close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresbericht Bildung 2007 - Hoffbauer Bildung gGmbH

EinbettenHerunterladen
Jahresbericht-Bildung
„Evangelische Bildung hilft Menschen zu werden, was sie sind: Ebenbilder
Gottes, deren Bestimmung die verantwortliche Wahrnehmung ihrer Freiheit
ist.“ aus: Salz der Erde
Dieses Zitat beschreibt gleichermaßen Motivation und Ziel der Hoffbauer gGmbH. Im
Mittelpunkt unserer Arbeit steht immer der ganze Mensch. Wir bieten die Chance,
christlichen Glauben zu entdecken, Gemeinschaft zu erfahren, eine eigene Weltsicht
zu gewinnen, vielfältige fachliche und soziale Kompetenzen zu erwerben und eine
ethische Urteils- und Handlungsfähigkeit zu entwickeln. Dies gilt in gleicher Weise für
klein und groß, jung und alt.
Die Hoffbauer gGmbH konnte in 2007 ihr Profil und ihre Position in der
Bildungslandschaft Berlin und Brandenburgs weiter entwickeln und stärken. Nun
mehr 30 Bildungs- und Erziehungseinrichtungen stehen für anspruchsvolle und
werthaltige Angebote. Sie sind Orte des Lebens und Lernens, wo ca. 5.500 Kinder,
Jugendliche und Erwachsene ihre Individualität entfalten können und Hoffnung für ihr
Leben erfahren.
Einige wenige Aspekte können das exemplarisch verdeutlichen. Trotz sinkender
Kinderzahlen und Schließung öffentlicher Einrichtungen zeichnen sich unsere
Einrichtungen durch eine anhaltende, überaus starke Nachfrage aus. Dies ist vor
allem der sehr engagierten und zukunftweisenden Arbeit der 500 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter zu danken.
Das Jahr 2007 war durch starke Wachstumsprozesse gekennzeichnet. Die
Trägerübernahme der Kita „Geolino“ in Potsdam, der Stephanus-Kita, der Kita
Winsstraße und der Kita Arche in Berlin stellen das Engagement im
Elementarbildungsbereich nun auf ein breites Fundament. Mit der Eröffnung der
Evangelischen Grundschule Mahlow konnten wir einen weiteren Höhepunkt im
Bereich der Grundschulbildung feiern. Und die Gründung des Institutes für Bildung
und Entwicklung (ibe) steht für den Aufbau eigener Fort- und
Weiterbildungsangebote für den gesamten Unternehmensverbund und darüber
hinaus.
Die Stephanus- und die Hoffbauer-Stiftung investierten 2007 deutlich über 10
Millionen Euro in Bauvorhaben der Bildungseinrichtungen. Neben einer Vielzahl
kleinerer Vorhaben ist in Zeiten leerer Kassen der Neubau der Stephanus-Schule in
Berlin-Weißensee sowie die Übernahme und Sanierung eines öffentlichen
Schulgebäudes für unsere „ neue“ Laurentiusschule in Bad Freienwalde mehr als
bemerkenswert. Beide Schulen erfuhren damit Anerkennung und Dank für die Arbeit
mit den Schwächsten unserer Gesellschaft. In den neuen Gebäuden und den damit
einhergehenden materiellen Verbesserungen können nun eine Vielzahl wichtiger
pädagogischer Vorhaben umgesetzt werden.
Im Mai konnte, nach umfangreichen Bauarbeiten, auch unser Schulbauernhof
eröffnet werden. Mit Begeisterung nutzen immer mehr Gruppen und Klassen das
erlebnis- u. erfahrungsreiche Angebot von Hoffbauers Landscheune.
Ein wesentlicher Schwerpunkt lag natürlich auf der weiteren Professionalisierung und
inhaltlich/fachlichen Profilierung.
In einem sehr intensiven, arbeits- und diskussionsfreudigen Prozess konnte eine
gemeinsame Mitwirkungsordnung für alle schulischen Einrichtungen entwickelt
werden.
Mit Bravour haben die Altenpflegeschule und der Heilerziehungspflegefernuntericht
(HFU) ein zentrales Zertifizierungsverfahren absolviert. Die Arbeit in diesen
Einrichtungen wurde mit viel Respekt und Hochachtung untersucht und bewertet.
Im Grundschulbereich wurde an einem zentralen schulprogrammatischen
Entwicklungsschritt - dem Rückmeldeverfahren - gearbeitet. Dies war auch das
Leitthema des diesjährigen Grundschultages für alle Schulen. Die Entwicklung und
Einführung eines Lernbegleitheftes und die weitere Qualifizierung der
Lernentwicklungsgespräche standen dabei im Mittelpunkt.
Im Oktober wurde die Evangelische Grundschule Kleinmachnow als eine von
bundesweit 12 Schulen in das Prima( r) Forscher-Netzwerk aufgenommen. Dieses
Projekt bietet die Möglichkeit, modellhaft für das Land Brandenburg die
naturwissenschaftlich-mathematische Lernwelt der Kinder zu entfalten und einer
breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Mit großer Freude und in Würdigung der pädagogischen Arbeit des Kollegiums und
der Schulgemeinde wurde die Waldhofschule unter die zehn besten deutschen
Schulen für den Deutschen Schulpreis nominiert.
Das Jugendhaus Oase kann mit Fug und Recht auch in 2007 als „ erste Adresse“ im
Umgang mit Schulverweigerern im Land bezeichnet werden. Hier konnte sich durch
langjährige ausgezeichnete Arbeit und deren Weiterentwicklung ein festes Angebot
für Problemlagen bei Schulverweigerung, in unterstützender sozialer Arbeit und für
Hilfen zur Erziehung entwickelt werden.
Durch das gesundheitsfördernde Projekt Kinderleicht im Templiner Netzwerk Bildung
konnten sehr erfolgreich wichtige Impulse für die Bewegungs- und
Ernährungserziehung in unseren Einrichtungen und für über 50 Kooperationspartner
in der Region gegeben werden.
Erstmalig konnte der international anerkannte ECHA-Studiengang (European Council
für High Ability) für Begabungsförderung in Kooperation der Uni Nijmegen, der Uni
Münster und der Hoffbauer gGmbH an unserem Institut für Bildung und Entwicklung
durchgeführt werden. Dadurch gelingt an unseren Schulen der Brückenschlag von
der allgemeinbildenden zur individuellen Begabungsförderung.
In diesem Zusammenhang ist eine wesentliche Neuerung am Evangelischen
Gymnasium Hermannswerder die Eröffnung einer Leistungs- und Begabungsklasse
mit musisch- künstlerischem Profil. Hierbei geht es primär um die Anreicherung und
Vertiefung von Lernprozessen. Neue fächerübergreifende Bezüge und
selbsttätigkeitsfördernde Angebote werden entwickelt, um ein positives Lernreizklima
für die besonders begabten Kinder und Jugendlichen zu gestalten – „herausfordern“
im eigentlichen Sinne.
Es gäbe noch viel zu berichten: von Kooperationswochen mit polnischen Freunden,
vom herausragendem Schülertheater, von wunderbaren jungen Musikern,
beeindruckenden modernen Tanzaufführungen, Triathleten, die durch die Havel
schwimmen, Schülern, die eine professionelle Holzauktion leiten, Schülerfahrten
nach Brasilien, brillanten Lesern und philosophischen Nachtgesprächen und …..
All das ist Ergebnis gemeinsamen Engagements und Anstrengungen der Kinder,
Schülerinnen und Schüler, Auszubildenden, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
Einrichtungsleitungen und der Geschäftsführung. Ihnen allen gilt es, auf das
herzlichste Dank zu sagen.
Unsere Leitsätze - Gnade erfahren, Freiheit leben, Vielfalt gestalten und
Verantwortung übernehmen - fanden auch 2007 in den vielfältigen Initiativen
praktische Umsetzung. So bleibt es dabei
Hoffbauer - evangelisch macht Schule.
Jürgen Kraetzig
Leiter Schulen und Bildung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
16 KB
Tags
1/--Seiten
melden