close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bewegung! Bewegung! Ihr Po kann was erleben - GMS Verbund

EinbettenHerunterladen
D 3,90 € · A 4,50 € · CH 6,20 CHF
Schuhe
Das Magazin Ihres
Schuhfachhändlers
Ausgabe 1/2009
& We l l n e s s
Bewegung! Bewegung!
> Wie Sie dauerhaft abnehmen
Ihr Po kann was erleben!
> Aktiv-Schuhe im Selbstversuch
Kräuter sind keine Hexerei
> Das Aroma des Südens
26 cm² müssen es aushalten
> Innovative Sporteinlagen sind im Trend
Schuhe
& We l l n e s s
06
GUT LEBEN 06
06 Bewegung - Die beste Diät
11 26 cm² müssen es aushalten
AKTIV WERDEN 12
12 Jeder hat das Recht auf einen straffen Po
16 Leicht wie ein Regenbogen
18 Geschwollene Füße auf langen Reisen
müssen nicht sein
12
TRENDS ERLEBEN 19
19 Gehen wie auf Wolken
20 Modellschau „Die Leichtigkeit des Seins”
26 Mitmachen & Gewinnen
27 Tipps vom Schuhputzer
30 Modellschau „Für Sportsfreunde
und Naturburschen”
19
MEHR WISSEN 32
32 Maritime Momente
34 Glücklicher Leben durch eine
korrekte Körperstatik
36 Ein Leben lang gut zu Fuß
38 Experten antworten
42 Wenn der große Zeh schmerzt
43 Das Aroma des Südens
46
STIL HABEN 46
46 Mit Hand und Fuß
RUBRIKEN
05 Editorial
48 Händlerverzeichnis
50 Na, so was!
Impressum
Herausgeber
Gesamtrealisierung
G-Lord Marketing und Service Verbund GmbH
Von-Hünefeld-Straße 3, 50829 Köln
Geschäftsführung:
Thomas Schulte-Huermann (v.i.S.d.P.)
Dr. Karsten Niehus
Redaktionsleitung: Horst Purschke
grasundsterne Werbeagentur
und Corporate Publishing GmbH
Kapuzinerstraße 9, 80337 München
www.grasundsterne.de
Geschäftsführung: Tim Sternefeld
Geschäftsführung Kreation: Tim Grasmann
Redaktionsleitung: Eva Christina Löwe
Dank
Wir danken dem Redaktionsbeirat der „Schuhe &
Wellness” für seine Unterstützung bei der Realisierung des Magazins: Frau Viola Wirth, Wirth GmbH,
Pabstenweg 7, 96215 Lichtenfels.
Zusätzliche Fotos
Wir danken dem DSI - Das Schuhinstitut GmbH
Frau Dr. Claudia Schulz, Waldstraße 44,
63065 Offenbach am Main
Druck: Oberndorfer Druckerei, A-5110 Oberndorf
Nutzungsrechte: siehe Seite 48
Wir danken den Zeitschriften „Nature Fitness”,
„Schuhmarkt” und „Orthopädieschuhtechnik”
für ihre inhaltliche Unterstützung.
Jupiterimages
Titelbild: Gettyimages.de
GUT LEBEN 7
19
U
G
E
N
W
G
E
B
–
Kilo hat Hannah McKeand
in 39 Tagen verloren
DIE B ESTE DI ÄT
Ein Erfahrungsbericht
von Hannah McKeand.
Nieder mit der Dick-tatur!
Viele beginnen jetzt wieder eine
neue Diät. Doch für dauerhaftes
Abnehmen gibt es nur eine Methode,
die wirklich funktioniert: bewusste
Ernährung und regelmäßige
Bewegung. Ausdauertraining
wie Nordic Walking ist ein
idealer Einstieg in ein
bewegtes Leben.
H
annah McKeand hat in 39
Tagen satte 19 Kilo abgenommen. So ganz nebenbei. Wie die 33-Jährige das fertig gebracht hat? Mit der richtigen Ernährung.
Unter anderem Schokolade, Salami und
Schweinespeck, Nüsse und Trockenfrüchte. Aber: In 39 Tagen hat sich
Hannah McKeand 1.100 Kilometer durch
die Antarktis zum Südpol gekämpft. Das
ist eine ungeheure Energieleistung. Sie
hat sich jeden Tag zwölf Stunden bewegt,
bei Schneestürmen und Temperaturen
von bis zu minus 35 Grad. Sie zog dabei
einen 100 Kilo schweren Schlitten und
hat dabei die Lektion gelernt, dass man
mit Ausdauer überall hinkommt.
„Das Beste ist, wenn man einfach nur
einen Schritt vor den anderen setzt, der
Rest kommt von alleine,“ fasst die ehemalige Theatermanagerin aus Newbury
in England ihre Erfahrungen zusammen.
Die Abenteurerin ist in Wüsten und Gebirgen genauso zu finden wie auf den
Weltmeeren. Und sie hat bei diesem
Abenteuer jede Menge Kalorien verbrannt. Täglich etwa 10.000. Klar, diese
Bewegungsdiät ist natürlich extrem.
Trotzdem ist sie ein gutes Beispiel für ein
universelles Prinzip, das für jeden gilt:
Wer sich bewegt, kann kaum Ernährungsfehler machen. Wer sich regelmäßig
bewegt, kann essen, was er will, und
nimmt trotzdem nicht zu.
1.375.000
Das geerbte Fett
Schritte brauchte
Hannah für 1.100 km
Der Mensch muss sich bewegen. Hunderttausende von Jahren ist er Sammler
70.000
Kalorien verbrauchte
sie pro Woche
und Jäger gewesen und musste täglich
Die Epidemie
20 bis 30 Kilometer auf Nahrungssuche
im Schlaraffenland
zurücklegen. Der Körper hat sich an diese hohe Beanspruchung angepasst. Ein
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO)
zentrales Gesetz der Natur lautete: Greif
schlug schon vor Jahren Alarm in Sachzu, solange etwas da ist. Das ist einer
en Übergewicht und sprach von einer
unserer stärksten Triebe. Deshalb sind
„globalen Epidemie“. Etwa eine Milliarde
Menschen und Säugetiere nicht für den
Menschen sind übergewichtig – genauso
Überfluss konstruiert. In der langen Geviele, wie weltweit unterernährt sind. In
schichte der Menschheit hatten nicht die
den USA ist mittlerweile jeder Zweite
Schlanken die besten Überlebenschanstark übergewichtig. Auch hier kommen
cen, sondern jene, die die meisten Fettwir dieser fatalen Entwicklung immer
reserven anlegen und in Notzeiten von
näher. Nie hatte es der Mensch besser.
ihnen zehren konnten. Sie waren die
Trotzdem: Irgendwie fühlen Sie sich
„Fittesten“ und überlebten. Erst vor ca.
nicht wohl. Sie schlafen schlecht, und
15.000 Jahren ist
tagsüber sind Sie
der Mensch sessmeist müde. Das
Wie viel möchten
haft geworden. Entsind deutliche SympSie abnehmen?
wicklungsgetome für Bewe-25 kg 4
schichtlich ist dieser
gungsmangel.
Zeitraum sehr kurz
Nicht einmal ein
14 %
20-25 kg
und eine Anpassung
Drittel der Erwach12 %
15-19 kg
der menschlichen
senen treibt hierzu24 %
10-14 kg
Konstitution an die
lande mindestens
neuen Gegebenheieinmal pro Woche
35
%
5-9 kg
ten fand nicht statt.
Sport. Von den über
11 %
0-4 kg
Erst recht nicht in
50-Jährigen ist der%
der ganz besonders
zeit nicht einmal
10
20
30
40
bewegungsarmen
jeder Fünfte aktiv.
24 % der Deutschen möchten 10–14 Kilo Gewicht verlieren.
Ära, die vor rund 50
Nur rund zehn ProJahren begann: mit dem Auto zur Arbeit
zent der Berufstätigen werden noch körund zum Einkaufen, den ganzen Tag im
perlich gefordert. Dagegen klagt jeder
Büro hocken oder an der Maschine
Zweite über psychischen Stress. Und nur
stehen, die Annehmlichkeiten von Lift
jeder zehnte Erwachsene bewegt sich
und Rolltreppe, Fernsehcouch und alle
ausreichend und verbrennt durch sportmöglichen Geräte, die uns schwere, körliche Aktivität pro Woche zusätzlich minperliche Arbeit abnehmen. Und was ist
destens 800 Kilokalorien. Ideal wären
das Resultat vom Leben im Schlarafallerdings 2.000 bis 3.000 pro Woche.
fenland?
Schon ein „kleines Bäuchlein“
Schuhe
& We l l n e s s
8 GUT LEBEN
GUT LEBEN 9
1.000
verschiedene Diäten
versprechen schnellen
Erfolg
31 % der Deutschen haben schon mehr
als vier Diäten ausprobiert. 40 % wünschen
sich ein abwechslungsreiches und vor
allem wirkungsvolles Diät-Konzept für
den Alltag.
kann das Becken nach vorn ziehen.
Diese kaum sichtbare Veränderung wird
später für Schmerzen sorgen, weil sich
der Abrieb am Hüftgelenk um das erhöht. Vor allem aber ist Bewegungsmangel ein tückischer Energieräuber,
dem schließlich auch ein Großteil der
Lebensfreude zum Opfer fällt.
Irrweg Diät
“
Das Beste ist, wenn man einfach
nur einen Schritt vor den anderen
setzt, der Rest kommt von alleine.
”
Hannah McKeand
Schuhe
& We l l n e s s
Die Symptome versucht man erfolglos
mit Diäten, Selbsthilfeorganisationen
oder – ganz drastisch – mit Operationen
zu bekämpfen. Die ganz Hoffnungslosen
lassen sich auf dem Operationstisch ein
Band um den Magen legen, um fortan
nur noch wie ein Vögelchen zu essen.
Paradoxerweise ist der erfolgloseste
Versuch Gewicht zu verlieren eine Diät.
Mittlerweile sind rund 1.000 Diäten auf
dem Markt. Jede zweite Frau und jeder
fünfte Mann hat mindestens schon einmal im Leben eine Diät gemacht. Oftmals mit sichtbarem Erfolg – aber in der
Regel nur kurz. Langfristig stellt sich
fast immer Frust ein. Fest steht, dass 95
Prozent aller Diäten scheitern. Denn
zunächst läuft alles wie gewünscht.
Rasch geht das Gewicht runter. Doch
was genau schwindet? Fett? Nein. Es ist
vor allem Wasser, das in Kohlenhydraten
gebunden ist. Um Energie zu gewinnen,
greift der Körper nicht etwa auf die
Fettdepots zurück, sondern holt sich die
Power aus körpereigenem Protein.
Täglich wandelt er 200 Gramm wertvollstes Körpereiweiß (vor allem aus der
Muskulatur), in Energie um. Erst nach
zwei Wochen greift der Organismus
seine Fettreserven an. Es gibt nur eine
Diät, die funktioniert – Bewegung.
Den Körper umrüsten
Rüsten Sie Ihren Körper zu einer Fettverbrennungsmaschine um. Wie das
geht? Ganz einfach. Regelmäßig bewegen und die Muskeln dabei mit reichlich
www.die-praevention.de
Dort bietet das Bundesministerium
für Gesundheit sinnvolle Bewegungsübungen, einen persönlichen
Bewegungscoach und viele weitere
Informationen zu ausgewogener
Ernährung und dem Programm
3.000 Schritte extra. Hier finden Sie
auch Geh-Gruppen, denen Sie sich
anschließen können.
Sauerstoff versorgen. Nur so bilden sich
Millionen jener Enzyme, die Fett verbrennen. Wenn wir länger nicht trainieren, rosten sie ein. Fettabbau braucht
seine Zeit. Immerhin stecken in einem
Kilogramm Fett rund 7.000 Kilokalorien
– das ist genügend Energie für zwei, drei
Tage schwere Körperarbeit.
Die Ausdauersportarten Nordic Walking,
Walking und Laufen zählen zu den effektivsten und besten Möglichkeiten, mit
denen Sie Fett loswerden. Beim Laufen
sind 70 Prozent Ihrer Muskulatur im
Einsatz. Beim Nordic Walking sogar bis
zu 90 Prozent – allerdings nur, wenn Sie
die Technik wirklich beherrschen.
Einsteiger verbrennen beim leichten
Training nicht einmal 0,1 Gramm Fett.
Doch Ausdauertraining verändert nachhaltig die Körperchemie: Der Körper bildet fettverbrennende Enzyme. Nach vier
Wochen verheizen Ihre Muskeln während
eines 30-Minuten-Trainings etwa fünf
Gramm Fett. Und nach zwölf Wochen
dann etwa 25 Gramm – rund 250 Kalorien. Bewegung erzeugt einen Schlüsselreiz, der Ihre Fettverbrennungsmaschine wieder anwirft. Während Sie trainieren, verbrennen Sie Fett. Und das
Beste ist: Ein trainierter Körper verbrennt auch im Ruhezustand mehr Energie. Sie verbrennen auch Fett, während
Sie am Schreibtisch sitzen oder schlafen. Durch den sogenannten AfterburnEffekt. „Afterburn“ – das heißt: Nachbrennen. Und bedeutet: Je nach Art und
Dauer der Belastung ist hinterher der
Energieverbrauch deutlich gesteigert –
bis zu 15 Stunden lang.
Wie das möglich ist?
> Erstens müssen die Glykogenspeicher wieder aufgefüllt werden.
> Zweitens ist das Blut mit mehr Sauerstoff angereichert.
> Drittens müssen bewegungsbedingte
Stoffwechselschlacken (Laktate) abgebaut werden.
> Viertens bleibt die Wärmeabgabe des
Körpers (Thermogenese) weiterhin
angekurbelt.
Schuhe
& We l l n e s s
GUT LEBEN 11
Verbrauch (kcal) für 30 Min. Sport
Bergwandern
Nordic Walking
leichtes Joggen
schnelles Joggen
180
210
240
270
450
410
470
540
590
620
244
286
326
368
408
520
606
700
780
868
180
210
240
270
300
306
358
408
460
510
230
268
308
346
384
280
328
374
422
468
198
232
264
298
330
60
70
80
90
100 kg
26 cm2 müssen es aushalten
Innovative Sporteinlagen sind im Trend
langsames Radfahren
schnelles Radfahren
langsames Schwimmen
zügiges Schwimmen
zügig spazieren gehen/walken
Körpergewicht
Jeder Gang macht schlank
Jede Aktivität verbrennt Kalorien und
wirkt sich positiv auf die Form aus.
Nutzen Sie also jede Chance für mehr
Bewegung. Lassen Sie das Auto stehen.
Und vielleicht suchen Sie sich auch
einem Partner, der Sie beim Sport mitzieht.
Aller Anfang ist schwer. Besonders wenn
es darum geht, die eigene Trägheit zu
überwinden. Wir sollten uns also nicht
überfordern. Niemand muss und kann
von heute auf morgen zum Sprint-As
oder Marathonmensch werden. Sportmediziner wie Professor Dr. KlausMichael Braumann raten, den Einstieg in
ein bewegtes Leben mit Augenmaß und
Geduld zu beginnen. Vor allem kommt es
darauf an, jeden Tag einfach mehr
Schritte zu machen.
Was glauben Sie: Wie viele Schritte
gehen Sie täglich? Postbote kommt auf
etwa 18.000 Schritte pro Tag. Bei einer
jungen Mutter und Hausfrau kann sich
das tägliche Pensum auch auf 13.000
Schritte summieren. Ein Verkäufer ist
am Tag ungefähr 5.000 Schritte unterwegs. Aber so viel tägliche Bewegung ist
schon eher die Ausnahme. Die meisten
gehen normalerweise deutlich weniger:
Ein Manager geht etwa 3.000 Schritte,
eine Grafikdesignerin nur 1.400 – und bei
vielen Menschen sind es nicht mal 1.000
Schritte pro Tag. Das ist viel zu wenig
Bewegung. Ideal wären täglich rund
10.000 Schritte – so die übereinstimmende Empfehlung fast aller Wissen-
schaftler. Letztes Jahr startete das Bundesministerium für Gesundheit eine
Kampagne unter dem Motto „3.000
Schritte extra“. Wer seine Aktivität steigern und die Freude an der Bewegung
für sich entdecken will, macht mit diesen
täglich 3000 Schritten extra schon mal
einen guten Anfang. Das kann ein schöner Spaziergang sein. Kleine Veränderungen im Alltag zahlen sich aus und
summieren sich über den Tag hinweg.
Manchmal reicht es ja schon, wenn wir
eine Haltestelle früher auszusteigen
oder das Auto weiter entfernt parken.
Gehen ist die ursprünglichste und natürlichste Art der Fortbewegung. Wer geht,
muss sich nicht groß anstrengen. Es
passiert einfach wie das Atmen. Wer auf
gemächliches Gehen setzt, erreicht nicht
die gewünschte Wirkung. In einer Studie
mit 128 Teilnehmern haben Sportwissenschaftler der Universität von Alberta
Menschen, die bislang einen bewegungsarmen Lebensstil gepflegt hatten, verglichen. Die eine Gruppe ging
täglich 10.000 Schritte in selbst
gewähltem Tempo – also eher gemütlich. Eine Fitnessgruppe trainierte
zwei- bis viermal pro Woche auf
dem Laufband oder Ergometer.
Sie sollten sich aber nur so
weit anstrengen, dass sie
nach der Übung noch
problemlos sprechen konnten. Beide Gruppen verbrannten
mit ihrem
Training die gleiche Menge Energie.
Doch verbesserte sich die Lungenkapazität der Geher nur um vier Prozent,
während die Fitnessprobanden um zehn
Prozent zulegten. Auch der Blutdruck
sank in der Fitnessgruppe stärker. „Bewegung, die durchweg ohne Anstrengung absolviert wird, bringt für die Gesundheit noch keine große Verbes serung,“ bilanziert Studienleiterin Vicki
Harber. „Man muss schon etwas Power
hineinlegen.“ Ihre Empfehlung: immer
mal wieder über den Tag verteilt 200 bis
400 der 10.000 Schritte in wirklich
zügigem Walkingtempo absolvieren.
Vergessen Sie nicht,
sich nach dem
Training zu Dehnen.
Die Belastungsfläche der Füße ist noch nicht einmal so groß wie
die eines Tennisballes und doch verlangen wir von ihnen ein
Höchstmaß an Beanspruchung. Sie tragen unser Gewicht. Sie
passen sich den geforderten Bewegungsabläufen an. Sie nehmen die gesamten Kräfte auf, die auf Hüfte, Knie und Sprunggelenk einwirken. Zusätzlich erfährt der Fuß erhöhte Belastungen,
die durch abrupte Richtungswechsel und ständige Verlagerung
des Körperschwerpunktes entstehen. Die für jeden Sport typischen Bewegungsabläufe können durch eine gezielte, individuelle Anpassung durch eine innovative Sporteinlage, wie z. B. die
NovaPED der Firma Schein, positiv beeinflusst werden. Die
Muskulatur kann effektiver arbeiten. Die Leistungsfähigkeit wird
gesteigert. Die Belastung für den Fuß wird reduziert. Einer
Fehlbelastung wird spürbar entgegengewirkt.
Wie die Kräfte beim Sport auf die Füße einwirken und welche Bereiche besonders beansprucht werden, zeigen die Belastungsschemata (siehe Abbildung rechts).
Moderne Sport-Einlagen gleichen die Belastungsspitzen aus und
bieten eine optimale Verbindung zwischen Fuß und Sportschuh.
normales
Gangbild
Belastung
nach vorne
Belastung
nach innen
Belastung
nach aussen
So klein ist die Auftrittsfläche
Rechts die Belastungsflächen (Darstellung in Originalgröße bei
einem durchschnittlichen Erwachsenen) unter der Fußsohle. Auf
diesen 26 cm2 wirken die gesamten Kräfte beim Sport ein. Die
richtige Wahl des Schuhwerkes und eine individuelle Versorgung
mit NovaPED sports Einlagen optimieren die Bewegungsabläufe
und schonen Fuß und Gelenke.
Lassen Sie sich bei Ihrem Fachhändler umfassend beraten.
Individuell auf Ihre Ansprüche angepasste Sport-Einlagen helfen
Ihnen Verletzungsrisiken zu reduzierenund unterstützen den optimalen Bewegungsablauf.
Sehen nicht nur innovativ aus –
sie sind es auch, dank bester Materialien.
Sporteinlagen der neuesten Generation
perfekte
Fersenführung
optimale
Kraftübertragung
www.novapedsports.de
Schuhe
& We l l n e s s
hervorragende
Seitenstabilität
zusätzliche
Polsterung
Schuhe
& We l l n e s s
12 AKTIV WERDEN
Jeder hat das Recht
auf einen straffen Po
Experten weisen schon lange auf die
Vorzüge von Aktiv-Schuhen hin. Aber wie
viel sie wirklich bringen, erfährt man erst,
wenn man sie selbst ausprobiert hat.
Andrea Ege wagt den Selbstversuch.
N
a super. Mein Po liegt voll im Trend.
Allerdings mit der Rezession. Und mit
der geht es ja derzeit leider bergab.
Gleichzeitig werde ich ständig in den BoulevardBlättern mit perfekten Frauenkörpern konfrontiert.
So toll sehen die aus, als würden sie von einem anderen Stern stammen. Aber ich bin ihnen auf die
Schliche gekommen. Die sind nämlich schlicht und
einfach gut trainiert. Und zwar unter anderem durch
raffinierte Sportschuhe. Die sah man bei Stars wie
Madonna, Heidi Klum oder Angelina Jolie.
Offensichtlich nutzen sie Aktiv-Schuhe, die auch
mein Fachschuhhändler mir empfohlen hat. Deren
Sohle ist gebogen wie eine Banane und trainieren
den Träger durch das natürliche Abrollen Schritt für
Schritt.
Ab zum Fachhändler
Also nichts wie ab zu meinem Fachhändler. Während ich mich durch das beeindruckend große StyleAngebot der Schuhen kämpfe – sportlich, casual,
Sandalen bis hin zur Kategorie professionell – steigert mein Fachhändler meine Vorfreude auf die
kommende Zeit. „Wissenschaftliche Studien haben bewiesen,
dass das Gehen mit diesen neuartigen Aktiv-Schuhen für eine
wesentlich aufrechtere Haltung
sorgt, die Gelenke entlastet, die
Körpermuskulatur aktiviert und
die Koordination verbessert,“
erzählt er mir. Zudem trainiert
die
Abrollbewegung
eine
Menge Muskeln, die bei normalen Schuhen gar nicht gebraucht werden. Dies vor allem
im Bauch-Beine-Po-Bereich –
dem klassischen Dreigestirn aller
Frauen. Und von mir. Außerdem
sollen sie angeblich sogar Cellulitis
reduzieren. Alles in allem: gut klingende Gründe. Schon sind die tragbaren Fitness-Center gekauft. Versessen
auf die ersten Erfolge ignoriere ich
daheim tapfer den Tipp, mich schrittweise an die Aktiv-Schuhe zu gewöhnen. Ich will sie den ganzen Tag
tragen. Jetzt, sofort! Vorsichtig erhebe ich mich. Klappt prima. Fühlt sich
etwas wackelig an, aber angenehm.
Selbst die ersten, extra kleinen
Schritte sind überhaupt kein
Problem. Wow, ich bin beeindruckt.
„Viele Personen, die erstmals in die
„Aktiv-Schuhe bringen bis zu
19 % mehr Aktivität in vernachlässigte Muskeln. Das habe ich
100%ig zu spüren bekommen –
sogar im Po.“
„10.000 Schritte empfiehlt das
Gesundheitsministerium zur
Steigerung der Gesundheit.
Ich empfehle: Jeder Schritt
zählt!“
„Im Jahr 2000 begann der AktivSchuh-Boom. Das bedeutet:
9 Jahre Erfahrung und Entwicklung
für meine Füße.“
Rein in die Schuhe
„Unsere Vorfahren gingen
auf Nahrungssuche täglich über 30 km. Das hält
fit, aber ein Supermarkt
ist mit lieber.“
„66 % der Männer bevorzugen Frauen mit Apfel-Po.
Ich bevorzuge Männer, die
mich so lieben, wie ich bin.“
Schuhe
& We l l n e s s
Schuhe steigen, machen
anfangs zu große Schritte,
so wie sie es von herkömmlichem Schuhwerk
mit harter Sohle gewöhnt
sind,“ erzählte mir Liane
Koch zuvor, eine Personal
Trainerin die Trainingskurse für das Gehen mit
Aktiv-Schuhen anbietet.
Sie habe ich nach den
besten Tipps zum Umgang
mit den Rundsohlen gefragt.
„Verringert man die
Schrittlänge, merkt man
schon sofort, wie die
Schuhe den Körper aufrichten und die Brust
heben.“ Meine gerade
Haltung gefällt mir sofort
im Spiegel.
Ich laufe los, quer durch
den Raum. Und siehe da:
Jahrzehntelang
geht
man unbewusst durchs
Leben – und auf einen
Schlag fühlt es sich anders an. Butterweich, rollend,
ein bisschen wackelig: interessant. Schuftet mein
Körper jetzt wirklich mehr als beim normalen
Schreiten? Ich konzentriere mich und spüre es: Ja.
Definitiv. Das permanente Workout tobt sich vor
allem in meinen Beinen aus, aber auch in meinem
Po. Klasse, zwei Fliegen mit einer Klappe. Es fühlt
sich an, wie bei meinem letzten langen Strandspaziergang.
Auch der Vorsitzende des Deutschen Orthopäden
Verbands, Dr. Nils Graf Stenbock-Fermor, lobt den
Aktiv-Schuhe
gibt es von verschiedenen Herstellern wie
MBT, chung shi, Ganter, Solidus, Herges
Schuhmanufaktur und Ryn von elegant bis
sportlich. Ihr Fachhändler berät Sie gerne,
welches Modell am besten für ihre
Bedürfnisse passt.
Abrolleffekt: „Der Bewegungsablauf ist, als schreite
man durch nassen Sand. Die Ferse kommt waagrecht an, rollt über einen Berg ab und die Fußspitze
taucht tief ein.“ Ein biomechanischer Vorgang, der
intensiver als bei normalen Schuhen ist. „Durch die
Anwendung dehnen sich die Wadenmuskeln sowie
die Sehnen, die Vorfuß-Hebemuskulatur wird gekräftigt und der Rücken gestreckt.“ Auch er
Aktiv-Schuhe trainieren
Sie mit jedem Schritt.
Schuhe
& We l l n e s s
14 AKTIV WERDEN
AKTIV WERDEN 15
Aktiv-Schuhe machen Sie fit
hat die Aktiv-Schuhe bereits ausprobiert und hält sie für ein
empfehlenswertes Sportgerät.
Und wirklich: Der magische „Fühlt-sich-an-wie-Barfußgehendurch-Sand-Effekt“ ist blitzschnell da. Schon nach wenigen
Minuten husche ich so aufrecht durch die Wohnung wie ein
Massai durch die Prärie. Der Erfinder des Patents begriff,
warum für die Nomaden Rückenschmerzen kein Thema sind.
Sie bewegen sich immer ohne Schuhe, sprich flexibel und
damit natürlich, fort. Moderne Schuhe mit ihren flachen Sohlen
bieten dagegen keine Abrollfunktion – aber dafür die Sportgeräte, in denen meine Füße jetzt stecken. Und es fühlt sich gut
an, erstmals mit Schuhen so zu gehen, wie sich die Natur das
vorgestellt hat.
Aktiv-Schuhe im Alltagstest
Angespornt von der Euphorie natürlich zu gehen, wage ich
mich sogar in den Supermarkt. Eine rote Fußgänger-Ampel
bringt mich auf dem Weg dorthin ins Schwanken. In solchen
Situationen hat ein ungeübter Rundsohlen-Träger, sprich
jemand wie ich, einiges zu tun. So sehr wackle ich hin und her,
dass manche Menschen mich skeptisch betrachten. Macht
aber nichts. Mich freut es zu spüren, dass meine Muskeln
sogar beim Stehen mächtig beschäftigt sind. Das verriet mir
schon eine Recherche im Vorfeld des Kaufs: 2006 untersuchte
die Universität Calgary, was beim Stehen auf den geneigten
Sohlen der Aktiv-Schuhe von der Marke chung shi geschieht.
Das Ergebnis: Der Körperschwerpunkt wird 60 Prozent stärker
als normal bewegt. Die Muskeln haben einiges zu tun, den
Menschen ruhig zu halten. Und profitieren davon – vor allem im
Ober- und Unterschenkelbereich. Also ist es mir relativ egal,
Mit MBT hat jeder
den Bogen raus.
Schuhe
& We l l n e s s
“
Der
Profi-Tipp:
Lebensfreude
am Fuß
Liane Koch, derzeit
Personal Trainerin auf
der MS Europa, verrät
im Interview, wie man
mit Aktiv-Schuhen
beste Ergebnisse
erzielt.
Wie lange dauert es, bis man das richtige Gehen mit
Aktiv-Schuhen lernt? Und wann treten die ersten
Erfolge dabei ein?
Das ist ganz unterschiedlich von Person zu Person und
auch vom Schuh-Modell und Anbieter. Einige Menschen
fühlen sich schon beim Anprobieren des Schuhs mit ihm
vertraut und laufen vom ersten Schritt an korrekt und natürlich. Bei anderen, besonders bei älteren oder Menschen mit
bisheriger Fehlbelastung erfolgt die Anpassung an die
natürliche Laufbewegung langsamer. Generell kann man
sagen, dass man spätestens nach den ersten 2 Wochen
eine gute Umstellung und Anpassung des Bewegungsapparates an das Abrollverhalten bemerkt.
Aus welchen Übungen besteht das Training
für den Umgang mit den Schuhen?
In erster Linie dient das Training zur Integration in den Alltag oder in manche Sportarten: zum Beispiel Walken, Lau-
fen, Wandern, Aerobic. Spezielle Übungen dienen dann
auch der Koordination und Balance, sowie zur Anregung
der Venenpumpe bei Venenproblemen und Krampfadern
und bei Arthrose. Therapeutisch werden die Schuhe eingesetzt nach Operationen an Hüfte, Knie oder Sprunggelenk.
Wo liegen die größten Vorteile?
Der größte Vorteil im Tragen der Schuhe befindet sich in
der Veränderung und Umprogrammierung des eigenen
persönlichen Gangbildes in eine aufrechte und natürliche
Körperhaltung, wodurch Gelenke und Rücken nachhaltig
entlastet werden. Man trainiert sowohl beim Gehen und
Stehen eine Vielzahl von Muskeln, die vorher nie benutzt
wurden und verkümmern. Der weiche Auftritt wirkt
entlastend auf den gesamten Bewegungsapparat und
reduziert Schmerzen. Man schult außerdem das eigene
Balance- und Körpergefühl und dies wiederum beugt auch
als Sturzprophylaxe für das Alter vor.
Führt der Gebrauch von Aktiv-Schuhen tatsächlich
zu einem erhöhten Kalorienverbrauch und sogar
zum Abbau von Cellulitis?
Durch den Einsatz der Schuhe und der Reduktion möglicher Beschwerden steigen die Freude und auch der
Wunsch nach mehr Bewegung. Dies führt dann natürlich zu
einem erhöhten Kalorienverbrauch und einer Erhöhung des
Stoffwechsels. Beim Tragen werden auch andere und
kleinste Muskeln trainiert, die im Allgemeinen kaum benutzt
werden, besonders an Fußgelenken, Waden und Gesäß.
Bei regelmäßiger sachgemäßer und intensiver Anwendung
kommt es somit zu einer Straffung der Muskulatur im Wadenbereich und am Gesäß.
wie meine Mitmenschen reagieren. Außerdem gleiche ich das
Schwanken immer besser – sprich für andere Menschen nicht
mehr sichtbar – aus.
Meine Muskeln sind jetzt beim längeren Gehen richtig aktiv und
ich merke, dass meine Füsse warm werden. Auf dem Rückweg,
belastet mit schweren Einkaufstaschen, erreiche ich langsam
meine Grenzen. Die kleinen Kalorienvernichter an meinen Füßen fordern ihren Tribut. Ich beuge mich dem Druck. Schließlich hatte ich sie stundenlang an. Am nächsten Tag spüre ich
die Wirkung schon im Bett: Bei jeder Bewegung schießt schon
im Liegen Muskelkater durch meine Beine, vor allem im
Wadenbereich. Und durch meinen Po. Na so was, Muskelkater
im Po ist ein völlig neues Gefühl für mich. Intensiv spüre ich,
wieso auch Jerry Hall und Goldie Hawn mit solchen Schuhen
ihre Figur verbessern. Sie funktionieren tatsächlich wie zwei
kleine Fuß-Fitnesscenter – und sind die perfekte Art, mehr
Bewegung in den Alltag zu integrieren. Aber unter uns gesagt:
Auf meine schicken Pumps verzichte ich selbst jetzt, Wochen
später, beim ausgehen abends, immer noch nicht. Schließlich
wird mit ihnen mein mittlerweile deutlich strafferer Po sehr
schön präsentiert ...
”
Schuhe
& We l l n e s s
16 AKTIV WERDEN
Leicht wie ein
Regenbogen
Leichte farbenfrohe Kunststoff-Sandalen sind „in“ und längst nicht nur am Strand zum normalen
Anblick geworden. Dass dahinter mehr stecken kann als ein kurzlebiger Modetrend, zeigen die DUX
von chung shi®.
Vanille
W
er viel auf den Beinen ist,
weiß, dass sich die Füße
im Laufe des Tages verändern. Selbst Maßanfertigungen können
da nicht Schritt halten und man bräuchte
eigentlich ein zweites Paar Schuhe für
den Nachmittag. Oder ganz einfach
chung shi® DUX.
Es gibt sie als Ballerinas, Flip-Flops,
Trainer und natürlich den beliebten Klassiker: die offenen oder geschlossenen
Sandalen. Egal, ob in Schwarz, Aquamarin, Weiß, Chili oder einer der vielen
anderen fröhlichen Farben: Sie werden
Violet
Schuhe
& We l l n e s s
Gelb
Ihre DUX kaum spüren. Eine Sandale der
Größe „S“ zum Beispiel wiegt nur 130
Gramm und der besondere Clou daran ist
das patentierte Duflex-Material (DUX
steht für DUflex X-terrain). Dieser Naturkautschuk ist nicht nur leicht und widerstandsfähig, er passt sich auch flexibel
Ihren Füßen an – egal, wie lange Sie die
Schuhe tragen. Damit wird das Gewicht
gleichmäßig verteilt, Asymmetrien ausgeglichen und das Fußgewölbe stabilisiert. Und zudem ist Duflex umweltverträglich. Deshalb wurden die roten DUX
im Juli 2008 als einzige unter 22 ver-
Chilli
Lime
gleichbaren Sandalen von der Zeitschrift
Ökotest mit dem Urteil „Sehr gut“ bewertet. DUflex X-terrain bedeutet – dank der
rutschfesten Sohle – uneingeschränkt
drinnen und draußen unterwegs zu sein.
Und gleichzeitig auch ohne Angst vor statischer Aufladung:
Dafür sorgen die
DUX Antistatik.
Orange
18 MEHR WISSEN
TRENDS ERLEBEN 19
Geschwollene Füße
auf langen Reisen
müssen nicht sein
Die Gefahr lauert bei langen Bus- und Autofahrten, besonders aber
auf langen Flugreisen durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit
und den niedrigeren Luftdruck im Flugzeug. Die Füße und Beine
schwellen an.
er dann noch die Schuhe
Die Fuß-Fessel ist das Maß der
während des Fluges ausDinge beim Reisestrumpf
zieht, bekommt oft nach
der Landung seine Schuhe nur noch mit
In den Venen wird das Blut aus den
Schwierigkeiten an. Das muss nicht sein.
Füßen über einen Meter hoch bis zum
Dafür gibt es in Ihrem Fachgeschäft speHerzen gepumpt. Die Fessel ist am weiziell entwickelte Reisestrümpfe, um dem
testen vom Herzen entfernt, deshalb ist
Anschwellen der Beine und Füße vorzudort der Druck des Strumpfes am höchbeugen. Unter Vielfliegern ist dies längst
sten und nimmt Richtung Knie ab. Desein Geheimtipp. Sie tragen grundsätzlich
halb richtet sich die Größe des Reiseauf Reisen spezielle Reisestrümpfe, die
strumpfes nach dem Fesselumfang. Die
Ihnen Ihr Arzt auch verSchuhgröße spielt bei der
schreibt. Diese Knie-ReiseGrößenwahl keine Rolle. Ihr
strümpfe oder speziellen AkFachhändler ermittelt gern
tivstrümpfe für Reisen, Sport
Ihren genauen Fesselumund Beruf sind echte Schutzfang. Die Strümpfe gibt es in
engel für unterwegs. Der
verschiedenen Längen, GröDruck des Reisestrumpfes
ßen und Farben.
verringert den Durchmesser
Selbst Joachim Löw vertraut
der Venen und bewirkt eine
auf diese Spezialstrümpfe
schnellere Fließgeschwinund die Deutsche Nationaldigkeit des Blutes in Richmannschaft spielte die letzte
Gesundes Reisen
tung Herz. Sie aktivieren
EM mit diesen Strümpfen.
mit Reisestrümpfen
durch ihre Wirkungsweise
Diese Spezialstrümpfe wurdie Muskelpumpe und entlasten die
den mit Jahrzehnte langen Erfahrungen
Beine. So bieten diese Strümpfe auch
auf dem Gebiet der medizinischen Komeine wirksame Thromboseprophylaxe
pressionstherapie entwickelt und werund beugen schweren Beinen beim
den mit modernster Technologie und
Sitzen, Stehen und natürlich auch im
hochwertigen Materialien hergestellt.
Beruf und der Freizeit vor. So erreichen
Komfortables Anziehen, angenehmes
Reisende mit entspannten, schlanken
Tragen, ohne Rutschen und Schwitzen,
Beinen das Reiseziel und genießen den
zeichnen die Strümpfe aus. Dafür sorgen
Wochenendtrip oder Urlaub von der
moderne Hightech-Funktionsfasern, die
ersten Minute an.
Anwendern aus dem Bereich der SportFunktionsbekleidung bekannt sind.
Reise- und Aktivstrümpfe können bei
40 Grad in die Waschmaschine und
anschließend sogar in den Trockner gesteckt werden.
W
Kommen auch bei der
Deutschen FußballNationalmannschaft zum
Einsatz: SpezialStützstrümpfe zur
Leistungssteigerung.
Schuhe
& We l l n e s s
Gehen wie auf Wolken? Wolky!
Um die Bedürfnisse der Kunden zu erkennen, orientiert
sich Wolky weltweit über
Beschaffung, Design und
Entwicklung neuer Produkte.
Das Leder wird unter Berücksichtigung strengster europäischer Richtlinien in Italien eingekauft und die
Schuhe in Portugal, zum Teil in
Handarbeit unter Beachtung der ökologischen Kriterien, gefertigt. Schon bei der Entwicklung der
Leisten legt Wolky besonderen Wert auf eine fußgerechte Passform: Die meisten Modelle haben eine auswechselbare Innensohle und sind dadurch auch für die Verwendung von Einlagen
geeignet. Dies gewährleistet dem Fuß genügend Bewegungs-
spielraum und führt zu einem
Höchstmaß an Tragekomfort. In jeder
Kollektion findet man immer wieder
neue Designakzente, welche die bereits bewährten Wolky-typischen Modelle aufwerten. Design ist wichtig,
doch im Vordergrund stehen die
Verarbeitung von hochwertigem Material und die perfekte Passform
eines Wolky-Schuhes. Wolky Schuhe
gibt es weltweit in über 20 Ländern,
allein in Deutschland ist Wolky in über 700 Schuh- und Orthopädiefachgeschäften mit diesen unverwechselbaren frechen,
modisch-bequemen Schuhen und Sandalen vertreten. Die
Eröffnung des 1. Wolky-Shops steht in Deutschland (Düsseldorf) unmittelbar bevor.
20 TRENDS ERLEBEN
Schuhmode Frühling/Sommer 2009:
Sportivität und Sinnlichkeit im Mix
Meisi
Dr. Brinkmann
Earth
ara
Die Leichtigkeit des Seins
Der Sommer kommt! Und mit ihm eine Palette an traumhaft schönen, federleichten Sandaletten.
Die neuen Modelle passen ebenso gut zu femininen Sommerkleidern wie zur sportlichen Leinenhose.
Verführerisch wirken zarte Pastelltöne und schimmernde Metallisés. Modemutige setzen auf die
Trendfarbe des Sommers 2009: Lila! Für den nötigen Komfort sorgen ergonomische Schnitte,
weiches Leder und ein bequemes Fußbett.
Solidus
Luisa Cerano/DSI
Ganter
Wolky
Solidus
Schuhe
& We l l n e s s
ara
chung shi
Zeit für
Zärtlichkeiten
Sweatjacke
Ambiente, Shorts
Kaoral/DSI
Pure Leidenschaft
Manchmal ist weniger einfach mehr. So, wie bei den
neuen Ballerinas und Mokassins, die den Fuß wie einen
Hauch von Nichts umhüllen. Die aus supersoftem,
anschmiegsamem Leder gefertigten Modelle
strahlen sommerliche Frische aus. Zarte
Blumendekorationen, Lochmuster und
hochglänzendes Lackleder machen
selbst aus schlichten Modellen
echte Eyecatcher.
Earth
chung shi
SEMLER
Solidus
Wolky
Luisa Cerano/DSI
Rot ist die Farbe
der Liebe und der Leidenschaft. Und in diesem
Sommer eine der Modefarben
Nummer Eins, wenn es um trendige
und gleichzeitig komfortable Schuhe
geht. Ob Sneaker, Trekking-Sandale
oder Zehengreifer – an Rot kommen
modebewusste Damen nicht vorbei.
Unser Tipp: Am wirkungsvollsten
kombinieren Sie rote Schuhe mit
Weiß, Marineblau oder Schwarz.
Achtung: neidische Blicke
nicht ausgeschlossen!
Wolky
Schuhe
putzen
leicht
gemacht
Sioux
WOLY Combi Proper Set
Auf Grund der großen Resonanz auf die
bisherigen Combi Proper-Aktionen aus
dem Hause melvo und der enormen
Nachfrage nach dem Produkt WOLY
Combi Proper mit Schwamm im Set,
wird dieses Produkt nun ins Standardsortiment aufgenommen. Dafür erhält
die Faltschachtel, in welcher der Reinigungsschaum und der Schwamm verpackt sind, extra eine neue, frischere
Aufmachung.
Combi Proper ist ein ergiebiger Reinigungsschaum, der für alle Glatt- und
Rauleder sowie für Textilien und Synthetik geeignet ist. Zusatznutzen: Er reinigt
nicht nur, sondern pflegt gleichzeitig und
wirkt außerdem wasserabweisend!
Die Anwendung ist ganz einfach: Dose
kräftig schütteln, senkrecht halten und
auf den beiliegenden Schwamm aufsprühen. Den Schuh damit gründlich abreiben. Da es sich bei WOLY Combi Proper
um einen Schaum handelt, ist die
Anwendung des Produkts problemlos
auch in Innenräumen möglich. Und:
Combi Proper wurde dermatologisch
getestet und mit „Sehr gut“ bewertet!
Somit steht einer einfachen, schnellen
und unbedenklichen Reini gung und
Pflege Ihrer liebsten Schuhe nichts mehr
im Wege.
Sioux
Rasante Römer
Dr. Brinkmann
Kleid
Luisa Cerano/DSI
Das dürfen Sie nicht versäumen! Römer- und Gladiatorensandalen
sind der heißeste Trend des Sommers. Die ultraflachen Sandalen
bestechen durch mehr oder weniger breite Riemchen und sehen
ebenso so gut zu verkürzten Hosen wie zum lässigen Sommerkleid
aus. Achten Sie beim Kauf auf die perfekte Passform – so wie bei
diesen Modellen aus weichem Leder mit individuell verstellbaren
Knöchelriemen.
Earth
melvo: Innovative Lösungen
für die anspruchsvolle
Schuhpflege
von heute.
Schuhe
ara
& We l l n e s s
26
Mitmachen & Gewinnen
Willkommen auf der Sonnenseite
Ihr
inn:
Gew gslun
Erho nde für
ene
Woch i im Wert
Zwe 750,–
von o
Eur
TRENDS ERLEBEN 27
Tipps vom Schuhputzer
Schuhe putzen scheint einfach. Aber manche Materialien wie Leder brauchen besondere
Aufmerksamkeit und auch ansonsten ist es gut, den Rat eines Experten einzuholen.
Wie entferne ich Verschmutzungen
wie Staub und Flecken?
Wasserlösliche Flecken entfernen Sie
am besten mit dem Reinigungsschaum
WOLY Combi Proper. Dieser kraftvolle
Schaum wirkt zudem farbvertiefend und
imprägnierend. Nach dem Trocknen des
Leders sollte Nubuk- und Veloursleder
mit einem Schwamm oder einer Bürste
aufgeraut werden.
Sichern Sie sich einen Logenplatz über
den Dächern von Au-Schoppernau im zauberhaften Bregenzerwald: Hier begrüßt
Sie Familie Natter in ihrem liebevoll ausgestatteten Hotel mit großem Komfort: Ein
Urlaubs-Zuhause, von dem Sie bestimmt
schon immer geträumt haben. Freuen Sie
sich auf erlebnisreiche Tage mit Herz.
Gewinnen Sie:
Kontakt:
> Einen von drei Gutscheinen im
Gesamtwert von € 750.
Erlebnisreich Natter – Hotel Garni ****
Halde 346 b - A-6886 Schoppernau
Tel.: +43 (0)5515 4123
Fax: +43 (0)5515 4123 70
info@erlebnisreich-natter.com
www.erlebnisreich-natter.com
So nehmen Sie teil:
Einfach Frage beantworten, Adresse eintragen und den Gewinncoupon bei Ihrem
Schuhfachhändler abgeben. Die Aktion
läuft bis zum 31.08.2009. Die Gewinner
werden schriftlich benachrichtigt.
4 Übernachtungen inklusive Frühstück
zum Sonderpreis: € 160,00 (pro Person)
inklusive Benutzung aller Bergbahnen,
Schwimmbäder und Busse in der Region
Bregenzerwald. Gültigkeit des Angebotes
vom 29.05. – 12.07.2009. Bitte geben Sie
bei der Buchung „Schuhe & Wellness“an.
✁
Gewinnfrage beantworten und Coupon
bei Ihrem Schuhfachhändler abgeben
In welchem Wald liegt Schoppernau?
Märchenwald
Schwarzwald
Wie entfernt man
Gummischlieren
von Lackschuhen?
Vorsichtig mit WOLY Gum
Spezial die Streifen wegradieren und danach die
Schuhe mit dem Pflegeschaum WOLY Lack behandeln.
Wie entferne ich Öl und
andere Fettflecken aus
Nubuk- und Veloursledern?
Den Fleck mit WOLY Velours
Cleaner einsprühen und mit
einem Schwamm vorsichtig
herausreiben. Dies kann
einige Wiederholungen erfordern, aber von Mal zu Mal
wird der Fleck heller und
verschwindet.
Meine Schuhe wurden nach dem
Imprägnieren grau-pudrig. Was ist
passiert?
Dafür gibt es zwei Ursachen: (1) Das
Obermaterial ist völlig dicht und lässt
den Imprägnierwirkstoff nicht in das
Material eindringen. Das Imprägnierharz
(Fluorcarbonharz) liegt dann als weißliche Schicht an der Oberfläche. Bei der
Oberfläche handelt es sich dann meist
um eine synthetische Oberfläche. (2) Das
Imprägnierspray wurde bei Luftzug
angewandt. Die Wirkstoffe hatten nicht
genügend Zeit, in das Material einzudringen. In diesem Fall die Schuhe einfach nochmals besprühen und langsam
trocknen lassen.
Special:
Meine Schuhe sind zu groß.
Was kann ich tun?
Speziell für Personen, mit einer Zwischengröße z.B. 38,5 gibt es Halbsohlen aus
Latex oder Leder zum Größenausgleich.
Des weiteren gibt es das Produkt AntiSlip zum Einkleben im Fersenbereich.
Wie entferne ich zuverlässig
Druckstellen im Schuh?
Die drückenden Schuhe von
Außen und Innen mit WOLY
Shoe Stretch vorsichtig einsprühen und
sofort anschließend die Schuhe tragen.
Somit kann sich das Oberleder, welches
meist für Druckstellen verantwortlich ist,
ausdehnen.
Bild: melvo GmbH
Manche meiner Schuhe färben
auf meine Strümpfe ab. Wie
kann ich das verhindern?
WOLY Anti Color vermeidet
das Abfärben der Schuhe auf
Füße und Strümpfe. Je nach
Bedarf sollte das Schuhinnere
eingesprüht werden und über
Nacht getrocknet werden. Anschließend können die Schuhe
wie gewohnt getragen werden.
Bregenzerwald
Vor-/ Nachname
Straße, Hausnr.
Schuhe
& We l l n e s s
PLZ Ort
Tel.:
Bitte informieren Sie mich über aktuelle Angebote
aus dem Schuhfachhandel
Nein, ich wünsche keine Informationen
Die strahlende Gewinnerin
Andreas Thalhammer von Thalhammer
Schuhe, Neuöttinger Str. 26 in 84503
Altötting, gratuliert Frau Gertrud Pagel
zu ihrem Wohlfühl-Urlaub im „Kaiser
Spa Hotel zur Post” (S&W 2/08).
Schuhe
& We l l n e s s
Bild: melvo GmbH
Auf leisen
Sohlen
Meisi
Neuheit:
WOLY
COMFORT
FRESH
Für Komfort und Frische sorgt
das neue Produkt aus dem
Hause melvo – WOLY COMFORT FRESH. Hier ist der
Name Programm. Die Idee
hinter der Langsolette ist einfach und doch genial: Eine
gesunde und stabile Fußunterstützung gepaart mit
dem Gefühl einer Barfußsohle, die zu jeder Jahreszeit,
aber vor allem in heißen Sommertagen, besonders angenehm zu
tragen ist. Diese einmalige Kombination
verleiht ein einzigartiges Tragegefühl!
Earth
Shorts Kaoral,
Sweatjacke
Ambiente/DSI
Alle Vorteile auf einen Blick:
ara
ara
Earth
Sie mögen es
am liebsten sportlich
und lässig? Dann sind die
neuen Sneaker wie gemacht für
Sie. Wunderschönes, weiches Leder, dünne Sohlen und helle Farben
machen die Modelle zu echten Fußschmeichlern. Einen glänzenden Auftritt versprechen Metallic-Einsätze in
dezent schimmerndem Gold, Platin
oder Silber. Auswechselbare Fußbetten sorgen darüber hinaus
für Komfort auf Schritt
und Tritt.
Schuhe
& We l l n e s s
> Anatomisch geformtes Fußbett gibt
Halt und sorgt für ein gesundes
Fußklima.
> Entlastet spürbar die Wirbelsäule,
schont Bänder und Gelenke.
> Hervorragender
Barfuß-Komfort
dank hautfreundlichem BaumwollFrottee.
> Integrierte Silberionen zuverlässig
gegen Fußgeruch.
> Optimale Luftzirkulation im Schuh
durch atmungsaktive Naturkokosschicht.
Das Institut Dermatest in Münster
bewertete WOLY COMFORT FRESH im
Rahmen eines dermatologischen Tests
mit dem Ergebnis „Sehr gut“.
Meisi
Unser Tipp: Für die Trendschuhe
Chucks bietet die innovative Solette
WOLY COMFORT FRESH die ideale Möglichkeit, das „Must Have“ der Saison barfuß zu tragen und dabei den Komfort
einer Fußunterstützung zu genießen!
Schuhe
& We l l n e s s
30 TRENDS ERLEBEN
Für Sportsfreunde
und Naturburschen
Ganter
Männer mögen’s leicht! Auch bei der Schuhmode. Freuen Sie sich
in diesem Sommer auf eine Vielzahl an modischen, super-bequemen
Sneakern und Mokassins, mit denen Sie zu (fast) jeder Gelegenheit
perfekt angezogen sind. Die neuen Modelle passen hervorragend zu
Jeans und Chinos. Farblich haben Sie die Qual der Wahl. Wir empfehlen maritimes Blau oder dezente Natur- und Brauntöne.
Wellness für
die Füße
Sioux
WOLY Comfort Gel Ultraflach
Earth
ara
MAC/DSI
ara
Wellness fängt bei den Füßen an. Sie
spielen in unserem Leben im wahrsten
Sinne des Wortes eine tragende Rolle.
Sowohl im Beruf als auch in der Freizeit
sind sie ständig in Aktion und dauerhafter Belastung ausgesetzt. Daher ist es
überaus wichtig, die Füße sensibel zu
behandeln und ihnen den bestmöglichen
Komfort und Schutz zu bieten.
Mit der WOLY Comfort Gel Ultraflach
wird Ihren Füßen nur das Beste geboten.
Die ultradünne Gelsohle mit angenehm
weichem Veloursmaterial auf dämpfendem Gel ist die ideale Einlegesohle für
alle Jahreszeiten. Die Längswölbungsstütze schützt das Innengelenk, die sensible Fersenpartie ist besonders gepolstert und integrierte Silberionen verhindern Fußgeruch.
Die Verbindung aus flexiblem Gel und
samtig weichem Obermaterial ist die
perfekte Kombination für eine KomfortSohle. Das gepolsterte Laufen wie auf
Wolken wird Sie überzeugen.
Durch die geringe Stärke der Sohle passt
sie in nahezu jeden Schuh und trägt
nicht auf.
Für ein einzigartiges Wohlempfinden im
Schuh: die WOLY Comfort Gel Ultraflach.
chung shi
Schuhe
& We l l n e s s
32 MEHR WISSEN
Maritime
Momente
Glänzend
aufgelegt
Modisch und komfortabel – zwei Eigenschaften,
die sich keineswegs ausschließen, wie der bekannte Damenschuhhersteller SEMLER in jeder
Saison mit Bravour unter Beweis stellt.
Sie suchen den Schuh, mit dem Sie zu allen
Gelegenheiten perfekt gekleidet sind? Und
der sich (fast) zu jedem Look optimal einsetzen
lässt? Dann sollten Sie einen Blick auf die neuen
metallisch schimmernden Sommermodelle der
SEMLER Select-Kollektion werfen.
D
ie sportlichen Sneaker mit maritimem Touch bestechen vor allem durch ihre hochwertigen Materialien: Besonders weiche Lammnappa- und
Kalbslederqualitäten schmiegen sich wie eine zweite Haut an
den Fuß an. Feine, ultraleichte Futterleder unterstreichen zusätzlich die Leichtigkeit der neuen Modelle. Natürlich verfügen
die sportlich-eleganten Schnürer in G-Weite auch über das bewährte Vario-Fußbett – ein unschätzbarer Vorteil, den vor allem
Einlagen-Trägerinnen zu schätzen wissen. Dass SEMLER mit
seinen Kollektionen auch modisch immer „up to date“ ist, beweist die Aufmachung der neuen Modelle im angesagten
Yachting-Stil. Die typischen Flaggenfarben Rot, Weiß und Blau
wirken frisch und passen gleichermaßen zum Freizeit-Outfit
mit Jeans und Shirt wie zum sommerlichen Hosenanzug. Wer
es dezenter mag, entscheidet sich für die Modelle in soften,
pudrigen Tönen, die sich mit jedem Outfit perfekt kombinieren
lassen.
Schuhe
& We l l n e s s
O
b sportlich-eleganter Schnürer, feminine Sandalette oder legerer Slipper – die traumhaft bequemen Schuhe des Pirmasenser Traditionsherstellers werden Sie und Ihre Füße begeistern. Neben ausgefeilten
Leisten, die eine perfekte Passform garantieren, setzt SEMLER
auf hochwertige, natürliche Materialien und feinste Lederqualitäten. Originelle Details wie metallische Accessoires oder
grafische Dekors machen die Schuhe zu echten Eyecatchern.
Kleine, unterstellte Absätze und angeraute, aus natürlichem
Leder gefertigte Decksohlen, sorgen für einen sicheren und
modischen Auftritt. Selbstverständlich sind alle Modelle mit
dem SEMLER Wechselfußbett ausgestattet. Für den besonderen Clou und das Highlight im wahrsten Sinne des Wortes
sorgt die edle Farbpalette: Wunderschöne Bronze-, Platin- und
dezente Sandtöne schimmern mit der Sonne um die Wette. Und
verleihen Ihrem individuellen Look einen unverwechselbaren
Glanz. Mehr Infos unter www.semler.de
Schuhe
& We l l n e s s
34 MEHR WISSEN
MEHR WISSEN 35
Glücklicher Leben durch
eine korrekte Körperstatik
Durch die richtige Stellung der Füße lässt sich die Körperstatik und Ihr Gangbild optimieren
S
ie haben sicher auch Bekannte oder gute Freunde,
deren unvorteilhafte Haltung Ihnen immer wieder auffällt. Neulich unterhielt ich mich mit einem Arbeitsfreund über eine gemeinsame Kollegin. Diese ist sehr attraktiv,
doch durch ihre schlechte Haltung verliert sie einen großen Teil
ihrer Ausstrahlung. Aber was kann dagegen getan werden?
Hierzu ließen wir uns von dem Experten Zwerger aus Isny im
Allgäu beraten.
Die Gründe für eine nicht korrekte Körperstatik können sehr
vielschichtig sein. Aber das Gute vorne weg: Man kann dagegen
vieles unternehmen. Auffallend ist jedoch, dass häufig nur massive sichtbare Haltungsfehler behandelt werden. Leichte Haltungsfehler werden oft jedoch nicht erkannt. So führt schon eine
minimal schiefe Beckenstellung zu sehr unangenehmen Folgeerscheinungen wie regelmäßigen Kopf- und/oder Rückenschmerzen, Muskulaturverspannungen und erhöhtem Gelenkverschleiß. Auch Fehlstellungen der Rückenwirbel werden vielfach gar nicht weiter beachtet.
hängende Schultern oder schiefe Schultern lassen sich durch
die Korrektur der Körperstatik in die richtige Stellung bringen.
Beinlängenunterschiede lassen sich ausgleichen.
Falsche Bewegungs- und Haltungsmuster lassen sich löschen
und durch neue ersetzen. Wie wir vielfach ganz automatisch
Autofahren und aus dem Unterbewusstsein handeln, sind viele
unserer Bewegungsabläufe fest eingebrannt und abgespeichert.
Doch insbesondere durch die Berichtigung der Fußstellung lässt
sich vieles verbessern. Fehlstellungen der Hüften können ausgeglichen werden, selbst eine Fehlstellung des Kiefergelenks, die
oft Verspannungen und Kopfschmerzen hervorruft. Nach vorne
Aber erst, wenn man selbst erfahren hat, was es heißt mit einer
korrekten Körperstatik durchs Leben zu schreiten, weiß man,
was man zuvor vermisst hat. Denn unser Körper lernt Fehlhaltungen und Fehlstellungen auszugleichen. Dies ist jedoch mit
vielen unangenehmen und oft schmerzhaften Folgeerscheinungen verbunden. Mit der richtigen Körperhaltung gewinnt
man an Beweglichkeit und fühlt sich aktiver und jünger. Wenn
das nicht glücklich macht.
Schuhe
& We l l n e s s
Wer ist hier der richtige Ansprechpartner?
Viele führende Orthopädieschuhmachermeister haben sich auf
die Lehre „des ins Gleichgewicht bringen“ = Orthesiologie spezialisiert und sich dafür durch eine Zusatzausbildung qualifiziert.
Bei der Podo-Orthesiologie beeinflusst die systematische
Veränderung der Fußstellungen ganz gezielt die Körperstatik.
Basis der ganzheitlichen Therapie ist die bewusste und gezielte
Stimulierung der Fußmuskulatur durch speziell für den individuellen Bedarf gefertigten Einlagen. Diese Spezialsohle löst Verspannungen, optimiert die Beweglichkeit des Körpers und verhindert den Rückfall in alte Bewegungs- und Haltungsmuster.
Positiv ist, dass diese Einlagen sehr dünn sind und somit in fast
jedem Schuh getragen werden können.
Ablauf einer podo-orthesiologischen Behandlung:
1. Anamnese: Das Beschwerdebild wird erstellt.
2. Untersuchung von Hals-, Brust-, und Lendenwirbelsäule. Becken, Beinlängendifferenz und Füße werden
gemessen.
3. Körperhaltung im Stehen und in der Bewegung wird
überprüft.
4. Mit dem Podografen wird ein aktiver Fußabdruck erstellt.
5. Ein Podoskop (Fußspiegel) macht die Fußsohle sichtbar.
Der Therapeut interpretiert die Druckpunkte.
6. Die Rezeptoren der Fußsohle werden durch Reizungen
von Korkplättchen beeinflusst, die unter den Fuß gescho
ben werden. Der Körper reagiert über Muskelketten vom
Fuß bis zum Kopf - innerhalb von Sekunden. Der Patient
registriert eine Veränderung.
7. Zur Korrektur wird die Podo-Sohle angefertigt, die täglich in jedem Schuh getragen wird (ohne Fußbett).
8. Kontrolluntersuchungen nach 6 bis 8 Wochen dienen
Korrekturen an der Sohle und damit einer Angleichung
an die geänderte Statik.
9. Ist die optimale Statik erreicht und der Patient schmerz
frei, entfallen weitere Korrekturen.
10.Nach der podo-orthesiologischen Behandlung folgt oftmals noch eine osteopathische, chiropraktische oder
eine ähnliche Behandlung, um akute Blockaden,
Verspannungen, Verklebungen zu lösen.
Schuhtechnik Zwerger
Wassertorstr. 24, 88316 Isny
Tel.: 07562/8244, www.schuhtechnik.net
36 MEHR WISSEN
Ein Leben
lang gut
zu Fuß
Lebensfreude bis in
die Zehenspitzen.
Die Füße stecken meistens in Schuhen und werden von ihren „Besitzern“ nicht weiter beachtet.
Schade eigentlich. Denn wer seine Füße sorgfältig pflegt, dem geht´s auf Dauer besser.
Z
eitlebens tragen unsere Füße
die Last des Körpers. Doch
nicht nur das. Rund 160.000 km
legt ein normaler Mensch im Laufe seines Lebens zu Fuß zurück. Das entspricht einer viermaligen Erdumrundung! Doch nicht nur diese gewaltige Leistung machen Füße zu etwas Besonderem. Auch technisch gesehen sind die
„menschlichen Fortbewegungsmittel“
ein wahres Meisterwerk. Wussten Sie,
dass ein Fuß aus 26 Knochen, 22 Gelenken, 107 Bändern und 19 Muskeln besteht? Nur wenn alle Einzelteile in ausgewogenem Verhältnis zueinanderstehen
und richtig arbeiten, ist der Mensch gut
zu Fuß.
Schuhe
& We l l n e s s
Füßen geht’s schlecht
Profis am Fuß
Bereits diese Tatsachen wären Grund
genug, die Füße pfleglich zu behandeln.
Leider sieht die Wirklichkeit ganz anders
aus:
Wenn Ihnen eines der beschriebenen
Probleme bekannt vorkommt, dann sollten Sie den Rat eines Med. Fußpflegers/
Podologen einholen oder sich in seine
Behandlung begeben. Wie es die Berufsbezeichnung schon sagt, sorgen diese für
die angemessene Pflege des Fußes und
tragen dadurch zur Vorbeugung von
Krankheiten bei. Sie schneiden beispielsweise Nägel, tragen Nagelverdickungen
und Hornhaut ab und entfernen Hühneraugen. Aus dem Beruf des Fußpflegers
entstand im Laufe der Jahre ein neuer
Beruf mit der Bezeichnung „Podologe“
bzw. „Medizinischer Fußpfleger“. Erst
seit Januar 2002 ist die Ausbildung
bundesweit gesetzlich geregelt. Nun wird
es noch einige Zeit dauern, bis genügend
Podologen ausgebildet werden und diese
noch recht unbekannte Berufsbezeichnung häufiger zu finden ist.
> Viele Menschen quetschen ihre Füße
in Schuhe, die überhaupt nicht auf die
natürliche Fußform abgestimmt sind.
Das führt zu zahlreichen Beschwerden, beispielsweise Hühneraugen.
> Die meisten Füße bekommen zu wenig Luft und schwitzen in Socken und
Schuhen aus synthetischem Material.
Pilzinfektionen und Schweißfüße sind
die Folge.
> Füße spielen bei der Körperpflege
eine völlig untergeordnete Rolle. Sie
werden oft vernachlässigt oder falsch
behandelt, beispielsweise beim
Schneiden der Fußnägel. So entstehen Infektionen des Nagelbetts oder
auch eingewachsene Fußnägel.
> Bei vielen Diabetikern und anderen
chronisch kranken Patienten kommt
es zu schweren Fußschäden, weil
keine regelmäßige, fachkundige Fußpflege vorgenommen wird.
Wer, wann, wie oft?
Qualitäts-Kriterien
Medizinische Fußpflege ist für alle Menschen mit einem erhöhten Risiko an Fußproblemen notwendig. Sie ist vor allem
dann ratsam, wenn jemand seine Füße
selbst nicht mehr pflegen kann, zum
Beispiel aus Altersgründen oder wegen
Bettlägerigkeit. In der Regel ist eine medizinische Fußbehandlung im Abstand
von vier bis sechs Wochen empfehlenswert. Eine Sitzung beim Podologen dauert etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde
und kostet etwa zwischen € 20 und 30. In
der Regel sind die Kosten selbst zu tragen. Für Diabetiker mit dementsprechenden Folgeerkrankungen übernehmen
die Krankenkassen seit August 2002 wieder die Kosten für eine medizinische
Fußbehandlung. Voraussetzung ist, der
Behandler ist Podologe mit Krankenkassenzulassung.
Die Bezeichnungen „Medizinischer Fußpfleger“ und „Podologe“ sind ab 2003
durch das bereits erwähnte Gesetz
geschützt. Diese Titel dürfen nur diejenigen führen, die eine zweijährige Ausbildung mit Abschlussprüfung an einer
stattlich anerkannten Fachschule absolviert haben oder eine mindestens zweijährige gleichwertige Ausbildung in der
medizinischen Fußpflege mit Abschlusszeugnis vorlegen können. Fußpfleger mit
Berufserfahrung können außerdem
durch eine spezielle Prüfung den Titel
„Podologe“ erwerben. Die allgemeine
Berufsbezeichnung „Fußpfleger“ ist dagegen nicht geschützt. So kann sich im
Prinzip jeder nennen, unabhängig davon,
welche Ausbildung er durchlaufen hat.
Quellennachweis:
Zentralverband der Podologen und
Fußpfleger Deutschlands eV.
www.zfd.de
Schuhe
& We l l n e s s
38 MEHR WISSEN
Experten
Fragen oder Probleme mit Schuhen und Füßen?
antworten.
Unsere Experten kennen die richtige Antwort.
Jens Asendorf, Orthopädie-Schuhmachermeister
Einlagen für Kinder?
„Meine Tochter ist 3 Jahre alt und hat Einlagen verordnet
bekommen. Was ist für den Erfolg der Versorgung wichtig?
Muss sie jetzt ihr Leben lang Einlagen tragen? Worauf muss
ich als Mutter achten und welche Einlagen sind für meine
Tochter die richtigen?“ (Esterina F., Bremen)
> Wichtig ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Arzt,
Orthopädie-Schuhmachermeister und Physiotherapeut. Bei der
Versorgung von Kindern ist eine regelmäßige Kontrolle der Statik
und Dynamik der Füße, im zeitlichen Abstand von einem Vierteljahr, zu empfehlen. Idealerweise ist ergänzend eine Bewegungsanalyse auf dem Laufband sinnvoll. Die so erhobenen biomechanischen Daten geben wertvolle Hinweise zur Bewegungsentwicklung des Kindes und dienen gleichzeitig zur Kontrolle des
Behandlungserfolgs. Grundsätzlich gibt es nicht „die Kindereinlage“ schlechthin. Je nach Diagnose werden unterschiedliche Einlagenkonzepte angeboten. Hier einige Beispiele: Schaleneinlagen
fixieren das Fersenbein. Sie verhindern das Wegknicken des Fußes
in Richtung Körpermitte (Überpronation). Antivarus-Einlagen korrigieren die Gangrichtung. Sie wirken der Innenrotation der Füße
entgegen. Sensomotorische Einlagen beeinflussen die Selbstwahrnehmung des Fußes. Sie sind nicht so starr wie die vorher
genannten Einlagentypen und passen sich dem Fuß optimal an.
Bei diesem Einlagenkonzept wird über Druckpunkte die sensomotorische Steuerung des Fußes beeinflusst. Für Sie als Mutter ist
wichtig zu wissen: Die medizinische Einlagenversorgung fungiert
sozusagen als Bindeglied zwischen Fuß und Schuh. Deshalb sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf gutes, passgerechtes
Schuhwerk für Ihre Tochter legen.
Der Orthopädie-Schuhmachermeister arbeitet die Einlagen für
Ihre Tochter nach dem individuellen Fußabdruck und berücksichtigt dann zusätzlich beim Einpassen der Einlagen die entsprechende Schuhform. Wie lange Ihre Tochter die Einlagen tragen
soll? Das ist von der Entwicklung der Füße und der Muskulatur
abhängig.
Asendorf Orthopädie-Schuhtechnik
Gerhard-Rohlfs-Str. 53, 28757 Bremen
info@asendorf-bremen.de
Schuhe
& We l l n e s s
Torsten Sprenger, Orthopädie-Schuhmachermeister
Susan Schwarzak, Podologin
Propriozeptive Einlagen?
Nagelfehlbildung?
„Ich habe nach langem Stehen und Gehen Schmerzen in der
linken Hüfte und der Lendenwirbelsäule. Können spezielle
Einlagen dagegen helfen?“ (Tina K., Warstein)
„Ich habe immer Probleme mit eingewachsenen Fußnägeln.
Müssen diese im Krankenhaus entfernt werden?“
(Hedwig M., Freital)
> Einseitig auftretende Beschwerden sind häufig Ursache von
muskulär bedingten Veränderungen der Körperstatik und werden hervorgerufen durch die Lebensumstände und Alltagsbelastungen, denen der menschliche Körper ausgesetzt ist.
Durch einseitige körperliche Tätigkeiten, viel Sitzen, durch
Bürotätigkeit und einen Mangel an Bewegung kommt es zur
Abschwächung der Haltemuskulatur und somit zu Fehlhaltungen. Dadurch entstandene muskuläre Dysbalancen können
bei höherer Belastung Schmerzen verursachen. Wichtig ist
also ein funktionelles Gleichgewicht wieder zu erreichen. Hier
helfen propriozeptive Einlagen, die speziell auf die jeweilige
analysierte Körperhaltung angefertigt werden.
Propriozeptoren sind Tiefensensoren der Muskulatur, die die
Stellung und Bewegung unseres Körpers im Raum wahrnehmen. Die Propriozeptoren regeln unser Gleichgewicht und sorgen für eine ausgeglichene Koordination der Muskelspannung
sowohl in der Statik als auch der Dynamik. Sie sind besonders
in den Fußmuskeln zahlreich vorhanden. Somit sind die Füße
optimaler Ausgangspunkt für eine aktive muskuläre Regulation
des ganzen Körpers mittels spezieller propriozeptiver Einlagenversorgung.
> Sehr oft wird diese Frage gestellt und leider hat sich diese
Ansicht auch verbreitet. Schnell denkt man dabei an Operationen.
Einfacher ist eine Behandlung mit Nagelkorrekturspangen durch
eine Podologin. Die 3TO-Spange ist eine sanfte Alternative zur
Regulierung von Nagelfehlbildungen. Sie verhilft deformierten
Nägeln zu einem natürlichen, gesunden Wachstum. Durch diese
medizinische Methode können Operationen vermieden und
Beschwerden schnell und schmerzarm gelindert und nachhaltig
behoben werden. Ähnlich, wie bei einer Zahnspange, reguliert die
3TO-Spange das natürliche Wachstum des Nagels. Die 3TOSpange wird individuell angepasst, wodurch meist eine spürbare
Erleichterung für den Patienten erfolgt. Auch während des Tragens sind im Alltag, beim Sport oder im Wasser kaum
Einschränkungen zu beachten. Die Behandlung eingewachsener
und eingerollter Nägel mit der 3TO-Spange ist nicht nur wesentlich sanfter als ein chirurgischer Eingriff, sondern weist auch eine
deutlich höhere Erfolgsquote auf. Daher hat sich diese Methode
als erfolgreiche und sanfte Alternative zu schmerzhaften
Operationen vielfach durchgesetzt. Durch diese Spangentechnik
ist eine innovative Methode zur Korrektur sämtlicher Formen eingewachsener und eingerollter Nägel entstanden. Diese Form der
Nagelkorrektur ist für fast jeden geeignet.
Sehr oft wird auch ein Teil der Kosten durch Ihre Krankenkasse
übernommen. Sprechen Sie einfach mit Ihrer Podologin.
Sprenger Köhler Gesunde Schuhe
Dorfstr. 47, 59581 Warstein-Allagen
sprenger-koehler@t-online.de
Orthopädie-Schuhtechnik Berneis
Grillenburger Str. 19, 01159 Dresden
info@berneis.net
Schuhe
& We l l n e s s
40 MEHR WISSEN
Andreas Thalhammer
Orthopädie-Schuhmachermeister
Martin Klapka
Orthopädie-Schuhmachermeister
Andy Herzer, Orthopädie-Schuhmachermeister
Dietmar Grimminger, Ergotherapeut
Drückende Schuhe?
Sport-Einlagen?
Körperhaltung?
„Jedesmal wenn ich mir neue Schuhe
kaufe, drückt mich die erste Zeit der
Ballen und der kleine Zeh. Ich würde
mir gerne öfter neue Schuhe kaufen,
habe aber immer Angst davor, dass
mich die neuen Schuhe wieder drükken. Was kann ich tun?“
(Frau Angelika S.,Burghausen:)
„Gibt es Einlagen, die gesundes Laufen
wirkungsvoll unterstützen?“
(Hartmud K., Biberach)
„Ich habe häufig Rückenschmerzen.
Kommt das von einer Körperfehlhaltung?“
(Elena S., Schönbronn)
> Ob im aktiven Alltag, in der Freizeit
oder im sportlichen Bereich – unsere
Füße sind täglich extremen Belastungen
ausgesetzt. Fakt ist, dass bereits die
überwiegende Mehrheit der Bevölkerung
unter Fußproblemen leidet. Deshalb ist
es umso wichtiger, den Füßen die entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen.
Wer sich im Alltag viel bewegt oder regelmäßig Sport treibt, beansprucht automatisch Füße und Gelenke intensiver.
Die dabei auftretenden Druck- und Torsionskräfte können zu frühzeitigen Ermüdungserscheinungen und Schmerzen
führen. Dem wirken individuell angefertigte Einlagen entgegen. Wir haben uns
daher speziell an den Bedürfnissen aktiver Menschen orientiert. Die moderne
Einlage wird mit Hilfe einer speziellen
Software nach typischen Merkmalen
analysiert. Auf Grundlage eines elektronischen 3D-Fußabdruckes platzieren wir
alle erforderlichen Korrekturelemente
punktgenau. In einer CNC gesteuerten
Einlagenfräse wird die Einlage nach der
digitalen Vorlage millimetergenau aus
einem Rohling gefräst. Die individuelle
Einlage entlastet effektiv: bei körperlicher Aktivität in Alltag und Freizeit bis
hin zum Leistungssport.
> Rückenschmerzen sind häufig eine Ursache von falschem Schuhwerk, aber
ebenso oft auch die Ursache der Körperstatik. Speziell abgestimmte Einlegesohlen verbessern die Körperhaltung und helfen damit, Rückenschmerzen und Verspannungen zu lindern. Die menschliche
Körperhaltung und jede Art der Bewegung
erfolgt durch Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Damit der Mensch
bei allen Bewegungen seinen Körper im
Gleichgewicht halten kann, überprüft und
beeinflusst das Gehirn über spezielle Nervenzellen, sogenannte Prozeptoren, permanent den Grad der Muskelspannung.
Diesen Mechanismus macht sich zum
Beispiel die „vabene-Methode“ zu nutze.
Durch die gezielte Beeinflussung der
Muskelspannung über die Propriozeptoren
in den Fußsohlen wird eine schrittweise
Normalisierung der Körperhaltung erzielt
– mit folgendem Ergebnis: Reduzierung
von Muskelverspannungen, statische Aufrichtung des Körpers, Linderung haltungsbedingter Schmerzen, Prävention vor
chronischen Haltungs-Schäden. Eine Zusammenarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten und Kieferorthopäden ist dabei für
eine langfristig wirksame Behandlung unerlässlich. Nur im Team kann man den
Behandlungserfolg stabilisieren. Lassen
Sie sich bei Ihren Problemen ganz einfach
ausführlich beraten, damit Sie sich wieder
wohlfühlen.
> Generell sollten Sie darauf achten,
dass Ihre Schuhe an den empfindlichen
Stellen keine Nähte haben und aus
hochwertigem Leder sind. Leder kann
man meist problemlos dehnen. Einige
Schuhhersteller fertigen die Schuhe
auch in unterschiedlichen Weiten an. Die
Schuhe haben bei gleicher Länge mehr
Volumen am Vorfuß. Sprechen Sie Ihren
Schuhfachhändler darauf an. Er wird
Ihnen gerne weiterhelfen.
Schuhfachgeschäft & Orthopädie
Thalhammer
Neuöttinger Str. 26, 84503 Altötting
info@thalhammer-schuhe.de
Haben Sie
auch Fragen?
Ihr Schuhfachhändler
steht Ihnen jederzeit
mit kompetentem Rat
zur Seite!
Schuhe
& We l l n e s s
ProPEDES Klapka GmbH
Haupstr. 56a, 86405 Meitingen
propedes@t-online.de
Schuhmode & Orthopädie Herzer
Franziskanergasse 10, 73525 Schwäbisch
Gmünd
post@herzer-schuhe.de
Michael Perdun, Orthopädie-Schuhmachermeister
Thilo Ruthardt, Orthopädie-Schuhmachermeister
Passendes Schuhwerk?
Haglund-Exostose?
„Ich habe bei jedem Schuhkauf Probleme den passenden
Schuh zu finden. Was muss ich beim Schuhkauf beachten?“
(Sabine F.,Warendorf)
„Ich bekomme beim Sport ständig Blasen und Schmerzen an
der Ferse. Mein Arzt diagnostizierte „Haglund-Exostose“. Was
kann man tun, damit ich meinen Sport weiter ausüben kann?“
(Helmut F., Sulz am Neckar)
> Unsere Füße sind das Maß für die Schuhe, die wir tragen sollten. Füße brauchen im Schuh zur Bewegung Raum vor den
Zehen. Beim Abrollen wollen sich die Zehen nach vorne schieben. Passende Schuhe müssen immer länger sein als der Fuß
(ca. eine Daumenbreite). Dies wird von Fachleuten „Zugabe“
genannt. Diese notwendige Längenzugabe erfordert, dass die
Schuhe an der breitesten Stelle des Vorfußes Halt finden. Das
Umfangmaß der Linie zwischen Außen- und Innenballen nennt
man die Weite. Die Ballenbreite des Fußes und die Weite sind
jedoch bei gleich langen Füßen durchaus verschieden. Wir sprechen dann von schmalen Füßen, von normalbreiten und von breiten Füßen. Beim Schuhkauf können Sie zwischen verschiedenen
Weiten wählen, wie z.B. F, G, H, J, K-Weiten. Lassen Sie sich in
einem Orthopädie-Schuhfachgeschäft beraten.
Schuhhaus Perdun
Warendorfer Str. 18, 48351 Everswinkel
schuhhaus-perdun@t-online.de
> Die Haglundferse ist eine Knochenerhebung des seitlichen
Rands des Fersenbeins im Ansatzgebiet der Achillessehne und
kann dadurch zu Druckschmerzen im Schuh führen. Es kommt
meistens zu einer Entzündung des Schleimbeutels zwischen
Achillessehne und dem Fersenbein, mit Rötung und gegebenenfalls Blasenbildung. In diesem Fall, sollte man bei Ihren
Sportschuhen die Fersenkappe ausschneiden und weich polstern, um den lokalen Druck zu verringern. Zusätzlich wäre es
sinnvoll, spezielle Sporteinlagen von Ihrem Orthopädie-Schuhmacher anfertigen zu lassen, um eine eventuelle Fehlstellung
zu korrigieren.
Orthopädie Schuh & Technik Ruthardt
Teckstr. 2, 72175 Dornhan
ruthardt_orthopaedie@t-online.de
42 AKTIV WERDEN
Holger Kriwat
Geschäftsführer der
Kriwat GmbH
Lerchenstr. 21
24103 Kiel
0431/6611262
hkriwat@kriwat.de
Wenn der große Zeh schmerzt
Aroma des Südens
Individuell angefertigte Einlagen können bei eingeschränkter Beweglichkeit Lebensqualität zurückgeben.
Kräuter liefern den ganz speziellen Kick für viele Gerichte. Besonders die mediterranen Stars wie
Rosmarin, Thymian & Co. können die Vorfreude auf Urlaub schüren und schöne Erinnerungen wachhalten.
F
ast jeder Mensch hatte schon
einmal Probleme mit den Füßen, die ihm mitunter das Gehen sehr erschweren, wenn nicht sogar
unmöglich gemacht haben. Blasen und
Verstauchungen kennt jeder, aber was
tun bei Fehlstellungen?
Experten unterscheiden hier Probleme,
die den Rückfuß oder den Vorfuß betreffen. Eine sehr häufig vorkommende Vorfußerkrankung ist der „Hallux-Rigidus“,
die steife Großzehe. Im Anfangsstadium
bezeichnet man diese Fußerkrankung
auch als „Hallux-Limitus“, was übersetzt
soviel bedeutet wie: „eingeschränkter
Großzeh“. Die Betroffenen leiden nicht
nur unter der Bewegungseinschränkung, sondern viel mehr unter den damit
verbundenen, zum Teil sehr starken,
Schmerzen. Eine Entlastung können
Einlagen mit einer „Rigidusfeder“ bieten.
Mit Hilfe einer elektronischen Fußdruckmessung wird die individuelle Fußform
Schuhe
& We l l n e s s
des Betroffenen ermittelt und eine
entsprechende Einlage geformt. Dabei
handelt es sich um eine spezielle
Konstruktion, bei der eine starre Kunststofflasche (Rigidusfeder) unter dem
Großzeh in die Einlage integriert wird.
Diese Lasche sorgt dafür, dass der
schmerzende Zeh beim Gehen nicht
mehr so stark belastet wird. Die Bodenreaktionskraft wird durch die Rigidusfeder deutlich reduziert. Wer nun denkt,
dass man für diese Einlagen spezielle
Schuhe braucht, der irrt.
Die Einlagen lassen sich dank spezieller
Fertigungsverfahren heute so dünn herstellen, dass sie so gut wie in jeden normalen Schuh passen.
Hallux-RigidusEinlage
Als Ergänzung der Hallux-Rigidus-Einlagen, kann an den Schuhen eine Abrollsohle angebracht werden: Der Betroffene kann damit noch leichter über den
schmerzenden Punkt hinwegkommen
und erhält so ein Stück Lebensqualität
zurück. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen empfiehlt es sich, Fußgymnastik
durchzuführen, um das weitere Fortschreiten der Probleme zu verringern.
E
s duftet nach Urlaub, wenn der
Wind die betörenden Noten
von wild wachsenden Kräutern
übers Land treibt, und diese dann erst die
Nase und dann die Seele erreichen. Es
schmeckt nach Urlaub wenn frisches
Basilikumpesto, Lammrücken mit Rosmarin oder mit Salbei gewürzte Bratkartoffeln auf dem Speiseplan stehen.
Die „Hitliste“ der Kräuter wird hierzulande zwar immer noch von Schnittlauch
und Petersilie angeführt, doch ebenso
hoch im Kurs stehen inzwischen mediterrane Kräuter. Sie ergänzen, verfeinern
und runden viele Gerichte ab. Sie verleihen den Speisen einen besonderen Geschmack und machen sie bekömmlicher.
„Für uns sind Kräuter das Salz in der
Suppe, eine Freude für das Auge und ein
Erlebnis beim Essen,“ schwärmen die
Food-Journalisten Susanne Bodensteiner und Reinhardt Hess, die ihre immer-
grünen Lieblinge zu einem appetitlichen
Buch gebündelt haben: „Kräuter – einfach besonders – besonders einfach“. Die
Düfte und Aromen von Kräutern führen
tief in Empfindungen und Gefühle, sie
können schon beim Kochen über die Nase entspannen und relaxen, sie sind nicht
nur Gewürz, sondern auch Stimmungsmacher.
„Kräuter“ – der Begriff steht für duftende, würzende und heilkräftige Pflanzen.
Kräuter haben viel zu bieten: Sie enthalten zahlreiche Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.
Die Wichtigsten sind ätherische Öle, Harze, Alkaloide, Bitter-, Gerb- und Schleimstoffe, organische Säuren, Enzyme,
pflanzliche Hormone, Mineralstoffe und
Vitamine. Zwar enthalten Kräuter hohe
Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, jedoch ist die verzehrte Menge zu
gering, um einen nennenswerten Beitrag
zur Versorgung leisten zu können. Dennoch sind Kräuter durch ihre Inhaltsstoffe eine wertvolle Ergänzung unserer
Nahrung und als reine Dekoration zu
schade. Viele Verbindungen gehören zur
Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe.
Sie dienen der Pflanze, unter anderem
zur Abwehr von Krankheiten und Schädlingen, als Begleitstoffe der Photosynthese und als Farb- und Lockstoffe. Sekundäre Pflanzenstoffe helfen dem menschlichen Körper, gesund zu bleiben. So
schützen einige von ihnen wahrscheinlich vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Andere bekämpfen Bakterien, senken den Cholesterinspiegel und
beeinflussen den Blutzuckerspiegel oder
die Immunreaktionen des Körpers. Sogar
getrocknet besitzen Salbei und Rosmarin, Lorbeer und Currykraut noch reichlich Geschmack. Und das sind die Top 5
der mediterranen Kräuter:
Schuhe
& We l l n e s s
44 MEHR WISSEN
Wußten Sie ...
Wie wichtig schon unseren Vorfahren Kräuter waren,
beweisen die zahlreichen Sprichwörter und Redewendungen, die es zu ihnen im Deutschen gibt: Gegen vieles
ist „kein Kraut gewachsen“, dann sieht es aus wie Kraut
und Rüben“ und junge Menschen „schießen ins Kraut“,
wenn sie schnell wachsen. Auch ein Spitzname der
Deutschen („Die Krauts“) kommt daher.
TIPPS
Basilikum zählt zu den bekanntesten
und beliebtesten Gewürzkräutern. Der
appetitanregende Star der italienischen
Küche duftet intensiv und hat einen ausgeprägten, aromatischen Geschmack.
Brauchen Sie es zügig auf, wenn Sie es
in kleinen Töpfen kaufen und auf der
Fensterbank vorrätig haben. Basilikum
passt ausgezeichnet zu Tomatengerichten, Pasta und Pizza. Auch Salaten geben die zarten Blättchen den letzten Pfiff.
Wofür Basilikum gut ist: krampflösend,
verdauungsfördernd, blähungslindernd.
Schuhe
& We l l n e s s
Oregano – der auch als „Wilder Majoran“
bezeichnet wird – ist stark aromatisch
mit leichter Bitterkeit und Schärfe. Bereits sein Duft ist appetitanregend. Er
wächst an Hängen und Feldern und steht
Mitte Juli in voller Blüte. Danach wird er
gesammelt und getrocknet. Oregano
würzt viele mediterrane Gerichte wie
Suppen, Eintöpfe und Fleischgerichte
delikat. Fast immer wird er in Verbindung mit Thymian verwendet – eine
äußerst schmackhafte Kombination. Das
klassische Kraut für Tomatensauce
braucht Hitze, damit sich sein würzigherbes, dezent bitteres Aroma entfaltet.
Wofür Oregano gut ist: Er fördert den
Gallenfluss und die Verdauung. Ist
krampflösend, appetitanregend, gallentreibend, verdauungsfördernd; sein
ätherisches Öl wirkt Candida-Mykosen
entgegen.
Rosmarin zeichnet sich durch seinen
intensiv würzigen kampferartigen Duft
und den würzigen, leicht bitterlichen Geschmack aus. Er ist für deftige Kartoffelgerichte, Kräuterschmalz, herzhafte
Eintöpfe, Bohnen, Quark, Käse und marinierten Fisch, in Essigen und Ölen bestens geeignet. Außerdem schmeckt Rosmarin hervorragend in pikanten Gerichten mit Huhn, Lamm und Schwein oder
Fisch, zum Braten und Grillen, aber auch
zu Käse oder in Gemüseeintöpfen. Besonders apart würzt er Bratkartoffeln
und Kürbisgerichte. In der französischen, italienischen und spanischen Küche darf er an Fleisch, Gemüse und insbesondere Tomaten nicht fehlen. Rosmarin ist ein stark aromatisches
Gewürz. Er erinnert an Kiefern und Kampfer und sollte eher sparsam verwendet
werden. In Suppen und Saucen ist die
Verwendung von fein gemahlenem Rosmarin vorzuziehen, da die Blättchen
auch gekocht relativ hart bleiben. Wofür
Rosmarin gut ist: magenstärkend,
durchblutungsfördernd, verdauungsfördernd, tonisierend, gallentreibend, antiseptisch, menstruationsfördernd, harntreibend.
Thymian gibt vielen Speisen eine erfrischende Note. Der herbe, warme, holzigwürzige Duft mit zarter blumig-duftiger
Note, sein aromatisch herb-bitterlicher
Geschmack veredeln Kartoffelgerichte,
Gemüsesuppen und Eintöpfe. Er passt
prima in Marinaden, Kräuteressige und öle und ist bestens geeignet zum Aromatisieren von Honig, für Pizza und Pasta,
Fisch, Tomatengerichte und in Salatdressings. Thymian ist sehr robust und
kann auch unsere kalten Winter im Garten oder Balkonkasten überstehen. Gegart schmeckt er besser und intensiver
als roh. Seine Blätter können ungeschnitten verwendet werden. Er verleiht
besonders geschmorten Fleisch-, Geflügel- und Gemüsegerichten ein wunderbares Aroma. Wofür Thymian gut ist:
appetitanregend, verdauungsfördernd,
krampflösend, beruhigend, bakterienhemmend, auswurffördernd, hustenreizlindernd, verdauungsfördernd, desinfizierend für Ausscheidungsorgane, menstruationsregulierend.
Salbei ist eine der ältesten Heilpflanzen.
„Salvare“ bedeutet soviel wie retten oder
heilen. Der kräftige, herb-holzige, kühle
Geruch, sein bitter-aromatischer, leicht
zusammenziehender Geschmack und
die entzündungswidrige bakterien-hemmende Wirkung helfen übrigens bei
übermäßiger Schweißbildung. Als Gewürz ist Salbei ideal in Kräuteressigen
und -ölen, an Tomatengerichten, Pasta
und Pizza und (sehr sparsam, sehr fein
geschnitten) in Salatdressings, in Marinaden, Saucen und Dips, zu Hülsenfrüchten, in Quark und Frischkäse, zu
schweren Gerichten und Fisch. Wofür
Salbei gut ist: antiseptisch, entzündungswidrig, schweißhemmend, milchhemmend, schmerzlindernd, krampflösend (während der Schwangerschaft und
Stillzeit meiden!).
Und hier noch ein paar Küchentipps:
Die Kräuter am besten frisch verwenden, denn nur dann haben sie
noch viele Vitamine und Mineralstoffe.
Salbei, Thymian, Oregano und Rosmarin eignen sich aber auch gut zum
Trocknen, da ihr Aroma erhalten
bleibt. Hierzu werden die Kräuter an
den Enden zusammengebunden und
mit den Zweigspitzen nach unten
aufgehängt.
Auch beim Einfrieren bleiben Aroma,
Inhaltsstoffe und Farbe gut erhalten.
Waschen Sie die Kräuter und tupfen
Sie sie vorsichtig mit einem Tuch ab.
Danach können die Kräuter eingefroren werden.
Auch mit Hilfe von Öl oder Essig lassen sich frische Kräuter wunderbar
konservieren. Hierzu die Kräuterzweige gebündelt und in einer
Flasche mit Olivenöl oder Weißweinessig übergießen, bis sie ganz bedeckt sind.
Schuhe
& We l l n e s s
46 STIL HABEN
Mit Hand und Fuß
Unser Tipp:
Öl und heiße Steine sind
nur zwei von zahlreichen
Hilfsmitteln für eine
entspannende Massage
Egal, ob man von der medizinischen Wirksamkeit von Reflexzonen
überzeugt ist oder nicht: Fußmassagen sind immer eine Wonne.
Sanfte Bewegungen
W
as haben nordamerikanische Ureinwohner und
die Traditionelle Chinesische Medizin miteinander gemein? Richtig, sie vergessen nicht darauf
hinzuweisen, wie wohltuend es ist, Füße zu streicheln oder zu
massieren. Tatsächlich waren es die Traditionen der nordamerikanischen Indianer, die den Arzt William H. Fitzgerald im Jahr
1913 dazu inspirierten, eine neuartige Behandlungsmethode
vorzustellen, die er „Reflexology“ nannte. Dieser Methode zufolge korrespondieren innere und äußere Organe des menschlichen Körpers mit Bereichen auf den Hand- und Fußsohlen –
aber auch zum Beispiel im Gesicht oder im Nackenbereich –
und können durch Massagen stimuliert werden.
Eine Wohltat für
Haut und Füße
Schuhe
& We l l n e s s
Auch europäische Ärzte kannten spätestens im 16. Jahrhundert vergleichbare Behandlungsmethoden, in denen die Massage von Füßen und Händen im Mittelpunkt standen. Bedeutend älter sind chinesische Ansätze, die ihren Niederschlag
heute, unter anderem, in Akupunktur und Akupressur finden.
Ob sich auf diese Weise wirklich Kopfschmerzen und andere
Beschwerden lindern lassen, ist umstritten, aber eine Fußreflexzonenmassage ist längst Standard in jedem guten Wellness-Programm. Sie kann auch von Ungeübten ganz einfach
zu Hause durchgeführt werden: bei sich selbst oder natürlich
auch bei jemand anderem. Es empfiehlt sich, wenn der
Massierte seine Beine leicht hoch lagert.
Die Füße werden mit etwas Massageöl oder Körperlotion eingerieben. Beginnen Sie mit streichenden Bewegungen an den
Unterschenkeln und der Fußoberseite und gehen Sie danach
dazu über, die Fußsohlen mit den Daumenkuppen oder großflächig mit den Handflächen zu bearbeiten. Eine Massage in
Richtung Zehen wirkt entspannend, in Richtung Ballen ist sie
eher anregend. Die Zehen und druckempfindliche Stellen erfordern besondere Behutsamkeit. Fragen Sie ruhig von Zeit zu Zeit
nach, ob die Massage angenehm ist und wo sich genau Verspannungen befinden. Zum Schluss sollten Sie den Fuß sanft
zu den Fußspitzen hin ausstreichen und eventuell vorhandene
Öl- oder Cremereste entfernen.
48 HÄNDLERVERZEICHNIS
Ihr Schuhfachhändler
in Ihrer Nähe (nach PLZ)
0
Orthopädieschuhtechnik
Berneis GmbH
Wurzener Str. 2
01127 Dresden
Orthopädieschuhtechnik
Berneis GmbH
Grillenburger Str. 19
01159 Dresden
Tel. 0351/4141666
Orthopädieschuhtechnik
Berneis GmbH
Tharandter Str. 45
01159 Dresden
Orthopädieschuhtechnik
Berneis GmbH
Liebstädter Str. 16
01277 Dresden
Schuh-Pathe Aktuelle Schuhmode
Schandauer Str. 1
01855 Sebnitz
Tel. 035971/52327
Walkers
Weibermarkt 9
04600 Altenburg
Tel. 03447/551566
Orthopädie Schuhe
Kammlodt
Berthelsdorferstr. 33
09599 Freiberg
Tel. 03731/355064
1
Der Ganzkörperschuh
Bundesallee 87
12161 Berlin-Friedenau
Tel. 030/85073891
2
Besser Gehen
Schockmann GmbH
Schopenstehl 15
20095 Hamburg
Tel. 040/37500887
Strade OHG
OrthopädieSchuhtechnik
Lüneburger Str. 2
21073 Hamburg
Tel. 040/7634662
Tamcke Schuhhaus &
Orthopädie
Estedeich 43
21129 Hamburg-Cranz
Tel. 040/7459101
Schuhhaus Peters
Orthopädie-Schuhtechnik
Waldstr. 2
21255 Tostedt
Tel. 04182/3151
Schuhhaus Peters
Elbuferstr. 168
21395 Tespe
Tel. 04176/248
Kriwat GmbH
Lerchenstr. 21
24103 Kiel
Tel. 0431/66112-62
Kriwat GmbH
Eckernförder Str. 219
24119 Kronshagen
Tel. 0431/6674066
Kriwat GmbH
Markt 15
24211 Preetz
Tel. 04342/719711
Fußorthopädie Möller e.K.
Hollensenstr. 31
24768 Rendsburg
Tel. 04331/75177
Evers Schuh &
Fußgesundheit GmbH
Alexanderstr. 53
26121 Oldenburg
Tel. 0 441/87 251
Schuhhaus Greten
Vorderthülerstr. 6
26169 Markhausen
Tel. 04496/1312
Schuhhaus Drees GmbH
Barßelerstr. 15
26169 Friesoythe
Tel. 04491/921177
Gembler Orthopädie
Esenser Str. 251
26607 AurichPlaggenburg
Tel. 04941/71216
Framme Fuss +
Sport Orthopädie
Pingel-Anton-Platz 11
49661 Cloppenburg
Tel. 04471/980566
Haus für Fußgesundheit
Flick
Bismarckstr. 37
56470 Bad Marienberg
Tel. 02661/939247
Orthopädie Schuh + Technik
Thilo Ruthardt
Teckstr. 2
72175 Dornhan
Tel. 07455/9146360
Orthopädie-Schuhtechnik
Muhr
Gartenstr. 7
78532 Tuttlingen
Tel. 07461/72472
Vosen
OrthopädieSchuhtechnik
Widukindstr. 46 - 50
33098 Paderborn
Tel. 05251/27668
4
Schuhhaus Niermann &
Orthopädie-Schuhtechnik
Schleifstiege 5
48291 Telgte
Tel. 02504/4425
Orthopädie & Schuhtechnik
Slomka GmbH
Zum Stadtgraben 6
49716 Meppen
Tel. 05931/12318
Orthopädie-Schuhtechnik
Raab
Ravenéstr. 35a
56812 Cochem
Tel. 02671/917901
Orthopädie Schuhtechnik
Müller
Mühlhofstr. 10
72379 Hechingen
Tel. 07471/13439
Orthopädieschuhtechnik
Joachim Pulinna
Hauptstr. 19
78647 Trossingen
Tel. 07425/329898
Schuhhaus Wisner
Biete 5
48308 Senden
Tel. 02597/267
Schuhhaus Wegmann
Rheiner Str. 99
49809 Lingen
Tel. 0591/47647
Bernd S. Hotz GmbH Fußfit-Studio
Schmiechastr. 50
72458 Albstadt-Ebingen
Tel. 07431/4732
Schuh Trost
Oberlinden 20
79098 Freiburg
Tel. 0761/22488
5
Orthopädie-Schuhtechnik
Räder
Koblenzer Str. 25
57610 Altenkirchen
Tel. 02681/70105
Bioline GmbH
Steinstr. 15
58452 Witten
Tel. 02302/913143
Schuhhaus Kust
Langwiesenstr. 2
73329 Kuchen
Tel. 07331/8489
Orthopädietechnik
Schneider
Karlsplatz 9
73433 Aalen
Tel. 07361/72043
Bioline GmbH
Kapuzinergasse 14
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/21073939
Schuhhaus Monkenbusch
Lange Str. 68
33378 RhedaWiedenbrück
Tel. 05242/8740
Sanitätshaus Vital
Bergstr. 9
40699 Erkrath
Tel. 02104/45335
Orthopädie und Schuh
Eschhaus
Hauptstr. 68
48329 Havixbeck
Tel. 02507/652
Schuhtechnik Prinz GmbH
Krischerstr. 10
40789 Monheim
Tel. 02173/690322
Schuhhaus Perdun
Warendorfer Str. 18
48351 Everswinkel
Tel. 02582/315
Schuhe - Orthopädie
Uwe Rhefus GmbH
Nettergasse 5 a
41539 Dormagen
Tel. 02133/42262
Gesunde Schuhe - Altendorf
c/o Wegmann - Feller
Osnabrücker Str. 227
48429 Rheine
Tel. 05971/82790
Schulze-Arendt e.K.
Eiland 5
42651 Solingen
Tel. 0212/17828
Schuhhaus Ottenhues
Tecklenburger Str. 24
48477 Hörstel-Riesenbeck
Tel. 05454/7107
Schorn´s Fußwelt
Kirchstr. 14
42799 Leichlingen
Tel. 02175/6022
Schuhhaus Ottenhues
Bahnhofstr. 19
48477 Hörstel
Orthopädie-Schuhhaus
Hölscher
Lippstädter Str. 18
33397 Rietberg
Tel. 02944/7017
Schuh u. Orthopädie
Sisterhenn
Reichowplatz 20
33689 Bielefeld
Tel. 05205/6937
Orhopädie Siebert
Friedhofstr. 9
34212 Melsungen
Tel. 05661/ 4889
Orthopädie Vieth
Am Zimmerplatz
34454 Bad Arolsen
Tel. 05693/265
Schuhhaus Tietjen
Poststr. 9
27711 OsterholzScharmbeck
Tel. 04791/985584
Vieth
Orthopädieschuhtechnik
Steinweg 9
34471 Volkmarsen
Tel. 05693/265
Orthopädie Schneider
Carl-Schurz-Str. 42
28209 Bremen
Tel. 0421/343683
Böttcher Fuß-Orthopädie
Brunnenallee 16
34537 Bad Wildungen
Tel. 05621/752628
Asendorf
Orthopädie-Schuhtechnik
Gerhard-Rohlfs-Str. 53
28757 Bremen
Tel. 0421/6520414
Schuhhaus
Orth.-Schuhtechnik Hesse
Geismarer Str. 6
35110 Frankenau-Dainrode
Tel. 06455/441
Schuhhaus
Schulze & Koch GbR
Cellerstr. 1
29386 Hankensbüttel
Tel. 05832/1704
3
Schuhhaus Thomas Stock
Georgstr. 16
30159 Hannover
Tel. 0511/321160
Orthopädie-Schuhtechnik
Siegmann GmbH
Emmernstr. 18
31785 Hameln
Tel. 05151/9326-0
Schaus Hotfiel
Stiftstr. 66
32278 Kirchlengern
Tel. 05223/71495
Bioline GmbH
Oststr. 49
40211 Düsseldorf
Tel. 0211/5983974
Schuhhaus Schulte
Detmolder Str. 404
33104 Paderborn
Tel. 05252/50777
Schuhhaus Bullwinkel
Bahnhofstr. 61
27616 Stubben
Tel. 04748/2255
Schuhhaus Hassler
Dorfstr. 22
22929 Schönberg
Tel. 04534/7113
Schuhe
Schuhe + Orthopädie
Bloom
Emsdettener Str. 56
48268 Greven
Tel. 02571/53678
Südekum e.K.
Burgstr. 20
34346 Hann. Münden
Tel. 05541/701786
Schuhhaus Nimtz
Egestorfer Str. 135
30890 Barsinghausen
Tel. 05105/83669
& We l l n e s s
Kopp & Minne GmbH
Bequeme Schuhmode
Brauhhausstr. 4
37520 Osterode
Tel. 05522/71244
Orthopädie Koop GmbH
Hauptstr. 42
26892 Dörpen
Tel. 04963/914964
Kriwat GmbH
Siemersplatz 4
22529 Hamburg
Tel. 040/4134600
Orthopädie
Hammerich GmbH
Großschmiedestr. 16
23966 Wismar
Tel. 03841/40700
Schuhhaus
Dopheide GmbH
Schalksburgstr. 1
32457 Porta Westfalica
Tel. 0571/70205
PerPedes
Frankfurter Str. 61
35315 Homberg/Ohm
Tel. 06633/1784
Orthopädie Meyer
Laubusstr. 43
35789 Weilmünster
Tel. 06475/8533
Südekum e.K.
Theaterstr. 21
37073 Göttingen
Tel. 0551/484098
Südekum e.K.
Reinhäuser Landstr. 24
37083 Göttingen
Tel. 0551/706665
Kopp & Minne GmbH
Bequeme Schuhmode
Schulstr. 1
37197 Hattorf
Tel. 05584/94817
Kopp & Minne GmbH
Bequeme Schuhmode
Andreasstr. 2
37431 Bad Lauterberg
Tel. 05524/6342
Bioline GmbH
Hansastr. 14
44137 Dortmund
Tel. 0231/5337696
Orthopädie Fenbers
Hauptstr. 25
48480 Spelle
Tel. 05977/311
Schuhe Kuhlmann
Alfred-Trappen-Str. 13
44263 Dortmund
Tel. 0231/418184
Orthopädie Schuhtechnik
Kriens
Horststr. 1
48607 Ochtrup
Tel. 02553/98640
Bioline GmbH
Hellweg 14
44787 Bochum
Tel. 0234/66912
Schuhhaus Welberg
Kettelerstr. 3
48683 Ahaus
Tel. 02561/81954
Orthopädie-Schuhtechnik
Winkels & Sohn GbR
Lippstr. 4
45721 Haltern am See
Tel. 02364/3126
Schuhhaus Sievers
Klosterstr. 13
48703 Stadtlohn
Tel. 02563/3581
Schuhhaus &
Orthopädieschuhtechnik
Ludger Schoof
Ahstr. 2–4
45879 Gelsenkirchen
Tel. 0209/82558
Orthopädie-Schuhtechnik
Overlöper
Steinbrinkstr. 209
46145 Oberhausen
Tel. 0208/669801
N. Schlagenwerth Orthopädie Schuhtechnik GmbH
Ursulastr. 26
46282 Dorsten
Tel. 02362/24884
Orthopädieschuhtechnik
Hoffmann
Gartenstr. 2
46348 Raesfeld
Tel. 02865/601616
Keizers
Schuh-Service GmbH
Winterswyker-Str. 69
46354 Südlohn-Oeding
Tel. 02862/580084
Nosthoff GmbH
Uerdinger Str. 66
47799 Krefeld
Tel. 02151/69727
Schuhhaus Wöhrmeyer
Sutthauser Str. 40
49124 Georgsmarienhütte
Tel. 05401/2824
Orthopädie-Schuhtechnik
Peter van Nüss
Nikolaistr. 30
49152 Bad Essen
Tel. 05472/3609
Schuhhaus Wulf
Clemens-August-Str. 22
49413 Dinklage
Tel. 04443/4815
Schuhhaus Luersen
Hauptstr. 46
49419 Wagenfeld
Tel. 05444/363
Peter Halfbrodt
Orthopädie-Schuhtechnik
Hauptstr. 53
49457 Drebber
Tel. 05445/8073
Schuhhaus Kruse
Alte Poststr. 11
49586 Neuenkirchen
Tel. 05465/561
Bioline GmbH
Minoritenstr. 1
50667 Köln
Tel. 0221/2579040
Orthopädie-Schuhtechnik
Müller
Maternusplatz 2
50996 Köln-Rodenkirchen
Tel. 0221/393186
Orthopädie Baur
Hauptstr. 90
51373 Leverkusen
Tel. 0214/45757
Schuh-Haus Frericks
Hauptstr. 249
51465 Bergisch-Gladbach
Tel. 02202/32338
Schuh - Orthopädie
Papesch
Wallstr. 39
52064 Aachen
Tel. 0241/30639
Orthopädie-Schuhtechnik
Helfers
Konrad-Adenauer-Str. 150
52223 Stolberg-Büsbach
Tel. 02402/25305
Orthopädie Fergen
Hauptstr. 38
52379 Langerwehe
Tel. 02423/1010
Velten Schuhhaus
Hauptstr. 100
53340 Meckenheim
Tel. 02225/7980
Schuhmode Velten
Orthopädie & Schuhtechnik
Neuer Markt 22
53340 Meckenheim
Tel. 02225/15301
Schuh Hoffmann OHG
Berliner Str. 44
53879 Euskirchen
Tel. 02251/3075
Fußorthopädie Bermes
Glockenstr. 5
54290 Trier
Tel. 0651/75097
Krämer Orthopädie GmbH
Hauptstr. 41
54568 Gerolstein
Tel. 06591/7374
Fußorthopädie
Krisor-Bermes
Gartenstraße 10
54634 Bitburg
Tel. 06561/4169
Orthopädie Kretzer
Bahnhofstr. 69
56422 Wirges
Tel. 02602/80517
Orthopädie-Schuhtechnik
Eisenburger GmbH
Adolfstr. 10–12
56457 Westerburg
Tel. 02663/8777
Schuh Karin
Lange Str. 36
59302 Oelde
Tel. 02522/960400
Schuhhaus Beile
Hauptstr. 24
59510 Lippetal
Tel. 02527/919391
Orthopädie Schuhtechnik
Sprenger Köhler GmbH
Dorfstr. 47
59581 Warstein-Allagen
Tel. 02925/818628
Orthopädie-Schuhtechnik
Risse
Burgstr. 21
59581 Warstein
Tel. 02902/2915
Schuhhaus & Orthopädie
Schuhtechnik Landsknecht GmbH & Co. KG
Marktstr. 38
59759 Arnsberg
Tel. 02932/51847
Orthopädie Schuhtechnik
Sprenger Köhler GmbH
Arnsberger Straße 22
59872 Meschede
Tel. 0291/58397
Herzer Schuhmode +
Orthopädie
Franziskanergasse 10
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel. 07171/2888
Aspacher +
Klotzbücher GBR
Brühlstr. 32
73635 Rudersberg
Tel. 07183/8920
Fuß-Freund Bühler GmbH
Hallerstr. 26
74545 Michelfeld
Tel. 0791/8274
Orthopädie Scheuermann
Eisenbahnstr. 4
74722 Buchen
Tel. 06281/2446
Schuhhaus Claus
Marktplatz 8
75387 Neubulach
Tel. 07053/7900
6
Schuhhaus Pfeiffer GmbH
Leopoldstr. 54
76275 Ettlingen
Tel. 07243/374179
Schuh-Völker
Westendstr. 18
64546 Mörfelden-Walldorf
Tel. 06105/25672
Orthopädie Scheuermann
Holzgasse 5
74736 Hardheim
Tel. 06283/6218
Möllinger Fußbewußtsein
Hammerweg 8
64720 Michelstadt
Tel. 06061/2394
Orthopädie Daniel
Engelstr. 33
77716 Haslach
Tel. 07832/3117
Orthopädisches Schuhund Bandagenhaus Hupp
Mümlingtalstr. 3
64743 Beerfelden
Tel. 06068/1461
Oberle Schuh +
Orthopädie
Thomasstr. 2
77955 Ettenheim
Tel. 07822/1393
Fußzentrum
Rhein-Main Liebau
Burggrafenlacher Weg 20
65428 Rüsselsheim
Tel. 06142/64177
Schuh-Happ GmbH
Mühlweg 31
78054 VillingenSchwenningen
Tel. 07720/35971
Fuß-Vital Liebau
Astheimer Str. 49
65468 Trebur
Tel. 06147/3110
Schuhhaus + med.
Fußpflege Franz Volz
Luisenstr. 24
78166 Donaueschingen
Tel. 0771/7644
Wolf OHG
Postplatz 2
67346 Speyer
Tel. 06232/24844
7
Orthopädie- Fußund Schuhtechnik Zürn
Bildechinger Steige 13
72160 Horb
Tel. 07451/2208
Schuhaus Adolf Ehinger
Hauptstr. 42
78224 Singen
Tel. 07731/62540
Orthopädie-Schuhtechnik
Futterknecht
Neugasse 38–40
78462 Konstanz
Tel. 07531/22357
A.Haas GmbH
Friedrichring 38
79098 Freiburg
Tel. 0761/24333
Schuh Comfort Gysler
Kirchstr. 22
79219 Staufen
Tel. 07633/5404
8
Seeßle Fußgesund GmbH
Rathausplatz 21
84405 Dorfen
Tel. 08081/8750
Schuhfachgeschäft Orthopädieschuhtechnik
Thalhammer
Neuöttinger Str. 26
84503 Altötting
Tel. 08671/6753
Lerchl Schuhhaus Orthopädie-Schuhtechnik
Blumenstr. 5
85244 Röhrmoss
Tel. 08139/8212
Seeßle
Fußgesund GmbH
Santnerstr. 1
85435 Erding
Tel. 08122/88027-0
Orthopädie-Schuhtechnik
Maierhofer
Am Bogen 18
85521 Ottobrunn
Tel. 089/6095435
Bequemschuh
Felzmann GmbH
Petersplatz 1
80331 München
Tel. 089/264421
Haimerl Ortho-Team
Rotter Str. 10
85567 Grafing
Tel. 08092/33237
Felzmann
Bequeme Schuhe GbR
Tegernseerlandstr. 26
81541 München
Tel. 089/696169
Schuh-Forum Koppert,
Ingerl und Wartner GdbR
Marktplatz 24
85570 Markt Schwaben
Tel. 08121/971779
Seeßle Fußgesund GmbH
Weißenburger Platz 2
81667 München
Tel. 089/6886097
ProPEDES Klapka GmbH
Hauptstr. 56a
86405 Meitingen
Tel. 08271/805470
ProPEDES Utz
Klosterstr. 16
82069 Hohenschäftlarn
Tel. 08178/3118
Schuhhaus Haslauer
Poststr. 9
86971 Peiting
Tel. 08861/6516
Orthopädieschuhtechnik
Butz
Hartstr. 3
82110 Germering
Tel. 089/847940
Schuh Nöß
Tiroler Str. 62
87459 Pfronten
Tel. 08363/1634
Pleil Gesunde Schuhe
Schubertstr. 8
82194 Gröbenzell
Schuhhaus Huttenloher
Bahnhofstr. 14
82216 Maisach
Tel. 08141/90498
Pleil Gesunde Schuhe
Schöngeisinger Str. 80
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 08141/16744
Pleil Gesunde Schuhe
Schöngeisinger Str. 33
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 08141/12300
Orthopädie Panitz
Lindenstr. 12
83043 Bad Aibling
Tel. 08061/92236
Schuh und Orthopädie
Franz Estner
Kufsteinerstr. 18
83075 Bad Feilnbach
Tel. 08066/885670
Schuh und Orthopädie
Franz Estner
Schrofenstr. 6
83098 Brannenburg
Tel. 08034/2478
Schuh-Sport-OrthopädieSchuhtechnik
Dieter Kammhuber
Hauptstr. 9
83367 Petting
Tel. 08686/235
Imminger Gesunde Schuhe
Weststr. 26
87561 Oberstdorf
Tel. 08322/978270
Fuß und Fit
Marco Ulloth e.K.
Luitpoldstr. 5b
87629 Füssen
Tel. 08362/7499
Schuhhaus Müller
Conradin-KreuzerStr. 5
88605 Meßkirch
Tel. 07575/3616
Comfort Schuh Schiller
Christophstr. 29
88662 Überlingen
Tel. 07551/64261
Erhardt Schuhe für
gesunde Füße e.K.
Lange Str. 17
89129 Langenau
Tel. 07345/ 7739
9
Schuh Hofmann,
Schübel Schuhe - Inh.
Riedel Richard GmbH
Hallplatz 7
90402 Nürnberg
Tel. 0911/262817
Pfeuffer & Co. GmbH
& Riedel
Brückenstr. 6
90419 Nürnberg
Tel. 0911/338306
Ignor GmbH
Neustädter
Kirchenplatz 3-4
91054 Erlangen
Tel. 09131/21139
Kistner Orthopädie Schuh
u. Technik
Marktplatz 8
91732 Merkendorf
Tel. 09826/9660
Orthopädie Krieger
Untere-Nabburger-Str. 40
92224 Amberg
Tel. 09621/12394
Orth. Fachgeschäft Dess
Rosengasse 1
92318 Neumarkt
Tel. 09181/8439
Orthopädie Schuh
und Technik Gößl
Bismarckstr. 24
92637 Weiden
Tel. 0961/32721
Schuhhaus
Koppenwallner
Simadergasse 4
93047 Regensburg
Tel. 0941/54170
Schuhhaus Cornelius
Kalchstr. 47
87700 Memmingen
Tel. 08331-87059
Zimmermann Sanitätsund Orthopädiehaus
GmbH
Bahnhofstr. 12
94315 Straubing
Tel. 09421/80070
Helmle Fuß und Schuh
Orth.-Schuhtechnik
Bequemschuhe
Hauptstrasse 31
88079 Kressbronn
Tel. 07543/6752
Orthopädie Niedermeier
Straubinger Str. 5
94360 Mitterfels
Tel. 09961/90033
Helmle Gesunde Schuhe
Marktplatz 1
88085 Langenargen
Tel. 07543/49775
Orthopädie Schuhtechnik
Ober
Krummgasse 8
88131 Lindau
Tel. 08382/3892
Schuhtechnik Zwerger
Wassertorstr. 24
88316 Isny
Tel. 07562/8244
Orthopädie-Schuhtechnik
Kirndorfer
Hindenburgstr. 6
88499 Riedlingen
Tel. 07371/7059
Schuh Harandt
Biengäßchen 10
95028 Hof
Tel. 0928/187157
Schuhhaus
Oskar Riedel GmbH
Richard-Wagner-Str. 16
95444 Bayreuth
Tel. 0921/65755
Orthopädie-Schuhtechnik
Sanitätshaus Robert
Fischer
Leopoldstr. 32 im KEC
95615 Marktredwitz
Tel. 09231/5533
Orthopädie-Schuhtechnik
Sanitätshaus Robert
Fischer
Bibersbacher Str. 2
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/917855
Orthopädie-Schuhtechnik
Sanitätshaus Robert
Fischer
Schmellerstr. 14
95643 Tirschenreuth
Tel. 09631/600400
Orthopädie-Schuhtechnik
Sanitätshaus Robert
Fischer
Prinz-Ludwig-Str. 34
95652 Waldsassen
Tel. 09632/5520
Orthopädie-Schuhtechnik
Sanitätshaus Robert
Fischer
Fichtelseestr. 9
95686 Fichtelberg-Neubau
Tel. 09272/824
Wirth GmbH
Pabstenweg 7
96215 Lichtenfels
Tel. 09571/947850
Schuh- und
Orthopädietechnik
Kohlhepp
Krönleinstr. 2
97753 Karlstadt
Tel. 09353/3015
Fussgesundheit Moldan
Rathausgasse 16
97877 Wertheim
Tel. 09342/7056
Schuhhaus
Thomas Bahner
Hauptstr. 111
98587 SteinbachHallenberg
Tel. 036847/42765
Nutzungsrechte
Schuhe & Wellness erscheint periodisch und ist
das Kundenmagazin der links aufgeführten
Schuhhandelsunternehmen, die dem G-Lord Marketing und Service Verbund angeschlossen sind.
Inhalte dieses Magazins dürfen ohne schriftliche
Genehmigung der G-Lord Marketing und Service Verbund GmbH oder der Agentur in keiner Weise – auch
nicht auszugsweise – vervielfältigt und/oder verbreitet
werden. Irrtümer, insbesondere bei Preisen und
Abbildungen sind vorbehalten.
Wenn Sie Schuhe & Wellness zukünftig nicht
mehr erhalten wollen, teilen Sie dies Ihrem
Schuhfachhändler bitte kurz telefonisch oder
schriftlich mit.
Schuhe
& We l l n e s s
50 NA, SO WAS!
Die teuersten Schuhe der Welt
Flip-Flops bekommt man schon für zwei Euro, hochwertige Maßanfertigungen können auch
mal einige Hundert Euro kosten, aber für richtig teuere Schuhe kann man auch sechsbis siebenstellige Beträge ausgeben. Eine kleine Rangliste der Luxusschuhe.
Bis zu € 1.400 kosten Schuhe von Berluti. Sie sind
damit die teuersten Herrenschuhe von der Stange.
€ 10.450 kosten diese Manolo Blahniks, die teurersten
Konfektionsschuhe. Kein Designer verlangt mehr.
€ 12.700 für H. Sterns diamantbesetzte Sandalen mit
1.500 Goldplättchen. Nur für den Strand von El Dorado.
Für € 37.300 veredelt Laced Up Turnschuhe mit Gold
und Diamanten. Der Hit bei allen Rappern.
€ 895.000 sind die Schuhe wert, die Stuart Weitzman für
die Oskarverleihung 2003 mit 642 Rubinen ausstattete.
€ 2.237.000, R. Winstons rubinbesetzte Schuhe zum
50-jährigen Jubiläum des Films „Der Zauberer von Oz“.
Schuhe
& We l l n e s s
Das
nächste Heft
liegt im Herbst
2009 bei Ihrem
Schuhfachhändler aus.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
68
Dateigröße
2 973 KB
Tags
1/--Seiten
melden