close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fachtag »Was is(s)t die Welt?« - Pädagogischen Institut

EinbettenHerunterladen
Fax-Anmeldeformular (68-GA0.01)
bis 12.12.2011 an 089 233-28749
Referat für
Bildung und Sport
Anmeldung bis 12.12.2012
Bitte verwenden Sie zur Anmeldung
das anhängende Formular
mit Ihren Workshop-Präferenzen!
Name, Vorname
Bildung und Sport
Tel. Auskunft:
Gabriele Worm 089 233-28683
Adresse:
Telefon privat:
Fachtag
»Was is(s)t die Welt?«
E-Mail:
Dienststelle:
Adresse:
Telefon/Fax
Dienstbez.
Funktion/Fächer:
Herausgegeben von:
Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport
Zentrale Öffentlichkeitsarbeit
Bayerstr. 28
80335 München
Wahl der Workshops: Die Workshops 1-5 finden je zweimal
statt – einmal vor und einmal nach dem Mittagessen. Sie
dauern jeweils 90 Minuten. Workshop 6 findet nur einmal
statt und dauert ca. 3½ Stunden. Bei diesem Workshop kann
die Mittagspause vom Programm abweichen. Bitte tragen Sie
im Folgenden Ihre zwei Workshop-Präferenzen ein (im Fall
von Nr. 6 nur eine) und geben Sie zudem zwei Alternativen an
für den Fall, dass diese Workshops überbucht sind.
Kontakt:
Pädagogisches Institut
der Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport
Fachbereich 4
Politische Bildung
Herrnstr. 19
80539 München
Telefon 233-26759
m.schneiderkoenig@muenchen.de
www.pi-muenchen.de
Präferenzen: Workshops Nr.
und
(bei Wahl von Workshop 6 nur eine Präferenz)
Alternativen: Workshops Nr.
und
Datum/Unterschrift
genehmigt:
Datum/Unterschrift Schul-/Dienststellenleitung
6
Zum Jahresthema Welternährung
der UN-Dekade
»Bildung für nachhaltige Entwicklung«
19. Januar 2012
im Pädagogischen Institut
Programm
»Was is(s)t die Welt?«
Fachtagung
19. Januar 2012
Programm
Themen der Workshops
1. Welternährung – Eine Welt in der Kiste
(Angela Müller)
Donnerstag, 19. Januar
2. Spekulation mit Nahrungsmitteln (Markus Henn)
8:30
9:00
9:15
Das Jahresthema 2012 im Rahmen der UN-Dekade
»Bildung für nachhaltige Entwicklung« ist »Ernährung« – ein sehr vielseitiges Thema, an das man im
Unterricht vieler Fächer leicht anknüpfen kann und
das auch für schulische Projekttage hervorragend
geeignet ist.
Dieser Fachtag wird dazu vielfältige Impulse und Anregungen geben. Neben einem Vortrag durch einen renommierten Welternährungsexperten werden
praxisorientierte Workshops zu brisanten Aspekten
des Themas Welternährung mit interessanten Informationen, Materialien und Medien als Anregung für Unterricht und Schulprojekte angeboten.
3. Agrokraftstoffe, Futtermittel und der globale Wettlauf um Land (Karen Neumeyer)
Eröffnung
Dr. Heinz Lehmeier,
Leiter des Pädagogischen Instituts
4. Klimawandel und Ernährung
(Sabine Schuster-Woldan)
Impulsvortrag:
»Wird es in Zukunft noch reichen?
Welternährung im Spannungsfeld von Hunger
und Überfluss«
Dr. Rudolf Buntzel, Berater für Welternährungsfragen beim EED, Berlin
5. Gentechnik – Wer bestimmt, was wir essen?
(Marita Matschke)
6. »Das globale Huhn« – ein Planspiel über Ernährungsstile, Produktionsweisen und globale Gerechtigkeit (Edeltraud Jornitz-Foth, Thomas Ködelpeter)
10:30
Workshops, 1. Runde
12:00
Mittagspause
Referentinnen und Referenten
13:30
Workshops, 2. Runde
15:00
Kaffeepause
15:25
Blitzlichter aus den Workshops
16:00
Filmvorführung und Diskussion mit Bertram
Verhaag zu seinen Dokumentarfilmen »Leben
außer Kontrolle« und »Gekaufte Wahrheit«
18:15
Abschluss
• Dr. Rudolf Buntzel, Berater für Welternährungsfragen beim Evangelischen Entwicklungsdienst
(EED), Berlin; Lehrauftrag an der Universität von
Monrovia /Liberia.
• Markus Henn, WEED – Weltwirtschaft, Ökologie
& Entwicklung e.V., Berlin
• Edeltraud Jornitz-Foth, Staatsinstitut für die
Ausbildung von Fachlehrern, Fachbereich Ernährung, München.
• Thomas Ködelpeter, Pädagogischer Leiter der
Ökologischen Akademie Linden; Sprecher der
ANU Fachgruppe Schule + Nachhaltigkeit
• Marita Matschke, Vorstand im Nord Süd Forum
München; Referentin für Globales Lernen im
Eine Welt Netzwerk Bayern.
• Angela Müller, Referentin für Welternährung,
Mission EineWelt, Neuendettelsau.
• Karen Neumeyer, Kampagne zur Ernährungssicherheit, Brot für die Welt, Stuttgart.
• Sabine Schuster-Woldan, Verbraucherzentrale
Bayern e. V., München.
• Bertram Verhaag, Regisseur, DENKmal Film,
München.
Ausstellungen
Dabei werden Verbindungen zwischen unserem Verhalten vor Ort und der Ernährungssituation weltweit
aufgezeigt. Ökologische, ökonomische, soziale und
entwicklungspolitische Aspekte spielen eine Rolle. Ein
Filmgespräch mit dem Münchener Filmregisseur Bertram Verhaag rundet das Programm ab. Darüber hinaus
werden mehrere Ausstellungen zum Thema gezeigt,
die auch von Schulen ausgeliehen werden können.
2
Ankommen im Foyer vor dem Filmsaal
(Kaffee/Tee zur Begrüßung)
»Abgeerntet – Wer ernährt die Welt?«
»Was hat Hunger mit Soja zu tun?«
»Land ist Leben«
3
4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
190 KB
Tags
1/--Seiten
melden