close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DER OENOLOGE DER OENOLOGE - Bund Deutscher Oenologen eV

EinbettenHerunterladen
DAS MAGAZIN
Heftnummer 24 - 4. Quartal 2014
8. BAUABSCHNITT
aktuelles Baugeschehen
DRK
Ambulanter Pflegedienst
VORGESTELLT
Fotografie Maren Tobis · Beauty & WellArt Oase
Stegmann Personalservice · CONVIS · cproject
HISTORIE
Die Entwicklung der schönherr.fabrik - Teil 24
NOCH MEHR:
Rückblick zur Spätschicht · saXcare · alina
Neues vom Studio W.M. · Veranstaltungen
www.schoenherrfabrik.de
HIER!
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Die ersten Blätter fallen von den Bäumen und
die Temperaturen sinken immer weiter nach
unten. Zahlreiche Highlights in diesem Jahr
liegen hinter uns. Events wie z.B. Die
Spätschicht, der Fabriksommer mit Public
Viewing, unsere Kunstvernissage K40 - Die
Dritte, die Chemnitzer Museumsnacht oder
die zahlreiche Firmenveranstaltungen fanden
wieder großen Zuspruch. Nur das für den
12.10.2014 geplante Schönherr.fest haben
wir auf das nächste Jahr verschoben, da wir
zur Einweihung des 8. Bauabschnittes auch
die Außenanlagen (Parkplatz und Innenhof)
sowie unsere geplante Gastronomie fertig
präsentieren wollen.
8. BAUABSCHNITT
Nun ist er so gut wie fertig - unser 8. Bauabschnitt. Alle vermieteten Flächen
wurden bereits an ihre neuen Nutzer übergeben und das Deutsche Rote Kreuz
bezieht Anfang Oktober seine neuen Räume.
Über 3 Millionen Euro wurde in die Sanierung
des aktuellen Bauabschnitt investiert. Dabei
entstanden 3.400 m² neue Gewerbemietflächen. Zahlreiche Unternehmen wie z.B. das
Softwareunternehmen c.a.p.e. IT, merchstore
GmbH, die Promotionagentur POS lifestyle
sowie die AOK Service GmbH genießen bereits
die Atmosphäre in ihren individuell geplanten
und modern eingerichteten Büroräumen. Die
Dachgeschoss-Sanierung gestaltete sich
aufgrund der vielen morschen Holzbalken als
besonders aufwendig.
Ein weiteres Projekt ist die Neugestaltung unserer Homepage www.schoenherr-fabrik.de.
Gemeinsam mit der an unserem Standort
ansässigen Online-Agentur „creativ clicks“
tüfteln wir gerade am Konzept, Layout und
dem besonderem Etwas der Seite. Also seien
Sie gespannt auf den frischen Wind der
neuen Internetpräsens. Mehr dazu aber im
nächsten Heft. Nun wünsche ich Ihnen erst
einmal viel Spaß beim Lesen unserer
aktuellen Ausgabe.
Ihr Steve Tietze - Vertrieb/Marketing
VERANSTALTUNGEN
Sonntag, 12.10.2014
Schönherr.fest - Die Familienparty
....entfällt und wird auf 2015 verschoben
Samstag, 11.10.2014, ab 20:00 Uhr
“Von Babelsberg bis Hollywood" -Party
im Tanzstudio Chemnitz
Donnerstag, 16.10.14, 20:00 - 22:00 Uhr
Achtsamkeitstraining
Einstieg in die Meditation im Dhananjaya
Sonntag, 30.11.2014
Weihnachten mit dem Studio W.M.
In der Stadthalle Chemnitz
Samstag, 20.12.2014, ab 20:00 Uhr
Weihnachtstanz im Tanzstudio
2
Bis zum Wintereinbruch werden noch die
Fassaden, Eingangsbereiche, WC-Anlagen für
Veranstaltungen sowie ein großer neuer
Parkplatz hinter dem Gebäude fertig gestellt.
Die Gestaltung des Innenhofes und die Eröffnung der geplanten Gastronomie folgen im
Frühjahr. Aus diesem Grund haben wir auch
das für den 12. Oktober 2014 geplante Schönherr.fest verschoben. Gerne möchten wir mit
Ihnen zusammen den 8. Bauabschnitt einweihen, wenn alle damit verbundenen Baumaßnahmen wirklich abgeschlossen sind. Also
freuen Sie sich mit uns gemeinsam auf das
Frühjahr 2015, wenn eine weitere Etappe in
der Sanierung der schönherr.fabrik erreicht ist.
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
IST FERTIG GESTELLT
DRK
AMBULANTER PFLEGEDIENST - ES WIRD ROT WEISS IN DER FABRIK
Ab Oktober wird es rot weiß im 8. Bauabschnitt der schönherr.fabrik, der dritte ambulante Pflegedienst des DRK
Kreisverband Chemnitz e.V. zieht in die neuen Flächen des Gebäude 7b - Eingang R.
„Aus Liebe zum Menschen“ liest man oft, wenn
es um das Deutsche Rote Kreuz geht.
Das ist auch das, was den Pflegedienst des DRK
Chemnitz auszeichnet. Oberstes Ziel ist es,
durch unterstützende Pflege ein langes und
würdevolles Leben im eigenen Zuhause und
gewohntem sozialen Umfeld zu ermöglichen.
„Wichtig ist für uns, das sich unsere Patienten
rundum wohl fühlen, dazu gehört die
Erreichbarkeit in gepflegten Räumen und das
wir jederzeit ansprechbar sind, auch für die
Angehörigen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn
wir die Bestätigung unserer Patienten erhalten,
dass sie sich mit uns gut aufgehoben fühlen und
wir ihnen ein Stück Lebensqualität zurückgeben
können. Das bestärkt uns darin uns weiter zu
entwickeln und neue Möglichkeiten zu
schaffen“ so Frau Kramer, die Pflegedienstleiterin dieser Ambulanten Pflege.
Der DRK Pflegedienst ist für Sie von Montag
bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr in den neuen
Räumen erreichbar.
Wünschen Sie einen kostenfreien Beratungstermin oder haben Fragen zur Pflege dann rufen
Sie einfach an oder kommen Sie direkt vorbei.
Das Team des Pfegedienstes DRK freut sich auf
Sie.
MAREN TOBIS
Ab Anfang Oktober zieht im Gebäude 5 neues
Leben ein. Die Fotografin Maren Tobis eröffnet
in neuen Räumen ein professionelles
Fotostudio. Die ausgebildete Fotografin ist
bereits seit vielen Jahren in Chemnitz aktiv.
Maren hat sich auf Hochzeits- und Portraitfotografie spezialisiert und bietet kreative
Fotoshootings in ihrem neuen Studio an.
Eine kleine Eröffnungssause wird es natürlich
auch geben. Den genauen Termin finden Sie zu
gegebener Zeit im Internet unter www.tobisfotografie.de
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
KONTAKT & INFORMATION:
DRK Ambulanter Pflegedienst
Schönherrstraße 8 · Gebäude 7b · Eingang R
09113 Chemnitz
Telefon: 0371 - 700 80 160 · Fax: 0371 - 700 80 169
E-Mail: j.kramer@drkchemnitz.de
Homepage: www.drkchemnitz.de
NEU! 24 h DRK Pflegenotruf für Chemnitz unter
Tel.: 0371 - 700 80 115
FOTOGRAFIE
KONTAKT & INFORMATION:
Schönherrstraße 8 - Gebäude 5 - Eingang B
Homepage: www.tobis-fotografie.de
E-Mail: info@tobis-fotografie.de
Telefon: 0179/4808580
3
CONVIS
ERÖFFNET NIEDERLASSUNG IN CHEMNITZ
Die CONVIS Bau & Umwelt Ingenieurdienstleistungen GmbH aus Berlin eröffnet eine Niederlassung in Chemnitz auf dem
Gelände der schönherr.fabrik.
Das seit über 16 Jahren existierende Ingenieurbüro (mit Hauptsitz in Berlin) befindet sich im
stetigen Wachstum. Um dem eigenen Anspruch
an Kundenzufriedenheit gerecht zu werden,
haben sich die beiden Geschäftsführer Dipl.-Ing.
Stephan Ludwig und Dipl.-Ing. Jörg Walter
entschlossen, an diesem Standort für die Region
Sachsen präsent zu sein.
Das Spektrum von CONVIS reicht vom Industrieund Umweltbau über den Verwaltungs- und
Museumsbau bis zum Schulgebäudebau.
Hierbei wird durch die Vielzahl von qualifizierten Ingenieuren und Architekten sowohl
die klassische Projektsteuerung, als auch in
vielen Teilen die Planung und Bauüberwachung
abgedeckt. CONVIS sichert individuelle,
praxisnahe und zielorientierte Lösungen im
Hinblick auf den jeweils gewünschten Projekterfolg zu.
Wesentlicher Ansatz ist dabei die ganzheitliche,
interdisziplinäre Betreuung der Kunden.
Seit 1. September 2014 finden Sie CONVIS im 3.
Obergeschoss über Eingang L.
Die zweite Firma der beiden Geschäftsführer
´cproject ingenieure gmbh´ ist bereits seit 2008
in der schönherr.fabrik ansässig.
CONVIS Bau & Umwelt
Ingenieurdienstleistungen GmbH
Schönherrstraße 8 - Gebäude 10b - Eingang L
Homepage: www.convis-gmbh.de
E-Mail: info@convis.com
Telefon: 0371 - 450505-00
Fax: 0371 - 450505-20
project
ngen eure gm bh
cproject ingenieure gmbh
Schönherrstraße 8 - Gebäude 10b - Eingang M
Homepage: www.cproject.eu
E-Mail: info@cproject.eu
Telefon: 0371 - 450505-00
Fax: 0371 - 450505-20
STEGMANN
Das Ingenieurbüro hat sich auf die komplexen
Dienstleistungen im Hoch-, Tief- , Anlagenbau
und Umweltschutz spezialisiert.
In der Summe aus langjähriger Erfahrung in
bauvorbereitenden und bauausführenden
Leistungen und aus qualifiziertem Personal
bietet das Ingenieurbüro seinen Auftraggebern
eine hohe Effizienz und bestmögliche Qualität in
der Vorbereitung, der Durchführung und der
Dokumentation von Bauvorhaben.
Die Mitarbeiter sind qualifizierte Hoch- und
Fachschulingenieure in den Fachrichtungen Bau
und Umwelt, Anlagen- und Verfahrenstechnik
sowie Energiewirtschaft. Sie werden unterstützt von versierten technischen Fachkräften
(CAD, IT, Sachbearbeitung/Sekretariat).
Das Büro befindet sich im 3. Obergeschoss Eingang M.
PERSONALDIENSTLEISTUNGEN
Die Stegmann Personaldienstleistung GmbH ist bereits seit dem ersten Juli diesen Jahres auch in der schönherr.fabrik
zu Hause. Der bundesweit tätige Personaldienstleister hat hier sein Büro für die Region Chemnitz eröffnet.
Mit zwei Beratern werden die örtlichen Betriebe und Bewerber in historischem Industrieambiente optimal betreut.
Thomas Kaulfuß und sein Team sind die
Ansprechpartner von Stegmann in Chemnitz
für Arbeitgeber ebenso wie für Fachkräfte, die
neue berufliche Herausforderungen und
Perspektiven suchen. Seit mehr als 35 Jahren
bietet Stegmann bundesweit Personaldienstleistungen für die Branchen Industrie, Logistik
und Produktion sowie kaufmännische Dienstleistungen. Das Büro in Chemnitz ist eine von 60
Niederlassungen in Deutschland.
Der Personaldienstleister findet und vermittelt
4
ausgebildete Fachkräfte mit fundiertem branchenspezifischen Wissen und entsprechender
Berufserfahrung. Als Teil der 7S Group, einem
der größten Personaldienstleister Deutschlands, sieht Stegmann den Menschen im Mittelpunkt der Arbeit. Besonderer Wert wird auf den
respektvollen und sozial verantwortlichen
Umgang mit den Mitarbeitern gelegt.
Folgende Arbeitsstellen sind derzeit bei Kunden
von Stegmann in der Region Chemnitz zu besetzen:
KFZ-Mechatroniker, Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Elektroniker, Elektriker,
Löter, Maschinenbediener, Produktionshelfer,
Staplerfahrer und Lagermitarbeiter.
KONTAKT & INFORMATION:
Stegmann Personaldienstleistung GmbH
Ansprechpartner: Thomas Kaulfuß
Schönherrstraße 8 - Gebäude 10b - Eingang M
Homepage: www.stegmann-personal.de
E-Mail: chemnitz@stegmann-personal.de
Telefon: 0371 - 33 66 20 70
Fax: 0371 - 33 66 20 99
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
KONTAKT · INFO · TERMINVEREINBARUNG:
ANGSTFREI
Zahnarztpraxis Robert Ladegast
Schönherrstraße 8 · 09113 Chemnitz
Gebäude 8 - Eingang H, K oder L
Homepage: www.zahnarzt-ladegast.de
E-Mail: mail@zahnarzt-ladegast.de
Tel.: 0371 - 72 00 19 57
P
ZUM SCHÖNSTEN LÄCHELN
Ein aufgeregtes Gefühl, kaltschweißige Hände, Angst vor Schmerzen und dem Würgereiz - diese Erfahrungen verbinden
viele Menschen mit dem Zahnarztbesuch und empfinden es als unangenehm bzw. scheuen genau deshalb die Durchführung lange notwendiger Behandlungen.
Mit einer Behandlung unter Lachgas sind genau
diese Hemmnisse verschwunden und in eine
angenehm entspannte Behandlungserfahrung
umgewandelt. Denn anders als bei einer
Vollnarkose sind Sie bei einer
Lachgas-Sedierung lediglich in
einem entspannten, leicht
euphorischen, schmerz- und
würgereiz-reduzierten Zustand
versetzt, der sofort nach der
Behandlung aufhört und nebenwirkungsfrei ist. Sie sind während der Behandlung komplett
ansprechbar und kooperativ.
Gerade längere Eingriffe wie
eine Weisheitszahn-OP, eine
Implantat-OP, eine Kronen- oder
Brücken-Präparation oder eine
Zahnfleischbehandlung erleben Sie so wesentlich entspannter. Auch Kinder verlieren mit
Lachgas ihre Angst und reden nach der
Behandlung begeistert über ihre „Lach-Nasen“.
Sprechen Sie mit Zahnarzt Ladegast, er und sein
Team beraten Sie gern zu den Behandlungsmöglichkeiten unter einer Lachgas-Sedierung!
Übrigens - auch eine Zahnreinigung kann auf
Wunsch mit Lachgas durchgeführt werden.
Was ist denn eigentlich Lachgas?
Lachgas (N2O) ist ein Sedativum und wird seit
mehr als 150 Jahren mit großem Erfolg in der
Medizin eingesetzt. Es wird in einem SauerstoffLachgas-Gemisch eingeatmet,
wirkt entspannend, angstlösend, nicht-toxisch und verlässt Ihren Körper direkt nach
der Behandlung. Sie sind
danach schnell wieder verkehrstüchtig. Im Gegensatz zur
Vollnarkose sind die Patienten
beim Einsatz von Lachgas bei
vollem Bewusstsein und zu
jeder Zeit ansprechbar.
Wie wirkt Lachgas?
Das Einatmen von Lachgas
bewirkt eine innere Ruhe, entspannt Sie und
minimiert das Schmerzempfinden. Auch das
Zeitempfinden wird positiv beeinflusst, sodass
die Behandlung in Ihrer subjektiven Empfindung schneller vorüber ist. Patienten, die mit
Lachgas behandelt wurden, berichten von
einem warmen und angenehmen Gefühl wie in
einer Traumwelt. Die Wirkung von Lachgas ist
nach der Behandlung innerhalb von 5 bis 10
Minuten komplett aufgehoben und Sie können
die Praxis in der Regel ohne Begleitperson
wieder verlassen.
Wie sicher ist Lachgas?
Die zahnärztliche Sedierung mit Lachgas ist eine
sehr sichere Behandlungsmethode und gehört
in vielen Ländern schon lange zum Alltag. Dies
zeigt sich am Beispiel USA, wo die Behandlung
mit Lachgas zum selbstverständlichen Standard
in den meisten Zahnarztpraxen gehört. Hier
wird Lachgas seit langer Zeit jedes Jahr
millionenfach und ohne Komplikationen sehr
erfolgreich eingesetzt.
Die Vorteile auf einen Blick:
- Behandlung bei tiefer Entspannung und
innerer Ruhe
- keine Angst mehr vor Spritzen und der Behandlung
- reduziertes Schmerzempfinden
- stark minimierter Schluck- und Würgereiz
- auch für Kinder geeignet
- individuelle Dosierung
- schnell wieder leistungsfähig
Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich beraten!
ALLERHÖCHSTER WELLNESS
GENUSS
Seit 2003 steht die Beauty & WellArt Oase in der schönherrfabik für allerhöchsten Wellnessgenuss. Als TagesBeautyfarm mit Kosmetik- und Wellnessangeboten bietet Sie vielfältige Lifestyle-, Anti-Aging- und Verwöhnprogramme
mit den Schönheitskräften aus dem Meer.
Die Kunden aus Chemnitz und Umgebung
schätzen die hochwertigen Körper- & Gesichtsbehandlungen, lassen sich verwöhnen und
gönnen sich eine Auszeit vom Alltag.
Mitarbeiter persönlich für Sie da und begleiten
Sie während des Besuches, damit Sie vollkommen ungestört und entspannt den
Aufenthalt geniessen können.
Das Wohlfühlambiente der Räumlichkeiten mit
einem harmonischen Spiel von Licht, Farben,
Musik und Düften lassen die Zeit vergessen. In
ruhiger, ungestörter Atmosphäre sind die
Machen Sie anderen eine Freude mit einem
Geschenk-Gutschein der besonderen Art. Das
Team der Beauty & WellArt Oase berät Sie gern
zu diesem Thema.
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
KONTAKT & INFORMATION:
Beauty & WellArt Oase
Inhaber: Sascha Pelta
Schönherrstraße 8 - Gebäude 5a - Erdgeschoss
Homepage: www.beautry-wellart-oase.de
E-Mail: info@beauty-wellart-oase.de
Telefon: 0371 - 80 80 800
5
Am 12. September 2014 war es wieder so weit.
Die schon zur Tradition gewordene „Spätschicht“ fand statt. Vielen Chemnitzern ist
dieser Abend auch bekannt als „Die lange Nacht
der Industriekultur„. In der schönherr.fabrik
hatten die Besucher die Möglichkeit, mit den
Gästeführern Karin Meisel, Martina Wutzler
und Astrid Bauer-Mecili hinter die Kulissen des
8. Bauabschnittes zu schauen und vieles Interessantes über den Standort schönherr.fabrik
zu erfahren. Altes und Neues wurde gegenüber
gestellt.
Highlight des Abends war natürlich die Salsaparty in der Eventkantine.
Die Liveband „SON 3“ wechselten sich mit DJ
Tom vom Tanzstudio Chemnitz ab und sorgten
für beste Stimmung. Die zahlreichen Besucher
tanzten und feierten bis spät in die Nacht.
Ein rundherum gelungener Abend.
Gäst
efüh
re
rin K
arin
Meis
el, M
artin
aW
und
Astrid utzler
Baue
r-Me
c
ili
Im 8
.B
hinte auabsch
r die
n
Kulis itt konnt
sen s
e
chau n die Gä
ste
en
Blick auf das neu sanierte Gebäude 7a
SCHÖN WAR’S
Vom 1.-3. August fand zum dritten Mal das
Künstlertreffen in unserem Künstlerhaus
K40 statt.
Initiator & Maler Bernhard Schloss berichtet:
“Kreative aus Thüringen, Sachsen Anhalt und
Sachsen waren bei uns im Atelier in der 2. Etage
am Schaffen. Die Unterbringung war im Schullandheim im idyllischen Küchwald. Es wurde
musiziert ,gemalt ,geformt und fotografiert.
Zwei Hobbyköche sorgten für das leibliche
Wohl. Am Sonnabend waren `Die bunten
Hunde´ da und am Sonntag spielte die `Kassbergbluesband´.
Am späten Sonnabend wurde auf der Wiese im
Schullandheim noch richtig gefeiert, die Köche
zauberten dazu ein köstliches Mahl.
´Meinfigaro` war durch eine junge Kollegin
6
EIN KURZER RÜCKBLICK
vertreten, sie führte Interviews machte Fotos.
Dies war dann auf dem Sender in der
Community zu hören und zu sehen.
Eine gelungene Veranstaltung, die wir nächstes
Jahr wiederholen wollen.”
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
HISTORIE
DIE ENTWICKLUNG DER SCHÖNHERR.FABRIK - TEIL 24
Textima - VEB Webstuhlbau Karl-Marx-Stadt
1953
Die Justizministerin Hilde Benjamin besucht eine
Belegschaftsversammlung im VEB Webstuhlbau.
1953/54
In „freiwilliger“ Bereitschaft aus den Reihen der Arbeiterklasse
gründen sich zum Schutz des Volkseigentums die
ersten Hundertschaften der Kampfgruppen.
1954/55
RUNDGANG
Errichtung eines neuen Kesselhauses im VEB Webstuhlbau.
1955 Daten im Überblick:
Auslieferung:
403 Jacquardmaschinen
345 Schaftmaschinen
17 Spulmaschinen
9 Schlichtmaschinen
8 Filztuchwebstühle SLN7
47 schwere Webstühle der Typen PS1, PS1B, PSD1
1.284 t Grauguss
962 TM Ersatzteile
250 TM Kistenbau und Reparaturen
Belegschaft:
1.091 Beschäftigte
DAS MAGAZIN, Nr. 24 · IV/2014
schönherr.fabrik - Eine historische Zeitreise
Die Gästeführerin Karin Meisel führt Sie in einem Rundgang durch das Gelände
und die Gebäude (Preis: 8,- € pro Person)
Sonntag, 02.11.2014:
Montag, 03.11./ 08.12.2014:
14:00 - 16:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
Schönherr Extratour · Auf den Spuren von Louis Schönherr (Preis:
7,- € pro Person)
s
Mittwoch, 05.11./10.12.2014
18:00 - 19:30 Uhr
Kontakt und Infos oder individuelle Terminvereinbarungen erhalten Sie über Frau
Meisel (0371 - 8204830). Treffpunkt ist bei allen Führungen die Schönherr Villa
(Gebäude 5, Eingang A). Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des
Gästeführervereins Chemnitz: www.chemnitz-stadtfuehrer.de
7
Großartiger Auftakt zum neuen Schuljahr im
Im September begann das 19. Schuljahr im
Studio W.M.. Viele der alten und eine große
Anzahl neuer Schüler haben sich wieder in der
privaten künstlerischen Ausbildungsstätte für
die aktuellen Unterrichtsangebote eingeschrieben. Zu Beginn standen auch gleich
mehrere Auftritte auf dem Programm: Die Gestaltung der Festveranstaltungen der Medizinischen Berufsfachschule Chemnitz in der
Stadthalle, ein tolles Gastspiel auf der Küchwaldbühne und die erneute Einladung zum
Bürgerfest des Bundespräsidenten auf Schloß
Bellevue in Berlin. Ein Team von 45 Mitglieder
des Studios gestaltete vor 4500 geladenen
Gästen das Eröffnungsprogramm, in dem auch
der Bundespräsident Joachim Gauck seine
offizielle Rede hielt. Am 20.09.2014 stand ein
Team in der Neuproduktion „Flashdance“ des
STUDIO
W.M.
Opernhauses Chemnitz mit auf der Profibühne. Im September war auch der Start der
Proben für unser größtes Projekt – eine
Gemeinschaftsproduktion mit der Stadthalle
Chemnitz: die Aufführungen des Musicals
„Fame“. Über 100 Mitglieder werden in den
kommenden Monaten intensiv proben .
Die Aufführungen sind am 14., 15., + 16.3.
sowie 18. und 19.4.2015 im großen Saal der
Stadthalle Chemnitz. Der Ticketverkauf im
Ticketservice und den bekannten Onlineshops hat begonnen. Zuvor kann man das
Studio noch zur Festveranstaltung „40 Jahre
Stadthalle Chemnitz“ am 4.10.2014 und zur
5. Auflage des Konzertes „Weihnachten mit
dem Studio W.M.“ am 30.11.2014 (1. Advent)
in der Stadthalle erleben. Auch hier ist der
Ticketverkauf bereits in vollem Gange.
alina ART GALERIE · Test the new TASSO · 6.9. - 12.10.2014
Seit nunmehr über 20 Jahren bewegt sich Tasso in
der Graffitiszene, hat diese selbst mit geprägt und
durch seine Person und seine Kunst in unserer
heutigen Gesellschaft fest verankert. Seine Arbeiten
sind von einer großen handwerklichen Ausdruckskraft geprägt. Diese Kraft gibt Tasso die Sicherheit,
sich auf neue Wege in seiner Kunst zu begeben.
Öffnungszeiten: Mi 14 - 18 Uhr, Fr und Sa 14 - 17 Uhr
Galerie im Künstlerhaus K40, www.alina-gallery.com
SAXCARE
„Einlagen, die passen!“
Neueste Erkenntnisse haben ergeben, dass
Fußprobleme durch eine Fehlstellung des Fersenbeins verursacht werden. Herkömmliche
Einlagen, die anhand von Schaumabdrücken,
Blaupausen oder Computer-Messsystemen angefertigt werden, können diese Fehlstellung
nicht korrigieren. Der Grund: Für das Anpassen
der Einlagen wird der Fuß belastet. Damit erhält man Abdrücke von z. B. Senk- und Spreizfüßen, aber keine Form, um die Füße zu
korrigieren, dass der normale Zustand wiederhergestellt werden kann. Ganz anders entstehen die JURTIN MEDICAL®-SYSTEMEINLAGEN.
Diese werden direkt am unbelasteten Fuß an
modelliert. Der geschulte Techniker nimmt den
Fuß in die Hand und bringt die Ferse in ihre
ursprüngliche Position. Dann wird die Einlage
direkt am korrigierten Fuß angepasst. Die Ferse
wird so gerade gestellt und aufgerichtet. Sie
kann weder nach außen noch nach innen
kippen. Das verschafft dem ganzen Körper eine
aufrechte und stabile Haltung. Termine zur
Herstellung einer Jurtin-Einlage in unserem
Orthopädietechnikzentrum in der Schönherrfabrik können Sie unter folgender Rufnummer
0371-450 506 15 oder in einer persönlichen
Beratung vor Ort vereinbaren. Ein Teil der
Kosten können wir auch über die Krankenkasse
geltend machen.
saXcare GmbH · Gebäude 10 d - EG
www.saxcare.de · Tel.: 0371 - 450 506 66
WER!
Herausgeber:
SCHÖNHERR WEBA GmbH
Geschäftsführerin Birgit Eckert
Schönherrstraße 8 · 09113 Chemnitz
Tel.: 0371 - 49 49 7-00 · Fax: 0371 - 49 49 7-10
E-Mail: info@schoenherr-chemnitz.de
Internet: www.schoenherrfabrik.de
www.facebook.com/schoenherr.chemnitz.de
Layout/Satz/Texte:
SCHÖNHERR WEBA GmbH, Steve Tietze
Fotos:
SCHÖNHERR WEBA GmbH, Steve Tietze,
Wolfgang Schmidt, Maren Tobis
Historie:
Auszüge aus „schönherr.fabrik - Chronik eines Chemnitzer
Industriestandortes“
Druckvorbereitung:
ACTIV Werbung, Chemnitz
Druck:
Druckerei Dämmig · Frankenberger Straße 61 · Chemnitz
Verteilte Auflage: 15.000 Exemplare
8
WO!
DAS MAGAZIN, Nr. 23 · III/2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 022 KB
Tags
1/--Seiten
melden