close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Im Westen was Neues - Stadtentwicklungskonzept - NRW.Bank

EinbettenHerunterladen
Mitwirken, mitbestimmen, Einfluss
nehmen - Bürgerbeteiligung bei der
Bewältigung kommunaler Aufgaben
NRW.BANK.Kolloquium 2011
19. Oktober 2011 in Münster
Informieren - mitmachen - mitbestimmen
Bürgerbeteiligung am Beispiel des
Stadtentwicklungskonzeptes
„Im Westen was Neues“
Andreas Mentz, Stadtplanungsamt Hamm
Von der Zeche
zum Stadtpark
Strukturwandel
durch Grün- und
Freiraumentwicklung
Konzept
LandesGartenschau
Bewerbung 2007
Jury-Bereisung 2008
Stadtentwicklungskonzept
„Im Westen
was Neues“
Planungsbereich
Nord
Planungsbereich
Nord
Radrenn- und
RollsportTrainingsstrecke
Planungsbereich
Süd
Planungsbereich
Süd
Barfuß- und
Erlebnispfad/
Interkultureller
Garten
Kernbereich
Schacht
Franz
Schacht Franz
Nord
-Ruderalpark-
Schacht Franz
Mitte
Bestand
Sportanlagen
1. BA:
Schacht Franz
Süd
der „Wiesenpark“
Ausgangslage
Lageplan
Übersicht
Eingangsbereich und Wall
Promenade
Übergang Promenade/Funpark/Wall
Funpark
westliche Waldparkflanke mit Spielplatz
Kooperationsprojekt
Ort der
Bergbaugeschichte
„Ort der Bergbaugeschichte“
Kooperationsprojekt
Ort der
interreligiösen
Begegnung
Ort der
interreligiösen
Begegnung
barrierearm
seniorengerecht
sicher
Bürgerbeteiligung:
frühzeitig,
umfassend,
vielfältig
Bürgerbeteiligung:
• institutionalisiert
• für „alle“
• zielgruppenspezifisch
Institutionalisierte
Beteiligung:
Der Beirat
„Im Westen was Neues“
48 Beiratsmitglieder und
12 Beisitzer als
Interessenvertreter, Multiplikatoren u. Entscheider
Zeitlicher Ablauf
der Beteiligung:
-Abstimmung im Beirat
-Information und Diskussion mit der Bürgerschaft
-Politischer Beschluss
-Gemeinsames feiern
der realisierten Schritte
Beteiligung durch
Information „für alle“
-OB-Sonntagsgespräche
-Info-Veranstaltungen
-Bürgerwerkstatt
-Info-Stände
-Baustellenbegehungen
Beteiligung durch
Information für
besondere
Zielgruppen
z.B. Info-Broschüre in
türkischer Sprache
Zielgruppenspezifische
Mitwirkung z.B. für
Kinder u. Jugendliche
-Befragungen
-Jugendcamps
-Ferienspaß
-Aktion zum Funsportpark
Beteiligung für
Gruppen:
Ideenwettbewerb von
Westfälischem Anzeiger
und Volksbank Hamm
Ausgewählte Projekte:
- Rennrad-Trainingsstrecke
- „Europablume“ und
- „Seilfahrt“
Beirat „Im Westen was Neues“: Empfohlene Projekte
Beirat „Im Westen was Neues“: Projekte der Kategorie „vielleic ht“
• Neue Nutzung für das Barbarastadion
• Markierung als ehemaligen Sc hac htstandort (Infotafel, Bergbaustube o.ä.)
• Frei zugänglicher Bolzplatz
• Lichtkunst im Stadtteilpark (Sc hacht-Franz-Gelände)
• Überplanung der Dortmunder Straße
• Zuwegung Halden verbessern
• Umwandlung des Grabelandes in eine Kleingartenanlage, Stromansc hluss
• Projekte Landwirt Kötter (Erlebnis-/ Lehr-Bauernhof etc.)
• Preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit für Gruppen (evtl. im Bauhof)
• Umfeldverbesserung und Erhaltung des Knappenheim es
• Kletterwand (Sc hac ht-Franz-Gelände)
• Veranstaltungsort sc haffen (m it entsprechender Infrastruktur)
• Kiosk/Toilettenanlage (Sc hac ht-Franz-Gelände)
• Barfuß- und Sinnes-Erlebnis-Pfad (Sc hacht-Franz-Gelände)
• Anbindung Wege Strac kstraße über dem ehemaligen Kokereigelände Radbod (Boc kum -Hövel)
• Kunstverm ittlung
• Problemfeld Graben an der Volksbank
• Gelände für Hundeverein/ Hundefreilaufzone; Standortsuche Kamener Str. nördlic h DB-Gelände
• Dritter Sportplatz auf dem Sc hacht-Franz-Gelände
• Umfeldverbesserung Bürgeram t/ Neufc hateaupark
• Nachnutzung des Glüc kauf-Stadions
• Abstimmung mit Bockum-Hövel und Pelkum
• Sic herung des Tennisvereines
• Gut beleuchtete Rad- und Fußwege (Schac ht-Franz-Gelände)
• Neue Wegeverbindung Isenbec ksiedlung/ Fritz-Husemann-Str.
• Naturnahe Gestaltung des Herringer Bac hes, durchgängige Ersc hließung für Fußgänger
• Themen-Grünanlagen im Stadtteilpark (Sc hacht-Franz-Gelände)
• Ausstattung des Stadtteilparks Sc hac ht Franz (Ruhebänke, Papierkörbe, Balanc ierbäume)
• Senioren-/ Ruhebereic h im Stadtteilpark (Sc hac ht-Franz-Gelände)
• Räumlic he Konzentration der Wassersportvereine am Kanal und attraktivere Kanalkante
• Zec henmauer Dortm under Str. entfernen, Aufweitung Rad- und Fußwege
• Brückenschlag über Kanal und Lippe nach Bockum-Hövel
• Zugänglic hkeit des Mitteldamms von Herringen aus für Radfahrer und Fußgänger
• Bootsanleger am Kanal
• Überquerung der Kanaltrasse gestalten
• Anbindung des Schützenplatzes Sundern an die neu zu planenden Radwegeverbindungen und Nutzung
des Vereinsgeländes als Raststelle
• Gestaltung des ehemaligen Schac ht-Bereic hes durch ein aus Bauen gefertigtes Gestell mit MultimediaPräsentation, Aufbereitung des Bergbaustandortes (Museum)
Ruhebänke und Unterstellmöglichkeiten (Kissinger Höhe)
Seifenkistenrennen auf einer Halde
Aussichtsturm
Lic ht- und Wasserinstallationen auf der Kissinger Höhe
Lasershow auf der Halde
Wetterstation auf einem Hochpunkt (Halde, Aussichtsturm o.ä.)
Teleskop auf einem Hoc hpunkt
Verbindung zwisc hen Kissinger Höhe und Halde Humbert
Gastronomisc hes Angebot auf der Kissinger Höhe oder im Umfeld
Minigolfplatz (Schacht-Franz-Gelände)
Fußballplatz für türkischen Fußballverein
Grubenbahn als historisc he Eisenbahn (Sc hacht-Franz-Gelände/Haldenpark)
Beirat „Im Westen was Neues“: Abgelehnte Projekte
Beidseitig nutzbare Multifunktions-Medienwand an der Dortmunder Straße
Begrünte Brücke in Elefantenform zwisc hen Schacht Franz und Kissinger Höhe
Seilbahn zwisc hen den Haldenhochpunkten
Verkehrsübungsplatz für Kinder auf dem Sc hacht-Franz-Gelände
Tretbootverleih und Badebucht mit Kinderspielbereic h am Kanal
Fahrradverleih/ Fahrradtaxi (Schacht-Franz-Gelände)
Verlagerung des Tierparks zum Sc hacht-Franz-Gelände
Naturzelle auf dem Sc hac ht-Franz-Gelände
Badesee auf dem Schacht-Franz-Gelände
Unterführung unter der Dortmunder Straße
Sommerskipiste auf der Kissinger Höhe
Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Volksbank/WA/Stadt Hamm
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Projekt „Seilfahrt“ – wird umgesetzt
„Europablume“ – wird um gesetzt
Rennrad-Trainingsstrec ke – wird umgesetzt
Barfuß-Erlebnispfad – wird vom RVR umgesetzt
Metallblumen an Laternen – vom Beirat abgelehnt
Ideensamm lung des Heimatvereins – wird teilweise umgesetzt
Einrichtung eines Funsport-Parks – wird modifiziert umgesetzt
Neubau von zwei Tennisplätzen – vom Beirat abgelehnt
Einrichtung eines Hundeparks – vom Beirat abgelehnt
„Stadtteil-Lebenskunst“ – Umsetzung möglich
Künstlerische Inszenierung „Wege und Orte“ - Um setzung möglich
„Arbeit schaffen“, Arbeitsm arktrelevante Maßnahmen – wird umgesetzt
Bürgerwissen:
100 Ideen für den
Landschaftspark…
Meilensteine feiern
z.B. Herringer Mauerfall
17.05.2009
Radwegeinweihung
04.12.2009
Einweihung „Seilfahrt“ +
Spielplatz
06.09.2011
Aktivbereich „Funsportanlage“
umlaufender barrierefreier Weg
Ruhebereich „Ort der Bergbaugeschichte“
Familienbereich „Grillplatz“
Verschiedene
Ansprüche Verschiedene
Räume:
Nutzungsvarianz
Schacht Franz Süd
Würdigung
Preisverleihung „Vorbildprojekte Soziale Stadt 2009“
18. November 2009, Essen
Preisverleihung
„Soziale Stadt 2010“
13. Januar 2011, Berlin
Preisverleihung Ideenwettbewerb NRW.BANK 2011
01. Juli 2011
Start
Bauvorarbeiten
Juni 2010
erste Projekte
realisiert:
Spielplatz
Schacht Franz
Einweihung Sept. 2011
Kooperationsprojekt
„Seilfahrt“
•Beitrag zum Ideenwettbewerb 2008
•Akteure: MichaelEnde-Schule und
Künstler Helmut
Berger
•Bergbautechnische
Beratung: Michael
Rost (ehem. Abbauleiter Schacht Franz)
•Übertragung der
„echten“ ehemaligen
Seilfahrt Schacht
Franz (1013 m) in die
waagerechte Ebene
•Schüler bauen
Kunstobjekte aus
alten Bergbaumaterialien
„Seilfahrt“:
Gemeinsam erarbeitet
gemeinsam eingeweiht
gemeinsam gepflegt
Funsportbereich
Schon in der Bauphase
aktiv genutzt…
Rennrad-Trainingsstrecke Radbod
Barfußpfad
Planfeststellungsverfahren Brückenschlag
Realisierung Brückenschlag
Seilfahrt + Spielplatz
Planung Nordfläche
Ausbau Nordfläche in zwei Abschnitten
Ausbau und Fertigstellung Südfläche
Fertigstellung Funsport
2011
heute
2012
2013
Zeitplan
gefördert durch:
Vielen Dank
für Ihre
Aufmerksamkeit!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
5 213 KB
Tags
1/--Seiten
melden