close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

16. GAIMH Jahrestagung 17. - 19. 2. 2011 Universität Wien Was

EinbettenHerunterladen
16. GAIMH Jahrestagung
17.- 19. 2. 2011
Universität Wien
Was Kinder (über)leben lässt –
die Liebe als Wirkfaktor in der frühen Kindheit
Was Kinder (über) leben lässt –
die Liebe als Wirkfaktor in der frühen Kindheit
Wie sieht liebevolle Begleitung von Klein­
kindern aus? Was braucht es dafür? Welche
professionellen und politischen Grundlagen
sind nach dem derzeitigen Stand der Wissen­
schaft nötig? Wie gelingt der Transfer in die
Praxis? Welche Aus- und Weiterbildungen
sind dafür erforderlich und für wen? Und wie
kommt der Nutzen zu den Eltern, den Klein­
kindbetreuerInnen und zum Kind?
Der Beantwortung dieser Fragen widmet
sich die 16. Jahrestagung der GAIMH –
Gesellschaft für die seelische Gesundheit in
der frühen Kindheit in Kooperation mit der
Österreichischen Liga für Kinder- und Jugend­
gesundheit.
Das Thema Liebe in einem wissenschaftlichen
Rahmen ist dabei bewusst als Spannungsfeld
gedacht. Die Auseinandersetzung erfolgt aus
zwei sich ergänzenden Blickwinkeln.
Am ersten Kongresstag wird der Frage nach­
gegangen, was ein Kind zum gesunden
Wachstum braucht und wie dieses gesunde
Wachstum gesellschaftlich und professionell
unterstützt werden kann.
Der zweite Kongresstag gilt der Aus­einander­
setzung mit Biographiebrüchen und deren
Folgen sowie Möglichkeiten für Prävention und
Therapie.
Der Kongress dient – als interdisziplinäre Platt­form der verschiedenen Berufsgruppen im
frühkindlichen Bereich – dazu, Informa­tionen
über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse
zu erlangen, den eigenen Blick für die elemen­
taren Bedürfnisse von Klein­kindern zu schulen
und die frühzeitige Wahrnehmung von Fehlent­
wicklungen zu stärken.
Darüberhinaus ist es den Veranstaltern ein
großes Anliegen, die neuen Kenntnisse und
Forschungen zu den Meinungsbildern im früh­
kindlichen Bereich zu tragen, damit jene den
Kleinsten und Schwächsten in unserer Gesell­
schaft zu Gute zu kommen.
Ehrenschutz
Alois Stöger diplôme
Bundesminister für Gesundheit
Festvortrag
Gerald Hüther (angefragt)
HauptreferentInnen (u.a.)
Lieselotte Ahnert
Nadja Bruschweiler-Stern
Barbara Burian-Langegger
Gertraud Diem-Wille
Sabine Fiala-Preinsperger
Manfred Laucht
Katharina Purtscher
Kitty Schmidt
Daniel Stern
Dorothea Weinberg
Organisatorisches
Ort:
Universität Wien
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
1010 Wien
Teilnahmegebühren:
€ 210,– Kongresskarte
€ 180,– für Mitglieder (GAIMH, LIGA)
Anmeldung & Information:
Organisationsbüro
GAIMH Jahrestagung 2011
Martina Wolf
organisationsbuero@gmx.at
+43 (0) 664 915 09 97
Zielgruppen
ÄrztInnen, PsychologInnen, Psychothera­
peutInnen, Pflegekräfte und BeraterInnen
im frühkindlichen Bereich, StillberaterInnen,
(Früh)pädagogInnen, Hebammen, Früh­
förderInnen, Tageseltern, Ergo-und Physio­
therapeutInnen, SozialarbeiterInnen
und ähnliche Berufsgruppen
Die Veranstalter
Die GAIMH setzt sich in Deutschland,
Österreich und der Schweiz für die Förderung
seelischer Gesundheit in der frühen Kindheit sowie für die Vermeidung und Früherkennung von Fehl­entwicklungen ein
(www.gaimh.org).
Vorläufiges Programm
17.2.2011
11:30 -14:00 GAIMH Arbeitsgruppen
14:00 -15:30 GAIMH Hauptversammlung
15:45-16:45 GAIMH Ländertreffen
Die Österreichische Liga für Kinder- und
Jugend­gesundheit ist ein Dachverband für
alle Fachgesellschaften und Berufsvertre­
tungen sowie für Anbieter von Leistungen
oder Selbsthilfeaktivitäten im Bereich der
Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich
(www.kinderjugendgesundheit.at).
17:00 -18:30 Begrüßung und Festvortrag
18:30 -20:00 PolitikerInnen-Podiumsdiskussion
20:00 - 22:00 Empfang
18.2.2011
8:00 -9:00 Registrierung
9:00-19:00 Vorträge/Seminare
20:00 Festlicher Abend
19.2.2011
9:00 -13:30 Vorträge
13:30 -14:00 Verabschiedung
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
11
Dateigröße
841 KB
Tags
1/--Seiten
melden