close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Wenn der Kuh was auf den Pansen schlägt"

EinbettenHerunterladen
"Wenn der Kuh was auf den Pansen schlägt"
1 von 1
http://www.pressetext.com/print/20060323008
Diese Meldung wurde von pressetext ausgedruckt und ist unter http://www.pressetext.com
/news/20060323008 abrufbar.
pts20060323008 Produkte/Innovationen, Medizin/Wellness
Abhilfe bei Pansen- Azidose und -Alkalose durch natürliches
Ergänzungsfutter
Wien (pts008/23.03.2006/10:00) - Rinder stehen unter Dauerstress.
Innerhalb von kürzester Zeit müssen sie enorm an Gewicht zulegen und
große Mengen an Milch produzieren. Zusätzlich wünscht sich der
Verbraucher rückstandslose, natürliche Produkte bei einem minimalen
Einsatz von Arzneimitteln. Das sind die Anforderungen an einen modernen
Zucht-, Milch- und Mastbetrieb.
Der Einsatz spezieller Kraftfuttermittel bringt zwar den gewünschten Erfolg,
führt allerdings häufig zu einer Entgleisung des Stoffwechsels der Rinder,
die eigentlich kohlenhydratärmeres Futter benötigen. Pansenazidose und
Pansenalkalose können daraus resultieren. In der Regel ist dann eine
aufwändige Pansenspülung mit Infusionstherapie und die Gabe von
Natriumhydrogenkarbonat angezeigt.
EUCA®VET
[ Foto ]
Es geht auch einfacher. Mit EUCA®VET ist ein Ergänzungsfuttermittel
verfügbar, das im Akutfall und zur Vorbeugung eingesetzt werden kann. Im
akuten Erkrankungsfall bringt EUCA®VET die Verdauung der Rinder innerhalb von 3 - 4 Tagen wieder in
Ordnung. EUCA®VET basiert auf natürlichen Komponenten und wird in Form des weltweit bekannten
EUCARBON® schon seit fast 100 Jahren bei Menschen zur sanften Regulierung der Verdauung eingesetzt.
Der Effekt basiert auf der abführenden und darmregulierenden Wirkung von Senna, Rhabarberextrakt und
pflanzlicher Kohle. Pflanzliche Kohle kann aufgrund ihrer hohen Absorptionsfähigkeit von Giftstoffen, Senna und
Rharbarber wegen der stimulierenden Wirkung auf die glatte Muskulatur zur Pansenaktivierung im Akutfall
angewendet werden. Der Wirkstoff Schwefel entfaltet einen zusätzlichen bakteriziden und abführenden Effekt.
Minz- und Fenchelöl wirken blähungstreibend und führen zu einer hervorragenden Akzeptanz bei den Tieren.
Eucarvet® ist zu 30 Tabletten oder als Granulat abgepackt erhältlich.
Indikationen:
*
*
*
*
*
Tympanie (Blähungen)
Diarrhoe (Durchfall)
Vergiftungen durch Schimmelbildung oder ungeeignete Pflanzen im Futter
Trägheit des Pansens
Pansenazidose und-Alkalose
Die Vorteile im Überblick:
*
*
*
*
*
*
geringer Aufwand
gut mit Mineralfutter mischbar
hohe Akzeptanz bei Rindern
natürliche Inhaltsstoffe
flexible Packungsgrößen
keine Wartezeit
Trenka Ges.m.b.H.
Goldeggasse 5
1040 Wien
http://www.eucarvet.at
(Ende)
Aussender:
Ansprechpartner:
Tel.:
E-Mail:
TRENKA
Ing. Brückner
(01) 505 03 41-26
office@eucarvet.at
19.03.2014 14:14
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
33
Dateigröße
34 KB
Tags
1/--Seiten
melden