close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

07 Was geben wir Euch mit - Deutsch-Ghanaischer Freundschaftskreis

EinbettenHerunterladen
Deutsch-Ghanaischer
Freundschaftskreis
Akwaba - Ghana
Vorbereitungsseminar 2011
Auslandspraktikum
22. – 24. Juli 2011
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Nutze die neuen Möglichkeiten, die sich dir bieten.
11 07
Was geben wir Euch mit
Einige Tipps für einen schönen Aufenthalt
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Welche Rolle?
• Ghana ist ein gastfreundliches
Land und jeder Ghanese wird
alles dafür tun, dass Gäste sicher
und wohlbehalten bleiben.
• Als Praktikanten seit Ihr auch ein
Vertreter der Entsendeorganisation, dies bedeutet:
– Achtung der Traditionen und
Gebräuche in Ghana
– Meinung sagen: ja
Belehrungen: nein
– bei allen Unterhaltungen sollte –
wie auch in Deutschland –
berücksichtigt werden, dass die
meisten Mitarbeiter in Ghana
eine längere Lebens- und
Berufserfahrung haben
• Es ist wichtig, sich an landestypische Regeln zu halten.
– Alkohol und Rauchen in der
Öffentlichkeit ist verpönnt, auf
dem Campus ist es verboten
– Es herrscht eine strenge
Trennung von Geschlechtern,
soweit Paare nicht verheiratet
sind.
• Frauen sind im europäischen
Verständnis häufig anzüglichen
Bemerkungen ausgesetzt. Im
ghanaischen Verständnis ist dies
Ausdruck einer Wertschätzung.
Deshalb: eher überhören.
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Welche Rolle?
• Kontakte zur Ghanaern sind
wichtig und richtig – auch über
die Zeit in Ghana hinaus. Es
sollte jedoch berücksichtigt
werden:
– Im ghanaischen Verständnis sind
Europäer unheimlich reich.
Wenn Ihr mit Ghanaern weggeht,
wird man im allgemeinen
erwarten, dass Ihr zahlt.
– Heiratsanträge sollten zurück
haltend beantwortet werden. Es
gibt sicher auch Heiratsanträge,
die man als solche verstehen
kann. Aber oft steckt dahinter
sowohl ein anderes Verständnis
von Beziehung wie auch der
Wunsch, nach Europa zu
gelangen.
• Ihr seit in allen Einrichtungen als
Mitarbeiter gesehen, die sich in
den internen Prozessen eingliedern.
• Gleichzeitig als Europäer, die
Gast sind – dies bedeutet
manchmal auch: wir wollen Arbeit
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Was geben wir Euch mit
• Betreuung vor Ort
– Direkter Ansprechpartner ist der
jeweilige Vorgesetzte. Wir
erwarten, dass Probleme zu erst
mit ihm besprochen werden.
– Sollte es keine Lösung geben,
stehen wir gerne zur Verfügung.
– Als Ansprechpartner steht auch
unsere Schwesterorganisation in
Ghana zur Verfügung
– Wir sind jederzeit für Euch
erreichbar. Bei Projektbesuchen
sind wir auch persönlich
ansprechbar.
– Wichtig: positive und negative
Seiten, damit wir auch ein Bild
von dem erhalten, was Euch
Probleme bereitet
• Besuche aus Deutschland
– Wenn Euch Familie oder Freunde
besuchen wollen, solltet Ihr Euch
vorher selber Zeit geben, Euch
einzugewöhnen.
– Nehmt Euch für Euren Besuch
Zeit und sprecht die Zeiten mit
Eurer Arbeitsstelle ab – eine
Freistellung sollte dann kein
Problem sein.
– Bei der Programmplanung ist
Euch auch Eure Kontaktperson
gerne behilflich.
>> siehe auch Liste von Ansprechpartnern
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Kommunikationsmittel in Ghana
• Es stehen im ganzen Land
Internet-Cafes zur Verfügung.
• Ihr könnt auch mit einem
Laptop einen WLANAnschluss nutzen. Fragt vor
Vertragsschluss Eure
Ansprechpartner, diese sind
bei der Auswahl des Anbieters
gerne behilflich.
• An der GGS (Denchemouso)
existiert ein Festnetztelephon,
über dass Ihr angerufen
werden könnt
• Mobiltelephone funktionieren
grundsätzlich landesweit
– ghanaische SIM-Karten
werden überall am
Strassenrand angeboten – auf
ausreichenden Credit achten
– deutsche SIM-Karten
funktionieren im Roaming-Verfahren (grds. ist ein Anruf aus
dem ghanaischen Netz günstiger als aus Deutschland)
• Internettelephonie grundsätzlich möglich, aber abhängig von der Netzleistung
und wie WLAN sehr teuer
(grosse Datenpakete)
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Reisen durch's Land
• Es besteht ausreichend Zeit,
Ghana zu entdecken.
• Ghana ist im allgemeinen ein
sicheres Land – auch für
alleinreisende Frauen.
Dennoch: Taschendiebe gibt es
überall auf der Welt
• Die Backpacker-Unterkünfte
sind gut und preiswert, und
daher zu empfehlen.
• Da Ghana zwischen zwei
Konfliktländern liegt, sollte vor
Reisen in diese Länder die
Sicherheitslage abgeklärt
werden (z.B. www.diplo.de).
• Deutsche Staatsangehörige
benötigen für alle ECOWASStaaten ein Visum. In der
Regel an der Grenze erhältlich
– im Zweifel in Accra die
Botschaft aufsuchen.
• Transportmittel: Bus
Vorher ein
Blick in den
Reiseführer
Generell: Vorher uns Bescheid
geben, damit im Fall der Fälle
wir wissen, wo wir Euch
suchen müssen (SMS oder
Email sind ausreichend).
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Lassen Sie uns über Geld reden
• Über unsere Partner erhaltet
Ihr die monatlichen Gelder.
Grundsätzlich besteht Selbstversorgung. Wenn der Partner
Euch Mahlzeiten gewährt,
kann er dafür eine Gegenleistung verlangen.
• Da wir das Geld in der Regel
alle drei Monate nach Ghana
transferieren, kann es sein,
dass der Tageskurs zu der ausgezahlten
Summe
abweicht.
• Euer verfügbares Einkommen
liegt im oberen Bereich der
Durchschnittseinkommen –
auch von Familien.
• Dennoch gilt:
Ihr seit in den Einrichtungen
nicht für deren Finanzierung
zuständig. Die Beteiligung an
laufenden Kosten ist generell
und ausschliesslich Aufgabe
des Trägers – weder Eure
noch unsere. Entsprechende
Beteiligungswünsche sind
deshalb konsequent zurück zu
weisen. Beteiligungen an
Neubeschaffungen sind vorher
mit uns abzustimmen.
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Kleidung
• Ghanaer setzen voraus, dass
man gepflegt erscheint. Auch
wenn die Meisten nur wenig
Anziehsachen besitzen –
diese sind sauber.
• In der Schule wird ghanaische
Business Attire erwartet:
sauberes Hemd und Hose (für
Europäer auch kurze Hosen
zulässig)
• für das eigene Wohlbefinden
sollte durchaus weite und
luftige Kleidung eingepackt
werden
• Schuhe: leichte und luftdurchlässige Schuhe – keine Flipflops
(schlecht für die Haut)
• Die meisten Dinge gibt es auch in
Ghana – zu einem sehr guten
Preis-/Leistungsverhältnis
oder Massanfertigung bei den
ortsansässigen Schneiderlehrlingen
• bei Einladungen zu Hochzeiten,
Taufen oder Beerdigungen wird
nicht erwartet, dass Europäer
traditionelle Kleidung tragen
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Dokumente
• Der Reisepass wird aus
Sicherheitsgründen durch den
jeweiligen Partner verwahrt
• Um im Land problemlos reisen zu
können, erhaltet Ihr eine ID-Card
für Reisen ins Ausland –
Reisepass aushändigen lassen
•
Aufenthaltsgenehmigung wird durch
die Partnerorganisation eingeholt
>> ausreichende Anzahl von
Passbildern mit nach Ghana
nehmen
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Was wird noch erwartet
• Berichte
– Wochenbericht an DtGhF
(ghana-verband@gmx.de), in
dem die wichtigsten
Vorkommnisse der Woche
enthalten sein sollen (alle zwei
Wochen)
– Wichtig: positive und negative
Seiten, damit wir auch ein Bild
von dem erhalten, was Euch
Probleme bereitet. Für uns ist der
Bericht ein wichtiger Indikator.
– Ihr könnt den Bericht auch
gemeinsam schreiben
• Sagt auch uns Bescheid, wenn
Ihr im Land verreisen wollt Erreichbarkeit
• Internet „Welterleben“
– Webpage, auf der Ihr schreiben
sollt – Eure Erlebnisse, Eure
Erfahrungen
– oder eigener Blog
– Ihr könnt auch Bilder hochladen,
wenn Ihr unterwegs seit – dies
macht die Berichte lebendiger
• Bilder / Videos
– Bilder sagen oft mehr als tausend
Worte – und haben einen hohen
Erinnerungswert
– Flickr-Account
ghanapraktikanten@yahoo.com
Passwort: kumasi
Akwaba - Vorbereitungsseminar
Kommunikation
• Es besteht jederzeit die
Möglichkeit für ein Gespräch
mit uns.
• Kommunikationsmöglichkeiten
•
•
– Telephon
– Skype: ptm2806
– msn: ptm2806@gmx.de
– Facebook
Postkarten? Gibt es.
Wenn sie in Deutschland
ankommen, dauert es sehr lang –
aber eine schöne Erinnerung an
die gute alte Zeit
Pakete aus Deutschland: Die
P.O.-Box der jeweiligen
Einrichtung nutzen – meist
zuverlässig, aber keine
Wertsachen.
• Kummernummern
– Torsten 0170 3507252
– Albert 0176 36297029
– Jessica 0176 96573354
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
322 KB
Tags
1/--Seiten
melden