close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresbericht BuFa-MOT 2007 - Teil Interna

EinbettenHerunterladen
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
Seite - 5 -
Wer ist und was macht die „BuFa-MOT“?
Die BuFa-MOT ist ein mittelständisch orientierter Unternehmer-Branchenverband auf
handwerklichem Boden. Sie ist integraler Bestandteil des Bundesverbandes des
Landmaschinen-, Motorgeräte- und Baumaschinen-Handels und –Handwerks (der
H.A.G.) und darüber organisatorisch in dieVerbands-Landschaft bis in die europäische
Ebene eingebunden.
Nach ihrer Satzung unterstützt die BuFa-MOT ihre Mitglieder, die MOTORGERÄTEFachbetriebe, in fachlicher, technischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht, vertritt ihre Interessen gegenüber jedwedem Branchenpartner, informiert sie regelmäßig, führt Kongresse und Fachtagungen durch, fördert die Durchsetzung eines Berufsbildes, bekämpft unlauteren Wettbewerb und sorgt sich um das berufliche Zusammengehörigkeitsgefühl ihrer Mitglieder. Das Profil der BuFa-MOT in der Übersicht auf S. 4.
Die Mitgliedschaft in der BuFa-MOT unterliegt gewissen Voraussetzungen an Betrieb und Unternehmer:
Handwerksbetrieb, Vollerwerb, Vollsortiment, etc. – Super- oder Baumärkte können ebenso wenig Mitglieder
werden wie sog. „Garagenbetriebe“. Dabei sind uns Klein- und Kleinstbetriebe genauso willkommen wie
größere Filialisten.
Derzeit hat die BuFa-MOT ca. 450 eingeschriebene Mitglieder.
Nur BuFa-MOT-Mitglieder dürfen das Zeichen „Tulpe & Schlüssel“ führen.
Aus der Arbeit der BuFa-MOT 2006/2007
Der vorliegende Jahresbericht ist gleichzeitig Leistungsnachweis und Statusbericht für die Mitglieder des
Verbandes. Zugleich richtet er sich an interessierte „Noch-Nichtmitglieder“ sowie die Partner der BuFa-MOT
in Industrie, Verbänden und Branche.
x
Zu Beginn jedoch der Blick auf die Menschen – Persönlichkeiten, die die BuFa-MOT in Ehren- und
Hauptamt tragen.
x
Was war zwischen den Jahreshauptversammlungen 2006 und 2007 der BuFa-MOT los? Die wichtigsten Aktivitäten der BuFa-MOT, stark gerafft ab S. 6, verteilt auf vier Themengebiete.
x
Dass man sich auch in Europa um die Branche kümmert, zeigt der Bericht zu CLIMMAR ab S. 30.
x
Der Statistikteil schließt sich ab S. 34 mit wesentlichen Branchen-relevante Daten sowie solchen zur
wirtschaftlichen Situation der Fachbetriebe an.
x Sodann ein Ausschnitt der Materialien & Unterlagen (S. 31) für Mitglieder mit Bestellcoupon (S. 36).
Tiefer gehenden Infobedarf deckt die Hotline in Essen, Tel.: 0201/89624-0. Ansonsten: www.bufamot.de.
Inhalt des Jahresberichts 2006/07
Seite
Wir über uns: Zusammenfassung Leistungsprofil der BuFa-MOT
4
Organigramm von Vorstand und Geschäftsstelle
9
Aus der Geschäftstätigkeit 2006/2007
Themenbereich I: Aus Verbandsgremien, -leben und -themen
6
Themenbereich II: Verbandsdienstleistungen für Mitglieder
11
Themenbereich III: Markpartner / Messewesen / Kongresse und events
23
Themenbereich IV: Berufsbildung
28
Europäischer Verband CLIMMAR
30
Statistikteil: Markt- und Betriebsdaten, statist. Lohnzusatzkosten
34
Materialien für Mitglieder im Bild
31
Bestellschein Unterlagen und Werbemittel
36
Antrag auf Mitgliedschaft
37
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
- www.bufamot.de
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
Themenbereich I:
Seite - 6 -
Aus Verbandsgremien, -leben und -gremien
Welche verbandlichen Gremien es gibt und was sie machen, wie die BuFa-MOT eingebunden ist in den nationalen und internationalen Verbandskontext, welche Köpfe sich hinter ihr verbergen – all das stellt der erste Bereich vor.
BuFa-MOT: Vorstand
Die erste Vorstandssitzung im Jahr
steht bei der BuFa-MOT immer im
Zeichen der Jahresplanung. Das war
auch Ende Januar 2007 nicht anders,
als sich der Verbandsvorstand zur
Vorbereitung des diesjährigen Herstellergesprächs in Winnenden traf.
bekommen? Wir machen Winterdienstaktionen und Wintereinlagerung, nutzen spezielle Internetseiten, auch Vermietung geht in diese
Richtung. Und dennoch: Regelmäßigen Kundenkontakt schafft nur
die Händlergarantie – wenn sie
Fabrikatsneutral, maßgeschneidert
und finanzierbar, kurz: maßgeschneidert ist.
Herstellerbeurteilung
Der Vorstand der BuFa-MOT anlässlich seiner ersten Sitzung 2007
Natürlich stand die Detailplanung des
diesjährigen Bundestreffens, immerhin
des 17. seiner Art, im Vordergrund:
Sponsored by den Hersteller-Teilnehmern der ersten Stunde, namentlich
Stihl, Honda, Toro, Sabo/John Deere
und Kärcher, wird es neben der alles
überragenden Thematik „Händlerqualifizierungskonzept“ noch andere Themen von großer Bedeutung geben.
Drei Beispiele, die auch zum Jahresprogramm der BuFa-MOT 2007 gehören:
Ein neues Element soll die Herstellerbeurteilung werden, ein Preis, der auf
den Kongressen der Zukunft ausgelobt
werden soll: Welcher ist der aus Fachhandelssicht beste Hersteller? Es wird
vier Kategorien geben:
x Wer hat die beste
Garantieabwicklung?
x Wer verfügt über die beste
Ersatzteilversorgung?
x Wer bietet die beste Händlerunterstützung / technischen support?
x Wer ist bei Lieferung von
Neugeräten am besten?
Umfrage der BuFa-MOT: Die besten Hersteller der Branche 2006/07
1. Bitte benennen Sie Ihre 6 wichtigsten Motorgeräte-Fabrikate:
1
4
2
5
3
x Finanzierung Maschinenabsatz:
Hier gibt es noch erst wenig Angebote. Im Kfz-Handel dagegen ist
Marge neben dem Service fast nur
noch aus der Finanzierung zu
schöpfen.
6
2. Welcher Hersteller / welches Fabikat bietet die beste Garantieabwicklung?
x Händlergarantie: Alle Fachbetriebe haben im Kampf mit der Fläche
immer wieder das gleiche Problem:
Wie Kunden ins Ladengeschäft
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
Konditionen
Gründe:
Schulnoten (1 bis 6 - bitte ankreuzen) für:
Abwicklungseinfachheit
Dauer bis Erstattung
3. Welcher Hersteller / welches Fabikat bietet die beste Ersatzteilversorgung?
Name:
Erreichbarkeit
Qualität der ET
Gründe:
Schulnoten (1 bis 6 - bitte ankreuzen) für:
Lieferfähigkeit
Liefergeschwindigkeit
Marktfähige Preise
4. Welcher Hersteller / welches Fabikat bietet die beste technische Unterstützung?
Name:
Erreichbarkeit
Gründe:
Qualität der Auskünfte / Lösungskompetenz
Schulnoten (1 bis 6 bitte ankreuzen) für:
Spezialwerkzeuge
Qualität der technischen Infos
Darbietung der technischen Infos (online, CD, etc.)
5. Welcher Hersteller ist bei der Lieferung von Neugeräten am besten?
x Vermietung: Jeder hat sich damit
schon befasst, aber so richtig professionell? Wer macht das schon?
1
Name:
Name:
Verfügbarkeit
Gründe:
Schulnoten (1 bis 6 - bitte ankreuzen) für:
Bestell- & Lieferabwicklung
Liefergeschwindigkeit
Versandkosten
Erläuterungen:
"Schulnoten" bedeutet: 1 = sehr gut; 2= gut; 3 = befriedigend; 4 = ausreichend; 5 = mangelhaft; 6 = ungenügend
Auswertung erfolgt anony. Bitte zurück an die BuFa-MOT, Fax: 0201/8962424 oder info@bufamot.de
Dazu formuliert die BuFa-MOT einen
Bewertungsbogen für ihre Mitglieder
und führt die Umfrage zeitnah durch.
Die Ergebnisse gibt es am Edersee.
Zum Messewesen 2007:
Die GaFa mit dem Händlerzentrum in
Halle 6 kam gut an – zwar war hier
und da noch etwas zu ändern, doch alles in allem hat sich das Konzept der
BuFa-MOT gut bewährt. Die in den
Zwischenjahren geplante „GaFa 2007
mobil“ wird von der BuFa-MOT nicht
unterstützt.
2007 steht vom 17. bis 19. Juni die
DemoPark in Eisenach an, die BuFaMOT wird dort im Gegensatz zu den
Vorjahren nicht mit einem eigenen
Stand präsent sein, dennoch die DemoPark natürlich offiziell nutzen und
besuchen: Am Messesonntag, dem
17. Juni 2007 soll die Ehrung der besten Lehrlinge, der Bundessieger MOTORGERÄTE 2007, stattfinden; dies
zusammen mit der ebenfalls 2006
erstmals gelaufenen Siegerehrung
zum Service-award MOTORGERÄTE.
Leitfaden Garantieabwicklung
Ein ganz neues Fass macht die BuFaMOT 2007 auf, den „Leitfaden Garantieabwicklung“: Jeder Hersteller verlangt bei seiner Garantieabwicklung
andere Dinge, ob nun online/offline,
einschicken/bevorraten oder Zeitnachweise/Richtzeiten - was auch immer. Das führt dazu, dass nur der bei
Garantien halbwegs ungerupft herauskommt, der auch Abwicklungs-Experte
ist. Und das bei den bekannt schlechten Konditionen. Deshalb wird die BuFa-MOT 2007 einen „Leitfaden Garantieabwicklung“ erstellen, der dabei helfen soll, das betriebliche Garantieantrags- und -abwicklungsmanagement
zeitlich und im Ergebnis zu optimieren.
16. Bundestreffen in Eisenach 2006
Begleitet von sechs Referenten und vier Sponsoren trafen sich Ende Januar 2006 an 100 Personen zum „16. Bundestreffen“.
„Fachbetriebe voran bringen - unser Motto!“, begrüßte BuFa-MOT-Chef Günter Ströbel launig zu 2 Ideen- und abwechslungsreichen Tagen.
100 Teilnehmer, darunter 2 aus NL
Kränzle, Eliet und Endress/Lehmann waren die drei Hauptsponsoren 2006
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
- www.bufamot.de
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
Unsere Partner auf Herstellerseite
zeigten sich von der besten, weil kompetentesten Seite: Eliet, Kränzle und
Lehmann-Endress sowie die kurzfristig
für Tecumseh eingesprungenen Sewiga und /Gartentechnik.com. „Eine runde Sache. Wir waren gern hier; Idee,
Planung und Umsetzung haben gestimmt, das Treffen hat uns so viel gegeben, dass wir die BuFa-MOT gern
zu einem Exklusiv-Kongress einladen
würden“, hieß es dreifach.
In den Workshops, die durchweg gute
bis sehr gute Noten erhielten, zeigten
Experten den Fachbetrieben Problemlösungen und gaben Anregungen und
Ideen für die sofortige Umsetzung im
Betrieb:
Manfred Lorenzen
i „Zukunftssicherung meines Unternehmens – Unternehmens-Erfolg
jenseits von Kosten- und Leistungsdruck“ mit Strategieberater
Roland Schön
i „Besserer Schutz für weniger Geld
– Versicherungen im Fachbetrieb“ Rolf Jansen, GF unseres Partners
für alle Versicherungsfragen Assekuranzservice NRW GmbH, zeigte
Einsparpotenziale, die noch keiner
kennt, weil wir alle uns mit Versicherungen zuletzt vor 10 Jahren
befasst haben: Entweder den Versicherungsschutz für das gleiche
Geld anpassen/erweitern oder
Barbara Donaubauer
Am zweiten Tag schließlich ging es
um Markt und Jahr 2006: Der Vorstand der BuFa-MOT stellte seine Planungen für 2006 vor, darunter – endlich gelüftet – die Wort-Bild-Marke zur
neuen „Dachmarke“. Sie löste vielerlei
Emotionen aus, der Weg zurück zur
Tagesordnung war nicht leicht, für viele war der Vortrag von BuFa-MOTVize Paul Raimund das Highlight, für
einige das Gegenteil. Aber: Man
sprach intensiv darüber.
Seite - 7 -
gleiche Leistung für weniger Prämie.
i „Zielgruppenorientierte Werbung
im MOTORGERÄTE-Fachbetrieb“
- Barbara Donaubauer zeigte Möglichkeiten einer individualisierten
Kundenzeitschrift für Fachbetriebe,
die berät, Tipps gibt und dennoch
bezahlbar ist
i Mitarbeitermotivation durch erfolgsorientierte Entlohnung – Manfred Lorenzen, LMV Consulting,
zeigte Chancen und notwendige
Vorarbeiten auf, die sich aus einer
Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmen ergeben.
Rolf Jansen
Roland Schön
Mehr zur aktuellen Entwicklung der
„Dachmarke“ bis heute, S. S. 24.
De BuFa-MOT stellt die anstehenden
Problemlösungen aus dem Tagesgeschäft der Mitglieder vor, bspw. die
Gebrauchtmaschinenabwicklung. Und
schließlich eine weitere Weltpremiere:
Martin Brüggemann von der GaFa in
Köln stellte im Detail die neuen Hallen
der Kölner Messe vor, das neue GaFa-Konzept mit dem auf BuFa-MOTInitiative entstandenen Händlerzentrum.
Personalien und Ehrungen:
Bundessieger MOTORGERÄTE 2005/06
Anlässlich der GaFa 2006 in Köln hatte sich die BuFa-MOT für ihr Händlerzentrum in Halle 6 etwas komplett
Neues ausgedacht: Die Ehrung der
besten drei Lehrlinge aus Betrieben
mit
MOTORGERÄTE-Schwerpunkt
aus dem vergangenen Lehrjahr. Das
neue „Händlerzentrum“ – eine Initiative
von BuFa-MOT und AGRARTECHNIK
(bzw. deren Neuheit: die „MOTORGERÄTE“) – als Basis und Treffpunkt
des deutschen und internationalen
Handels und der vielen MOTORGERÄTE-Fachbetriebe in Deutschland
war genau der richtige Ort für diese
neue Ehrung.
Die Aktion kam sehr gut an, die Industrie war mit Sachgutscheinen für die
Sieger ausgesprochen freigiebig.
„Bundessieger
MOTORGERÄTE“
wird, wer unter 1500 jungen Ausbildungsabsolventen eine besonders gute Prüfung abgelegt hat, dabei in beiden Teilen mindestens mit „gut“ abschließt und als Bester seines Jahrgangs in einer Innung und HWKBezirks am Leistungswettbewerb teilnimmt. Der Ausbildungsbetrieb hat
dabei natürlich ein MOTORGERÄTEFachbetrieb zu sein: Mit Service, Qualität, Kompetenz und Meisterschaft,
gern auch selbst produzierend, jedoch
immer ein mittelständischer Handelsund Handwerksbetrieb.
Gefunden hat die Bewertungskommission drei gleichrangige Bundessieger,
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
- www.bufamot.de
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
zwei kommen aus reinrassigen Servicebetrieben, einer befasst sich mit der
Herstellung von Kommunaltechnik.
Verbandsmitgliedschaft ist übrigens
kein Kriterium gewesen.
Die Siegerehrung wurde gesponsert
von der Assekuranz Service GmbH,
dem Verbandspartner in allen Versicherungsfragen, sie stand auch im
Bundessieger Karl-Friedrich Eichhoff
Zeichen der neuen Nachwuchswerbekampagne „Wir suchen dich“.
Die Ehrung nahmen Günter Ströbel
und Paul Raimund aus dem Vorstand
der BuFa-MOT vor, HGF Thomas
Fleischmann hielt die schwungvollen
Laudatien zwischen den Blitzlichtgewittern. Neben je einer Urkunde für
Sieger und Betrieb gab es als Trophäe
den obligatorischen 36er-Schlüssel,
Seite - 8 -
Messetickets und einen Geldpreis. Die
Hersteller Honda, Stihl/Viking, Sabo
und Echo rüsteten die Bundessieger
MOTORGERÄTE 2005/06 mit wertvollen Sachpreisen aus.
Allen drei Siegern, ihren Familien und
Ausbildern einen herzlichen Glückwunsch!
Bundessieger Michael Stiefvater
Bundessieger Florian Egbers
Drei Sieger beim Service-award MOTORGERÄTE 2006 aus BuFa-MOT-Reihen
Überraschung am GaFa-Sonntag:
Beim erstmals ausgelobten und auf
der 2006er-GaFa gefeierten SERVICE-award für MOTORGERÄTE-Fachbetriebe siegten drei BuFa-MOT-Mitglieder – Herzlichen Glückwunsch!
In ein aufwändigen Verfahren hatte die
Redaktion AGRARTECHNIK / MOTORGERÄTE einen Fragenkatalog mit vielerlei
zu beantwortenden Aspekten erarbeitet, den immerhin an die 100 Kollegen
bearbeiteten. Dafür gab es Punkte, die
Betriebe mit den höchsten Punktzah-
len wurden vor Ort besucht, übrig blieben drei deutsche Sieger:
x Agrarmarkt Deppe GmbH aus Bad
Lauterberg-Barbis
x Hubschmid & Co. aus Unna
x Wagner Motorgeräte aus Wadgassen-Hostenbach
Service-award MOTORGERÄTE 2006: …and the winner is:
Agrarmarkt Deppe (Bad Lauterberg), Hubschmid & Co. (Unna) und Wagner Motorgeräte (Wagassen-Hostenbach
Ehrennadel der BuFa-MOT für Heinrich Feuls
„Am 22.04.1966 fing alles an“, blickte
BuFa-MOT-GF Thomas Fleischmann
am 22. Januar 2006 in launiger Festrede zurück. „Ein gewisser Heinrich
Feuls wurde Mitglied des Rechnungsund Kassenprüfungsausschusses der
Innung im Kreis Wesel.“ Prüfungsvorsitz und Obermeister waren weitere
Ämter im Verbandswesen, ebenso die
in den 90ern anstehende Fusion von
vier Innungen zur Großinnung Niederrhein – eine Entwicklung, die entscheidend von Ihnen vorangetrieben
wurde.
„Auf Ihre Initiative ging und geht die
Gründung der Bundes-Fachgruppe
Motorgeräte, mit dem heutigen Qualitätslogo „BuFa-MOT“ zurück! Mit Ihren
Kollegen Horst Räder, Gerd Bohm,
Carl Heinrich Herden, Friedrich Sperber, Hermann Rass und Wilfried Rapp
haben Sie sieben Gründungsmitglieder zusammengebracht, die Ihnen
dann das Vertrauen entgegenbrachten, sogleich als erster Vorsitzender
der BuFa-MOT zu fungieren. Das war
1994. Es folgten zwei vierjährige
Amtsperioden als Vorsitzender, dann
eine Periode Vorstand als Sprecher.“
Fleischmann weiter: „Auf einstimmigen
Beschluss des Vorstandes der Bundes-Fachgruppe MOTORGERTE ver-
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
- www.bufamot.de
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
Vorsitzender Günter Ströbel mit herzlichen Glückwünschen von allen und
vor allem Dank! vor.
ersten Mentor der „meisterlichen Motorgeräte-Fachbetriebe“,
Heinrich
Feuls.“
leiht sie Ihnen heute als Erstem die –
neu geschaffene – Ehrennadel der
BuFa-MOT. Es gibt keinen würdigeren
ersten Träger dieser BuFa-MOTEhrennadel als den Mitbegründer und
Seite - 9 -
Die Auszeichnung mit der Ehrennadel
und die Verleihung der Urkunde nahm
Hartmut Bergmann neu in Essener Geschäftsstelle
Landtechnik im BVM und kümmert
sich um den Aufbau eines verbandlichen Dienstleistungsprofils für Unternehmerkollegen, die sich auf das
Thema „Nachwachsen Rohstoffe“ gestürzt haben; Kontaktdaten auf S. 10
Seit 2006 ist Hartmut Bergmann in der
gemeinsamen Geschäftsstelle von
Bundesverband Metall und H.A.G. für
Fahrzeugbau,
Umweltschutz
und
Normungsfrage zuständig, er betreut
auch die Fachgruppe
Hartmut Bergmann,
neuer Mitarbeiter des Bundesverbands
Metall (BVM) in Essen
Unter Kollegen: Vorstand und Gremien der BuFa-MOT
gliederversammlung aus der Vorstandsarbeit verabschiedet wurde,
wählten die Mitglieder PAUL RAIMUND
aus Meisenheim in Rheinland-Pfalz als
neben GERD REICHMUTH neuen Stellvertreter des neuen und alten Vorsitzenden GÜNTER STRÖBEL (Rot am SeeBuch).
Der Vorstand der BuFa-MOT besteht
aus drei Unternehmern aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Eine
Amtszeit beträgt vier Jahre.
Zuletzt im Januar 2005 standen turnusmäßig Neuwahlen an. Für HEINRICH FEULS, der mit großem Dank für
sein großartiges Engagement um Verband und Berufsstand seitens der Mit-
Vorsitzender
Vorstand
Haushalt /
Finanzen
Gesamtvertretung /
Repräsentation
Kongresse
Umweltschutz
Betriebswirtschaft
Günter Ströbel
Durch die Mitgliederversammlung ermächtigt, kooptierte der Vorstand im
Juni 2005 in Eisenach GEORG KERSTEN
(Rees), ANNETTE CHOYNA (Potsdam),
THOMAS RÄDER (Wuppertal) und
FRIEDRICH WOLTER (Braunschweig)
zum Vorstand. Zu Kassenprüfern gewählt wurden HORST RÄDER (Wuppertal) und WOLFGANG HÜLSKEN (Rosendahl).
Vorstand
Berufsbildung
Seminarwesen /
Kongresse
Presse /
Infowesen
Paul Raimund
Regionalgruppen
Herstellerfragen
Seminarwesen /
Kongresse
Gerd Reichmuth
zum Vorstand kooptiert
Annette Choyna
Thomas Räder
Georg Kersten
Friedrich Wolter
Berufsbildung
Europafragen
Seminarwesen / Kongresse
Ö-Arbeit
Messewesen
Seminarwesen / Kongresse
Kooperationen
Technik / Normung
Arbeitssicherheit
Herstellerverbände
Messewesen
Pressewesen
Infowesen
Betriebswirtschaft
Seminarwesen / Kongresse
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
- www.bufamot.de
Jahresbericht der Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE in der H.A.G. - BuFa-MOT - 2006/07
Seite - 10 -
Ihre Ansprechpartner in der Geschäftsstelle der BuFa-MOT
(Themengebiet aussuchen, einfach anrufen, -faxen oder -mailen - wir geben unser Bestes!)
MOTORGERÄTE
FA C H B E T R I E B
BuFa-MOT – Ruhrallee 12 - 45138 Essen – 0201/89624-0 – F. 0201/89624-24
info@bufamot.de - www.bufamot.de
MOTORGERÄTE
FA C H B E T R I E B
Geschäftsführung
Gesamtvertretung
Repräsentation
Handwerk
Jura
Vertragswesen
Tarifwesen
Haushalt
Mitgliederbetreuung
Infodienste / Messen / Internet
Pressewesen
Seminarwesen
Betriebswirtschaft
Thomas Fleischmann
Ulrich Beckschulte
Rechtsanwalt
Hauptgeschäftsführer H.A.G. & Bundesverband Metall BVM
Telefon: 0201 / 89624 -13
E-Mail: thomas.fleischmann@bufamot.de
Dipl.-Ing.
Geschäftsführer BuFa-MOT & H.A.G.
Telefon: 0201/89624 -22
ulrich.beckschulte@bufamot.de
Ansprechpartner aus der gemeinsamen Geschäftsstelle mit dem Bundesverband Metall (BVM)
Karlheinz Efkemann
Karsten Zimmer
Alfred Sieberg
Dipl.-Ing.
GF ARGE Fabrikatsvereinigungen
Telefon: 0201/89624-14
info@fv.landmaschinenverband.de
Dipl.-Ing.
GF Technik im BVM
Telefon: 0201/89624-15
Ing. (grad.)
techn. Berater im BVM
Telefon: 0201/89624-19
Normungsfragen
Sachverständigenwesen
Berufsbildung
Fabrikatsvereinigungen
Förderfragen
Ingrid Born
Hartmut Bergmann
Thorsten Kaiser
Ingrid Körner
Telefon: 0201/89624-18
Telefon: 0201/89624-16
Telefon: 0201/89624-17
thorsten.kaiser@bufamot.de
T.: 0201/89624-24-12
Buchhaltung / Haushaltsfragen
Steuern / Personal
Fahrzeugtechnik / Normung
StVO / StVZO
Materialien / Unterlagen
Seminarverwaltung
Eine Information für Mitglieder und Branchen-Interessierte - ¤ 2007 by BuFa-MOT, Essen
Sekretariat BVM
Clubbüro Metall & Mehr
Poststelle
- www.bufamot.de
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 424 KB
Tags
1/--Seiten
melden