close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Juni 2015 - Bezirk Hochtaunus

EinbettenHerunterladen
Gesunde Kita in Bergheim
Aktionswoche
Programm - Info
Veranstalter: Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis · Kreisstadt Bergheim
www.rhein-erft-kreis.de
20.10. - 24.10.2014
1
Voraussäher.
Heute schon an morgen denken:
die Erfinder der Krankenkasse.
Als Erfinder der Krankenkasse sind wir Vorreiter, wenn es um Ihre
Gesundheit geht. So helfen wir Ihnen nicht nur, wenn Sie krank sind,
sondern unterstützen Sie mit Extraleistungen wie kostenlose Vorsorgeuntersuchungen und einem attraktiven Bonusprogramm dabei, auch in
Zukunft gesund zu bleiben. Ganz getreu dem Motto „Heute schon an
morgen denken“.
knappschaft.de | 08000 200501 (kostenfrei)
2
Aktionswoche „Gesunde Kita in Bergheim“
20.10. - 24.10.2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,
sechs Prozent der angehenden Schulkinder im Rhein-Erft-Kreis sind bereits übergewichtig und 18 Prozent
haben Probleme mit ihrer Körperkoordination. Das belegen die alljährlichen Schuleingangsuntersuchungen
des Gesundheitsamtes eindeutig. Die statistischen Daten des Landeszentrums Gesundheit NRW zeigen ferner,
dass 56 Prozent der erwachsenen Rhein-Erft-Kreisbürger übergewichtig sind, mit oftmals lebensbedrohlichen
Folgen für deren Herz-/Kreislaufsystem.
Um dieser Entwicklung langfristig entgegenzuwirken, haben die Kreisstadt Bergheim und das Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis ein gemeinsames Netzwerk zur Verbesserung der Kindergesundheit in den Bergheimer
Kindertagesstätten aufgebaut. Mit der Aktionswoche „Gesunde Kita in Bergheim“ möchte das Netzwerk auf
den hohen Stellenwert einer aktiven Gesundheitsförderung bereits im frühen Kindesalter hinweisen und die
Eltern von etwa 1.700 Kita-Kindern als „Gesundheits-Partner“ gewinnen.
Bei der Aktionswoche „Gesunde Kita in Bergheim“ handelt es sich um einen bunten Mix aus bewegungsfördernden und ernährungsbezogenen Aktivitäten in den Bergheimer Kitas sowie öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen im MEDIO.RHEIN.ERFT und im Kreishaus Bergheim. Sämtliche Programm-Highlights sind in der
vorliegenden Veranstaltungsbroschüre zusammengefasst.
Für die finanzielle Unterstützung möchten wir uns sehr herzlich bei der Knappschaft Bahn See in Bergheim
sowie bei allen anderen Inserenten bedanken und wünschen allen an der Aktionswoche Beteiligten viel Erfolg!
Mit freundlichen Grüßen
Bürgermeisterin Maria Pfordt Landrat
Michael Kreuzberg
3
Gesünder
geht´s immer!
Wellness-Übungen und Gesundheits­
tipps für Kita-Fachkräfte und Eltern
im Verlauf der Aktionswoche
Montag, 20.10.2014
Dienstag, 21.10.2014
Life Kinetik-Training
Entspannung im Kita-Alltag
Life Kinetik ist Gehirnjogging mit viel Spaß, Bewegung und koordinativen Herausforderungen in der
Gruppe. Regelmäßiges Life Kinetik Training steigert
Ihr Konzentrationsvermögen und verbessert Ihre Fähigkeit, mit Stress umzugehen. Sie lernen, Wichtiges
von Unwichtigem zu unterscheiden und sind dadurch
emotional weniger gestresst. Letzten Endes werden
Sie zufriedener mit sich selbst und in Ihrem Job.
Zielgruppe: Kita-Fachkräfte
Zeitraum:
20.10.14 / 14.30 – 16.00 Uhr
Kita:
Heilig Kreuz,
Andersenstr. 19, BM-Quadrath
Anmeldung:
Tel. 02271- 94 080
Referenten: Carsten Neumann,
Life Kinetik und
Personal-Fitnesstrainer
Lebensmittel oder Krankmacher?
Welchen Einfluss haben unsere täglichen Lebensmittel
auf die Entwicklung unserer Kinder? Drei Kurzvorträge zum Thema Ernährung aus unterschiedlichen
Blickwinkeln:
• Wie sauber ist Ihr Leitungswasser
• Wie bleiben Kinderzähne naturgesund?
• Gesunde Ernährung von Anfang an!
Zielgruppe: Kita-Fachkräfte
Zeitraum:
21.10.14 / 14.30 – 16.00 Uhr
Kita:Rappelkiste,
Rilkestr, 8, BM-Quadrath
Anmeldung:
Tel. 02271- 96 255
Referentin:
Louise Belloso Castello, KSB
Was brauchen Kinder wirklich?
„Kinder haben ein Recht auf Ruhe und Freizeit …“,
so steht es in der UN-Kinderrechtskonvention. Was
brauchen Kinder für eine gesunde Entwicklung, und
wie können wir als Eltern mit gutem Beispiel voran
gehen. Ziel des Abends ist es, gemeinsam konkrete
Ideen und Vorschläge fürs eigene Familienleben zu
finden. Ich freue mich auf Sie und Ihre Erfahrungen.
Zielgruppe:Kita-Eltern
Zielgruppe:Kita-Eltern
Zeitraum:
Zeitraum:
Kita:Kaleidoskop,
Brieystr. 25, BM-Oberaußem
20.10.14 / 19.30 – 21.00 Uhr
Kita:Abenteuerland,
Meißener Str. 4, Bergheim
Anmeldung:
Tel. 02271- 62 110
Referenten:
Herr Dr. Bernd Bucher,
Erftverband
Frau Dr. Rastl,
Gesundheitsamt
Frau Brebeck-Nysten,
Ökotrophologin
4
Einführung in das YoBEKA-Konzept / Yoga, Bewegungs-, Entspannungs-, Konzentrations- und Achtsamkeitsübungen für Kinder! Dieser Workshop ist
eine Einführung in die Grundlagen des Kinderyogas
speziell für Klein- und Vorschulkinder. Nach einer
ersten Einleitung in die Thematik werden allgemeine
Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten behandelt
und anhand von angewandten Beispielen veranschaulicht. So können TeilnehmerInnen das Gelernte in die
Arbeit mit ihren Kindern einfließen lassen.
Anmeldung:
21.10.14 / 19.30 – 21.00 Uhr
Tel. 02271- 51 252
Referentin:
Frau Nicole Becker-Stanislawski
Diplom-Pädagogin
Donnerstag, 23.10.2014
Gesund bleiben im Kita-Alltag
Der berufliche Alltag hält immer wieder herausfordernde Situationen für Kita-Fachkräfte bereit. Ob dies
auf Dauer die mentale und psychische Gesundheit
beeinträchtigt, hängt auch vom eigenen Umgang
mit belastenden Umständen ab.
• Was sind persönliche Stressverstärker und was
steckt dahinter?
• Welche persönlichen Gesundheitsressourcen
stehen mir für einen gesunden Arbeitsalltag zur
Verfügung?
• Reflexion, Austausch und praktische Tipps für ei-
Lebensmittel oder Krankmacher?
Welchen Einfluss haben unsere täglichen Lebensmittel
auf die Entwicklung unserer Kinder? Drei Kurzvorträge zum Thema Ernährung aus unterschiedlichen
Blickwinkeln:
• Wie sauber ist Ihr Leitungswasser?
• Wie bleiben Kinderzähne naturgesund?
• Gesunde Ernährung von Anfang an!
Zielgruppe:Kita-Eltern
Zeitraum:
23.10.14 / 19.30 – 21.00 Uhr
nen mental und psychisch gesunden Arbeitsalltag.
Kita:
Kita Pusteblume,
Zum Römerturm 18,
BM-Thorr
Zielgruppe: Kita-Fachkräfte
Anmeldung:
Zeitraum:
23.10.14 / 14.30 – 16.00 Uhr
Referenten:
Herr Rainer Schöpfer,
Erftverband
Kita:
Kita Tigermaus,
Hermann-Stehr-Str.8,
BM-Zieverich
Anmeldung:
02271- 41 432
Referenten:
Madeleine Wendt,
Diplom-Pädagogin
Systemische Beraterin (SG)
02271- 63 137
Herrn Detlef Weiß,
WestNetz
Frau Dr. Rastl,
Gesundheitsamt
Frau Brebeck-Nysten,
Ökotrophologin
5
(Un) bewegte Kindheit
Wie der Mangel an Bewegung im
Kindesalter das gesundheitliche
Wohlbefinden im Erwachsenenalter
beeinflussen kann
In den letzten 25 Jahren hat sich die motorische
Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen
in Deutschland insbesondere in den Bereichen Ausdauer und Beweglichkeit erheblich vermindert. Die
Daten der Schuleingangsuntersuchungen im RheinErft-Kreis bestätigen diesen Trend.
Eine gute körperliche Fitness schon im Kindesalter
ist jedoch enorm wichtig zur Erhaltung der Gesundheit bis ins hohe Alter. Sie kräftigt das Herz-Kreislaufsystem, stabilisiert den Halte- und Bewegungsapparat unseres Körpers und sie ist ein wesentlicher
Schutzfaktor vor Übergewicht sowie Haltungs- und
Stoffwechselstörungen. Gute motorische Fähigkeiten
im Kindesalter sind grundlegend für das Bewegungsund Gesundheitsverhalten im Erwachsenenalter.
Gute motorische Fähigkeiten im Kindesalter haben
aber auch positive Auswirkungen auf die Sprachentwicklung, die Wahrnehmung, die Konzentration, die
Ausdauer und das Sozialverhalten.
Leider werden unsere Bewegungsroutinen durch gesellschaftliche Veränderungen nachhaltig beeinflusst:
• Kleiner werdende Bewegungsräume
durch zunehmende Verstädterung
Bewegungsmangel und unangepasste Ernährungsgewohnheiten führen aber zwangsläufig zu Übergewicht. Da Eltern und Betreuungseinrichtungen das
Bewegungsverhalten in den ersten Lebensjahren
maßgeblich prägen, sollten sie die motorische Förderung ihrer Kinder stärker in den Blick nehmen.
Beispiele guter Praxis wie „Bewegungskindergärten“
oder „Bewegte Schulen“ gibt es noch zu wenige. Dabei trägt schon eine Stunde Schulsport täglich (statt
dreimal wöchentlich) ganz wesentlich dazu bei, die
motorischen Fähigkeiten von Schülern und gleichzeitig
deren Sozial- und Arbeitsverhalten zu verbessern.
Eltern, Kitas und Schulen könnten das Entwicklungspotential von Kindern und Jugendlichen fördern,
indem sie ihre Angebote zur Motorik und Körperkoordination intensivieren. Die richtigen Ansprechpartner
stehen insbesondere in den zahlreichen Sportvereinen im Rhein-Erft-Kreis aber auch innerhalb der
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur
Verfügung!
Also besser immer schön in Bewegung bleiben in einer
bewegten Kindheit, als infolge von Bewegungsmangel
mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal
krank zu werden.
• Sitzender Medienkonsum
statt bewegtes Spielen
• Schulwege per Auto statt zu Fuß
• Aufzüge statt Treppen
• Auto vor Fahrrad usw.
Das Bergheimer
Bildungsnetzwerk Kindergesundheit (BBK)
6
Dr. Karin Moos
Leiterin des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes im Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises
auf der Agenda der BM-Kitas ganz oben und werden
mittlerweile nach einem einheitlichen und für alle
Fachkräfte verbindlichen Konzept sichergestellt.
Die Bergheimer Kitas kooperieren seit etwa 5 Jahren
in einem trägerübergreifenden Kita-Netzwerk zur
Verbesserung der Kindergesundheit.
Zu den Kooperationspartnern des BBK gehören der
Rhein-Erft-Kreis (Gesundheitsamt, Verbraucherschutz
u.a.), der Erftverband, die WestNetz GmbH und der
Kreissportbund. Für die Fortbildungen sowie Zertifizierungen im Bereich „gesunde Ernährung“ ist
die Ökotrophologin Frau Eva Brebeck-Nysten verantwortlich.
Das gemeinsame Ziel: Die Entwicklung verbindlicher
Gesundheitsziele und Qualitätsstandards für alle Kitas
in der Stadt Bergheim. Eine gesunde Ernährung und
qualifizierte Bewegungsförderung stehen demzufolge
Gesteuert wird das BBK von der Abteilung Kinder-,
Jugend- und Familienförderung im Jugendamt der
Stadt Bergheim unter Federführung von Herrn Beigeordneten Klaus Hermann Rössler.
Kinder-TÜV
BM-Qualitätssiegel
Ein Gesundheitscheck für
Vorschulkinder im Gesundheitsamt
des Kreishauses
Verleihung des Qualitätssiegels
„Gesunde Ernährung“ im
Medio Rhein-Erft
Di., 21.10. und Mi., 22.10.2014
Mittwoch, 22.10.2014
Die Kita-Kinder absolvieren einen medizinischen
Testparcours in den Räumen des Gesundheitsamtes,
in dessen Verlauf der allgemeine Gesundheitszustand, die Zähne, das Hör- und Sehvermögen sowie
motorische Fähigkeiten überprüft werden. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine TÜV-Plakette, und
deren Eltern werden über die Untersuchungsergebnisse informiert
Zielgruppe: Kita-Vorschulkinder
Zeitraum:
Di., 21.10. und Mi., 22.10.14
jeweils 09.00 bis 11.30 Uhr
Ort:
Infos: 2014 sind die Kitas in Bergheim hinsichtlich ihres
Verpflegungsangebotes nach einem einheitlichen
Verfahren und verbindlichen Ernährungsrichtlinien
zertifiziert worden. Nach Abschluss der Zertifizierung
wird den Kitas heute ein Qualitätssiegel im Medio
Rhein-Erft verliehen. Bürgermeisterin Maria Pfordt:
Mit der Verleihung markieren wir den vorläufigen
Höhepunkt unserer intensiver Anstrengungen für
eine gesunde und nährstoffhaltige Verpflegung in
den BM-Kitas.
Zielgruppe: Kita-Fachkräfte, Stadt Bergheim
Kreishaus Bergheim,
Willy-Brandt-Platz 1
Zeitraum:
22.10.14
15.00 bis 17.00 Uhr
02271- 83 4330
Ort:
Medio Rhein-Erft, Bergheim
Hubert-Rheinfeld-Platz
Infos: Tel. 02271- 89 543
S Sozialstiftung
der Kreissparkasse Köln
7
RWE Deutschland
WIR HABEN EIN NÄSCHEN
FÜR UNSERE REGION.
Nur wer ganz nah dran ist, bekommt das wahre Gefühl für die Region. Für RWE ist das eine
Selbstverständlichkeit. Denn hier ist auch unsere Heimat – und da gehört es für uns einfach
dazu, den Dialog mit unseren Kunden und Partnern zu suchen. www.vorweggehen.com
8
Info-Veranstaltung
im Medio Rhein-Erft
Thema Kindergesundheit
und Netzwerkarbeit
Mittwoch, 22.10.2014
Im Foyer des Medio Rhein-Erft mit und für Experten
aus dem Bereich des Gesundheitswesens, der Politik und Verwaltung zum Stellenwert einer aktiven
Gesundheitsförderung im frühen Kindesalter. Vorstellung des Bergheimer Bildungsnetzwerks Kindergesundheit (BBK). Nur für geladene Gäste!
Experten vor Ort u.a.: Schirmherrin Maria Pfordt
(Bürgermeisterin Stadt Bergheim), Anton Josef Cremer
(Dezernent REK), Klaus Hermann Rössler (Beigeordneter Stadt Bergheim), Dr. Franz-Josef Schuba (Leiter
Gesundheitsamt REK), Dr. Karin Moos (Kinder- und
Jugendgesundheitsdienst REK), Regina Heid (Verbraucherzentrale NRW)
Einleitende Kurzvorträge zum Thema Kindergesundheit und Netzwerkarbeit. Im Anschluss werden Getränke und ein Imbiss gereicht.
Zielgruppe: Kreistagspolitiker, JHA-Mitglieder,
Jugendamtsleiter,
Sozialdezernenten, Kita-Träger,
Kita-Fachkräfte u.a.
Zeitraum:
Mi. 22.10. / 18.00 bis ca. 20.00 Uhr
Ort:
Medio Rhein-Erft, Bergheim
Moderation:
Michael Godesberg
(Journalist)
Infos: 02271- 89 444
ReferentInnen:
Dr. Karin Moos
Leiterin des Kinder- und
Jugendgesundheitsdienstes
im Gesundheitsamt
Rhein-Erft-Kreis
Prof. Dr. Christina Jasmund
Lehrbeauftragte für
Kindheitspädagogik & Soziale
Arbeit Hochschule Niederrhein
Das Wasser von
Bergheim ist gut!
Trinkwasser ist ein Naturprodukt, das in Bergheim aus
Grundwasser gewonnen wird. Bei der Gewinnung des
Bergheimer Trinkwassers gibt es eine Besonderheit:
Die Brunnen der Wasserwerke fördern Grundwasser
aus bis zu 450 m Tiefe zutage. Das entspricht ungefähr
der dreifachen Höhe des Kölner Doms. Bedingt durch
diese Tiefe hat das Bergheimer Grundwasser einen
sehr langen Weg durch verschieden Bodenschichten
passiert und ist dadurch frei von menschlichen Einflüssen. An den drei Wasserwerksstandorten Sindorf,
Glesch und Paffendorf erfolgt nur noch die Entfernung
von Eisen und Mangan, sowie der überschüssigen
Kohlensäure.
Unser Trinkwasser unterliegt in Deutschland strengen
Qualitätsanforderungen, die in der Trinkwasserverordnung gesetzlich geregelt sind. Die staatliche
Überwachung erfolgt hier durch das Gesundheitsamt
des Rhein-Erft-Kreises. Weitere regelmäßige Qualitätskontrollen führen die Westnetz als Wasserversorger
und der Erftverband mit dem Grundwasser durch.
Der gesetzlich vorgeschriebene Untersuchungsumfang ist für Trinkwasser wesentlich höher als für
Mineralwasser.
Dennoch ist Trinkwasser preiswert. Mineralwasser
kostet 200 bis 500mal soviel wie Trinkwasser. Das
Wasser aus der Leitung eignet sich hervorragend zum
Trinken und Kochen. Auch für die Zubereitung von
Babynahrung kann man bedenkenlos das Bergheimer
Leitungswasser verwenden.
Trinkwasser wird vor Ort gewonnen und über Rohrleitungen direkt durch das kühle Erdreich zum Verbraucher geleitet. Die in Flaschen abgefüllten Mineralwässer sind oft viel länger unterwegs. Die Wechselwirkungen der häufig verwendeten Kunststoffflaschen
mit den Mineralwässern sind noch nicht vollständig
erforscht und werden in den Medien immer wieder
kritisch betrachtet.
Es freut uns, dass das Thema Trinkwasser im Rahmen
der Kooperationsgemeinschaft mit der Stadt Bergheim
einen so hohen Stellenwert besitzt und somit in den
Kita-Einrichtungen fester Bestandteil der gesunden
Ernährung ist.
Dr. Bernd Bucher
Erftverband
9
KitaProgramm-Auswahl
(Montag, 20.10. bis Freitag, 24.10.2014)
Die nachfolgenden Kita-Aktivitäten zeigen einen Ausschnitt aus dem alltäglichen Kita-Programm und stehen beispielhaft für das gemeinsame Konzept
einer gesunden Kita in Bergheim
Montag, 20.10.2014
Dienstag, 21.10.2014
Obstsalat
Gemüse- und Kräutergarten
Beim Besuch der Gärtnerei Pöstges haben wir nicht
nur verschiedene Kräuter und Gemüsesorten kennengelernt, sondern uns auch mit dem Thema Säen
und Planzen beschäftigt. Anschließend konnten wir
einen eigenen Kräuter- und Gemüsegarten anlegen.
Heute pflegen wir den Garten gemeinsam mit unserem lieben Ratgeber und Paten Opa Schuhmacher
und ernten, was zu ernten ist.
Ort:
Kita St. Vinzentius,
Jussenhöhle 28, BM-Oberaußem
Kontakt:
02271- 52 395
Natur-Tag an der Erft
Die Kinder entdecken die nahgelegene Erftlandschaft
und können dort ihren Bewegungsdrang ausleben.
Wir entwickeln neue Bewegungsspiele aus Materialien, die wir in der Natur finden und in unser Spiel
mit einbeziehen. So ergeben sich neue Bewegungsabläufe und Sinneswahrnehmungen. Wir beenden den
Tag gemeinsam mit den Eltern und einem gesunden
Picknick an der Erft.
10
Ort:
Kita Piepmatz,
An den Erken 2-4, BM-Kenten
Kontakt:
02271- 76 79 96
Die notwendigen Zutaten besorgen wir uns beim
Bauern Hosten. Mit eigenem Geld & Einkaufszettel.
Anschließend verarbeiten wir das Obst mit weiteren
Zutaten zu einem leckeren Obstsalat.
Ort:
Kita Pusteblume,
z. Römerturm 18
Römerstr., BM-Thorr
Kontakt:
02271- 63 137
Eltern kochen mit Frau Brebeck-Nysten
Heute benutzen wir die Küche des Bürgerzentrums
Funtastik und lassen uns von der Ökotrophologin Frau
Brebeck-Nysten zeigen, wie man schnelle, schmackhafte, aber dennoch gesunde Mittagsgerichte gemeinsam kochen kann.
Ort:
Kita Abenteuerland,
Meißener Str. 4, BM-Kenten
Kontakt:
02271- 62 110
Rund um den Apfel
Wir wandern durch eine Apfelplantage, pflücken
Äpfel, singen Lieder vom Apfel, basteln Äpfel, spielen
und backen mit Äpfeln.
Ort:
Kita Sonnenblume,
Abtsmühle 12, BM-Glessen
Kontakt:
02238- 41 104
Mittwoch, 22.10.2014
Kinderolympiade
Motorische Herausforderungen in allen Kita-Räumen
(Minimarathon, Stelzenlauf u.a.) mit anschließendem
Rohkostbuffet.
Ort:
Rapunzel Kinderhaus,
Fröbelstr. 10, Bergheim
Kontakt:
02271- 49 71 48
Essen International
Zusammen mit den Familien unserer ausländischen
Freunde bereiten wir landestypische Speisen zu und
treffen uns zum gemeinsamen Mittagsmahl in unserem Kinderrestaurant.
Ort:
Kita Pirateninsel,
Silverbergstr. 28 a,
BM-Niederaußem
Kontakt:
02271- 51 778
Rund um die Kartoffel
Wir ernten unsere eigenen Kartoffeln, experimentieren mit Kartoffeln, laufen & spielen mit Kartoffeln
und verarbeiten sie zu leckeren Kartoffelgerichten.
Ort:
Private Kita, Im Wohnpark 31,
Kita Die kl. Strolche,
Am Kapellenkreuz 23, BM-Ahe
Kontakt:
02271- 93 638
02271- 91 118
Donnerstag, 23.10.2014
Zaubersuppe
Gemeinsamer Einkauf im Fliestedener Obsthof und
anschließende Zubereitung einer zauberhaften Gemüsesuppe.
Ort:
Fliester Schreihäls, Im Tiergarten 21,
BM-Fliesteden
Kontakt:
02238- 42 369
Sportfest für Kinder & Eltern
Sportliche Aktivitäten im Eltern & Kind-Parcours auf
der Kunstrasenanlage in Bergheim-Glesch. Anschließend gibt es ein reichhaltiges Rohkostbuffet.
Ort:
Kita Regenbogen,
Jahnstr. 10, BM-Glesch
Kontakt:
02272- 4640
Tigermaus-Frühstück
Wir laden unsere Eltern zu einem gesunden Tigermaus-Frühstück ein, mit frischem Obst & Gemüse
und eigener Zubereitung.
Ort:
Kita Tigermaus,
Hermann-Stehr-Str. 8, BM-Zieverich
Kontakt:
02271- 41 432
Freitag, 24.10.2014
Picknick auf Groß-Mönchhof
Heute ernten wir unsere im Frühjahr gesetzten Kartoffeln und veranstalten anschließend ein gemeinsames
Picknick mit unseren Eltern. Mit Folien-Kartoffeln
und selbst gebackenem Brot auf dem Gelände der
Pferdepension Groß-Mönchhof in Bergheim
Ort:
Kita Wichtelland Hand in Hand
St. Michael Str. 20, BM-Hüchelhoven.
Kontakt:
02183- 6167
Kita in Bewegung
Wir bauen phantasievolle Bewegungslandschaften
mit Holzelementen aus dem Spielmobil des ABA-Fachverbandes sowie kita-eigenem Bewegungsmaterial
nach Hengstenberg & Pikler.
Ort:
Kita Kaleidoskop, Brieystr. 25,
BM-Oberaußem
Kontakt:
02271- 51 252
Stationenlauf
Geboten wird ein kindgerechtes Cirkel-Training mit
Balance-, Dehn- und Streckübungen, Kriech-, Krabbelund Springaktionen in allen Kita-Räumen.
Ort:
Kita St Remigius,
Kirchstr. 1, Bergheim
Kontakt:
02271- 42 825
11
Finale im Kreishaus
Zahngesundheit
von Anfang an
Freitag, 24.10.2014
Vorführungen ausgewählter Kita-Gruppen im Innenhof des Kreishauses, stellvertretend für alle Kitas in
Bergheim.
• Zirkusvorführung von Vorschulkindern der Kita
Abenteuerland.
Referentin: Nina Krause (Zirkuspädagogin)
• Wer bereitet das leckerste Frühstücksmüsli zu?
Kinder der Kitas Sonnenblume, St. Vinzentius,
Fliester Schreihäls und Kaleidoskop schnibbeln
im Wettbewerb.
Ab dem 1. Lebensjahr brechen bei den meisten Kindern die ersten Milchzähne in die Mundhöhle durch.
Auch wenn die Milchzähne nicht dauerhaft im Mund
bleiben, sind sie doch sehr wichtig u. a. für die kindliche Sprachentwicklung, die Mundmotorik und nicht
zuletzt auch für eine ausreichende Zerkleinerung der
Nahrung. Man sollte wissen, dass der Zahnschmelz
von Milchzähnen sehr empfindlich gegenüber säureund zuckerhaltigen Speisen und Getränken ist. Die
Zahngesundheit steht daher insbesondere im Milchgebiss auf den folgenden drei sehr wichtigen Säulen:
• „Ein sauberer Zahn wird niemals krank“, daher
regelmäßiges Zähneputzen mit fluoridhaltiger
Zahnpasta vom ersten Zahn an!
Zielgruppe: geladene
Kita-Kinder & Kita-Eltern
Zeitraum:
24.10.14 / 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort:
Innenhof Kreishaus Bergheim
Willy-Brandt-Platz 1
Infos: Tel. 02271- 83 4350
• regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen
Christoph Biemann
(Sendung mit der Maus)
Sie führen dazu, dass Zähne bis ins hohe Alter gesund
bleiben. Dabei gilt als wissenschaftlich gesichert, dass
Kinder mit gesunden Milchzähnen eine sehr hohe
Chance auf eine bessere Zahngesundheit in späteren
Lebensjahren haben.
Moderation:
Begrüßung:
Landrat Michael Kreuzberg
Bürgermeisterin Maria Pfordt
• Eine ausgewogene, rohkostreiche Ernährung
und Wasser als hauptsächlichem Durstlöscher
sowie
bereits ab dem 1. Lebensjahr!
Da sich Milchzähne bereits in den ersten Lebensmonaten während der Schwangerschaft ausbilden, ist
neben der allgemeinen Kindergesundheit auch die
spätere Zahngesundheit in hohem Maße von den
Ernährungs- und Mundhygienegewohnheiten ihrer
Mütter abhängig. Kinder ahmen Verhaltensweisen
ihrer Eltern nach. Daher sollte man dies als Chance
sehen, Kinder durch das eigene Gesundheitsverhalten
schon sehr früh an die Pflege ihrer Zähne heranzuführen.
Weil Kinder oft bis zum Beginn ihrer Schulzeit aber
nicht in der Lage sind, sich ihre Zähne alleine sauber zu
putzen, ist es empfehlenswert, dass Eltern die Zähne
ihrer Kinder noch einmal nachputzen.
Dr. Pantelis Petrakakis
Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis
12
13
Der Weg zur gesunden Verpflegung trägerübergreifend in allen Kindertageseinrichtungen in
der Kreisstadt Bergheim
Von der Entwicklung gemeinsamer Ernährungsstandards zum Qualitätssiegel
In Bergheim verweilen heute fast alle 3- bis 6-jährigen Kinder täglich 6 bis 9 Stunden in einer Kindertageseinrichtung. Auch der Anteil der ganztägig
betreuten Kinder von 1 bis 3 Jahren nimmt stetig zu
und stellt darüber hinaus besondere Anforderungen.
Dies bedeutet, dass die Kitas zunehmend tradierte
Familienaufgaben übernehmen, zu denen auch die
Verantwortung für die Gesundheitsförderung und
Gesundheitsbildung (Ernährung, Bewegung, Sprache) gehören.
Mit dem Ziel, jedem Kind trägerübergreifend in allen Kitas in Bergheim optimale Ernährungs-, Bewegungs-und Sprachangebote zu gewährleisten,
initiiert, organisiert und finanziert die Stadtverwaltung Bergheim seit 2008 prozesshaft Fortbildungen,
Qualifizierungen und Coachings in Absprache mit
den Kita-Leiter/-innen und den 11 Kita-Trägern. Dies
geschieht von Anfang an in Kooperation mit Fachreferent/-innen, dem Gesundheitsamt, dem Erftverband,
der Westnetz GmbH, dem Amt für Lebensmittelhygiene und dem KreisSportBund.
Aus dieser interdisziplinären Zusammenarbeit entwickelte sich seit 2010 das Bergheimer Bildungsnetzwerk
Kindergesundheit (BBK), das in einem mehrjährigen
Prozess ein Qualifizierungs- und Auditverfahren mit
einem eigenständigen Qualitätssiegel Ernährung
erarbeitet hat und somit die Nachhaltigkeit des erreichten Qualitätsstandards gewährleistet.
Die Schirmherrschaft des BBK wurde von der Bürgermeisterin, Frau Maria Pfordt, übernommen.
Zum Thema Ernährung wurden sowohl pädagogische
Mitarbeiter/-innen als auch hauswirtschaftliche Kräfte
von 2009 - 2011 in einem ersten Schritt im Rahmen des
Bundesprojektes „FIT-KID – Die Gesund-Essen- Aktion
für Kitas“ zur Ernährungsbildung und Ernährungsplanung über die Verbraucherzentrale NRW e.V.– von
der Oekotrophologin Eva. Brebeck-Nysten geschult.
Ergänzt wurde dies von Anfang an durch die Zusammenarbeit mit Ärzt/-innen und Zahnärzt/-innen des
Gesundheitsamtes, des Amtes für Lebensmittelhygiene und Ingenieuren des Erftverbandes sowie der
Westnetz GmbH.
14
Es folgten von 2012-2014 Coachings der Kitas vor Ort
durch die Oekotrophologin und von 2009 - 2014 die
Erarbeitung gemeinsamer Ernährungsstandards,
die in einem verbindlichen gesamtstädtischen Basis-Ernährungskonzept zusammengefasst sind. Dieses orientiert sich an den seit 2009 veröffentlichten
Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung
(DGE). Die Kernaussagen des Basis-Ernährungskonzeptes werden in dem gemeinsam gestalteten Plakat
„Mmmmh lecker, gesund und bunt“ ab September
2014 in allen Kitas gut sichtbar ausgehängt sein:
abwechslungsreich, ausgewogen, nährstoffreich,
kauanregend, regional, saisonal und nachhaltig,
teilweise biologisch, ausgewählt nach den Richtlinien der (DGE)
Getränke: Leitungswasser, ungesüßter Tee, Vormittag: zuckerfrei
Die zwischen 2012 und 2014 erarbeiteten kita-spezifischen Ernährungskonzepte sind das gelungene
Ergebnis dieses intensiven Qualifizierungsprozesses
und dienen allen Kita-Teams als Leitfaden. Gleichzeitig
sind sie eine wichtige Grundlage für die in diesem
Jahr erstmals durchgeführten Audits zur Erlangung
des Qualitätssiegels Ernährung.
Mit der Verleihung des Qualitätssiegels des BBK „Gesund und lecker“ am 22. Oktober 2014 im Medio
Rhein-Erft kann den Bergheimer Kitas nun auch offiziell bestätigt werden, dass sie ihre Kinder gesund
und auf der Basis ernährungswissenschaftlicher
Erkenntnisse verpflegen.
Fragen hierzu beantworten gerne:
• Eva Brebeck-Nysten
Diplom Ökotrophologin und Ernährungscoach
E-Mail: brebecknysten@aol.com
• Ruth Wirtz
Fachberaterin der städtischen Kitas
Koordinatorin des BBK und des
trägerübergreifenden Qualifizierungsprozesses
E-Mail: ruth.wirtz@bergheim.de
Impressum
Herausgeber:
Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis – Kreisstadt Bergheim
Koordination:
Harald Hartlieb, Gesundheitsamt REK – Ruth Wirtz, Jugendamt Stadt Bergheim
Layout:
Christian Gellhaus, Kulturamt REK
Fotos/Grafik:
Fotolia, Jugendärztlicher Dienst REK, WDR
15
S Sozialstiftung
der Kreissparkasse Köln
Fliestedener Obsthof
Am alten Fließ 1, 50129 Bergheim
16
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 640 KB
Tags
1/--Seiten
melden