close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Es wird gelesen, was das Zeug hält Vogelschießen an drei Tagen

EinbettenHerunterladen
Rietberg
Freitag, 10. August 2012
Zwischenbilanz Sommerleseclub
Es wird gelesen,
was das Zeug hält
Rietberg (gl). Zwischenbilanz
beim Sommerleseclub der Stadtbibliothek Rietberg: Schon 431
Rietberger Schüler, 257 Mädchen
und 174 Jungen, haben sich seit
dem 26. Juni an der erfolgreichen
Sommeraktion beteiligt, die, organisatorisch unterstützt vom
Kultursekretariat Gütersloh, inzwischen zum sechsten Mal in der
Emsstadt durchgeführt wird.
1935 Club-Bücher wurden bisher
ausgeliehen, deutlich mehr als im
vergangenen Jahr. Da waren es
um diese Zeit rund 1300.
Für Bibliotheksleiter Manfred
Beine verstärkt sich hier ein
schon länger zu beobachtender
Trend: „Die Zahl unserer Teilnehmer steigt jetzt im dritten Jahr
hintereinander wieder an. Und
wer liest, der liest dann oft drei
oder auch mehr Bücher. So haben
wir alle Chancen, wieder an unseren Rekord von 2257 Club-Ausleihen im Jahr 2009 anzuknüpfen.“ Denn, darauf weist die Bibliothek an der Emsstraße hin,
noch gibt es eine Lesezeit von drei
Wochen. Erst am 28. August muss
das letzte ausgelesene Buch wieder abgegeben werden. Und ein
Endspurt lohnt immer. Auch ein
Einsteigen ist für Lesefreudige
immer noch möglich.
Dass gerade Rietbergs junge
Leser an der landesweiten Aktion
so eifrig teilnehmen, hängt sicher
auch mit der intensiven Werbung
vor Ort zusammen. Mehr als eine
Woche lang hatten unter anderem
schon im Juni Bibliotheksleiter
Manfred Beine und sein Team in
allen fünften und sechsten Klassen der Schulen der Emsstadt das
Club-Projekt ausführlich vorgestellt.
In diesem Jahr winkt allen Teilnehmern, ganz gleich ob sie ein
oder mehrere Bücher gelesen haben, wie in den ersten Jahren wieder die Teilnahme an einer Sommerleseclub-Abschlussparty am
15. September. An diesem Samstagnachmittag gibt es zwischen
16 und 18 Uhr auf der abgesperrten Emsstraße vor der Stadtbibliothek und der Emsturnhalle
ein Abschlussprogramm mit Urkundenausgabe und Verlosung.
Musikalisch begleitet wird die
Leseparty von heimischen Schülerbands. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Die Teilnahme ist
kostenlos.
Rietberg
Für Angehörige
Sprechstunde zum
Thema Demenz
Bibliotheksleiter Manfred Beine und Diplombibliothekarin Jennifer Bader haben den Sommerleseclub in
allen weiterführenden Rietberger Schulen vorgestellt, hier in einer Klasse fünf der Realschule Rietberg.
Ferienspiele
Ein Schnuppertag bei der Feuerwehr
Rietberg (gl). Eine weitere Zusatzveranstaltung ist in das aktuelle Ferienspielprogramm der
Stadt aufgenommen worden. Die
Jugendfeuerwehr lädt für Montag, 20. August, zu einem Aktionsnachmittag ein. Mitmachen
können Mädchen und Jungen im
Alter zwischen 9 und 14 Jahren
aus allen sieben Stadtteilen.
Veranstaltungsort ist von 16 bis
18 Uhr das Feuerwehrgerätehaus
in Rietberg am Torweg/Ecke Westerwieher Straße. Die Jugendfeuerwehr informiert über ihre Arbeit, es gibt Löschübungen, Geschicklichkeitsübungen und Vieles mehr. Eine Gebühr wird nicht
erhoben. Anmelden können sich
alle Interessenten bei Christian
Niermann per E-Mail christianniermann@gmx.de oder unter
w 0160/7333735.
Informationen darüber, in welchen weiteren Angeboten des Ferienspielprogrammes
aktuell
noch Plätze frei sind, gibt es im
Internet.
1 www.rietberg.de.
Rietberg (gl). Wer einen Demenzkranken pflegt, geht oft
an seine Grenzen. Mit der veränderten Persönlichkeit des
Erkrankten umzugehen, erfordert von Angehörigen Wissen
und Geduld. In Einzelberatung
finden sie im Rahmen einer
Sprechstunde ein offenes Ohr
für ihre Sorgen und Probleme,
erhalten praktische Tipps für
den Umgang und Informationen über Entlastungs-Hilfsund Betreuungsangebote. Die
Sprechstunde, die Brunhilde
Peil von der Diakonie Gütersloh hält, findet am Dienstag,
14. August, von 10 bis 12 Uhr
im Familienzentrum in Rietberg statt. Informationen:
Brunhilde
Peil,
w 05241/
98673520.
Schützenfest in Rietberg
vom 11. bis 13. August 2012
Besonderheit
Thron 2011/12
Vogelschießen
an drei Tagen
Rietberg (gl). Dreimal wird
beim Fest der St.-HubertusSchützengilde Rietberg von
Samstag bis Montag, 11. bis
13. August, scharf geschossen:
Bei den sportlichen Wettkämpfen der erwachsenen Schützen
und des Vereinsnachwuchses
sowie beim Stadtschützenkönigsschießen.
Während die beiden vereinsinternen Vogelschießen zum
Pflichtprogramm beim Rietberger Schützenfest zählen, ist
der Wettbewerb um die Stadtschützenkönigswürde aus zwei
Gründen eine Besonderheit:
Das Schießen wird reihum von
den sieben Schützenvereinen
des Rietberger Lands ausgetragen – die Gilde ist regulär
also nur alle sieben Jahre Ausrichterin des Wettstreits der
gekrönten Häupter.
Durch den jährlichen Wechsel des Austragungsorts und
die damit verbundenen Terminverschiebungen – in Druffel feiert man bereits an Pfingsten, in Varensell erst Ende August – gibt es Jahr für Jahr ein
Königspaar, das beim Schießen
um den Stadttitel nicht zum
Zuge kommt. Diese „ausgelassenen“ Majestäten treten am
Sonntag, 18.30 Uhr, in Rietberg zum Stadtschützenkönigsschießen an.
Folgende Regenten sind dabei: Bernhard Bücker (St. Hubertus Bokel, Regierungsjahr
2006/07), Konrad Buschsieweke (St. Johannes Druffel, 2005/
06), Michael Lautz-Niedick
(St. Jakobus Mastholte, 2007/
08), Alfons Stücker (St. Hubertus Neuenkirchen, 2008/09),
Reinhard Münster (St. Hubertus Rietberg, 2011/11), Matthias Dreisewerd (St. Benediktus
Varensell, 2011/12) und Stefan
Steinberg (St. Laurentius Westerwiehe, 2009/10).
Zur Throngesellschaft des Königspaars Werner I. Kalefeld und Sylvia I. Kalefeld gehören folgende Paare: Martin und Gabi Steltenkamp (Zeremonienmeisterpaar), Jörg und Nicole Dummer, Rolf und Silvia Edenfeld, Klaus und Annette Hanswillemenke, Walter und
Annette Kammertöns, Franz-Josef und Petra Laukemper, Dieter und Birgit Peitzmeier, Frank Schnieder und Hildegard Steltenkamp,
Detlev und Ivonne Störk sowie Fabian Reinkemeier und Nena Majka (Jungschützenkönigspaar).
Bild: Leweling
Den Rietberger Schützen und ihren Gästen
wünschen wir einen fröhlichen Festverlauf!
+
%%%%%%%
OUTDOOR-MÖBELABVERKAUF
Maler- und
Tapezierarbeiten
x Bodenbelagsarbeiten
x Vollwärmeschutz und
Dekorputze
x Glaserarbeiten
x Vergoldungsarbeiten
x moderne Raum undFassadengestaltung
x eigenes Gerüst
x
Hermann Kathöfer GmbH / Kathöfer Hochbau GmbH
Druffeler Straße 105 • 33397 Rietberg
Tel.: 05244/9300-0 • Fax: 05244/9300-30 • E-Mail: info@kathoefer-rietberg.de
● SB-Tankstelle
● Autogas-Tankstelle
● SB-Waschboxen
● Waschanlage
Ihr Fachbetrieb für
kreative Gestaltung
● Schwefelarmes Heizöl ● Schmierstoffe
● Super-Heizöl
● Kohlen
● Diesel
● Düngetorf
● Anhängerverleih
Eberhard-Unkraut-Straße 2
33397 Rietberg
Tel. 0 52 44 / 89 65
Fax 0 52 44 / 7 70 51
Mineralöle
33378 Rheda-Wiedenbrück · Telefon 0 52 42 / 80 71 · Fax 80 73
www.malermeister-regenberg.de
malermeister-regenberg@t-online.de
Weitere attraktive Angebote in unserer Ausstellung.
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 bis 12.30 Uhr
und 14.00 bis 19.00 Uhr
Sa
10.00 bis 16.00 Uhr
Wiedenbrücker Str. 102 · Rietberg · Fon 0 52 44/8777 · Fax 783 03 · www.knaup-wohnen.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 209 KB
Tags
1/--Seiten
melden