close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hauswirtschaft/Sozialwesen

EinbettenHerunterladen
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Bau- und
Umweltingenieurwissenschaften
Institut IWAR
Fachgebiet Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft
14.10.2013|Veranstaltungen im Master | FG Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft | ‹Nr.›
Mathematische Grundlagen und IT-Instrumente für
Life Cycle Assessment und Prozesskettenanalyse
Mathematische Grundlagen:
• Matrixverfahren, Sequentielle Verfahren, Petri-Netze
• Fehlerrechnung
• Monte-Carlo-Verfahren
IT-Instrumente:
• Grundlagen (IT, Formate etc.)
• Überblick über unterschiedliche Software für Stoffstromanalyse und LCA und deren
Spezifika
• Einführung und Anwendung (Übungen) der Software OpenLCA
Lernziele:
• Vermittlung der theoretischen Grundlagen für die Berechnung von
prozesskettenbasierten Systemen inklusive Fehlerrechnung und
Sensitivitätsprüfung
• Verständnis für unterschiedliche Software-Konzepte und anwendungsrelevante
Konsequenzen sowie Schulung in einer Open Source Software für LCA
13.10.2014| Vorstellung der Lehrveranstaltungen | FG Industrielle Stoffkreisläufe | 2
Mathematische Grundlagen und IT-Instrumente für
Life Cycle Assessment und Prozesskettenanalyse
Veranstalter: Prof. Liselotte Schebek /Dr.-Ing. Andreas Ciroth /
Dipl.-Ing. Othman Mrani
Termin: PC-Pool Lichtwiese (L1|01-85) (Blockveranstaltung- Termin wird
bekanntgegeben)
Umfang: 3 CP
Zielgruppe: Master Umweltingenieurwissenschaften
Vorausgesetzte Kenntnisse: Vorlesung „Stoffstromanalyse und Life Cycle
Assessment“ (Schebek)
Lernmaterial Download: http://www.iwar.tu-darmstadt.de/isk / Rubrik Lehre
Vorbesprechungstermin: wird im TuCAN bekanntgegeben
13.10.2014| Vorstellung der Lehrveranstaltungen | FG Industrielle Stoffkreisläufe | 3
Mathematische Grundlagen und IT-Instrumente für
Life Cycle Assessment und Prozesskettenanalyse
Ansprechpartner:
Dipl. -Ing. Othman Mrani
Raum: L5/01 - 132
Tel. DA-16-3548
Mail: o.mrani@iwar.tu-darmstadt.de
http://www.iwar.tu-darmstadt.de/isk
13.10.2014| Vorstellung der Lehrveranstaltungen | FG Industrielle Stoffkreisläufe | 4
Modul Modellierung von Stoffstromsystemen
II: Methoden für Szenarioanalysen
Themenschwerpunkte der Vorlesung
 Methodische Ansätze, die im Zusammenhang mit Szenarioanalysen
in der Forschung zur Anwendung kommen
 Möglichkeiten der Modellierung von Hintergrundsystemen zur
Darstellung gesamtheitlicher Zusammenhänge
 Consequential Life Cycle Assessment: Betrachtung benachbarter
Systeme zur Bewertung gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge
Charakter der Übung
 (Softwaregestützte) Bearbeitung von Modellierungsproblemen aus
umwelt- und naturwissenschaftlichen Fragestellungen
5
Modul Modellierung von Stoffstromsystemen
II: Methoden für Szenarioanalysen
Organisation:
Vorlesung: Freitag 11:40-13:20 Uhr, Gebäude L| 501 Raum 43
Übung:
Freitag 14:30-16:00 Uhr, Gebäude L| 501 Raum 43
Zielgruppe: M.Sc. U.-Ingenieurwesen; VT-Bereich: Bewertung/Modellierung
Voraussetzung:
Modellierung von Stoffstromsystemen I:
Stoffstromanalyse und Life Cycle Assessment
(Ökobilanz)
Umfang:
Erwerb von 6 ECTS: Vorlesung (mit Prüfung) + Übung
Nähere Infos in der Einführungsveranstaltung am 17.10.2014 in L 501
Raum 43.
Bitte bereits zum Einführungstermin eigenen Laptop mitbringen und
Hinweise in moodle beachten.
6
Modul Modellierung von Stoffstromsystemen
II: Methoden für Szenarioanalysen
Ansprechpartner:
M.Sc. Beatrix Becker
M.Sc. Maximilian Seier
Franziska-Braun-Str. 7
Gebäude L| 501 Raum 132
Tel.: 06151 - 16 4901
E-Mailadresse: b.becker@iwar.tu-darmstadt.de
Franziska-Braun-Str. 7
Gebäude L| 501 Raum 127
Tel.: 06151 - 16 76920
E-Mailadresse: m.seier@iwar.tu-darmstadt.de
Homepage: http://www.iwar.tu-darmstadt.de/sur
7
Immissionsschutz
 Dienstags von 11:30 bis 15:00 Uhr
• Beginn der Vorlesung ist der 28.10.2014
 Veranstaltung besteht aus Vorlesung, Übung und Exkursionen
 Es ist eine Hausübung zu erstellen (Protokoll von Übungen)
14.10.2013|Veranstaltungen im Master | FG Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft | ‹Nr.›
Immissionsschutz
Inhalt:
•Grundlagen der Gesetzgebung (Staatsaufbau, Gesetze, Verordnungen, TA)
•Immissionsschutz: rechtl. Situation in Deutschland
•Luftreinhaltung in Deutschland
•Klimaschutz / Klimarelevanz der Abfallwirtschaft
•Einsatz von erneuerbaren Energien zu den Klimaschutzzielen
Verbindung von Theorie mit Praxis:
•Exkursionen zu Abfallbehandlungsanlagen und Messstellen
•Durchführen von praktischen Übungen zur Messung von Gerüchen, Lärm und
Deponiegasemissionen
14.10.2013|Veranstaltungen im Master | FG Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft | ‹Nr.›
Immissionsschutz
 Anmeldung: heute hier oder bis Dienstag, 22.10.2013 per Email bei Jan
Kannengießer j.kannengiesser@iwar.tu-darmstadt.de
 Umfang: Master: 6 CP (4 SWS) / Diplom: 3 CP (2 SWS)
 Studienleistung (Master): schriftliche Ausarbeitung (Hausübung)
 Abschluss: Schriftliche oder mündliche Prüfung
 Referenten:
 Prof. Dr. habil. Uwe Lahl und Dipl.-Ing. Jan Kannengießer
 Betreuung:
 Jan Kannengießer
14.10.2013|Veranstaltungen im Master | FG Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft | ‹Nr.›
Sustainable Wastemanagement for International
Markets (English)
Lehrverantwortliche:
• Prof. Dr.-Ing. Marina Franke
Referentin/Betreuung
• Dr.-Ing. Kaori Sakaguchi-Söder
Sustainable Wastemanagement for International
Markets (English)
Inhalt:
•Sustainability & European Sustainability Policies
•IWM-Integrated Waste Management vs. Waste Hierarchy
•Solid Waste – Data & Trends
•Waste Management in regions with lacking infrastructure and developing countries
•Industry Cooperation & Partnerships on Sustainable Consumption & Production
(SCP)
•Marine Litter
•Producer Responsibility Policies
Verbindung von Theorie mit Praxis:
•Excursion (Sorting Plant for recycling and recovery)
•Group project (Hausarbeit)  two-pager summary and presentation
Themes (WS1314):
Marine Litter; Southern Africa: E-Waste;
Latin America: Producer Responsibility
Sustainable Wastemanagement for International Markets
(English)
Termine und Details: http://www.iwar.tu-darmstadt.de/sur/fg_sr/lehre_sr/index.de.jsp
https://moodle.tu-darmstadt.de
Der erste Termin:
Umfang: Master:
Am 27.11. um 10:00 – 17:00 Uhr (L501/206)
5 x Blockvorlesung (inkl. Exkursion, Referat)
3 CP (2 SWS)
Studienleistung:
schriftliche Ausarbeitung
Prüfungsart:
mündlich (english presentation of the group project)
Betreuung:
Dr.-Ing. Kaori Sakaguchi-Söder
k.sakaguchi@iwar.tu-darmstadt.de
06151-16 4662
Chemikaliensicherheit und nachhaltige Chemie
(Chemical Safety and Sustainable Chemistry)
Lehrverantwortliche:
•
•
•
•
•
Prof. Dr. Uwe Lahl
Dr. Christiane Brockmann
Dr. Kaori Sakaguchi-Söder
Prof. Dr. Martin Führ
Dr. Silke Kleihauer
http://www.suk.h-da.de
Chemikaliensicherheit und nachhaltige Chemie
(Chemical Safety and Sustainable Chemistry)
Inhalt der Veranstaltung:
• Nachhaltige Chemie
• Gefahren, Sicherheit, Recht
• EU-Chemikalienregulierung REACH
• Produktion und Arbeitsschutz
• Umweltverschmutzungen, Altlasten
• Schadstoffe in Produkten (am Bsp.
der Sportartikelindustrie)
• Produktsicherheit und
Produkthaftung
Chemikaliensicherheit und nachhaltige Chemie
(Chemical Safety and Sustainable Chemistry)
Termine und Details: http://www.iwar.tu-darmstadt.de/sur/fg_sr/lehre_sr/index.de.jsp
https://moodle.tu-darmstadt.de
Mittwochs, 8:30 – 11:45 Uhr
Hochschulstr. 2, Gebäude E20 Hörsaal H7
Der erste Termin:
Am Mittwoch den 15.10.2014; 8:30 Uhr
Umfang: Master:
6 CP (4 SWS)
Studienleistung:
schriftliche Ausarbeitung
Prüfungsart:
60 min schriftlich
Betreuung:
Dr. Christiane Brockmann & Dr.-Ing. Kaori Sakaguchi-Söder
c.brockmann@iwar.tu-darmstadt.de
k.sakaguchi@iwar.tu-darmstadt.de
Instrumentelle Analytik
(Chemie IV)
Lehrverantwortliche:
•
•
Dr. Christiane Brockmann
Dr. Kaori Sakaguchi-Söder
Instrumentelle Analytik
(Chemie IV)
Inhalt der Veranstaltung:
• Routineverfahren der instrumentellen
Analytik (GC, HPLC, MS, AAS, ICP,
RFA, UV-VIS, IR, Potentiometrie)
• Vorlesung, Seminar
• 30-40 h Laborpraxis
Instrumentelle Analytik
(Chemie IV)
Termine und Details: http://www.iwar.tu-darmstadt.de/sur/fg_sr/lehre_sr/index.de.jsp
https://moodle.tu-darmstadt.de
Mittwochs, 9:50 – 11:30 Uhr
Hochschulstr. 2, Gebäude E20 Hörsaal H7
Der erste Termin:
Am Mittwoch den 22.10.2014; 9:50 Uhr
Umfang: Master:
6 CP (4 SWS)
Studienleistung:
schriftliche Ausarbeitung
Prüfungsart:
mündlich
Betreuung:
Dr. Christiane Brockmann & Dr.-Ing. Kaori Sakaguchi-Söder
c.brockmann@iwar.tu-darmstadt.de
k.sakaguchi@iwar.tu-darmstadt.de
Ingenieurpraktikum der Abfalltechnik
 Aktuelle Themen aus Forschung und Anwendung
der Abfalltechnik und des Immissionsschutzes.
 Altlastensanierung: Komponentenspezifische Isotopenanalyse
(Kohlenstoff und Chlor) (Frau Dr. Sakaguchi-Söder)
 Versuche zur Extraktion von Säuren aus Mazeraten und
Perkolaten (Dipl.-Ing. Jan Kannengießer)
 Weitere Themen auf Anfrage
 Anmeldung:
 Während des Semesters bei den entsprechenden Betreuern
 Betreuung:
 Dr. Kaori Sakaguchi-Söder und Jan Kannengießer
14.10.2013|Veranstaltungen im Master | FG Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft | ‹Nr.›
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
6
Dateigröße
498 KB
Tags
1/--Seiten
melden