close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1 Ich dachte mir am Start: Bleib bei dir, mache, was du kannst.

EinbettenHerunterladen
i
und während sie an den ausblei- mich zurückgegeben und ihr verbenden Topresultaten verzweifel- danke ich es auch, dass ich hier sitte, gewann just auch noch jene Al- ze." Die Adneterin, die sich im
terskollegin (Jahrgang 1989), mit Vorjahr ein Haus in der Stadt Salzder sie jahrelang in der Jugend al- burg gekauft hat und in HSZ Rif
les beherrscht hatte, Olympiagold: trainiert, ist anders als zuvor zuViktoria Rebensburg.
rückgekehrt, mit weniger Druck,
Als sie aus Kanada zurückge- mit weniger Belastung - und mit
kehrt war, da wollte sie gar nicht weniger Rennen. „Ich war jung
mehr weitertrainieren, „weil es eh und habe mich oft von den Traikeinen Sinn mehr gehabt hat". nern in die Rennen hineinjagen
Fenninger galt einst als das Wun- lassen, weil die gesagt haben: Du
derkind
des
kannst das, du
heimischen Skischaffst
das,
sports und weil
aber dem war
sie mit 16, 17
so." Jetzt
1 Ich dachte mir am Start: nicht
Jähren Serienhört sie mehr
siegerin im Euauf ihr inneres
Bleib bei dir, mache,
ropacup war, da
Gefühl. „Plötzwas du kannst.
machte der Verlich •war es so,
gleich als „die
als ist
der
Anna
Fenninger,
Weltmeisterin
neue Pröll" die
Schalter umgeRunde durch
legt." Bei der
die heimischen Medien. Ein Ver- Superkombi war sie nicht im engsgleich, der sie unglaublich belastet ten Favoritenkreis, aber sie selbst
hat, wie sie erst vor einem Monat hat an eine Medaille geglaubt.
in einem SN-Exklusivinterview „Ich dachte mir nur: Bleib bei dir,
mache, was du kannst, fahre eingestanden hat.
Doch irgendwann war es vorbei fach Slalom, wie du es im Training
mit Selbstmitleid und Verzweif- auch machst."
Und während ihre Kolleginnen
lung, woran Sandra Lahnsteiner
ihren Anteil hat. Sie wäre wohl am noch im letzten Moment wegen
besten als Mädchen für alles an der griffigeren Piste das Material
der Seite von Anna Fenninger zu gewechselt haben, da blieb sie
beschreiben, Konditionstrainerin, ganz ruhig und vertraute ihrer AbMentalbetreuerin, Ansprechpart- stimmung. „Heute wusste ich,
nerin. „Sie hat mir den Glauben an dass es so auch geht."
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 092 KB
Tags
1/--Seiten
melden