close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mein Tagewek. pdf free

EinbettenHerunterladen
Amtliche Anzeigen
Entlassungen aus dem Inventar der kommunalen
Natur- und Landschaftsschutzobjekte
Der Stadtrat Dietikon hat am 25. August 2014 beschlossen:
Die Objekte
– 1.15 «Sumpf im Honeretwald», Kat.-Nr. 11808
– 1.21 «Limmatuferwiesen auf dem ganzen Gemeindegebiet»,
Kat.-Nr. unbekannt
– 1.50 «Böschung Viaduktstrasse», Kat.-Nr. 9474
– 1.51 «Bepflanzung des Limmatuferwegs zwischen Bahnhof und
Schäflibach», Kat.-Nr. 10022 und 10026
– 1.53 «Hecke östlich des Friedhofs», Kat.-Nr. 8860
– 1.70 «Kirchhalde», Kat.-Nr. 8497
– 1.85 «Hochstamm-Obstbäume in der Reservezone im Basi»,
Kat.-Nr. 2520, 2657, 12060 und 12061
werden aus dem Inventar der kommunalen Natur- und Landschaftsschutzobjekte entlassen.
Die Akten können während der Rekursfrist am Schalter des Stadtplanungsamtes, Bremgartnerstrasse 22, 8953 Dietikon, während der üblichen Schalteröffnungszeiten eingesehen werden.
Gegen diese Beschlüsse kann innert 30 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, 8090 Zürich, Rekurs erhoben
werden. Die in dreifacher Ausfertigung einzureichende Rekursschrift muss
einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss
ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und,
soweit möglich, beizulegen. Materielle und formelle Urteile des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende
Partei zu tragen.
Einbürgerungen
Unter dem Vorbehalt der Erteilung des
Kantonsbürgerrechtes und der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung
ist durch Beschluss des Gemeinderates
vom 6. Oktober 2014 in das Bürgerrecht
der Gemeinde Birmensdorf aufgenommen worden:
Pace Ferdinando, Berlingieri Catia,
Pace Francesca und Pace Luca, alle
italienische Staatsangehörige, wohnhaft
Reppischtalstrasse 5b, Birmensdorf.
Ajetaj Lorian, Staatsangehöriger der
Republik Kosovo, wohnhaft Luzernerstrasse 18, Birmensdorf.
Ajetaj Liridon, Staatsangehöriger der
Republik Kosovo, wohnhaft Luzernerstrasse 18, Birmensdorf.
Gemäss § 17 der kantonalen Bürgerrechtsverordnung wird die Aufnahme
hiermit öffentlich bekannt gegeben.
8903 Birmensdorf, 15. Oktober 2014
Gemeinderat Birmensdorf
Einladung
zur vorberatenden Gemeindeversammlung
am
Mittwoch, 19. November 2014, 20.00 Uhr
in den Gemeindesaal Büel
Geschäfte:
Bürgerrechtserteilungen
Einbürgerung von Ausländern
Folgende Einbürgerungen sind rechtskräftig:
Kasi Dulijeta, geb. 1994, wohnhaft Gassackerstrasse 4, bisher serbische Staatsangehörige
Idrizi Mufterem, geb. 1964, wohnhaft Hätschenstrasse 6, bisher serbischer
Staatsangehöriger
Stadtammannamt Schlieren/Urdorf
Gerichtliches Verbot
Das Einzelgericht im summarischen Verfahren des Bezirkes Dietikon hat am
30. September 2014 nach Einsicht in das Begehren der
Hatt-Bucher-Stiftung, c/o Dr. Hans Nater, Nater Dallafior Rechtsanwälte AG,
Hottingerstrasse 21, 8032 Zürich
vertreten durch
Hauseigentümerverband Zürich, Albisstrasse 28, Postfach, 8038 Zürich
vertreten durch
Rechtsanwalt lic. iur. Reto Ziegler, Romero & Ziegler,
Lavaterstrasse 66, 8002 Zürich
Eigentümerin der beim Grundbuchamt Schlieren eingetragenen Liegenschaft
Kataster Nrn. 3355, 3354, 3593, 3661, 3592, 3351 (GBBL 1977, 1976, 1514,
1468, 823, 1513, Plan 36) Bodenächer
sowie in den Grundbuchauszug und in den Katasterplan in Anwendung von
Artikel 258 der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) erkannt:
Unberechtigten wird das Führen und Abstellen von Fahrzeugen aller Art auf
den Liegenschaften Kat.-Nr. 3592, 3593, 3661, 3351, 3354, 3355 an der
Bodenfeldstr. 21, 23, 25, 27, Neumattstr. 13, 15, 17, 19, 21, 23, 25, 27, 29, 31,
33, 35, 37, 39, 41 und Feldstr. 44, 8902 Urdorf, verboten.
Berechtigt sind nur Mieter auf den ihnen durch gültigen Mietvertrag zugewiesenen Park- und Einstellplätzen sowie die Besucher der Mieter bzw. Zulieferer/Lieferanten während der Dauer ihres Besuches bzw. des Güterumschlags
und ihrer Verrichtung auf den markierten Besucherparkplätzen, sofern sie über
eine gültige Parkkarte verfügen, welche vorne bei der Windschutzscheibe gut
sichtbar zu positionieren ist.
Wer dieses Verbot verletzt, wird auf Antrag mit einer Busse bis zu Fr. 2000.–
bestraft.
Wer dieses Verbot nicht anerkennen will, hat innert 30 Tagen seit dessen Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Gericht Einsprache
zu erheben. Für den Fristenlauf ist die Publikation im Amtsblatt des Kantons
Zürich massgebend. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Die Einsprache
macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur
Durchsetzung des Verbots ist beim Gericht Klage einzureichen (Art. 260 ZPO).
Schlieren, 17. Oktober 2014
Stadtammannamt Schlieren/Urdorf
U. Huber, Stadtammann
Gemeinde Weiningen
A. Politische Gemeinde
Vorlage des Gemeinderates:
1. Vorberatung des Neubauprojektes und
eines Baukredites von Fr. 8 800 000.–
inkl. MwSt für den «Neubau Gemeindehaus Dorfstrasse»
Die Akten und das bereinigte Stimmregister der Gemeinde Unterengstringen liegen
in der Gemeinderatskanzlei ab 4. November 2014 zur Einsicht auf.
Anfragen im Sinne von § 51 des Gemeindegesetzes sind bis spätestens 10 Arbeitstage vor der Gemeindeversammlung schriftlich und vom Fragesteller unterzeichnet der zuständigen Gemeindevorsteherschaft einzureichen.
Stimmberechtigt sind alle Schweizer Bürgerinnen und Bürger, die das 18. Altersjahr
zurückgelegt haben und vom Stimmrecht
nicht ausgeschlossen sind.
Unterengstringen, 17. Oktober 2014
GEMEINDERAT
Abfallverordnung
Festlegung Tarifordnung per 1. Januar 2015
Die Tarifordnung zur Abfallverordnung Weiningen vom 6. Oktober 2014
wird genehmigt und wie folgt festgesetzt:
Gebührenfestlegung
• Grundgebühren gemäss Art. 12 Abfallverordnung:
Abweichend von den bisherigen Gebührentarifen im kommunalen Abfallwesen der Gemeinde Weiningen, wird die Grundgebühr gemäss Art. 12
Abfallverordnung per 1. Januar 2015 wie folgt angepasst:
Die Grundgebühr für private Haushalte beträgt Fr. 140.–
pro Wohneinheit.
– Die Grundgebühr für Unternehmen beträgt Fr. 90.–
pro Betriebseinheit.
• Volumen- bzw. gewichtsabhängige Gebühren gemäss Art. 11
Abfallverordnung:
An den bisherigen diesbezüglichen Gebührentarifen erfolgen
keine Änderungen.
Die Tarifordnung liegt 30 Tage ab Ausschreibedatum bei der Gemeindeverwaltung zur Einsicht auf.
Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an
gerechnet, beim Bezirksrat Dietikon, 8953 Dietikon, Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel müssen genau bezeichnet und, soweit
möglich, beigelegt werden.
Weiningen, 17. Oktober 2014
Gemeinderat Weiningen
Anpassung
Verkehrsbaulinien
Die Volkswirtschaftsdirektion hat mit
Verfügung Nr. 5265 vom 18. September
2014 in der Gemeinde Weiningen an der
Umfahrungsstrasse und der Zürcherstrasse (Route 295), Abschnitt Grenze
Geroldswil bis Grenze Unterengstringen, Verkehrsbaulinien und Niveaubaulinien aufgehoben und Verkehrsbaulinien
neu festgesetzt. Die Pläne liegen vom
17. Oktober 2014 bis 17. November
2014 im Gemeindehaus Weiningen, Einwohnerkontrolle, zur Einsichtnahme auf.
Innerhalb der genannten Auflagefrist
von 30 Tagen können betroffene Grundeigentümer oder sonstwie in ihren
schutzwürdigen Interessen berührte
Personen, Gemeinden sowie andere
Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts gegen die Verkehrsbaulinienvorlage beim Regierungsrat
des Kantons Zürich Rekurs erheben,
wobei die Rekursschrift einen Antrag
und dessen Begründung enthalten
muss.
Weiningen, 17. Oktober 2014
Gemeindekanzlei Weiningen
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
15
Dateigröße
620 KB
Tags
1/--Seiten
melden