close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Merkblatt FOS - Berufsschule Kelheim

EinbettenHerunterladen
Was muss ich mitbringen?
Bei der Anmeldung sind vorzulegen:






der Anmeldebogen (in der Schule erhältlich) mit
Passbild
die notwendigen Zeugnisse (Original und Kopie)
Abstammungsurkunde (Geburtsurkunde) (Original und Kopie)
ein lückenloser Lebenslauf
bei unterbrochenem Schulbesuch ein amtliches Führungszeugnis
Können die schulischen und beruflichen Vorbildungsnachweise nicht schon bei der Anmeldung vorgelegt
werden, müssen sie binnen einer Woche nach Beginn der Sommerferien nachgereicht werden. In besonders
begründeten Fällen kann Fristverlängerung gewährt werden; dies gilt vor allem für Gymnasiast/innen, die ein
Jahrezeugnis vorlegen und erklären, dass sie die Besondere Prüfung machen wollen.
Die eingereichten Originaldokumente müssen bei Nichtantritt zum Schuljahresbeginn an der Schule abgeholt
werden (grundsätzlich keine Zusendung auf dem Postweg).
FOS 13 (Notendurchschnitt im Zeugnis des Fachabiturs (12. Klasse) mind. 2,8)
Die 13. Jahrgangsstufe an der Beruflichen Oberschule führt zum Abitur (allgemeines Abitur bei zusätzlichem
Nachweis von Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache; ansonsten fachgebundenes Abitur).
Voraussichtlich kann die 13. Jahrgangsstufe in Kelheim auch im nächsten Schuljahr in allen eingerichteten
Ausbildungsrichtungen angeboten werden.
Als Fächer zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife werden Französisch, Italienisch und Spanisch
angeboten.
Infoabende an der Beruflichen Oberschule (FOS/BOS) Kelheim
Montag, 26. Januar 2015, um 19:00 Uhr
Mittwoch, 11. Februar 2015, um 19:00 Uhr
Berufliche Oberschule Kelheim
Schützenstr. 30, 93309 Kelheim
www.bsz-kelheim.de
E-Mail: info@bsz-kelheim.de
Fon: 09441/2976-0
Fax: 09441/2976-58
Stand: 10.11.2014
Aufnahme in die Fachoberschule
Wer kann an der Fachoberschule Kelheim aufgenommen werden?
In die Jahrgangsstufe 11 der Fachoberschule kann aufgenommen werden, wer:
 einen mittleren Schulabschluss mit einem Notendurchschnitt von mind. 3,5 in den
Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik vorweisen kann. Zum Beispiel:
- das Abschlusszeugnis einer Realschule
- das Abschlusszeugnis einer Wirtschaftsschule
- das Zeugnis über den qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss ('Quabi')
- das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss der Berufsschule
- das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss der Berufsfachschule
- das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss der „Besonderen Prüfung“ am Gymn.
- das Zeugnis der Fachschulreife einer bayerischen beruflichen Schule
- das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss einer bayerischen Mittelschule
oder
 die Erlaubnis zum Vorrücken in die 11. Klasse des Gymnasiums erhalten hat.
Wer im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in den betreffenden Fächern (D, E, M) keine Note
nachweist, ersetzt diese durch das Ergebnis einer Feststellungsprüfung in dem betreffenden Fach.
Für Schülerinnen und Schüler, die aus der Mittelschule (M-Zug) und der Wirtschaftsschule (H-Zweig) an die
FOS übertreten möchten, wird im zweiten Schulhalbjahr der 10. Jahrgangsstufe ein Vorkurs mit je 2 Stunden
pro Woche in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik an der FOS angeboten. Näheres wird über die
Schulhomepage bzw. über die Zubringerschulen rechtzeitig bekanntgegeben.
Was wird an der FOS Kelheim angeboten?
Ausbildungsrichtung Technik
Weitere Informationen finden Sie hier:
www.berufliche-oberschule.bayern.de
www.bsz-kelheim.de
georg.kluge@bsz-kelheim.de
(Beratungslehrkraft)
Wer z.B. Bachelor bzw. Master of Engineering in vielen Metall- Elektro- oder Baufachrichtungen, Bachelor
bzw. Master of Science in Mathematik oder Naturwissenschaften werden möchte, wählt diese
Ausbildungsrichtung.
Der allgemeine Unterricht liefert grundlegende Voraussetzungen, auf denen jede weiterführende Ausbildung
aufbaut. Der fachbezogene Unterricht bereitet speziell auf das angestrebte Berufsziel vor und deckt die
Fächer Technisches Zeichnen, Technologie/ Informatik, Mathematik (vertieft), Physik und Chemie ab.
Ersten Kontakt mit ihrer künftigen technischen beruflichen Umwelt schließen die Schüler/innen der 11. Klassen
in der fachpraktischen Ausbildung. In unseren modern ausgerüsteten Lehrwerkstätten werden
Grundfertigkeiten in der Elektrotechnik und in der Metallverarbeitung vermittelt.
Stundentafel Technik
Jahrgangsstufe
Religion/Ethik
Deutsch
Englisch
Geschichte
Sozialkunde
Geschichte/Sozialkunde
Mathematik
Physik
Chemie
Technologie/Informatik
Technisch Zeichnen
Sport
Summe
Fachpraktische Ausbildung
Vorkurs
(halbjährig)
2
2
2
6
-
11
12
13
2
2
2
-
2
4
4
3
3
3
2
3
2
19
16-18
6
5
2
4
2
32
-
1
5
6
2
7
5
2
5
33
-
Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung
Wer u.a. den Bachelor bzw. Master of Science oder den Bachelor bzw. Master of Arts in
Wirtschaftswissenschaften oder eine Beamtenlaufbahn im gehobenen nichttechnischen Dienst anstrebt,
sollte sich für diese Ausbildungsrichtung entscheiden.
Der allgemeine Unterricht schafft die Grundlagen, die für jede weiterführende Ausbildung nötig sind. Der
fachbezogene Unterricht vermittelt in den Fächern Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen,
Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Rechtslehre berufsspezifisches, praxisorientiertes Wissen.
Die fachpraktische Ausbildung in der Jahrgangsstufe 11 ermöglicht es den Schüler/innen, einen Betrieb oder
eine Behörde „von innen" kennen zu lernen, sich Grundkenntnisse anzueignen und das Gelernte durch die
Anschaulichkeit konkreter Arbeitsabläufe zu vertiefen. Unsere Praktika werden an bewährten Stellen im
Handel, in der Industrie, im Bankwesen und in der öffentlichen Verwaltung durchgeführt.
Die Schüler/innen wechseln während des Schuljahres einmal die Praktikumstelle.
Stundentafel Wirtschaft und Verwaltung
Jahrgangsstufe
Vorkurs
11
12
13
2
2
2
2
4
4
3
1
5
6
(halbjährig)
Religion/Ethik
Deutsch
Englisch
Geschichte
Sozialkunde
Geschichte/Sozialkunde
Mathematik
Technologie
Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen
Volkswirtschaftslehre
Wirtschaftsinformatik o. Französisch (fortgeführt)
Rechtslehre
Sport
Summe
Fachpraktische Ausbildung
2
2
2
6
-
2
4
2
2
16
19-20
4
2
6
3
2
2
32
-
2
5
2
5
4
3
33
-
Ausbildungsrichtung Sozialwesen
Wer u.a. den Bachelor bzw. Master of Arts in Sozialwissenschaften anstrebt, sollte sich für diese
Ausbildungsrichtung entscheiden. Der allgemeine Unterricht schafft die Grundlagen, die für jede
weiterführende Ausbildung nötig sind. Der fachbezogene Unterricht vermittelt in den Fächern Psychologie,
Pädagogik, Wirtschaftslehre und Rechtslehre berufsspezifisches und praxisorientiertes Wissen.
Die fachpraktische Ausbildung in der Jahrgangsstufe 11 ermöglicht es den Schüler/innen, einen Betrieb oder
eine Institution „von innen" kennen zu lernen, sich Grundkenntnisse anzueignen und das Gelernte durch die
Anschaulichkeit konkreter Arbeitsabläufe zu vertiefen. Unsere Praktika werden in heimatnahen Betrieben und
Institutionen durchgeführt.
Die Schüler/innen wechseln während des Schuljahres einmal die Praktikumstelle.
Stundentafel Sozialwesen
Jahrgangsstufe
Vorkurs
11
12
13
2
2
2
-
2
4
4
3
1
5
6
2
2
3
2
1
16
19-20
4
3
4
2
2
2
2
32
-
(halbjährig)
Religion/Ethik
Deutsch
Englisch
Geschichte
Sozialkunde
Geschichte/Sozialkunde
Mathematik
Chemie
Biologie
Psychologie/Pädagogik
Wirtschaftslehre
Informatik
Rechtslehre
Musik u./od. Kunsterziehung
Sport
Summe
Fachpraktische Ausbildung
2
2
2
6
-
2
5
2
3
5
2
2
33
-
Wie sieht die Schulzeit aus?
In allen Ausbildungsrichtungen ist die endgültige Aufnahme vom Bestehen einer Probezeit (max. einmal die
Note 5 im Zwischenzeugnis) abhängig, in der festgestellt wird, ob die Schüler/innen den Anforderungen der
Fachoberschule gewachsen sind. Die Probezeit endet mit Ablauf des ersten Schulhalbjahres.
Nach dem Bestehen der Jahrgangsstufe 11 steigen die Schüler/innen in die 12. Klasse auf und legen am
Ende dieser Jahrgangsstufe die Fachabiturprüfung ab. Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik
und - je nach Ausbildungsrichtung - Physik (AR Technik), Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (AR
Wirtschaft und Verwaltung), Pädagogik/Psychologie (AR Sozialwesen).
Mit der bestandenen Prüfung ist das 1. Ziel der FOS erreicht: Die allgemeine Fachhochschulreife, (Fachabitur)
die, unabhängig von der besuchten Ausbildungsrichtung, zu jedem Studium an den Hochschulen für
angewandte Wissenschaften (ehem. Fachhochschulen) berechtigt. Sie ist auch Eingangsvoraussetzung für
alle Laufbahnen des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der öffentlichen Verwaltung. Mit dem Zeugnis
der Fachhochschulreife ist ferner der Eintritt als Offiziersanwärter in die Bundeswehr möglich.
Der Besuch der 13. Jahrgangsstufe der Fachoberschule ist möglich, wenn im Zeugnis des Fachabiturs ein
Notenschnitt von mindestens 2,8 erreicht wird. Die FOS 13 führt zur fachgebundenen Hochschulreife. Sie
berechtigt zum Studium an einer Universität in einem Studiengang, der der besuchten Ausbildungsrichtung
inhaltlich entspricht. Mit dem Nachweis ausreichender Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache wird die
allgemeine Hochschulreife verliehen. Sie berechtigt zum Studium an einer Universität in einem beliebigen
Studiengang.
Anmeldung
Wann?
23. Februar bis 06. März 2015
Wo?
An der jeweiligen Fachoberschule
Für Kelheim:
jeweils montags bis freitags von 7:30 bis 16:00 Uhr
(donnerstags bis 18:00 Uhr)
(Kontaktdaten siehe erste Seite oben)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
132 KB
Tags
1/--Seiten
melden