close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ADVENT Was Weihnachten - Bistum Mainz

EinbettenHerunterladen
MOSAIK _ 12
n Gott kann man nicht sehen und dennoch feiern Christen an Weihnachten seine Geburt. „Zeigt mir Gott“,
fordert ein sterbender Löwe in einer Fabel die Tiere im
Dschungel auf. Welche Antworten ihm eine kleine Maus
gibt, erfahren wir in einer wunderschönen Geschichte.
„Eine kleine Frage hätte ich noch“, antwortet der Löwe.
„Wie ist Gott?“„Wenn du das wissen möchtest, dann
musst du die Welt durch die Augen von Mäusen betrachten. Du als König der Löwen wirst für eine kurze Zeit das
sehen, was wir kleine Tiere gesehen haben.“ Weil das Herz
des Königs weich geworden ist, willigt er ein.
MOSAIK _ 12
RückBLICK.
n Buchausstellung in Alsfeld
Im großen Dschungel lebt der König der Tiere, der Löwe.
Er regiert schon sehr lange. Aber irgendwann beginnt
er, alt und müde zu werden. Er will sterben. Er hat vom
Leben genug. „Schaut her“, sagt er. „Ich habe in meinem
Leben alles erlebt, was man erfahren kann. Ich habe viel
gesehen und gehört. Nur eines habe ich noch nie getan:
Ich habe Gott nie gesehen. Er hat uns Tiere gemacht,
den Dschungel, das Wasser, den Himmel und die Sonne. Für die Nacht hat er uns all die Sterne geschenkt, die
uns durch das Dunkel leuchten. Das sind alles Dinge, die
er gemacht hat. Aber ihn selbst habe ich nie erblickt.“
Das Mäuschen befiehlt dem Löwen: „Schließ deine Augen
für einen Moment.“ Der Löwe tut, worum ihn die Maus
gebeten hat. Als der Löwe sie wieder aufmacht, sieht er
durch die Augen der Maus einen armseligen Stall. Eine
junge Frau legt ein Neugeborenes in die Futterkrippe.
Noch ein zweites Bild kann er sehen. Seine Augen erblicken ein großes, grob gezimmertes Holzkreuz. Ein Mann
wird ans Kreuz geschlagen. Neben ihm hängen zwei Verbrecher. Es ist Jesus, der Sohn Gottes, der unschuldig ans
Kreuz genagelt wird. Aus den Augenwinkeln des Löwen
purzeln ein paar Tränen. In seinem Herz macht sich ein
Deshalb befiehlt er allen seinen Untertanen: „Zeigt mir Glücksgefühl breit. „Jetzt sehe ich Gott!“, sagt er und lächelt.
Gott!“
n Erstkommunionvorbereitung hat begonnen
Für 21 Kinder unserer Pfarrgruppe hat die Vorbereitung auf
die Erstkommunion begonnen. Los ging es in unseren beiden
Pfarreien mit dem Vorstellungsgottesdienst. In Alsfeld
hörten die Kinder die Botschaft: „Ihr seid lebendige Steine
der Kirche“. In Homberg waren die Kinder eingeladen,
verschiedene Begabungen zu entdecken und zu überlegen:
„Welches Talent hat Gott mir geschenkt?“
Beim Familientag stand das Kennenlernen im Mittelpunkt.
Die Familien waren eingeladen, ein Familienwappen zu
gestalten. Mit vielen bunten Farben und Symbolen zeigten sie,
was sie als Familie ausmacht und was ihnen wichtig ist. Zum
Abschluss mussten die Familien dann die Kirche erkunden.
Hier gab es Vieles herauszufinden und zu entdecken.
Dagmar Kleewein/Kath. Kinderzeitschrift Regenbogen
Lecker, lecker – Spekulatius!
Die Geparden jagen durch den ganzen Dschungel. Sie
finden Gott nicht. Die weisen Eulen grübeln und denken
nach. Aber ihnen fällt kein Ort ein, wo Gott sein könnte. Die leckeren Plätzchen mit dem schwierigen Namen sind
Alle Vögel fliegen in den Himmel und suchen Gott zwischen heute auf jedem Weihnachtsteller zu finden. Früher war das
ganz anders. Der Spekulatius wurde nur dem heiligen Nikolaus
den Wolken. Auch dort ist er nicht zu finden.
zu Ehren gebacken. Er hatte von ihm ja auch seinen Namen.
Da kommt eine kleine, graue Maus daher. Sie hat den
Befehl des Löwen gehört. Sie verbeugt sich vor seiner
königlichen Hoheit, dem Löwen: „Erlaube mir, deinen
Wunsch zu erfüllen!“, sagt die Maus. „Gib Acht, kleine
Maus! Wenn du mir Gott nicht zeigen kannst, bist du
meine Vorspeise!“, antwortet der Löwe ihr hochnäsig.
Die Römer nannten den Bischof von Myra in ihrer Sprache
speculator. So bekam später das Festgebäck am Nikolaustag den Namen Spekulatius. Als die römischen Soldaten
dann vor vielen hundert Jahren auch in unser Land kamen, machten sie das Nikolausgebäck bei uns bekannt.
Die Naschkatzen fanden den Spekulatius so lecker, dass
Die Maus führt den Löwen auf einen Hügel. „Sieh in es ihn heute auch zu Weihnachten gibt. Nur kleiner ist er
die Sonne!“, fordert sie den Löwen auf und deutet geworden und feiner, sogar mit Mandeln obendrauf. Dazu
mit ihrer Spitznase auf den gelben Ball. Der Löwe blin- hat Nikolaus Gesellschaft bekommen von anderen Figuren.
zelt in das helle Licht. „Willst du mich blind machen?
Das Licht ist für mich viel zu hell!“, sagt er.
„Siehst du“, meint das Mäuschen. „Du schaffst es nicht,
in die Sonne zu sehen. Sie ist nur ein kleiner Feuerball.
Weißt du, wie viele es in der Weite des Universums gibt?
Und du willst in Gottes Gesicht schauen? Du kannst deine
Augen nicht einmal ein paar Sekunden in der Sonne offen
halten!“ Der Löwe ist tief beeindruckt und denkt: „Dieses
graue Tierlein, wie schlau es doch ist.“
Pfarrgruppe
Alsfeld-Homberg
Bis zu den Erstkommuniongottesdiensten im nächsten Jahr
kommen die Kinder zu den regelmäßigen Weggottesdiensten
und Gruppentreffen zusammen.
Am Buchsonntag Anfang November lud die katholische
öffentliche Bücherei St. Christophorus wieder zur Buchausstellung in das katholische Pfarrzentrum Alsfeld ein. Mit
viel Liebe zum Detail waren die Tische mit den Büchern
hergerichtet. Bei der Auswahl der ausgestellten Bücher
war für alle etwas dabei. Eine große Auswahl Kinderbücher,
christliche Literatur, Ratgeber und Romane war zu finden.
So war die Buchausstellung wieder eine tolle Gelegenheit,
Buchgeschenke für Weihnachten zu bestellen oder sich
selber für die „dunkle“ Jahreszeit mit Büchern einzudecken.
Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Der Elterntreff
lud zu einem leckeren Mittagessen ein und am Nachmittag
stand ein reichhaltiges Kuchenbuffet bereit.
n Ökumenischer Martinszug in Alsfeld
Am Martinstag, dem 11. November, zogen wieder viele
Kinder mit ihren leuchtenden Laternen durch die Alsfelder
Innenstadt. Einige Kommunionkinder spielten zu Beginn in
der Christ-König Kirche die Legende der Mantelteilung und
erzählten davon, was wir mit anderen teilen können: Zeit,
Freude, Liebe. Zum Abschluss wurde in der Walpurgiskirche
um eine Geldspende gebeten, die in diesem Jahr der Flüchtlingsarbeit von Pro Asyl Alsfeld zu Gute kam. 108 Euro konnten überreicht werden.
M O S A I K
Gottesdienste • Termine • Informationen
vom 01.12. bis 28.12.2014
ADVENT
n Mit dem Anzünden der ersten Kerze am Adventskranz
fängt das Kirchenjahr an – Es beginnt eine geheimnisvolle
Zeit.
Das Wort Advent geht auf das lateinische „adventus“
zurück, das übersetzt „Ankunft“ heißt und auf die
Geburt Christi hinweist. Die Christen bereiten sich in
dieser Zeit auf das Geburtsfest Jesu am 25. Dezember vor.
In früherer Zeit begann der Advent bereits am Tag nach
dem Martinsfest (11. November). Er hatte mit Blick auf
die Wiederkunft Christi einen Bußcharakter, so dass
während dieser Zeit gefastet wurde. Erst seit 1570
setzte sich der römische Brauch durch, den Advent am
vierten Sonntag vor dem Fest zu beginnen. Im Gegensatz
zu früheren Zeiten gilt der Advent heute nicht mehr als
reine Bußzeit, wenngleich etwa die violette Farbe der
Messgewänder noch darauf hinweist. Mit Roratemessen,
Vespergottesdiensten, geistlicher Musik und anderen
Feiern bereiten sich die Christen auf Weihnachten vor.
Quelle: Pfarrbriefservice.de
12
Weihnachten
Was
zu einem besonderen Fest macht
n Festliche Gottesdienste an gleich zwei aufeinander
folgenden Feiertagen, die Krippe und der geschmückte
Weihnachtsbaum und natürlich viele Geschenke: So
aufwändig wie Weihnachten wird kein anderes Fest im
Kirchenjahr gefeiert. Warum aber der ganze Aufwand?
Im Evangelium nach Lukas beginnt die berühmte
Geschichte mit einem Befehl des römischen Kaisers
Augutus, sich zählen zu lassen: Ein Stall, Ochs und
Esel, Engel und Hirten, Maria und Josef und ein Neugeborenes, das Sohn Gottes genannt wird: Jesus ist geboren.
So anschaulich und leicht verständlich berichtet Lukas
von der Geburt Jesu vor über 2.000 Jahren in Bethlehem.
Gott möchte den Menschen nahe sein und sie erlösen,
indem er sich erniedrigt, klein macht wie ein hilfloses Kind.
Deshalb gilt Weihnachten auch als Fest der Liebe und der
Versöhnung. Durch die Geburt Jesu ist die Nacht zu einer
heiligen, geweihten Nacht – der „Weihnacht“ – geworden.
Dass aber der Heilige Abend am 24. Dezember eine so
große Bedeutung hat, geht auf die traditionelle jüdische
Tageszählung zurück. Danach beginnt der neue Tag schon
mit der Dämmerung. Viele Messfeiern zu Weihnachten
beginnen deswegen auch mit Einbruch der Dunkelheit, manchmal aber auch erst nach heutiger Tageszählung
um Mitternacht.
Matthias Micheel. Bonifatiuswerk
Gottesdienstordnung und Termine _ 01.12. bis 28.12.2014
Gottesdienstordnung und Termine vom 01.12. – 28.12. 2014
St. Christophorus
Montag, 01. Dez. 2014
18.30
Groß-Felda
Roratemesse + Anni
19.00
Alsfeld
Ökum. Andacht
Krankenhaus
Kaschützke
Dienstag, 02. Dez. 2014
17.30
18.00
17.45
18.30
Grebenau
Grebenau
Alsfeld
Alsfeld
19.00
Alsfeld
Rosenkranzgebet
Roratemesse
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier, anschl.
Adventsfeier vom
Caritaskreis
Ökum. Friedensgebet
Dreifaltigkeitskirche
Mittwoch, 03. Dez. 2014
17.15
Alsfeld
Rosenkranzgebet
08.00
09.30
Romrod
Alsfeld
19.00
Romrod
Laudes
Andacht Haus
Stephanus
Vesper
06.30
Alsfeld
Roratemesse + Antonie
Alsfeld
19.00
Romrod
Ökum. Gottesdienst im
Krankenhaus
Vesper
06.30
Alsfeld
Roratemesse + Rosa
Freitag, 12. Dez. 2014
10.00
Alsfeld
16.00
Alsfeld
18.00
Grebenau
Stock; Leb. u. Verst. der Fam.
Zimprich-Urban
Krankenkommunion
Samstag, 06. Dez. 2014
Eucharistiefeier kroat.
Sprache
Wort-Gottes-Feier
Sonntag, 07. Dez. 2014
2. Adventssonntag
09.00 Alsfeld
10.30
16.00
18.00
Eucharistiefeier zum
Kolpinggedenktag
+ Anna Tomalla u. Angh.
Brauerschwend Eucharistiefeier
Alsfeld
Nikolausfeier für Kinder
Romrod
Eucharistiefeier
Montag, 08. Dez. 2014
18.30
18.30
19.00
Groß-Felda
Alsfeld
Alsfeld
19.30
Alsfeld
Mariä Empfängnis
Roratemesse
Eucharistiefeier
Ökum. Andacht
Krankenhaus
Gesprächsabend „Mit dem
neuen Gotteslob durch den
Advent“
Dienstag, 09. Dez. 2014
17.15
17.30
18.00
Alsfeld
Grebenau
Grebenau
Rosenkranzgebet
Rosenkranzgebet
Roratemesse
17.15
Alsfeld
Rosenkranzgebet
Krippenspielprobe
Eucharistiefeier
Schulkonzert der ASS
Sonntag, 14. Dez. 2014
3. Adventssonntag
09.00
Brauerschwend Eucharistiefeier + Franz,
10.30
Alsfeld
16.00
Alsfeld
18.00
Romrod
18.30
19.00
Groß-Felda
Alsfeld
Donnerstag, 04. Dez. 2014
Freitag, 05. Dez. 2014
Koblischek; + Katharina Metz
Samstag, 13. Dez. 2014
Alsfeld
Grebenau
Alsfeld
Adolfine u. Herbert Stanzel; +
Anni u. Gerhard Kaschützke
Eucharistiefeier
Kinderwortgottesdienst
im Pfarrzenrtum
Eucharistiefeier poln.
Sprache
Eucharistiefeier
Montag, 15. Dez. 2014
Roratemesse
Ökum. Andacht
Krankenhaus
Dienstag, 16. Dez. 2014
17.30
18.00
18.15
19.00
Grebenau
Grebenau
Alsfeld
Alsfeld
Rosenkranzgebet
Roratemesse
Rosenkranzgebet
Kolpingmesse, anschl.
Adventsfeier
Mittwoch, 17. Dez. 2014
17.15
Alsfeld
Rosenkranzgebet
08.00
09.30
Romrod
Alsfeld
Laudes
Eucharistiefeier Haus
Stephanus
Weihnachtsgottesdienst
Brüder-Grimm-Schule
Vesper
Donnerstag, 18. Dez. 2014
17.30
Alsfeld
19.00
Romrod
06.30
Alsfeld
Freitag, 19. Dez. 2014
20.00
Alsfeld
Roratemesse + Ursula
Pötz, Georg u. Katharina Pötz,
Viktor u.Friedel Wachtel
Konzert des
Kammerorchesters
Samstag, 20. Dez. 2014
Mittwoch, 10. Dez. 2014
10.00
11.30
18.00
20.00
Donnerstag, 11. Dez. 2014
Sonntag, 21. Dez. 2014
08.00
09.30
14.00
14.30
Romrod
Alsfeld
Alsfeld
Alsfeld
Laudes
Andacht Rambachhaus
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier, anschl.
Seniorenadventsfeier
der Pfarrgruppe
Alsfeld
Alsfeld
Grebenau
Alsfeld
4. Adventssonntag
09.00
10.30
16.30
18.00
19.30
Brauerschwend
Alsfeld
Alsfeld
Romrod
Alsfeld
dung des Friedenslichts
von Bethlehem
Montag, 22. Dez. 2014
17.00
18.00
18.30
10.00
18.00
18.00
Aktuelle InformationenDER
derPPfarrgruppe
Alsfeld-Homberg (Ohm)
FARRGRUPPE A LSFELD -H OMBERG (O HM )
A KTUELLE I NFORMATIONEN
Krippenspielprobe
Kinder u. Jugendbeichte
Eucharistiefeier
„Blaue Jungs“ Weihnachts-Benefizkonzert
Wort-Gottes-Feier
Eucharistiefeier
Bußgottesdienst
Eucharistiefeier
Lichtfeier mit Aussen-
Alsfeld
Krippenspielprobe
Brauerschwend Lebendiger
dung des Friedenslichts
Adventskalender
von Bethlehem
18.30 Groß-Felda
Roratemesse
Montag,
22.
Dez.
2014
19.00 Alsfeld
Ökum. Andacht
17.00 Alsfeld
Krippenspielprobe
Krankenhaus
18.00 Brauerschwend Lebendiger
Dienstag, 23. Dez. 2014
Adventskalender
17.15
Rosenkranzgebet
18.30 Alsfeld
Groß-Felda
Roratemesse
17.30
Grebenau
Rosenkranzgebet
19.00 Alsfeld
Ökum. Andacht
18.00 Grebenau
Roratemesse
Krankenhaus
Mittwoch,
24. Dez.
Dez. 2014
2014
Dienstag, 23.
Heilig Abend
09.00
10.30
18.00
Brauerschwend Eucharistiefeier
Romrod
Eucharistiefeier
Alsfeld
Eucharistiefeier
09.00
09.00
10.30
10.30
Groß-Felda
Brauerschwend
Alsfeld
Romrod
Freitag, 26. Dez. 2014
18.00
Alsfeld
Hl. Stephanus
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier mit
Familiensegnung + Karl
Eucharistiefeier
u. Anna Pawlata, Gerhard u.
Freitag, 26. Dez. 2014
Hl.
Stephanus
Anni
Kaschützke
u. Angeh.;
09.00
10.30
Heinrich
Franz, Eltern u.
Eucharistiefeier
Schwiegereltern
Groß-Felda
Alsfeld
Eucharistiefeier mit
Samstag, 27. Dez. 2014
Hl. Johannes,+ Karl
Familiensegnung
Apostel und Evangelist
18.00
Grebenau
Sonntag, 28. Dez.
u. Anna Pawlata, Gerhard u.
Anni
Kaschützke u. Angeh.;
Eucharistiefeier
Heinrich Franz, Eltern u.
2014
Schwiegereltern
Fest der Heiligen Familie
16.00
Kinderkrippenfeier
17.15 Alsfeld
Alsfeld
Rosenkranzgebet
Samstag,
27. Dez. 2014 Hl. Johannes,
16.00 Brauerschwend Kinderkrippenfeier
09.00 Brauerschwend Eucharistiefeier
17.30 Grebenau
Rosenkranzgebet
Apostel und Evangelist
18.00
Christmette
10.30 Alsfeld
Eucharistiefeier +Hans u.
18.00 Grebenau
Grebenau
Roratemesse
18.00 Grebenau
Eucharistiefeier
Johanna Szafranek
18.00 Romrod
Wort-Gottes-Feier
Mittwoch,
24.
Dez.
2014
Heilig Abend
Sonntag,
28.
Dez.
2014
16.00
Alsfeld
Eucharistiefeier poln.
23.00 Alsfeld
Christmette
Fest der Heiligen Familie
16.00 Alsfeld
Kinderkrippenfeier
Sprache
Donnerstag,
25. Dez.Kinderkrippenfeier
2014
16.00 Brauerschwend
09.00
Eucharistiefeier
18.00 Brauerschwend
Romrod
Eucharistiefeier mit
Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn
18.00 Grebenau
Christmette
10.30 Alsfeld
Eucharistiefeier
Familiensegnung+Hans u.
09.00
Eucharistiefeier
Johanna Szafranek
18.00 Grebenau
Romrod
Wort-Gottes-Feier
16.00
Alsfeld
Eucharistiefeier
poln.
23.00 Alsfeld
Christmette Johannes Paul II.
Sprache
Donnerstag, 25. Dez. 2014
18.00 Romrod
Eucharistiefeier mit
Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn
Familiensegnung
Dienstag,
02.
Dez.
2014
Mittwoch,
17.
Dez.
2014
09.00 Grebenau
Eucharistiefeier
16.00 Homberg
Andacht Senioren06.30 Homberg
Roratemesse
Johannes Donnerstag,
Paul II.
zentrum Goldborn
18. Dez. 2014
Mittwoch, 03. Dez. 2014
06.30
Homberg
Roratemesse
Dienstag,
02. Dez. 2014
Donnerstag,
04.
Dez.
2014Senioren16.00 Homberg
Andacht
15.00
Homberg
Adventsnachmittag
zentrum Goldborn
Gebetskreis
Mittwoch, 03. Dez. 2014
16.00 Homberg
Weggottesdienst der
06.30 Homberg
Roratemesse
Erstkommunionfamilien,
Donnerstag, 04. Dez.
2014
anschl. Komm.stunde
15.00 Homberg
Adventsnachmittag
Samstag, 06. Dez. 2014
Gebetskreis
18.00
Eucharistiefeier
16.00 Kirtorf
Homberg
Weggottesdienst der
Sonntag, 07. Dez. 2014
Erstkommunionfamilien,
2. Adventssonntag
anschl. Komm.stunde
09.00 Homberg
Eucharistiefeier, anschl.
Samstag, 06. Dez. 2014
Frühstück
18.00 Kirtorf
Eucharistiefeier
10.30 N.-Gemünden
Familiengottesdienst
Sonntag, 07. Dez. 2014
Montag,
08. Dez. 2014 Mariä Empfängnis
2. Adventssonntag
18.30 Homberg
Homberg
09.00
Eucharistiefeier anschl.
Eucharistiefeier,
Mittwoch, 10. Dez. 2014
Frühstück
06.30 Homberg
Roratemesse
10.30
N.-Gemünden
Familiengottesdienst
Donnerstag,
11. Dez.
Montag, 08. Dez.
20142014
Mariä Empfängnis
17.00
18.30 Homberg
Homberg
Krippenspielprobe
Eucharistiefeier
18.00
06.30
Wort-Gottes-Feier
Roratemesse
Samstag, 13.
Mittwoch,
10.Dez.
Dez.2014
2014
Kirtorf
Homberg
Sonntag, 14. 11.
Dez.
2014
Donnerstag,
Dez.
2014
3. Adventssonntag
17.00
Homberg
09.00
N.-Gemünden
Samstag,
13. Dez.
10.30
18.00 Homberg
Kirtorf
Krippenspielprobe
Eucharistiefeier
2014
Eucharistiefeier
Wort-Gottes-Feier
Kinderwortgottesdienst
Sonntag, 14. Dez. 2014
in der Krypta
3.
Adventssonntag
16.30
Homberg
Bußgottesdienst
09.00 N.-Gemünden
Eucharistiefeier
10.30 Homberg
Eucharistiefeier
Kinderwortgottesdienst
in der Krypta
16.30 Homberg
Bußgottesdienst
17.00
Homberg
Krippenspielprobe
Samstag,
Mittwoch,20.
17.Dez.
Dez.2014
2014
11.00
06.30 Homberg
18.00
Kirtorf 18.
Donnerstag,
Kinder
u. Jugendbeichte
Roratemesse
Eucharistiefeier
Dez. 2014
Sonntag,
21. Dez.
17.00
Homberg
2014
Krippenspielprobe
Samstag, 20. Dez. 2014
4. Adventssonntag
09.00
11.00
10.30
18.00
N.-Gemünden
Homberg
Homberg
Kirtorf
Eucharistiefeier
Kinder u. Jugendbeichte
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Montag, 22. Dez. 2014
Sonntag, 21. Dez. 2014
10.00
Homberg
4. Adventssonntag
Krippenspielprobe
Mittwoch,
24. Dez. 2014
Heiligabend
09.00 N.-Gemünden
Eucharistiefeier
16.00 Homberg
Kinderkrippenfeier
10.30
Eucharistiefeier
18.00
N.-Gemünden
Christmette
Montag,
22. Dez. 2014
23.00
Homberg
Christmette
10.00 Homberg
Krippenspielprobe
Donnerstag,
Dez.
2014
Weihnachten
Mittwoch, 24.25.
Dez.
2014
Heiligabend
Hochfest der Geburt des Herrn
16.00
10.30
18.00
18.00
23.00
Homberg
Kirtorf
N.-Gemünden
Homberg
Homberg
Kinderkrippenfeier
Eucharistiefeier
Christmette
Eucharistiefeier
Christmette
Freitag, 26. Dez. 2014 Hl. Stephanus
Donnerstag, 25. Dez. 2014 Weihnachten
09.00
N.-Gemünden
Eucharistiefeier
Hochfest der Geburt des Herrn
10.30
Homberg
Eucharistiefeier
10.30 Kirtorf
Eucharistiefeier mit
Familiensegnung
18.00 Homberg
Eucharistiefeier
Samstag,
27.
Dez.
2014
Hl. Johannes
Freitag, 26.
Dez.
2014
Hl. Stephanus
Apostel und Evangelist
09.00
18.00
10.30
N.-Gemünden
Kirtorf
Homberg
Sonntag, 28. Dez.
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier mit
2014
Familiensegnung
Fest der Heiligen Familie
Samstag,
27. Dez. 2014
Hl. Johannes
10.30 N.-Gemünden
Wort-Gottes-Feier
Apostel und Evangelist
10.30
18.00
Homberg
Kirtorf
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
im Advent:
Mittagsgebet
der Christ-König-Kirche
A KTUELLEinI NFORMATIONEN
DER P FARRGRUPPE Bußgottesdienste
A LSFELD -H OMBERG
(O HM )
Für die MitarbeiterInnen im „Haus der kath. Kirche“
wird künftig jeden Mittwoch um 12.00 Uhr in der
Himmlische
für Jung und
Alt
Christ-König-Kirche
einTöne
Mittagsimpuls
angeboten.
Zu
den
Familiengottesdiensten
in
unserer
PfarrGäste sind herzlich willkommen.
gruppe gehört das Singen von Neuem Geistlichen
Kolping-Gedenktag
am 7.12.2013
Lied
dazu.
In
der
Pfarrei
St.
Christophorus
dazumit
eineeinem
neue
Der Gedenktag beginnt um 09.00istUhr
Idee
entstanden:
Wir
wollen
vor
jedem
FamilienFestgottesdienst in der Christ-König-Kirche in Alsfeld.
gottesdienst alle interessierten MusikerInnen und
Anschließend findet eine Feierstunde statt.
SängerInnen einladen, gemeinsam die Lieder für den
Familiengottesdienst
einzuüben.
Jedes Licht
Mal entsteht
Mache Dich auf
und werde
so ein Projektchor. Es ist keine geschlossene Gruppe,
Gesprächsabend im Pfarrzentrum Christ-König in
sondern jeder der Zeit und Lust hat, kann dabei sein.
Alsfeld
mit Hedwig
am Musikbegeisterten,
Montag, 8.12. umegal
19.30
Willkommen
sindKluth
uns alle
ob
Uhr„Jung“,
mit dem
Thema
„Mit
dem
neuen
Gotteslob
durch
ob „Alt“, egal ob SängerIn, ob MusikerIn.
denDie
Advent“.
Proben finden in der Regel jeweils am Freitag vor
dem Familiengottesdienst um 17.00 Uhr im
Einladung zur Nikolausfeier
Pfarrzentrum Christ-König in Alsfeld statt. Die
AlleTermine
Kinder sind
mitim
ihren
Eltern Mosaik
und Großeltern
am
werden
Pfarrbrief
veröffentlicht.
Sonntag,
7.12.2013
um
16.00
Uhr
in
das
kath.
Wer über die Termine gerne per Email informiert
Pfarrzentrum
Alsfeld zur
Nikolausfeier
Mit
werden möchte,
melde
sich bitte eingeladen.
bei Gemeindereferentin
Sonja Hiebing.
Liedern
und Geschichten
warten wir gemeinsam auf
ersten Probe
für den Familiengottesdienst
19.
denZur
Nikolaus.
Genießen
Sie im Anschluss am
beim
Oktober umheißen
18.00 Orangensaft
Uhr in Romrod
laden
wir ein, am
Nikolausfeuer
und
Würstchen.
Freitag, den 17. Oktober um 17.00 Uhr in das
Kontakt:
Pfarrzentrum Alsfeld.
Kontakt:
Kontakt:
Pfarrer
Jerzy Dmytruk
Pfarrer
( 06631-77651-0
Kaplan
Sebastian Goldner
( Kaplan
06633-911202
Pfarrvikar
Peter Kemmerer
Pfarrvikar
( 06631-7935111
Peter Kemmerer
Pfarrvikar
Pater Jacob Karippai
Pfarrvikar
( Pater
06638-255
Jacob Karippai
Jerzy Dmytruk
( 06631-77651-0
( 06631-7935111
Diakon
Jochen
Dietz
Diakon
( 06636-1456
Jochen Dietz
( 06636-1456
Dekanatsreferentin
Dekanatsreferentin
Hedwig
Kluth
Hedwig
Kluth
06631
77651
16
Sebastian Goldner
( 06633-911202
( 06638-255
Gemeindereferentin
Sonja
Hiebing
Gemeindereferentin
( Sonja
06633-911924
Hiebing
( 06633-911924
06631 77651 16
Homepage: www.katholisch-alsfeld-homberg.de
Homepage:
www.katholisch-alsfeld-homberg.de
Finden
Sie unsere
Pfarrgruppe auf Facebook!
Finden Sie unsere Pfarrgruppe auf Facebook!
E-Mail: pfarrei.alsfeld-homberg@bistum-mainz.de
E-Mail: pfarrei.alsfeld-homberg@bistum-mainz.de
Notrufnummer
in seelsorglichen Notfällen:
Notrufnummer in seelsorglichen Notfällen:
( 0160-95070432
( 0160-95070432
Pfarrbüro
Pfarrbüro
Pfarrbüro
Pfarrbüro
St. Christophorus
Johannes
Paul
St. Christophorus
Johannes
PaulII.
II.
Alsfeld
Homberg
Alsfeld
Homberg
Im Grund
13 13
Burgring
4949
Im Grund
Burgring
36304
Alsfeld
35315
Homberg
36304
Alsfeld
35315
Homberg(Ohm)
(Ohm)
( 06631-77651-11
( (
06633-347
( 06631-77651-11
06633-347
Fax:Fax:
06631-77651-38
06633-911204
06631-77651-38 Fax:
Fax:
06633-911204
Bürozeiten:
Bürozeiten:
10.30
10.30
Freitag: 14.30–16.30
Uhr (U. Kick & J. Dörr)
Uhr (U. Kick & J. Dörr)
N.-Gemünden
Homberg
Wort-Gottes-Feier
Eucharistiefeier
24.12. Konzert
Kinderkrippenfeiern:
für Orgel und Querflöte
16.00 Uhr
Homberg, Alsfeld und
Am Sonntag, dem 5. Oktober
2014 findet um 18:00
Brauerschwend
Uhr in der
katholischen
Kirche
„Erscheinung des
Christmetten:
Herrn“ wieder ein vielversprechendes Konzert statt.
18.00 Uhr
Grebenau u. Ndr.-Gemünden
Zu hören ist Christine Geitl an der Orgel – sie gab
18.00 Uhr
Romrod (Wort-Gottes-Feier)
bereits im vergangenen Jahr ein phantastisches
23.00
Uhr
Alsfeld und Homberg
Konzert – und Sabine Laakso an der Querflöte.
25.12.
Gottesdienste:
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
09.00
Uhrdie Grebenau
und Brauerschwend
Wie immer
sind
Konzertbesucher
zu einem
10.30 Sektempfang
Uhr
Kirtorfeingeladen.
und Romrod
anschließenden
18.00 Uhr
Alsfeld und Homberg
Herbstkaffee
in Homberg
26.12. 09.00
Uhr
Groß-Felda
u. Ndr.-Gemünden
Am 15. 10.30
Oktober
lädtund
dieHomberg
Pfarrgemeinde
Uhr 2014
Alsfeld
Johannes Paul II. ganz herzlich zu einem herbstlichen
Kaffeenachmittag ein. Bei Kuchen, Gedichten und
Liedern
wollen
wir
einige
schöne
Stunden
Lied des Monats Dezember:
miteinander verbringen.
Gotteslob
Vor dem Herbstkaffee
sind alleNr.
zum225
Gottesdienst um
14.30 Uhr in die Kirche eingeladen. In dieser
Eucharistiefeier besteht auch die Möglichkeit das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen.
Frohe
Weihnachten
Anschließend, gegen 15.30 Uhr, beginnt das
wünscht
Ihr Büroteam
Zusammensein im Pfarrsaal.
Jeder
ist uns herzlich
willkommen!
Regelmäßige
Termineder
der
Pfarrgruppe:
Regelmäßige Termine
Pfarrgruppe:
sonntags
nachdem
demGottesdienst
Gottesdienst
geöffnet:
sonntags nach
geöffnet:
Büchere
i i
Büchere
St.
St.Christophorus
Christophorus
Alsfeld
Homberg:
Alsfeldund
und
Homberg:
jeden
Sonntag
jeden
Sonntag
Di.Do.:
& Do.:
9.00–12.00 Mo.
Mo.
Mi.:
9.00–12.00Uhr
Uhr
Di. &
9.00–12.00
&&
Mi.:
9.00–12.00
Hamel)
Lüttebrandt)
Uhr Uhr
(B. (B.
Hamel)
(S.(S.
Lüttebrandt)
Mittwoch:
14.00–17.00 Freitag:
Freitag:
9.00–12.00Uhr
Uhr
Mittwoch:
14.00–17.00
9.00–12.00
Uhr
(J.
Dörr)
(U.
Stiller)
Uhr (J. Dörr)
(U. Stiller)
Fest der Heiligen Familie
Nachdem die drei Pfarreien St. Matthias, Erscheinung
des Beichte
Herrn und
Jakobus
Januar 2012
für St.
Kinder
undim
Jugendliche
zusammengelegt wurden und die neu gegründete
Die
Kinder
und Jugendlichen
Pfarrgruppe
Pfarrei
den Namen
Johannes Paulunserer
II. erhielt
– nach
laden
wir
am
Samstag,
20.12.
um
11.00
Uhr in die
unserem Wissen die einzige Pfarrei in Deutschland
St.
und umdass
11.30
mit Matthias-Kirche
diesem Namen –nach
war Homberg
es naheliegend,
wirUhr
in
die
Christ-König-Kirche
nach
Alsfeld
zur
Beichte
um eine Reliquie unseres verehrten Pfarreipatrons
ein.
baten.
Über den Pfarrer der Polnischen Gemeinde in Mainz,
Aussendung des Friedenslichtes
Msgr. Leon Sadowicz, baten wir den Erzbischof von
vonKardinal
Bethlehem
Krakau Stanislaw
Dziwisz um eine
Blutreliquie
Pfarreipatrons
Kirchemit
Wir
laden unseres
Sie ganz
herzlich für
zur unsere
Lichtfeier
St. Matthias in Homberg.
Aussendung
des Friedenslichtes von Bethlehem
Inzwischen
haben
wir um
die 19.30
gewünschte
Blutreliquie
am
Sonntag,
21.12.
Uhr in
die Christerhalten sowie eine Reliquie zweiten Grades, ein
König-Kirche Alsfeld ein.
kleines Stück Stoff aus dem Gewand des Papstes.
Bringen
Sie Ihre2014
Laterne
das Lichtumvon
Am 26. Oktober
feiernmit,
wir um
in Homberg
.
Bethlehem
mit
nach
Hause
zu
nehmen
10.30 Uhr das Patrozinium mit Verehrung
der
Blutreliquie. Zu diesem besonderen Gottesdienst lädt
Gottesdienste
an den Weihnachtstagen
die
Pfarrei herzlich ein.
Bürozeiten:
Bürozeiten:
Sonntag, 28. Dez. 2014
Homberg:
Sonntag, 14.12., 16.30 Uhr
Alsfeld:
Sonntag, 21.12., 16.30 Uhr
Patrozinium
mit Verehrung
der Blutreliquie
anschließend
jeweils Beichtmöglichkeit
Freitag: 14.30–16.30
Grebenau:
Grebenau:
jeden
3.3.
Samstag
jeden
Samstag
Sonntagsschule für Minis und Maxis
Sonntagsschule für Minis und Maxis
Alsfeld: Alsfeld: -
Homberg: 2.11. um 10.00 Uhr
Homberg: -
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
722 KB
Tags
1/--Seiten
melden