close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Immobilien | Anzeigenmarkt | BT24.de

EinbettenHerunterladen
5
14W 50 83 09 wabene
wabene-Disco
Tanzen Sie gemeinsam mit anderen aus Spaß, für gute Laune,
zu Musik aus den 60ern bis heute. Es ist für jeden was dabei,
querbeet durch alle Stilrichtungen. Sie können Leute kennenlernen beim gemütlichen Beisammensein. Los geht´s!
Das Team wabene-Bistro hat für Sie leckere, alkoholfreie Drinks
vorbereitet (ab 3,00 €)
Bitte Wechselschuhe mitbringen (getanzt wird mit sauberen
Straßenschuhen).
Freitag, 14. November 2014 | 19.00 – 21.00 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
KURSE UND SEMINARE
Die ausführlichen Kursbeschreibungen finden Sie im vhs-Programmheft, erhältlich im ZSL oder wabene sowie im Internet unter
www.vhs-erlangen.de. Klienten des wabe e.V. und des ZSL bezahlen
nur 1,00 € pro Unterrichtsstunde. Anmeldungen zu diesem Entgelt
sind nur über das ZSL oder wabene möglich.
● 14W 33 21 12 Margarita Röder
Freie Malerei – verschiedene Techniken
Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 23. September 2014, 8 Abende, 58,70 €
● 14W 30 30 06 Stefanie Miller
Impro-Theaterwerkstatt: Entschleunigungsoase
Mittwoch, 19.15 – 20.45 Uhr, Wilhelmstr. 2f, Atelier
Beginn: 24. September 2014, 15 Abende, 53,50 €
● 14W 30 30 07 Stefanie Miller
Theaterwerkstatt: Szenencollagen in der Entschleunigungsoase
Donnerstag, 29. Januar 2015, 19.00 - 21.00 Uhr
Friedrichstr. 19, Großer Saal, Eintritt frei
● 14W 30 40 05 Barbara Kloiber
Singen mit Genuss
Montag, 19.00 – 20.00 Uhr, wabene, Henkestr. 53, Saal
Beginn: 29. September 2014, 15 Abende, 30,00 €
● 14W 33 70 02 Christoph Heller
Schreinerwerkstatt für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Freitag, 18.30 – 21.30 Uhr, Dreycedern, Werkraum III, Altstädter
Kirchenplatz 6
Beginn: 26. September 2014, 10 Abende, 110,00 €
6
● 14W 33 40 27 Barbara Eichhorn
Winterliche und Weihnachtliche Filzdekoration
Donnerstag, 6. November 2014, 17.00 – 21.00 Uhr
wabene, Henkestr. 53, G1-2, 17,30 €
1
Volkshochschule
Erlangen
● 14W 50 74 08 DunjaNanda Vodè-Boesten
Gemeinsam
ERlangen
Bildung für
Inklusion
Die Kraft des inneren Lächelns
Mittwoch, 11.30 – 12.15 Uhr, vhs-Gebäude, Wilhelmstr. 2f, Raum 2
Beginn: 24. September 2014, 15 Vormittage, 56,30 €
● 14W 50 74 16 Jürgen Mazkal
Sanfte Bewegung für den Rücken:Chan Mi Gong
Mittwoch, 19.00 – 20.30 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 24. September 2014, 8 Abende, 60,00 €
● 14W 50 74 17 Jürgen Mazkal
Lungen-Qi Gong
Mittwoch, 17.45 – 18.45 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 24. September 2014, 8 Abende, 40,00 €
● 14W 50 40 31 Elke Rosenzweig
Bewusst atmen und Verspannungen lösen
Für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen
Donnerstag, 18.00 – 20.00 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 25. September 2014, 3 Abende, 38,00 €
● 14W 50 74 18 Jürgen Mazkal
Nieren-Qi Gong
Mittwoch, 17.45 – 18.45 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 10. Dezember 2014, 8 Abende, 40,00 €
● 14W 50 00 10 Marion Fritscher
Lachyoga
Mittwoch, 18.45 – 19.30 Uhr, wabene, Henkestr. 53, G1-2
Beginn: 21. Januar 2015,4 Abende, 15,00 €
● 14W 51 01 12 Alexandra Nürmberger
Gut und günstig kochen
Montag, 18.00 – 21.30 Uhr, Georg-Zahn-Schule, Schenkstr. 113,
Schulküche
Beginn: 19. Januar 2015, 4 Abende, 40,00 €
ermäßigt 20,00 €, für wabene-Klienten, ZSL-Mitglieder und TN mit
Grundsicherung (bitte Bescheinigung vorlegen)
Herbst/Winter 2014/15
vhs gemeinsam mit wabe e.V.
und dem „Zentrum für Selbstbestimmtes
Leben Behinderter e.V.“
www.vhs-erlangen.de
NEU Wabene Wickelfolder 6Seiter.indd 1
07.08.14 17:05
2
Gemeinsam ERlangen – Bildung für Inklusion
Das Projekt „Gemeinsam ERlangen – Bildung für Inklusion“ der
vhs Erlangen in Kooperation mit wabene – Begegnungen im Zentrum,
dem neuen Treffpunkt nicht nur für Menschen mit psychischer
Beein­trächtigung und mit dem „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben
Behinderter e.V.“ will die Teilnahme an Bildungsangeboten zu sozial­
verträglichen Entgelten und barrierefrei ermöglichen.
Im Folgenden finden Sie einige ausgewählte Veranstaltungen, die
sich mit Themen für Menschen mit und ohne Behinderungen befassen
und offen für alle sind.
AUFTAKTVERANSTALTUNG
14W 50 00 01
Gemeinsam ERlangen –
Bildung für Inklusion: Rückblick und Vorschau
Im Sommer 2012 haben die Kooperationspartner erstmals das Projekt
„Gemeinsam ERlangen – Bildung für Inklusion“ vorbereitet und heute
können wir bereits über vier Semester Rückschau halten und eine
Bilanz ziehen: funktioniert das, was wir uns vorgenommen haben?
Es werden aber nicht nur trockene Zahlen präsentiert, sondern auch
vorzeigbare Ergebnisse dieser Zusammenarbeit: Gesangs-, Theaterund Tanzvorführungen, Kurzvorträge und Mitmachangebote der
vhs-Kursleiter/innen bieten gleichzeitig eine Vorschau auf das
Programm des Wintersemesters.
Mit einem Grußwort von Dr. Elisabeth Preuß, Bürgermeisterin
Das Team vom wabene-Bistro serviert leckere Snacks und Getränke.
In Kooperation mit wabe e. V. und dem „Zentrum für selbstbestimmtes
Leben e. V.“
Montag, 22. September 2014 | 18.30 – 20.30 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
Film, Aktionstag „Mach mal langsamer“,
Gesprächsrunde, Lesung, Disco
MONAT DER SEELISCHEN GESUNDHEIT
Rund um den Welttag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober
finden dieses Jahr wieder in vielen Städten und Regionen in
ganz Deutschland Aktionen zur Seelischen Gesundheit statt.
(siehe www.aktionswoche.seelischegesundheit.net). Auch in Erlangen
und Erlangen-Höchstadt haben sich verschiedene Fachstellen und
Bildungsträger dieser Initiative angeschlossen und laden im Oktober
ein zu vielfältigen Veranstaltungen, die neben sachlichen Informationen
zu Erkrankungen und dem Hilfesystem für Menschen mit psychischer
Erkrankung, auch Früherkennung und Möglichkeiten der Prävention
in den Blick nehmen.
Nebenstehend finden Sie die Beiträge von „Gemeinsam ERlangen –
Bildung für Inklusion“
NEU Wabene Wickelfolder 6Seiter.indd 2
3
14W 50 00 02
Kirschblüten-Hanami (Filmvorführung und Gespräch)
Der Film „Kirschblüten – Hanami“ mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner
und Aya Irizuki in den Hauptrollen erzählt die Geschichte des unheilbar
an Krebs erkrankten Rudi, der nach dem unerwarteten Tod seiner Frau
Trudi nach Japan reist, um vor Ort deren versäumtes Leben nachzu­holen.
Rudi lernt zur Zeit der Kirschblüte in einem Park die junge Japanerin
Yu kennen, die ihm auffällt, weil sie dort täglich den japanischen
Ausdruckstanz Butoh tanzt. Yu lebt in einem Zelt, hat erst vor einem
Jahr ihre Mutter verloren, kann Rudis Situation gut nachvollziehen
und hilft ihm, sich in der Großstadt zurechtzufinden. Trotz sprachlicher
Verständigungsprobleme und großer kultureller Unterschiede verstehen
sich die beiden bald sehr gut.
Regie: Doris Dörrie, Filmdrama, FSK: ab 12 Jahre
Mit Nachbesprechung
Dienstag, 30. September 2014 | 18.30 – 20.30 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
WELTTAG FÜR SEELISCHE GESUNDHEIT
„MACH MAL LANGSAMER“
14W 50 30 02 wabe e.V.
Slow-Food: Gesund und bewusst essen
im wabene
Lassen Sie sich heute verwöhnen mit dem Slow-Food-Mittagstisch
in wabene. Wir servieren leckere Gerichte aus regionalem saisonalem
Anbau, schonend zubereitet. Genießen Sie bewusst und in entspannter
Athmosphäre.
Mit Unterstützung des Eltersdorfer Hofladens von Familie Ebersberger.
Freitag, 10. Oktober 2014 | 12.00 – 14.30 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
zuzügl. der Kosten für Speisen und Getränke
14W 50 30 03 Jürgen Mazkal
Beweg Dich langsamer und bewusster
mit Qi Gong (Mitmachangebot)
Nach einem guten Essen, das nach der Fünf-Organe-Uhr der
Traditionellen Chinesischen Medizin zwischen 12.00 und 14.00 Uhr
eingenommen sein sollte, helfen Ihnen leichte Übungen aus dem
5-Organe-Qi-Gong den Stoffwechsel anzuregen.
Freitag, 10. Oktober 2014 | 14.30 – 15.00 Uhr
wabene, Henkestr. 53, G1-2 | Eintritt frei
4
GESPRÄCHSRUNDE „PSYCHISCH KRANK“ –
TEILHABE UND HILFEN
14W 50 30 20
Langer Abend: „Psychisch krank“ –
Teilhabe und Hilfen (Gesprächsrunde)
Wie geht es psychisch kranken Menschen in Erlangen?
„Psychisch krank“: psychiatrische Erstdiagnose oder chronische
Erkrankung? Was bedeutet dies für Angehörige und Betroffene?
Welche Unterstützung erhalten Sie im Akutfall, wie können Sie
dauerhaft selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilhaben
(Arbeiten, Wohnen, Freizeit)?
Im Gespräch mit Ihnen sind:
Dr. Elisabeth Preuß, Bürgermeisterin, Inklusionsbeauftrage
Michael Henter, Psychiatriekoordinator des Bezirks Mittelfranken
Dr. Peter Lederer, Vorsitzender der PSAG Erlangen-Fürth
Stephan Eberle, Vertreter der Selbsthilfe
Carlo Siegl, Leiter der Ambulanz im Klinikum am Europakanal
Ralf Bohnert, Leiter des Krisendienstes vom Bezirk Mittelfranken
Dorothea Frenz, Integrierte Versorgung Awolysis
Heiner Dehner, Vertreter der Angehörigen
A. Blöchl, Leitender Polizeidirektor, Polizeiinspektion Erlangen-Stadt
Moderation: Dr. Peter Lederer, Leiter des Staatlichen Gesundheitsamtes Erlangen-Höchstadt
Dienstag, 21. Oktober 2014 | 18.30 – 20.30 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
14W 50 00 06 Peter Mannsdorff
„Verrücktes Wohnen“ und verlangsamter
Alltag (Autorenlesung und Gespräch)
Peter Mannsdorff schreibt seit 1990 intensiv. Seine Geschichten des
Alltags ergeben am Ende eine Mischung aus Fiktivem und ein Mosaik
aus selbst Erlebtem. In dieser Lesung richtet er den Fokus auf das
Thema Entschleunigung. Ein verlangsamter, stressfreier Alltag wird
dabei favorisiert. In seinem Buch „Verrücktes Wohnen“ gibt es die
Episode über Gartenarbeit, in der der Schlendrian einkehrt, was auf
den energischen Protest des Arbeitstherapeuten stößt. Auch die
Lebensphilosophie, die eine Hartz IV-Empfängerin ihrem Sachbear­
beiter beim Job Center entgegenbringt, zeugt vom entschleunigten
Leben.
Weitere Texte dieser Art sorgen sicher für Unterhaltung und auch
Diskussionsstoff
Dienstag, 18. November 2014 | 19.00 – 21.00 Uhr
wabene, Henkestr. 53, Saal | Eintritt frei
07.08.14 17:05
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
2 950 KB
Tags
1/--Seiten
melden