close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

29.08.2010 - Jugend-Kart-Slalom in Norderstedt Was ein Glück

EinbettenHerunterladen
29.08.2010 - Jugend-Kart-Slalom in Norderstedt
Was ein Glück... - Die Sommerferien sind zu Ende und die Kart-Saison geht in die Endphase.
Ausgeruht und voller Tatendrang stürzen sich unsere Kiddies in das heutige Renngeschehen.
Zwischenzeitlich gleicht die Veranstaltung zwar mehr einer Wasserschlacht, aber wen stört es?
Unsere Mädels und Jungs sicher nicht.
Mit 17 Teilnehmern stellen wir heute gut ein Drittel des gesamten Fahrerfeldes, und werden
dem Kart-Zirkus mal zeigen wie´s geht.
In Klasse 3 gehen insgesamt 8 Fahrer an den Start. Für uns jagen Paul Schubert und Lukas
Fieberg nach Pokalen und Punkten. Souverän pflügt Paul durch die Pylonen und setzt schon
mal ein Zeichen: Platz 1. Lukas landet auf dem 4. Platz.
Es folgen 12 Starter in Klasse 2. Timo Stahl und Dagh Ole Heer schlittern für den MSC über
den nassen Parcours. Wegen eines technischen Defektes an einem der beiden Karts muss der
erste Wertungslauf wiederholt werden. Dank des zwischenzeitlich einsetzenden Regens und
einiger daraus resultierender Ausritte in die Prärie findet sich Dagh schließlich auf Position 12
wieder. Timo erreicht Platz 9.
Die 10 Mann starke Klasse 1 dominieren wir schon mal damit, dass wir die Hälfte der Fahrer
stellen. Aber damit nicht genug... unsere Kleinsten wollen es wissen und wachsen hier und
heute über sich selbst hinaus. Bei der Siegerehrung sehen wir heute ein komplett blaues
Treppchen, auf dem sich Phil Cericius, David Silvio Kühn und Collin Krien über die Platzierungen 1, 2 und 3 freuen. Hanna Flatz und Noah Körner nehmen die Urkunden für die Ränge
7 und 8 entgegen. Wenn das keine Ansage ist...
Weil alles so gut im Zeitplan ist, bleibt jetzt Raum, die Oldtimer-Rallye - sorry liebe Klasse-6Fahrer - an den Start zu bringen. 7 Fahrer mit frühem 1900er Baujahr wollen ihr Glück versuchen.
Silvio Kühn, Uta Piotrowski und Torsten Höfges kämpfen gegen das Wetter, die Pylonen, die
Uhr und um die Ehre. Ein spannendes Rennen. Leider müssen die drei am Schluß zugeben, es
nicht ganz mit den Klasse-1-Kiddies aufnehmen zu können: es reicht nur zu zwei Podestplätzen.
Torsten und Silvio auf den Positionen 2 und 3 flankieren einen Fremdling und Uta nimmt den
Blechplatz 4 ein.
Klasse 4 wartet mit 7 Fahrern auf. Trittau wird vertreten durch Melvin Höfges, Mike Piotrowski
und Dorian Lukas Czichotzki. Die drei liefern sauber ab und bescheren uns heute das zweite
tiefblaue Podest. Dorian steht ganz oben, Melvin holt sich Platz 2 vor Mike auf Platz 3.
Den Abschluss bildet Klasse 5. Zwei der insgesamt 5 Teilnehmer fahren für unseren MSC. Tim
Körner und Marc-Julius Lütten schlagen sich wacker und belegen letztlich die Ränge 3 und 5.
Es sieht gut aus - unsere Kart-Kids müssen sich wirklich nicht verstecken. Nächste Woche, nach
unserer eigenen Veranstaltung wird sich zeigen, wer es dieses Jahr in der Gesamtwertung nach
ganz oben geschafft hat und wer uns in den Endläufen vertritt. Aber ein steht schon heute fest:
Für uns seid ihr ALLE ganz groß - schon heute ein dickes DANKE an Euch für eine tolle Saison!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
16 KB
Tags
1/--Seiten
melden