close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-03-16_AMS-Stellenanzeigen-KW-12-2015

EinbettenHerunterladen
Wichtige Elterninformationen im Schuljahr 2014/15
Liebe Eltern,
ich darf Sie im Namen aller Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter recht herzlich
begrüßen. Ich möchte Ihnen Informationen zu diesem Schuljahr und über die Schule geben.
Auf unserer Schulhomepage www.schwindschule.de finden Sie zu vielen schulischen Angelegenheiten noch zusätzliche Informationen und Hinweise (z.B. im Menüpunkt „ElternABC“).
Über einen persönlichen Kontakt zu Ihnen freuen wir uns. Bei Fragen und Problemen stehen
Ihnen gerne die Lehrkräfte, die Schulleitung und unsere Sekretärin, Frau Exner zur Verfügung.
Allen unseren Schulkindern, besonders den 69 Schulanfängern, wünsche ich viel Erfolg und
Freude in unserer Schule und beim Lernen.
Mit freundlichen Grüßen
Gregor Häuser, Rektor
1. Die schulische Situation
Heuer werden an unserer Schule in 17 Klassen über 330 Schüler unterrichtet. Wir haben
12 reguläre Grundschulklassen, drei Übergangsklassen für Schüler, die intensiv Deutsch
lernen, und zwei Partnerklassen der Mathilde-Eller-Schule.
2. Bürozeiten
Unsere Sekretärin Frau Exner ist Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr zu
erreichen. Tel. : 579586-20 Fax: 579586-38 email: b.exner@muenchen.de
3. Hausmeister
Unsere städtischen Amtsmeister sind Frau und Herr Metz. Wenn Sie vor 8 Uhr Ihr Kind
telefonisch krank melden, sind Frau oder Herr Metz am Telefon.
4. Unsere Lehrkräfte und Klassen
Schulleiter: Gregor Häuser
Stellvertreterin: Irene Ebersberger
Klasse
1a
1b
1c
1dü
1eü
2a
2b
2c
3a
3b
Klassenleitung
Heß Elisabeth
Kluge Sylvia
Happacher Karin
Cantacuzene Veronika
Czernik-Rohrer Pascal
Bloos Krimhild
Kulcsar Christine
Förste Julia
Scherer Inga
de Boer Bettina
Raum
203
204
304
101
305
102
104
205
302
201
Sprechzeiten
Mo. 8.45-9.30 Uhr
Mo. 12.20-13.05 Uhr
Mo. 10.35-12.20 Uhr
Do. 12.20-13.05 Uhr
Fr. 12.20-13.05 Uhr
Mi. 12.20-13.05 Uhr
Di. 12.20-13.05 Uhr
Di. 11.35-12.20 Uhr
Do. 12.20-13.05 Uhr
Fr. 13.05-13.50 Uhr
3c
3d
3üg
4a
4b
4c
4d
Rektor
Konrektorin
Förderlehrerin
WTG
WTG
WTG
LAA
Etschmann Eva
Kropf Elena
Gubsch Katharina
Motschiedler Ute
Ebertshäuser Marlies
Weishäupl Alexandra
Seidl Sabine
Häuser Gregor
Ebersberger Irene
Fischer Ulrike
Buchner Michaela
Neudecker Gabriele
Wurm Ines
Kopp Christine
303
202
306
206
301
103
105
109
110a
211
Di. 11.35-12.20 Uhr Raum 110a
Di. 12.20-13.05 Uhr
Di. 12.20-13.05 Uhr
Mi. 10.35-11.20 Uhr
Di. 12.20-13.05 Uhr Raum 106
Fr. 11.35-12.20 Uhr
Mi. 12.20-13.05 Uhr
nach Vereinbarung
Mo. 12.20-13.05 Uhr
nach Vereinbarung
nach Vereinbarung
nach Vereinbarung
nach Vereinbarung
Mittwoch, 12.20-13.05 Uhr, R. 303
Bitte kündigen Sie den Besuch der Sprechstunde im Hausaufgabenheft ihres Kindes an.
Unsere Religionslehrkräfte sind:
Heigermoser, Hildegard; Miedaner Carolina; Scheler, Berit; Stegmann Olaf,
Alle Religionslehrkräfte vergeben Termine nach Vereinbarung über das Hausaufgabenheft
Ihres Kindes oder über das Büro der Schule.
5. Schulweg
Bitte helfen Sie mit, den Schulweg unserer Kinder noch sicherer zu machen. Besprechen
Sie mögliche Gefahren mit Ihren Kindern und geben Sie aufgrund Ihrer Ortskenntnisse
eindeutige Handlungsanweisungen, um bei den Kindern Verständnis und Einsicht für
rücksichtsvolles und richtiges Verhalten zu erreichen. Auch ein gemeinsames Abgehen
des Schulweges ist zu empfehlen. Der Schulweg sollte ein Fußweg sein. Er gibt die Möglichkeit, soziale Kontakte herzustellen und sorgt für Bewegung an der frischen Luft.
Am Übergang an der Schellingstraße ist Frau Klein unsere Schulweghelferin. Am Übergang an der Görresstraße steht unsere Schulweghelferin Frau Spieß.
Aus Sicherheitsgründen wird die Eingangstür an der Schwindstraße zu unserem Schulhof
von 8.15 Uhr bis 17.00 Uhr versperrt. Der Zugang erfolgt dann nur noch über den Eingang Zentnerstraße.
6. Abstellen von Rollern und Fahrrädern
Roller und Fahrräder sollten vor dem Eingang abgestellt werden. Bitte stellen Sie auch
keine Fahrräder im Schulhof ab und beachten Sie das Rollerfahrverbot im Schulhaus und
auf dem Schulgelände.
7. Verfahren bei Schülerunfällen
Für alle Schüler besteht während des Aufenthaltes in der Schule, bei Unterrichtsgängen
und auf dem Schulweg eine gesetzliche Unfallversicherung. Bitte weisen Sie bei Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen bei Schülerunfällen den behandelnden Arzt darauf hin,
dass es sich um einen Schulunfall handelt und melden Sie jeden Unfall, der Leistungen
der Versicherung zur Folge hat, umgehend der Schule. Machen Sie bitte die zur Aufklärung des Unfalls erforderlichen Angaben.
8. Meldung von Krankheitsfällen
Wenn Ihr Kind krank ist, bitte ich Sie, es vor 8 Uhr telefonisch, per Fax oder schriftlich
(Mitteilungsheft über ein Nachbarskind) zu melden. Bei mehr als drei Tagen ist eine
2
schriftliche Entschuldigung und bei mehr als 10 Unterrichtstagen ein ärztliches Attest
vorzulegen.
9. Läusebefall
Immer wieder treten an unserer Schule oder im Hort Kopfläuse auf. Bitte beobachten Sie
Ihr Kind daraufhin genau. Wenn Sie einen Läusebefall feststellen, darf Ihr Kind nicht zur
Schule gehen. Informieren Sie uns umgehend! Nach einem Läusebefall ist der Schulbesuch nur mit einer schriftlichen Bestätigung der Eltern möglich, dass alle Läuse und Nissen vernichtet sind. Sehen Sie hierzu auch die Hinweise im Eltern-ABC auf unserer
Schulhomepage!
10. Hausaufgaben
Hausaufgaben bieten den Eltern die Möglichkeit, Einblick in die schulische Arbeit zu gewinnen, diese zu verfolgen und zu unterstützen. Hausaufgaben sollten einen zeitlichen
Umfang von 60 Minuten nicht überschreiten, wobei das durchschnittliche Arbeitstempo
eines Schülers als Maß dienen muss. Die Hausaufgaben erwachsen aus dem Unterricht.
Der dort gelernte Stoff wird wiederholt und vertieft. Die Schüler sollten in der Lage sein,
ihre Hausaufgaben selbstständig zu erledigen. Die Schule erwartet oder verlangt von Ihnen als Eltern keine regelmäßige Mithilfe bei der Anfertigung der häuslichen Arbeiten,
aber eine Kontrolle über die gewissenhafte Erfüllung der Pflichten wird im Interesse Ihres
Kindes dringend gewünscht. Der Leselernprozess bedarf der ständigen Begleitung der Eltern. Nehmen Sie bitte bei Hausaufgabenproblemen Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf!
11. Ferienordnung
Ich bitte Sie, sich bei Ihrer Urlaubsplanung an die Ferienordnung zu halten. Das Kultusministerium hat klargestellt, dass Reise- und Urlaubstermine der Erziehungsberechtigten
nicht als Gründe für die Beurlaubung von Schülern anerkannt werden können.
Schuljahr 2014/2015
Allerheiligen
Weihnachten
Frühjahr
Ostern
Pfingsten
Sommer
erster Ferientag
letzter Ferientag
25. Oktober 2014
24. Dezember 2014
14. Februar 2015
28. März 2015
23. Mai 2015
1. August 2015
2. November 2014
6. Januar 2015
22. Februar 2015
12. April 2015
7. Juni 2015
14. September 2015
Der Buß- und Bettag am Mittwoch, den 19. November 2014 ist unterrichtsfrei.
12. Befreiung vom Unterricht und Morgenaufsicht
Unterrichtsbefreiungen können nur in dringenden Ausnahmefällen aufgrund wichtiger
Anlässe erteilt werden. Befreiungen für einen Tag erteilt die Klassenleitung. Für längere
Befreiungen ist ein schriftlicher Antrag der Eltern an die Schulleitung erforderlich. Von
7.30 – 7.45 Uhr gibt es eine Morgenaufsicht im Eingangsbereich an der Zentnerstraße.
13. Schulberatung
Die qualifizierte Beratungslehrerin, Frau Brigitte Wislsperger hat ihre Telefonsprechzeit
am Dienstag von 8.00-9.00 Uhr, Tel. 32 70 89 79 40
Unsere Schulpsychologin Frau Sabine Kirsch können Sie zu den folgenden Zeiten sprechen: Mittwoch 9.00-10.00 Uhr, Tel. 32 70 89 79 40 oder am Dienstag von 8.00 bis 16.00
Uhr im Staatlichen Schulamt München, Tel. 54 41 35 64
Als weitere Schulpsychologin hat Frau Kerstin Fehr ihre Telefonsprechzeit am Donnerstag von 11.30-12.30 Uhr, Tel. 32 70 89 79 40
3
14. AsA (Alternatives schulisches Angebot)
Wir konnten an unserer Schule eine schulhausinterne Erziehungshilfe einrichten, die
Lehrern und Schülern bei schwierigen Erziehungssituationen Hilfen gibt, bevor andere,
außerschulische Partner eingeschaltet werden müssen. Unsere Konrektorin, Frau Ebersberger und Frau Hartneck vom Förderzentrum an der Nadistraße bilden das AsA-Team.
15. Jugendbeamte der Polizei
Die zwei Jugendbeamten in der Polizeiinspektion 12 Herr Michael Einsiedler und Herr
Christian Has sind für die Kinder und Jugendlichen in unserem Schulsprengel zuständig.
Sie besuchen auch Schulklassen und sind überwiegend präventiv tätig. Tel.: 28630-129
16. Horte und Betreuungsseinrichtungen, die mit der Schule zusammenarbeiten
• Mittagsbetreuung
Mittagsbetreuung des Elternvereins Kontakt: Alexa Dahmen E-Mail
mb.schwindschule@web.de Telefon 0171/7544507.
• Mittagstreff
Mittagsbetreuung unter der Trägerschaft der Inneren Mission, Kontakt: Frau Dries,
Tel. 579586-53
• Hort an der Schwindschule
Hort an der Schwindschule. Kontakt: Frau Karin Essex, Tel.526774
• Georgenhort
Hort im Kinderhaus St. Joseph. Kontakt: Frau Christiane Brüser, Tel. 2711115
• Schülerhort Die Schatzinsel
Horträume im Hof der Neureutherstr.22. Kontakt: Frau Li Otto, Tel. 2720154 E-Mail:
schatzinsel-hort@gmx.de
• Kinder Hoch 3
Kinderhort in der Schleißheimer Straße 41 Kontakt: Mario Häntzschel, Tel. 189509-71
oder –72 Email: team@kinderhoch3.de
Es ist pädagogisches Prinzip an unserer Schule, dass sich Lehrkräfte und pädagogisches
Personal der Betreuungseinrichtungen austauschen und sich bei Bedarf über das Lern- und
Sozialverhalten der betreuten Schüler informieren.
17. Schulbücher
Bitte achten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern auf einen sorgsamen Umgang mit unseren
Schulbüchern. Bücher und Pausengetränk sollten im Schulranzen getrennt voneinander
transportiert werden. Beschädigte Bücher müssen ersetzt werden.
18. Handyverbot
Handys sind im Schulhaus für Schüler verboten.
19. Unser Elternbeirat
Eine Liste der gewählten Elternbeiräte ist diesem Schreiben beigefügt
20. Schulfruchtprogramm
Unsere Schule beteiligt sich an dem von der EU gefördertem Schulfruchtprogramm. Jeden
Dienstag bekommen alle Kinder frische Früchte in ihr Klassenzimmer geliefert.
21. Arbeitsgemeinschaften
Fast alle Arbeitsgemeinschaften sind inzwischen eingeteilt und haben begonnen. Falls sie
keine Absage bekommen haben, ist Ihr Kind in der gewünschten AG aufgenommen worden. Bitte informieren Sie die Betreuungseinrichtungen, in welche AG bzw. Förderkurse
Ihr Kind geschickt werden muss.
4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
31
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden