Frank Omland (KISS Hamburg).
Bei Nachfragen erreichen Sie uns:
Gesundheitsamt Altona, Tel: 040/428 11 2091
KISS Hamburg unter 040/492 92 201.
Mann ist gesund …bis er zum Arzt geht!
Mit Experten ins Gespräch kommen
Vernachlässigen Männer ihre Gesundheit oder werden sie in
unserem Gesundheitssystem vernachlässigt? Experten behaupten, dass beides zutrifft. Tatsachen sind, dass gegenwärtig
Männer gegenüber Frauen eine geringere Lebenserwartung
und höhere Risiken am Arbeitsplatz haben. Als ursächlich werden ein geringeres Gesundheitsbewusstsein und ungesunde
Lebensweisen angesehen. Männer gehen bei Erkrankungssymptomen seltener zum Arzt und nehmen ungern den Termin
zum Check-up wahr. Sie schädigen ihre Gesundheit durch Rauchen und Alkoholkonsum. Ob dieses tatsächlich zutrifft ist
diskussionsbedürftig.
Anlässlich des Weltmännertages sowie des Internationalen
Männertages laden wir zu diesem Thema ein.
Hier können Sie mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Medizin, Beratung, Therapie und Krisenunterstützung
diskutieren, wie Männer für sich selbst so gut handeln können,
dass ihre eigene Gesundheit zur Selbstverständlichkeit wird.
An Referenten konnten gewonnen werden: Wolfgang John
(Therapeut), Detlev Gause (Aids-Seelsorge Hamburg), Sigurd
Sedelies (Beratungstelle Opferhilfe Hamburg), Alexander
Bentheim (Journalist) und Frank Omland (KISS Hamburg).
Bei Nachfragen erreichen Sie uns:
Gesundheitsamt Altona, Tel: 040/428 11 2091
KISS Hamburg unter 040/492 92 201.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
454 KB
Tags
1/--Seiten
melden