close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HCI Shipping Select 28 - Was Anleger tun - Firmenpresse.de

EinbettenHerunterladen
firmenpresse.de | 14.02.2012 - 09:25 | ID: 573511
HCI Shipping Select 28 - Was Anleger tun können
nach der Insolvenz von Schiffen
Insolvenz von Schiffen, HCI Shipping 28 Schiffsfonds und wie die Anleger sich verhalten sollen.
Schadensersatz für Anleger des HCI Schiffsfonds.
HCI Shipping Select 28, HCI Shipping Select 26, HCI Schiffsfonds, Klage, Insolvenz, Hellespont, Crusader
Hellespont, Commander HCI, Schiffsfonds Shipping, Select, 28
Den Anleger des Schifffonds HCI Shipping Select 28 wurde letzte Woche eine Hiobsbotschaft überbracht.
Zwei Schiffe des Fonds sind insolvent: die "Hellespont Crusader" und die "Hellespont Commander". Im
schlimmsten Fall können die Anleger nun ihre gesamte Anlage verlieren.
Als der Fonds HCI Shipping Select 28 im Jahr 2008 gegründet wurde, beteiligten sich über 1000 Anleger mit
einem Gesamtkapital von rund 200 Mio. Euro; darin enthalten sind ca. 40 Mio. Euro Eigenkapital. Da die
finanzierenden Banken angesichts der insgesamt angespannten Lage der Schifffahrtsbranche nicht mehr
bereit sind eine Sanierung des krisengeschüttelten Fonds zu unterstützen und auf Zahlungen zu verzichten.
Aber dies war nicht die einzige schlechte Nachricht, die HCI diese Woche verkündete: Die Insolvenz von vier
Schiffen müssen die Anleger des Schiffsfonds HCI Shipping Select 26 verkraften.
Anleger des HCI Shipping Select 28 müssen dabei aber nicht tatenlos zusehen: die Beratung von Anlegern
des HCI Shipping Select 28, die sich an uns gewandt haben, zeigt, dass von den Beratern oft nicht
hinreichend auf die Risiken des HCI Shipping Select 28 Schiffsfonds hingewiesen wurde. Anlageberater und
Banken müssen im Rahmen einer Beratung ausführlich auf die Funktionsweise und die Risiken des HCI
Shipping Select 26 hinweisen und darüber aufklären. Daneben müssen die Provisionen, die eine Bank erhält,
offen gelegt werden. Gerade bei Schiffsfonds sind diese teilweise exorbitant und liegen nicht selten im
zweistelligen Prozentbereich. Anleger können bei einer fehlenden oder unzureichenden Beratung
Schadensersatz verlangen und so den Totalverlust abwenden. Es bestehen dabei gute Chancen auf
Schadensersatz, im Idealfall verzinst. Anleger des HCI Shipping Select 28 sollten daher nicht zögern und
sich von einem im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt beraten lassen.
Weiterlesen unter:
HCI Shipping 28 Schiffsfonds
HCI Shipping 26 Schiffsfonds
Unternehmensinformation / Kurzprofil:
Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus fünf Rechtsanwälten, zwei
Steuerberatern und einem Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als
Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in
der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom
Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers,
macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert
1/2
auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes
Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der
juristischen Arbeit.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.dr-stoll-kollegen.de
Diese Seite kommt von
http://www.firmenpresse.de
Die URL für diese Seite ist:
http://www.firmenpresse.de/pressinfo573511.html
2/2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
4 KB
Tags
1/--Seiten
melden