close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Krise - was nun?" Experten sprechen beim KommGe - Presseportal

EinbettenHerunterladen
Diese Meldung kann unter http://www.presseportal.de/pm/81368/1686969/-krise-was-nun-experten-sprechen-beim-kommge-ueber-strategienim-umgang-mit-krisen-im-krankenhaus abgerufen werden.
"Krise - was nun?" Experten sprechen beim KommGe über Strategien im Umgang mit
Krisen im Krankenhaus
23.09.2010 - 12:19 Uhr, KommGe Kommunikationskongress der Gesundheitswirtschaft
Hamburg (ots) - Krankenhäuser und Kliniken stehen im Fokus der Öffentlichkeit. Sie sorgen für
die Wiederherstellung unserer Gesundheit, sie tragen Verantwortung für die Behandlung und
Versorgung und sie erhalten dafür von uns als Patienten einen Vertrauensvorschuss. Ein äußerst
sensibles Vertrauen - negative Schlagzeilen, die Zweifel an der Professionalität und
Versorgungsqualität aufkommen lassen, wirken unmittelbar und drastisch. Wenn Fehler geschehen
ist - ein Patient wurde verwechselt, eine Medikation wurde verunreinigt, ein Prominenter
liegt auf einer Station - ist das mediale Interesse immens und Krankenhausmanager sehen sich
mit Medienvertretern und einem starken Druck der Öffentlichkeit konfrontiert.
Krise - was nun? Zu diesem Thema diskutieren beim Kommunikationskongress der
Gesundheitswirtschaft (25.-26. Oktober, Hamburg) Experten aus Kliniken mit Medienvertretern
und Krisenberatern. Tanja Kotlorz, Journalistin der Berliner Morgenpost und Claus-Peter
Müller v.d. Grün, FAZ Korrespondent, sprechen mit Dr. Renée Dillinger-Reiter, Leiterin der
Stabsstelle Kommunikation und Presse des Universitätsklinikums Mainz und mit Harald Ehren,
Chefredakteur bei Fischer Appelt Kommunikation, Hamburg. Sie sprechen über aktuelle
Krisenfälle, analysieren, wie Krisen verhindert werden können und erläutern, wie man
professionell mit Krisen umgeht.
KommGe - der Kommunikationskongress der Gesundheitswirtschaft bringt im Oktober in Hamburg
Entscheider und Kommunikationsverantwortliche im Gesundheitswesen mit Pressevertretern und
Agenturen zusammen. Der Kongress bietet neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen praktischen
Input für die tägliche Arbeit der Kommunikation im Gesundheitswesen und ist ein wichtiges
Forum zum fachlichen Austausch und zur Netzwerkbildung. Sponsoren des Kongresses sind u.a.
die Asklepios Kliniken, die IKK classic und die Paracelsus Kliniken Deutschland; fast alle
Fachzeitschriften der Gesundheitswirtschaft sind Medienpartner des Kongresses. Weitere
Informationen: www.kommge.de
Pressekontakt:
Siegmar Eligehausen, Eligehausen Kommunikation, Brook 2,
20457 Hamburg, Tel.: 0 40/66 996 462, E-Mail: presse@kommge.de
Originaltext:
KommGe Kommunikationskongress der Gesundheitswirtschaft
Pressemappe:
http://www.presseportal.de/pm/81368/kommge-kommunikationskongress-der-gesundheitswirtschaft
Pressemappe als RSS:
http://presseportal.de/rss/pm_81368.rss2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
55 KB
Tags
1/--Seiten
melden