close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Grüne knackige Tomaten mit herzhaftem Bulgur

EinbettenHerunterladen
Herbstprogramm 2014
Informationen
September - Oktober - November
Liebe Leserinnen und Leser dieses Programms,
unser Herbstprogramm fällt in diesem Jahr etwas knapper aus als gewohnt. Ursache dafür sind die laufenden
Um- und Ausbauarbeiten im alten Stallgebäude und in
der Remise zum denkmalgeschützten Ensemble
Naturhof Malchow.
and
H
,
z
r
nd.
He
a
t
t
s
i
r
e
M
und V
Die Baumaßnahmen werden zu vorübergehenden
Einschränkungen unserer Möglichkeiten führen.
Dennoch geben wir uns die allergrößte Mühe, Ihren
Wünschen auch außerhalb der angebotenen Themen
nachzukommen.
Wir rechnen mit diesen Einschränkungen bis Februar
2015. Nach Fertigstellung des Naturhofes werden wir
Ihnen noch bessere Bedingungen und Möglichkeiten
zum Naturerleben bieten können.
Während der Bauphase bleibt die Erste Berliner
Naturscheune für Sie uneingeschränkt nutzbar.
Selbstverständlich sind auch das Storchencafé und der
NaturHofladen mit ihrem vollständigen Angebot nach
wie vor für Sie geöffnet.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis und weiterhin auf Ihre
Unterstützung.
Natur des Jahres 2014
Arbeitseinsätze, Exkursionen
und Vorträge in folgenden Einrichtungen
Vogel des Jahres:
der Grünspecht
Der Grünspecht wird bis zu 32 cm lang
und hat eine Flügelspannweite von bis
zu 52 cm. Die Oberseite ist dunkelgrün,
die Unterseite ist blass hell- bis graugrün gefärbt. Der Kopf ist an den Seiten
durch eine schwarze Gesichtsmaske
gezeichnet, die vom Schnabel bis hinter die Augen reicht, was ihm die
Bezeichnung Fliegender Zorro im
Volksmund einbringt. Der Oberkopf und der Nacken sind
rot. Die Steuerfedern sind auf grüngrauem Grund
schwärzlich gebändert. Die Unterschiede zwischen den
Geschlechtern sind gering, beim Männchen ist der
Wangenfleck rot mit einem schwarzen Rand, beim
Weibchen ist dieser Wangenfleck einfarbig schwarz. Die
Augen des Grünspechts sind bläulichweiß, Schnabel
und Füße sind bleigrau. Männchen und Weibchen sind
gleich groß und schwer.
Soweit beschreibt Wikipedia den Grünspecht. Vieles was
dort nicht zu lesen ist, berichtet Dr. Klaus Witt aus eigenem Erleben in seinem Vortrag am 30.11.2014 um
14 Uhr. Besser kann man diesen Vogel nicht kennenlernen.
Naturschutzstation Malchow
Dorfstraße 35, 13051 Berlin
Tel: 030/ 92 79 98 30, Fax: 030/ 92 79 98 31
info@naturschutz-malchow.de
www.naturschutz-malchow.de
Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35, 13057 Berlin
Tel: 030/92 90 18 66
info@umweltbuero-lichtenberg.de
www.umweltbuero-lichtenberg.de
Naturschutz Schleipfuhl
Hermsdorfer Straße 11A, 12627 Berlin
Tel: 030/ 998 91 84, Fax: 030/998 91 85
schleipfuhl@naturschutz-malchow.de
Öffentliche Veranstaltungen
Öffentliche Veranstaltungen
an den Wochenenden
an den Wochenenden
Sonntag, 07. September 2014
14 - 17 Uhr
Wanderung zu Lichtenberger Streuobstwiesen
Eine Wanderung mit Wolfgang Wulff,
unserem Streuobstkenner, zu
Streuobstwiesen und Obstalleen. Er
erzählt vieles Wissenswertes und
besonders über den Wert alter
Sorten. Ein Picknickkorb mit
Sandwiches und Apfelsaft ist vorbereitet.
Kosten: 5 Euro pro Person
Treffpunkt: Dorfstraße/Ecke Stegeweg in BerlinFalkenberg (direkt am Gutspark)
Sonntag, 14. September 2014
14 - 17 Uhr
Kulinarische Kräuterwanderung
mit Dipl.-Biol. Beate Kitzmann. Fast alles, was am
Wegesrand wächst, ist essbar und gesund.
Anschließend überraschende Gerichte aus Wildkräutern
im Storchencafé. (7 Euro pro Person)
Wo: Naturschutzstation Malchow
Sonntag, 21. September 2014
14 - 16 Uhr
Malchower Pflanzendiplom für Kinder
Gemeinsam werden einige heimische Kräuter, Sträucher
und Bäume spielerisch und mit vielen Tipps und Tricks
kennengelernt. Das Diplom wird jedem Kind nach einer
erfolgreichen Übung übergeben. Für Kinder ab 6 Jahre
geeignet. Kosten: 1 Euro je Kind für das Diplom
Wo: Naturschutzstation Malchow
Samstag, 27. September 2014
14 - 17 Uhr
Gesunde Früchte auf Streuobstwiesen und an
Alleen
Eine Wanderung zu den Apfelbäumen im Norden
Lichtenbergs. Nach der Wanderung eine Verkostung von
Apfelkuchen im Umweltbüro Lichtenberg. Eine
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Anna-SeghersBibliothek. Anmeldung erforderlich unter Tel. 927 96 410.
Treffpunkt: 1. Ebene in der Anna-Seghers-Bibliothek im
Lindencenter
Sonntag, 28. September 2014
14 - 17 Uhr
Fahrradtour durch die Wartenberger Feldmark
Doreen Hantuschke freut sich auf zahlreiche Besucher
für die 15 km lange Radwanderung durch die Felder,
Weiden und Wiesen der Wartenberger Feldmark. Ein
gemeinsames Picknick im Wiesenpilz der
Naturschutzstation Malchow bildet den Abschluss in
geselliger Runde. Wir bitten um Anmeldung bis
Mittwoch, den 24.09.2014 im Umweltbüro (Tel: 9290
1866).
Kosten: 6 Euro pro Person
Treffpunkt: S-Bahnhof Ahrendsfelde ist Start
Sonntag, 05. Oktober 2014
14 - 16 Uhr
Mit 2 PS zu den Schottischen Hochlandrindern
“Zottel” und “Apfel” stehen ihr ganzes Leben lang ganzjährig auf der Weide im Naturschutzgebiet. Ein kurzer
Vortrag unserer Bio-Landwirte erläutert die Besonderheiten der Landwirtschaft im naturschutzrechlichen
Rahmen und deren Auswirkungen. Kosten: 7 Euro je
Erwachsener, 4 Euro je Kind
Wo: Naturschutzstation Malchow
Samstag, 11. Oktober 2014
9 - 12 Uhr
Herbstputz in der Hönower Weiherkette
Bei unserem traditionellen Arbeitseinsatz zur Pflege der
Gewässer freuen wir uns über jeden freiwilligen Helfer.
Für eine kleine Stärkung ist gesorgt.
Wo: U-Bhf. Hönow (U5), Ausgang Hönower
Einkaufspassage
Samstag, 11. Oktober 2014
18.30 - 22 Uhr
Lagerfeuer und Nachtwanderung
Rund um den Malchower See mit Dipl. Biol. Beate
Schonert Abenteuerliches in der Natur entdecken.
Taschenlampe nicht vergessen.
Kosten: 5 Euro je Erwachsener, 2 Euro je Kind
Wo: Naturschutzstation Malchow
Sonntag, 12. Oktober 2014
13 - 17 Uhr
Apfeltag in Malchow
Sortenbestimmung mitgebrachter Äpfel, Literatur, Saft
frisch aus der Spindelpresse, Tipps zur
Pflanzengesundheit, Apfelgerichte aus dem
Storchencafé und vieles mehr rund um Äpfel und anderes Obst.
Wo: Naturschutzstation Malchow
Samstag, 18. Oktober 2014
16 - 18 Uhr
Pilzberatung mit Herrn Nauschütz
Wie kann man einheimische Pilze richtig bestimmen und
Verwechslungen vermeiden? Eigene „Fundsachen“ dürfen mitgebracht werden.
Wo: Naturschutz Schleipfuhl
Samstag, 25. Oktober 2014
18.30 - 22 Uhr
Lagerfeuer und Nachtwanderung
Rund um den Malchower See mit Dipl. Biol. Beate
Schonert Abenteuerliches in der Natur entdecken.
Taschenlampe nicht vergessen.
Kosten: 5 Euro je Erwachsener, 2 Euro je Kind
Wo: Naturschutzstation Malchow
Öffentliche Veranstaltungen
Öffentliche Veranstaltungen
an den Wochenenden
an den Wochenenden
Sonntag, 26. Oktober 2014
14 - 17 Uhr
Naturkosmetik zum Selbermachen
Schonender für Mensch und Umwelt und frei von synthetischen Zusatzstoffen bietet Naturkosmetik die ideale
„natürliche“ Pflege für die Haut. Sabine Engert, informiert rund um das Thema und zeigt wie Sie sich und
ihrer Gesundheit Gutes tun können. Eine eigene Creme
wird gefertigt. Die Veranstaltung findet in Kooperation
mit der Volkshochschule Lichtenberg statt, es wird ein
Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Wir bitten um eine
Anmeldung bis Mittwoch, den 22. Oktober 2014.
Wo: Umweltbüro LIchtenberg
Sonntag, 09. November 2014
Mit 2 PS durch die Falkenberger Rieselfelder
Ziel der Kremserfahrt ist das NSG mit den darin weidenden Auerochsen. Dipl.-Biol. Beate Kitzmann erzählt während der Fahrt von den Erfahrungen der Tierhaltung, den
Bedürfnissen der Tiere im Winter und vieles andere.
Unterwegs gibt es eine kleine Stärkung. (5 Euro pro
Person)
Wo: Naturschutzstation Malchow
ACHTUNG! Veranstaltung bei Schnee und Eis
nicht möglich!
Sonntag, 23. November 2014
Samstag, 01. November 2014
14 - 17 Uhr
Der Herbst steht auf der Leiter und
malt die Blätter an
Wanderung in das herbstliche Naturschutzgebiet
Malchower Aue. Nach der Wanderung wartet ein
Kesselgulasch von Auerochsen im Storchencafe der
Naturschutzstation. Anmeldung erforderlich unter
Tel. 927 96 410.
Treffpunkt: 1. Ebene in der Anna-Seghers-Bibliothek im
Lindencenter
Sonntag, 02. November 2014
14 - 16 Uhr
Naturschutz und extensive Beweidung - passt das?
Das Verhältnis von Landwirtschaft und Naturschutz ist in
der Öffentlichkeit meist negativ. Es lohnt aber einmal
genauer hinzu schauen. Beweidung von Schutzgebieten,
Tierartenwahl und wirtschaftliche Bilanz können das
Bild von Landwirtschaft verändern. Beate Kitzmann
nimmt die Herausforderung in einem illustrierten Vortrag
an.
Wo: Naturschutzstation Malchow
Sonntag, 09. November 2014
14 - 17 Uhr
14.30 Uhr
Basteln zum Advent
Wir gestalten Adventsgestecke und drehen Kerzen aus
Bienenwachs. Bitte Kosten für Material einplanen.
Wo: Naturschutz Schleipfuhl
Sonntag, 30. November 2014
14 - 16 Uhr
Der Grünspecht - Vogel des Jahres
Dr. Klaus Witt von der Berliner Ornithologischen
Arbeitsgemeinschaft (BOA) stellt diese attraktive
Spechtart vor und geht auf Verhalten und Lebensweise
genauer ein. Warum er auch der “lachende Hans”
genannt wird, bleibt nicht unbeantwortet.
Wo: Naturschutzstation Malchow
14 - 17 Uhr
Thementag Wolf
Der NABU-Wolfsbotschafter Sven Kühlmann im
Umweltbüro Lichtenberg. Es gibt sie wieder: frei lebende
Wölfe in Deutschland. Eine Kurzreise in die Wildnis und
Interessantes zur Rückkehr und zur Lebensweise des
Wolfes erfahren. Fell und die Fährte (Spur) des Wolfes
kennenlernen. Der Wolf ein willkommener Bewohner in
seinem ursprünglichen Lebensraum.
Wo: Umweltbüro Lichtenberg
Vorankündigung
Sonntag, 07. Dezember 2014
13 - 17 Uhr
Unser kleiner Weihnachtsmarkt in Malchow
Kiefern aus Berliner Forsten, Keramik, Bio-Weihnachtsbraten, Basteln und Verkauf von Weihnachtsschmuck
und kleinen Geschenken, Kremserfahrten in Malchow.
Wo: Naturschutzstation Malchow
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
509 KB
Tags
1/--Seiten
melden