close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ich höre was, was du nicht hörst - Blutdruckinstitut Göttingen

EinbettenHerunterladen
Ich höre was, was du nicht hörst
Probleme mit
dem Atmen
Göttinger Selbsthilfegruppe der Deutschen Tinnitus-Liga organisiert Seminar
Hotline zum Lungentag
Von Christiane Böhm
ir atmen pro Tag 10 000
W
Liter Luft ein, dabei
macht der Sauerstoff nur etwa
T
innitus ist der medizinische Fachausdruck für
Ohrgeräusche oder Ohrensausen. Jeder Vierte , so informiert
die Deutsche Tinnitus-Liga
hat dieses Phänomen schon
einmal wahrgenommen. Oft
wird es als Pfeifen, Zischen
oder Summen erlebt. Den unterschiedlichsten Geräuschen
im Kopf oder in den Ohren ist
eins gemein: Bis auf seltene
Ausnahmen hört sie nur der
Betroffene selbst. Als Ursachen
kommen Hörbeeinträchtigungen, Lärmschäden, Morbus
Menière (Drehschwindel) und
andere organische Erkrankungen in Betracht. Probleme mit
der Halswirbelsäule können
auslösende oder verstärkende
Ursachen sein. Neben medizinischen Ursachen vermuten die
Hälfte aller Betroffenen Lärm
und Stress als Auslöser.
Die Göttinger Selbsthilfegruppe der Deutschen Tinnitus-Liga hat für den 10. Oktober ein Arzt-Patienten-Seminar zum Thema „Tinnitus –
Schwindel – Morbus Menière“
organisiert. Von 10 bis 16 Uhr
werden Referate, Informationen und Workshops geboten.
Dr. Helmut Schaaf, Oberarzt
Warnsignale
und Belastung
ragen zu MedikamenF
ten gegen die Alzheimer-Erkrankung, zur erb-
lichen Belastung, frühen
Anzeichen einer Demenz
und zu notwendigen Vollmachten. Bei der Telefonaktion mit fünf Experten
der Region zum Abschluss
der Tageblatt-Demenz-Serie
standen eineinhalb
Stunden die Telefone nicht
still. Eine Spezial-Seite mit
Berichten über die häufigsten und interessantesten
Fragen wird in einer der
nächsten Ausgaben des Tageblattes zu finden sein.
Krankenhaus
richtig wählen
Ohrgeräusche: Tinnitus quält die Betroffenen.
ddp
dent der Deutschen Tinnitus- lich unter www.reinhardheise.
Liga. Weitere Referenten sind homepage.t-online.de oder under Göttinger HNO-Arzt Dr. ter Telefon 0 55 02 / 94 41 00.
Detlef Brehmer sowie Andreas
Die Tinnitus-Selbsthilfegruppe
Haberlach, Tai Chi-Lehrer aus
trifft sich jeden vierten MonBovenden.
tag im Monat um 19 Uhr im
Eine Anmeldung für die VerAOK-Gesundheitszentrum,
anstaltung im Rehazentrum
Werner-von-Siemens-Straße 3.
Junge ist nur noch heute mög-
an der Tinnitus-Klinik Bad
Arolsen spricht über „Schwindel – eine Erkrankung an Leib
und Seele“ und bietet anschließend einen Workshop zum
Thema „Schwindel und Morbus Menière“ an. „Tinnitus
und Partnerschaft“ ist das Thema von Volker Albert, Präsi-
ie Zahl der DialysepatienD
ten steigt stetig an. Im Elastizität der Gefäße prüfen lassen
Jahr 2006 wurden in Nieder-
I
Anzeige
Fragen zu „Medikamenten
und Nierenfunktion“
Am 22. September ist „Nierenschwäche erkennen und
behandeln“ das Thema von
Dr. Andy Hamadeh.
Am 23. September beantwortet Dr. Egbert Schulz Fragen zum Thema „Medikamente und Niere und Blutdruck“ .
Das „Risiko von Nierenerkrankungen bei Übergewicht
(Adipositas)“ ist am 24. September Thema bei Dr. Volker
Schettler.
Am 25. September ist Dr.
Egbert Schulz zum Thema
„Behandlung des Nierenversagens - Dialyse und mehr“
am Telefon.
chb
Nierenwoche: „Blutdruck senken – Nierenfunktion erhalten“
sachsen rund 6 300 Patienten
mit Dialyseverfahren versorgt,
in Deutschland waren es über
66 500. Die bundesweite Nierenwoche vom 19. bis 25 September findet in diesem Jahr
bereits zum elften Mal statt.
Unter dem Motto „Blutdruck
senken - Nierenfunktion erhalten“ geht es darum, ein besseres Bewusstsein für Nierenerkrankungen zu schaffen. Die
Deutsche Nierenstiftung und
die Fachärzte des Nephrologischen Zentrums Göttingen in
Zusammenarbeit mit dem
Blutdruckinstituts Göttingen
informieren mit Aktionen vor
nformationen zur Krankenhauswahl bietet die Barmer
Krankenkasse mit ihrem Internetportal „Weisse Liste“, das
sie seit dem Jahr 2008 anbietet.
Unter www.weisse-liste.barmer.de können sich Versicherte
und Patienten unabhängig über
Krankenhäuser und deren
Qualität informieren. Grundlage sind die gesetzlich geregelten Qualitätsberichte, die die
Kliniken alle zwei Jahre veröffentlichen.
chb
ein Fünftel aus“, sagt Hiltrud
Degenhard von der DAK Göttingen.
„Zigarettenrauch,
Giftstoffe, Viren und Bakterien schleichen sich ebenfalls in
unsere Bronchien. “ Fragen
rund um das Thema Asthma
und weitere Atemwegserkrankungen beantworten Mediziner der DAK aus Anlass des
Deutschen Lungentages vom
28. September bis 2. Oktober
am Telefon. Zwischen 8 und 20
Uhr stehen die Experten allen
Interessierten unter der Rufnummer 0180 – 1 000 741 zur
Verfügung.
Durch die geringe Luftfeuchtigkeit im Herbst und
Winter steigt nach Angaben
der DAK die Konzentration
von Milbenkot im Staub. Aber
auch andere Faktoren können
zu
Atemwegserkrankungen
führen. „Jeder Sechste hat eine
unspezifische bronchiale Überempfindlichkeit, die zu Asthma
führen kann“, so Degenhard.
Weitere Informationen zum
Thema gibt es im DAK-Servicezentrum, unter Telefon
0 18 01 / 32 53 25 oder unter
www.dak.de.
chb
Ort über Prävention und
Früherkennung.
Im Foyer der Deutschen
Bank Göttingen, Zindelstr.
3-5, gibt es am Donnerstag, 24.
September, von 9 bis 16 Uhr
einen Infostand mit Trinkstation. Interessierte können sich
den Blutdruck messen sowie
eine Pulswellenanalyse zur
Messung der Gefäßelastizität
durchführen lassen.
Die Pulswellenanalyse gelte
neueren Forschungen nach als
hochempfindlicher Messwert,
um Gefäß- und Organschädi-
gungen zu erkennen, bevor sie
für den Patienten und den Arzt
bemerkbar werden, so Dr. Egbert Schulz, Erster Vorsitzender des Blutdruckinstitutes
Göttingen. Sie sei einfach anzuwenden und könnte eine Ergänzung zum üblichen Urinteststreifen werden. Auch die
Blutdrucktelemetrie
werde
vorgeführt. Sie ermögliche
dem Arzt in der Praxis eine
Beurteilung des Blutdrucks
beim Patienten zuhause.
Im Evangelischen Krankenhaus Weende und in der He-
lios-Albert-Schweitzer-Klinik
Northeim stehen am Sonnabend, 19., und von Montag,
21., bis Freitag, 26. September,
von 9 - 11.30 Uhr ein Infostand
mit Blutdruckmessaktion und
Infomaterial.
Ein spezielles „Nierentelefon“ ist vom 21. bis 25. September täglich geschaltet. Von 12
-13.30 Uhr erhalten Anrufer
unter 0551 / 50 87 694 Antworten von Spezialisten auf ihre
Fragen zum Thema Niere:
Am 21. September beantwortet Prof. Michael Weber
Wechselnde bis starke Bewölkung,nachmittags örtlich Schauer oder Gewitter
WETTERLAGE
Ein Hoch bringt mit nordöstlichen Winden mäßig warme, allmählich trockenere Luft in unsere Vorhersageregion.
VORHERSAGE
Heute ist es meist bewölkt. Örtlich entwickeln sich wieder Regenschauer und Gewitter. Tageshöchstwerte um 21, nachts
um 12 Grad. Mäßiger Ostwind.
Morgen kann es örtlich noch Regenschauer geben, sonst setzt
sich von Norden her die Sonne
durch. Am Donnerstag ist es heiter oder locker bewölkt.
BIOWETTER, POLLENFLUG
Der Wettereinfluss ist gering, so
dass kaum wetterbedingte Beschwerden zu erwarten sind.
Nur bei sehr empfindlichen
Menschen besteht eine leicht erhöhte Neigung zu Kopfschmerzen. Bewegung im Freien fördert
die Gesundheit.
Es gibt nur eine schwache allergene Belastung durch den Flug
von Beifuß- und Gräserpollen.
SONNE UND MOND
auf
unter
15. 9. 09 6.57
16. 9. 09 6.58
19.37
19.35
Neumond 18.9.
Vollmond 4.10.
Warmluft
2.08
3.39
18.04
18.23
1. Viertel 26.9.
H Hochdruck
T Tiefdruck
Isobaren
in hPa
Kaltluft
Oldenburg
21
12
Meppen
21
12
Nienburg
20
10
3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 1
19
12
Nordsee
Nordsee16–18º
5–6°
Hamburg
21
12
20
13
Dortmund
Köln
20
13
19
10
Bremen
Hannover
21
12
21 Rostock
20
11
13
21
12
Hildesheim
21
12
Göttingen
Erfurt
Frankfurt
21
13
19
12
Nürnberg
Leipzig
22
13
22
11
Stuttgart
Freiburg
22
11
19
22
11
Paris
Wolfsburg
19
20
11
München
21
12
19
Berlin
22
13
22
13
Dresden
12º bis 14º
15º bis 17º
18º bis 20º
21º bis 23º
24º bis 26º
27º bis 29º
30º bis 32º
Madrid
Lissabon
25
Las Palmas
unter 1°
1º bis 5º
25
25
28
Palermo
24
29
32
Tunis
20
8
Heute
Mittwoch
19
10
Athen
11º bis 15º 16º bis 20º 21º bis 25º 26º bis 30º 31º bis 35º 36º bis 40º
H
1035
Freitag
0%
50%
Istanbul
32
Antalya
über 40 °
1020
T
75%
100%
Spanien, Portugal: Örtlich Regen, sonst zwar bewölkt, aber
trocken, 23 bis 25 Grad.
Mallorca, Ibiza: Verbreitet Landregen oder Schauer, örtlich Gewitter, 23 bis 25 Grad.
T
T
1015
1010
Italien: In Mittelitalien und auf
Sizilien Regen, sonst heiter, 24
bis 29 Grad.
Südfrankreich: Wechselnd wolkig, Schauer, 17 bis 23 Grad.
1020
1015
Großbritannien, Irland: Bewölkt,
in Südengland leichter Regen, 14
bis 19 Grad.
Benelux, Nordfrankreich: Kurze
Auflockerungen, meist aber viele
Wolken und leichter Regen, bis
20 Grad.
1025
1030
1025
Deutsche Küste: Örtlich Regen,
sonst freundlich, bis 21 Grad.
Harz: Wechselnd wolkig, gebietsweise Regen, 19 bis 23 Grad.
Schwarzwald, Bodenseegebiet:
Stark bewölkt, aber niederschlagsfrei, 19 bis 22 Grad.
Südbayern: Häufig
Sonnenschein, örtlich gewittrige Schauer möglich, 17 bis 24 Grad.
Österreich, Schweiz: Wechsel
zwischen Sonne und Wolken,
Höchstwerte 16 bis 25 Grad.
Griechenland, Türkei, Zypern:
Wechsel zwischen Sonne und
Wolken, 26 bis 32 Grad.
NIEDERSCHLAGSRISIKO
25%
27
1025
21
12
Donnerstag
Rom
Dubrovnik
REISEWETTER
Südskandinavien: Freundliches
Wetter, 15 bis 20 Grad.
26
Varna
24
6º bis 10º
26
Budapest
Bewölkung und Luftdruck heute Mittag
DIE NÄCHSTEN TAGE
18
9
München Wien 22
Palma
27
23
Warschau
Nizza
Algier
26
Berlin
23
Bordeaux
24
20
Frankfurt
21
18
Moskau
22
Hamburg
21
St. Petersburg
Stockholm
18
21
London
Vorhersage mit
Höchstund Tiefsttemperaturen
Ostsee 17–19º
Kiel
18
Dublin 16
21
21
12
Alfeld
12
21
Holzminden
21
12
Einbeck 12
21
Göttingen
12
30
0
Celle
21
12 Hannover
21
12 Hameln
DER TAG
Uhr 1
Lüneburg
Walsrode
Bremen
21
12
Osnabrück
21
12
Oslo
Vorhersage mit Höchsttemperaturen
Windstärke 4
20
14
21
12
Emden
Ltz. Viertel 11.10.
Warmfront
Kaltfront
Okklusion
auf unter
20
12
21
12
Ost
Cuxhaven
T
1015
Madeira, Kanarische Inseln: Vielerorts freundlich, örtlich wolkig,
trocken, 25 bis 30 Grad.
Tunesien, Marokko: Wechselnd
bewölkt, örtlich gewittrige Regenschauer, 23 bis 35 Grad.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
4
Dateigröße
776 KB
Tags
1/--Seiten
melden