close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bitte legen Sie Ihr Dokument im Endformat von 220

EinbettenHerunterladen
ORTENBERG Blick
im
AMTSBLATT
DER GEMEINDE ORTENBERG
60. Jahrgang
FREITAG, 31. Oktober 2014
Nummer 44
Allerheiligen
Mit dem Feiertag am 1. November beginnt die Reihe einiger „stillen Gedenktage“ im Jahreskreis.
An Allerheiligen wird insbesondere auch allen Verstorbenen gedacht. Es ist Brauch an Allerheiligen auf dem Friedhof die Gräber zu schmücken.
Rechtzeitig zu diesem Feiertag erstrahlt das
repräsentative Barockkreuz aus dem 18.
Jahrhundert vor dem Haupteingang unseres Friedhofs wieder in neuem Glanz.
Die Initiative für diese Restaurierung wurde von Willi Lang, Peter Schulze und Wilhelm Nelissen ergriffen, die bei der Restaurierung auch kräftig selbst Hand angelegt
und das Kreuz zunächst intensiv gereinigt
haben. Sämtliche Kosten der von fachmännischer Seite durchgeführten künstlerischen Arbeiten tragen das Ehepaar Pia und
Werner Asal aus Offenburg.
Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ für das ausserordentlich bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement an alle, die hier mitgewirkt haben, für die Initiative, die Durchführung und die Finanzierung.
Ihnen allen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich einen geruhsamen Feiertag und
ein erholsames Wochenende.
Verantwortlich für die Titelseite ist die Gemeinde Ortenberg
Herausgeber: Gemeinde Ortenberg, Tel. 07 81 / 93 35-13, Fax 07 81 / 93 35-40
valentina.lang@ortenberg.de
Verantwortlich für die amtlichen Mitteilungen: Bürgermeister Markus Vollmer
Öffnungszeiten Bürgermeisteramt:
Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Mittwoch 14 - 19 Uhr
VERLAG und private ANZEIGEN
ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH
Marlener Str. 9, 77656 Offenburg
Tel. 0781 / 504-14 55, Fax 0781 / 504-1469
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
2
Beflaggung zum Winzerfest
Wie üblich bitten wir, die Häuser im Zuge der Ortsdurchfahrt
über das Winzerfestwochenende mit den Ortenberger
Fahnen zu beflaggen, sofern dies möglich ist.
Bürgersprechstunde
05.11.44
Schwend Gustav,
Ellenriederstr. 10 a
Am Mittwoch, dem 12. November 2014 findet in der Zeit von
17:00 – 19:00 Uhr im Rathaus in Ortenberg, Zimmer 27 eine
Bürgersprechstunde mit dem Bürgermeister Markus Vollmer
statt.
70. Geb.
Selbstverständlich steht Ihnen Herr Vollmer - soweit dies mit
den sonstigen Tagesterminen vereinbar ist - während der
Öffnungszeiten auch außerhalb der Bürgersprechstunde
oder nach Vereinbarung zur Verfügung.
50 Jahre Partnerschaft mit Stotzheim
Dorfhelferinnenstation Ortenberg
DER NOTFALL IST LÖSBAR
...... Sie sind als Hausfrau oder Hausmann verantwortlich für
Kinder und Haushalt und sind krank?
...... Sie müssen wegen Risikoschwangerschaft liegen?
...... Sie sollen ins Krankenhaus, wissen aber nicht wohin mit
den Kindern?
...... Sie kommen gerade aus der Klinik, fühlen sind aber noch
schwach?
...... Ihr Partner schafft es nicht Ihre Aufgaben in Haus und
Hof zu übernehmen, während Sie krank sind?
...... Sie würden gerne zur Kur gehen, aber Ihre Kinder sind
noch unter 12 Jahre?
Dann sollten Sie jetzt mit Ihrem Arzt sprechen. Sie brauchen
eine Hilfe für Ihre Familie und Sie können sie auch bekommen.
Ihr Arzt stellt eine Krankmeldung aus, die Sie anschließend
der Krankenkasse vorlegen. Gibt die Krankenversicherung
grünes Licht und übernimmt die Kosten, wenden Sie sich an
die Einsatzleiterin Frau Stecher-Bartscher, Ohlsbach Tel.
07803/969912 oder 07803/6933.
Sprechtag des BLHV
Der nächste Sprechtag des BLHV findet am Dienstag,
11.11.2014 von 9:00-12:00 Uhr in Offenburg, Landwirtschaftsamt, Prinz-Eugen-Str. 2 statt.
Alte Bilder gesucht!
Im kommenden Jahr dürfen wir 50 Jahre Partnerschaft mit
Stotzheim feiern. Dieses Ereignis wird uns das ganze Jahr
über mit verschiedenen Veranstaltungen begleiten. Eine Arbeitsgruppe der Pfarrgemeinde und der Gemeinde arbeitet
derzeit intensiv an der Gestaltung des Festjahres.
In diesem Zusammenhang sind wir auf der Suche nach alten
Fotos mit Motiven aus 50 Jahren Partnerschaft, insbesondere auch aus den Anfangsjahren. Sofern Sie uns solche Bilder
zur Reproduktion und Veröffentlichung überlassen könnten
wären wir Ihnen sehr dankbar, selbstverständlich erhalten
Sie die Originale wieder zurück.
Herausgabe eines Adressbuches
Es wird darauf hingewiesen, dass das Bürgermeisteramt Ortenberg der KGM-Verlag GmbH in Karlsruhe zum Zwecke
der Herausgabe eines Adressbuches aufgrund des Melderegisters Vor- und Familiennamen, Doktorgrade und Anschriften aller volljährigen Einwohner übermittelt.
Nach § 34 Abs. 4 des Meldegesetzes vom 23.02.1996 (GBl.
S. 269 kann jeder Betroffene verlangen, dass die Veröffentlichung unterbleibt. Für die Ausübung dieses Widerspruchsrechts wird eine Frist von einem Monat bestimmt. Die Frist
endet am 30.11.2014.
Wer von diesem Widerspruchsrecht Gebrauch machen will,
wird gebeten, dies dem Einwohnermeldeamt Ortenberg
schriftlich oder mündlich vor Fristablauf mitzuteilen. Die Einwände, die nach der genannten Frist erhoben werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Frau Silke Wickert
Telefon: 07 81 / 5 04-14 52
Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: silke.wickert@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
3
Aufgrund unvorhersehbarer zeitlichen Verzögerungen seitens des KGM-Verlages muss die Veröffentlichung nochmals erfolgen.
Die bereits mitgeteilten Widersprüche sind geltend und
müssen nicht nochmals gemeldet werden.
Können Sie sich vorstellen, Ihr Können bei
Hilfsprojekten einzubringen?
… lautete eine der Fragen bei der Haushaltsbefragung in diesem Frühjahr.
Etwa 25 % aller Ortenberger sind danach bereits ehrenamtlich engagiert, 26 % würden sich gerne engagieren.
Hierzu gibt es viele Möglichkeiten, z. B. bei SoNO, im Kindergarten, in kirchlichen Gruppen, beim Sommerferienprogramm oder den Vereinen.
Vielleicht wollen Sie sich aber auch in unserer Rentnertruppe
einbringen, die sich während der Vegetationsphase etwa
einmal pro Monat, in der Regel jeweils an einem Vormittag
sehr engagiert um die Pflege unserer Grünanlagen kümmert?
Rüstige Frauen und Männer sind herzlich willkommen. Sie
können sich bei Fragen oder Interesse gerne an Herrn Peter
Schulze (Tel. 33761) oder an die Gemeindeverwaltung (Tel.
93 35 0) wenden.
Sieben Leitziele der Gemeindeentwicklung
als Orientierung
Aufbauend auf den Ergebnissen der Haushaltsbefragung im
Frühjahr hat der Gemeinderat in einer Klausurtagung 7 kurze
aber prägnante Leitziele für die Gemeindeentwicklung entwickelt. Diese wurden in einer Infoveranstaltung am 29. September 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.
Diese Leitziele sollen
- Grundzüge und qualitative Leitlinien für die Gemeindeentwicklung definieren…
Notrufe
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst / Notarzt
Ärztlicher Notfalldienst
Zahnärztlicher Notruf
Giftnotruf (Uni-Klinik FR)
Notfallnummern
Wasserversorgung
Wassermeister Alfred Braun
Stell. Wassermeister Klaus Riehle
Abwasserbeseitigung
Abwasserzweckverband
Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
0781 - 47 2 - 0
Apotheken-Bereitschaftsdienst
31.10.2014
01.11.2014
02.11.2014
03.11.2014
04.11.2014
05.11.2014
06.11.2014
Einhorn, Hauptstr. 88, Offenburg Tel:0781/77337
Zunsweier, Am Kirchberg 2, OG-Zunsweier, Tel: 0781/53456
Haaß, Am Schillerplatz, Offenburg, Tel. 0781/9359-0
Marien, Hauptstraße 73, Schutterwald, Tel: 0800/0001940
Löwen, Wilhelmstr. 9, Offenburg, Tel. 36141
Abtsberg, Lerchenbergweg 1, Offenburg, Tel: 0781/33332
Stadt, Hauptstraße 43, Offenburg, Tel:0800/248 7700
Gemeindeverwaltung Ortenberg
Zentrale
Sekretariat des Bürgermeisters
Hauptamt/Bauamt/Personalamt
Rechnungsamt
Standesamt/Grundbuchamt/Rentenversicherung
Bürgerbüro
Gemeindekasse
Telefax
e-Mail
Internet
Förster Stefan Grimm
0781 - 93 35 - 0
0781 - 93 35 - 25
0781 - 93 35 - 23
0781 - 93 35 - 24
0781 - 93 35 - 14
0781 - 93 35 - 11
0781 - 93 35 - 13
0781 - 93 35 - 12
0781 - 93 35 - 40
gemeindeverwaltung@ortenberg.de
www.ortenberg.de
07803 - 966 - 00
0162 - 2535729
Allgemeine Öffnungszeiten
Montag – Freitag
Mittwoch
Schule
- sich auf den thematischen Querschnitt der Gemeindeentwicklung beziehen…
Kindergarten
- sowohl auf der abstrakten Ebene der Gesamtgemeinde
Leitlinien definieren, als auch für die einzelnen räumlichen
Schwerpunkte die inhaltliche Grundausrichtung vorgeben
…
Kirche
Im Oktober und November 2014 werden wir hier im Amtsblatt jeweils wöchentlich eine dieser Leitlinien vorstellen.
0170 - 34 09 90 4
0171 - 95 15 87 6
0781 - 24414
Krankenhaus
- Wegweiser sein und Grundrichtungen vorgeben, welche
durch räumliche und qualitative Entwicklungen ausgefüllt
werden…
Die Leitziele als Schlagworte:
1. Zwischen Stadt und Land…
2. Von der Quantität zur Qualität…
3. Die Mitte gestalten…
4. Vorhandenes erhalten und Neues wagen…
5. Mobilität für alle…
6. Energie für die Zukunft…
7. Das schönste Land…
110
112
112
01805 - 19 29 2 - 460
0180 - 32 22 55 51 1
0761 - 27 04 - 361
Von-Berckholtz-Schule
Hausmeister
Kindergarten St. Elisabeth
Katholisches Pfarramt St. Bartholomäus
Ev. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
0781 - 33 06 7
0160 - 97935269
0781 - 31 37 6
0781 - 32 17 3
0781 - 31 10 9
Soziales
Dorfhelferinnenstation Einsatzleitung:
Monika Stecher-Bartscher
SoNO, Werner Kolb
07803 - 96 99 12
07803 - 69 33
0781 - 94869438
Abfallabfuhr
Hotline für Abfallgebühren und
Behälterbestellungen
Infotelefon
Donnerstag, 06.11
Kork- und Batteriesammelstelle
0781/805-6000
0781 - 80 59 60 0
gelber Sack
Rathaus
4
Die Erklärungen zu den Leitlinien, die ausführliche Darstellung der Auswertungsergebnisse finden Sie unter:
Gemeindeentwicklungskonzept
http://www.ortenberg.de/de/aktuelles/meldungen/Haushaltsbefragung.php
Ergebnisse und Auswertungen der Haushaltsbefragung
2014
Im Frühjahr dieses Jahres hat die Gemeinde Ortenberg eine
flächendeckende Haushaltsbefragung durchgeführt. Diese
dient dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung dazu,
Leitlinien zur zukünftigen Gemeindeentwicklung zu erarbeiten.
Zwischenzeitlich wurden die Ergebnisse von der beauftragten
STEG GmbH ausgewertet. Im Rahmen einer Klausurtagung
wurden daraus vom Gemeinderat Leitziele für die künftige Gemeindeentwicklung erstellt. Die Ergebnisse wurden der Öffentlichkeit in einer Infoveranstaltung am 29. September 2014
vorgestellt. Hier im Amtsblatt werden bis zum Jahresende
Auszüge aus den Auswertungsergebnissen vorgestellt.
Die detaillierten Ergebnisse können Sie unter
www.ortenberg.de einsehen oder auch herunterladen.
Heute: Wie soll sich Ortenberg entwickeln? Wo bestehen
Defizite?
Heute: Leitziel 4: Vorhandenes erhalten und Neues wagen…
Gesellschaftliche Teilhabe für Jung und Alt sowie die Förderung des Austauschs unter den Generationen sind wichtig für
das soziale Miteinander. Nicht alle Angebote können von der
Gemeinde vorgehalten werden. Deshalb ist es wichtig, geeignete Rahmenbedingungen für ein starkes bürgerschaftliches
Engagement zu schaffen.
5
Mitteilungen
Landratsamt Ortenaukreis
Duale Studienplätze Wintersemester
2015/2016
Das Landratsamt Ortenaukreis bietet zum 01.10.2015 folgende Duale Studienplätze an:
- einen dualen Studienplatz BWL-Tourismus (DH Lörrach)
- drei duale Studienplätze Soziale Arbeit (DH VillingenSchwenningen)
Bewerbungsschluss ist am 15.11.2014. Nähere Informationen erhalten Sie unter OG-JOBS.DE Dort können Sie sich
auch online bewerben.
Hinweise zur Abfallsortierung
jetzt auch auf Arabisch
„So wird im Ortenaukreis sortiert“. Dieses Infoblatt mit Hinweisen zur Abfallsortierung über die Graue und Grüne Tonne, über den Gelben Sack und über Altglascontainer gibt es
jetzt auch auf Arabisch.
Aufgrund des Zustroms von Flüchtlingen aus dem syrischirakischen Raum wurde ganz aktuell eine arabische Übersetzung als PDF auf der Homepage eingestellt (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/Formulare und Infothek) und kann
dort angesehen und ausgedruckt werden.
Bereits seit vielen Jahren sind die Informationen des Ortenaukreis zur Abfallsortierung in verschiedene Fremdsprachen übersetzt: Neben dem deutschen Text und der arabischen Übersetzung lassen sich auch Versionen auf Englisch,
Französisch, Türkisch, Russisch, Rumänisch, Bulgarisch,
Polnisch und Ungarisch abrufen.
Weitere Auskünfte rund um das Thema Abfall gibt es bei den
Abfallberatern des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Tel. 0781 805 9600 und per E-Mail an:
abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.
Rebschnittkurs
Das Amt für Landwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis
bietet für Neueinsteiger ohne Vorkenntnisse eine Fortbildung
zum Rebschnitt an. Die Veranstaltung findet am Freitag, 12.
Dezember 2014, um 14 Uhr im Amt für Landwirtschaft, PrinzEugen-Straße 2, in Offenburg statt. Weinbauberater Bernhard Ganter wird den Schnitt von der Jungrebe bis zur Ertragsrebe in Theorie und Praxis vorstellen. Teilnehmer üben
vor Ort entsprechende Rebschnittmaßnahmen. Winterfeste
Kleidung und eine Rebschere sind erforderlich. Das Amt für
Landwirtschaft bittet um telefonische Anmeldung unter der
Telefonnummer 0781 805 7100.
Wachsen oder weichen?
Veranstaltung über Zukunftsfähigkeit landwirtschaftlicher
Betriebe
Wie sich landwirtschaftliche Betriebe bei entsprechender
Risikostreuung sinnvoll entwickeln können, ist Thema einer Infoveranstaltung des Amtes für Landwirtschaft im
Landratsamt Ortenaukreis. Sie findet am Montag, 3. November, um 19 Uhr in der WG Durbach statt. Rolf Brauch,
Bildungsreferent aus Mosbach, und Bernhard Ganter,
Weinbauberater im Ortenaukreis, gehen den Fragen nach,
ob es Alternativen zum Wachsen gibt, wie das betriebliche
Wachstum organisiert sein muss oder wie Betriebe nachhaltig erfolgreich geführt werden können, um sie zukunftsfähig zu machen. Darüber diskutieren sie auch mit Berufsständischen Vertretern und dem Maschinenring Ortenaukreis.
Saisonausklang im Vogtsbauernhof Das Freilichtmuseum verabschiedet sich in
die Winterpause
Mit einem feierlichen Saisonausklang beschließt das
Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach
am ersten Novemberwochenende die Jubiläumssaison 2014
und verabschiedet sich in die Winterpause. Dabei wartet das
Museum am letzten Saisonwochenende noch einmal mit
zahlreichen Programmpunkten auf.
Am Samstag, den 1. November, gibt es traditionell „Schwarze Supp’“ aus der Rauchküche: Von 11 bis 17 Uhr können die
Besucher die wärmende Suppe in der beheizten Stube des
Falkenhofs verköstigen. Im Rahmen des Herbstferienprogramms mit dem Titel „Laublaterne, Laublaterne“ haben
Kinder und Familien außerdem die Möglichkeit, von 11 bis 16
Uhr eine Laterne für den Sankt-Martins-Umzug zu fertigen.
Zum feierlichen Saisonausklang lädt das Freilichtmuseum
am Sonntag, den 2. November, ein. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres „50 Jahre Freilichtmuseum Vogtsbauernhof“
hat sich das museumspädagogische Theaterteam wieder
etwas Besonderes ausgedacht. Aus Sicht der Museumstiere
erzählen die Akteure schöne und schaurige Geschichten aus
der Tierwelt. Die szenische Sonderführung mit dem Titel „Ein
letzter Gruß vom Festtagsbraten“ beginnt um 15 Uhr und
endet mit einer Überraschung in der Rauchküche des Falkenhofs.
In der Offenen Werkstatt für Familien können Kinder von 11
bis 16 Uhr kleine Kissen mit Knöpfen nähen. Viele Museumshandwerker wie Schnapsbrennerin, Besenbinder, Schäppelmacherin und Bollenhutmacherin, lassen sich außerdem
über die Schulter schauen. Zum Ausklang spielt schließlich
um 17 Uhr die Jagdhornbläsergruppe Gutach ein Platzkonzert, und die Museumsleitung blickt noch einmal auf die endende Saison zurück.
Ausbildungsstelle Hauswirtschafter (m/w)
Das Landratsamt Ortenaukreis hat beim Waldschulheim
Höllhof in Gengenbach-Reichenbach zum 01.09.2015 eine
Ausbildungsstelle für den Beruf Hauswirtschafter (m/w) zu
besetzen.
Für weitere Informationen steht Frau Gotter (Tel. 07803/
9215420) gerne zur Verfügung. Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 30.11.2014 direkt an das Waldschulheim
Höllhof, Mittelbach 27, 77723 Gengenbach.
Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter OG-JOBS.DE.
6
Die Agentur für Arbeit Offenburg informiert
Führungsspitze der Arbeitsagentur Offenburg wieder komplett
Seit Oktober 2014 ist die Führungsspitze
der Agentur für Arbeit Offenburg wieder
vollzählig. Elisabeth Giesen ist neue Geschäftsführerin operativer Bereich,
gleichzeitig vertritt sie den Vorsitzenden
der Geschäftsführung Horst Sahrbacher.
Elisabeth Giesen (39) begann ihre berufliche Karriere 2009 in
der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit.
Zuletzt war sie im Jobcenter Augsburg-Stadt als Abteilungsleiterin für Markt und Integration tätig. Elisabeth Giesen
stammt aus Stuttgart und bringt lang-jährige Erfahrung als
Führungskraft mit.
„Ich freue mich auf die sonnenverwöhnte Ortenau – dort zu
Arbeiten wo an-dere Urlaub machen. Mit den unterschiedlichsten Branchen und der Nähe zu Frankreich ist diese Gegend außergewöhnlich – und angesichts der demographischen Entwicklung eine Herausforderung“, sagt Elisabeth
Giesen.
E-Werk Mittelbaden schickt Zählerableser
Ab dem 03.11.2014 schickt das E-Werk Mittelbaden zur Zählerablesung einen extern beauftragten Dienstleister, die Firma U-SERV, in die Haushalte der Gemeinde Ortenberg. Jeder Ableser ist mit einem Dienstausweis ausgestattet. Kunden können sich selbstverständlich im Kundencenter des
E-Werks Mittelbaden (Tel. 07821 280-555) rückversichern,
ob die Person auch im Auftrag des E-Werks Mittelbaden unterwegs ist.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir als Netzbetreiber verpflichtet sind, auch bei Kunden, die von einem anderen
Stromanbieter beliefert werden, die Zählerablesung durchzuführen. Die Ablesungen werden bis zum 30.11.2014 abgeschlossen sein.
1 Damenfahrrad grün/weiß (Gewann Neuer Bann)
1 Damenfahrrad silber/blau, (Dorfplatz)
1 Herren-Softshelljacke, (Friedhof)
1 Patchwork-Tasche (Kirchplatz)
1 Damenfahrrad blau metallic (im Sommerhäldele)
Wie in den vergangenen Jahren werden wir von zwei verschiedenen Treffpunkten aus in zwei Gruppen zum Dorfplatz
wandern. Dort wird uns das Martinsfeuer erwarten.
Nach dem Erzählen der Legende anhand eines Schattenspiels, lädt unser Elternbeirat alle Erwachsenen und Kinder
zum gemütlichen Ausklang bei Punsch, Glühwein, Wurst und
Wecken ein.
Bitte denken Sie daran, für die heißen Getränke eine Tasse
oder einen Becher mitzubringen.
Treffpunkt Weizenfeld: 18.00 Uhr
Treffpunkt Obere Steine: 18.00 Uhr
Jede Familie kann sich entscheiden, von welchem Ausgangspunkt sie am Martinsumzug teilnehmen möchte.
Beide Strecken sind etwa gleich lang und dauern mit Singen
ca. 25 Minuten. Es werden von den begleitenden Erzieherinnen zwei Stopps eingelegt, sodass das gemeinsame Singen
gelingen sollte. Bitte tragen auch Sie mit Ihren Kindern zu
einem stimmungsvollen Laternenumzug bei und singen Sie
die bekannten Lieder mit.
Auf dem Dorfplatz sammeln sich alle Kinder und Eltern am
vorbereiteten Platz, der durch die Gruppenlaternen markiert
ist.
Der Verkauf von Getränken und Speisen beginnt erst im
Anschluss an das Programm. Wir bitten dafür um Verständnis.
Die Aufsichtspflicht während dieser Veranstaltung liegt bei
den Eltern.
Auf Ihren Besuch freut sich
Das Kindergartenteam und der Elternbeirat
Förderverein Weingartenschule
Mitgliederversammlung Förderverein
Der Förderverein der Weingartenschule lädt ein zur Mitgliederversammlung am Montag, 17. November 2014, 20.00 Uhr
in der Schulmensa.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Bericht der Vorsitzenden
2. Bericht des Kassierers
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstands
5. Verschiedenes
Ursula Schille
Vorsitzende
Gewerbliche Schule Lahr
Kindergarten, Schule
und Weiterbildung
Berufskolleg
GRAFIKDESIGN
Kindergarten St. Elisabeth
Vorankündigung Martinsumzug 2014
Am Dienstag, den 11.11.2014 veranstaltet der Kindergarten
St. Elisabeth wieder sein traditionelles Martinsfest. Hierzu
möchten wir heute alle Kinder mit ihren Eltern, sowie die gesamte Bevölkerung recht herzlich einladen.
INFOTAG
15.11.2014, 10–13 Uhr
berufskolleg-grafikdesign.de
Außenstelle Westend
Martin-Luther-Str. 24
7
Förderverein der
Gewerblichen Schule Lahr e.V.
Vortrag von Herrn Prof. Dr. Konrad Kunze
Unsere Familiennamen - Herkunft,
Verbreitung und Bedeutung
Dienstag, den 25.11.2014, 19:30 Uhr
Aula der Gewerblichen Schule Lahr, Tramplerstr. 80, 77933
Lahr
Sehr geehrte Damen und Herren,
am Dienstag, den 25. November 2014, um 19:30 Uhr möchten wir Sie zu einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Konrad Kunze, Sprachwissenschaftler und Namensforscher, in die Aula
der Gewerblichen Schule Lahr einladen.
Was bedeuten Familiennamen wie Merkel, Wehrle, Siefert
oder Ohnemus? Warum heißt jemand Nonnenmacher? Wo in
der Welt leben die meisten Hug oder Himmelsbach? Wieso
sind Menschen namens Schmidt durchschnittlich 2,6 Kilo
schwerer als Menschen namens Schneider? Wo schreibt
man sich Meyer, wo Mayer? An solchen Beispielen, vor allem
aus unserer Gegend, zeigt der aus Funk und Fernsehen bekannte Referent und Herausgeber des "Deutschen Familiennamenatlas" anhand zahlreicher Verbreitungskarten unserer
Familiennamen wissenschaftlich kompetent, aber in leicht
verständlicher und sehr unterhaltsamer Weise auf, wie unsere Namen entstanden sind, was sie bedeuten und was sich
aus ihnen über die Geschichte unserer Sprache und unserer
Familien ablesen lässt.
Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung als Gäste
bei uns an der Gewerblichen Schule Lahr begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei.
AWO - Elternschule Kinzigtal
Daniela Kempa
E:Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de
Internet: www.awo-elternschule-kinzigtal.de
Tel: 0781 / 20 55 08 10
Veranstaltungen der AWO Elternschule im November 2014
Kurs:
Entspannungstraining Kompaktkurs Anspannen – Entspannen – Wohlfühlen
Im Mittelpunkt dieses Entspannungstraining-Kompaktkurses steht die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson als einfach zu erlernendes Übungsprogramm für zu Hause. Ergänzt wird diese bewährte und rasch wirksame Entspannungsmethode mit effektiven, im Alltag vielseitig einsetzbaren Atem- und Kurzentspannungsübungen für Nacken, Schultern und Rücken. So können z. B. stressbedingter Bluthochdruck, Spannungskopfschmerzen, Unruhe oder
Verspannungen mit regelmäßigem Entspannungstraining
positiv beeinflusst werden. Das angenehme Gefühl der Entspannung fördert die innere Ruhe und Gelassenheit, verbessert das körperliche Wohlbefinden und schenkt zugleich
frische Energie.
Wann: Dienstags 04.11.2014, 11.11.2014, 18.11.2014 und
25.11.2014 (4 Termine),
19.30.Uhr bis 20.30 Uhr
Wo: Heinrich Heine Realschule Gengenbach, Gebühr: 40 €
Bitte mitbringen: Iso-Matte, Decke, dicke Socken, kleines
Kissen
Leitung: Petra Schneider, Entspannungspädagogin, Kursleiterin für Progressive Muskelentspannung/AT
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs:
Eltern-Kind-Klettern
Spielerisch klettern und richtig sichern lernen, Spaß an der
Bewegung erleben, dabei das eigene Selbstbewusstsein
stärken und das Miteinander fördern – das sind die Ziele
diese Kurses! Dieser Kurs ist für ein Elternteil mit Kind.
Wann: Freitag, 07.11.2014, 14.11.14, 21.11.14 von 17.00 Uhr
bis 19.00 Uhr
Wo: Alte Kletterhalle Offenburg, Geschwisterschollstr. 4a,
Offenburg
Leitung: Karin Saenger, Dipl.- und Erlebnispädagogin, Fachübungsleiterin Alpinklettern
Gebühr: 80 €
Bitte mitbringen: Sportkleidung, enge Hallenturnschuhe,
ggf. Haargummi, ein Getränk.
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Vortrag:
Trauer – Tod und Abschied
Plötzlicher Tod eines Familienangehörigen oder die Diagnose einer schweren Erkrankung! Wie reagieren Kinder darauf,
wie geht man mit ihnen um und was spricht man mit ihnen.
Ein Abend für Austausch und Information
Wann: Mittwoch,.19.11.2014, 19.30 Uhr
Wo: Caritashaus, Giebelsaal, Sandhaasstraße 4, Haslach
Leitung: Matthias Wohlfahrt-Sieben, Diplom-Psychologe
Gebühr: 6 €
Eine Kooperationsveranstaltung mit der Psychologischen
Beratungsstelle Haslach, dem Mehrgenerationenhaus in
Haslach und der AWO-Elternschule Kinzigtal
Vorherige Anmeldung zur besseren Planbarkeit erbeten unter: Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs:
Die homöopathische Hausapotheke für die Familie
Homöopathische Medikamente wirken sicher und ohne gefährliche Nebenwirkungen. Als Laie steht man jedoch schnell
hilflos vor der Vielzahl von Mitteln in unterschiedlichen Potenzierungen.
Die Referentin gibt Ihnen an 2 Abenden eine Aufstellung
wichtiger Kindermittel, die Sie in vielen Situationen anwenden können und die daher sinnvoll für die alternative Hausapotheke sind. Dabei geht es um die kindertypischen Krankheiten, aber auch um alltägliche Verletzungen.
Wann: Mittwochs,.19. & 26.11.2014, 20 bis 22 Uhr
Wo: Herlinsbachschule, Herlinsbachweg 14 in Wolfach
Leitung: Franziska Schneider
Gebühr: 16 € inklusive Kursunterlagen pro Teilnehmer
Vorherige Anmeldung zur erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs:
Klangmassage für Mama und Kind
Mamas und Kinder im Alter von ca. 6 bis 11 Jahren sind zu
einem besonderen Erlebnis im Advent eingeladen: die Klangmassage. Beim Spiel mit wunderschönen Klangschalen wird
8
die Sensibilität, die Konzentration, das Durchhaltevermögen
und die Entspannung gefördert. Mama und Kind können sich
auf einen ganz neuen Weg zueinander einlassen und eine
Insel der Entspannung im manchmal leider hektischen Advent finden.
Wann: Freitag, 28.11.2014, 16 – 17 Uhr
Wo: Obertalcafé, Obertal 7, Oberharmersbach
Leitung: Renate Baumann
Gebühr: 12 € pro Paar
Vorherige Anmeldung zur erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de, Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 /
20 55 08 10
Kurs: Gute Gespräche – ein Glück, wenn’s gelingt!
Gute Gespräche tun gut. Man fühlt sich verstanden, frau
auch, Kinder lernen, wie’s geht.
Was braucht es eigentlich, damit Kommunikation gelingt?
Als eine Grundvoraussetzung nennt Carl R. Rogers, Begründer der personenzentrierten Gesprächsführung, das einfühlende Zuhören. Dabei entsteht eine Brücke zwischen den
Worten und den damit verbundenen Gefühlen und Bedürfnissen. Gerade für Kinder ist diese Form des Zuhörens hilfreich im Umgang mit unangenehmen Gefühlen. Und natürlich ist sie eine ideale Basis, wenn es in Gesprächen schwierig wird.
Im Seminar werden Sie die Haltung der personenzentrierten
Gesprächsführung nach Carl Rogers kennenlernen und an
praktischen Beispielen einüben.
Wann: Freitag, 28.11.2014, 19 bis 20.30 Uhr, sowie samstags
29.11. und 06.12. jeweils von 9.30 bis 12 Uhr
Wo: Bürgersaal im Bürgerhaus, Sandhaasstraße 8 in Haslach
Leitung: Ingeborg Zechmeister: Hochschuldozentin für Soziale Kompetenz
Gebühr: 45 €
Vorherige Anmeldung zur erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Bildungszentrum Offenburg
Dem eigenen Leben auf der Spur
Informationsabend
Ab Januar lädt das Bildungszentrum Offenburg zu einem
mehrteiligen Schreibseminar ein. Die Diplompädagogin Andrea Bastian stellt am Informationsabend einige Methoden
dieses Seminars vor: Durch Assoziations- und Entspannungsübungen unterstützt können auftauchende Erinnerungen erkannt werden und zu einer Entdeckungsreise in die
eigene Biographie führen.
Referentin: Andrea Bastian
Termin: Montag, 10.11., 19.30 – 21.00 Uhr
Kosten: keine
Ort: Bildungszentrum Offenburg, Katholisches Zentrum St.
Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg
Anmeldung erbeten bis 4.11. und Information unter
Tel. 0781/9250-40, info@bildungszentrum-offenburg.de,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Mehr Wohlbefinden mit Progressiver Muskelentspannung
Eine bewährte und leicht zu erlernende Methode zur Entspannung ist Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Nacheinander werden einzelne Muskelgruppen zuerst
gezielt angespannt und dann entspannt, was dem Körper
zum schrittweisen Lockerwerden verhilft.
Die Übungen sind einfach, stärken Gesundheit und Gelassenheit und fördern wirksam das Wohlbefinden.
Der Kurs ist von den Krankenkassen zur Prävention anerkannt.
Referentin: Martina Wieber
Termine: 8 Einheiten, mittwochs ab 12.11, 18 - 19 Uhr
Kursgebühr: 60,00 Euro
Veranstalter und Tagungsort: Bildungszentrum Offenburg,
Kath. Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39; 77652 Offenburg
Anmeldung bis 05.11.2014 und Information:
Tel.: 0781/925040; Fax 0781/925070,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Oasentag
Schenk deiner Seele ein paar Flügel
Zum ersten Mal lädt das Bildungszentrum Offenburg zum
Oasentag mit dem Pädagogen Wolfgang Bahr ein. Alle, die
etwas Abstand vom Alltag gewinnen möchten, ihre eigenen
Gefühle bewusster wahrnehmen und in Gemeinschaft mit
anderen Menschen positive Energien in sich aufbauen möchten, sind willkommen.
Verschiedene Methoden der Wahrnehmung und der Körperarbeit werden angeleitet. Das Teilen beim gemeinsamen Mittagessen gehört ebenso dazu wie das Kraftsammeln in der
Stille.
Termin: Samstag, 8.11., 10 – 17 Uhr
Leitung: Wolfgang Bahr
Teilnahmegebühr: 25 Euro
Anmeldung bis 4.11. und Tagungsort: Bildungszentrum Offenburg, Kath. Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39, Tel.:
0781/925040, www.bildungszentrum-offenburg.de
VHS Berufliche Weiterbildung
Lehrgangsstart 2014/2015
Die VHS Offenburg bietet neue Teilzeitlehrgänge zur beruflichen Weiterbildung an.
Fachwirt/Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation
Lehrgangsbeginn Sa. 15.11.2014, Raum 303 im Unterrichtsgebäude der VHS Offenburg
Fachwirt/Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen
Lehrgangsbeginn Sa. 25.04.2015, Raum 301 im Unterrichtsgebäude der VHS Offenburg
Weitere Lehrgänge
• Ausbildung zur/zum Städtischen HauswirtschafterIn
(Herbst 2015)
• Abendhauptschule, Vorbereitungslehrgang Hauptschulabschluss (Herbst 2015)
Beratung und Anmeldung für alle Lehrgänge:
Ansprechpartnerin Karin Weißer, 0781/9364-223,
karin.weisser@vhs-offenburg.de oder www.vhs-offenburg.de
Gewerbe Akademie Offenburg
Grundlagen in MS Windows
Schritt für Schritt die vielfältigen Möglichkeiten im Umgang
mit dem Betriebssystem MS-Windows erlernen. Das ist das
Ziel des ersten Moduls auf dem Weg zur Assistent/in Büro-
9
kommunikation. Kursbeginn ist am 5. November sowohl für
den Tages- als auch für den Abendkurs. Die Teilnehmer lernen das Desktop kennen, generieren Wissen zum Windows
Explorer mit Datenmanagement, Ordnerstrukturen und Arbeiten mit verschiedenen Fenstern. Auch Programminstallation sowie die Einbindung und Konfiguration des Druckers
sind weitere Bausteine der Schulung. Geeignet ist das Angebot für Interessenten mit geringen Vorkenntnissen. Tastatur
und Maus sollten aber beherrscht werden.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein der Agentur für
Arbeit gefördert werden. Weitere Informationen erteilt die
Gewerbe Akademie Offenburg unter Telefon 0781 793 111
oder unter www.wissen-hoch-drei.de
HBC Hochschule Biberach
Prof. Dr.-Ing. Frank Fasel– 07351 582 354
www.zimmererzentrum.de
Rückmeldungen von Teilnehmern finden Sie unter
http://zimmererzentrum.de/ausbildung/duales-studium-biberacher-modell/feedback/
Vereinsmitteilungen
Feuerwehr Ortenberg
www.ffw-ortenberg.de
Auf dem Weg zur Elektrofachkraft
Haus- und Servicetechniker, Maschinenführer und Produktionsmitarbeiter können sich Schritt für Schritt zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten qualifizieren. Das beginnt mit einem Lehrgang „Elektrotechnisch unterwiesene
Person“ an der Gewerbe Akademie Offenburg am 22. und
26. November. Gelernt wird das sicherheitsgerechte Verhalten bei Fehlern an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln.
So werden elektrotechnische Grundlagen vermittelt. Auch
findet eine Unterweisung über die Gefahren statt, bevor es
zu den Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Elektroanlagen geht.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe
Akademie Offenburg, Telefon 0781 793 105.
HBC Hochschule Biberach
Zimmererhandwerk erlernen und gleichzeitig studieren:
Ausbildung und Studium „Holzbau - Projektmanagement“
Momentan genug von Schule, aber dennoch den Wunsch zu
studieren und dabei noch Geld verdienen?
Probe
Die nächste Feuerwehrprobe – Gruppe Tag – findet am
kommenden Montag, 03.11.2014 um 19:00 Uhr statt.
Die nächste Jugend-Feuerwehrprobe findet am kommenden
Donnerstag, 06.11.2014 um 19:00 Uhr statt
Soziales Netzwerk Ortenberg e.V.
www.sono-ortenberg.de
Das Erzähl-Café ist am Mittwoch um 15 Uhr geöffnet. Da
gibt es Kaffee und Kuchen, Tischspiele, Leichte Gymnastik,
Gedächtnistraining, Volkslieder-Singen und natürlich Zeit
zum Schwätzen mit alten Bekannten.
Projektleiterin: Gerda Link, Telefon 35458.
Wer abgeholt werden möchte, gebe bitte rechtzeitig Bescheid über das SoNO-Telefon.
Alle Fahrwünsche richten Sie bitte ab sofort an Ilona Sundermann, Tel. 20 55 36 56.
„Holzbau - Projektmanagement“ bietet beides: Ausbildung
zum Zimmerer und gleichzeitig Studium 1. Semester Projektmanagement (Bau).
Zielgruppe sind junge Leute mit Hochschulzugangsberechtigung, die im Bereich Holzbau Führungspositionen anstreben. Die Dauer des gesamten Ausbildungsganges beträgt
fünf Jahre und drei Monate. Die Absolventen erwerben während ihrer Ausbildungszeit folgende Qualifikationen:
• Gesellenbrief im Zimmererhandwerk
• Polier im Zimmererhandwerk
• Hochschulabschluss Bachelor of Engineering im Studiengang Projektmanagement/Bauingenieurwesen
• Meister im Zimmererhandwerk
Wenn es um Begleitung und Unterstützung in den häuslichen Alltagstätigkeiten geht, wenden Sie sich bitte an die
Projektleiterin Christine Danner-Reichle, Tel. 9489594.
Helfen kann SoNO auch bei Fragen, die mit Einstufungen
in eine Pflegestufe oder sonstigen finanziellen Leistungen
zu tun haben.
Nächster Ausbildungsstart: September 2015
Bewerbungsschluss 31. Mai 2015
Mehr Informationen bietet unsere Homepage:
www.sono-ortenberg.de
Studienplätze maximal: 20
Kontakt:
Werner Kolb
Wannengasse 2, 77799 Ortenberg
Tel: 0781/94 86 94 38
E-Mail: sono.ortenberg@googlemail.com
Informationen und Anmeldung unter:
Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau, Biberach
Wolfgang Schafitel – 07351 44091 55
Email: schafitel@zaz-bc.de
10
Doppelsieg der Volleyball-Damen in der Bezirksliga
Am letzten Samstag zeigte die neue Mannschaft der Volleyball-Damen beim Spieltag in Freiburg, dass sich das harte
Training der letzten Monate bewährt hat. Sie besiegten den
Gastgeber in einem tollen Spiel deutlich mit 3:1 Sätzen. Und
auch der zweite Gegner Zähringen wurde mit gleichen Sätzen und einer Niederlage nach Hause geschickt. Somit steht
der TV Ortenberg jetzt auf dem dritten Tabellenplatz. Dieser
soll gehalten und ausgebaut werden. Am 6.12. findet übrigens um 14 Uhr unser Heimspiel in der Schlossberghalle
statt. Wir würden uns freuen, wenn viele Volleyball-Fans den
Weg in die Halle finden um uns zu unterstützen.
Eure Sarah
Mannschaftskapitän
Sportverein Ortenberg
www.sv-ortenberg.de
Spielbericht Herren Hausach 2 – SV-Ortenberg
Am vergangenen Sonntag musste man auswärts in Hausach
antreten.
Nach dem zuletzt erzielten Unentschieden gegen die Mannschaft aus Ohlsbach reichte es den Ortenbergern wieder nur
zu einem 2:2 in Hausach. Aus Ortenberger Sicht ein verlorener Sieg, da man bis zur 65. Minute mit 2:1 führte und die
besseren Chancen auf weitere Führungstreffer hatte, leider
aber vergab. Mit 4 Unentschieden kann man derzeit in der
Tabelle nur Platz elf belegen. Zwei Siege mehr und man wäre sehr viel weiter oben. Das soll jetzt am kommenden Sonntag gegen Schwaibach gelingen. Die zweite Mannschaft gewann verdientermaßen in Kirnbach mit 3:2.
Mit Einzug der Winterzeit verschieben sich auch die Anfangszeiten der Spiele.
SVO 1 – Schwaibach am Sonntag um 14.30 Uhr !!!
Toller Besuch beim Bayrischen Fest am letzten Spieltag.
Viele Besucher beim Derby Ortenberg – Ohlsbach. Das Spiel
endete 0:0, aber der SVO durfte sich über zahlreiche Besucher aus beiden Gemeinden erfreuen. Bei schönstem Herbstwetter durften sich die Küche und Thekenmannschaft über
regen Zulauf freuen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern!!
Spielpaarungen
Samstag, 01.11.2014
11.45 Uhr, D2, SG Kuhbach-Reichenbach 3 – SV Ortenberg 2
12.00 Uhr, E2, SV Zunsweier 2 – SV Ortenberg 2
13.00 Uhr, D1, FC Wolfach – SV Ortenberg
13.00 Uhr, E1, SV Zunsweier – SV Ortenberg
14.00 Uhr, B1, SG Elgersweier – SG Hofstetten
14.15 Uhr, C1, SG Ortenberg – SG Tunsel
14.45 Uhr, A2, SG Berghaupten – SG Elgersweier 2
16.00 Uhr, B2, SG Elgersweier 2 – DJK Offenburg
16.00 Uhr, A1, FV Sulz – VFR Elgersweier
Sonntag, 02.11.2014
12.30 Uhr, Herren, SV Ortenberg 2 – SSV Schwaibach 2
14.30 Uhr, Herren, SV Ortenberg – SSV Schwaibach
Spielergebnisse
E1: SV Ortenberg – FV Rammersweier
E2: SV Ortenberg 2 – FV Rammersweier 2
1:1
4:0
D2: SV Ortenberg 2 – SSV Schwaibach
D1: SV Ortenberg – SV Oberwolfach
C2: SG Ortenberg 2 – SG Neumühl
C1: SG Ortenberg – SG Bühl
B2: SG Zeller FV - SG Elgersweier 2
B1: SG Fautenbach - SG Elgersweier
A2: SG Elgersweier 2 – VFR Hornberg
1:4
6:2
0:4
3:1
5:6
0:1
1:2
Vorankündigung!
16.11.2014, 11 Uhr, U19 SBFV-Pokal Achtelfinale:
SG Elgersweier/Ortenberg/Schutterwald gegen SC Freiburg
auf dem Sportgelände des SV Ortenberg.
Im Achtelfinale des Verbandspokals trifft unsere A-Jugend
der SG auf das U19 Bundesliga Team des SC Freiburg. Durch
viel Kampf gewannen unsere Jungs die vorherigen beiden
Runden gegen den SC Offenburg (3:2 n.V.) und die SG Welschensteinach (2:1). Diese Begegnung mit einigen Juniorennationalspielern in den Reihen des Nachwuchses des SC
Freiburg, ist mit Sicherheit der Höhepunkt in dieser noch jungen Saison.
Die Mannschaft hofft auf das Kommen zahlreicher Zuschauer, welche diese Partie zu einem einzigartigen Erlebnis für
unsere Jungs machen sollen.
Besuchen Sie auch unsere hompage www.sv-ortenberg.de
Musikverein Ortenberg
Nur noch wenige Karten für Eure Mütter am 7. November!
Die Eintrittskarten für die Musikcomedy-Veranstaltung beim
Winzerfest am 7. November sind nahezu ausverkauft. Nur
noch wenige Restkarten für das Trio "Eure Mütter" sind noch
in den Filialen der Volksbank und der Sparkasse in Ortenberg
erhältlich. Der Webshop auf unserer Vereins-Internetseite ist
wegen der großen Nachfrage bereits geschlossen.
Winzerfest-Samstag mit "MO´ People" und traditioneller
Winzerfest-Sonntag
Freunde professioneller Coverbands kommen am Samstag,
den 8. November mit "MO´People" voll auf ihre Kosten. Die
Band aus der Pfalz ist in unserer Gegend vor allem mit der
Konzertreihe im KIK in Offenburg bekannt und beliebt geworden. Die Profimusiker mit internationaler Besetzung stehen für die gesamte musikalische Bandbreite zwischen
Soulklassikern der Siebziger bis zu aktuellen Hits der Charts.
Für das Winzerfest-Publikum ist also auf jeden Fall etwas
dabei.
Traditionell wird der Winzerfest-Sonntag mit dem gemeinsamen Kirchgang und dem Gottesdienst eröffnet. Letzteren
gestaltet das Vororchester unter Leitung von Barbara Frei
mit. Anschließend geht es im Festumzug zur Obstmarkthalle,
wo der Musikverein Neuweier und der Spielmannszug der
Freiwilligen Feuerwehr Ortenberg zu Frühschoppen und Mittagessen unterhalten. Weiter unterhalten dann die Tanzformation X-Pression, der Musikverein Rammersweier und die
Schlossmusikanten. Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Gesamtprobe am 31. Oktober
Am heutigen Freitag, den 31. Oktober bauen wir gemeinsam
ab 17 Uhr für das Winzerfest auf. Die Gesamtprobe des Blasorchesters entfällt daher an diesem Termin.
11
12
Schützengesellschaft Ortenberg
www.sg-ortenberg.de
Judo-Club
Ortenberg-Gengenbach e.V.
Karl Henneböhl ist neuer Schützenkönig und
Marco Wußler Jugendkönig
Am letzten Sonntag wurden bei der Ortenberger Schützengesellschaft von 1559 e.V. die Königswürden ausgeschossen. 25 Erwachsene rückten dem Reichsadler zu Leibe. In
gleicher Weise wurde auch der Jugendkönig ermittelt. Der
Schütze, bei dem der Rumpf des „Vogels“ fällt ist neuer
Schützenkönig.
Unter den anwesenden Schützen wird reihum auf die markierten Trophäen geschossen. Bei den Erwachsenen fiel
beim 30. Schuss von Albert Benz die Krone, Renate Wilke
lies den Kopf beim 14. Schuss zu Boden fallen und nur 11
Schuss waren für das Zepter nötig, das von Hans Henninger
nun für ein Jahr geschwungen wird. Oberschützenmeister
Bernd Siebert darf den Reichsapfel sein eigen nennen, der
auch beim 14. Schuss zu Boden fiel. Unglaubliche 40 Schuss
benötigten die Schützen, bis endlich der linke Flügel mürbe
wurde. Andreas Vogt beendete diese lange Anlaufzeit. Mit
präzise gesetzten 6 Schüssen genau auf die richtige Stelle
brach der rechte Flügel bei Klaus Münchenbach ab. Nun
hing nur noch der Rumpf des „Vogels“. Weiterhin reihum
durften alle versuchen, dem Vogel den Garaus zu machen.
Beim 34. Schuss polterte der Rumpf hernieder und Karl Henneböhl, am Vorabend Chorsänger beim Konzert des Männergesangvereins, ist neuer Schützenkönig. Renate Wilke und
Sandra Hiller fungieren als 1. und 2. Ritter an seiner Seite.
Gleichzeitig schossen auch die Jungschützen um die Königswürde. Bei dem etwas kleineren Vogel fiel die Krone
schon beim 10. Schuss von Jonas Siebenbrodt zu Boden.
Den Kopf ergatterte sich Mike Kuhnert mit dem 29. Schuss.
Auch die beiden Flügel holte sich Jonas Siebenbrodt beim
49. und 14. Schuss. Und völlig unerwartet und unter lautem
Gepolter fiel der Rumpf mit einem präzise gesetzten Schuss
von Marco Wußler herunter. Seine Schwester Lisa Wußler
und Mike Kuhnert stehen ihm als Ritter bei seinen Aufgaben
bei.
Selbstverständlich feuerten die Böllerschützen gleich anschließend ein Salut zu Ehren der neuen Würdenträger ab,
bevor zum traditionellen „Rehessen“ geladen wurde. Mit der
Auszeichnung und dem Überreichen der Königskette nebst
Königsscheibe schlossen die Feierlichkeiten unter dem Motto: „Ein guter Trunk ist jedem recht, dem König, dem Ritter
und dem Knecht!“
Gesangverein
Der Liederabend war traumhaft schön
Die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins Sängerbund Ortenberg und "Frohsinn" Elgersweier sagen allen Besuchern des Liederabends in der Schlossberghalle ein herzliches Danke.
Die Besucher verfolgten mit großem Interesse den Ablauf
des abwechslungsreichen Lieder-Repertoires. Sie waren
begeistert und bestätigten den Chören mit langem Applaus
den gelungenen "wunderbaren Abend".
Weiterhin bietet der Gesangverein die gesangliche Begleitung bei den Feierlichkeiten am Bus- und Bettag in der Kirche in Ortenberg. Ebenso singen sie bei der Weihnachtsfeier
der Senioren in der Schloßberghalle, dem traditionellen
Weihnachtssingen am 22. Dezember auf dem Rathausplatz
und am 2. Weihnachtstag im Gottesdienst in der Kirche.
GUT SCHUSS und ALLE INS GOLD
Weitere Informationen im Internet unter
www.sg-ortenberg.de
Doch zuvor ist der nächste Probeabend für alle Sängerinnen
und Sänger am kommenden Mittwoch, 5. November um 20
Uhr im Probenraum in der Von-Berckholtz-Schule.
13
Frauen-Treff Ortenberg e.V.
Dienstagstreff
Am Dienstag, den 4. November treffen wir uns ab 14:30 Uhr
im Vereinsheim. Dort kann man spielen, reden oder handarbeiten. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Bilderabend Flandern
Gemeinsam wollen wir nochmals Rückschau halten auf die
Flandernreise. Treffpunkt ist am Donnerstag, den 6. November um 20:00 Uhr im Vereinsheim.
Informationsabend Bestattungen
Wir laden ein zu einem Informationsabend, um alles über den
Berufszweig eines Bestatters zu erfahren. Am Donnerstag,
den 20. November besuchen wir die Zweigstelle des Bestattungsinstitutes Infinitas in Schutterwald. Frau Petra Weilguny informiert uns hierzu und steht uns natürlich auch für
unsere Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Wir treffen uns um 18:30 Uhr auf dem Dorfplatz und bilden Fahrgemeinschaften.
Frauengemeinschaft Ortenberg
Erste Hilfe Kurs
Auf vielfachen Wunsch organisieren wir einen Erste Hilfe
Kurs. Damit man im tatsächlichen Notfall schnell und sicher
helfen oder auch mit alltäglichen, aufregenden Situationen
sicher umgehen kann.
Dieser Kurs soll zur Auffrischung dienen, damit die Handgriffe im Notfall, unter Stress und Zeitdruck, auch richtig sitzen.
Diese Maßnahmen sollten regelmäßig trainiert werden.
Der Kurs findet am Samstag, 22.11.2014 statt und beginnt
um 8.30 Uhr und endet um 16.30 Uhr (mit Pause).
Teilnehmen kann jeder, der sein Wissen auffrischen will
(Frauen/Männer, Mitglieder und Nicht-Mitglieder).
Bei Anmeldungen unter 10-12 Personen findet der Kurs in
den Räumlichkeiten der Malteser Offenburg (Friedenstraße
16) statt. Fahrgemeinschaften werden gebildet.
Bei mehr als 12 teilnehmenden Personen findet der Kurs im
Gemeindehaus Ortenberg statt.
Die Kursgebühr beträgt 25,00 Euro.
Anmeldungen nehmen Hedwig Frei Tel. 31566
(hansfrei@arcor.de) und Agnes Frei Tel. 41530 bis spätestens
10.11.14 entgegen.
Kath. Seniorenwerk Ortenberg
Seniorennachmittag – Vorhinweis:
Am Donnerstag, 13. Nov. 2014 um 14:00 Uhr findet unser
nächster Seniorennachmittag im Gemeindehaus St. Elisabeth statt.
Unsere Ortenberger Apothekerin, Frau Dagmar Höfler-Dietz,
wird zu uns kommen und über das Thema „Osteoporose“
sprechen. Osteoporose geht jeden von uns Senioren etwas
an.
Wir machen jetzt schon auf diesen Termin aufmerksam.
Ihr Hermann Litterst
Dingeli-Spättle-Zunft Ortenberg e.V.
www.narrenzunft-ortenberg.de
Termine :
HEUTE 31.10.14 – Druellersitzung im Ochsen – 20 Uhr
Alle Druellappenordensträger sind herzlich zur Druellersitzung, ab 20 Uhr ins Gasthaus zum Ochsen (Nebenzimmer)
eingeladen, um das Motto und den neuen Ordensträger für
die Fasent 2015 festzulegen.
So. 02.11.14 – Treffen der Vogtei Senioren in Ortenberg
Die Senioren der Vogtei Ortenau im Verband Oberrheinischer
Narrenzünfte treffen sich am Sonntag in Ortenberg. Los
geht´s um 9:30 Uhr im Probelokal (FFW-Haus).
Wir suchen noch Helfer für die Bewirtung. Einfach bei Spättlemeister G.Seckinger melden. Wir treffen uns um 8 Uhr zum
Aufbau. Bitte im schwarzen Polo-Shirt.
Di. 11.11.14 - 49. Generalversammlung im Gasthaus Ochsen – 20 Uhr
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bekanntgabe der Tagesordnung
3. Totenehrung
4. Bericht Schriftführerin
5. Bericht Kassier
6. Bericht Kassenprüfer
7. Bericht 2. Vorstand
8. Bericht Spättlemeister
9. Ehrungen Verband
10. Ehrungen Zunft
11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
12. Neuaufnahmen
Änderungen für die Tagesordnung bitte schriftlich an Spättlemeister G. Seckinger.
Wir laden schon jetzt alle Mitglieder, Freunde und Gönner
der Zunft herzlich ein.
15.11.14 - Theaterabend
In diesem Jahr übernehmen wir die Bewirtung des Theaterabends der Theatergruppe. Wer mithelfen kann, bitte bei
Spättlemeister G. Seckinger melden.
Los geht´s für die Helfer um 18 Uhr. Bitte im schwarzen PoloShirt.
29.11.14 – Besuch des Weihnachtsmarkt´s in Burkheim
06.12.14 – Nikolausfeier– 16 Uhr Bauwagen an der Lagerhalle
Weitere Termine, Bilder und Info´s gibt’s wie gewohnt unter
www.narrenzunft-ortenberg.de !
Förderverein der Bergwacht
Ortsgruppe Offenburg
Im Licht der Berge
Am Mittwoch den 12.11.2014 um 20 Uhr lädt der Förderverein der Bergwacht Ortsgruppe zum Multivisionsvortrag mit
Alexander Huber in die Abtsberghalle in Offenburg Zell-Weierbach ein
14
Alexander Huber zeigt seine schönsten und auch eindrucksvollsten Momente »im Licht der Berge«, aktuelle Highlights
aus dieser faszinierenden und vielseitigen Welt. Die unglaublichen Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen
und steiler Musik, sind ein Erlebnis der besonderen Art.
tere Auskünfte und den Wanderplan erhalten Sie gerne und
kostenlos von Horst Killius (Tel. 0781-9707395). – Machen
Sie mit, und bleiben Sie fit!
Um die Aufgaben der Bergwacht im Ortenaukreis zu erfüllen
ist Sie auf solche Veranstaltungen angewiesen. Wir freuen
uns mit Ihnen Alexander Huber zu erleben und ihre gleichzeitige Unterstützung der Bergwacht Ortsgruppe Offenburg.
Schwarzwaldverein Zell-Weierbach
Eintritt: 13 Euro VK, 15 Euro Abendkasse
Vorverkauf:
Trekkinghaus Offenburg
Geschäftstelle Alpenverein Offenburg
Zeller Winzergenossenschaft
E-Mail: foerderverein_Bergwacht_offenburg@web.de
Schwarzwaldverein Offenburg
Am Freitag, den 31.10., unternehmen wir eine Geister-Tour
nach alter Väter Sitte, denn wer hat`s erfunden ?!? – die Kelten natürlich, d.h. es sind europäische Wurzeln. Wir laden
Alle ein, mit uns die Geister auf einer Wanderung zu vertreiben, doch keine Angst davor, denn es wird sehr lustig werden – Treffpunkt: 18.00 Uhr (Taschenlampe mitbringen) am
Sportplatz in Rammersweier, Durbacher Str. – weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Horst Killius (Tel. 9707395).
Bis Samstag, den 01.11., sollten sich die Spaziergänger spätestens anmelden, und zwar für eine Herbstfahrt am Mittwoch, den 12.11.; diese fahren mit einem Reisebus über
Kenzingen auf die Höhen von Freiamt, dorten angekommen
unternehmen diese einen Spaziergang im Brettental und lassen den Ausflug mit einer Kaffeestunde ausklingen. – Anmeldung bis 01.11. bei Waltraud Skiba (Tel. 38191).
Am Freitag, den 07.11., ist Stammtisch in der Gaststätte
„Brandeck“, Zellerstr., um 19.00 Uhr angesagt. – Ursula Meyer, Silke Kluth und Gottfried Gießler zeigen uns in Wort und
Bild (Dias) viele Naturobjekte (Bäume, Sträucher, Tiere und
Pflanzen) des Jahres 2014, die hierfür auserwählt wurden.
Am Samstag, den 08.11., helfen wir unseren Wegewarten Jeder kann und darf helfen! – Wir arbeiten in Taems – Eine
Kontrolle der Beschilderung unserer vielen Wanderwege ist
zweimal im Jahr erforderlich, damit Wanderer aus nah und
fern sich in unserer Gegend zurecht finden – Treffpunkt ist
um 9.00 Uhr am Parkplatz der Festhalle in Rammersweier;
anschließend gibt es zum Abschluß ein Vesper auf der Sternenhütte gegen 12.30 Uhr. Es macht Spaß und Freude !
Jeden Mittwoch, 9.oo Uhr, treffen sich die 2 Nordic-WalkingGruppen am Sportplatz in Rammersweier (Durbacher Straße) – eine Tour für sportliche Teilnehmer, die etwas schneller
gehen, und gleichzeitig eine weitere Gruppe, die gerne wandert – jeweils 90 Minuten – Führung: Sophie Küsters (Tel.
41869) + Jürgen Klemm (Tel. 33477). – Teilnahme kostenlos !
Wir bieten Ihnen ca. 150 Aktivitäten übers Jahr verteilt an,
d.h. für jedes Alter ist etwas dabei. – Schauen Sie ganz unverbindlich vorbei, wandern Sie probeweise mit, und Sie
werden begeistert sein. – Also, bis bald !!! Wanderpläne erhalten Sie kostenlos über Horst Killius (Tel. 9707395).
Zu allen Veranstaltungen sind Mitglieder und Gäste gleichermaßen Willkommen. – Kommen Sie ganz unverbindlich als
Gast zu uns, und erleben Sie gelebte Kameradschaft. – Wei-
Jahresabschlussfeier
Die Tage werden immer kürzer, ein schönes und erfolgreiches Wanderjahr nähert sich dem Ende entgegen. Der
„Schwarzwaldverein Zell-Weierbach“ lädt am Sonntag, den
2. November 2014 ab 15 Uhr alle Mitglieder, Freunde, Neubürger und Gäste zur Jahresabschlussfeier ins „Gasthaus
zur Sonne“ in Zell-Weierbach ein. In einer zurückblickenden
Bilder-Show wird nochmals das aktive Vereinsleben mit all
seinen Aktivitäten und Ereignissen lebendig gezeigt. Verbringen Sie gemeinsam mit uns im Schwarzwaldverein ein paar
schöne Stunden mit schönen Vereins-Bildern bei Kaffee und
Kuchen sowie Speisen aus der regionalen Küche vom „Gasthaus zur Sonne“. Fleißige Bäcker/innen werden um Kuchenspenden gebeten.
Cegospiel
Am Freitag, den 07.11.2014 treffen sich die Cego-Spieler im
Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach (Walensteinhütte) zum Kartenspiel. Beginn ist um 14 Uhr. Alle
Mitglieder, neue Cego-Spieler, Neubürger der Offenburger
Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen und
willkommen.
Kinderwandern und Naturerleben beim Schwarzwaldverein
Am 08.11.14 veranstaltet der Schwarzwaldverein Zell-Weierbach unter der erfahrenen Leitung von Michaela Ortlepp eine
Wanderung für Kinder ab 6 Jahren bis 11 Jahren. Wir werden
die Natur mit allen Sinnen erleben zum Beispiel durch Schnitzen, bauen mit Naturmaterialien und den Bach entdecken.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Beginn der Wanderung um
09:00 Uhr, Dauer etwa 4 Stunden. Wir treffen uns an der
"Walensteinhütte", direkt beim "Zeller Barfußpfad". Mitzubringen sind: witterungsgeeignete Kleidung, ein kleines Vesper und Getränke. Anmeldungen werden von Michaela Ortlepp: email: michaelaortlepp@gmx.de entgegengenommen.
Alle Kinder der Mitglieder, Neubürger der Offenburger Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen und willkommen. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Unser Motto:
Mitglieder gewinnen, Zukunft im Schwarzwaldverein ZellWeierbach gestalten. Neue und alte Freunde treffen! Mach
mit, bleib fit!
Mehr: www.swv-zell-weierbach.de
Frauen- und Mädchengesundheitszentrum
Offenburg e. V.
Noch Plätze frei:
Wenn das Essen zum Problem wird….
In den letzten Jahren ist die Zahl der Frauen, die Probleme
mit ihrem Essverhalten haben, gestiegen. Dabei reicht die
Bandbreite von einem problematischen Essverhalten bis zu
einer manifesten Essstörung. Das Frauen- und Mädchengesundheitszentrum (fmgz), Offenburg, Hindenburgstr. 28 startet mit einer neuen angeleiteten Gruppen für essgestörte
15
Frauen, sowie Frauen mit problematischem Essverhalten. In
der Gruppe können neue Handlungsstrategien und Alternativen zum Essproblem erarbeitet und ausprobiert werden.
Der achtsame Austausch untereinander dient der Vertiefung
der Erfahrungen und der gegenseitigen Unterstützung. Interessierte Frauen ab 18 Jahren können sich noch anmelden
unter Telefon 0781 / 9 19 48 27 oder 0781 / 9 48 64 88 oder
per E-Mail: fmgz-offenburg@t-online.de
Die Kraft der Vergebung Vergebungsritual Ho`oponopono
In diesem Workshop für Frauen, geht es um das Vergebungsritual Ho`oponopono. Dies ist eine geistige- spirituelle Reinigungsmethode, eine Reinigung von Ängsten und Sorgen,
von destruktiven Verhaltensmustern, alten Glaubenssätzen,
die der persönlichen und spirituellen Entwicklung entgegenstehen. In diesem Workshop werden wir durch ein wunderschönes Ritual unser Leben klären. Altlasten abschütteln,
uns selber und Anderen verzeihen. Unser Leben wird dadurch befreiter, glücklicher und voller Lebensfreude.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Mittwoch, 5. November 2014 um 19.30 - 22 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon
0781 – 6 30 08 29
Viniyoga und Pilates - Muskelkonditionierung für die
Körpermitte im fmgz
Hier dreht sich alles um die Körpermitte - denn nur mit einer
starken Mitte kommen wir in die Aufrichtung! Übungen aus
dem Viniyoga und Pilates werden zu einem ganzheitlichen
Training für Bauchmuskeln, Rücken und Beckenboden zusammengesetzt und bilden ein effektives Workout. Sie fühlen sich gestärkt, geöffnet, entspannt und aufgerichtet. Es
sind keine Vorkenntnisse nötig. Bitte bringen Sie eine Yogamatte, bequeme Kleidung und etwas zu trinken mit.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Beginn: Donnerstag, 06. November 2014 um 16:45 Uhr unter
der Leitung von Gudrun Herold. Information und Anmeldung
unter 07802 - 70 58 197 oder www.Tribal-Ortenau.de
Bauchtanz – American Tribal Style® (ATS) für Anfängerinnen mit Vorkenntnissen
ATS® Bellydance ist ein Fusion aus dem Orientalischen
Tanz, dem Flamenco und dem Indischen Tanz. Wir wiederholen Haltung, Grundbewegung und vertiefen das Spiel der
Handzimbeln.
Kostenlos "Schnuppern" am ersten Termin jeder Kursreihe
möglich!
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Beginn: Donnerstag, 06. November 2014 um 18 Uhr unter der
Leitung von Gudrun Herold. Information und Anmeldung unter 07802 - 70 58 197 oder www.Tribal-Ortenau.de
Veronika beschließt zu sterben
Adaption des gleichnamigen Paulo-Coelho-Bestsellers.
Eine junge Frau, die nicht mehr lange zu leben hat, verliebt
sich. Es geht um das gute Gefühl des Auf-der-Welt-Seins,
um die Bejahung des Lebens und den lohnenswerten Kampf
darum. FSK: ab 12 Jahre
Ort: Forumkino, Offenburg
Termin: Donnerstag, 06. November 2014, 20 Uhr
Wir singen „Lieder aus aller Welt“
Frauen treffen sich zum Singen von wunderschönen, kraftvollen und meditativen Liedern, Kanons, Mantren und traditionellen Gesängen aus verschiedenen Kulturen der Welt
sowie deutscher Lieder. Die Lieder sind kurz und einprägsam, werden oft wiederholt und zum Teil mit leichten Begleitstimmen versehen. Allen gemeinsam ist: Sie lassen die ursprüngliche Kraft und Freude des Singens erleben, sind oh-
ne Notenkenntnisse leicht zu erlernen und es bedarf keiner
Voraussetzungen. Die Lieder werden begleitet mit Schamanentrommel und anderen Perkussion-instrumenten.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Freitag, 07. November 2014 von 19.30 – 21 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
07832 / 97 77 99
Systemische Aufstellungen
Aufstellungen sind ein wirksames Instrument mit dem bei
körperlichen u. psychischen Belastungen, Fragen zu Beziehung in Familie, Arbeit, Konflikten u.v.m. Lösungen erlebbar
werden. In diesem Workshop für Frauen, arbeiten wir mit der
systemisch-energetischen Prozessarbeit. Bitte ausführlichen Flyer anfordern.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 15. November 2014 von 14 - 19 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
07832 / 97 77 99
Weingartenkonzert
Am Sonntag, den 9. November 2014, erwartet uns um 17 Uhr
der nächste musikalische Leckerbissen im Rahmen der
diesjährigen Weingartenkonzerte.
Unter dem Motto “ Tänzerisches für Orgel, Glockenspiel und
Percussion” zaubern die beiden Straßburger Künstler Christophe Dietrich (Percussion) und Daniel Maurer (Orgel) faszinierende Klänge in die Weingartenkirche Zell-Weierbach.
Es erklingen unter anderem Werke von Bach, Debussy,
Tschaikowsky und Widor.
Lassen Sie sich vom Klang unserer Winterhalter-Orgel und
rhythmischen Klängen des Schlagwerks mitnehmen und begeistern.
Karten erhalten Sie an der Abendkasse für 10,- Euro.
Das Weingartenkuratorium freut sich sehr auf Ihr Kommen.
Lebenswege
Wach auf und lebe!
Gefühlsverletzungen aus der Kindheit erkennen und heilen
Ein Lebenswege Vortrag von Dietmar Krieger, in Gedenken
an Dr. Walther H. Lechler
- Mittwoch, 5. November 2014, 19.30 Uhr
- Stadtteil- und Familienzentrum Oststadt, 77654 Offenburg,
Grimmelshausenstr. 34
- Eintritt: Abendkasse 12 Euro, Vorverkauf 10 Euro
- Vorverkauf im Weltladen Regentropfen, 77652 Offenburg,
Lange Str. 19, Tel. 0781/77224
- Kartenreservierungen auch unter Tel. 0781/9485245 oder
E-Mail: info@lebenswege.org
In seinem Vortrag „Wach auf und lebe! – Gefühlsverletzungen aus der Kindheit erkennen und heilen“ wird Dietmar
Krieger den Prozess der Heilung, des Loslassens und Neuwerdens beschreiben, und dabei auch über seine persönlich
gemachten Erfahrungen dazu berichten.
---------------------------------------------------------------------Lebenswege Tagesseminar mit Jasmin König & Dietmar
Krieger
Am Samstag, den 8. November 2014 findet zum Thema
„Trauer oder Depression (Burnout)? – So kann’s mit mir nicht
weitergehen“ ein Tagesseminar in Offenburg statt.
Nähere Informationen dazu erhalten Interessierte unter Tel.:
0781 9485245 oder E-Mail info@lebenswege.org
16
Evang. Jugendbüro
Freiwillige vor! - Infoveranstaltung zum Auslandsdienst für
junge Leute.
Zu einer Infoveranstaltung, am Donnerstag, den 6. November, um 17.00 Uhr im Evangelischen Jugendwerk Offenburg
in der Poststraße 16 lädt das evangelische Jugendbüro ein.
Immer mehr junge Menschen interessieren sich für ein freiwilliges Jahr im Ausland, um andere Länder kennen zu lernen, anderen Menschen zu helfen und sich in anderen Lebenswelten auszuprobieren. Die Einsatzstellen des Auslandsfreiwilligendiensts der badischen Landeskirche liegen
in Italien, Rumänien, Israel, Süd- und Zentralamerika. Dabei
handelt es sich um soziale und pädagogische Einrichtungen,
es sind aber auch Tätigkeiten im kulturellen, landwirtschaftlichen oder handwerklichen Bereich sowie in der Gemeindearbeit möglich. Das Angebot steht jungen Frauen und Männern offen und dauert 12 Monate. Die Evangelische Landeskirche ist sowohl vom Weltwärts-Programm als auch vom
Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) als Träger
anerkannt.
Die Bewerbungsphase für einen Dienst ab Sommer 2014 hat
bereits begonnen und läuft noch bis zum 30. November
2014. Informationen zum Verfahren sowie Berichte von aktuellen Freiwilligen sind auf
www.freiwillige-vor.org einsehbar.
lie für den Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 14
und 17 Jahre alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die
Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und
die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum
deutschen Sprachraum aufbauen helfen. Der Gegenbesuch
ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V.,
Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart.
Nähere Informationen erteilen gerne Herr Liebscher unter
Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322,
Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon 0711-6586533,
Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung des
Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
e. V. vom 1. bis 16. November 2014
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher Kriegsgräberstätten im Ausland findet vom 1. bis 16. November 2014 eine
Haus- und Straßensammlung zugunsten des Volksbundes
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. statt.
Insgesamt baut und betreut der Volksbund in 45 Ländern die
Ruhestätten von über 2,6 Millionen deutschen Kriegstoten.
Schnittkurs
Am Samstag, den 15.11.2014 veranstaltet der Bezirksobstbauverein Ortenau einen Schnittkurs zum Thema Beerenobst. Der diesjährige Referent ist Wolfgang Jäger von der
Privaten Obstbauberatung Bodensee. Er wird den Schnitt an
verschiedenen Johannisbeeren, Stachelbeeren und bei Interesse auch an Heidelbeeren demonstrieren.
Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Friedhof in Stadelhofen. Alle
Mitglieder und interessierten Obstbauern sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
Jährlich werden Zehntausende von Umbettungen durchgeführt, damit die deutschen Gefallenen ihre letzte Ruhe finden
können. Er kürzlich haben die belarussischen Behörden die
Genehmigung erteilt, ein Gräberfeld in Minsk zu öffnen, in
dem 2.000 deutsche Gefallene des Zweiten Weltkriegs vermutet werden. Die Toten sollen auf die deutsche Kriegsgräberstätte in Berjosa bei Brest, die der Volksbund 2005 eingeweiht hat, überführt werden.
Der Volksbund möchte auch junge Menschen dazu anregen,
sich mit der Geschichte auseinander zu setzen und für den
Frieden einzusetzen. Er ist der einzige Kriegsgräberdienst
mit einer eigenen Jugendarbeit.
Der Volksbund bittet die Bevölkerung um Spenden für die
Anlage und Pflege der Kriegsgräberstätten sowie beim Ausbau der Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrem Beitrag zum Frieden in der Welt bei.
DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V.
Gastschülerprogramm
Schüler aus Lateinamerika suchen dringend Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Lateinamerika ganz
praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im
Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schulen aus Argentinien und Brasilien sucht die DJO - Deutsche Jugend
in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“
bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Argentinien/Buenos Aires vom 12.01.2015 - 08.02.2015 und Brasilien/
Sao Paulo vom 17.01.2015 - 07.03.2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums
oder einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfami-
VOLKSTRAUERTAG 2014
FEIERSTUNDE
am Sonntag, den 16. November, 15.00 Uhr
auf dem deutschen Soldatenfriedhof in BERGHEIM/Elsass
-Programm1. Musikstück
2. Begrüßung
In Ewigkeit (Siegfried Rundel)
Dr. Sven von Ungern-Sternberg
Regierungspräsident a.D.
Vorsitzender des Bezirksverbands
Südbaden-Südwürttemberg
Frau Marianne Therre-Mano
Konsulin beim Deutschen Generalkonsulat in Straßburg
17
Letzter Gruß (Siegfried Rundel)
Pfarrer Paul Thomann
Bergheim
5. Musikstück
Santus (Franz Schubert)
6. Gedenkrede
Jean Klinkert
Vice-Président du Comité de
Monument National de
l’Hartmannswillerkopf
7. Musikstück
In allen meinen Taten (J. S. Bach)
8. Rezitation Friede
Schüler aus Bergheim
9. Totengedenken
Schüler der Julius-Leber-Schule Breisach
10. „Sonnerie aux morts“ Patrick Kautzmann, Trompet Major
11. Kranzniederlegung am Hochkreuz
12. Musikstück
Ich hatt’ einen Kameraden (Silcher)
13. Musikstück
Trost und Dank (Siegfried Rundel)
Jägervereinigung Offenburg
3. Musikstück
4. Geistliches Wort
Die Hubertusmesse der Bläsergruppe Gengenbach findet
am 16.11.2014 in der Pfarrkirche in Zunsweier statt, Beginn
ist um 10.00 Uhr.
Nach der Messe findet ein gemeinsames Essen in der Festhalle Zunsweier statt, hierzu werden die Bevölkerung und
natürlich die Kirchenbesucher herzlich eingeladen.
Am 7. November findet im Probesaal der WG Gengenbach
um 19 Uhr die Hegeringversammlung des HR Gengenbach
statt.
Dr. Zeller hält einen Vortrag zu "Wildschäden in Weinbergen
unter besonderer Berücksichtigung des Äsungsverhaltens
von Rehwild". Alle Interessierten sind hierzu eingeladen.
Musikalische Umrahmung: Musikverein Wettelbrunn e.V., Dirigent: Andreas Daiger
Als Zeichen des freundschaftlichen Verhältnisses mit unseren französischen Nachbarn wird vor Beginn dieser Feier ein
Kranz auf dem französischen Nationalfriedhof Sigolsheim
zum Gedenken an die französischen Kriegstoten niedergelegt.
Es sprechen:
Pfarrer Paul Thomann, Bergheim / Geistliches Wort
Herr Jean Klinkert, Vice-Président du Comité de Monument
National de l´Hartmannswillerkopf
Mit Ihrer Anwesenheit und Teilnahme an unserer Feierstunde
stärken Sie die deutsch-französische Freundschaft. Sie setzen damit ein Zeichen gegen das Vergessen.
Die Bevölkerung diesseits und jenseits des Rheins ist herzlich eingeladen.
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Bezirksverband Südbaden-Südwürttemberg
Deutsches Generalkonsulat
Strasbourg
SKM-Gruppe Gengenbach
www.skm-ortenau.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Rechtliche Betreuung, das ist persönliche Vertretung und
Hilfe bei kranken und pflegebedürftigen Menschen, bestellt
durch das Amtsgericht.
FWE Spoleto e.V.
Das Haus La Verna auf dem Abtsberg in Gengenbach lädt
ein:
Am Dienstag, 04.11.2014 feiern wir um 18:45 Uhr Gottesdienst in der Asissi-Hauskapelle. Bereits um 17:45 Uhr besteht Möglichkeit zur Teilnahme an der Eucharistischen Anbetung.
Ebenso ist am Dienstag 04.11.2014 wieder unsere monatliche Auszeit: „Der Nachmittag für mich“. Er beginnt um 15:30
Uhr mit Kaffee und Kuchen und wird mit verschiedenen
geistlichen Impulsen weitergeführt. Eine Anmeldung hilft
uns beim Organisieren, eine Teilnahme ist auch spontan
möglich. Um 17:45 Uhr feiern wir in der Assisi-Hauskapelle
eine gestaltete Anbetung und zum Tagesabschluss um 18:45
Uhr die Hl. Eucharistie.
Es ist wieder soweit: Unsere monatliche Klangschalen-Meditation findet am Donnerstag, 06.11.2014 statt! Sie beginnt
um 19:00 Uhr und dauert bis 22:00 Uhr. Thema: „Der Weg zur
inneren Mitte heilt Körper, Seele und Geist“. Leitung: Ines
Kessler, Dipl. Theologin, ausgebildete Klangschalen-Therapeutin. Bitte anmelden.
Heute besteht von 20:00 bis 21:00 Uhr die Möglichkeit zur
Teilnahme an einer gestalteten Anbetung in unserer AssisiHauskapelle.
Anmeldung und Rückfragen:
Haus La Verna, Spoleto e. V.,
Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach,
Tel. 07803/601445
E-Mail: Spoleto@t-online.de,
Internet: www.spoleto-gengenbach.de
Freiwillig- und sozialengagierte Menschen sind im SKM-Ortenau e.V. aktiv. Sie stehen kranken und pflegebedürftigen
Menschen bei.
Jehovas Zeugen
Sie möchten mehr darüber erfahren?
Fragen Sie an bei Herrn Heribert Frei, SKM Gengenbach, Tel.
07803/5868 und bei der Geschäftsstelle des SKM-Ortenau
e.V. in Offenburg unter Tel.: 0781/25020, Herr Eble, Frau
Schorpp.
Versammlung Offenburg-Ost in Ortenberg,
Ellenriederstr. 5
Sonntag:
Keine Zusammenkunft - wegen Kongress in
Reutlingen am Samstag, 1. November 2014
Das nächste Gruppentreffen findet am 03.11.2014 um 19:30
Uhr im Gemeindehaus St. Marien in Gengenbach statt.
Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Thema u.a.: "Warum wir die Sünde als das ansehen, was sie wirklich ist"
Freitag,
19:00 Uhr:
18
Versammlung Offenburg-Italienisch in Ortenberg,
Ellenriederstr. 5
Sonntag,
17:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag:
"Una congregazione leale sotto la guida di Cristo"
Donnerstag,
19:30 Uhr: Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Das simultane "Wachtturm-Bibelstudium" am Sonntag trägt
das Thema: "Warum bist du davon überzeugt, die Wahrheit
zu haben?"
19
Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Ortenberg
Gottesdienstordnung für die Zeit vom 01.11. bis 09.11.2014
Samstag, 1. November - Allerheiligen
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
mitgestaltet vom Kirchenchor
9.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg
10.30 Eucharistiefeier, St. Georg Berghaupten
mitgestaltet vom Kirchenchor
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
mitgestaltet vom Chor St. Marien
14.00 Gräberbesuch, St. Bartholomäus Ortenberg
Beginn an der Bühlwegkirche
Sonntagvorabend, 1. November - Allerseelen
Jes 25,6a.7-9 od. Ijob 19,1.23-27(19,1.23-27a) od. 2 Makk
12,43-45 - 1 Thess 4,13-18 od. Röm 8,14-23 od. Phil 3,20-21
- Joh 11,17-27 od. Joh 14,1-6 od. Lk 7,11-17
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
Sonntag, 2. November
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
9.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg,
Namentliches Gedenken der Verstorbenen der
letzten 12 Monate
Kollekte für die Priesterausbildung in Osteuropa
10.30 Kindergottesdienst, Bruder-Klausen-Haus Sitzungsraum Ohlsbach
10.30 Eucharistiefeier, St. Georg Berghaupten
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
14.30 Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
Dienstag, 4. November - Hl. Karl Borromäus
18.30 Rosenkranzgebet, St. Bartholomäus Ortenberg
19.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg
mit Gedenken an Konrad Hager u. Ang.
Mittwoch, 5. November
8.00 Schülergottesdienst-Wortgottesdienst,
St. Bartholomäus Ortenberg
Sonntagvorabend, 8. November - Weihetag der Lateranbasilika
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
18.30 Eucharistiefeier, St. Martin Gengenbach,
mit Liedern aus dem neuen Gotteslob
Sonntag, 9. November
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
9.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg,
Winzerfest
10.30 Eucharistiefeier, St. Georg Berghaupten
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
mitgestaltet vom Chor St. Marien
14.30 Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
Aus dem Leben der Pfarrgemeinde
Weiterer Aktionstag auf dem Grundstück der Jugend
Am Samstag, 25. Oktober, haben wieder 30 Jugendliche aus
den Minis und der KJG aus Ohlsbach und Ortenberg das
Grundstück der Jugend und das Haus dort renoviert und gesäubert.
Unter Mithilfe von Franz Josef Lettner Manufra (Dienstleistungen und Handel) in Berghaupten, Simon Idelhauser und
Benedikt Vollmer, Matthias Kiefer Obstwelt , die den Maschinenpark ihrer Eltern zur Verfügung stellten, sowie Eva Stampfer aus Ortenberg wurden die Begrünung und verschiedene
Sitzecken neu eingerichtet, Räume im Haus gestrichen und
neue Böden im Haus verlegt.
Der Firma Waldservice Ortenau in Ohlsbach verdanken wir,
dass wir die Plätze um die Wohnwagen neu mit Rindenmulch
eindecken konnten. Frau Toni Greßbach und Frau Jutta Frei
(beide Ortenberg) überraschten die fleißigen Helfer/innen mit
Kaffee und Kuchen. Allen Helfern und Helferinnen ein herzliches Vergelts Gott. Wir hoffen, der Ort bleibt lange eine schöne Möglichkeit sich zu treffen und zu feiern, Feuer zu machen
und unbeschwerte Stunden in der Gemeinschaft zu erleben.
Gebetskreis
Am Freitag, 31. Oktober, trifft sich der Gebetskreis um 18.00
Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth. Herzliche Einladung.
Gottesdienständerungen – Wir bitten um Beachtung!
Am Winzerfestwochenende wird der Gottesdienst von Samstagabend auf Sonntag, 09. November, 9.00 Uhr verschoben. Mitgestaltet wird er in diesem Jahr vom Musikverein Ortenberg.
Am Samstag, 15. November, beginnt der Vorabendgottesdienst anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag bereits
um 18.00 Uhr. Um 17.45 Uhr findet die Kranzniederlegung
statt.
Pfarrblatt unserer Seelsorgeeinheit
Am Sonntag, 02. November, erscheint das neue Pfarrblatt
unserer Seelsorgeeinheit. Es liegt in der Kirche auf. Das neue
Pfarrblatt enthält zahlreiche Informationen aus den Pfarrgemeinden unserer Seelsorgeeinheit.
20
Kath. Seniorenwerk Ortenberg - Seniorennachmittag –
Vorhinweis
Am Donnerstag, 13. November, um 14,00 Uhr findet unser
nächster Seniorennachmittag im Gemeindehaus St. Elisabeth statt.
Unsere Ortenberger Apothekerin, Frau Dagmar Höfler-Dietz,
wird zu uns kommen und über das Thema „Osteoporose“
sprechen. Osteoporose geht jeden von uns Senioren etwas
an. Wir machen jetzt schon auf diesen Termin aufmerksam.
Ohlsbach/Ortenberg: Einladung zum Versöhnungsnachmittag für 4. und 5. Klässler
Am Samstag, 15. November, findet von 15.00 bis ca.
18.00 Uhr für die Schüler der 4. und 5. Klasse aus Ohlsbach
und Ortenberg ein Versöhnungsnachmittag statt.
Die Kinder sind eingeladen, die biblische Geschichte vom
blinden Bartimäus mit allen Sinnen zu erleben. Sie sind auch
eingeladen, wieder neu im eigenen Leben sehen zu lernen.
Eine persönliche Besinnung und Gewissenerforschung kann
helfen, ggf. ein kurzes Beichtgespräch mit dem Priester zu
führen. Am Ende steht ein Versöhnungsfest im Gemeindehaus St. Elisabeth in Ortenberg.
Wir laden alle Kinder, die 2013 und 2014 zur Kommunion
gegangen sind, herzlich ein. Es wird bestimmt ein erlebnisreicher Nachmittag. Vorbereitet und durchgeführt wird der
Nachmittag von den Eltern aus der Kommunionvorbereitung
2014 in Zusammenarbeit mit Gemeindereferent Achim Schell
und Gemeindeassistentin Claudia Rieger.
Vorankündigung Firmung 2015
Im Jahr 2015 werden Jugendliche aus allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit gefirmt. Zur Firmvorbereitung, die im
Frühjahr beginnt, werden die Jugendlichen der Schuljahrgänge 1998/99 und 1999/2000 schriftlich eingeladen.
In den Pfingstferien ist eine Taizéfahrt geplant und in den
Sommerferien (voraussichtlich 3. bis 10. September) ein
Firmcamp in Slowenien.
Pfarrbüro: Offenburgerstr. 13
Telefon: Nr. 0781/32173
FAX Nr. 0781/9483509
e-mail:
ortenberg@kath-vorderes-kinzigtal.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Dr. Christian Würtz, Pfarrer - Tel. 07803/2274 –
E-Mail: wuertz@kath-vorderes-kinzigtal.de
Kaplan P. Josef Mandy, Tel. 07803 / 966 96 21 E-Mail: kaplan@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferent Achim Schell, Tel. 07803/3311 E-Mail: schell@kath-vorderes-kinzigtal.de
Pastoralreferentin Sonja Lang, Tel. 07803 / 922 790 E-Mail: lang@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferentin Brigitte Stertz, Tel. Tel. 0781 / 925012 E-Mail: brigitte.stertz@kath-ortenau.de
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr.
Am Mittwoch und Freitag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag und eine gute
neue Woche.
Pfarrer Dr. Christian Würtz, Gemeindereferent Achim Schell
und alle pastoralen Mitarbeiter
Evang. Pfarramt der Auferstehungsgemeinde
Freitag, den 31.10.2014
10.00 Uhr bis 14.00 Uhr Offener Kochkreis: Gemeinschaftlich kochen – zusammen essen, Gemeindehaus,
Hölderlinstr. 3
19.00 Uhr Reformationsfeier in der Ev. Stadtkirche Offenburg (Pfr. Uhl)
Sonntag, den 02.11.2014
10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier (alkoholfrei) in
der Auferstehungskirche (Schuldekan i.R. Schubert)
Montag, den 03.11.2014
15:00 Uhr Seniorengymnastik
20:00 Uhr Chorprobe Kantorei
Dienstag, den 04.11.2014
14:30 Uhr Jungbläser
15:00 Uhr Frauenkreis
15:30 Uhr Kinderkantorei
16:45 Uhr Jugendkantorei
Donnerstag, den 06.11.2014
14:30 Uhr Seniorenkreis: „Syrien – Wiege der Kultur“ (Referent: Klaus Melcher)
Freitag, den 07.11.2014
16:15 Uhr Flötenkreis
Samstag, den 08.11.2014
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr Basar im Gemeindehaus mit gespendeten neuen Modeartikeln, Accessoires und
mehr zu günstigen Preisen. Der Basar ist eine Initiative des Inner Wheel Clubs Ortenau zugunsten
des Frauenhauses, der Pflasterstube, der Bahnhofsmission und des Kinderhospizdienstes Offenburg.
Sonntag, den 09.11.2014
10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in der Auferstehungskirche (Pfr. Schmid-Hornisch); gleichzeitig Kindergottesdienst; anschließend Kirchenkaffee
11:15 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der Bühlwegkirche (Pfr.
Schmid-Hornisch)
Ethischer Gesprächskreis der Ev. Auferstehungsgemeinde
Offenburg:
„Prüft alles und das Gute behaltet!“
Immer wieder gibt es ethische Fragen, die kontroverse Diskussionen auslösen und unsere Gesellschaft tief bewegen.
Raum für diese Fragen möchte ein ethischer Gesprächskreis
bieten, der sich im Rahmen des „Forum Ethik“ in der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Offenburg dreimal im
November 2014 zusammenfinden wird.
Nach einer kurzen Einführung soll vor allem die Möglichkeit
zum offenen Gespräch bestehen.
Die Termine und Themen sind:
Dienstag, 11.11.2014 Medizinethik:
Leben mit Behinderung – schon am Anfang zu Ende?
Fragen zur Abtreibung von Embryonen mit Down-SyndromDiagnose.
Dienstag, 18.11.2014 Friedensethik:
Pazifismus um jeden Preis?
Darf, ja muss Deutschland in Konfliktsituationen wie im Irak
militärisch eingreifen?
Donnerstag, 27.11.2014 Religiöse Toleranz:
21
Das Fremde als Chance – das Fremde als Gefahr?
Vom „Kopftuchstreit“ bis zum „Beschneidungsurteil“: Die
pluralistische Gesellschaft als Reichtum und Herausforderung.
Die Treffen finden jeweils 20.00 Uhr im Gemeindehaus, Hölderlinstr. 3, Offenburg statt.
Kleidersammlung für Bethel
Die Bodelschwinghschen Anstalten sind weltweit bekannt
unter dem Namen Bethel. Als Stiftung dient Bethel in diakonischer Verantwortung gemeinnützigen und mildtätigen
Zwecken. Ihre Kleiderspende hilft, zusätzliche Aufgaben zu
erfüllen. Gesammelt werden Kleidung aller Art, Unterwäsche,
Tischwäsche, Bettwäsche sowie Federbetten und Schuhe
(paarweise gebündelt). Bitte keine Lumpen abgeben. Diese
müssten sonst kostenpflichtig entsorgt werden! Die Termine
für die Sammlung in der Ev. Auferstehungsgemeinde: vom
24.11.2014 bis 26.11.2014 jeweils von 11.00 Uhr bis 12.00
Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Gemeindehaus, Hölderlinstraße 3, Offenburg
Evang. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
Weingartenstraße 38
77654 Offenburg
Tel.: 0781 31109
Fax: 0781 9481035
E-Mail: auferstehungsgemeinde.offenburg@kbz.ekiba.de
Homepage: www.auferstehung-og.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
43
Dateigröße
1 282 KB
Tags
1/--Seiten
melden