close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Illustrationen zu Gedichten von Oskar Zwintscher

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungskalender
2014
Die Besucherzentren im Biosphärenreservat
Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Besucherzentrum Rühstädt,
NABU-Weißstorchausstellung
Neuhausstr. 9
19322 Rühstädt
Tel. 038791-98025
Öffnungszeiten:
von April bis Mitte Oktober: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
von Oktober bis März: auf Anfrage
Besucherzentrum Burg Lenzen
Burgstr. 2
19309 Lenzen
Tel. 038792-1221
Öffnungszeiten:
von April bis Oktober: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
von November bis März: Mittwoch bis Sonntag: 10.00
bis 17.00 Uhr, Montag und Dienstag auf Anfrage
Kontaktadressen im Biosphärenreservat
Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Naturwacht Lenzen
Seestr. 18
19309 Lenzen
Tel. 038792-1701
elbtalaue@naturwacht.de
Naturwacht Rühstädt
Neuhausstr. 9
19322 Rühstädt
Tel. 038791-98022
ruehstaedt@naturwacht.de
Verwaltung für das Biosphärenreservat
Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Neuhausstr. 9
19322 Rühstädt
Tel. 038791-98010
br-flusslandschaft-elbe@lugv.brandenburg.de
Titelfoto: Jan Schormann
Sehr geehrte Gäste,
liebe Prignitzerinnen
und Prignitzer,
ein Blick nach oben öffnet
manchmal Horizonte. Als ich
neulich im Sonnenuntergang
an der Elbe unterwegs war,
überflog mich eine Gruppe
Blässgänse auf der Suche nach einem Schlafplatz. So
nah, dass ich das Muster ihrer Federn ganz genau erkennen konnte. Die Brustzeichnungen der Blässgänse
sehen aus, als hätte jemand mit breiten, schwarzen
Pinselstrichen ein Muster auf ihr Gefieder gemalt. Keines gleicht dem Anderen, jede Gans trägt ihr eigenes
individuelles Kunstwerk auf der Brust. Es scheint, als
trete die Natur wie eine unerschöpfliche Künstlerin in
Erscheinung. In einer schier überwältigenden Formenvielfalt, in fast unendlichen Farb- und Lichtkombinationen präsentiert sie ihr Werk im Lauf der Jahreszeiten.
Für Isolde & Ulrich Gorsboth aus Rühstädt ist sie Inspirationsquelle und Objekt zugleich. In ihrer diesjährigen Ausstellung „Die Natur als Künstlerin“ im Besucherzentrum Rühstädt zeigen die beiden Künstler in
Malereien, Zeichnungen und Einschöpfungen ihre
Herangehensweisen an das Thema. Begleitend zur
Ausstellung lädt Isolde Gorsboth im Mai zum Malund Zeichen Workshop „Schönheit der Pflanzen“ in
die blühenden Auenwiesen bei Rühstädt. Ulrich Gorsboth geht in einem Lichtbildvortrag der Frage auf den
Grund, wie die Natur in die Kultur kommt.
„Natur trifft Kunst im Burgpark Lenzen“. Unter diesem
Motto führt Axel Wilser in diesem Jahr durch den neu
errichteten „NaturPoesieGarten“. Kunstobjekte mit
ausgewählten Gedichten und Zitaten neun verschiedener Naturphilosophen geben Denkanstöße zum Verhältnis von Mensch und Natur über die Jahrhunderte.
Liebe Leserinnen und Leser, im Jahr 2014 wünschen
wir Ihnen viel Freude, Begeisterung und Inspiration in
der Natur im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe!
Jan Schormann
für das Team des Biosphärenreservats
Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
1
Sonntag, 12. Januar
Märchenhaftes auf Burg Lenzen
Führung für Familien in der Sonderausstellung „Du
bist, was Du isst“, spannende Entdeckungen in der
Märchenwelt, Märchenquiz, Lesestunde für kleine
Märchenfans mit Musstulle und Apfelpunsch
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Besucherzentrum
Burg Lenzen
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 6 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 3 €
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Dienstag, 28. Januar
Ökofilmtour 2014 im Biosphärenkino Rühstädt
zeigt: Das Geheimnis der Bäume
Ein Film von Luc Jacquet und Francis Hallé; Sprecher: Bruno Ganz; 2013, 78 min.
Der Oscar-Preisträger Luc Jacquet (Die Reise der Pinguine) lädt den Zuschauer in eine noch nie zuvor gesehene Welt natürlicher Wunder ein. Der Film basiert
auf einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der viele
Jahre damit verbracht hat, die Regenwälder zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens
von Pflanzen und Tieren zu entschlüsseln. Er macht
die Magie des Waldes erlebbar, indem eindrucksvolle
Naturaufnahmen mit kunstvollen Animationen und
atmosphärischer Musik verknüpft werden. Erzählt
wird die Evolutionsgeschichte eines Urwalds. Ameisen werden zu Untermietern und Verteidigern riesenhafter Bäume, Insekten lassen sich von Pflanzen an
der Nase herumführen. Der Film beweist, dass Entwicklungsbiologie nicht nur in die Lehrbücher, sondern auch auf die große Leinwand gehört.
Leitung: Julia Schossner/NABU-Besucherzentrum,
Jan Schormann/Biosphärenreservat
Treffpunkt: 19 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt,
Neuhausstr. 9, 19322 Rühstädt
Information: Julia Schossner, Tel. 038791-980-24
2
Mittwoch, 5. Februar
Ökofilmtour 2014 im Biosphärenkino Rühstädt
zeigt: More than Honey – eine Reise in die
wunderbare Welt der Biene
Ein Film von Markus Imhoof und Kerstin Hoppenhaus, 2012, 91 min.
Der Physiker Albert Einstein soll einmal gesagt haben: „Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus“. Deshalb geht der
renommierte Schweizer Regisseur und Enkel einer
Imkerfamilie Markus Imhoof dem rätselhaften Bienensterben auf den Grund. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und
Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. Der Film entführt in das faszinierende Universum der Biene. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der
eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten
Honigfarmen und Bienenzüchtern.
In der anschließenden Diskussion mit Imkermeister
Heinz Götzmann schlagen wir den Bogen in unsere
Region und Fragen den Experten wie es um die Bienen im Biosphärenreservat steht.
Leitung: Julia Schossner/NABU-Besucherzentrum,
Jan Schormann/Biosphärenreservat, Heinz Götzmann/Imkermeister (Gast)
Treffpunkt: 19 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt,
Neuhausstr. 9, 19322 Rühstädt
Information: Julia Schossner, Tel. 038791-980-24
Sonntag, 2. März
Obstbaumschnitt – Theorie und Praxis
Im Theorieteil vermittelt Dipl.-Ing. Urte Delft die
Grundlagen des Obstbaumschnitts (Schwerpunkt
Kernobst), Schnitttechniken und Schnittwirkungen.
Anschließend erproben die Teilnehmer/innen das Erlernte in der Praxis an Jung- und Altbäumen. Bitte
wetterfeste, warme Kleidung und festes Schuhwerk
mitbringen und, wenn vorhanden, auch Baumsäge
und Baumschere. Bei starkem Frost wird der Termin
verschoben. Anmeldung bitte bis zum 1. März.
Leitung: Urte Delft
3
Treffpunkt: 9 Uhr, Besucherzentrum Biosphärenreservat, Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt
Dauer: 3 Stunden
Kosten: 12 € pro Person
Teilnehmerzahl: 8 bis 15 Personen
Information und Anmeldung: Tel. 033972-20525,
udelft@web.de
Samstag, 15. März
Auf den Spuren von Emil Nolde – Malkurs an
der Löcknitz
Die Eindrücke und Farben der Natur gemeinsam mit
dem Maler Horst Oppenhäuser aufs Papier fließen
lassen. Einführungskurs in die Aquarellmalerei.
Leitung: Horst Oppenhäuser
Treffpunkt: 10 Uhr, OppArt Atelier/Galerie, Kastanienallee 13, 19309 Breetz
Dauer: ca. 5 Stunden
Kosten: 25 € (inkl. Materialkosten und Erfrischungsgetränken)
Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen
Information und Anmeldung: Horst Oppenhäuser
Tel. 038792-50292, Fax 038792-504232
horst@oppart.de, www.oppart.de
Freitag, 21. März
Zum „Welttag der Poesie“ - Natur trifft Kunst
im Burgpark Lenzen
Spaziergang durch den NaturPoesieGarten der Burg
Lenzen mit dem denkmalgerecht sanierten Parterregarten, historischen Rosenbeeten, naturnahem Teich
und artenreichen Kräuterwiesen. Kunstobjekte mit
ausgewählten Gedichten und Zitaten neun verschiedener Naturphilosophen geben Denkanstöße zum
Verhältnis von Mensch und Natur über die Jahrhunderte.
Leitung: Axel Wilser
Treffpunkt: 16 Uhr, Burghof Lenzen
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 6 € pro Person
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen,
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
4
Samstag, 29. März
Uhr auf Natur: Wie zu Großmutters Zeiten …
Waschen am Waschbrett, Schreiben in Sütterlin, Fischen im großen Strom … Eintauchen in die Vergangenheit auf einer Familienführung durch die stadtgeschichtliche und naturkundliche Ausstellung
„Flusslandschaft am Grünen Band“
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 11 Uhr, Besucherzentrum Burg Lenzen
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 6 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 3 €
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Freitag, 4. April
Saisoneröffnung im Besucherzentrum
Rühstädt
Zum traditionellen Auftakt der Storchensaison laden
Sie die Naturwacht, der NABU und die Verwaltung des
Biosphärenreservats herzlich ein; Eröffnung der Ausstellung „Die Natur als Künstlerin“ von Isolde & Ulrich
Gorsboth; Malerei, Zeichnung und Einschöpfungen.
Treffpunkt: 14 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt
Information: Biosphärenreservatsverwaltung,
Tel. 038791-980 0
Samstag, 5. April
Obstbaumveredelung – Theorie und Praxis
Haben Sie eine Lieblingsobstsorte, die Sie gern auf
einem neuen Bäumchen weiterleben lassen, umsetzen oder verschenken möchten? Der Kurs vermittelt
Gründe für das Veredeln, Veredlungstechniken sowie
Grundlegendes zu Sorten und Unterlagen. Im Praxisteil erlernen Sie Schnitttechniken und veredeln das
eigene Apfelbäumchen, welches Sie mit nach Hause
nehmen können. Eine zweijährige Unterlage wird gestellt. Anmeldung bitte bis zum 4. April.
Leitung: Dipl.-Ing. Urte Delft
Treffpunkt: 9 Uhr, Besucherzentrum Biosphärenreservat, Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt
Dauer: 3 Stunden
Kosten: 12 € pro Person, zzgl. 5 € Materialkosten
5
Information und Anmeldung:
Tel. 033972-20525, udelft@web.de
Teilnehmerzahl: 8 bis 15 Personen
Dienstag, 15. April
Die Frühlingskräuter in der Neun-Kräuter-Suppe
Alles über die 9 magischen grünen Kräuter, den
Gründonnerstag und die Gründonnerstagsuppe; Wissenswertes zu Heilwirkung der Frühlingskräuter und
Verwendung in der Küche; Genießen Sie die NeunKräuter-Suppe gemeinsam mit Brigitte Hemmerling.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 19 Uhr, Hotel Kleine Residenz am Tierpark in Perleberg, Wilsnacker Chaussee
Dauer: ca. 2 ½ Std.
Kosten: 12 € pro Person
Information und Anmeldung (bis 14. April):
Tel. 03876-306698, hemmerling.brigitte@web.de
Ostersonntag, 20. April
Blütenpracht am Perleberger Weinberg
Kennenlernen von heimischen Wildgemüsepflanzen,
Wissenswertes über den gesundheitlichen Wert der
Pflanzen in Medizin und Kräuterküche, Besuch des
Weinbergs mit Kuhschellen-Blütenpracht sowie spannende Informationen zur mittelalterlichen Stadtgeschichte.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14 Uhr, Parkplatz Restaurant „Neue
Mühle“ in Perleberg
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 5 €, Kinder (bis 10 J.) frei
Information und Anmeldung: Tel. 03876-306698,
hemmerling.brigitte@web.de
6
Ostersonntag, 20. April
Traditionelles Eiertrudeln
Ostern mit der Naturwacht im Rühstädter Schloss­
park. Wettspiele mit vielen kleinen Überraschungen.
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 14 Uhr, Schlosspark im Storchendorf
Rühstädt
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
Samstag, 26. April
Wie kommt die Natur in die Kultur?
Begleitend zur Ausstellung im Besucherzentrum Rühstädt „Die Natur als Künstlerin“ von Isolde und Ulrich
Gorsboth wird die Frage aufgegriffen, seit wann das
Sujet der Natur überhaupt Beachtung in der Kunst
findet. Diese Fragestellung schließt künstlerische Entwicklungsprozesse mit ein, die im Vordergrund der
Betrachtung dieses Lichtbildvortrages stehen.
Leitung: Ulrich Gorsboth
Treffpunkt: 19 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten: Spende
Information: Tel. 038791-80 84 99,
gorsbothulrich@gmail.com
Samstag, 26. April
Auenwildnis am Grünen Band
Geführte Radrundtour mit spannenden Einblicken in
die derzeit größte Deichrückverlegung in Deutschland, Entdeckungen in der neu geschaffenen Auenwildnis an der Elbe, einem Mosaik aus Flutmulden,
Weidelandschaft und Auwaldpflanzungen, bester
Blick vom Auenblick am „Bösen Ort“ auf Weißstörche,
Wildpferde und mit etwas Glück auch Seeadler.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Besucherzentrum Burg Lenzen
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 8 € pro Person, Kinder (6-12 J.) 4 €
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen,
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
7
Anmerkung: Für Gruppen auf Anfrage auch zu anderen Terminen möglich
Sonntag, 27. April
Moorlauf & Frühlingserwachen am Rambower
Moor
4. Moorlauf für Walker & Läufer rund um’s frühlingshafte Moor, Musik an der Moorscheune, Wanderungen, Führungen, Kremserfahrten
Treffpunkt: Moorscheune Boberow
Start: 9 Uhr Walker, 10 Uhr Läufer, 10.30 Uhr Zweiseitenweg-Führung (Natur, Kultur & Geschichte am
Rambower Moor)
Dauer: 9 bis ca.16 Uhr
Informationen und Anmeldung: Moorscheune
Boberow Tel. 038781-429599
Sonntag, 27. April
Brandenburger Konzertfrühling im
Schlosspark Rühstädt – Nichts für Langschläfer
Der Rühstädter Schlosspark hat Einiges zu bieten. Eine wechselvolle Geschichte, einen historischen Eiskeller, eine große Vielfalt an Flora und Fauna, darunter ein fantastisches Ensemble aus munteren
Sängern. Ausdauernde Solisten, deren Gesang schon
früh am Morgen durch die weite Arena hallt. Lauschen Sie dem munteren Stelldichein von Amsel,
Buchfink, Zaunkönig und Co.
Leitung: Cordula Czubatynski, Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 7.00 Uhr, Kirche Rühstädt
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Spende
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
Samstag, 3. Mai
Auf den Spuren von Emil Nolde – Malkurs an
der Löcknitz
Siehe Ankündigung vom 15. März
Sonntag, 4. Mai
Offene Gärten in der Prignitz
siehe Ankündigung vom 15. Juni
8
Samstag, 10. Mai
Brandenburger Konzertfrühling im Burggarten Lenzen – Nichts für Langschläfer
Die barocke Parkanlage liegt idyllisch am Fuße der
Burg Lenzen. In harmonischer Nachbarschaft mit der
Auenlandschaft, finden sich Blütenreiche Wiesen, uralte Bäume, dichte Sträucher und ein Burgtümpel mit
kleinem Bach. Egal wo man geht und steht, es singt
und klingt an jedem Frühlingsmorgen. In der Dämmerung stimmen Amsel, Grasmücke und Zaunkönig
ihre Lieder an. Meisen klettern im Geäst, Rotkehlchen
hüpfen durchs Unterholz, laut tönend fliegt der Grünspecht von Baum zu Baum. Welche Stimme gehört
zu wem und warum singen sie eigentlich? Die Wanderung schult das Gehör und garantiert Konzertgenuss.
Leitung: Kathrin Heinke, Naturwacht Lenzen
Treffpunkt: 6.30 Uhr, Vorplatz Burg Lenzen
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: Spende
Anmeldung und Information: Tel. 038792-1701
Samstag, 10. Mai
Schönheit der Pflanzen – Malen und Zeichnen
im Biosphärenreservat
Das Auengrünland steht im Monat Mai in voller Blüte.
Erlernen Sie auf einem Workshop mit der Künstlerin
Isolde Gorsboth aus Rühstädt diese Farbenpracht zu
betrachten, einzufangen und auf das Papier zu bringen.
Leitung: Isolde Gorsboth
Treffpunkt: 10 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt
Dauer: ca. 5 Std.
Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen
Kosten: 20 €
Information und Anmeldung: Isolde Gorsboth
Tel. 038791-80 84 99, gorsbothulrich@gmail.com
Weiterer Termin: Samstag, 9. August
9
Samstag, 17. Mai
Rühstädter Storchenfeierabend
Der spätabendliche Einflug der Störche in die Nester
mit großem Begrüßungsgeklapper ist ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Die Erlebnisführung
durch das Europäische Storchendorf zeigt den Besucherinnen und Besuchern die bis zu 60 Altstörche bei
der abendlichen Fütterung ihrer Jungen. Auf dem Beobachtungspunkt mitten im Dorf ist man auf Augenhöhe mit Meister Adebar und seinem Nachwuchs. Los
geht’s mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten in
der Gaststätte „Zum Storchenhof“. Jeder zahlende
Teilnehmer erhält einen Gutschein für einen individuellen Besuch der NABU-Ausstellung „Weltenbummler
Adebar“ im Besucherzentrum Rühstädt.
Leitung: Naturwacht, NABU oder Storchenclub Rühstädt
Treffpunkt: 20 Uhr, Gaststätte „Zum Storchenhof“,
Dorfstraße 11, Rühstädt
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 19 €, inkl. regional-saisonalen Köstlichkeiten
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98025
Anmeldung bitte bis jeweils Samstag 17 Uhr erforderlich
Weitere Termine: 24.05., 31.05., 07.06., 14.06.,
21.06., 28.06., 05.07., 12.07., 19.07., 26.07., 02.08.,
09.08., 16.08.
Samstag, 17. Mai
RangerErlebnistour
Vom großen Strom über den kleinen Fluss an
den verträumten See
Kombinierte Rad- und Bootstour entlang an Elbe und
Löcknitz und mit dem Solarboot über den Rudower
See; auf Tuchfühlung mit Drosselrohrsänger und
Haubentaucher.
Leitung: Naturwacht Lenzen
Treffpunkt: 10 Uhr, Burg Lenzen, 19309 Lenzen
Kosten: 10 € Führung, 5 € Bootsfahrt, Kinder: 4 €
Führung, Essen Selbstzahler
Information und Anmeldung (bis 16.5.):
Tel. 038792-1701 oder 0170-5730467
marion.schlede@naturwacht.de
10
Sonntag, 18. Mai
Zum Internationalen Museumstag
Lenzen, Lunkini, Linonen
Vortrag über das Leben der Slawen in der Prignitz
anhand der Ausgrabungen auf der Burg Lenzen.
Leitung: Dr. Thomas Kersting, Brandenburgisches
Landesamt für Denkmalpflege und archäologisches
Landesmuseum
Treffpunkt: 14 Uhr, Besucherzentrum Burg Lenzen
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 6 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 3 €
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Sonntag, 18. Mai
Erlebnistour „Mystische Kräutergeschichten“
Kräuterwanderung in der Flusslandschaft zum Kennenlernen der Verwendung von heimischen Heilpflanzen in Hausapotheke und Kräuterküche. Mystische
Kräutergeschichten aus anderen Kulturen und Baummeditation.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14 Uhr, Wittenberge, Einkaufzentrum
Parkplatz Kaufland
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 5 €, Kinder bis 10 Jahre frei
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 03876-306698, hemmerling.brigitte@web.de
Freitag, 23. Mai
Bunte Wiesen im Rambower Moor
Exkursion in eines der schönsten Durchströmungsmoore Brandenburgs zur Blütezeit der Orchideen
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 17 Uhr, Kirche Rambow
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 6 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 3 €
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
11
Samstag, 24. und 31. Mai
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 31. Mai
Natur trifft Kunst im Burgpark Lenzen
Spaziergang durch den NaturPoesieGarten der Burg
Lenzen mit dem denkmalgerecht sanierten Parterregarten, historischen Rosenbeeten, naturnahem Teich,
und artenreichen Kräuterwiesen. Kunstobjekte mit
ausgewählten Gedichten und Zitaten neun verschiedener Naturphilosophen geben Denkanstöße zum
Verhältnis von Mensch und Natur über die Jahrhunderte. Anschließend Raum für Gespräche im Garten
bei Maibowle und Kuchen.
Leitung: Axel Wilser
Treffpunkt : 15 Uhr, Burghof Lenzen
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten : 12,50 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.)
6,50 € (inkl. Führung, Maibowle und Kuchen)
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Samstag, 7. Juni
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 7. Juni bis Montag, 9. Juni
Kunst Offen 2014 in Breetz
Galerie-Führungen und Erläuterungen zur Malerei im
Atelier des Künstlers Horst Oppenhäuser.
Treffpunkt: 10 Uhr, OppArt Atelier/Galerie,
Kastanienallee 13, 19309 Breetz
Dauer: bis 18 Uhr
Information und Anmeldung: Horst Oppenhäuser
Tel. 038792-50292, Fax 038792-504232
horst@oppart.de, www.oppart.de
12
Sonntag, 8. Juni bis Montag, 9. Juni
Kunst Offen 2014 in Laaslich
Das Kunsthaus Kirschbluethe eröffnet die Ausstellung
„ Der Nachlass“ – von expressionistischen Grafiken
bis zu Zeichnungen von Robert Wilson mit Originalgrafiken von expressionistischen Künstlern des letzten Jahrhunderts. Die Originalzeichnungen des amerikanischen Theaterkünstlers Robert Wilson – aus
dem Nachlass des Dramaturgen Wolfgang Wiens –
sind ein besonderes Highlight der Ausstellung; mit
einer expressionistischen Lesung.
Treffpunkt: 11 Uhr, Kunsthaus Kirschbluethe,
Kirschblütenstraße 46, 19357 Laaslich
Dauer: bis 18 Uhr
Information und Anmeldung: Silke Tobeler
Tel. 0151-24106775,
silke.tobeler@kunsthaus-kirschbluethe.de,
www.kunsthaus-kirschbluethe.de
Sonntag, 8. Juni
Orient-Soirree
Lassen Sie sich verzaubern durch Musik und Tanz
nicht nur aus dem Orient
Leitung: APROPOS Breetz e. V.
Treffpunkt: 19.30 Uhr, Breetz, Kastanienallee 13
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 8 € pro Person
Information und Anmeldung: Tel. 038758-36290
oder 038792-50623
Samstag, 14. Juni
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 14. Juni bis Sonntag 15. Juni
Brandenburger Landpartie im Kunsthaus
Kirschbluethe
„Von Pferden und Menschen“ – eine Einführung zum
Umgang mit den edlen Tieren durch den Förster
Herrn Weber; Verkauf von hausgemachten aromatisierten Salzen und Marmeladen; Ausstellung: „Der
13
Nachlass“ – von expressionistischen Grafiken bis zu
Zeichnungen von Robert Wilson (siehe Ankündigung
vom 8. Juni 2014)
Treffpunkt: 11 Uhr Kunsthaus Kirschbluethe,
Kirschblütenstraße 46, 19357 Laaslich
Dauer: bis 18 Uhr
Information und Anmeldung: Silke Tobeler,
Tel. 0151-24106775,
silke.tobeler@kunsthaus-kirschbluethe.de,
www.kunsthaus-kirschbluethe.de
Sonntag, 15. Juni
Offene Gärten in der Prignitz
Prignitzer Gärtnerinnen und Gärtner öffnen nicht nur
am 15. Juni ihre Pforten, sondern heißen auch im
Frühjahr und Herbst Gartenliebhaber, Besucher und
Interessierte herzlich willkommen. Meist haben sie
eine Kaffeetafel gedeckt und warten mit weiteren Angeboten auf, so dass sich jeder richtig wohl fühlen
kann. Gern erteilen die Gärtnerinnen und Gärtner
Auskunft, führen Fachgespräche oder durch den Garten. Eine Anmeldung für den Besuch der Gärten ist
nicht erforderlich.
Dauer: 10 bis 17 Uhr
Treffpunkt und Information: Faltblatt und Listen
der teilnehmenden Gärten sowie weitere Informationen finden Sie unter
www.dieprignitz.de/gaerten2014.html, in den Touristinformationen oder in der aktuellen Tagespresse.
Ansprechpartnerin: Martina Grade,
Tel. 038791-980-17
Weitere Gartenbesuche sind möglich am 4. Mai und
7. September.
14
Mittwoch, 18. Juni
Auf dem Zweiseitenweg – Wanderung und Geschichte rund um’s Rambower Moor
Wie jagte man im Jahr 1948 Wildschweine? Welches
Naturspektakel beobachteten die Anwohner früher
auf den „Aalwiesen“? Welche geheimnisvollen Botschaften verstecken sich im Torf? Kommen Sie mit
auf diese 12 km-Rundwanderung und tauchen Sie
ein in die Geschichte(n) der Menschen am Rambower
Moor.
Leitung: Jan Schormann, Biosphärenreservatsverwaltung
Treffpunkt: 14:30 Uhr, Nausdorf,
Brücke über den Nausdorfer Kanal
Dauer: ca. 4 Stunden, mit einer Kaffeepause in der
Moorscheune in Boberow
Kosten: die Führung ist kostenfrei
Information und Anmeldung: Tel. 038791-980 27
Freitag, 20. Juni
Mit Paddel und Pedalen – Vom kleinen Fluss
zum großen Strom
Wildromantische Kanutour auf der Löcknitz von Lenzen bis nach Breetz, Beobachtungen im Lebensraum
von Wasserlinse, Fischotter und Eisvogel, Breetzer
Brotzeit mit leckeren, regionalen Köstlichkeiten am
Löcknitzufer, Weiterfahrt mit dem Fahrrad durch die
Lenzerwische in Richtung Elbdeich und zurück zur
Burg Lenzen. Leistungen: geführte Tour, Kanu- und
Radausleihe, Brotzeit
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 15 Uhr, Burgvorplatz/Löcknitzbrücke am
Anlegesteg
Dauer: ca. 5 Stunden
Kosten: 39 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 24 €
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
weiterer Termin: Samstag, 19. Juli
Für Gruppen auf Anfrage auch zu anderen Terminen
möglich.
15
Samstag, 21. Juni
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Sonntag, 22. Juni
Heilkräuterwanderung an der Stepenitz
Fachkundige Kräuterwanderung mit Einkehr und Rast
bei der Straußenfarm in Perleberg.
Kennen lernen von heimischen Heilpflanzen am
Wegesrand, die um den Johannistag (24. Juni) sehr
viele Inhaltsstoffe enthalten; Tipps zur Verwendung
der Heilpflanzen in der Hausapotheke als Tee, Salbe,
Tinktur, Öl oder Hustensaft
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14 Uhr Pferdeschwemme Perleberg
(Bootsanleger)
Dauer: ca. 3 ½ Stunden mit Rast in der Straußenfarm (Imbiss möglich)
Kosten: 5 €, Kinder bis 10 Jahre frei
Information und Anmeldung (bis 20. Juni):
Tel. 03876-306698, hemmerling.brigitte@web.de
Samstag, 28. Juni
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 28. Juni
Auf den Spuren von Emil Nolde – Malkurs an
der Löcknitz
Siehe Ankündigung vom 15. März
Sonntag, 29. Juni
RangerErlebnistour
Zauberhaftes Zweistromland
40 km lange kombinierte Natur-Kultur-Radwanderung im „Zweistromland“ zwischen Elbe und Havel;
auf Bischofspfaden zur eindrucksvollen Wunderblutkirche in Bad Wilsnack und durch die Heimat von
Seeadler, Rotmilan und wilden Gänsen zu Deutschlands größter Storchenkolonie in Rühstädt.
16
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 10 Uhr, Bahnhofsvorplatz,
19336 Bad Wilsnack
Dauer: ca. 6 Std.
Kosten: Erwachsene: 10 € Führung + 8 € Picknick,
Kinder bis 12 Jahre: 4 € Führung, 4 € Picknick
Information und Anmeldung (bis 26.06.):
Tel. 038791-98022, ruehstaedt@naturwacht.de
Freitag, 4. Juli bis Sonntag, 6. Juli
Fotoseminar in Rühstädt:
Storchenfotografie mit Stephan Rech
Wochenendfotokurs mit Theorie- und Praxisteil im
storchenreichsten Dorf Deutschlands. Fotografieren
der Störche auf den Nestern und bei der Nahrungssuche im Grünland. In einer individuellen “positiven
Bildkritik” – Lernen am eigenen Bild – werden während des Kurses im Seminarraum des Besucherzentrums Rühstädt einige Ihrer ausgewählten Fotos live
am Laptop des Fototrainers besprochen und Tipps
dazu gegeben, wie etwas verbessert werden kann.
Das Seminar richtet sich an Einsteiger und Hobbyfotografen mit einer digitalen Kamera und Grundkenntnissen in der Kamerabedienung.
Hinweis: Digitale Kamera (optimal Spiegelreflex),
ggf. vorhandene Wechselobjektive mit Brennweiten
ab ca. 300 mm bzw. 400 mm (Vollformat), Stativ, der
Witterung entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich, eigener Laptop zur Bildbearbeitung falls vorhanden.
Enthaltene Leistungen: Fotografische Betreuung,
Seminarskript
Leitung: Stephan Rech; Naturfotograf, Dozent und
Künstler
Treffpunkt: Besucherzentrum Rühstädt
Dauer: Freitag, 4. Juli 2014, 17 Uhr bis Sonntag,
6. Juli, 14 Uhr
Kosten: 225 €/Person zzgl. Übernachtung und Verpflegung
Information und Anmeldung:
info@stephan-rech.de,
http://www.stephan-rech.de/fotokurs/
17
Samstag, 5. Juli
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Donnerstag, 10. Juli
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Bootstour auf der Elbe: Den Sommer am Fluss erleben, Beobachtungen vom Wasser aus, Wissenswertes zur Elbe, zur Artenvielfalt, zur Auenökologie und
zum Naturschutzgroßprojekt „Lenzener Elbtalaue“.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 13 Uhr, Hafen Lenzen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: Spende
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
weitere Termine: 17. Juli, 24. Juli, 31. Juli,
7. August, 14. August, 21. August
Samstag, 12. Juli
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Mittwoch, 16. Juli
Paddeltour auf romantischem Fluss
Kanutour auf der Löcknitz von Lenzen bis nach Seedorf, Vogelbeobachtungen, Informationen zur Fluss­
landschaft, Einkehr möglich.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 13 Uhr, Burgvorplatz/Löcknitzbrücke am
Anlegesteg
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 12 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 6 € (inkl.
Kanuausleihe)
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
weiterer Termin: 13. August
Für Gruppen auf Anfrage auch zu anderen Terminen
möglich.
18
Donnerstag, 17. Juli
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Samstag, 19. Juli
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 19. Juli
Mit Paddel und Pedalen – Vom kleinen Fluss
zum großen Strom
Siehe Ankündigung vom 20. Juni
Sonntag, 20. Juli
Naturapotheke zum Kennen lernen
Kräuterwanderung rund um Burg Lenzen zum Kennen lernen von heimischen Bäumen, Wildgemüse
und Heilpflanzen, Verwendung in der Hausapotheke
und Kräuterkunde, Baummeditation und Baumheilkunde.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14.30 Uhr, Burghof Lenzen
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 5 € pro Person, Kinder bis 10 J. frei
Anmeldung bis zum 19. 7. erforderlich:
Tel. 038792-1221
Donnerstag, 24. Juli
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Freitag, 25. Juli bis Sonntag, 27. Juli
28. Storchenfest in Rühstädt
Das traditionelle Storchenfest im Europäischen Storchendorf.
Leitung/Organisation: Storchenclub Rühstädt,
Naturwacht, Gemeinde Rühstädt
19
Samstag, 26. Juli
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Donnerstag, 31. Juli
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Samstag, 2. August
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Sonntag, 3. August
Wilde Früchte im Biosphärenreservat
Kräuterwanderung durch den Rühstädter Schlosspark
bis zum Elbdeich. Kennenlernen von heimischen
Wildbeeren und Baumfrüchten, Tipps zur Verwendung in Küche und Hausapotheke.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 5 €, Kinder bis 10 Jahre frei
Information und Anmeldung (bis 02.08.):
Tel. 03876-306698, hemmerling.brigitte@web.de
Donnerstag, 7. August
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Freitag, 8. August
Natur trifft Kunst im Burgpark Lenzen
Spaziergang durch den NaturPoesieGarten der Burg
Lenzen mit dem denkmalgerecht sanierten Parterregarten, historischen Rosenbeeten, naturnahem Teich
und artenreichen Kräuterwiesen. Kunstobjekte mit
ausgewählten Gedichten und Zitaten neun verschiedener Naturphilosophen geben Denkanstöße zum
Verhältnis von Mensch und Natur über die Jahrhunderte.
20
Leitung: Axel Wilser
Treffpunkt: 17.30 Uhr, Burghof Lenzen
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 6 € pro Person
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen,
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Freitag, 8. August
Reinhardt Repkes CLUB DER TOTEN DICHTER
präsentieren „Freude schöner Götterfunken – Friedrich Schiller neu vertont“, Gastsänger: Dirk Darmstaedter / The Jeremy Days.
Treffpunkt: 20 Uhr, Burgpark Lenzen
Kosten: 8 € pro Person, ermäßigt 5 €
Samstag, 9. August
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Samstag, 9. August
Schönheit der Pflanzen – Malen und Zeichnen
im Biosphärenreservat
Siehe Ankündigung vom 10. Mai.
Mittwoch, 13. August
Paddeltour auf romantischem Fluss
Kanutour auf der Löcknitz von Lenzen bis nach Seedorf, Vogelbeobachtungen, Informationen zur Fluss­
landschaft, Einkehr möglich.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 13 Uhr, Burgvorplatz/Löcknitzbrücke am
Anlegesteg
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 12 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 6 € (inkl.
Kanuausleihe)
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221
Für Gruppen auf Anfrage auch zu anderen Terminen
möglich.
21
Donnerstag, 14. August
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Freitag, 15. August
Workshop zum Kräuterfeiertag „Mariä Himmelfahrt“
Kräuterwanderung durch die Natur zu den Rieselwiesen mit Ernte und Kräuterbuschbinden der Marienkräuter, Mittagessen im Garten, Vortrag zu Gewürzkräutern und „Kräuterweihe“ im Garten mit
anschließender Kaffeetafel.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 10 Uhr in Perleberg, Parkplatz Tierpark
Perleberg
Dauer: ca. 7 Stunden
Kosten: 35 € pro Person
Information und Anmeldung (bis 13.08.):
Tel. 03876-306698, hemmerling.brigitte@web.de
Hinweis: PKW erforderlich, 8 Teilnehmer maximal
Samstag, 16. August
Rühstädter Storchenfeierabend
siehe Ankündigung vom 17. Mai
Sonntag, 17. August
5. Breetzer Spaß-Triathlon & Sommerfest
Ein Triathlon für Alle – per Rad, zu Fuß und auf dem
Wasser – immer im Einklang mit der wunderschönen
Natur in der Prignitz. Sommerfest mit Informationen
und Verkaufsständen rund um Kunst, Kultur, Gesundheit und Fitness.
Leitung: Horst Oppenhäuser und Katja StegemannDrenks, APROPOS-BREETZ e.V.
Treffpunkt/Start/Ziel: 10 Uhr, Breetz
Dauer: ca. 8 Stunden
Kosten: Sommerfest Eintritt frei, Teilnahmegebühr
Triathlon inkl. Erfrischungsgetränken 8 €
Information und Anmeldung: Tel. 038792-50623
22
Donnerstag, 21. August
Unterwegs mit der „Kleinen Dott“
Siehe Ankündigung vom 10. Juli.
Freitag, 22. August
Lange Naturwacht-Nacht der
Fledermäuse
Mit mehr als 1000 Arten sind Fledermäuse und Flughunde nach den Nagetieren weltweit die zweitartenreichste Säugetierordnung. Ihre Entwicklungsgeschichte lässt sich inzwischen 52 Millionen Jahre
zurück verfolgen. 22 Arten sind deutschlandweit bekannt und 15 konnten bisher in der Prignitz nachgewiesen werden. Welche Arten lassen sich in Rühstädt
finden? Auf einer gemeinsamen Exkursion mit dem
„BAT-Detektor“ und einem vorangestellten Vortrag
mit faszinierenden Bildern, können die Besucher/innen mit den Nachtjägern auf Tuchfühlung gehen.
Was Sie schon immer über Fledermäuse wissen wollten, erfahren Sie hier.
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 19.30 Uhr, Besucherzentrum Rühstädt
Dauer: 2 – 3 Stunden
Kosten: Spende
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
oder 038791-98025, rühstaedt@naturwacht.de
Samstag, 6. September
Natur, Kultur und Geschichte am Grünen Band
Geführte Radtour entlang des Grünen Bandes mit
Besuch des ehemaligen Grenzturmes am Fähranleger
Lenzen mit Ausblick auf das Vier-Länder-Eck, Weiterfahrt auf dem Elbdeich vorbei an „Eiseichen“ nach
Unbesandten, Besuch des denkmalgerecht sanierten
Bauernhaus Pauli mit Besichtigung der Ausstellung
„ÜberLeben im Sperrgebiet“, Rückfahrt durch die
Lenzerwische.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 10 Uhr, Besucherzentrum Burg Lenzen
Dauer: ca. 4 Stunden
Kosten: 11 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 5 € (inkl.
Eintritt)
23
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen
Information und Anmeldung (erforderlich):
Tel. 038792-1221, Für Gruppen auf Anfrage auch zu
anderen Terminen möglich.
Samstag, 6. September
Auf den Spuren von Emil Nolde – Malkurs an
der Löcknitz
Siehe Ankündigung vom 15. März
Sonntag, 7. September
Offene Gärten in der Prignitz
siehe Ankündigung vom 15. Juni
Sonntag, 7. September
RangerTour – Rühstädt einmal anders
Auf historischen Pfaden geht es durch das Europäische Storchendorf. Sie besuchen die mit Kunstwerken aus dem 15. Jahrhundert ausgestattete kleine
Kirche, den Schlosspark, der als Gartenanlage in der
Landesdenkmalliste geführt wird und zusammen mit
Schloss und Gutshof ein besonderes Flächendenkmal
darstellt. Über das Leben der Menschen an der Elbe
im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts, gibt die
Ausstellung im Bauernmuseum Auskunft.
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 13 Uhr, Kirche Rühstädt
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Spende
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
Sonntag, 14. September
Regionalmarkt zum Tag des offenen Denkmals
Markttreiben mit regionalem Handwerk, Kunst und kulinarischen Genüssen; Führungen durch das denkmalgeschützte Burgensemble, den Natur-Lyrik-Garten, die
Ausstellungen und die historische Altstadt Lenzens;
Bühnenprogramm; spezielle Angebote für Kinder.
Veranstalter: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 11 Uhr, Burghof Lenzen
Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Tagespresse
und www.burg-lenzen.de
24
Sonntag, 14. September
Im Bauernhaus am Tag des offenen Denkmals
Das Bauernhaus Pauli ist ein Niederdeutsches Hallenhaus in einem Marschhufendorf der Lenzerwische,
das von 1996 bis 2003 denkmalgerecht und ökologisch saniert wurde. Bei einer Führung durch und um
das Haus erleben Sie diesen Bauernhaustyp und erfahren bei einem Bilder-Vortrag interessante Details
über den Weg von der Ruine zum schmucken Baudenkmal. Eine Ausstellung bietet Einblicke in den
Bauprozess und Baustoffe zum Anfassen. Die Veranstaltung klingt bei Kaffee und Kuchen aus.
Leitung: Wolfgang und Margot Pauli
Treffpunkt: 14 Uhr, Bauernhaus Pauli,
Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten.
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 7 € (inkl. Kaffee/Tee und Kuchen)
Information und Anmeldung: Wolfgang und
Margot Pauli, Tel. 038758-20194,
info@bauernhaus-pauli.de, www.bauernhaus-pauli.de
Freitag, 19. September
Den Fledermäusen auf der Spur ...
in der Dämmerung mit „BAT-Detektor“ den Fledermäusen im Lenzener Burggarten lauschen;
davor Vortrag zu Lebensraum, Lebensweise und
Schutzmaßnahmen heimischer Fledermäuse.
Leitung: Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Treffpunkt: 18.30 Uhr, Orangerie im Burgpark Lenzen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 6 € pro Person, Kinder (6 – 12 J.) 3 €
Information und Anmeldung: Tel. 038792-1221
Freitag, 3. Oktober bis Sonntag, 5. Oktober
7. Naturschutztage an der Elbe
2014 feiert das Grüne Band sein 25-jähriges Jubiläum. Anlass genug, die 7. Naturschutztage an der Elbe
mit Vorträgen und Workshops diesem Thema zu widmen. Traditionell bleibt Zeit für Exkursionen entlang
des Grünen Bandes und zum Erfahrungsaustausch.
Programm ab Juli 2014 unter www.burg-lenzen.de
oder unter Tel. 038792-1221
25
Sonntag, 5. Oktober
Gesunder Saft und leckerer Kuchen
Auf dem Bauernhof Pauli wachsen nicht nur gesunde
Schafe heran, sondern auch saftige Früchte. Zusätzlich zu einem alten Obstbaumbestand haben die
Paulis seit 1998 neue Streuobstwiesen angelegt –
mit über 130 alten Sorten, darunter auch Züchtungen aus der ehemaligen DDR. Erleben sie diese Vielfalt beim Betrachten der Ausstellung von Apfel- und
Birnensorten, erschmecken Sie diese bei der Obstverköstigung und verarbeiten Sie gemeinsam die herbstliche Ernte beim Apfelsaftpressen und Apfelkuchenbacken im Holzbackofen. Genießen Sie anschließend
den warmen Apfelkuchen bei Kaffee und Tee und
dem frisch gepressten Apfelsaft.
Leitung: Wolfgang und Margot Pauli
Treffpunkt: 14 Uhr, Bauernhaus Pauli,
Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten
Dauer: ca. 4 Stunden
Kosten: 7 € inkl. Kaffee und Kuchen
Information und Anmeldung: Wolfgang und
Margot Pauli, Tel. 038758-20194,
info@bauernhaus-pauli.de, www.bauernhaus-pauli.de
weiterer Termin: 19. Oktober 2014
Sonntag, 5. Oktober
Wildbeeren und Baumfrüchte
Kräuterseminar zum Kennenlernen von heimischen
Wildbeeren und Baumfrüchten, Verwendung in der
Küche und Hausapotheke, köstliche Überraschungen
und Früchtepunsch.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14.30 Uhr, Orangerie im Burgpark Lenzen
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 20 € pro Person, Kinder bis 10 J. 10 €
Anmeldung bis zum 3.10. erforderlich:
Tel. 038792-122
26
Samstag, 11. Oktober
Vernissage:
Regionale Originale / Gesichter der Prignitz
Auftakt der Herbstausstellung im Kunsthaus Kirschbluethe. Das Projekt „Regionale Originale / Gesichter
der Prignitz“ stellt Menschen der Prignitz dar, Spiegelbilder von Persönlichkeiten, Alltagsgeschichten in den
Gesichtern, die etwas zu erzählen haben. Klassische
Schwarz / Weiss Portrait-Fotografie von Simone Ahrend
Treffpunkt: 17 Uhr, Kunsthaus Kirschbluethe,
Kirschblütenstraße 46, 19357 Laaslich
Information: Kunsthaus Kirschbluethe,
Tel. 0151-24106775
silke.tobeler@kunsthaus-kirschbluethe.de,
www.kunsthaus-kirschbluethe.de
Weitere Ausstellungstermine mit Caféangebot:
9.11. von 11 – 16 Uhr; 16.11. von 11 – 16 Uhr; Finissage mit Weihnachtsbasar, Gulasch und Glühwein am
30.11. ab 11 Uhr
Sonntag, 12. Oktober
RangerErlebnistour
Dem Kranich auf der Spur – vom Glück Natur
Erlebniswanderung rund um das Rambower Moor und
den Rambower See, das Herzstück des Moores; Vogelbeobachtung am Aussichtsturm und Kranichvortrag
in der Moorscheune. Höhepunkt der Tour ist die Beobachtung des Einflugs der Kraniche am Schlafplatz.
Treffpunkt: 13.30 Uhr, Haltepunkt Natur „Moorblick
Boberow“ nahe 19357 Boberow
Dauer: ca. 6 Std.
Kosten: Erwachsene: 10 € Führung und Vortrag, 8 €
Imbiss in der Moorscheune. Kinder bis 12 Jahre: 4 €
Führung, 4 € Imbiss
Vom Endpunkt erfolgt ein Shuttle zum Ausgangsort.
Information und Anmeldung (bis 10.10.):
Tel. 038792-1701 oder 0170-5724651
Freitag, 17. Oktober
4. Apfelmarkt in Wittenberge
Kulinarisches, Kreatives und Informatives rund um
das Thema Apfel; mit Apfelkuchenbackwettbewerb,
27
Sortenausstellung und Obstbestimmung; eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Wittenberge und
dem Biosphärenreservat.
Treffpunkt: ab 10 Uhr auf dem Paul-Lincke-Platz
vor dem Kultur- und Festspielhaus
Information: Tel. 038791-980 0,
Biosphärenreservatsverwaltung
Freitag, 17. Oktober und
Samstag, 18. Oktober
RangerTour – Glücksvögel im Abendlicht
Der Herbst ist die Zeit des großen Vogelzugs. Unzählige Stare, Kiebitze, Gänse und Kraniche machen sich
auf, um aus ihrer Brutheimat in die sicheren Überwinterungsquartiere zu gelangen. Die einen kommen, die anderen gehen. Kraniche gehören dazu und
bleiben nicht lange unentdeckt. Anmutig schön und
lautstark trompetend, faszinieren uns die grauschwarzen Vögel seit jeher. Auf dem Weg in französische und spanische Winterquartiere, machen sie an
der Elbe Station. Manchmal nur wenige Tage, manchmal sogar für Wochen. In langen Ketten fallen sie allabendlich an den Schlafgewässern ein. Zu ihnen gehören die flachen Wasser des Rambower Moores.
Eine kurze Wanderung gewährt Mooreinblicke, anschließend geht`s zur Kranichbeobachtung.
Leitung: Naturwacht Lenzen
Treffpunkt: 17 Uhr, Kirche Rambow am See
Dauer: 2,5 Stunden
Information und Anmeldung: Tel. 038792-1701
Kosten: Spende
Sonntag, 19. Oktober
RangerTour – Von Bälow, über Bälow,
nach Bälow
Erlebniswanderung durch das Vorland der Rühstädter
Elbtalaue. Entlang des Flusses und seiner Altarme,
führt der Weg zur alten slawischen Siedlungsstätte
des Ortes Bälow. Der Ortsname stammt vom slawischen Wort „bielo“, (weiß). Das und vieles mehr können Sie über das Leben am Strom um 1200 erfahren.
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 13 Uhr, Kirche Bälow
28
Dauer: 3,5 Stunden
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
Kosten: Spende
Hinweis: Wasserfestes Schuhwerk und wetterfeste
Kleidung mitbringen
Sonntag, 19. Oktober
Die Heilkraft der Bäume – Waldwanderung in
Perleberg
Von der Kleinen Residenz (Tierpark) durch den Perleberger Stadtforst zum Kanonenberg; über das Totenfeld, durch das Rosebachtal, vorbei am Försterstein,
durch den Märchenwald und zurück über den Herrensteig. Die Wanderer erfahren Spannendes zur
Heilkraft und Mythologie der Bäume.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 14 Uhr, Hotel Kleine Residenz (Tierpark) Perleberg
Dauer: 2 ½ Std.
Kosten: 5 €, Kinder bis 10 Jahre frei
Information und Anmeldung: Tel. 03876-306698,
hemmerling.brigitte@web.de
Sonntag, 19. Oktober
Gesunder Saft und leckerer Kuchen
Siehe Ankündigung vom 5. Oktober.
Mittwoch, 5. November
Kräuter-Wellness in der Badewanne
Workshop zum Anfertigen von Bade- und Massageöl,
Heilpflanzenkunde zu Melisse, Lavendel, Rosmarin,
Schafgarbe, Ringelblume, Johanniskraut, Thymian.
Leitung: Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Treffpunkt: 17 Uhr, Bürgerzentrum Wittenberge,
Bürgermeister-Jahn-Str. 21, 19322 Wittenberge
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 25 € (inkl. Bade- und Massageöl, Ringelblumensalbe, Holunderpunsch, Kräuterimbiss)
Information und Anmeldung (bis. 03.11.):
Tel. 03876-306698
29
Samstag, 08. November
RangerTour – Auf den Spuren des
Elbebibers
Angespitzte Bäume, große Hobelspäne und scheinbar
geschälte Weidenzweige verraten die Anwesenheit
des einzigartigen „Wasserbauingenieurs“. Lernen Sie
auf dieser Erlebniswanderung die Lebensweise des
großen Nagers kennen und freuen Sie sich auf spannende Entdeckungen.
Leitung: Naturwacht Rühstädt
Treffpunkt: 13 Uhr, den Ort entnehmen Sie bitte
der Tagespresse oder fragen bei der Naturwacht
Dauer: 3 Stunden
Kosten: Spende
Information und Anmeldung: Tel. 038791-98022
Hinweis: Wasserfestes Schuhwerk und wetterfeste
Kleidung mitbringen
Sonntag, 30. November
5. Breetzer Dorfweihnacht mit Trödelmarkt
In und um die historischen Häuser der Kastanienallee
findet die 5. Breetzer Dorfweihnacht statt. Bei Glühwein und Kinderpunsch, Waffeln, Kuchen und Kaffee
gibt es an vielen Ständen nützliche und außergewöhnliche Geschenke, Antikes und Modernes, leckeres Selbstgebackenes und Gesundes.
Leitung: Horst Oppenhäuser, Katja StegemannDrenks, APROPOS-BREETZ e.V.
Kosten: Eintritt frei
Information und Anmeldung: Tel. 038792-50623
Samstag, 29. November
Weihnachten in der Heimaotschüün Groß
Breese
Wir laden ein, zu einem Besuch in die sanierte Fachwerkscheune mit weihnachtlicher Ausstellung,
Punsch und Leckereien. Als besonderer Höhepunkt
wird anlässlich der Buchpremiere das Exemplar Nr. 1
des 10. Bandes der Buchedition der Geschichte des
Wittenberger Nähmaschinenwerkes vom Veritasklub
e.V. an den Heimat-, Geschichts- und Kulturverein
Breese – Groß Breese – Kuhblank e.V. übergeben.
30
Veranstalter: Heimat-, Geschichts- und Kulturverein
Breese – Groß Breese – Kuhblank e.V.
Treffpunkt: 15 Uhr, Heimaotschüün,
19322 Groß Breese, Groß Breeser Allee 38
(Gemeindezentrum)
Dauer: 3 Stunden
Information: Silke Last Tel. 03877-40 36 45,
email: Silke.Last@t-online.de
Sonntag, 30. November
Finissage und Weihnachtsbasar im Kunsthaus
Kirschbluethe
Abschlussveranstaltung der Ausstellung: Regionale
Originale / Gesichter der Prignitz (siehe Ankündigung
vom 11. Oktober 2014); Weihnachtsbasar mit Gulasch, Glühwein und handgefertigten Weihnachtsgeschenken.
Leitung: Silke Tobeler
Treffpunkt: ab 11 Uhr im Kunsthaus Kirschbluethe,
Kirschblütenstraße 46, 19357 Laaslich
Information: Tel. 0151-24106775,
www.kunsthaus-kirschbluethe.de
Samstag, 6. Dezember
Lenzener Burgweihnacht
Weihnachtsfest mit weihnachtlicher Musik und regionalem Markt, Glühpunsch und deftige Leckereien,
Weihnachtsbastelei und buntem Programm für Kinder
und Erwachsene; Besuch des Weihnachtsmannes.
Treffpunkt: 14 Uhr, Burghof Lenzen
31
MITTENDRIN!
Mit Brandenburgs Rangern Natura 2000 erleben. Begleiten Sie die
Naturwacht das ganze
Jahr über auf spannenden RangerTouren zu
Kranich, Wolf, Adonisröschen und Co. Entdecken Sie Brandenburgs Naturschätze:
Prächtige Orchideen, deren Blüten wie Juwelen glänzen,
blitzschnelle Eisvögel, die wie fliegende Diamanten
im Sonnenlicht glitzern,
mächtige Seeadler, die hoch am Himmel federleichte
Kreise ziehen,
heimliche Ziegenmelker, die pünktlich zur Fleder­
mausstunde erscheinen, …
Die Ranger der Naturwacht Brandenburg sind in den
Natura 2000-Gebieten der Nationalen Naturlandschaften zu Haus. Dort machen sie die wunderbare
Vielfalt der heimischen Schutzgebiete erlebbar und
erklären, warum unsere Natur die globale Lebensgrundlage für unsere und alle folgenden Generationen ist.
Sie sind herzlich eingeladen, die Ranger zu begleiten.
Das Motto der RangerTouren ist Programm:
MITTENDRIN statt nur dabei!
Achten Sie auf dieses Logo
32
Vielfalt entdecken!
Erleben Sie gemeinsam mit Rangern beeindruckende Naturschauspiele und erkunden
Sie unter fachkundiger Führung das unschätzbare europäische Naturerbe Natura 2000:
Die Naturwacht Brandenburg lädt Sie 2014 herzlich ein, über die kleinen und großen
Wunder der Biologischen Vielfalt in den 15 Nationalen Naturlandschaften zu staunen.
6. Brandenburgischer Konzertfrühling
Von März bis Juni - Was kann schöner sein als nach einem kalten
Winter den frühlingsfrohen Gesängen und Rufen der Vögel und
Amphibien zu lauschen?
6. Lange Naturwacht-Nacht
17. - 19. August 2014 - Gar schaurig ist´s durch die Nacht zu gehen. Von wegen: Erleben Sie die unglaublichen Naturschönheiten
einer langen Sommernacht in Brandenburgs Natur!
3. Großer Vogelzug
von September bis Oktober - Der Winter kündigt sich an, wenn die
Luft vom Rufen der Zugvögel vibriert. Spätestens Ende August mit
dem Zug der Störche beginnt diese bewegte Zugzeit.
7. Ranger-ErlebnisTouren
Von Spurensuche bis Paddeltour in Begleitung der Ranger: Faszinierende Exkursionen in Brandenburgs Naturlandschaften.
Alle Informationen unter www.naturwacht.de - Sollten Fragen offen bleiben, freuen
wir uns auf Ihren Kontakt:
Naturschutzfonds Brandenburg - Naturwacht
Heinrich-Mann-Allee 18/19 - 14473 Potsdam
Tel. 0331/97164-810 - info@naturwacht.de
Herausgeber:
Ministerium für Umwelt, Gesundheit und
Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Redaktion:
Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Druck und Satz:
LGB
Organisation
der Vereinten Nationen
für Bildung, Wissenschaft
und Kultur
Landesamt für
Umwelt,
Gesundheit und
Verbraucherschutz
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
21
Dateigröße
3 306 KB
Tags
1/--Seiten
melden