close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Historie zur gestellten Frage,was langfristig Erfolgreiche

EinbettenHerunterladen
Die Historie zur gestellten Frage, ...was langfristig Erfolgreiche anders machen?
Der nachfolgende Text ist als Einblick in die kausalen Zusammenhänge von
Leistungsvermögen und Potenzialen, die in Unternehmen vorliegen bzw. die
individuellen, persönlichen Potenziale gedacht
Ökonomische Realität
Große, einstmals klingende Namen und
Leuchttürme der Wirtschaft wie Grundig,
Nixdorf, Digital Equipment, Quelle, Karstadt gibt es nicht mehr oder zumindest
nur noch in Miniatur ihrer einstiger Größe.
Warum?
Andere große, klingende Namen und
Leuchttürme der Wirtschaft wie Wöhrl,
HIPP, WELEDA, Benetton, Trigema und
viele andere gibt es sehr wohl noch und seit
über mehreren Generationen und teils um
ein Vielfaches ihrer Größe ge-wachsen.
Warum?
Überlebensfähigkeit
Die ökonomische Realität der heutigen Zeit
ist wenig ermutigend: Weltweit sterben
knapp 12,5 % der neugegründeten Unternehmen innerhalb des ersten Jahres, 50 %
in den ersten zehn Jahren und selbst
multinationale Großunternehmen überleben kaum die Grenze von 40 Jahren.
Mit jedem Scheitern wird eine Kettenreaktion menschlicher Tragödien, der
Vernichtung von Werten und Kapital, des
Verschwindens von Wissen und Können
ausgelöst. Die Gesellschaft, wir alle
verlieren insgesamt. Diese Quoten künftig
zu verbessern, sollte Interesse der
Gesellschaft, Politik und Unternehmerschaft sein. Die Frage, die wir uns stellen,
lautet also:
Warum werden manche Unternehmen
erfolgreich älter und was machen die
langfristig Erfolgreichen anders?
Unternehmensziele
Ist diese Frage überhaupt relevant? Das
Weissman Institut hat hierzu Hunderte von
Familien-Unternehmen nach ihren Zielen
befragt und die Antwort war, die Erhaltung
der Unabhängigkeit und damit das
langfristige Überleben ist das Oberziel, ja in
70 % der Familienverfassungen finden sich
Aussagen zu diesem Thema.
Kleine und mittelständische Unternehmen
(KMU) sind die sozial und wirtschaftlich
vorherrschende Unternehmensgröße in
Europa und stellten laut Institut für
Mittelstandforschung (IfM)2 2008 in
Deutschland mit 99,7 % aller Unternehmen
insgesamt 21,15 Millionen Arbeitsplätze,
was 70,5 % der Arbeits-plätze in
Deutschland entspricht; sie stellen mit 1,93
Milliarden Euro insgesamt 37,5 % des
Umsatzes und bleiben vernachlässigte
Untersuchungsobjektes. Damit hat die
Fragestellung auch eine gesamtwirtschaftliche Relevanz.
Laut einer Untersuchung der Stiftung
Familien-Unternehmen beschäftigt sich die
Presse zu 90 % mit börsennotierten
Aktiengesellschaften, obwohl sie nur 10 %
der Wirtschaftsleistung ausmachend. Das
gilt auch für die Management-literatur und
die Berater. Auch sie leiten ihre
Zeinhofer Zukunftsentwicklung
Potenzialanalysen Unternehmen, Mitarbeiter - Alchimedus© Methode
CSR Potenzialanalysen | CSR Quality Management - Alchimedus©Methode
Individuelle Gütesiegel – Entwicklung basiert auf Alchimedus© AQM3
PersonalCoaching für Führungskräfte | Teambildung | Einzelcoaching
Alchimedus© Expert Consulting & Personal Coaching
WebSite & Blog: http://www.rudolphzeinhofer.de
Local Office
Rudolph Zeinhofer | Inhaber
D-82049 Pullach
Kagerbauerstrasse 40
Telefon +49(89)7 93 27 10
Fax
+49(89)7 93 27 16
E-Mail
rz@rudolphzeinhofer.de
Seite 2
Erkenntnisse von großen Unternehmen ab
und übertragen diese auf die KMU.
Dabei gilt doch, dass jeder börsen-notierte
Konzern einmal mit einem Gründer begann
und in jedem ein KMU als Ursprung steckte.
Befähigerfaktoren
Ziel ist es, die Befähigerfaktoren für den
langfristigen Unternehmenserfolg zu bestimmen. Die Faktoren gilt es möglichst
umfassend zu evaluieren, um so den KMU
einen Satz an Kriterien anzubieten, mit dem
bei guter Erfüllung die Wahrscheinlichkeit
für das langfristige Überleben drastisch
erhöht wird. Alchimedus geht von der
Grundthese aus, dass langfristiger Erfolg
von Menschen und Unternehmen nicht
singulär betrachtet werden kann. Es ist also
nie ein Faktor alleine ursächlich, sondern
ein ganzer Satz. Je mehr der Erfolgsfaktoren und je besser das Unternehmen
diese Faktoren beherrscht, umso wahrscheinlicher wird das langfristige Überleben des Unternehmens sein. Dabei ist
jedes Unternehmen als lebendes System
einzigartig und steckt in einer jeweils
einzigartigen Gemengelage aus Unternehmertyp, Mitarbeiter, Rahmenbedingungen, Unternehmensreife etc. Für jedes
Unternehmen muss es daher eine individuelle Lösung geben, die die augenblickliche Situation berücksichtigt.
Die Faktoren, die das Unternehmen beeinflussen kann, nennt Alchimedus Befähigerkriterien. Sie sind auf einer Metaebene
verantwortlich für gute Produkte, hohe
Marktattraktivität,
Kundenzufriedenheit
und damit Umsatz, geringe Mitarbeiterfluktuation sowie hohe Rentabilität und vor
allem für die Überlebensfähigkeit.
Quellenangabe:
Dieser Text wurde mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dipl.-Kfm. Sascha Kugler, Entwickler der
Alchimedus-Methode, Gründer und GF der Alchimedus Management GmbH, Nürnberg
veröffentlicht.
Er ist seinem Buch "Die Alchimedus Methode" entnommen (Seite 17 ff).
ISBN-Nr. 978-3-933193-59-9 (2010).
Zeinhofer Zukunftsentwicklung
Potenzialanalysen Unternehmen, Mitarbeiter - Alchimedus© Methode
CSR Potenzialanalysen | CSR Quality Management - Alchimedus©Methode
Individuelle Gütesiegel – Entwicklung basiert auf Alchimedus© AQM3
PersonalCoaching für Führungskräfte | Teambildung | Einzelcoaching
Alchimedus© Expert Consulting & Personal Coaching
WebSite & Blog: http://www.rudolphzeinhofer.de
Local Office
Rudolph Zeinhofer | Inhaber
D-82049 Pullach
Kagerbauerstrasse 40
Telefon +49(89)7 93 27 10
Fax
+49(89)7 93 27 16
E-Mail
rz@rudolphzeinhofer.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
185 KB
Tags
1/--Seiten
melden