close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühjahrsfeier mit dem „Liederkranz“ Pfaffenhofen Was - Güglingen

EinbettenHerunterladen
18. Woche
Freitag, 3. Mai 2013
Am Samstag in der „Wilhelm-Widmaier-Halle“:
Frühjahrsfeier mit dem „Liederkranz“ Pfaffenhofen
Am Samstag, 4. Mai, veranstaltet der Gesangverein „Liederkranz“ Pfaffenhofen seine
traditionelle Frühjahrsfeier in der „Wilhelm-Widmaier-Halle“ in Pfaffenhofen. Dieses
Mal steht das Ganze unter dem Motto „Die kleine Kneipe ...“. Schwungvolle Lieder unter anderem von Peter Alexander sind angesagt.
Die Pfaffenhofener Sängerinnen und Sänger
haben zu ihrer Jahresfeier die Kolleginnen
und Kollegen vom TuG „Eintracht“ Neipperg
und vom „Liederkranz“ Michelbach eingeladen. Passend zu den Liedvorträgen kann man
sich im Anschluss an das Programm in der gemütlich eingerichteten Weinlaube treffen
und dort erlesene Weine und Sekte probieren.
Natürlich haben die Verantwortlichen vom
Pfaffenhofener Liederkranz nicht nur an die
musikalische Unterhaltung gedacht. Es ist für
leckere Speisen, bekömmliche Getränke und
ein reichhaltiges Kuchenbüfett gesorgt.
Die Frühjahrsfeier 2013 beginnt am 4. Mai
um 19:30 Uhr. Saalöffnung ist eine Stunde
früher.
Kulinarischer Start in den Frühling am 5. Mai:
Spargelfest der Weingärtner aus Cleebronn & Güglingen
Am Sonntag, 5. Mai, findet von 11 bis 18 Uhr in diesem Jahr bereits das 18. Spargelfest
der Weingärtner im Innenhof der Kellerei in Cleebronn statt. Seit langem hat man sich
nicht mehr so auf den Frühling gefreut wie in diesem Jahr. Jeder Sonnentag wird freudig
begrüßt und der Drang, etwas im Freien zu unternehmen wird stetig größer.
Den Auftakt der kulinarisch
geprägten Feste in der Region
machen die Cleebronner
Winzer mit ihrem traditionellen Spargelfest.
Die ersten Spargel des Jahres
in Kombination mit leckeren,
heimischen Weinen ist immer
wieder etwas ganz Besonderes.
Eine weitere Besonderheit ist
die Vorstellung der neuen
Weiß- und Roséweine aus
dem Jahrgang 2012, „die
durch Frische, viel Frucht und
Spritzigkeit bereits bei den
ersten Verkostungen überzeugten“, erzählte
uns Geschäftsführer Axel Gerst freudig.
Die Spargelgerichte werden auch in diesem
Jahr vom Gasthaus Schaaf aus Lauffen zubereitet. Als Option zu den Spargelgerichten
und für alle Grillfreunde gibt es verschiedene
Leckereien aus dem originalen „Smoker“.
Zusätzlich zu den angebotenen Speisen und
Getränken haben die Weingärtner wieder ein
Rahmenprogramm für Jung & Alt auf die
Beine gestellt.
Für die Kleinen haben die Mitglieder Spiele vorbereitet und bei schlechtem Wetter ein kleines
Kino im Innenbereich eingerichtet.
Die passende musikalische Begleitung machen
das Spargelfest der Weingärtner aus Cleebronn, Güglingen, Pfaffenhofen und dem Oberen Zabergäu auch in diesem Jahr zu einem der
ersten Highlights am Anfang der „Festles-Saison“. Der Betriebshof der Weingärtner zeigt
sich beim Spargelfest wieder in einem besonderen und einladenden Ambiente und lädt
schon optisch zum Verweilen ein.
Was ist sonst noch los?
Der „Liederkranz“ Pfaffenhofen lädt am
Samstagabend zu seiner Frühjahrsfeier in
die „Wilhelm-Widmaier-Halle“ ein. Auf der
Titelseite der heutigen RMZ-Ausgabe haben
wir schon dargestellt, auf was man sich
freuen kann.
Die Motorradfreunde im Zabergäu können
sich wieder auf Tour begeben: am Sonntag
wird der erste Motorradfahrer-Gottesdienst
am Trautenhof bei Jagsthausen gehalten.
Biker treffen sich in Güglingen zur gemeinsamen Ausfahrt. Mehr darüber lesen Sie bei
den Kirchlichen Nachrichten.
Am Sonntag ist wieder Spargelfest bei den
Weingärtnern Cleebronn-Güglingen. Die
notwendigen Informationen dazu haben Sie
ja schon auf den nebenstehenden Spalten der
Titelseite bekommen ...
Der Schwäbische Albverein Güglingen weist
auf den Gaufamilientag hin, der am Sonntag
im Füllmenbacher Hof veranstaltet wird.
Bei den Evangelischen Kirchengemeinden
Zaberfeld und Michelbach ist am Sonntag
Konfirmation.
Der Gesangverein „Eintracht“ Zaberfeld lädt
am Sonntag zum „Platz-Singen“ ein.
Der Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld
veranstaltet am Sonntag sein Jahresfest im
Steingarten. In Michelbach wird ab Donnerstag Waldfest am Sportplatz gefeiert.
Darin eingebunden ist ein Himmelfahrtsgottesdienst. Szene-Kenner wissen, dass es
in Michelbach hervorragend zubereitete
Schaschlik und andere Köstlichkeiten gibt ...
Der Spielmannszug Zaberfeld lädt am Donnerstag zum Vatertagstreff an seinem Vereinsheim ein. Die Evangelische Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern
sind von Donnerstag bis Sonntag bei einer Gemeindefreizeit auf dem „Georgenhof“ in
Pfronstetten.
Bitte denken Sie auch daran, dass nächste
Woche wieder ein Feiertag im Kalender
steht. Deshalb der Hinweis auf den vorgezogenen Redaktionsschluss, der auf Montag, 6. Mai, 15 Uhr, vorverlegt werden muss.
Nach diesem Termin haben Sie keine Möglichkeit mehr, ins Redaktionssystem einzugreifen. Bitte beachten Sie den vorgezogenen Redaktionsschluss!
418
Rundschau Mittleres Zabergäu
Gemeinsame amtliche Bekanntmachungen
und Nachrichten der einzelnen Gemeinden
Es feiern Geburtstag:
Güglingen:
Am 3. Mai; Frau Lilia Schrempf, Weinsteige 4,
den 71.
Am 3. Mai; Frau Danica Jelic, Otto-Linck-Str. 24,
den 70.
Am 5. Mai; Frau Inge Haaß, Kleingartacher
Str. 13, den 71.
Am 6. Mai; Frau Christel Kugler-Kaderle, Weinsteige 16, den 72.
Am 7. Mai; Herr Ibrahim Görünmez, Lerchenweg 13, den 73.
Am 7. Mai; Frau Margit Ludwig, Brahmsweg 7,
den 72.
Am 8. Mai; Frau Hildegard Foth, Drosselweg 4,
den 80.
Frauenzimmern:
Am 6. Mai; Frau Regina Trefz, Obergasse 13,
den 71.
Pfaffenhofen:
Am 08. Mai; Frau Rosel Litzenberg, Im Häsle 21,
den 88.
Den Jubilaren gratulieren wir ganz herzlich und
wünschen ihnen Gesundheit und alles Gute.
Glückwünsche auch an all diejenigen, die nicht
in der RMZ genannt werden möchten.
Apothekendienst
Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an
allen Tagen der Woche festgelegt.
Freitag, 3. Mai
Apotheke Müller, Obere Gasse 2,
Nordheim, Tel.: 07133/9011856
Samstag, 4. Mai
Hölderlin-Apotheke, Lauffen,
Bahnhofstraße 26, Tel.: 07133/4990
Sonntag, 5. Mai
Rats-Apotheke, Brackenheim,
Marktstraße 4, Tel.: 07135/6566
Montag, 6. Mai
Theodor-Heuss-Apotheke, Brackenheim,
Georg-Kohl-Straße 21, Tel.: 07135/4307
Dienstag, 7. Mai
Rosen-Apotheke Talheim,
Rathausplatz 34, Tel.: 07133/98620
Mittwoch, 8. Mai
Neckar-Apotheke, Lauffen,
Körnerstr. 5, Tel.: 07133/960197
Donnerstag, 9. Mai (Christi Himmelfahrt)
Mozart-Apotheke, Nordheim,
Lauffener Straße 12, Tel.: 07133/7110
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Samstag/Sonntag, 4./5. Mai
Dres. Fritz/Dahnken/Scholl, Heilbronn, Tel.
07131/68787
Dr. Villforth, Heilbronn, Tel. 07131/30003
TA Brlecic, Heilbronn, Tel. 07131/644302
Donnerstag, 9. Mai (Christi Himmelfahrt)
Dr. Franke, Ilsfeld, Tel. 07062/9760930
Dres. Maier/Lutter/Wieland, Heilbronn, Tel.
07131/89090
Dres. Haberkern, Neckarsulm, Tel. 07132/8061
Die Straße ist kein Spielplatz!
Das Finanzamt Heilbronn
informiert:
Öffnungszeiten Finanzamt Heilbronn
Am Freitag, 10.05.2013, bleibt die Zentrale
Informations- und Annahmestelle im Finanzamt Heilbronn geschlossen. Ab Montag,
13.05.2013, gelten dann wieder die üblichen
Öffnungszeiten
Mo., Di., Do. 7.30 Uhr – 15.30 Uhr
Mi.
7.30 Uhr – 17.30 Uhr
Fr.
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Anrufe sind wie immer zu den Dienstzeiten
möglich (Tel.: 07131/104-0).
Die Durchwahlnummer der für Sie zuständigen
Stelle finden Sie auf der Homepage des Finanzamts Heilbronn unter www.fa-heilbronn.de
(Startseite/Ihr Finanzamt/Arbeitsgebiete).
Informationstag
Am 15. Mai 2013, von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr,
findet ein Informationstag über Ausbildungsund Studienmöglichkeiten in der Finanzverwaltung beim Finanzamt Heilbronn statt.
Herzliche Einladung zum persönlichen Gespräch mit den Ausbildern vor Ort
03.05.2013
daran haben, ihr Kind durch eine Tagespflegeperson betreuen zu lassen.
Bei Rückfragen steht Ihnen das Landratsamt
Heilbronn, Frau Reich unter der Telefonnummer
07131/3951-176 oder -153 zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Sie!
Sirenen-Probealarm am 6. Mai
Die Sirenen in den Landkreisgemeinden werden
am Montag, dem 06.05.2013, zwischen 09.00
und 12.00 Uhr, überprüft.
Nach Auslösung des Probesignals durch die Integrierte Leitstelle Heilbronn ertönt ein 12 Sekunden langer, gleichbleibend hoher Dauerton.
Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.
Informationsveranstaltung zum
Der HNV informiert
Thema:
TAGESMUTTER/TAGESVATER
Mit Umsetzung des Tagesbetreuungsausbaugesetzes und dem Ausbau der Betreuungsangebote, steigt der Bedarf an Tagespflegepersonen,
insbesondere auch für Zeiten, die von Kindergärten und Schulen nicht abgedeckt werden
können bzw. für sehr kleine Kinder, die noch
eine ganz familiäre Betreuungsform benötigen.
Die Tätigkeit als Tagesmutter und -vater kann
im eigenen Zuhause, im Zuhause der Kinder
oder auch in anderen geeigneten Räumen (beispielsweise Randzeitenbetreuung im örtlichen
Kindergarten) ausgeübt werden.
Sie haben Freude am Umgang mit Kindern, sind
zuverlässig und belastbar und haben Interesse
daran langfristig in die Arbeit als Tagesmutter
und -vater einzusteigen?
Dann haben Sie die besten Voraussetzungen
dafür und sind herzlich willkommen bei einem
Infoabend mit Frau Reich, Landratsamt Heilbronn (Fachdienst Kindertagespflege) in Kooperation mit der Stadt Güglingen und den Gemeinden Pfaffenhofen und Zaberfeld über
Ausbildung, Tätigkeit von Tagespflegepersonen
und Betreuungsmöglichkeiten von Tagespflegekindern.
Zeit: Montag, 13. Mai 2013, um 19.00 Uhr
Ort: Familienzentrum Güglingen
Stadtgraben 15, Güglingen
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis spätestens 10. Mai 2013 an eine
der unten genannten Adressen gebeten:
Familienzentrum Güglingen 07135/9389245
familienzentrum-gueglingen@t-online.de
Gemeinde Pfaffenhofen
07046/96200
tina.melichar@pfaffenhofen-wuertt.de
Gemeinde Zaberfeld
07046/962631
gemeinde@zaberfeld.de
Die Veranstaltung richtet sich neben Personen,
die am Tätigkeitsfeld einer Tagespflegeperson
interessiert sind, auch an Eltern, die Interesse
Bus und Bahn die Ausflugsalternative
Die HNV-Tageskarten der Preisstufe Gesamtnetz werden zum Pfingstticket und gelten von
Samstag bis Pfingstmontag im gesamten HNVLand in Bus, Bahn und Stadtbahn. Am Freitag,
dem 10. Mai (Brückentag) sowie während den
Pfingstferien, die am Dienstag, dem 21. Mai
starten und am 31. Mai enden, wird im ganzen
HNV nach dem Ferienfahrplan gefahren.
Fahrgäste sollten sich rechtzeitig in „ihrem“
Fahrplan informieren, ob „ihre“ Fahrten mit
einem F (nur in den Ferien) oder einem S (nur
an Schultagen) gekennzeichnet sind. Dies ist
während der Pfingstferien sowohl im Regionalverkehr des Landkreis Heilbronn, als auch in den
Stadtverkehren Neckarsulm und Heilbronn (Linien 5, 8, 11 und 64) zu beachten.
Bei den Linien des Nahverkehr Hohenlohe sind
die gelb markierten Ferienfahrpläne maßgebend.
Der HNV hat für Familien und Kleingruppen
wieder ein besonderes Feiertagsangebot im
Sortiment: Das Pfingstticket. So funktioniert’s:
einfach eine TageskartePlus oder TageskarteSolo für das Gesamtnetz lösen. Mit der Plus-Variante können bis zu fünf Personen – oder komplette Familien – das ganze Pfingstwochenende, also
volle drei Tage, kreuz und quer das HNV-Land
„erfahren“. Zu entdecken gibt es im Heilbronner
Land und im Hohenloher Ländle eine ganze
Menge. Was es zu entdecken gibt sowie Wander- oder Radtouren beschreiben die regionalen
Impressum:
Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“
Stadt Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen und WALTER
Medien GmbH, Raiffeisenstraße 49–55, 74336 Brackenheim, Tel. (07135) 104-200. Verantwortlich für den
Inhalt, mit Ausnahme des Anzeigenteils Bürgermeister
Klaus Dieterich, Güglingen bzw. Bürgermeister Dieter
Böhringer, Pfaffenhofen bzw. die Vertreter im Amt. Für
den Anzeigenteil: WALTER Medien GmbH, Brackenheim. Bezugspreis jährlich EUR 24,40
03.05.2013
Rundschau Mittleres Zabergäu
Tourismusgesellschaften, die TG HeilbronnerLand und die TG Hohenlohe, auf ihren Internetseiten. Druckfrisch ist auch der neue Ausflugsführer „HNV-Touren“ von Dieter Buck. Auf 128
Seiten werden Wanderungen und Radtouren
rund um Heilbronn vorgestellt. Das Pfingstticket gilt vom 18. bis zum 20. Mai.
Tipps für Schüler:
Für alle Inhaber eines gültigen Sunshine-Tickets
oder einer KidCard im Abonnement des HNV gilt
auch während der Pfingstferien: freie Fahrt im
gesamten HNV-Land. Das HNV-Land umfasst
mittlerweile Stadt und Landkreis Heilbronn
sowie den kompletten Hohenlohekreis. Weiter
gehören Teilbereiche der Landkreise Schwäbisch Hall, Neckar-Odenwald, Rhein-Neckar
und Ludwigsburg mit dazu.
Bonus: Zusätzlich können Sunshine-Ticket-Inhaber und KidCard-Abonnenten während der
Ferien auch die Busse im Main-Tauber-Kreis
sowie im gesamten Landkreis Schwäbisch Hall
kostenlos nutzen.
Detaillierte Informationen erhalten sie auch bei
Ihrem Verkehrsunternehmen. Fahrplanauskünfte rund um die Uhr erhalten sie unter 01805/
779966 (14 Cent/Min. deutsches Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min).
Der HNV organisiert und koordiniert stellvertretend für die Aufgabenträger den öffentlichen
Personen-Nahverkehr in Stadt- und Landkreis
Heilbronn, im Hohenlohekreis sowie darüber hinaus in die Randgebiete der benachbarten
Landkreise.
Leserkontakt:
Mehr dazu auch im Web unter www.h3nv.de
oder fragen Sie einfach bei „Ihrem“ Verkehrsunternehmen.
Auskünfte erteilen auch die Teams in folgenden
KundenCentern:
Heilbronn (HNV): 07131/88886-0
Künzelsau (NVH): 07940/91 44-0
Öhringen (Mobiz) im Hauptbahnhof
Schwäbisch Hall (KreisVerkehr): 0791/97010-0
Die Standesämter melden:
Güglingen:
Sterbefall:
Am 18. April 2013 in Bad Friedrichshall; Paul
Jürgen Ogertschnig, Güglingen, Taubenweg 1
Geänderter
Redaktionsschluss
Auch in der kommenden Woche muss man
darauf achten, Texte und Anzeigen rechtzeitig ins Redaktionssystem einzupflegen
bzw. bei WALTER-Medien in Auftrag zu
geben.
Wegen des Feiertages am 9. Mai muss der
Redaktionsschluss auf Montag, 6. Mai, 15
Uhr, vorverlegt werden.
Um Kenntnisnahme und Beachtung wird
gebeten.
419
Termine
Samstag, 4. Mai
Liederkranz Pfaffenhofen – Frühjahrsfeier
Sonntag, 5. Mai
Evangelische Kirchengemeinde Güglingen – Motorradfahrergottesdienst
Weingärtner Cleebronn-Güglingen – Spargelfest
Obst- und Gartenbauverein Güglingen – kleine Wanderung und Hocketse
Schwäbischer Albverein Güglingen – Gaufamilientag im Füllmenbacher Hof
Kirchengemeinde Zaberfeld und Michelbach – Konfirmation in Zaberfeld
Eintracht Zaberfeld – Platzsingen
Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld – Jahresfest im Steingarten
Mittwoch, 8. Mai
Zabergäuverein – Stammtisch
Donnerstag, 9. Mai
Evangelische Kirchengemeinde Güglingen - Kirche im Grünen am Aussiedlerhof Küstner in
Güglingen mit anschließender Bewirtung durch „Mercurions KlangKultur“
Evangelische Kirchengemeinden Zaberfeld und Michelbach – WaldfestHimmelfahrtgottesdienst in Michelbach
TSV Michelbach – Waldfest, Sportplatz Michelbach
Spielmannszug Zaberfeld – Vatertagstreff
Donnerstag, 9. Mai bis Sonntag, 12. Mai
Evangelische Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern – Gemeindefreizeit
auf dem Georgenhof/Pfronstetten
Neckar-ZaberTourismus e. V.
Die genussvollen DREI – Wir schenken Ihnen
ein
Genießen Sie am Samstag, 4. Mai, einen besonderen Nachmittag in der Schwäbischen Toskana: Start ist im Hof-Café von Familie Sick mit
Kaffee und Kuchen, weiter geht es mit einer
Weinerlebnisführung mit Regine Sommerfeld.
Zum gemütlichen Abschluss lädt die Besenküche im Weingut Winkler ein. Kosten: 24,50 €
pro Person, inkl. Begrüßungs-Secco, Kaffee und
Kuchen, Weinführung mit 4 Proben und deftigem Abendessen mit Wein. Los geht es um
14 Uhr. Info und Anmeldung: Regine Sommerfeld, Weinerlebnisführerin, Tel. 07135/5974
oder 0174/6056500.
Archäologische Radtour
Auf dem Römerweg entlang der Zaber von Brackenheim nach Güglingen können sich Interessierte am Samstag, 4. Mai, mit dem Archäologen Dr. Roland Gläser auf die Spuren der Römer
durchs Zabergäu begeben. Stopps werden an
den Grabungsstellen Frauenzimmern-Langwiesen und Güglinger-Steinäcker eingelegt. Bei
Regen findet die Radtour eine Woche später
statt. Treffpunkt: 13:30 Uhr am ZOB Brackenheim, Dauer ca. 3 Stunden, Kosten: 3 € pro Person. Anmeldung: Roland Gläser, Tel.
07135/7929.
Güglingen – Stadtführung zu Kunst und Geschichte
Erfahren Sie mit Irmhild Günther am Sonntag,
5. Mai, Interessantes über die Stadt- und
Kunstgeschichte von Güglingen. Treffpunkt ist
um 14 Uhr an der Mauritiuskirche in Güglingen,
Dauer ca. 1 1/4 Stunden. Kosten: 3 € pro Person.
Infos und Anmeldung: Irmhild Günther, Tel.
07135/7792.
Umweltschutz nicht anderen überlassen:
Jeder kann dazu beitragen!
Vogelstimmen am morgendlichen Michaelsberg
Interessierte können sich am Sonntag, 5. Mai,
ab 7 Uhr am morgendlichen Vogelkonzert erfreuen und die einzelnen „Sänger“ bestimmen.
Anschließend gibt es ein gemeinsames Frühstück. Treffpunkt ist die St. Michaelskirche auf
dem Michaelsberg. Dauer: ca. 2 Stunden. Eine
Spende ist erwünscht. Info und Anmeldung:
Norwin Hilker, Tel. 07135/12549.
Führung auf Schloss Liebenstein
Eine öffentliche Führung durch die Neckarwestheimer Schlossanlage findet an diesem
Sonntag, 5. Mai, statt.
Das große Schlossareal wartet mit eindrucksvollen Bauten unterschiedlichster Epochen auf,
zudem kann der Besucher die herrliche Aussicht
auf die Umgebung genießen.
Treffpunkt ist um 14 Uhr im Schlosshof (Übersichtstafeln).
Keine Voranmeldung erforderlich, 3 € pro Person. Info: Tel. 07133/18410.
Sonntagsspaziergang in Brackenheim
Auch dieses Jahr finden von Mai bis August mit
Regine Sommerfeld und Roland Gläser wieder
die Sonntagsspaziergänge durch Brackenheim
mit verschiedenen Themenschwerpunkten
statt.
Der nächste Termin ist am Sonntag,
5. Mai. Treffpunkt: 18 Uhr am Rathaus. Dauer:
ca. 45 Minuten. Kosten: 3 € pro Person (Kinder
bis 16 Jahre frei). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kinderritterführung mit Eltern auf Schloss
Liebenstein
Am Samstag, 11. Mai, findet mit Marie-Luise
Ullrich ab 14 Uhr auf Schloss Liebenstein in Neckarwestheim eine familienfreundliche Kinderritterführung statt. Info und Anmeldung: Tel.
07133/8263 oder 0173/3150929.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Neckar-Zaber-Tourismus e. V., Heilbronner Straße 36, 74336 Brackenheim, Tel.: 07135/933525,
Fax: 933526, E-Mail: info@neckar-zaber-tourismus.de, www.neckar-zaber-tourismus.de.
ÖZ: Mo., 9 – 13 Uhr, Di. – Fr., 9 – 18 Uhr.
420
Rundschau Mittleres Zabergäu
Naturpark
StrombergHeuchelberg
Malwettbewerb Schmetterlinge
Zur Ausstellung SchmetterlingReich, die am
7. Juni im Naturparkzentrum eröffnet wird, richtet der Naturpark einen Malwettbewerb aus.
Der Naturpark sucht fantasievolle und kreative
Kinder bis 12 Jahre, die ein Bild von ihrem Lieblingsschmetterling oder viele bunte Falter auf
einer Blumenwiese oder ein sonstiges Motiv
zum Thema Schmetterlinge malen und an das
Naturparkzentrum schicken. Ob Buntstifte,
Wasserfarben, Kreide oder Kartoffeldruck, alle
Techniken sind erlaubt. Das Bild sollte nicht
kleiner als DIN A4 und nicht größer als DIN A3
sein. Einsendeschluss ist der 30. Mai. Die Bilder
entweder an das Naturparkzentrum (Ehmetsklinge 1, 74374 Zaberfeld) schicken oder dort
vorbeibringen. Alle Bilder werden vom 7. Juni
bis zum 15. September in der Ausstellung
SchmetterlingReich ausgestellt. Alle Wettbewerbsteilnehmer dürfen am Eröffnungstag
(7. Juni) die Ausstellung mit ihrer Familie kostenfrei besuchen.
Eine Jury wählt 10 Gewinner, die Preisübergabe
findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung
statt.
Der 1. Preis ist ein Schmetterlingaufzuchtset
und eine Schmetterlingsführung für die ganze
Schulklasse des Gewinners, der 2. Preis ein fliegender Schmetterling im Glas (sieht aus wie
echt) und eine Führung für die Schulklasse, der
3. Preis ein Schmetterlingshotel für den Garten,
als weitere Preise gibt es altersgerechte
Schmetterlingsbücher oder Schmetterlingsspielkarten. Also nichts wie ran an den Pinsel!
Weitere Informationen auf der Website des Naturparks unter www.naturpark-strombergheuchelberg.de.
Jahreswanderung des Naturparks Stromberg-Heuchelberg am 30. Mai
Die diesjährige Naturparkwanderung, eine eintägige Rundwanderung mit ca. 18 km Streckenlänge, führt durch das reizvolle Obere Kirbachtal, das naturnahe Herz der Region mit seinen
Wiesen, Weinbergen und Wäldern.
Ab Häfnerhaslach geht es über den nordöstlichen Strombergzug vorbei an Relikten längst
vergangener Zeit, hinüber zum mittleren
Stromberg, mit wundervollen Ausblicken. Entlang der Diefenbacher Sandsteinskulpturen
führt die Wanderung vorbei am Füllmenbacher
Hof hinauf zu einem der schönsten und interessantesten Naturschutzgebiete im Stromberg,
das mit einer Fülle an pflanzlichen Raritäten
aufwartet und den Wanderern die attraktiven
Landschaften vom Nordschwarzwald bis zum
Pfälzer Wald zu Füßen legt. Zum Abschluss wird
am Lagerfeuer gegrillt. Anmeldung und Infos
bei Naturparkführerin Ilse Schopper unter der
Telefonnummer 07135/16915 oder per Mail
i.r.schopper@gmx.de
4 Tage Bauernhof erleben
2 Angebote für Kinder von 6 - 10 Jahren:
Dienstag, 21.05.13, bis Freitag, 24.05.13, in Zaberfeld täglich von 9.00 - 14.00 Uhr oder
Dienstag, 27.05.13, bis Freitag, 31.05.13, (Donnerstag, 30.05.13, Fronleichnam) in Zaberfeld,
täglich von 9.00 - 14.00 Uhr.
Kinder von 6 – 10 Jahren können mit Naturparkführerin und Bauernhofpädagogin Angelika He-
ring das Bauerhofleben auf dem Hof der Familie
Hering mit ihren Archehof-Tieren erleben. Bei
verschiedenen Aktionen gibt es Einblicke in typische Bauernhofarbeiten wie das Füttern der
Süddeutschen Kaltblutpferde, Hinterwälder
Kühe, Coburger Fuchsschafe oder Bentheimer
Schweine.
Traktor fahren, aber auch Basteln, Kochen auf
dem offenen Feuer und vieles mehr stehen auf
dem Programm.
Natur zum Anfassen sorgt für ein spannendes
und unvergessliches Abenteuer. Wetterentsprechende Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich, Rucksack mit Vesper und Getränk
mitbringen. Kosten 85,– €. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bei Naturparkführerin Angelika Hering, Tel. 07046/7741 www.zaberwolke.de
Kräuter erkennen und verwenden in der
Küche
Freitag, 10. Mai, 14.30 Uhr, Knittlingen
Auf einer Wanderung mit Naturparkführerin
Marie-Luise Jaggy gibt es Wissenswertes über
Wildkräuter, ihre Heilkraft und ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Mit den gesammelten Kräutern wird ein Menü zubereitet.
Anmeldung und Info bei Marie-Luise Jaggy, Tel.
07043/32313.
Die Deutsche Rentenversicherung informiert:
Sprechtag in Brackenheim am 7. Mai
Für die Städte Brackenheim und Güglingen
sowie für die Gemeinden Cleebronn, Nordheim,
Pfaffenhofen und Zaberfeld wurde ein Schwerpunktsprechtag im Rathaus der Stadt Brackenheim eingerichtet.
Durch die Organisationsreform in der Rentenversicherung können alle Versicherten der
Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft, Bahn,
See und der Deutschen Rentenversicherung
Baden-Württemberg beraten werden. Der
nächste Sprechtag findet am Dienstag,
07.05.2013, von 08:30 bis 12:00 Uhr und von
13:15 Uhr bis 16:00 Uhr im Rathaus der Stadt
Brackenheim, Marktplatz 1, 74336 Brackenheim, Zimmer Nr. 004 (Neubau/Erdgeschoss)
statt. Aufgrund des engen Zeitrahmens können
nur Beratungen durchgeführt werden. Die Aufnahme von Anträgen (z. B. auf Kontenklärung) ist nicht möglich.
Wir bitten für die Sprechtage um vorherige Terminvereinbarung unter Angabe der Rentenversicherungsnummer bei der Stadtverwaltung
Brackenheim, Frau Härle, unter Telefon 07135/
105-177.
Der Beauftragte der Deutschen Rentenversicherung gibt Auskunft und berät über alle Versicherungs-, Beitrags-, Rehabilitations- und
Rentenangelegenheiten.
Bei den Sprechtagen wird eine Datenstation
eingesetzt, die mit dem Computer der Deutschen Rentenversicherung verbunden ist. Es
können umgehend kostenlos Rentenanwartschaften geprüft und berechnet werden. Zur
Vorsprache sollten alle Rentenunterlagen und
der Personalausweis oder Reisepass mitgebracht werden.
Bei Auskunftsersuchen aus dem Versichertenkonto des/der Ehepartners/-in ist eine entsprechende Vollmacht vorzulegen.
03.05.2013
Neue Seminare für Arbeitgeber
Die Deutsche Rentenversicherung BadenWürttemberg bietet auch 2013 wieder Seminare über sozialversicherungsrechtliche Fragen
an. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Arbeitgeber, Mitarbeiter in Personalbüros und
Steuerberater. Für den Raum Heilbronn finden
die Seminare an folgenden Terminen statt:
Seminar »Versicherungsrechtliche Beurteilung
von besonderen Personengruppen bei der Betriebsprüfung (Rentner, Familienangehörige,
Personen mit einer berufsständischen Versorgung, Schüler, Studenten und Praktikanten)«
16. und 17. September 2013 jeweils von 9 bis
12 Uhr in Heilbronn, Friedensplatz 4 (Deutsche
Rentenversicherung Baden-Württemberg, Regionalzentrum Heilbronn)
Seminar »Was ändert sich bei den Minijobs und
in der Gleitzone?
15., 16. und 18. Juli 2013 jeweils von 9 bis
12 Uhr in Heilbronn, Friedensplatz 4 (Deutsche
Rentenversicherung Baden-Württemberg, Regionalzentrum Heilbronn)
Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl an den
Seminaren ist begrenzt. Berücksichtigt werden
Interessenten in der Reihenfolge der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 28. Juni 2013. Die
Seminare werden landesweit in allen Regionen
angeboten.
Die Anmeldeformulare sowie Orte und Termine
finden Interessierte im Internet unter
www.deutsche-rentenversicherung-bw.de
Amtliche Bekanntmachungen
und Nachrichten
GÜGLINGEN
Bürgermeister Dieterich
seit 20 Jahren im Amt
Auf den Tag genau am 27. April ist Güglingens
Bürgermeister Klaus Dieterich 20 Jahre im Amt.
Der Zufall wollte es so, dass dieser Tag auf die
gemeinderätliche Markungs-Rundfahrt fiel.
Zum Start dieser halbtägigen Exkursion gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Markus Xander zu diesem Jubiläum. Er wolle jetzt
nicht alle Leistungen und Verdienste aufzählen,
die während der zwei Dekaden Klaus Dieterich
bewältigt worden sind, fasste sich Xander kurz
und überreichte ein besonders Fläschchen Wein
samt dem Titelbild des Amtsblattes von 1993.
Sichtlich überrascht war das Stadtoberhaupt
von dieser Geste. „Ich habe heute morgen auch
mal kurz daran gedacht“, gab er zu verstehen
und freute sich über die Glückwünsche und das
kleine Präsent zu Beginn der Markungs-Rundfahrt.
03.05.2013
Gemeinderätliche MarkungsRundfahrt
Mit verschiedenen Themenbereichen hat sich
der Güglinger Gemeinderat am 27. April bei
einer Markungs-Rundfahrt auseinandergesetzt
und vor Ort Projekte angesehen, die in absehbarer Zeit auf der Agenda der Beratungen in der
Ratsrunde stehen werden.
Erneuerung BHKW Realschule
Zum Auftakt wurde die Heizzentrale der Realschule besichtigt. Die beiden in der Realschule
installierten Blockheizkraftwerke für die Stadtmitte stehen zum Austausch an. Die beiden Geräte versorgen die Realschule, die betreute Altenwohnanlage Weinsteige, die Mehrfamilienhäuser
Kleingartacher Straße sowie die Herzogskelter
mit Wärme.
Zusätzlich zum Wärmeverbund sind die Realschule, die Herzogskelter und das Rathaus am
Stromverbund angeschlossen. Das BHKW ist nun
in die Jahre gekommen. Vor sieben Jahren wurde
bereits eine Generalüberholung durchgeführt.
Neue BHKW-Techniken erzielen bessere Ergebnisse. Über den Austausch wird sich der Gemeinderat in der nächsten Sitzung beschäftigen.
Nächstes Ziel waren die Zaberwiesen und da
ging es um die Renaturierung von Flächen entlang des Flusslaufes. Wenn die wasserrechtliche
Genehmigung vom Landratsamt in den nächsten Wochen erteilt wird, ist davon auszugehen,
dass mit der Renaturierung der Zaberwiesen
südlich der Zaber auf Höhe Sophienhof begonnen werden kann.
Hier soll der Zaberverlauf auf eine Länge von ca.
150 m einen geschlängelten Verlauf erhalten.
Die angrenzende Ackerfläche wird auf einer
Teilfläche zur Feuchtwiese umgewidmet. Im anderen Teilbereich dient die Ackerfläche dann als
Wiesenfläche zur Naherholung. Die Zaber soll in
diesem Bereich für die Bürger erlebbar werden.
Ebenfalls umgestaltet wird ein Teilabschnitt des
angrenzenden Flügelaubachs zwischen Zaber
und Heerstraße. Derzeit geht man von Kosten
in Höhe von 265.000,00 € aus. Die Maßnahme
wird zu 50 % bezuschusst werden.
Danach ging es zum Güglinger Freibad und
hier speziell um den bei den Haushaltsberatungen besprochenen Windschutz. Bei einer Begehung wurden dem Gemeinderat die baulichen
Veränderungen im Bereich der Duschen vorgestellt. Es wurde immer wieder von Badegästen
bemängelt, dass die Zugerscheinungen im Bereich der Duschen sehr unangenehm sind.
Die Verwaltung hatte nach Auftragserteilung
durch den Gemeinderat noch kurzfristig vor
dem Beginn der Badesaison reagiert und die
Wandbereiche durch Glasbausteine erhöht.
Einen vollkommenen windgeschützten Duschbereich wird und kann es nicht geben.
Mit der Maßnahme soll lediglich eine kleine Abhilfe geschaffen werden. Empfindlichen Badegästen steht auch die Möglichkeit offen die
Dusch- und Umkleideanlagen unterhalb des
Freibadkiosks zu benutzen die wesentlich zugfreier eingerichtet sind.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Im Gewann „Leopoldsklinge“ trägt sich die
Verwaltung mit dem Gedanken, an der vor drei
Jahren durchgeführten letzten Renaturierungsmaßnahme beim Bannholzwald anzuknüpfen
und einen weiteren Abschnitt der Leopoldsklinge
bis zum südlichen Ende des Häckselplatzes naturnah zurückzubauen. Dies fand auch den Zuspruch
im Gemeinderat. Die Verwaltung wird die Planung
nun weiter forcieren um schon bald einen Vorentwurf im Gemeinderat vorstellen zu können.
Am „Platz der Weinkönigin“ im Gewann
„Hummelberg“ wurden die Ratsmitglieder darüber informiert, dass dieser Bereich von Bürgern und Touristen sehr gut angenommen wird.
Die WG Cleebronn-Güglingen denkt darüber
nach, weitere solcher Plätze einzurichten.
Bei der Kläranlage Frauenzimmern wurde die
gemeinsame Einrichtung des Gemeindeverwaltungsverbandes begutachtet. Informationen zu
technischen Betriebsabläufen und zu Energieeinspar/-effizienzmaßnahmen, die im GVV bereits diskutiert wurden, konnten vor Ort vermittelt werden.
Gemeinderatssitzung
am 7. Mai
Am Dienstag, dem 7. Mai 2013, 19.00 Uhr findet
im Sitzungssaal des Rathauses die nächste Sitzung des Gemeinderats statt.
Tagesordnung:
öffentlich:
1. Nahwärmeversorgung Stadtmitte
- Modernisierung Blockheizkraftwerk
2. Nahwärmeversorgung Herrenäcker
- Erweiterung
3. Energetische Stadterneuerung
4. BHKW Schulstraße
5. Bürgerstiftung Güglingen
6. Schöffenwahl für die Geschäftsjahre 2014 –
2018
- Aufstellung der Vorschlagsliste
7. Seniorenwohnanlage Gartacher Hof, Weinsteige 4
- Vergabe von Fensterarbeiten, 2. Abschnitt
8. Bausachen
a) Maulbronner Straße 36, Güglingen
- Erweiterung der Ausstellungsfläche
b) Schafgasse 9, Frauenzimmern
- Neubau Carport, Garage und Abstellraum
c) Weitere Bausachen
9. Bekanntgaben
a) Haushaltserlasse 2013
b) Sanierung Kindergarten Gottlieb-Luz
– Kostenentwicklung
c) Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen
d) Weitere
10. Verschiedenes
Anschließend findet nichtöffentliche Sitzung
statt. Zur Sitzung wird eingeladen.
421
Seither wurden die Wimpelketten meist nur am
Pfingstmontag zum Festzug aufgehängt. Doch
wir feiern „Maienfest“ von Freitag bis Montag.
Deshalb wäre es prima, wenn die Wimpelketten bereits ab Freitag oder Samstag aufgehängt werden könnten.
Bitte wegen des Verkehrs auf die richtige Höhe
achten!
Maienfest – Festzug
Festzugmotto am Pfingstmontag, 20. Mai:
„Güglinger Tiergarten“
Ein bunter und möglichst langer Festzug ist der
Höhepunkt beim jährlichen Maienfest.
Es wäre deshalb schön, wenn möglichst viele
mitmachen.
Kindergärten, Schulen, Vereine und Organisationen usw. werden gebeten, ihren Beitrag bei
der Stadtverwaltung anzumelden – Telefon
10822 oder stadt@gueglingen.de.
Notwendige Infos:
• Verein/Schule/Kindergarten usw.
• Verantwortlicher
• Art des Beitrags (Wagen oder Fußgruppe)
• Anzahl der Meter, die für die Aufstellung benötigt werden
• Halter und Kennzeichen der Zugmaschine
• Ob Birkengrün benötigt wird und wenn, wo
der Wagen am Pfingstmontag-Morgen gerichtet wird, damit es gebracht werden kann.
Herzliche Einladung zum Mitmachen!
Kartonagen
für Festwagen-Bau
Die Firma Lang aus Weiler stellt der Maienfest GbR auch in diesem Jahr wieder Kartonagen für den Bau von Festwagen zum Maienfest-Umzug zur Verfügung.
Ein „Depot“ wird im alten Bauhof (Bahnhofsplatz) eingerichtet. Dort können sich die
Wagenbauer mit dem notwendigen Material
versorgen.
Die Kartonagen stehen ab Montag, 6. Mai,
zur Verfügung. Sie werden in einer Box
(Carport) im Einfahrtsbereich zum alten
Bauhof trocken gelagert.
Girls-day und Boys-day
Wie schon in der Vergangenheit erkunden Jungs und Mädchen am Girls-day und am
MEDIOTHEK Boys-day, der bundesweit am
GÜGLINGEN 25. April stattfindet, das Berufsfeld Bücherei und schauen sich einen halben oder ganzen Tag um, helfen mit, stellen Fragen. So auch in diesem Jahr.
Maienfest – Wimpelketten
Zum Maienfest gehören die weiß-blauen Wimpelketten, die über die Straßen gespannt sind.
Um richtig zu wirken, müssen aber möglichst
viele von ihnen aufgehängt werden. Wer die
Möglichkeit hat – vor allem in der Ortsdurchfahrt
und entlang der Festzugstrecke – eine solche
Wimpelkette aufzuhängen, kann diese im Rathaus, Zimmer 116 – Telefon 10822, kostenlos abholen. Bitte machen Sie davon Gebrauch – dies
unterstützt die richtige „Maienfest-Stimmung“.
Heuer war in der Mediothek „Boys-day“ gefragt
– also Jungs-Tag. Die beiden 5. bzw. 6.-Klässler
Lukas Brüning und Sami Demir von der Realschule machten eine Stippvisite im Alltag einer
Bücherei und erkundigten sich nach dem Beruf
des Fami, des/der „Fachangestellten für Medien
und Informationsdienste“, ein Lehrberuf, der
vielfach eher von Mädchen angesteuert wird –
(80 % der Famis sind derzeit noch Frauen) -,
aber natürlich auch Jungs offen steht.
422
Und seit das Berufsbild einen Touch von Digitaler Technikwelt hat, holen die Jungs auch auf
und wählen diesen modernen, vom Staub der
altehrwürdigen Bücherei befreiten Beruf aus,
der mitten in der Medien- und Informationsgesellschaft seinen Platz hat.
Und sie konnten an dem Donnerstagmorgen
gleich assistieren bei einem Klassenbesuch, der
zufällig an dem Tag anberaumt war, mit einer
2. Klasse und ihrer Lehrerin Frau Falk von der
Katharina-Kepler-Schule.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Vorschau: Internationaler Museumstag am 12. Mai
Dieses Jahr findet
der Internationale
Museumstag zum
36. Mal statt – das
Jahresmotto 2013
lautet „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit“. Das Römermuseum bietet aus diesem
Anlass zwei unterschiedliche Veranstaltungen
an:
Am Samstag, 11. Mai, also dem Vorabend des
Museumstages, liest um 20 Uhr der aus Heidenheim an der Brenz stammende Autor Uli
Paulus aus seinem spannenden Erstlings-Krimi
„Schattengott“. In der Aufklärung der in Graubünden angesiedelten Fälle spielen Bezüge zum
römischen Mithras-Kult eine entscheidende
Rolle. Die Lese-Tour des Autors findet an Orten
in Deutschland statt, die einen Bezug zur Mithras-Religion aufweisen – und Güglingen gehört in dieser Hinsicht natürlich zu den allerersten Adressen!
03.05.2013
Der Museumstag am Sonntag, 12. Mai, wird
von speziellen Themenführungen durch unseren Leihgeber und Güglinger Mitbürger Uli Peter
bestritten: „Wie ich zur Archäologie kam und
heute damit lebe – ein Freizeit-Archäologe
erzählt“ heißt seine Führung, die um 11 Uhr,
14 Uhr und 16 Uhr angeboten wird. Dabei wird
er Groß und Klein nicht nur davon erzählen, wie
sein Interesse für die Vergangenheit geweckt
wurde und es ihn bis heute alltäglich begleitet,
sondern er weiß auch anhand verschiedener Exponate von deren Auffindung aus seinem ganz
subjektiven Blickwinkel spannende Dinge und
Begebenheiten zu erzählen.
PAVILLON
Gartacher Hof
Dienstagstreff
Zum fröhlichen Beisammensein laden wir Sie
jeden Dienstag ab 14:30 Uhr in den Pavillon der
betreuten Altenwohnungen Weinsteige 4, Gartacher Hof recht herzlich ein.
Bei Kaffee, Kuchen und einem interessanten
Programm mit Musik, Geschichten, Singen und
Lachen, können Sie getrost den Alltag zu Hause
lassen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ansprechpartner: Doris Pfeffer, Tel. 1642.
Nächster Treff: Dienstag, dem 07.05.2013. „Der
Mai ist gekommen ...“ Herr Stiefel stimmt uns
musikalisch auf den Mai ein.
Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten
Am nächsten Tag dann waren die Zweitklässler
von Pfaffenhofen in der Mediothek mit ihrer
Klassenlehrerin Frau Kühner.
Zufrieden und jeweils mit einem ausgeliehenen
Buch in der Tasche wanderten sie am Ende des
bunten Vormittags nach Pfaffenhofen zurück.
Basteln im Jahreslauf: Muttertag
Der Mai ist gekommen
und ein Tag – neben
den zahlreichen Festund Feiertagen – ist
fester Bestandteil der
Reihe „Basteln im Jahreslauf“.
Am 6. Mai um 15 Uhr
treffen sich alle angemeldeten Buch- und
Bastelfreunde in der
Mediothek bei Heike
Schmid zum Muttertagsbasteln.
Anmeldungen sind noch möglich. Willkommen
sind Bastelfreunde ab der 2. Klasse. Beitrag:
1 Euro.
Und ehe dann Pfingsten kommt, startet noch
einmal am Montag, 13. Mai, der Fliegende Teppich zu seinem Maienflug.
Auch hierfür liegen Anmeldelisten in der Mediothek.
PFAFFENHOFEN
Ganz großer Sport beim
11. Zabergäu-Lauf in Pfaffenhofen
Mit großartigen Leistungen warteten die Sportlerinnen und Sportler beim Zabergäu-Lauf in
Pfaffenhofen auf – trotz widriger Wetterverhältnisse. Die elfte Auflage war ein nasskaltes
Vergnügen. Als um 17 Uhr der Hauptlauf und
die Dinosaurier Challenge gestartet wurden,
ging auf den Stromberghöhen sogar ein Graupelschauer nieder!
Bremsen ließen sich die Läuferinnen und Läufer
jedoch nicht. Das fing schon bei den Bambinis
und Jugendlichen an. Den 1,5-km-Jugendlauf
gewann Louis Wachtstetter vom TSV Pfaffenhofen in 5:15 Minuten, dicht gefolgt von Tom
Weiss (SC Oberes Zabergäu/5:16) und Fabian
Staiger (TSV Cleebronn/5:18). Kjell Durst (TSV
Pfaffenhofen/5:39) wurde Sechster. Die
schnellsten Mädchen des TSV waren Chantal
(5:54) und Michelle Hager (6:00).
Ein unglaubliches Tempo legten die Spitzenläufer auf der 18,5 km langen Dinosaurier Challenge vor. Schon bei der Steigung hinauf zum Weißen Steinbruch setzten sich Uli Lorenzen und
Thorsten Siegl (Team AR Sport Asperg) ab und
machten das Rennen unter sich aus. Lorenzen
siegte in der tollen Zeit von 1:12:09 Minuten
vor Siegl (1:12:52). In starken 1:13:30 wurde
Heiko Striegel (Physio Extrem) Dritter. Im Vorderfeld landeten die Pfaffenhofener Holger Ott
(1:25:53) und Timo Schuh (1:27:18). Helmut
und Joachim Heinz (M50) liefen gemeinsam
nach 1:29:19 ins Ziel.
Bei den Frauen verteidigte Sabine Arnold (Realschule Güglingen) den im Vorjahr errungenen
Titel. Dabei verbesserte sie ihre Zeit deutlich:
Nach 1:28:37 überquerte sie die Ziellinie. Nur
28 Sekunden dahinter folgte Sigrid Kluge (Team
AR Sport), Platz 3 erkämpfte sich Susanne Bajohr (Die schnellen Libellen) in 1:31:11. Petra
Schuppert (TSV Pfaffenhofen) steigerte sich auf
1:40:42 und wurde Siebte. Die älteste Teilnehmerin, Inge Kiefer vom SSV/LT Ettlingen (Jahrgang 1945!), benötigte für die 18,5 km 2:15:02
Stunden.
Im 10,5-km-Hauptlauf landete Marco Lack
(Schunk Speedys) seinen fünften Triumph in
Pfaffenhofen. In 35:05 Minuten schaffte er eine
neue persönliche Bestzeit. Platz 2 behauptete
Jörg Walter (Team Erdinger Alkoholfrei/37:44)
vor Manuel Hekel (Team AR Sport/38:06). Bei
den Frauen lieferten sich Grit Schaller (Team AR
Sport) und Justine Seyb (Schunk Speedys) ein
spannendes Duell, das erst auf den letzten Metern entschieden wurde. Seyb siegte in 45:02
Minuten mit vier Sekunden Vorsprung. Beate
Schalyo (Spvgg Heinriet) beendete das Rennen
nach 45:53 als Dritte. Hanni Heinz vom LaufTreff Pfaffenhofen belegte in der W50 in 51:47
den vierten Platz.
Grit Schaller hatte zuvor schon die 5,5-km-Distanz in 22:52 gewonnen. Zweite wurde Marie
Sura (TSV Pfaffenhofen/23:38) vor Melanie
Megnin (Fitness Oase/24:39). Bei den Männern
verwies Sven Kratochwill (Team AR
Sport/18:37) Jochen Keppler (KRZ Team 2013/
19:33) und Holger Ott (19:51) auf die Plätze.
Aus der ganzen Region fanden Läuferinnen und
03.05.2013
Läufer den Weg nach Pfaffenhofen. Sogar aus
Stuttgart, Karlsruhe, Würzburg, Kassel und
München reisten Teilnehmer an. Die Veranstalter – TSV Pfaffenhofen, Sportförderverein, Gemeinde Pfaffenhofen – bedanken sich bei allen
Helferinnen und Helfern auf der Strecke, in der
Gemeindehalle und auf dem TSV-Sportgelände.
Durchnässt und
schlammbespritzt
Trotz nasskalter Witterung gehen beim Zabergäulauf über 500 Teilnehmer an den Start
Völlig durchnässt passieren die Läufer die Ziellinie. Schlammbespritzt sind Waden und Trikots.
Schon seit Stunden regnet es. Nur wenige Zuschauer haben sich am Streckenrand eingefunden, spornen die Sportler auf den letzten Metern dennoch aus Leibeskräften an. Dann der
Jubel für den Sieger: Nur 35 Minuten hat Marco
Lack gebraucht, um nach dem Startschuss um
17 Uhr die Distanz des Hauptlaufs über 10,5 Kilometer zurückzulegen. Es ist sein fünfter Sieg
beim Pfaffenhofener Zabergäulauf. Das LaufEvent wurde am Samstagnachmittag zum elften Mal veranstaltet und bildet den Auftakt zur
Serie des Zabergäu-Cups.
„Durch den Regen ist mehr Sauerstoff in der
Luft. Deshalb läuft es sich besser. Unangenehm
war eher der kühle Wind“, sagt Marco Lack, der
aus gesundheitlichen Gründen zwei Jahre pausieren musste. Mit einer größeren Steigung und
weiteren kleineren in den Weinbergen sei der
Pfaffenhofener Landschaftslauf durchaus anspruchsvoll, erklärt der Meimsheimer. Als einen
der „schönsten Läufe“ bezeichnet Nicole Schaika den Zabergäulauf. „Mit 120 Höhenmetern
stellt die Strecke durchaus eine sportliche Herausforderung dar“, so die 34-Jährige aus Lauffen. Sie hat sich ebenfalls für den Hauptlauf angemeldet und wartet wegen des Regens wie die
meisten anderen Teilnehmer in der WilhelmWidmaier-Halle auf den Start.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Bevor es ans Aufwärmen geht, bereiten sich hier
auch die rund 20 Läufer des Teams AK Sport Asperg aus Bietigheim vor. „Landschaftlich ist es
eine wunderschöne Strecke. Sie führt durch
Weinberge und Wald. Dass es regnet, ist schon
schade“, sagt Steffen Claus. „Aber nach ein,
zwei Kilometern spürt man den Regen gar nicht
mehr“, erklärt der 48-Jährige, der die Distanz
über 10,5 Kilometer laufen möchte.
Teamkollege Marco Cammalleri will die DinoChallenge über 18,5 Kilometer mit 350 Höhenmetern bewältigen. „Ich liebe diese Strecke. Sie
ist einfach genial. Es geht gleich volle Kanne
hoch“, so der 23-Jährige. „Da kommt man an
seine Grenzen.“ Zu einem „Kultlauf“ entwickele
sich dieses Lauf-Erlebnis mit wunderschönem
Ausblick, berichtet Erich Wagner. Die Strecke
werde zum zweiten Mal angeboten und führe
sowohl am Katzenbachsee als auch am Weißen
Steinbruch vorbei. „Zwei für Pfaffenhofen charakteristische Punkte“, erklärt Wagner. Gemeinsam mit Peter Raubinger gehört er zu den federführenden Organisatoren des Zabergäulaufs, der
vom TSV Pfaffenhofen, dem Sportförderverein
und der Gemeinde Pfaffenhofen veranstaltet
wird. Trotz der Witterung ist Erich Wagner mit
der Finisher-Zahl von insgesamt 542 Teilnehmern zufrieden: „In Anbetracht des Wetters ist
dies ein gutes Ergebnis. Wäre der Regen nicht,
hätten wir sicherlich die 600er-Marke geknackt.“
Auch Schirmherr Bürgermeister Dieter Böhringer, der vom Bambini-Lauf über Jugend- und
Jedermannlauf bis zum Hauptlauf und DinoChallenge an der Start- und Ziellinie agiert,
nimmt den Regen gelassen hin und sagt
schmunzelnd: „Voriges Jahr hatten wir 32 Grad
im Schatten. So ergibt sich durch das Wetter in
diesem Jahr ein gutes Mittel.“
Erfreut ist der Schultes über das hohe Engagement des rund 20-köpfigen OrganisationsTeams und die gute Zusammenarbeit auch mit
der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhofen und
Bilder Zabergäulauf
Blick in die Wilhelm-Widmaier-Halle
Start Schülerlauf
Start Bambini
423
dem DRK-Ortsverein Zaberfeld. „Insgesamt
kommen wir auf etwa 100 Helfer. Ohne sie
könnten wir das Lauf-Event nicht veranstalten“,
bestätigt Erich Wagner.
(khat)
Sieger des Hauptlaufs
Insgesamt nahmen 199 Läufer am Hauptlauf
teil. Die Netto-Zeiten wurden per Schuh-Transponder ermittelt.
Als erste Herren des Hauptlaufes über 10,5 Kilometer passierten die Ziellinie: Marco Lack
(0:35:05; Schunk Speedys), Jörg Walter
(0:37:44; Erdinger Alkoholfrei), Manuel Hekel
(0:38:06; AR Sport Asperg).
Die drei bestplatzierten Damen waren: Justine
Seyb (0:45:02; Schunk Speedys), Grit Schaller
(0:45:06; AR Sport Asperg), Beate Schalyo
(0:45:53; Spvgg Heinriet).
khat
Rückblick des Schirmherrn
zum 11. Zabergäulauf
Trotz Regen und Kälte war der 11. Zabergäulauf
ein voller Erfolg in der Organisation.
Zwar war es für die Streckenposten und Helfer
etwas ungemütlich, aber die Läuferinnen und
Läufer schreckte das Wetter nicht ab.
Hervorragende Arbeit wurde von den Helfern
der Freiwilligen Feuerwehr, des Roten Kreuzes
und im besonderen von den „Streckenführern“
auf dem Fahrrad und den Streckenposten des
Sportfördervereins des TSV Pfaffenhofen geleistet.
Zwar war der Schirm Herr des Tages, aber als
Schirmherr verneige ich mich vor den Helferinnen und Helfern bis hin zur Zeitabnahme.
Nicht nur die sportliche Zeit, sondern auch das
„Drumherum“ war eine tolle Leistung und hinterließ einen positiven Eindruck von Pfaffenhofen.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Dieter Böhringer,
Bürgermeister
424
Rundschau Mittleres Zabergäu
Bürgermeister Dieter Böhringer und Peter Raubinger beim Startbogen
Getränkeausgabe
Start Dino-Challenge
Dino-Challenge bergauf zum Weißen Steinbruch
Streckenposten Rolf Widmaier mit Bereitschaftsarzt Dr. Wolfgang Balz
Siegerehrung Damen
Siegerehrung Herren
03.05.2013
03.05.2013
Rundschau Mittleres Zabergäu
Neue Urnenstele auf dem Friedhof Pfaffenhofen
Vergangene Woche wurde die neue Urnenstele auf dem Friedhof Pfaffenhofen aufgestellt. Die
Stele aus Aluminium-Kunstguss ergänzt die seit 2005 bestehende Urnenwand, in der derzeit nur
noch ein Urnengrab zur Verfügung steht.
Die neue Stele hat 16 Urnennischen für jeweils
bis zu 2 Urnen. In Verbindung zur bestehenden
Wand wurden die Abdeckplatten ebenfalls in
Sandstein ausgeführt. Von der ausführenden
Firma wurde zuvor bestätigt, dass der verwendete
Sandstein aus Europa stammt und somit nicht mit
Kinderarbeit gewonnen oder bearbeitet wurde.
Das für die Montage der Stele erforderliche Fundament wurde zuvor vom Bauhof vorbereitet.
Aufgestellt wurde die neue Stele in unmittelbarer Nähe zur Urnenwand und der dortigen
Grünanlage mit Sitzbänken. In den kommenden
Jahren können im dortigen Bereich, je nach Bedarf, weitere Stelen aufgestellt werden. In den
nächsten Wochen wird nun noch vom Bauhof
die Außenanlage um die Stele gestaltet.
In der Sitzung am 20.02.2013 wurde vom Gemeinderat beschlossen auch in Weiler eine Urnenstele zur errichten. Diese Stele wird in Granit ausgeführt. Die Lieferung und Montage ist
für Ende Mai terminiert.
Erarbeitung des Qualitätsmanagements in der Endphase
Die Erzieherinnen der Kindertagesstätten in Pfaffenhofen sind derzeit in der Endphase der Erarbeitung eines Qualitätsmanagements für die einzelnen Kinderbetreuungseinrichtungen. Im Rahmen von regelmäßigen Treffen und Kleingruppen wurden in den vergangenen 15 Monaten Qualitätskriterien für die Kindertagesstätten erarbeitet und entwickelt. Diese Kriterien wurden in
entsprechenden Handbüchern dokumentiert und sollen dann künftig fortgeschrieben werden. In
der vergangenen Woche fand im Rathaus nochmals eine Sitzung mit allen Erzieherinnen und der
Moderatorin des Qualitätsmanagementsprozesses, Frau Sterkel von der Diakonischen Jugendhilfe,
statt. Vorgestellt werden soll das Qualitätsmanagement im Rahmen der Gemeinderatssitzung im
Juli.
425
Aus dem Gemeinderat
Essensversorgung in der Kleinkindgruppe
Ab Ende April besteht in der Kleinkindgruppe in
der Kindertagesstätte „Arche Noah“ die Möglichkeit einer Mittagsverpflegung.
Das Essen wird von einem Caterer, der bereits
in der Nachbarkommune, das Mittagessen für
die 1- bis 3-Jährigen liefert, gekocht und täglich frisch in die Kleinkindgruppe gebracht. Vom
Gemeinderat wurde diesem in der letzten Sitzung, am 17.04.2013, zugestimmt.
Die Eltern können nun jeweils eine Woche im
Voraus das Mittagessen für ihre Kinder bestellen, in dem sie sich in die Essenlisten in der Kindertagesstätte eintragen. Die monatliche Abrechnung erfolgt über die Gemeindekasse.
Weitere Informationen zur Mittagsverpflegung
erhalten alle interessierten Eltern direkt in der
Kleinkindgruppe (Tel.: 07046/593, Mail: archenoah@pfaffenhofen-wuertt.de)
Straßenbeleuchtung erhält neue Leuchtentechnik
Den Auftrag zur Lieferung und Montage von
124 neuen LED-Leuchten in Pfaffenhofen hat
der Gemeinderat in der letzten Sitzung an die
EnBW Regional AG vergeben.
Herr Kärcher vom Büro ETS, das mit der Planung
des Leuchtenaustauschs beauftragt wurde, erläuterte zuvor ausführlich die geplanten Maßnahmen und die verschiedenen Leuchtentypen.
Auf Grund der EU-Verordnung für „Energieeffiziente Leuchten, Lampen und Betriebsgeräte“
müssen alle vorhandenen Quecksilberdampfleuchten der Straßenbeleuchtung spätestens
ab 2015 durch neue Leuchten ersetzt werden.
Ziel ist es mit den nun vorgesehenen LEDLeuchten den Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung stark zu reduzieren.
Darüber hinaus kann dadurch der CO2-Verbrauch für den Betrieb der Straßenbeleuchtung
um mindestens 60 % verringert werden. Ursprünglich war auf Grund der Kosten ein Austausch von 70 Leuchten geplant.
Durch das günstige Angebot der EnBW hat der
Gemeinderat sich entschieden die Anzahl der
Leuchten bzw. der geplanten Straßenzüge zu
erhöhen. Die Kosten für die Erneuerung der
Leuchten betragen nun rund 68.300 €.
Gefördert wird die Maßnahme mit 25 % durch
die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums.
Ausgetauscht werden die Leuchten der Heilbronner Straße, der Schiller- und Goethestraße,
des Gartenwegs, des Friedhofswegs, der Rodbachstraße, der Zaberstraße, der Rosenstraße,
des Asternwegs, der Talstraße und Im Schenken.
Neben den Leuchten werden auch einzelne
Masten ausgetauscht bzw. in den Straßen die
derzeit noch mit Überspannungsleuchten versorgt sind, werden neue Masten durch die
EnBW gestellt.
Schornsteinreinigung
Die allgemeine Kaminreinigung wird ab
06.05.2013 in Pfaffenhofen und Weiler durchgeführt.
Gereinigt werden Schornsteine von Einzelfeuerstätten für flüssige und feste Brennstoffe, die
in der üblichen Heizperiode regelmäßig benutzt
werden.
Schornsteinfegermeister Eberhard Conz, Amselreut 12, 74363 Güglingen, Tel. 07135/12721,
Fax: 07135/965123.
426
Rundschau Mittleres Zabergäu
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Wochenspruch:
Wochenlied:
Predigttext: Matthäus 6, 7-13
Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir
wendet.
Psalm 66,20
„Zieh ein zu deinen Toren“ (133 EG)
Allg. kirchliche Nachrichten
MotorradfahrerGottesdienst
An alle Motorradfahrer aus dem Zabergäu:
Wo oder was ist dein Ziel???
Hast du noch dein Ziel im Blick? Wie leicht wird
man von seinem Ziel abgelenkt und verliert es
aus den Augen.
Manche haben ihr Ziel schon erreicht, andere
sind noch auf dem Weg dorthin unterwegs.
Jesus der Auferstandene möchte mein und dein
Ziel sein, er ist für meine und deine Schuld ans
Kreuz gegangen und hat den Tod überwunden.
Deshalb möchte Jesus dir und mir in diesem besonderen Gottesdienst begegnen.
Treffpunkt:
Jeden 1. Sonntag, von 5. Mai bis Oktober 2013,
um 8.30 Uhr vor der Mauritiuskirche/Marktplatz in Güglingen.
Unser Ausfahrtsziel ist die Scheune auf dem
Trautenhof bei Jagsthausen zum Motorradfahrergottesdienst.
Noch Fragen? Infos bei: Siegfried Kalmbach,
Amselweg 1, 74363 Güglingen, Tel. 07135/8179
Donnerstag, 9. Mai, Christi Himmelfahrt
10:00 Uhr Gottesdienst (D. Kern) auf dem
Heuchelberg bei Fam. Küstner mit
dem Chor MerCurions KlangKultur. Das Opfer geben wir für die
Refinanzierung des Gemeindehauses. (siehe nachstehend)
Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG
Gottesdienst an Himmelfahrt
Den Gottesdienst an Himmelfahrt am 9. Mai
um 10 Uhr feiern wir wieder als Gottesdienst im
Grünen auf dem Heuchelberghof bei Familie
Küstner (Heuchelberg 2, zu erreichen in Richtung Kleingartach). Der Chor MerCurions
KlangKultur wird den Gottesdienst mitgestalten und nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit auf dem Hof zu verweilen, Mittag zu
essen und Kaffee zu trinken.
PS: Wer auf eine Mitfahrgelegenheit angewiesen ist, finde sich bitte um 9.45 Uhr an der Bushaltestelle beim Rathaus ein.
Evangelische Kirche Güglingen
Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern
Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443
E-Mail: evkirchegueglingen@gmx.de
Internet: http://www.kirche-gueglingen.de
Freitag, 3. Mai
20:00 Uhr Probenwochenende des Posaunenchors im Gemeindehaus
Samstag, 4. Mai
9:30 Uhr
Probenwochenende des Posaunenchors
Sonntag, 5. Mai
8.30 Uhr Treff Mauritiuskirche/Marktplatz
zur gemeinsamen Abfahrt zum
Motorradfahrer-Gottesdienst auf
dem Trautenhof bei Jagsthausen
(siehe auch allg. Teil)
9:30 Uhr Gottesdienst (Prädikant Kümmerle). Das Opfer geben wir für die
Ökumene und Auslandsarbeit.
9:30 Uhr Kindergottesdienst für Kinder ab
5 Jahren.
Montag, 6. Mai
19:30 Uhr Gruppenabend der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Alkoholproblemen/Drogenproblemen
und deren Familienangehörigen
(Kirche, 2. Stock)
Dienstag, 7. Mai
10.00 –
Mutter-Kind-Kreis, 2. Stock (Infos
11.30 Uhr bei D. Buyer, Tel. 07046/881229)
19:30 Uhr Kinderkirchvorbereitung
Mittwoch, 8. Mai
16:00 –
offene Sprechstunde der Lebens17:00 Uhr und Sozialberatung im Familienzentrum, Tel. 01573/6624043
Herzliche Einladung zum 13. Vater-KindCamp auf der Bannholzwiese!
Dieses Mal machen wir eine Zeitreise. Wir sind
mit Mose und dem Volk Israel unterwegs. Dann
heißt es: Nichts wie weg aus Ägypten und ab
durch die Wüste!
Weitere Informationen zum Programm, einen
Flyer zum Download und eine Online-Anmeldung stehen auf http://www.kirche-gueglingen.de zur Verfügung. Ansprechpartner sind:
Reinhard Scheid (07135/960550) und Alexander Korn (07135/934865).
Katholische Kirche Güglingen
Wir sind für Sie da:
Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304,
oliver.westerhold@drs.de;
Jugendpfarrer Stefan Fischer, Tel. 07135/980731,
stefan.fischer@drs.de;
Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668,
willi.forstner@t-online.de;
Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136;
Kath. Pfarramt Heilige Dreifaltigkeit, Tel. 07135/98080,
HIDreifaltigkeit.Gueglingen@drs.de;
Öffnungszeiten: Mi., 17 – 19 Uhr, Fr., 9 –11 Uhr
Unsere Homepage: kath-kirche-zabergaeu.de
Samstag, 4. Mai
19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Brackenheim
03.05.2013
Sonntag, 5. Mai
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
9.00 Uhr Eucharistie, Güglingen
10.30 Uhr Eucharistie, Stockheim
17.00 Uhr Maiandacht, Michaelsberg
19.00 Uhr Maiandacht, Stockheim
Dienstag, 7. Mai
19.00 Uhr Bittmesse am Schöllkopfkreuz,
Stockheim
Mittwoch, 8. Mai
19.00 Uhr Eucharistie am Vorabend zu
Christi Himmelfahrt, Güglingen
Donnerstag, 9. Mai – Christi Himmelfahrt
9.00 Uhr Eucharistie, Stockheim
Freitag, 10. Mai
19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
Samstag, 11. Mai
19.00 Uhr Jugendgottesdienst, Güglingen
Sonntag, 12. Mai
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
9.00 Uhr Eucharistie, Stockheim
10.30 Uhr Eucharistie, Brackenheim
17.00 Uhr Maiandacht, Michaelsberg
19.00 Uhr Maiandacht, Stockheim
Termine
Montag, 6. Mai
19.00 Tanzmeditation in der Kirche in Güglingen
Bittgottesdienst und Prozession
Am Dienstag, dem 07.05.13, 19 Uhr, feiern wir
Eucharistie am Schöllkopfkreuz in Stockheim,
anschließend gehen wir dann gemeinsam zurück ins Dorf. Herzliche Einladung zu diesem
Gottesdienst in Gottes Natur.
Jugendgottesdienst am 11. Mai
Herzliche Einladung zum Jugendgottesdienst
und zum anschließenden Jugendtreff Primetime am Samstag, 11. Mai, ab 19 Uhr in Güglingen. Wir setzen uns mit dem Thema Zukunft
auseinander. Werde ich die richtigen Entscheidungen treffen? Woher weiß ich, was richtig
und was falsch ist? Wer unterstützt mich dabei?
Die Band wird wie gewohnt den Gottesdienst
musikalisch begleiten.
Seniorengemeinschaft Güglingen
Am Donnerstag, 16. Mai, findet unser Ausflug
statt, der uns auf den Michaelsberg führt. Wir
treffen uns um 13.30 Uhr vor der Kirche und bilden Fahrgemeinschaften. Eine Andacht mit
Diakon Forstner, Kaffee und Kuchen und hoffentlich schönes Wetter für einen Spaziergang
erwarten uns. Anmeldung: Elisabeth Knörle, Tel.
07135/7884
Evang.-meth. Kirche Güglingen
Pastor Uwe Kietzke, Stockheimer Str. 23,
Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303
E-Mail: gueglingen@emk.de
Internet: www.emk.de/gueglingen
Herzlich Willkommen zu unseren Veranstaltungen
Freitag, 3. Mai
20:00 Uhr Eudokia ChorPop (wir üben für
den ökumenischen Gottesdienst
an Pfingstmontag im Zelt)
Samstag, 4. Mai
18:00 Uhr Teeniekreis/Bot.
20:00 Uhr Jugendkreis/Bot.
Sonntag, 5. Mai
09:05 Uhr Gebetstreff
09:30 Uhr Gottesdienst,
Sonntagsschule
und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchenkaffee
20:00 Uhr Hauskreis bei Fam. Stefan Weber
03.05.2013
Dienstag, 7. Mai
09:00 Uhr Mütter beten für ihre Kinder bei
Anita Stengel/Dür.
17:00 Uhr Kindertreff Kunterbunt/Bot.
20:00 Uhr Hauskreis bei Fam. Marc Schaber/Eibensb.
Mittwoch, 8. Mai
20:00 Uhr Hauskreis 44Plus bei Fam. Margit
Neuschwander/Bot.
Donnerstag, 9. Mai
10:00 Uhr Bezirks-Familiengottesdienst am
Himmelsfahrtstag (s. n.)
Samstag, 11. Mai
18:00 Uhr Teeniekreis/Bot.
20:00 Uhr Jugendkreis/Bot.
20:00 Uhr Hauskreis KJE bei Fam. Martin
Schard
Sonntag, 12. Mai
10:00 Uhr Bezriksgottesdienst an Muttertag, parallel Sonntagsschule und
Kleinkinderbetreuung, anschließend gemeinsames Mittagessen
19:00 Uhr Jugendhauskreis bei Martha
Boadi/Bot.
Radtour an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag am 9. Mai laden wir nach
dem Gottesdienst zu einer Radtour zu einem
Grillplatz in der Nähe der Florianshütte in Bönnigheim ein. Dort treffen wir die Nicht-Sportlichen zum gemeinsamen Grillen. Getränke werden
angeboten, Grillgut und Salate bitte mitbringen.
Evangelische Kirche Eibensbach
Pfarrer Dennis Müller und
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219
E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de
Internet: http://kirche-eibensbach.de
Freitag, 3. Mai
20.00 Uhr Posaunenchorprobe
Sonntag, 5. Mai
ab 9.00 Uhr Gemeindefrühstück in der Marienkirche
Wir laden die ganze Gemeinde
ein, bei Kaffee und frischen Brötchen, gemeinsam mit netten
Menschen, ganz entspannt den
Sonntag zu beginnen.
10.20 Uhr Gottesdienst eXtra mit eigenem
Kinderprogramm in der Marienkirche, Predigt: Pfarrerin Leonie
Müller-Büchele
Montag, 6. Mai
18.30 Uhr Jugendkreis im Jugendraum der
Marienkirche
Dienstag, 7. Mai
20.00 Uhr Probe des Beerdigungschores
Donnerstag, 9. Mai – Christi Himmelfahrt
9.20 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in der
Marienkirche (Prädikant Gerhard
Frenz)
Evangelische Kirchengemeinden
Eibensbach und Frauenzimmern
Hinweis:
Das Pfarramt ist besetzt durch das Pfarrehepaar
Leonie Müller-Büchele, Telefon 07135/933725
und Dennis Müller, Telefon 07135/5371.
Für Taufen, Trauungen, Beerdigungen und Geburtstagsbesuche sowie sonstige seelsorgerliche
Anliegen sind für Sie zuständig: in Eibensbach
Pfarrer Dennis Müller und in Frauenzimmern
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Alle interessierten Gemeindeglieder dürfen
sich diesem Ausflug gerne anschließen und sich
den Termin vormerken.
427
wo wir Plätze zum Mittagstisch im Restaurant
„Schweigener Hof“ reserviert haben.
Danach geht es durch die reizvolle Landschaft des
Pfälzer Waldes nach Bad Bergzabern. Hier haben
wir Zeit zur freien Verfügung. Die malerische alte
Stadt lädt ein zum Stadbummel, zur Kaffee-Pause
oder um die vielen schönen Ecken der Stadt zu
entdecken. Gegen 16:30 Uhr machen wir uns auf
den Rückweg und sind voraussichtlich gegen
18:00 Uhr wieder in Frauenzimmern.
Wir laden ganz herzlich alle interessierten
Männer und Frauen ein! Erleben Sie mit uns
einen schönen Ausflug und genießen Sie einen
schönen Tag in netter Gesellschaft.
Anmeldung bitte bei Lisa Huzele, Telefon 8532
oder Rita Kreutter, Telefon 3451
Vorschau:
Freitag, 17. Mai:
8.00 Uhr Abfahrt des Frauenkreises an der Bushaltestelle zur Fahrt nach Wissembourg und
Bad Bergzabern
Evangelische Kirche Pfaffenhofen
Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6,
Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238
Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/pfaffenhofen
Evang. Kirche Frauenzimmern
Pfarrer Dennis Müller und
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219
E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de
Internet: http://kirche-frauenzimmern.de
Freitag, 3. Mai
20.00 Uhr Posaunenchorprobe
Sonntag, 5. Mai
9.20 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche
(Predigt: Pfarrerin Leonie MüllerBüchele)
10.20 Uhr Gottesdienst eXtra in der Marienkirche Eibensbach
Mitfahrgelegenheit für Kinderkirchkinder bitte bei Anita Best
oder Melanie Csanits melden.
Montag, 6. Mai
18.30 Uhr Jugendkreis im Jugendraum der
Marienkirche
Dienstag, 7. Mai
9.30 Uhr Mutter-Kind-Kreis
Donnerstag, 9. Mai – Christi Himmelfahrt
9.20 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in der
Marienkirche Eibensbach (Prädikant Gerhard Frenz)
Vorschau:
Freitag, 10. Mai:
Anmeldeschluss für den Ausflug des Frauenkreises am 17.05. nach Wissembourg und Bad
Bergzabern
Preis: € 20,–/Person für Fahrt, Stadtführung in
Wissembourg und die morgentliche Kaffeepause; Reiseverlauf: Wir werden mit einem bequemen Reisebus der Firma Ernesti über BrettenKarlsruhe weiter über das deutsche Weintor bis
in die alte Grenzstadt Weißenburg (Wissembourg) fahren. Unterwegs werden wir eine
kurze Kaffeepause machen. Für Kaffee und Hefezopf ist gesorgt.
In Weißenburg angekommen wird uns ein
Stadtführer die malerische Stadt zeigen und Interessantes aus der Geschichte zu berichten
wissen. Gegen 12 Uhr geht es zurück zum Deutschen Weintor nach Schweigen-Rechtenbach,
Freitag, 3. Mai
19.45 Uhr Posaunenchor
Sonntag, 5. Mai
10.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer i. R. Hermann Aichele-Tesch
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus
17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die
Apis“
Montag, 6. Mai
20.00 Uhr Kirchenchor
Dienstag, 7. Mai
9.30 Uhr Krabbelgruppe für Kinder (Infos
bei Silke Schilhabel, Tel. 407791)
18.00 Uhr Jungschar
18.30 Uhr Bastelkreis
Donnerstag, 9. Mai – Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in
Pfaffenhofen mit Prädikant Frenz
Freitag, 10. Mai
13.00 Uhr Kirchliche Trauung von Sabine
geb. Seeger und Markus Hoffmann
14.30 Uhr Fröhlicher Nachmittag – Schwätzen und Spielen
19.45 Uhr Posaunenchor
Sonntag, 12. Mai
ab 9.00 Uhr Gemeindefrühstück zum Muttertag im Gemeindehaus Weiler
10.30 Uhr gemeinsamer GoMIT – Gottesdienst MITeinander „von ❤ Mutter“ mit Diakonin Annette Walter
in Weiler
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus
17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die
Apis“
Evangelische Kirchengemeinden
Pfaffenhofen und Weiler
Vertretungen während des Kontaktsemesters
von Pfarrer Wendnagel
Pfarramt (Gottesdienste, Seelsorge, Kasualien ...):
Frau Stefanie Siegel (Tel. 07135/9318324)
Reli und Konfirmandenunterricht:
428
Diakon Wolfgang Müller (Tel: 07138/945977)
In allen eher praktische Fragen:
Vorsitzende: Frau Martha Issler (Tel. 6358 oder
bei der Bäckerei Wahl 389)
Frau Silke Oehler (Tel. 6627)
Kirchenpflegerinnen: Frau Tränkle (Tel. 90260);
Frau Schreck (Tel. 6478)
Pfarramtssekretärin: Frau Caren Rösinger (Tel.
im Dienst: 2103 und privat: 7204)
Evangelische Kirche Weiler
Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6
Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238
E-Mail: Pfarramt.Weiler_Zaber@elk-wue.de
Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/weiler
Sonntag, 5. Mai
9.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer i. R. Aichele-Tesch und der Taufe von
Emilia Mattick
kein Kindergottesdienst
Mittwoch, 8. Mai
9.30 Uhr Frauenfrühstück im Gemeindehaus
20.00 Uhr offener Hauskreis (Infos bei Gertrud Röck oder Rose Heinz)
Donnerstag, 9. Mai – Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in
Pfaffenhofen mit Prädikant Frenz
Sonntag, 12. Mai
9.00 Uhr Gemeindefrühstück zum Muttertag
10.30 Uhr gemeinsamer GoMIT – Gottesdienst MITeinander „von Herzen
Mutter“ mit Diakonin Annette
Walter
Die Kinder des Kindergottesdienstes sind herzlich zum GoMIT eingeladen.
Einladung Gemeindefrühstück
Gemeinsam mit anderen den Sonntag beginnen
– an einem reich gedeckten, schön dekorierten
Tisch sitzen – Gespräche und Gemeinschaft erleben – das wollen wir wieder am Sonntag,
12. Mai, ab 9 Uhr im Gemeindehaus. Wir laden
daher ganz herzlich ein zum Gemeindefrühstück ab 9 Uhr und freuen uns auf alte und neue
Gesichter.
Zur besseren Planung würden wir uns über eine
kurze Anmeldung bei Helga Klenk, Tel. 6417,
sehr freuen.
Auswärtige kirchl. Nachrichten
Diakonische Bezirksstelle
Brackenheim
Dabeisein und dazugehören – Kindern Ferien
ermöglichen
Frau H. hat zwei Kinder. Nach der Trennung von
ihrem Mann war trotz ihrer Berufstätigkeit einfach zu wenig Geld vorhanden, um die Kinder
auf eine Freizeit schicken zu können.
Durch Spenden für die Nothilfe-Fonds Dabeisein und dazugehören, können wir bis zu 50 %
der Kosten bei Freizeiten bezuschussen. Viele
Familien wissen nicht von dieser Möglichkeit.
Wir freuen uns, wenn Sie Bekannte, Nachbarn,
Kolleg/-innen auf diese Möglichkeit hinweisen.
Wir danken Ihnen, wenn Sie den Fonds mit Ihrer
Spende unterstützen.
Wichtig ist uns, dass die Mittel des Fonds nur
nach Prüfung der Einkommensverhältnisse
sowie möglicher staatlicher Hilfen, an diese Fa-
Rundschau Mittleres Zabergäu
milien von der Diakonischen Bezirksstelle vergeben werden. Interessierte können sich einfach an die Diakonische Bezirksstelle wenden.
(Kontaktformular auf der Homepage oder Tel.
07135/798840 )
Spendenkonto: Diakonische Bezirksstelle,
Stichwort Dabeisein und Dazugehören, BLZ
62050000, Kto. 5786714
Viele weitere Informationen zu unserer Arbeit
finden Sie auf unserer Homepage: www.diakonie-brackenheim.de
Herzliche Einladung!
Am Mittwoch, 8. Mai 2013, laden die Diakonische Bezirksstelle und der Weinsberger Hilfsverein Sie ganz herzlich zum Café plus von
10.00 bis 12.00 Uhr ins Diakoniehaus, Kirchstraße 10 zu einer duftende Tasse Kaffee und
Abwechslung vom Alltag ein! Das Plus steht für
die Vorfreude auf gemeinsame Unternehmungen und für spontane Gäste, die einfach vorbeischauen! Ein ehrenamtliches Team freut sich
auf Sie.
Für einen ehrenamtlichen Mitarbeiter suchen
wir eine Waschmaschine.
Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung.
Matthias Rose, Geschäftsführung
03.05.2013
SCHULE UND
BILDUNG
Freie Schule Diefenbach
Das Theaterstück „Timm Thaler“ wird am 15. u.
17. Mai 2013 um 19.30 Uhr in der Freien Schule
Diefenbach von der Klasse 8b aufgeführt.
Timm Thaler, ein netter, fröhlicher Junge, gerät
an eine zweifelhafte Person, den Baron Lefuet.
Der verhilft ihm zwar zu unglaublichem Reichtum, was sogar in einem Vertrag festgeschrieben wird. Das Ganze jedoch hat einen hohen
Preis.
Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über eine
Spende.
Kindergarten
Arche Noah Pfaffenhofen
„Boys-Day“ in der Kita Arche Noah
Jehovas Zeugen
Versammlung Brackenheim, Hirnerweg 12
www.jw.org
Eine internationale gute Botschaft
Donnerstag, 9. Mai
19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium anhand des Buches Was Gott uns
durch Jeremia sagen lässt, Kapitel
9: Suche nicht nach „großen Dingen“.
19.30 Uhr Theokratische Predigtdienstschule: • Bibellesen Johannes 1 bis 4
• Was ist eigentlich damit gemeint, „durch den Geist“ zu wandeln? • Wodurch unterscheidet
sich der Tod Jesu von dem anderer,
die als Märtyrer gestorben sind?
20.05 Uhr Dienstzusammenkunft
Sonntag, 12. Mai
9.30 Uhr Biblischer Vortrag: Eine gute Botschaft für jede Nation, jeden
Stamm und jede Zunge.
10.05 Uhr Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung anhand des Wachtturm-Artikels „Hast du ein Herz,
Jehova zu erkennen?“ (Jeremia
24:7).
Programm in russischer Sprache
Freitag, 10. Mai
19.15 Uhr Versammlungsbibelstudium
19.45 Uhr Theokratische Predigtdienstschule
20.20 Uhr Dienstzusammenkunft
Sonntag, 12. Mai
12.30 Uhr Biblischer Vortrag
13.05 Uhr Bibelbetrachtung anhand des
Wachtturm-Artikels.
Special für Teenager: SMS & Co: Was geht?
Was geht nicht? Hier erfährst du, was du rund
um dieses Thema wissen musst: www.jw.org >
Bibel und Praxis > TEENAGER.
Am Donnerstag 25.4.13. verbrachten Kjell und
Cedric ihren „Boys-Day“ bei uns in der Kita.
An diesem Vormittag haben die beiden Jungs
mit den Kindern gespielt, gelacht, getobt, gekocht, … einfach eine Menge Spaß gehabt!
Es war für alle ein toller Tag! Vielen Dank an Kjell
Die Kinder und Erzieherinnen
und Cedric!
Telefonseelsorge Heilbronn (08 00) 1 11 01 11
Jeden Tag und im Notfall auch nachts
für Sie zu sprechen.
03.05.2013
Volkshochschule Unterland
im Oberen Zabergäu
Außenstellenleitung: Doris Petzold
Telefon (07135) 9318671, Fax 10857
E-Mail: gueglingen@vhs-unterland.de
Internet: www.vhs-unterland.de
Das aktuelle Kursangebot
Intuitives Bogenschießen: Der Kurs ist ausgebucht. Kursbeginn verschoben auf den 4. Mai.
Treffpunkt: Parkplatz Ehmetsklinge, Richtung
Leonbronn.
Kreatives Schreiben
Schreiben ist eine Kunst, sagen viele. Zunächst
ist kreatives Schreiben aber ein Handwerk, das
man erlernen kann. Nach einer kurzen Einführung werden wir uns verschiedene Schreibstile
bekannter Autoren anschauen und in praktischen Übungen erste eigene Texte verfassen.
Dabei spielen wir mit Wortwahl und Satzbau,
erlernen Techniken zur Ideensammlung und
Textstrukturierung und üben Methoden gegen
Schreibblockaden. Der Kurs richtet sich an alle,
die gerne schreiben und ihren Schreibstil verbessern möchten.
Lassen Sie sich inspirieren und versuchen Sie
sich an einem Kurztext oder halten Sie die eigene Familiengeschichte für die Nachwelt fest.
Bitte mitbringen: Papier und Schreibzeug
Sa., 09:30 - 12:30 Uhr, 2x ab 8.06.2013
Güglingen, Mediothek
40 €, ermäßigt 32 €. Minigruppe 5 – 6 TN
Vorankündigungen:
Ausstellungsfahrt „Die Medici“ ins ReissEngelhorn-Museum Mannheim am 6.7.2013
Die Ausstellung „Die Medici – Menschen, Macht
und Leidenschaft“ blickt erstmals hinter die
Kulissen einer der berühmtesten Familien der
Welt. Ihr Name ist eng verbunden mit Renaissance, Macht, Reichtum und Kunstförderung.
Über dreieinhalb Jahrhunderte prägten die
Medici Florenz und Europa. Die Mannheimer
Schau zeigt die Medici nicht nur anhand ihrer bedeutenden Kunstschätze. Im Mittelpunkt stehen
die Menschen mit oft widersprüchlichen Persönlichkeiten, unerwarteten Charakteren, außergewöhnlichen Leidenschaften und folgenschweren
Krankheitsgeschichten. Schriftliche Quellen, bedeutende Kunstwerke, prachtvolle Gewänder und
ungewöhnliche Alltagsgegenstände fügen sich in
der Ausstellung zu einem vielfältigen Bild zusammen. Die Zeit zwischen der Ankunft in Mannheim
(ca. 9.45 Uhr) bis zur Ausstellungsführung um
11.30 Uhr bzw. 11.45 Uhr sowie der Nachmittag
stehen zur freien Verfügung.
Samstag, 6.07.2013
40 €, inkl. Hin- und Rückfahrt, Eintritt und Führung. Die Fahrt nach Mannheim erfolgt mit dem
Reisebus.
Abfahrt: 8:30 Uhr Ernesti Bus-Touristik, Langwiesenstraße 16, Güglingen (Parkmöglichkeit)
Die Rückkehr in Güglingen wird voraussichtlich
ca. 17.00 Uhr sein.
Anmeldung unter Tel. 07135/9318671, per Internet oder E-Mail: oberes-zabergaeu@vhsunterland.de.
Anmeldeschluss: Mi., 29. Mai
Die VHS Unterland tritt als Vermittler dieser
Reise auf. Veranstalter im reiserechtlichen Sinn
ist Ernesti Bus-Touristik.
Sommerferien-Sprachencamp
Für die letzte Sommerferienwoche, vom 02.09.
– 06.09.2013, ist in Güglingen wieder ein VHSSprachencamp für 10- bis 12-Jährige geplant.
Mit Freunden und Gleichaltrigen fünf Tage von
Rundschau Mittleres Zabergäu
8:30 bis 14:00 Uhr gemeinsam spielen, gestalten, Spaß haben und dabei die englische Sprache erleben. Geleitet von zwei erfahrenen
Englischdozentinnen und einem/einer Jugendbegleiter/-in wird die Aktivwoche für 130 Euro
inklusive Verpflegung und aller Materialkosten
zu einem nachhaltigen Erlebnis. Eine Ermäßigung ist auf Nachfrage möglich. In Koop. mit
der VHS-Unterland in Brackenheim.
Ihre Anmeldungen sind willkommen.
Musikschule Lauffen/Neckar
und Umgebung e. V.
4. Mai – Schülerjahreskonzert Brackenheim
Wollen Sie sich einen Überblick zu den Ergebnissen unserer Ausbildung verschaffen oder
auch nur einen kurzweiligen Konzertnachmittag erleben? Dann empfehlen wir Ihnen unser
429
Schülerjahreskonzert am Samstag, 4. Mai, um
15 Uhr im Bürgerzentrum in Brackenheim.
Neben Konzertbeiträgen mit Klavier, Keyboard
und Akkordeon werden unter anderem auch
unser Gitarrenensemble, das Trompetenquartett, das Celloensemble und das Vororchester
der Musikschule zu hören sein.
Ebenso freuen sich unsere jüngsten Musikschüler, die Musikmäuse und Musikzwerge, auf ihren
Auftritt auf der großen Konzertbühne.
Ein detailliertes Konzertprogramm finden Sie in
der Vorwoche auf unserer Homepage.
Der Eintritt ist frei. Unsere Musikschüler hoffen
auf ein gut gefülltes Bürgerzentrum am Vortag
des Trollingermarathons.
Kontakt
Musikschule Lauffen und Umgebung e. V.,
Südstr. 25, 74348 Lauffen a. N.; Tel. 07133/4894;
Fax 07133/5664; Mail: info@lauffen-musikschule.de; Internet: https://musikschule-lauffen.de
HEIMISCHE WIRTSCHAFT
Die Profis von morgen – Girls’Day bei Layher
Einen umfassenden Einblick in die technische
Berufswelt erhielten zwölf Mädchen im Rahmen des Girls’Days bei der Wilhelm Layher
GmbH & Co. KG. Anlässlich des bundesweiten
Aktionstages hieß der Systemgerüstspezialist
Schülerinnen aus der Region willkommen.
Die Wahl eines Berufes stellt oftmals eine
Weichenstellung für das ganze künftige Leben
dar. Dementsprechend wichtig ist die Orientierungsphase. Speziell junge Frauen wagen sich
immer noch selten an so genannte Männerberufe im technischen oder techniknahen Be-
qualifiziertem Nachwuchs. Was zählt ist Knowhow, und da stehen Frauen Männern in nichts
nach“, weiß Layher-Geschäftsführer Bernhard
Frisch zu berichten. „Ein gutes Beispiel ist unser
technisches Büro. Früher eine klassische
Männerdomäne heute arbeiten dort mittlerweile prozentual immer mehr Frauen – von
technischen Systemplanerinnen über Ingenieurinnen bis hin zur weiblichen Führungskraft. Als
regional bedeutender Arbeitgeber fühlen wir
uns verpflichtet, diese Talente frühzeitig zu fördern und ihnen die Berufswahl und den Über-
reich. Über die Chancen in diesen Berufsfeldern
soll der Girls’Day als bundesweiter Aktionstag
informieren.
Auch Layher als wichtiger Arbeitgeber in der
Region öffnete heute für zwölf Schülerinnen
am Stammsitz in Güglingen-Eibensbach seine
Tore, um diese über die Welt der Technik sowie
die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei
Layher umfassend zu informieren. Ein Angebot,
welches jedes Jahr eine Vielzahl an weiblichen
Jugendlichen interessiert – Tendenz steigend,
wie Personalreferentin Sandra Habmann
berichtet. „Um unseren hohen Standard zu
sichern, sind wir immer auf der Suche nach
gang von der Schule in den Beruf zu erleichtern.“ Das Thema „Frauen und Technik“ werde
daher innerhalb der Layher-Ausbildungsinitiative genauso besetzt wie das Thema „Nachwuchs mit Migrationshintergrund“.
Neben dem Girls’Day und der Girls’Day Akademie, einer Zusammenarbeit mit der Realschule
Güglingen, nehme Layher auch am regionalen
Projekt LoLa! (Los Ladies!) teil, welches für Mädchen mit Migrationshintergrund eine vertiefte
Berufsorientierung bieten soll.
„Um unsere ‘Rohdiamanten’ für die Zukunft zu
finden, überlassen wir nichts dem Zufall“, bekräftigt Frisch.
430
Rundschau Mittleres Zabergäu
Für den Girls’Day hatte das Layher-Ausbildungsteam wieder ein interessantes Programm
ausgearbeitet. Der Begrüßung folgte eine Vorstellungsrunde. Bei dieser Gelegenheit erhielten
die Schülerinnen auch erste Informationen zum
Unternehmen sowie zur betrieblichen Nachwuchsförderung im kaufmännischen, technischen, gewerblichen und EDV-Bereich, sei es
durch eine Berufsausbildung oder durch ein
duales Hochschulstudium. Ein Bilderquiz über
die weltweiten Einsatzorte der Layher Systemgerüste brachte die Produkte auf spielerische
Weise näher. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Betriebsführung gingen die
Schülerinnen zum praktischen Teil über: Den
planerischen Aspekt und das damit verbundene
Berufsbild des Technischen Systemplaners – vormals Technischer Zeichner – lernten die „Girls“
im technischen Büro kennen. „Eine Tätigkeit, die
Technik und Kreativität vereint“, versichert
Produktentwickler Alexander Müller. Wie eine
technische Zeichnung umgesetzt wird, zeigte
ihnen später der Ausbilder Martin Bothner. In
der Ausbildungsinsel wurde ein Würfel gemeinsam mit den Auszubildenden angefertigt. Das
einstimmige Feedback der Schülerinnen: „Ein
spannender Tag rund um die Technik!“
Weitere Informationen zum Unternehmen und
den vielseitig einsetzbaren Gerüst-Systemen
aus dem Hause Layher auf www.layher.com.
Gläserne Produktion bei der Gärtnerei Münch
Steigende Temperaturen sorgen für gute Nachfrage
Das letzte April-Wochenende nutzt die Gärtnerei Dieter Münch seit Jahren, um bei einem
„Tag der offenen Tür“ die sprichwörtlichen Eigengewächse zeigen. Die „Gläserne Produktion“
hat auch dieses Jahr eine große Schar von Blumenfreunden und Hobbygärtnern an die Talstraße nach Güglingen gelockt.
„Gläserne Produktion“ war am Sonntag bei der Gärtnerei Münch in Güglingen angesagt. Die Blumen- und Gartenfreunde nutzten die Gelegenheit, beim „Tag der offenen Tür“ dem ausgeschilderten
Rundgang in sieben Gewächshäusern zu folgen.
Foto: Baumann
In diesem Jahr hat man lange auf die blühenden
Landschaften warten und die Heizperiode in
den Gewächshäusern entsprechend verlängern
müssen.
Ein Teil der verglasten Anbauflächen wird bis zu
14 Grad aufgeheizt, andere wiederum bei Null
gehalten. Lediglich zwei Foliengewächshäuser
mit 400 Quadratmeter werden nicht beheizt.
Der lange Winter hat also die Gärtner und deren
Kundschaft auf eine Geduldsprobe gestellt,
doch mit den mittlerweile angestiegenen Temperaturen ist aber jetzt das Einkaufsverhalten
gestiegen. „Es hat sich halt ein bisschen verzögert“, trägt Gärtnermeister Dieter Münch die
Launen der Natur mit der notwendigen und
möglicherweise berufsbedingten Fassung.
Zusammen mit zwei Gärtnerinnen, einer Auszubildenden und dem mittlerweile 82 Lenze
zählenden Seniorchef werden in sieben Gewächshäusern auf etwa 2.500 Quadratmetern
Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen produziert und überwiegend an private Kundschaft
in der Gärtnerei und im Blumenhaus an der
Heilbronner Straße verkauft.
Um diese Kundschaft nehmen sich die Ehefrau
von Dieter Münch, seine Mutter und eine
Floristin im Ladengeschäft an. Knapp zehn Prozent der Eigengewächse werden an Blumen-
häuser in der näheren Umgebung direkt abgesetzt.
Bei den Schnittblumen hat sich die Gärtnerei
Münch schon seit Jahren auf Rosen und Gerbera
spezialisiert. Bei den Beet- und Balkonpflanzen
gibt es praktisch alles, was jetzt von der Kundschaft zur Verschönerung der Häuser und Gärten gewünscht wird.
„Der Tag der offenen Tür ist gewissermaßen das
Startsignal für die Hobbygärtner und Blumenfreunde“ freute sich Dieter Münch über den
sonntäglichen Besuch. Angesichts der Wetterlage hatte er schon ein bisschen Bedenken, ob
die Leute kommen, doch die haben sich von bedecktem Himmel und zeitweisem Regen nicht
abhalten lassen – sie waren ja bei ihm im
Trockenen. Wie immer ist die „Laufkundschaft“
am Morgen vereinzelt gekommen, doch steigerten sich die Besucherzahlen am Nachmittag
und erreichten um die Kaffeezeit ihren Höhepunkt.
Bäckermeister Roland Bürk und seine Frau Anita
sorgten mit einer kleinen Mannschaft für das
leibliche Wohl der Gäste – nicht nur mit Kaffee
und Kuchen, sondern auch mit Würstchen und
„passenden“ Getränken. „Man ist ja flexibel“
kommentierte der Bäckermeister seinen artfremden Einsatz am Grill.
-rob-
03.05.2013
Handwerkskammer
Heilbronn-Franken
Workshop für Existenzgründer
Termine im Mai 2013
Wie erstellen Existenzgründer und Betriebsübernehmer ein überzeugendes Unternehmenskonzept? Diese Frage beantworten die
Unternehmensberater der Handwerkskammer
Heilbronn-Franken bei Gründer-Workshops am
Dienstag, 14. Mai, in Heilbronn und in Tauberbischofsheim jeweils um 17 Uhr.
Seminarunterlagen
Für 25 € erhält jeder Teilnehmer die Seminarunterlagen, eine Gründermappe mit umfangreichen
Informationen und ein Teilnahmezertifikat.
Anmeldung
Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei Beate Hönnige (Heilbronn), Telefon 07131/791-171 und Paul Mendel (Tauberbischofsheim), Telefon 09341/
9251-20 von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken.
WFG Heilbronn
Unternehmerseminar
Betriebsversicherungen
– mit Abheften ist es nicht getan!
Von der richtigen Versicherung kann die Existenz abhängen. Deshalb sind Betriebsversicherungen Chefsache. Das Seminar zeigt auf, welche
Versicherungen für Betriebe wichtig sind, wie
man einen geeigneten Versicherer findet oder
welche Klauseln eine bedarfsgerechte Betriebshaftpflicht enthalten sollte.
Das WFG Unternehmer-Seminar findet am Dienstag, 07.05., 19:30 - 21:00 Uhr in der Anwaltskanzlei Dres. Zechner und Coll, König-Wilhelm-Str. 56
in Ilsfeld statt. Referentin Vera Wingerter vermittelt an diesem Abend Versicherungswissen und
lädt die Teilnehmer auch dazu ein, eigene Versicherungsunterlagen mitzubringen.
Vera Wingerter ist Volljuristin und Inhaberin der
Kanzlei für Versicherungsberatung in Ilsfeld. Sie
berät mittelständische Betriebe, Freiberufler,
Selbstständige und Privatpersonen. Für Betriebe
bietet ihre Kanzlei umfangreiche Serviceleistungen wie Risikomanagement, Betreuung der Versicherungen und Übernahmen der Versicherungsabteilung an. Der Inhalt des kostenfreien
Seminars richtet sich an mittelständische Betriebe, Freiberufler und Selbstständige.
Anmeldungen sind per E-Mail an info@
wfgheilbronn.de oder per Online-Anmeldeformular unter www.wfgheilbronn.de/Veranstaltungen möglich.
VEREINE, PARTEIEN,
ORGANISATIONEN
Geänderter
Redaktionsschluss
Auch in der kommenden Woche muss man darauf achten, Texte und Anzeigen rechtzeitig
ins Redaktionssystem einzupflegen bzw. bei
WALTER-Medien in Auftrag zu geben.
Wegen des Feiertages am 9. Mai muss der
Redaktionsschluss auf Montag, 6. Mai,
15 Uhr, vorverlegt werden.
Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten!
03.05.2013
TSV GÜGLINGEN
www.tsv-gueglingen.de
Abteilung Fußball
TSV Güglingen – TSV Nordhausen
3:2
Mit einem starken Spiel konnte der TSV Güglingen am 28. April den Tabellenführer aus Nordhausen auf eigenem Platz bezwingen. Dabei
war die Partie nach Spielanteilen her ausgeglichen, in den entscheidenden Situationen der
ersten Hälfte gewann die Heimelf aber die
wichtigen Zweikämpfe. Bezeichnend dafür war
das 1:0 für den TSV. Nachdem sich Robin
Kürschner gegen drei Gegenspieler durchsetzten konnte, legte er den Ball für Mario Sommer
ab, der anschließend mit einem platzierten
Schuss die Güglinger Führung erzielte (14.). Danach wurden die Offensivaktionen beider
Mannschaften seltener, was sich in der zweiten
Hälfte allerdings ändern sollte.
Direkt nach dem Seitenwechsel nutzte Güglingen einen Fehler der Gäste und erhöhte durch
Fabio Bronner auf 2:0 (48.). Nordhausens Abwehr wirkte nun verunsichert und ließ weitere
Möglichkeiten zu, das 3:0 konnte man aber
nicht nachlegen. Im Angriff blieben die Gäste
durch ihre individuelle Klasse aber immer gefährlich.
Nach gut einer Stunde hatten sie sich vom
zweiten Gegentor erholt und drängten nun auf
den Anschlusstreffer. Güglingen war nun zeitweise zu passiv und musste nach einem Freistoß
das 2:1 hinnehmen (61.). Es entwickelte sich
nun ein offener Schlagabtausch. Mit einem langen Ball überwand man die Nordhausener Abwehr und Fabio Bronner erhöhte auf 3:1 (70.).
Die Gäste antworteten ihrerseits mit gefährlichen Standardsituationen und kamen nach
einem Eckball zum erneuten Anschlusstreffer
(81.). Die Schlussphase war daher hart umkämpft, nach einer gelb-roten Karte für Nordhausen (85.) hatte Güglingen dann letztlich
keine Probleme mehr, den Sieg über die Zeit zu
bringen.
Reserve:
TSV Güglingen – TSV Nordhausen
3:0
Souveräner Sieg der Reserve, die damit weiter
an der Tabellenspitzte bleibt. In den ersten
zwanzig Minuten spielte Güglingen etwas zu
verhalten und ließ mehrere Chancen ungenutzt.
Mit dem 1:0 agierte man dann selbstbewusster
und kontrollierte die Partie. Auch nach dem
Seitenwechsel war man die bessere Mannschaft und ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen. Gegen Ende machte sich auch die konditionelle Überlegenheit bemerkbar. Man erzielte
noch zwei weitere Tore und kam zu einem
ungefährdeten Erfolg.
Vorschau:
Am Sonntag, dem 5. Mai, empfängt der TSV
Güglingen den FSV Schwaigern. Anpfiff ist um
15.00 Uhr, die Reserve beginnt um 13.15 Uhr.
Abteilung Frauenfußball
Rückblende
Landesliga:
TSV Güglingen – FFV Heidenheim 2:5 (1:2)
Am Sonntag musste man die erste Niederlage
der laufenden Rückrunde hinnehmen. Im heimischen Stadion verloren, doch in der Höhe zu
hoch, mit 2:5.
Es lief nicht viel zusammen. Die ersten 20 Spielminuten ein reines Abtasten auf beiden Seiten.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Viele Fehlpässe im Spielaufbau bei der Heimelf.
Nach dem 2:0-Rückstand konnte Jasmin Bahm
noch vor der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen. Doch direkt nach dem Seitenwechsel das
3:1. Anja Seidl war es dann, die den Abstoß der
Gästetorhüterin abfing und zum 3:2 einschoss.
Güglingen nun in der besten Phase des Spiels.
Doch die gut herausgespielten Torchancen
blieben ungenutzt. Bis zum Spielende musste
man dann noch 2 Kontertore der Gästeelf hinnehmen.
Vorschau:
So., 5.5., 11 Uhr TSVgg Plattenhardt – TSV Güglingen
Do., 9.5., 11 Uhr Vorwärts Faurndau II – TSV
Güglingen
Bezirksliga:
1:1 (1:1)
TSV Güglingen – VfL Eberstadt
Belohnung für eine kämpferische Glanzleistung
Der Tabellenzweite gastierte am 28.4. in Güglingen. Selbstbewusst nach dem guten Spiel
wollte man an die guten Leistungen anknüpfen,
wenn möglich etwas Zählbares erreichen. Und
das spürte man von Anfang an. Konzentriert in
der Abwehrarbeit, einsatzfreudig und bissig,
nicht nur tief stehend, sondern durchaus mit
Zug zum gegnerischen Tor, präsentierte sich
Güglingen auf Augenhöhe.
Starke Leistung von Nici Winter gegen Eberstadts Beste und wie so oft in letzter Zeit eine
Meike Daub, die immer zur Stelle war, wenn es
brenzlig wurde.
Nur einmal war der Deckungsverband, den Mira
Schumacher und Greta Riedinger engagiert ergänzten, nicht auf der Hut. Lisa Schwingel
wurde in der 37. Minute mit einem Steilpass auf
die Reise geschickt und konnte die bestens disponierte Jessica Schmidt überwinden.
Rückstände werfen unsere Mädels aber nicht
um. Wütende Attacken, vornehmlich über
rechts, waren die Folge.
Mehrmals brannte es im Strafraum der Gäste
lichterloh. Und tatsächlich – kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Güglingens gefährlichster Angreiferin, Ramona Schilling, nach einem fulminanten Solo der Ausgleich zum 1:1.
Nach dem Seitenwechsel gewannen die Frauen
aus Eberstadt mehr und mehr die Oberhand,
was sich in Spielanteile und Torchancen niederschlug.
Aber Jessi Schmidt war heute nicht zu überwinden und immer wieder verhinderte ein Güglinger Bein, Kopf oder anderer Körperteil einen erfolgreichen Torschuss.
Am Ende ein etwas glücklicher, aber sicher sehr
verdienter Punkt, der im Abstiegskampf noch
Gold wert sein kann, stehen zum Saisonende
jetzt drei Spiele gegen direkte Tabellennachbarn an.
Mit drei Siegen kann der sichere Nichtabstiegsplatz erreicht werden. Schlüsselspiel ist die
letzte Begegnung gegen Ilsfeld.
Vorschau:
Sa., 4.5., 17 Uhr Spfr. Untergriesheim – TSV
Güglingen II
Do., 9.5., 10:30 Uhr SGM Dürrenzimmern/Talheim – TSV Güglingen II
Das Halbfinalspiel im Bezirkspokal wird auf dem
Sportgelände in Dürrenzimmern ausgetragen.
SGM-B-Juniorinnen
SGM Leingarten – SGM Güglingen
8:6
Knapp musste man sich geschlagen geben. Auf
rotem Kunstrasen verlor man 8:6.
Am kommenden Wochenende ist man spielfrei.
431
SGM-C-Juniorinnen
11:1
SGM Güglingen – TSV Weinsberg
Deutlich siegte man zu Hause. Mit einem Ehrentreffer und 11 Gegentoren schickte man den TSV
Weinsberg auf die Heimreise.
Vorschau:
Fr., 3.5., 18:30 Uhr TSV Talheim – SGM Güglingen
Mi., 8.5., 18:30 Uhr SGM Gügl. – TSV Talheim
Abteilung Jugendfußball
D-Junioren
SGM D-Junioren I – SG Bad Wimpfen 1:3
Güglingen hatte am 27. April den besseren
Start. Durch einen sehenswerten Distanzschuss
ging man mit 1:0 in Führung. Praktisch im Gegenzug erzielten die Gäste den Ausgleich. Die
SG Bad Wimpfen hatte nun mehr vom Spiel und
erzielte folgerichtig die 2:1-Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel drängten die Hausherren auf den Ausgleich, als man alles nach
vorne warf erzielten die Gäste den 1:3-Endstand.
Das Spiel der zweiten D-Junioren-Mannschaft
wurde vom Schiedsrichter aufgrund der Platzund Witterungsverhältnisse abgesetzt.
C-Junioren
SpVgg Frankenbach – SGM C-Junioren 3:1
In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten unsere Jungs am Samstag, dem
27.4., durch individuelle Fehler das Nachsehen.
Über die gesamte Spielzeit ging es ständig hin
und her, wobei auf beiden Seiten genug Chancen für Tore vorhanden waren. Leider machten
wir die Fehler und nicht unser Gegner, somit
verloren wir verdient.
– Ritze -
Auf einen Blick
Sportgeschehen im TSV
Donnerstag, 2. Mai
18:30 Uhr Fußball-Aktiv
Spfr. Stockheim – TSV Güglingen
Freitag, 3. Mai
18:30 Uhr Mädchenfußball
TSV Talheim – SGM C-Juniorinnen
Samstag, 4. Mai
11.00 Uhr Jugendfußball
SGM E-Junioren II – SV Leingarten I
12:00 Uhr Jugendfußball
SGM E-Junioren I – SC Abstatt
13:15 Uhr Jugendfußball
SGM D-Junioren I – SG Bad Wimpfen I
14.45 Uhr Jugendfußball
SGM D-Junioren II – SGM Leingarten II
14.45 Uhr Jugendfußball
SGM C-Junioren – SGM Oberes Leintal
16.15 Uhr Jugendfußball
SGM A-Junioren – SC Böckingen
17:00 Uhr Frauenfußball Bezirksliga
Spfr. Untergriesheim – SGM Güglingen II
Sonntag, 5. Mai
10:30 Uhr Jugendfußball
SC Abstatt II – SGM B-Junioren
11.00 Uhr Frauenfußball Landesliga
TSVgg Plattenhardt – TSV Güglingen I
13:15 Uhr Fußball-Aktiv
TSV Güglingen Res. – FSV Schwaigern Res.
15:00 Uhr Fußball-Aktiv
TSV Güglingen – FSV Schwaigern
Donnerstag, 9. Mai
10:30 Uhr Frauenfußball (Bezirkspokal)
SGM Dürrenzimmern/Talheim – TSV Gügl. II
11:00 Uhr Frauenfußball Landesliga
FV Faurndau II – TSV Güglingen I
432
Sportverein Frauenzimmern
Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Gesundheit
www.sv-frauenzimmern.de
Abteilung Fußball
SGM Frauenzimmern/Haberschlacht – GSV
Eibensbach
0:4
Eine desolate Vorstellung lieferte die SGM im
Kellerduell und Derby gegen den GSV Eibensbach ab.
Zwar waren die Gäste spielerisch keinen Deut
besser, jedoch waren sie zielstrebiger, geistig
frischer und konsequenter was letztendlich zum
Sieg der Gäste reichte.
Mit jeweils 2 Toren pro Halbzeit war die Niederlage besiegelt. Über fast die ganze Spielzeit
hatte man kaum Großchancen, vor dem Strafraum war man meist mit dem Latein am Ende.
Somit ist eine große Leistungssteigerung am
05.05. in Bonfeld von Nöten, will man etwas
Zählbares erreichen.
AH – Alte Herren
Fußballtraining
Die Trainingszeiten der Fußballmannschaft
„Alte Herren“ des SV Frauenzimmern hat sich
geändert. Ab sofort trainieren die Ü30 Jungs
immer donnerstags um 19.30 Uhr auf dem
Sportplatz in Frauenzimmern. Gerne können
auch jüngere Mitspieler dabei sein. Über Zuwachs freut sich die Mannschaft und hofft auf
rege Beteiligung beim ersten Training.
GSV Eibensbach 1882 e. V.
Blankenhornfeste im Mai 2013 müssen leider
ausfallen
Leider ist auch in diesem Jahr der innere Bereich
der Burgruine Blankenhorn auf Grund einer Artenschutzmaßnahme für Großveranstaltungen
im Monat Mai wieder gesperrt. Anders als in
den vergangenen Jahren wird seitens des Landratsamtes und der Forstverwaltung in diesem
Jahr aber ein Monitoring betrieben um so feststellen zu können, ob von dieser Sperrungsmaßnahme in den folgenden Jahren dann völlig abgesehen werden kann. Für einzelne Wanderer
bleibt die Ruinenanlage jedoch als Wanderziel
geöffnet.
CC
Abteilung Fußball
SGM Frauenzimmern-Haberschlacht - GSV
Eibensbach
0:4
Im Derby gegen die SGM konnte der GSV einen
deutlichen und verdienten Sieg feiern. Grundstein war die Führung in der 25. Spielminute,
die F. Yesilyurt per Kopf, nach einem herrlichen
Spielzug markieren konnte. B. Gerstenlauer erhöhte kurze Zeit später per Volleyschuss zum
0:2. Im 2. Durchgang folgten dann weitere zwei
schön heraus gespielten GSV-Tore, einmal
durch M. Kühne in der 68. und der Schlusspunkt
durch B. Gerstenlauer in der 80. Spielminute.
Vorschau
Am kommenden Sonntag, 5. Mai, ist der GSV
beim SC Böckingen zu Gast.
Spielbeginn: 15.00 Uhr in Böckingen. Die Reserve beginnt um 13:15 Uhr.
Abteilung Jugend
E-Jugend SC Ilsfeld 2 – SGM 1
2:2
Bei schwerem Boden und Dauerregen taten wir
uns anfangs schwer. In der zweiten Halbzeit
Rundschau Mittleres Zabergäu
starteten wir eine Aufholjagd und hatten sogar
noch Chancen, das Spiel zu gewinnen.
Tore: Ruben und Paul
E-Jugend FC Kirchhausen – SGM 2
3:1
Auch hier hatten wir einen Dauerregeneinsatz.
Wir hatten Chancen über Chancen, jedoch wurden diese alle vor allem in der zweiten Halbzeit
vergeben und so mussten wir uns leider unverdient geschlagen geben, da der Gegner seine
Chancen besser nutzte. Schade!
Tore: Marlon
D-Jugend SC Oberes Zabergäu – SGM 2 7:3
Ersatzgeschwächt und nur mit 8 Spielern mussten wir bei unserem Gegner antreten.
Auf dem schwer bespielbaren Boden lagen wir
zu Halbzeitpause mit 4:0 hinten.
Nachdem wir dann in der 2. Halbzeit unser Spiel
umstellten und Tom im Mittelfeld fungierte,
konnten wir noch 3 Tore erzielen.
Trotzdem dass wir nur mit 8 Spielern antraten,
lieferten wir doch ein ansehnliches Spiel ab und
wir konnten erhobenen Hauptes wieder nach
Hause fahren.
Tore: Leonardo (2), Tom.
D-Jugend: Spfr. Lauffen – SGM 1
0:0
B-Jugend: SGM – Aramäer Heilbronn 3:1
Vorschau
Samstag, 04.05.2013
11:00 Uhr E-Jugend in Cleebronn SGM 2 – Oberes Zabergäu 2
12:00 Uhr E-Jugend in Cleebronn SGM 1 – Oberes Zabergäu 1
13:15 Uhr D-Jugend in Cleebronn SGM 2 – TSV
Talheim
14:45 Uhr D-Jugend in Cleebronn SGM 1 – SGM
Güglingen 2
14:45 Uhr C-Jugend in Stockheim SGM – Neckargartach 1
16:15 Uhr A-Jugend Erlenbach/Binswangen –
SGM
16:15 Uhr B-Juniorinnen Weinsberg – SGM
Sonntag, 05.05.2013
10:30 Uhr B-Jugend SGM Höchstberg – SGM
3. Fußballschule der Deutschen FußballAkademie (DFA) in den Pfingstferien beim
GSV Eibensbach
Auf unserer Sportanlage am Äußeren Riedgraben laden wir alle Nachwuchskicker/-innen
recht herzlich ein in der Zeit vom 30. Mai bis
1. Juni 2013 von 10.00 Uhr – 15.30 Uhr viele
spannende, motivierende und lehrreiche Trainingsprogramme rund um den Fußball durch
speziell qualifizierte Kinder- und Jugendtrainer
kennen zu lernen.
Nähere Informationen erhalten Sie von Martin
Kiesel unter 07135/15310 oder unter
info@dfa-web.de.
Die Kursgebühren für diese 3 Tage betragen
99,90 € – in diesem Preis sind folgende Leistungen enthalten: 3 Tage spezielles DFA-Fußballtraining, DFA-Trikotset, Trainingsfußball, Trinkflasche, Schuhbeutel, Urkunde sowie der
Mittagsimbiss und Pausengetränke (Mineralwasser) für alle 3 Tage.
Hier können alle Kinder (auch vereinsübergreifend) mitmachen, die Lust und Spaß am Fußballspielen haben.
In diesem Jahr bieten wir als einmalige Sonderaktion: 3 Tage spezielles DFA-Fußballtraining,
Mittagsimbiss und Pausengetränke ohne Ausstattung für einmalige 59,00 € (bitte Trinkflasche für die Jugendliche nicht vergessen!!). Dieses Aktionsangebot kann nur über Martin Kiesel
gebucht werden.
03.05.2013
Sportschützenverein
Güglingen
Heinz Barth zum 80. Geburtstag
Heinz Barth ist 80
Jahre jung.
Noch immer ist da
recht viel Schwung.
Er hat unserem Verein
so viel gegeben
und durfte alles miterleben.
Er ist ein Mann der
ersten Stunde,
der sich damals traf in
Ein stabiler Brückenkleiner Runde,
pfeiler zwischen den
zu gründen den
Generationen
Schützenverein
und aufzubauen diesen, Stein um Stein.
Von Anfang an ist er dabei.
Damit die Frucht auch gut gedeih,
bringt er sich voll und ganz noch heute ein,
lässt Vorstand und Jugend niemals allein.
Am Herzen liegt ihm die Jugendarbeit!
Vor bald 40 Jahren war er bereit,
als Jugendleiter zu fungieren
und nebenbei noch den Fanfarenzug zu delegieren.
Vom Fanfarenzug war er die Hebamme,
da war er dabei, mit Feuer und Flamme.
Fuhr mit ihm nach London und Wien,
kein Ziel war zu weit, wie uns schien.
„Die Jugendlichen von heute sind die Funktionäre von morgen.
Seid für sie da, dann müsst ihr euch nicht groß
sorgen.
Lasst früh die Zukunft sie mitgestalten
und das gemeinsame Erbe mit verwalten!“
Das hat uns der Heinz stets mit auf den Weg
gegeben.
Heute dürfen wir voll Freude und Stolz erleben,
wie dank Heinz das Feld ist wohl bestellt
und das Vereinsschiff den guten Kurs hält.
Lieber Heinz, wir danken Dir.
Recht herzlich gratulieren wir,
wünschen Gesundheit und langes Leben,
nur Gutes soll die Zukunft Dir geben.
Unser Heinz ist eine Wucht
und der SSV wohl seine größte „Sucht“.
Die gesamte Schützenfamilie
2. Mai 2013
03.05.2013
Rundenwettkämpfe
Mit 85 Ringen Unterschied konnte unsere 1.
KK-60-Liegend-Mannschaft ihren Wettkampf
souverän gewinnen.
SSV Güglingen 1731 Ringe – SG Weinsberg
1646 Ringe
Einzelergebnisse: Harald Reinhard 581, Stefanie Barth 579, Marlon Fried 571, Oliver Meyer
555.
Leider ist bei unserer 3. KK-60-Liegend-Mannschaft nicht so gut gelaufen. Sie haben ihren
Wettkampf verloren.
SSV Güglingen 1669 Ringe – Gronau 1710
Ringe
Einzelergebnisse: Jürgen Bunke 573, Uwe Reinhard 555, Ralf Luithardt 541, Georg Gutleber
537, Udo Sommer 536, Gerhard Fehrle 527.
Dafür konnte unsere 1. Großkaliberpistolenmannschaft ihren Wettkampf mit 116 Ringen
Unterschied ganz klar für sich entscheiden.
SSV Güglingen 1067 Ringe – SG Heilbronn
951 Ringe
Einzelergebnisse: Wolfgang Balz 366, Udo
Sommer 357, Harald Reinhard 344, Achim Wetzel 334, Antonio Sanchez 328, Uwe Reinhard
270.
Unsere 2. Großkaliberpistolenmannschaft
konnte ihren Wettkampf leider nicht gewinnen.
SSV Güglingen 930 Ringe – SGi Abstatt 1011
Ringe
Einzelergbnisse: Reiner Conz 320, Günter Rathgeb 308, Gernot Mesmer 302, Jochen Lämmle
284, Wolfgang Harr 247, Klaus Dieterich 203.
JW
TSV Pfaffenhofen
www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de
e-mail: tsvpfaffenhofen@aol.com
Abteilung Fußball
TSV Pfaffenhofen besiegt Tabellenführer
FC Kirchhausen 2:1
In einem sehr temporeichen Spiel auf dem
Sportgelände in Pfaffenhofen konnte sich der
TSV gegen die spielstarke Elf aus Kirchausen mit
einem 2:1 durchsetzen. Die Führung für die
Heimmannschaft erzielte Patrick Schickner in
der 32. Minute. Direkt nach der Pause gelang
Kirchhausen nach einem Kopfballtreffer, aus
einem Eckball heraus, der Ausgleich. Dennoch
konnte Pfaffenhofen die Überlegenheit weiter
fortsetzen und wurde in der 53. Minute belohnt.
Hier gelang Tobias Schaber mit einem Elfmeter
der Führungstreffer, nachdem Hannes Riedinger im 16er gefoult wurde. Anschließend erarbeiteten sich beide Teams in einem sehr emotionalen Spiel noch einige Chancen, jedoch
ohne zählbaren Erfolg. Somit konnte Pfaffenhofen als verdienter Sieger die 3 Punkte behalten.
Torschützen: Patrick Schickner und Tobias
Schaber (Elfmeter).
Reservemannschaft
TSV Pfaffenhofen – FC Kirchhausen
0:6
Nach den guten Leistungen der letzten Wochen
konnte die 2. Mannschaft gegen Kirchhausen
nicht an die Spiele der letzten Wochen anknüpfen. Der TSV verlor glücklos mit 0:6 auf dem
heimischen Sportgelände.
Vorschau:
Sonntag, 05.05.2013
Reserve: TSV – TV Hausen, 13.15 Uhr
Aktive: TSV – TV Hausen, 15.00 Uhr
Rundschau Mittleres Zabergäu
433
Abteilung Jugendfußball
C-Junioren
Am letzten Spieltag waren wir in Untereisesheim zu Gast. Auf sehr unebenem Boden war es
kaum möglich, gut und präzise zu spielen. So
entwickelte sich ein Spiel, das viel von Glück geprägt war. Dennoch setzten wir unsere Siegesserie fort. Wir gewannen verdient mit 10:2Toren.
Die Tore erzielten Felix (4), Sven (2), Eren (1),
Alem (1), Louie (1) und Jan (1).
Vorschau Jugend:
Samstag, 04.05.2013
A-Jgd: Türkspor Neckarsulm – TSV, 16.15 Uhr
C-Jgd: TSV – FC Union Heilbronn, 14.45 Uhr
D1-Jgd: SGM Leingarten 1 – SGM Güglingen 1
13.45 Uhr
D2-Jgd: SGM Cleebronn 2 – SGM Güglingen 2
14.45 Uhr
E-Jgd: SG Stetten/Kleingart. – TSV, 12.00 Uhr
Sonntag, 05 05.2013
B-Jgd: SGM Heinriet/Untergruppenbach – TSV
10.30 Uhr
Abteilung Turnen
Zumba und Bodystyling
Montagabends finden folgende Übungsstunden
in der Wilhelm-Widmaier-Halle, Gymnastikraum, statt:
19:00 – 20:00 Uhr: Bodystyling
20:00 – 21:00 Uhr: Zumba fitness
Wer möchte, darf auch gerne schnuppern.
Infos unter sandra-schaber@t-online.de oder
07135/9699641.
Tennisclub Blau-Weiß
Güglingen
Saisoneröffnung
Ich glaub, es geht schon wieder los!!!
Und genau so ist es auch … die Plätze sind seit
letzter Woche offiziell zum Spielen freigegeben,
nachdem man wieder unter vollem Einsatz viele
Stunden investiert hat und mit vielen Helfern
dafür gesorgt hat, dass dies auch rechtzeitig geschieht. Mit noch mehr Einsatz und mit vielen
vielen Stunden hat unser Clubheim über den
Winter ein neues Kleid erhalten. Die, die es noch
nicht gesehen haben, werden erstaunt sein.
Offizielle Gelegenheit hierzu bietet sich am
Sonntag, 5. Mai, ab 13.30 Uhr. Unser neuer
1. Vorstand möchte ein paar Worte dazu verlieren und danach wollen wir zur Saisoneröffnung
wieder unser Bändelesturnier veranstalten.
Also kommt zahlreich!
Flohmarkt auf der Tennisanlage
Der Tennisclub veranstaltet am Donnerstag,
dem 9. Mai (Christi Himmelfahrt), von 11 bis 16
Uhr einen Flohmarkt für jedermann. Es können
gebrauchte Waren und Geräte (keine Neuware)
verkauft und gekauft werden.
Es ist für eine Bewirtung, auch mit Kaffee und
Kuchen, gesorgt. Gäste und Wanderer sind willkommen.
Während der Veranstaltung können Besucher
an Tennisaktionen teilnehmen und schnuppern
(mit Sportschuhen). Tennisschläger werden gestellt.
Der Erlös aus den Standgebühren kommt dem
Clubheim-Umbau zugute.
Anmeldungen zur Teilnahme sind noch kurzfristig unter der Telefonnummer 07046/7686 oder
per E-Mail „flohmarkt@tc-blauweiss-gueglingen.de“ möglich.
Reitverein Güglingen e. V.
Mitgliederversammlung 2013
Die diesjährige Mitgliederversammlung findet
am 17. Mai, 20 Uhr, im Reiterstüble statt.
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Rückblick/Ausblick
4. Kassenbericht und Entlastung des Kassiers
5. Wahl des Schriftführers
6. Organisatorisches/Verschiedenes/Termine
Weitere Wünsche zur Tagesordnung bitte bis
10. Mai dem Vorstand mitteilen.
Wir freuen uns auf viele Mitglieder bei unserer
Versammlung.
Euer Vorstandsteam
Freiwillige Feuerwehr
Güglingen
www.feuerwehr-gueglingen.de
Übungsdienst
Einsatzabteilung I Güglingen
Die Einsatzabteilung I trifft sich am Dienstag,
07.05.2013, um 20.00 Uhr am Gerätehaus zur
Übung.
Gesangverein Liederkranz
Pfaffenhofen e. V.
Einladung zur Jahresfeier
„Die kleine Kneipe“
Am 4. Mai 2013 laden wir alle Freunde des
Liederkranzes Pfaffenhofen ein in die WihelmWidmaier-Halle zur Jahresfeier unter dem
Motto „Die kleine Kneipe ...“ Mit schwungvollen
Liedern u. a. von Peter Alexander werden wir das
Publikum begeistern. Wie jedes Jahr ist für das
leibliche Wohl gesorgt. Eine Besonderheit bietet
„Die kleine Kneipe“, eine Weinlaube mit erlesenem Wein und Sekt der örtlichen Weingüter.
Das Programm beginnt um 19:30 Uhr, Saalöffnung ist um 18:30 Uhr. Eintritt: 4 Euro
ZABERGÄU
SÄNGERBUND
Tag der Kinderstimme
Am Samstag, 11. Mai 2013, lädt der ZabergäuSängerbund alle kleinen und jugendlichen Sänger zum „Tag der Kinderstimme“ ein. Diesmal
findet der Stimmbildungs-Workshop in der
Stadtbücherei im Zaberfelder Löweneck statt.
Dozent Thomas Preiss freut sich schon auf viele
fröhliche Teilnehmer. Beginn ist um 9 Uhr;
voraussichtliches Ende ist gegen 13 Uhr. Für
einen Imbiss ist gesorgt. Verbindliche Anmeldungen nimmt Ursula Stenzel unter Tel.
07135/9361657 oder per E-Mail unter uschiu.bernd@t-online.de entgegen.
(keb)
Musikverein Güglingen e. V.
Rückblende Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung fand am
14.04.2013 in der Herzogskelter in Güglingen
statt. Um 19:15 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende
Artur Müller die Generalversammlung und verlas die Tagesordnungspunkte. Danach gedachten die Anwesenden dem verstorbenen Mitglied
des vergangenen Vereinsjahr, Herrn Werner
Klenk. Nach einigen Worten des 1. Vorsitzenden
434
folgte der Bericht der Schriftführerin. Sie konnte berichten, dass der Musikverein im vergangenen Vereinsjahr insg. 16 Auftritte hatte und
der Ausschuss sich fünfmal traf. Die Kassiererin
informierte die Versammlung über die Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2012 und die Kassenprüferin berichtete, dass die Kasse hervorragend
geführt wurde und nahm die Entlastung der Kasse
vor. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Unter Tagesordnungspunkt 5 berichtete die
Jugendleiterin über die Jugendarbeit. Insg. befinden sich zurzeit 24 Kinder und Jugendliche
in Ausbildung. Im vergangenen Vereinsjahr hatten die Jugendlichen insg. 9 Auftritte.
Der Dirigent Klaus Kohler berichtet u. a. über ein
gutes Frühjahrskonzert. Bernd Schickner übernahm die Entlastung der Vorstandschaft. Die
Entlastung erfolgte einstimmig.
Unter Tagesordnungspunkt 8 folgte eine Satzungsänderung, bevor die Wahlen stattfanden.
Gewählt wurden jeweils einstimmig auf 2 Jahre:
- 2. Vorsitzender Harald Neidlein
- Kassiererin Karin Vogel
- Stellv. Jugendleiterin Sabrina Wildt
- aktives Ausschussmitglied Adrian Schuster
- passives Ausschussmitglied Angelika Hoffmann-Süß
- passives Ausschussmitglied Knut Ahrens
- Kassenprüfer Bernd Schickner
Unter Tagesordnungspunkt 10 wurden noch
verschiedene Themen angesprochen. Um 21:00
Uhr konnte Artur Müller die Generalversammlung schließen.
Rundschau Mittleres Zabergäu
dem Vereinsgelände auf dem Heuchelberg.
Unter Anleitung von Baumwart Erwin Jesser
und Fachwart Peter Ostermann wurde nach
kurzer theoretischer Einweisung zunächst das
Schneiden von Reisern für das einfache Rindenpfropfen geübt, bevor zum verbesserten Rindenpfropfen übergegangen wurde. Hierbei ist
besonders wichtig, dass Kambium auf Kambium
liegt, damit die Säfte fließen können. Wegen
des Regens konnte das Einsetzen der Edelreiser
direkt am Baum nicht geübt werden, sondern
wurde an einem kräftigen Ast versucht. Auch
Okulieren, Chipbudding und Sonderformen des
Pfropfens wurden angesprochen.
Leicht feucht, aber mit viel neuem Wissen, ging
der Kurs nach zwei Stunden zu Ende.
Frühlingswanderung
Der Spaziergang begann am alten Friedhof in
Güglingen. Hauptamtsleiterin Doris Schuh von
der Stadtverwaltung erläuterte die alten Grabformen vom Familiengrab über doppelt tiefe
oder doppelt breite Gräber, über herkömmliche
Familiengräber bis hin zu Urnenstelen, wo bis
zu vier Urnen übereinander eingelegt werden
können. Interessant und aufschlussreich waren
die Zahlen zum neuen Teil. Dort stehen 235 Reihen- und Familiengräber zur Verfügung, und
weitere 316 können Richtung Westen angelegt
werden. Dass 61 Hochstämme und 600 m2 Hecken und Baumflächen angelegt werden, freute
die Spaziergänger besonders.
Werkskapelle Layher
www.werkskapelle-layher.de
Infoveranstaltung zur Bläserklasse
Ab dem Schuljahr 2013/2014 gibt es an der
Realschule Güglingen in Kooperation mit der
Werkskapelle Layher eine Bläserklasse. Die zukünftigen Fünftklässler haben die Möglichkeit,
im Rahmen der Bläserklasse ein Instrument zu
lernen und gemeinsam im Orchester zu musizieren. Für alle interessierten Schüler und Eltern
findet am Dienstag, 07.05.2013, um 18 Uhr eine
Infoveranstaltung statt. Im Musiksaal der Realschule wird das Projekt durch die Realschule
und die Werkskapelle Layher vorgestellt, Fragen
beantwortet und die Schüler können im spielerischen Durchlauf alle Instrumente unter Anleitung von erfahrenen Musikern ausprobieren.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!
Mercurions Klangkultur e. V.
Wohin an Himmelfahrt?
Zur Kirche im Grünen am Do., 9.5.2013, bei
Familie Küstner in Güglingen auf dem Heuchelberg. Wir laden Sie alle herzlich ein!
10 Uhr Gottesdienst mit Herrn Pfarrer Kern
unter Mitwirkung von MerCurions KlangKultur
e. V.; ab 11.30 Uhr Bewirtung mit Mittagessen,
Kaffee und Kuchen
Auf Ihr Kommen freuen sich die Sängerinnen
und Sänger des Chores sowie ihr Chorleiter
Chordirektor Dr. K. Frano-Pallesche Prof. MSc
(mh)
Obst- und Gartenbauverein
Güglingen e. V.
Veredlungskurs beim OGV Güglingen
Trotz sehr regnerischen Wetters trafen sich
einige Unentwegte zum Veredelungskurs auf
Von hier aus ging es in Richtung Pfaffenhofen
weiter zu einer kleinen Weinprobe, die von
Wein- und Obstbauer Hans Herzog angeboten
wurde. Ein Traminer-Spätlese und ein Lemberger S sowie Informationen über diese Rebsorten
kamen sehr gut an.
Der letzte Teil der Wanderung führte zum Anwesen der Familien Herzog, wo Kaffee und
Kuchen, heiße und kalte Getränke sowie Wurst
und Steaks die Wanderer einluden. Trotz der
Kälte hielt es mancher recht lange aus.
Schwäbischer Albverein e. V.
Güglingen
Sternwanderung und Familientag
am Sonntag, 5. Mai 2013
Die OG Güglingen im Schwäbischen Albverein
wandert am Sonntag, 5. Mai 2013, zum Jugendwanderheim Füllmenbacher Hof. Dort wollen
wir mit kleinem Rahmenprogramm gemeinsam
das 125-jähriges Jubiläum des Schwäbischen
Albverein und unseren 12. Familientag im
Stromberg-Gau feiern.
Hierzu laden wir alle Wanderfreunde und Gäste
herzlich ein. Um 11.00 Uhr ist Anwanderung
aller Ortsguppen.
Die Gehzeit beträgt ca. 1,5 Std. Für Essen und
Getränke zu fairen Preisen ist gesorgt.
Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Mediothek
in Güglingen. Für Mitfahrgelegenheit ist gesorgt.
03.05.2013
Achtung:
Für die Busausfahrt ins Vogtland vom 12. Juni –
16. Juni 2013 sind noch einige wenige Plätze frei.
Also liebe Wanderfreunde, wenn Sie Interesse
haben, setzen Sie sich mit Heinz Rieger, Tel.
07135/930080, in Verbindung. Dort erhalten Sie
hr
nähere Auskünfte.
Zabergäuverein
Sitz Güglingen
Maistammtisch
Der Zabergäuverein lädt Mitglieder und Freunde
zu seinem monatlichen Stammtisch am Mittwoch, 15. Mai 2013, 19.30 Uhr in den „Ochsen“
in Güglingen-Frauenzimmern herzlich ein.
Irene Gutbrod wird mit dem Thema. „Deutschbritische Kriegsgeschichte im Stromberg – Was
hat eine Lancaster im Stromberg zu suchen?“ in
die Zeitgeschichte eintauchen. Bei der Partnerschaft zwischen Dorking/England und Güglingen wurde dieses Thema mehr oder weniger zufällig zu einer verbindenden Entdeckung.
sz
Evangelische Jugend
Güglingen
Kinder- und Jugendgruppen im evangelischen Gemeindehaus
Mädchenjungschar „Smilies“ (9 – 13 Jahre)
Dienstags 17:45 – 19:15 Uhr
Susanne Döbler, Tel. 07135/13583
Elena Wildt, Tel. 07135/2221
Jugendkreis „JesusHouse“ (ab dem Konfirmandenalter)
Mittwochs ab 19:00 Uhr
Kirsten Scheid, Tel. 07135/14864
Jungschar „Gotteskinder“ (5 – 8 Jahre)
Freitags 15:45 – 17:15 Uhr
Susanne Jesser, Tel. 07135/14973
Bubenjungschar „Breschtlingszopfer“ (9 – 13
Jahre)
Freitags 17:15 – 18:45 Uhr
Ruben Stahl, Tel. 07135/16350
Kleintierzüchterverein
Weiler Z 523
Impftermin
Am Samstag dieser Woche gibt es die Möglichkeit, Geflügel gegen die Newcastle-Krankheit
zu impfen. Ab 9.30 Uhr in der Zuchtanlage der
Kleintierzüchter in Weiler in der Talstraße kann
bei entsprechenden Vorkehrungen die Impfung
vorgenommen werden. Weitere Einzelheiten
bei Zuchtwart Marco Asser. Außerdem können
am Samstag und auch am Sonntag die notwendigen Ringe ebenfalls bei Marco Asser bestellt
werden.
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Brackenheim
Einsatzübung in Güglingen
Völlig auf dem falschen Fuß erwischt wurden
sicherlich einige unserer Kameraden, als am
vergangenen Samstag um 15:30 Uhr plötzlich
die Funkmelder alarmierten. Unser Bereitschaftsleiter hat an diesem Tag aus der Hauptübung der Feuerwehr Güglingen eine Alarmübung für die Bereitschaft des DRK Brackenheim gemacht.
Das Szenario war ein Brand in der Lackiererei
der Firma Weber Hydraulik in Güglingen, bei
03.05.2013
dem mehre Personen, vermutlich verletzt, vermisst wurden. Wir konnten uns dank reger
Reaktion auf die Alarmierung mit 4 Fahrzeugen
an der Übung beteiligen. Und so wurden von uns
in rekordverdächtiger Zeit Verletzte versorgt
und betreut, ein Zelt zur Betreuung und Versorgung errichtet und fiktiv der Abtransport der
Verletzten in umliegende Kliniken organisiert.
Eine solche Zusammenarbeit in Übungen mit
den umliegenden Feuerwehren ist uns sehr
wichtig, damit wir auch im Einsatzfall gut aufeinander abgestimmt arbeiten können.
Unser Einsatzgebiet der Bereitschaft erstreckt
sich immerhin von Güglingen über Cleebronn
und Tripsdrill bis nach Brackenheim.
Mit allen Teilorten immerhin 12 Ortschaften,
rund 24.000 Einwohner und 80 Quadratkilometer Fläche.
Im Anschluss an die Übung konnte beim gemeinsamen Vesper über den Ablauf diskutiert
werden. Danke der FFW Güglingen für die Einladung und allen Bereitschaftsmittgliedern für
die Unterstützung.
Spielmannszug Zaberfeld
www.spielmannszugzaberfeld.de
Vatertagstreff
Wir möchten Sie ganz herzlich zum Vatertagstreff des Spielmannszuges Zaberfeld am Donnerstag, 09.05.2013, einladen. Das Fest findet
auf dem Gelände des Musikerheims statt und
beginnt ab 10 Uhr mit der Bewirtung. Für
musikalische Stimmung sorgen der Musikzug
aus Meckesheim und der Zaberfelder Spielmannszug.
Zwiebelsteak, Langos, Grill- und Currywurst,
Pommes sowie die üblichen Festgetränke bieten
wir Ihnen zum Verzehr an. Nachmittags gibt es
zusätzlich Kaffee und Kuchen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen
Ihnen ein paar unterhaltsame Stunden beim
Vatertagstreff des Spielmannszuges Zaberfeld.
Aufbau für Vatertagstreff
Wir treffen uns am Mittwoch, 08.05.2013, um
18 Uhr zum Aufbau für den Vatertagstreff am
Musikerheim.
Zabergäu
pro Stadtbahn
Nahverkehr
Wer Ideen und Verbesserungsvorschläge zum
Thema Öffentlicher Personennahverkehr hat,
wendet sich an das Landratsamt Heilbronn.
Allen Freunden des öffentlichen Nahverkehrs
gibt das Landratsamt Heilbronn die Möglichkeit, sich bis zum 10. Mai mit Ideen und Vorschlägen am Nahverkehrsplan zu beteiligen.
Interessant wäre z. B. die Frage, wie man als älterer Mitbürger vielleicht sogar im Rollstuhl
oder mit dem Rollator, ohne angerempelt zu
Rundschau Mittleres Zabergäu
435
werden, am öffentlichen Personennahverkehr
teilnehmen kann. Geht das überhaupt mit dem
Bus und wenn ja, mit welchem? Wäre da nicht
die seit 1999 versprochene S-Bahn Linie 3 die
richtige Alternative? Die entsprechende Adresse per E-Mail lautet nahverkehrsplan@landratsamt-heilbronn.de. Den Entwurf des neuen
Nahverkehrsplans kann man sich auch anschauen: www.landkreis-heilbronn.de/Wichtiges in Kürze. Auch ohne E-Mail kann man sich
zu Wort melden: Landratsamt Heilbronn, Amt
für Bauen Umwelt und Planung, Lerchenstr. 43,
74072 Heilbronn.
wenn ein naher Angehöriger im Sterben liegt:
Grundsätzlich ist es möglich.
Es gibt Dinge, die können mit den Kindern beim
Tod eines Elternteils nicht mehr nachgeholt
werden, die müssen in der Zeit des Sterbens und
vor der Beerdigung getan werden.
Deshalb nehmen Sie bei Bedarf Kontakt mit uns
auf. Wir unterliegen der Schweigepflicht, Gebühren werden keine erhoben!
Haben Sie Fragen, dann melden Sie sich unter
Tel. 0700/1224477 (AB ist eingeschaltet) oder
info@lichtblick-tak.de
Rheuma-Liga BW e. V.
Würger gesucht
Nordic-Walking-Kurs der Rheuma-Liga
Brackenheim/Lauffen am 21.04.2013
- Herz-Kreislauf-Training
- Gelenkschonendes Fitnessprogramm
- Spaß und Bewegung in der Natur
Beginn: Dienstag, 14.05., 18.30 – 19.30 Uhr, 8x,
Pfaffenhofen „Alter Sportplatz“
Kosten: Mitglieder der Rheuma-Liga 40 Euro;
Nichtmitglieder 50 Euro
Der Kurs ist geeignet für Neueinsteiger und
Geübte.
Anmeldung und Info bei: Uwe Hummel, Tel.
07135/9319016 oder 0151/65112186
Lichtblick TAK e. V.
Neue Trauergruppe
Angesprochen sind Mädchen und Jungen im
Alter von ca. 7 bis 10 Jahren, deren Vater gestorben ist. Seit 29. April besteht die Gruppe, die
14-tägig stattfindet. Gerne dürfen noch betroffene Kinder dazu kommen.
Bitte nehmen Sie als Mutter oder Betreuungsperson mit uns Kontakt auf, damit vor dem
2. Termin das Erstgespräch – auch mit dem Kind
geführt werden kann.
Bitte melden Sie sich unter Tel. 0700/1224477
(AB ist eingeschaltet) oder info@lichtblicktak.de
Warum können Trauergruppen unterstützend sein?
Trauernde Kinder und Jugendliche empfinden
sich häufig von anderen isoliert. In unseren
Gruppen heben wir diese Isolation auf, denn
dort hat jeder den Tod eines geliebten Menschen zu betrauern.
Sie erleben in den Gruppen, dass Trauer verschiedene Gesichter hat. Kinder und Jugendliche trauern anders als Erwachsene: sie können
„himmelhoch jauchzend“ und in Sekundenschnelle „tief betrübt“ sein.
Erst wenn die Trauer bewusst gelebt und bewältigt wird, kann sie ins Leben integriert werden.
Ohne einen guten Abschied vom Verstorbenen
gibt es auch keinen guten Neubeginn. Wir
möchten durch unsere Arbeit den jungen Menschen vermitteln, dass sie lebensbejahend ihrer
Zukunft entgegengehen können.
Immer wieder kommt es vor, dass der Tod vor
den Kindern verheimlicht wird, um sie irrtümlich zu schonen. Tatsache ist, die Kinder wollen
die Wahrheit wissen und diese brauchen sie
auch.
Trauer kann man nicht verhindern, aber den
Umgang damit kann man gestalten.
Ein Elternteil liegt im Sterben
Wir werden immer wieder angefragt, ob wir
auch bereit sind mit Kindern und Jugendlichen
zu sprechen oder Infos für die Familie zu geben,
Seit 25 Jahren kartiert der Erligheimer Botaniker Steffen Hammel Farn- und Blütenpflanzen
im Strom- und Heuchelberggebiet.
2012 wurde in den Blättern des Zabergäuvereins eine Zusammenstellung über wildwachsende, heimische Orchideen publiziert.
Der Verfasser beabsichtigt nunmehr, eine Übersicht der im Naturraum inkl. Zabergäu vorkommenden Sommerwurzarten zu veröffentlichen.
Die ohne eigenes
Chlorophyll wachsenden, (hell-)braunen Pflanzen heißen
im Volksmund auch
„Würger“, da sie als
Vollschmarotzer auf
Kosten der Wirtspflanze leben.
In früheren Zeiten ein
echter Feind der
Landwirtschaft, richten die Sommerwurzgewächse, mit lateinischen Namen Orobanche genannt, bei uns
heute keinen größeren Schaden mehr an. Sie
sind selten geworden. Hammel hat im Untersuchungsgebiet bereits Pflanzen an wenigen
Fundorten feststellen können.
Zur Vervollständigung der Arbeit bittet er um
Mithilfe bei der Erfassung der interessanten
Pflanzenfamilie. Potenzielle Lebensräume sind
Klee- (und falls noch vorhanden) Tabak- und
Petersilienäcker, Wiesen und Böschungen sowie
Halbtrockenrasen. Denkbar sind ferner Vorkommen in Gärten und Parkanlagen mit reichlich
Efeu.
Wer weiterhelfen kann, wende sich bitte an
Steffen Hammel, Rathausstr. 44, 74391 Erligheim (Tel. + Fax 07143/964050 E-Mail: Hammel-Erligheim@t-online.de).
Der o. G. hilft bei der korrekten Bestimmung der
Pflanzen. Auch alte Nachweise (Fotos, Herbarbelege) sind für Hammel von Interesse.
Jahreshauptversammlung
Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung
findet am Sonntag, 5. Mai 2013, um 17:30 Uhr
in der Herzogskelter in Güglingen statt.
Wegen den Vorstandswahlen bitten wir um rege
Teilnahme.
Im Anschluss daran laden wir zum gemütlichen
Beisammensein.
Infos über uns und unsere Aktivitäten gibt’s im
Internet unter www.ju-lauffen-zabergaeu.de
oder bei Steffen Dörr, Tel. 07133/229639 oder
steffen.doerr@ju-lauffen-zabergaeu.de.
436
SPD ORTSVEREIN
OBERES ZABERGÄU
Termine
Am Mittwoch, 8.5., spricht MdB Lothar Binding
in Bad Rappenau um 19.30 Uhr zum Thema
Finanzkrise, deren Ursachen und Hintergründe.
Man trifft sich im Kurhaus Bad Rappenau im
kleinen Saal.
Von unserem MdB Josip Juratovic gibt es einen
neuen Berlin-Brief mit den Themen Steuergerechtigkeit, Abgeordnetenbestec8hung, NPDVerbotsverfahren. Wer an diesen brisanten
Themen Interesse hat schaut hier rein: www.
juratovic.de.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Und dann gibt es noch das Abgeordnetenbüro
von Ingo Rust, unserem Staatssekretär im
Finanz- und Wirtschaftsministerium in Abstatt
in der Auensteiner Str. 1, Tel. 07062/6758984
oder E-Mail: gisela.frey-englisch@ingo-rust.de
oder Internet: www.ingo-rust.de.
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
OV ZABERGÄU
Bürgersprechstunde von Ulrich Schneider
Am Dienstag, 7. Mai 2013, findet die nächste
Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Ulrich Schneider von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN statt. Alle sind herzlich eingeladen, in
03.05.2013
der Zeit von 14:00 – 16:00 Uhr im Wahlkreisbüro in der Kaiserstraße 17 in Heilbronn mit
Ulrich Schneider ins Gespräch zu kommen.
Weitere Informationen über die Arbeit von
Ulrich Schneider finden Sie auch unter www.
ulrich-schneider.de.
Der
Müllberg
muss weg!
Helfen Sie mit –
schon beim Einkaufen!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
54
Dateigröße
2 343 KB
Tags
1/--Seiten
melden