close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer: "Erfolg der

EinbettenHerunterladen
02/14
agenda
!
ER
NE
MI
AL
T
LE
Vorwort
Foto: Laresser
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in unserer Gesellschaft spielt die Ressource „Mensch“ eine zentrale Rolle, und in diesem Zusammenhang
ist Lifelong Learning von einem beliebten Schlagwort zu einem EUweiten Bildungskonzept geworden.
Während aber in den meisten Berufen der Verzicht auf persönliche
Weiterentwicklung durch Fortbildung meist nur zum eigenen, individuellen Nachteil führt, haben ÄrztInnen eine besondere Verantwortung gegenüber den PatientInnen. Aus diesem Grund nahmen wir
ÄrztInnen schon bisher eine Vorbildrolle ein, wenn es darum ging,
nachzuweisen, dass wir uns auf dem aktuellen Stand unseres beruflich notwendigen Wissens befinden. Dass wir dieser Rolle gerecht
wurden, zeigen Tausende, gut besuchte DFP-Veranstaltungen, die
jährlich in Österreich stattfinden.
Der Gesetzgeber setzt nun jedoch den nächsten Schritt: 2016 müssen erstmals alle österreichischen ÄrztInnen nachweisen, fortgebildet zu sein.
Obwohl diese Vorgabe allgemein leicht erfüllbar sein wird, bedeutet
das im Einzelfall dennoch: Achten Sie auf Ihren DFP-Punktestand!
Behalten Sie die notwendigen Fristen im Auge! Und ganz wichtig:
Holen Sie sich rechtzeitig Ihr DFP-Diplom!
Ihr
Präs. Dr. Peter Niedermoser
Präsident des wissenschaftlichen Beirates der
Österreichischen Akademie der Ärzte GmbH
2
3
Mit dem Fortbildungsnachweis bestätigt die Ärztin / der
Arzt, dass der gesetzlichen Fortbildungspflicht nachgekommen wurde (siehe § 49 Abs. 2c ÄrzteG und § 28 Verordnung über ärztliche Fortbildung).
Die Ärztin / der Arzt ist durch diese Vorschriften verpflichtet, sich im Umfang eines DFP-Diploms fortzubilden. Dies
erfolgt durch:
• Sammeln von mindestens 150 DFP-Punkten in den
vergangenen 3 Jahren: Das bedeutet, dass der Nachweis der Fortbildung entweder durch ein DFP-Diplom
oder die Vorlage von Fortbildungsbestätigungen nach
der DFP-Systematik im Umfang eines DFP-Diploms
zu erfolgen hat. Gültig sind alle Einträge auf dem
meindfp-Fortbildungskonto oder Papierbestätigungen über DFP-Punkte (bzw. internationale CMEPunkte und von deutschen Landesärztekammern
anerkannte Fortbildungspunkte der Kategorien A, B,
C, D, F, G und H) sowie im Einzelfall zu überprüfende
Nachweise anderer Fortbildungen.
UND
• Nachweis über (davon) mindestens 50 DFP-Punkte aus
Präsenzfortbildungen (inkl. Qualitätszirkel).
UND
•
Nachweis über (davon) mindestens 120 absolvierte
fachspezifische Fortbildungspunkte, d. h. medizinischfachlich approbierte Fortbildungen aus allen Fächern.
WER hat die absolvierte Fortbildung nachzuweisen?
Alle Ärztinnen und Ärzte mit der Berechtigung zur selbstständigen Berufsausübung, die den Beruf aktiv ausüben,
sind zum Fortbildungsnachweis verpflichtet.
4
WANN ist die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung nachzuweisen?
Erstmals zum Stichtag 1. September 2016 wird überprüft,
wer die Erfüllung nachweisen kann. Genügte es bislang,
die Nachweise in Form von Teilnahmebestätigungen in
der Schublade zu verwahren, ist nun aktiv die Erfüllung
der DFP-Anforderungen gegenüber der Österreichischen
Ärztekammer nachzuweisen.
Fortbildungsnachweis
WAS bedeutet der Fortbildungsnachweis für die
einzelne Ärztin / den einzelnen Arzt?
Fortbildungsnachweis
Fortbildungsnachweis mit
Stichtag 1. September 2016:
Alle wichtigen Informationen
auf einen Blick
WIE wird die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung überprüft?
Die Österreichische Ärztekammer prüft 2016 flächendeckend die ärztliche Fortbildungsverpflichtung. Mit Stichtag
1. September 2016 wird verifiziert, welche ÄrztInnen über
ein aktuelles DFP-Diplom verfügen oder mindestens 150
DFP-Punkte (inkl. der weiteren Bedingungen laut Frage
2) auf ihrem elektronischen Fortbildungskonto gebucht
haben.
Werden die genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, so
wird man von der Österreichischen Ärztekammer innerhalb einer angemessenen Frist schriftlich zum Nachweis
der Fortbildungen aufgefordert. Kommt man auch dieser
Forderung nicht nach, so zieht die Nichterfüllung die Meldung an den Disziplinarsenat der Österreichischen Ärztekammer nach sich. Dieser entscheidet über das Ausmaß
disziplinarrechtlicher Konsequenzen, die vom schriftlichen
Verweis bis hin zu einem Berufsverbot reichen. Letzteres
wäre beispielsweise denkbar, wenn eine Ärztin / ein Arzt
beharrlich die Fortbildungspflicht nicht erfüllt.
Wie können Sie sich BEREITS JETZT optimal auf den
Fortbildungsnachweis 2016 vorbereiten?
Zeitgerechte Planung ist die Kür und Dokumentation die
Pflicht. Auch wenn das Jahr 2016 mit dem Fortbildungsnachweis gefühlt noch in weiter Ferne liegt, ist es vorteilhaft, bereits jetzt die Dokumentation (online oder in Papierform) der Fortbildungen anzugehen. Die gesammelten
5
Fortbildungspunkte empfehlen wir, mit einem DFP-Diplom
zu verbriefen, das als glaubhafter Nachweis dient.
Wir empfehlen Ihnen, so noch nicht erfolgt, Ihr Fortbildungskonto auf www.meindfp.at zu eröffnen. Dieses ist
bereits für Sie vorbereitet und wird mit den Registrierungsdaten – ÖÄK-Arztnummer und Eröffnungskennung (telefonisch unter 01/512 63 83-33 oder per E-Mail an support@
meindfp.at zu erfragen) – aktiviert.
Fortbildungsnachweis
Guten tAG!
Ab SoFort möchte Ich beI
Der FortbIlDunG mIt Gutem
beISPIel vorAnGehen.
Dr. PrImuS vorbIlD
Arzt Für FortBilDungSFrAgEn
Wirken sich die neuen DFP-Bestimmungen (250 DFPPunkte in 5 Jahren) und die derzeit geltenden ÜBERGANGSBESTIMMUNGEN auf den Fortbildungsnachweis mit Stichtag 1. September 2016 aus?
Nein, aus heutiger Sicht für diesen Zyklus der Überprüfung
der Fortbildungspflicht (noch) nicht. Mit 1. Juli 2017 ändern sich die Voraussetzungen für die Zuerkennung des
DFP-Diploms. Ab diesem Zeitpunkt, der dem Ende der
Übergangsbestimmungen (30. Juni 2017) folgt, müssen
250 DFP-Punkte, gesammelt in den letzten 5 Jahren, für
ein DFP-Diplom eingebracht werden.
Die nächste Überprüfung des Fortbildungsnachweises findet aus heutiger Sicht am 1. September 2019 statt.
Für weitere Informationen stehen wir jederzeit gerne zur
Verfügung:
Österreichische Akademie der Ärzte GmbH
Tel.: 01/512 63 83-33
support@meindfp.at
Mit Stichtag 1. September 2016
müssen alle niedergelassenen
und angestellten Ärztinnen und
Ärzte, die zur selbstständigen
Berufsausübung berechtigt sind,
die Erfüllung der Fortbildungs­
verpflichtung nachweisen.
Glaubhaftmachung
Das DFP­Diplom ist dafür die
der Fortbildung:
beste Bestätigung.
Alle Details dazu und wie Sie
am schnellsten zu Ihrem DFPDiplom kommen, finden Sie auf
www.meindfp.at.
DEADLINE
1. 9. 2016!
6
1. 9. 2016
FORT
BILDUNGS
NACH
WEIS!
7
Österreichischer Impftag
„IMPFEN: vom Wissen zum
Handeln“
Themen/Inhalte:
Es erwartet Sie ein spannendes Programm von Säuglingen bis Senioren,
der Rolle von Aluminium in Impfstoffen
oder wie man der steigenden Impfmüdigkeit besser begegnen kann. Hervorragende Referenten aus England,
Deutschland, Schweiz und Österreich
werden zu diesen Themen sprechen und mit Ihnen aktuelle Fragen
diskutieren. In Workshops, Vorträgen
mit DigiVote System und durch Take
Home Messages werden Inhalte so
beleuchtet, dass sie bei der tagtäglichen Arbeit nützlich sein werden.
8
Fachpunkte
8
Anmeldung:
Mag. Irmgard Kollmann
Tel.: 01/718 94 76-33
Fax: 01/718 94 76-22
i.kollmann@arztakademie.at
www.arztakademie.at/impftag
30.-31. Mai 2015, Linz
03.-04. Oktober 2015,
Salzburg
07.-08. November 2015,
Mauerbach
Fortbildungsziel:
Der Lehrgang vermittelt vertiefende
Kenntnisse in umweltmedizinischen
Fragen und bereitet Sie auf die Tätigkeiten eines Umweltmediziners vor.
Dr. Heinz Fuchsig
Wissenschaftliche
Leitung
Themen/Inhalte:
rechtliche und umweltmedizinische
Grundlagen, teratogene Effekte,
Bäderhygiene, Lebensmittel und
Schadstoffe, Trinkwasser, e
lektromagnetische Felder und Strahlung,
Luftschadstoffe, Auswirkungen
auf den Menschen, HRV, Klinische
Umweltmedizin, Abfall, Gutachten,
Energie, R
adioaktivität, Lärm, Indoor
Pollution und Bauökologie, Nachhaltigkeit
Organisation und Methode:
Der Lehrgang umfasst 6 Teilseminare, welche österreichweit stattfinden.
Die Reihenfolge, in welcher diese
absolviert werden, ist frei wählbar.
Ein Quereinstieg ist somit möglich.
Neben Vorträgen und Diskussionen unterstützen praxisorientierte
Exkursionen den Lernprozess. Für
das ÖÄK Diplom müssen alle 6
Teilseminare absolviert werden.
Zielgruppe:
• ÄrztInnen
• ApothekerInnen
• ArztassistentInnen und Pflegepersonal
• StudentInnen
Teilnahmegebühr:
• ÄrztInnen und ApothekerInnen:
€ 140,- bzw. € 165, bei Buchung an der Tageskassa
• ArztassistentInnen, Pflegepersonal
und StudentInnen:
€ 90,- bzw. € 100, bei Buchung an der Tageskassa
möglich
Umweltmedizin
09:00-17:00 Uhr
Ort:
Aula der Wissenschaften,
Wollzeile 27a, 1010 Wien
Univ. Prof. Dr.
Ursula Wiedermann-Schmidt
Wissenschaftliche
Leitung
!
Termine:
17.-18. Jänner 2015, Wien
14.-15. März 2015,
Innsbruck
25.-26. April 2015,
Pörtschach
Impftag
Termin:
17. Jänner 2015
ÖÄK Diplomlehrgang
stieg
Umweltmedizin
Querein
86
Fachpunkte
Teilnahmegebühr:
€ 2.290,- Lehrgangsgebühr
€ 395,- pro Seminar
Anmeldung:
Mag. Irmgard Kollmann
Tel.: 01/718 94 76-33
Fax: 01/718 94 76-22
i.kollmann@arztakademie.at
www.arztakademie.at/
umweltmedizin-lehrgang
9
ÖÄK Diplomlehrgang Geriatrie
Vorbereitung auf die
Gutachterprüfung
Termine:
23.-24. Jänner 2015, Wien
e
Seminar
06.-07. März 2015, Wien
10.-11. April 2015, Linz (Gerontopsychiatrie) auch
08.-09. Mai 2015, Salzburg (Neurogeriatrie) einzeln
!
12.-13 Juni 2015, Graz
buchbar
11.-12. September 2015, Linz
16.-17. Oktober 2015, Salzburg (Palliativmedizin)
20.-21. November 2015, Mauerbach (Abschluss)
Termin:
20.-21. Feburar 2015 sowie
09.-10. Oktober 2015
Ort:
Hotel & Palais Strudlhof
Pasteurgasse 1, 1090 Wien
Prim. Univ. Prof.
Dr. Monika Lechleitner
Wissenschaftliche
Leitung
112
Fachpunkte
10
Themen/Inhalte:
Der Lehrgang vermittelt die Grundlagen
der Geriatrie. Ferner werden spezielle
Krankheitsbilder im Alter abgehandelt.
Auf eine funktionsorientierte Betrachtungsweise wird Wert gelegt. Spezielle
Schwerpunktthemen: Neurologie, Psychiatrie, palliativmedizinische Aspekte.
Dr. Ingomar
Heuberer
Wissenschaftliche
Leitung
Organisation und Methode:
Abschluss nach Wahl mit einer Präsentation oder einer schriftlichen Arbeit.
Spezialregelung Palliativdiplom: Nach
Besuch des gesamten Diplomlehrgangs
werden automatisch die Voraussetzungen für den Erwerb des Palliativdiploms
erfüllt. Die Seminare können auch einzeln
gebucht werden. Empfohlen werden
die Spezialseminare Gerontopsychiatrie,
Neurogeriatrie und Palliativmedizin sowie
das Abschlussseminar mit 30 Vorträgen
„aus der Praxis für die Praxis“.
Teilnahmegebühr:
€ 2.490,- Lehrgangsgebühr
€ 330,- pro Seminar
Anmeldung:
Mag. Irmgard Kollmann
Tel.: 01/718 94 76-33
Fax: 01/718 94 76-22
i.kollmann@arztakademie.at
www.arztakademie.at/
geriatrie-lehrgang
12
Punkte sonstige
Fortbildung
Fortbildungsziel:
Das Seminar dient als Vorbereitung
auf die Prüfung zum allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten
Sachverständigen.
Themen/Inhalte:
In dem Intensivseminar werden die
rechtlichen Grundlagen ausführlich
behandelt. Die Vortragenden bringen ihre umfassenden praktischen
Erfahrungen u. a. zu folgenden
Themen ein:
•Terminologie, Verfahrensarten
•Das Beweisverfahren allgemein
•Der ärztliche Gutachter und das
Ärztegesetz
•Die Haftung des Gutachters
•Das Gutachten und seine
Bedeutung in den verschiedenen
Verfahrensarten
•Kommunikation: Gericht –
Parteien – Gutachter
•Gebühren, steuerliche Fragen
Gutachterseminar
Prof. Dr.
Franz Böhmer
Wissenschaftliche
Leitung
Geriatrie
Fortbildungsziel:
Sie erfahren die Besonderheiten
geriatrischer PatientInnen und erhalten
Anregungen und Hilfestellungen für die
Behandlung alter und hochbetagter, oft
multimorbider Menschen.
Teilnahmegebühr:
€ 565,- inkl. Buch „Das ärztliche
Gutachten“
€ 490,- exkl. Buch
Anmeldung:
Mag. Irmgard Kollmann
Tel.: 01/718 94 76-33
Fax: 01/718 94 76-22
i.kollmann@arztakademie.at
www.arztakademie.at/
gutachter-seminar
11
Vorankündigungen
ÖÄK Diplomlehrgang Kur-,
Präventivmedizin und
Wellness – Modul 1
Umweltmedizinische Tagung
28. Februar 2015 Informationen und Anmeldung
www.arztakademie.at/
umweltmedizin-tagung
ed
Blend ing
n
Lear
Infos zu Modul 2 und 3: www.arztakademie.at/kurmedizin
Update Angiologische
Basisdiagnostik 09. Mai 2015
Informationen und Anmeldung
www.arztakademie.at/
angiologie-update
Ort:
Kongresszentrum Bad Hofgastein
Tauernplatz 1, 5630 Bad Hofgastein
83
Fachpunkte
12
Themen/Inhalte (Auszug):
• Kurorte und natürliche Heilmittel
in Österreich – Überblick
• Spezielle Balneologie
• Trinkkuren, Mineralwässer
• Die Kur bei krebskranken PatientInnen
•Kur + Rehabilitation: Unterschiede
inhaltlich, rechtlich, organisatorisch
•Psychiatrische Kur: Kur/Reha –
Arten und Besonderheiten
•Kneipptherapie
• Gefässkur in Österreich
•Medizinische Wellness und Wohlfühlwellness
•Präventivmedizin am Kurort
Humangenetischer Nachmittag
29. Mai 2015
Informationen und Anmeldung
www.arztakademie.at/
genetik-tagung
24. Ärztetage Grado
31. Mai-06. Juni 2015
Informationen und Anmeldung ab
Ende 01/2015 unter
www.arztakademie.at/grado
Kurmedizin
Dr. Wolfgang
Foisner
Wissenschaftliche
Leitung
Fortbildungsziel:
Erfahren Sie, wie eine Kur optimal
verläuft, welche Bedeutung Prävention und Wellness zukommt und
worauf man bei der Beratung von
PatientInnen achten muss.
18. Ärztetage Velden
23.-29. August 2015
Informationen und Anmeldung ab
Ende 04/2015 unter
www.arztakademie.at/velden
Vorankündigungen
Termin:
Seminar 1: 19.-21. März 2015
Seminar 2: 11.-13. Juni 2015
Teilnahmegebühr:
Buchung Modul 1 bis 17. November:
€ 905,- (Frühbucherbonus)
regulär Modul 1: € 940,bei Einzelbuchung je Seminar:
€ 490,Anmeldung:
Mag. Irmgard Kollmann
Tel.: 01/718 94 76-33
Fax: 01/718 94 76-22
i.kollmann@arztakademie.at
www.arztakademie.at/
kurmedizin-lehrgang
Impressum: Medieninhaber und Verleger: Verlagshaus der Ärzte GmbH. Gesellschaft
für Medienproduktion und Kommunikation GmbH., 1010 Wien, Nibelungeng. 13,
Tel.: 01/512 44 86, Fax: 01/512 44 86-24. Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Österreichische Akademie der Ärzte GmbH, Walcherstraße 11/23, 1020 Wien, Tel.:
01/512 63 83-0, Fax: 01/512 63 83-13, FN: 389270g. Chefredaktion: Katja Beran. Fotos:
fotolia. Redaktionsanschrift: Sommerergasse 14, 1130 Wien. E-Mail: akademie@arztakademie.at. Offenlegung nach §15, Abs. 1-4, Mediengesetz: Grundlegende Richtung
des Mediums: Informationen über die Grundlagenarbeit der Österreichischen Akademie
der Ärzte GmbH und Terminüberblick zur ärztlichen Aus- und Fortbildung. Entwurf, Satz:
phase5, 1130 Wien. Alle Texte und Beiträge wurden nach bestem Wissen und Gewissen
erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
13
Sprachprüfung Deutsch der ÖÄK
Termine:
Alle Termine für die ÖÄK Facharztprüfungen finden
Sie unter www.arztakademie.at/fap.
Voraussetzung:
Seit 1. Juli 2013: Nachweis 44 Monate Ausbildung
tunlichst im Hauptfach (bislang 56 anrechenbare
Ausbildungsmonate)
Prüfungsgebühr:
€ 810,- (2014)
sPrüfung
Wichtig: owie Fahrts
gebühr nthaltskosten
fe
u
der
und A
Rahmenten
im
d
in
s
gskos
Werbun absetzbar!
h
c
steuerli
Facharztprüfung
Anmeldeschluss:
3 Monate vor Prüfungstermin
www.arztakademie.at/fap
ÖÄK Prüfung Arzt für
Allgemeinmedizin
Anmeldeschluss:
20. Oktober 2014
12. Jänner 2015
13. April 2015
20. Juli 2015
Prüfungsorte:
LÄK Wien (Universität für Musik,
1010 Wien bzw. Haus der
Barmherzigkeit, 1220 Wien),
LÄK Niederösterreich (1010 Wien),
LÄK Burgenland (7000 Eisenstadt),
LÄK Oberösterreich (Hotel Kolping,
4020 Linz), LÄK Salzburg (5020
Salzburg), LÄK Steiermark (8010
Graz), LÄK Kärnten (9020 Klagenfurt), LÄK Tirol (6020 Innsbruck),
LÄK Vorarlberg (6850 Dornbirn),
Mündlich kommissionelle Prüfungen finden ausschließlich in Wien
statt.
14
Prüfungsgebühr:
€ 405,- (2014)
Anmeldeschluss:
29. Oktober 2014
26. November 2014
31. Dezember 2014
04. Februar 2015
04. März 2015
08. April 2015
06. Mai 2015
03. Juni 2015
Prüfungsgebühr:
€ 868,- (2014)
Die Prüfung findet in den Räumlichkeiten der Landesärztekammer
für Wien, Veranstaltungszentrum,
1. Stock, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12 statt.
Informationen zur Sprachprüfung
Deutsch der Österreichischen
Ärztekammer:
www.arztakademie.at/
spdeutsch
Prüfung Allgemeinmedizin
Prüfungen: 24. November 2014 16. Februar 2015
18. Mai 2015
24. August 2015 Prüfungen: 19. November 2014 17. Dezember 2014 21. Jänner 2015
25. Februar 2015
25. März 2015
29. April 2015
27. Mai 2015
24. Juni 2015
Sprachprüfung Deutsch
ÖÄK Facharztprüfung
„Meine eigene Ordination.“
Für uns zählt, was für Sie zählt.
Sie haben klare Vorstellungen und Ziele. Deshalb unterstützen wir Sie
und Ihre Ideen auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit.
www.erstebank.at/s-aerzteservice
www.s-aerzteservice.at
Besuchen Sie uns auf:
facebook.com/erstebank.sparkasse
15
News
meindfp.at – mehr als 75 % aller österreichischen
ÄrztInnen nutzen das online Fortbildungskonto
Mittlerweile verfügen rund 30.000 ÄrztInnen über ein
DFP-Konto, das bei der Verwaltung von Fortbildungen,
beim Absolvieren des Literaturstudiums und schließlich
beim Diplomantrag assistiert. Bereits mehr als 9 Mio.
Punkte wurden auf Ärztekonten gebucht.
DFP-Diplome
Bereits in der ersten Jahreshälfte 2014 haben wir
mit mehr als 5.000 ausgestellten DFP-Diplomen die
Gesamtjahreszahl von 2013 erreicht. Der überwiegende
Teil, nämlich rund 82 % der Fortbildungsdiplome, wurde
über das meindfp-Fortbildungskonto beantragt.
www.arztakademie.at/dfp
Das Literaturstudium boomt!
Insgesamt 72.500 abgelegte Tests im ersten Halbjahr
2014 bedeuten eine Steigerung von 130 % gegenüber
dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit wird
im Durchschnitt alle vier Minuten ein Test auf
www.meindfp.at absolviert.
Pensions-Abschied: Danke, Helga!
Ohne Mag. Helga Vit wäre die Akademie nicht die
Institution, wie sie sich heute präsentiert. Vielen Dank
für die konstruktive, arbeitsreiche und unvergessliche
Zusammenarbeit in den 14 gemeinsamen Jahren!
Foto: Fally
News
Wir wünschen Dir alles Gute!
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
20
Dateigröße
2 182 KB
Tags
1/--Seiten
melden