close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Für das Hauptamt suchen wir zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine/n

EinbettenHerunterladen
Calmbach
Bad Wildbad
MITTWOCH
1. Oktober 2014
Enzklösterle
19:30 Uhr
MITTWOCH
Bad Wildbad
Forum König-Karls-Bad - Haus des Gastes,
König Karl Straße 5
„Eine Alters - WG wäre doch eine
prima Idee“
Vom Liebgewonnen gezielt
Abschied nehmen
Wohnwünsche und Wohnformen im Alter
Dr. Waltraud Wipper
Alexandra Werkmann
Vorstandsvorsitzende der Beginenstiftung
Tübingen, Tübingen
Sozialfachwirtin beim ProjektDEMENZ Ulm
der Evangelischen Diakonie Alb-Donau/Ulm.
Ulm
24. September 2014
19:30 Uhr
Bad Wildbad-Calmbach
Evangelisches Gemeindehaus, Kleinenztalstr. 8
„Ich möchte niemandem
zur Last fallen!“
Entscheidungshilfen für Betroffene
und ihre Angehörigen
Ludwig Franz
Photos: J.P. Hintze, Reinhard Kafka, Moritz Sirowatka und privat
Stellvertretender Landessprecher BadenWürttemberg der „Deutschen Gesellschaft
für Palliativmedizin“ (DGP), NeuhausenSchellbronn
Die meisten Deutschen wünschen sich, wenn
sie alt und krank sind, von nahestehenden
Menschen versorgt zu werden. Gleichzeitig
wollen sie niemandem zur Last fallen.
Die Mehrheit der Deutschen hofft am Lebensende nach wie vor auf Hilfe durch nahestehende Menschen. Im konkreten Fall kann dies
zu Konflikten und Enttäuschungen führen:
Häusliche Pflege ist anstrengend.
Besonders Schwerstkranke und Sterbende
brauchen ein hohes Maß an Versorgung – ohne
professionelle Unterstützung sind Angehörige
oft überfordert.
Da hat sich im Leben viel angesammelt. Liebesbriefe, Schallplatten, Photoalben, Kinderspielzeug, Kleidung. Manches ist einfach zu schade
zum Wegwerfen!
Aber irgendwann kann ein Umzug anstehen
in eine kleinere Wohnung mit weniger Platz!
Oder man möchte den Angehörigen später
einmal ersparen, alles durchzuwühlen oder
gleich das gesamte Hab und Gut in die Tonne
zu schmeißen. Wie treffe ich eine sinnvolle Entscheidung, um mich von Liebgewonnenem zu
trennen?
Mitveranstalter: Touristik Bad Wildbad GmbH
15. Oktober 2014 19:30 Uhr
Höfen an der Enz
Evangelisches Gemeindehaus, Liebenzeller Str. 2a
„Im Alter muss man entrümpeln!“
MITTWOCH
Höfen an der Enz
DIENSTAG
7. Oktober 2014 19:30 Uhr
Enzklösterle
Evangelisches Gemeindehaus, Kirchweg 22
Demenz
Ein Blick wie hinter einen
sich allmählich schließenden Vorhang
Ulla Reyle
Praxis für angewandte Alternswissenschaft
und Supervision, Tübingen
Eine Demenz ist eine schwere und häufig nicht
richtig verstandene Erkrankung des Gehirns.
Es handelt sich hierbei weder einfach um eine
leichte Verschlechterung der Merkfähigkeit
infolge des normalen Alterungsprozesses noch
sind eine akute Erkrankung oder eine seelische
Anspannung die zugrunde liegende Ursache.
Eine Demenz ist eine klar abgrenzbare Erkrankung. Wie kann sie erkannt werden? Ist
Demenz behandelbar?
Wie unterscheidet sich Demenz von anderen
Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson?
Sie lesen folgende Anzeige:
„Nette Senioren Wohngemeinschaft hat wieder
ab dem 1. November 2014 zwei teilmöblierte
Zimmer frei. Es können sich auch Personen mit
Pflegestufe bei uns melden. Wir gehen auf die
individuellen Wünsche und Bedürfnisse aller
Senioren ein. Das Haus ist barrierefrei zu erreichen, also wenn Sie einen Rollator oder Rollstuhl
benötigen ist das bei uns kein Problem.“
Wäre das etwas für Sie oder Ihre Angehörigen?
Chancen, Risiken und Nebenwirkungen von
Wohnformen im Alter werden an diesem Abend
vorgestellt.
Bad Wildbad - Sprollenhaus
Informationen
Allgemeine Hinweise
Zitate ...l
Informationen
Herausforderungen
Meinungsaustausch
Impulse und Ideen
Langes
Leben lernen
September/Oktober/November 2014
„Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem
Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.“
Sprüche Salomons 16,31 (Altes Testament)
„Je älter man wird, desto mehr ähnelt die Geburtstagstorte einem Fackelzug.“
Katharine Hepburn (* 1907 in Hartford; † 29. Juni 2003)
MONTAG
20. Oktober 2014 19:30 Uhr
Bad Wildbad-Sprollenhaus
Evangelisches Gemeindehaus, Auf der Platte 7
Wenn die Eltern alt werden …
Hilfsangebote für Angehörige
Ulla Reyle
Praxis für angewandte Alternswissenschaft
und Supervision, Tübingen
„Ich glaube das Leben ist gelebt, ich würde das nicht
mehr gerne wiederholen wollen. Ich würde ganz
gerne einige Fehler nicht gemacht haben, aber man
hat sie gemacht, und so ist es. Ich glaube, es ist der
Vorteil des Alters, dass man sich nicht rechtfertigen
muss für das, was war oder nicht war. Aber jung sein
möchte ich nicht mehr.“
Fulbert Steffensky (*1933)
„Es ist schön, jung zu sein. Aber es ist auch schön,
bewußt alt zu werden.“
Die Kirchengemeinden im Oberen Enztal, die Touristik Bad Wildbad GmbH und die Evangelische
Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald
machen mit dieser Veranstaltungsreihe auf Veränderungen aufmerksam, die uns alle betreffen.
Gemeinsam mit Fachleuten werden Informationen zusammengestellt, Meinungen ausgetauscht
und Ideen entwickelt. Die Weichen für die Zukunft
werden jetzt gestellt.
Der Eintritt ist frei, eine freiwillige Spende zur Deckung der Unkosten wird erbeten. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich.
Johannes Heesters (* 1903; † 2011)
Beginn jeweils 19:30 Uhr
Die große Chance des Älterwerdens ist die, daß es
einem Wurscht sein kann, was die Leute sagen.
Mittwoch, 24. September
Calmbach
Udo Jürgens (*1933)
Mittwoch, 1. Oktober
Bad Wildbad
Fachliche Begleitung:
Dienstag, 7. Oktober
Enzklösterle
Dietrich Pilz M.A.
Diplom-Sozialwirt (DH), Gesetzliches Betreuungswesen
und Rückkehrberatung beim Evangelischen Diakonieverband im Landkreis Calw
Plötzlich kann alles ganz anders sein! Ein
Schlaganfall, ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder fortschreitende Hilfebedürftigkeit können das Leben oder das eines nahen
Angehörigen völlig verändern. Wo bekomme
ich Hilfestellung und wie kann ich mich auf
ambulante oder stationäre Pflegemaßnahmen
vorbereiten?
Mittwoch, 15. Oktober
Höfen an der Enz
Nähere Informationen und Rückfragen:
Evangelische Erwachsenenbildung
nördlicher Schwarzwald
Badstraße 27 - 75365 Calw
Telefon 0 70 51 - 1 26 56
info@eb-schwarzwald.de
www.eb-schwarzwald.de
Montag, 20. Oktober
Sprollenhaus
Veranstaltungspartner sind:
Evangelische Kirchengemeinde Bad Wildbad
Evangelische Kirchengemeinde Calmbach
Evangelische Kirchengemeinde Enzklösterle
Evangelische Kirchengemeinde Höfen an der Enz
Touristik Bad Wildbad GmbH
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 249 KB
Tags
1/--Seiten
melden