close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der FLL-Roboterwettbewerb Wie funktioniert der Wettbewerb? Spaß

EinbettenHerunterladen
Der FLL-Roboterwettbewerb
Wie funktioniert der Wettbewerb?
Der FLL-Roboterwettbewerb ist ein internatio-
Die Grundlage ist ein Roboter-Wettbewerb mit
nales Förderprogramm, das Kinder und Jugend-
Spaß-Charakter, bei dem Kinder und Jugendli-
liche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren auf
che mit Hilfe eines Roboters eine knifflige „
der ganzen Welt in einer sportlichen Atmosphä-
Mission“ zu erfüllen haben. Sie forschen inner-
re an Technologie und Wissenschaft heran füh-
halb eines Teams und mit Hilfe eines erwachse-
ren möchte.
nen Coaches (z.B. Lehrer, Elternteil usw.) zu ei-
Spaß muss sein!
nem vorgegebenen Thema, planen, programZiel ist es dabei besonders:
•
Kinder und Jugendliche für Technologie
mieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um mit seiner Hilfe ihre spannende Aufgabe zu meistern.
Auch und vor allen Dingen darf der Spaß nie zu
und Wissenschaft zu begeistern,
•
kurz kommen.
den Teilnehmern den Gedanken des
Was gibt’s zu gewinnen?
Teamgeist zu vermitteln,
•
die Kinder und Jugendlichen anzuspornen,
die Beschäftigung mit den Vorbereitungen auf
die Lösung der Roboter-Mission, sondern es gilt
komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen.
So beinhaltet das 8-wöchige Projekt nicht nur
ebenso, eine wissenschaftliche Aufgabe zu erBei den Regional-Wettbewerben können max. 7
arbeiten und zu präsentieren.
Preise verliehen werden:
Jedes Jahr werden die Teams dabei vor eine
•
FLL Champion
neue Herausforderung gestellt, die sich auf die
•
Technikpreise:
aktuellen Entwicklungen und Situationen in der
Bestes Roboterdesign
Welt bezieht.
Beste Roboterleistung (1. und 2. Platz)
•
•
Team Performance Awards :
Der Präsentationsform sind dabei keine
Beste Forschungspräsentation
Grenzen gesetzt:
Beste Teamarbeit
Sketche, Schauspiele, Gedichte und vor allem
Preis für besondere Ausdauer.
Fantasie entscheidet!
Dadurch können Kinder und Jugendliche lernen,
Ein Team von JurorInnen beurteilt die verschie-
sich selbstständig zu informieren, zu recher-
denen Teamleistungen, die Sieger des Regional-
chieren und ihre Ergebnisse Anderen kreativ zu
wettbewerbs nehmen anschließend am großen
vermitteln.
Deutschlandfinale teil.
Kaleidoskop e.V.
Wie kann man mitmachen?
Kaleidoskop e.V. arbeitet seit 1989 als Träger
Für eine erfolgreiche Teilnahme am Roboter-
für Bildungsprojekte mit Schulen, Museen, Ein-
wettbewerb braucht ihr:
richtungen der Lehreraus- und -fortbildung sowie Firmen.
•
Ein Team aus 5-10 Mitgliedern im Alter
FLL-
zwischen 10 und 16 Jahren
Der erste regionale Roboterwettbewerb für
•
Einen Erwachsenen, der das Team betreut
Hessen und Umgebung wurde von uns im Jahr
•
Einen Roboter-Baukasten (ca. 200 €)
2002 mit 8 Teams organisiert, für den Wettbe-
•
Einen Spieltisch, den ihr selbst zusammen-
werb 2003 haben sich 17 Teams angemeldet.
Beide Wettbewerbe wurden nach den Regeln
bauen könnt
•
der internationalen FLL-Liga veranstaltet und
waren in 2002 und 2003 jeweils die größten
matte und –baukasten
•
Regionalwettbewerbe in Deutschland.
Zeit für die Vorbereitung und den Wettbewerbstag
•
Für den Wettbewerb 2004 kann man sich jetzt
75-150 € Anmeldegebühr inkl. Spielfeld-
Teamsponsoren, die einen Teil der Ausgaben übernehmen können.
bereits anmelden und schon vor den Sommerferien mit dem Roboter-Baukasten die ersten
Versuchsmodelle bauen.
Im September wird dann schließlich die genaue
Wo kann man sich anmelden?
Aufgabenstellung für den diesjährigen Wettbewerb bekannt gegeben und es werden Spielfeldmatte sowie –baukasten verschickt. Der
Regionalwettbewerb für Hessen und Umgebung
Anmeldung:
www.firstlegoleague.org
findet Mitte November statt.
Informationen:
Kaleidoskop e.V.
Rhönstr. 139
60385 Frankfurt
069 979810-57 / Fax: 58
www.mitmach-projekte.de
RoboterWettbewerb
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
128 KB
Tags
1/--Seiten
melden