close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Halle 6 - KOSTKA

EinbettenHerunterladen
AKADEMIE FÜR
HAUSÄRZTLICHE
FORTBILDUNG BREMEN
16. Bremer Hausärztetag
Hausarztmedizin = Medizin für die
ganze Familie
Mittwoch 19. November 2014 9:00 – 18:30 Uhr
Atlantic-Hotel an der Galopp-Rennbahn LudwigRoselius-Allee 2, Bremen-Vahr
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Herzlich willkommen zum 16. Bremer Hausärztetag, der dieses Mal
unter dem Oberthema Familienmedizin steht. Auf Grund der guten
Resonanz zu den Updates haben wir dieses Themen-Angebot noch
ausgeweitet. Um die Anmelde-Formalitäten für Sie möglichst
einfach zu gestalten, haben wir eine Online-Plattform eingerichtet.
Den Hauptvortrag haben wir ihn in die Mittagszeit verlegt, damit
mehr Interessierte daran teilnehmen können. Seien Sie mit uns
gespannt auf erste Ergebnisse der hausärztlichen ICUTI-Studie zur
Behandlung von Harnwegsinfekten ohne Antibiotikum. Schon zum
9. Mal findet unser Bremer Hausärztetag ganztägig statt - unter
Organisation einer Vertretung schließen wir unsere Praxen, um uns
zur gemeinsamen Fortbildung zu treffen.
Ihre Seminarbeiträge haben es ermöglicht, dass der Hausärztetag
seit 4 Jahren völlig pharmafrei ist! Wir danken Ihnen dafür.
Wir haben wieder 4 Veranstaltungen mehr ins Programm
aufgenommen, als letzten Endes stattfinden werden - je nach
Anmeldezahlen. Alle Workshops sind auf maximal 30
TeilnehmerInnen ausgelegt. Nutzen Sie daher bitte die Möglichkeit,
auf der Online-Plattform https://www.conftool.net/hausaerztetagbremen-2014/ oder über www.hausaerzteverband-bremen.de –
Fortbildung – Bremer Hausärztetag – Anmeldung Info`s über freie
Teilnehmerplätze einzuholen und ggf. sofort eine Alternative
auszuwählen. Für alle Workshops gibt es je 3 CME-Punkte.
Wir freuen uns auf ein Treffen mit Wissens-Input und kollegialem
Austausch und laden Sie gemeinsam mit Ihrem ganzen Praxisteam
ein.
9:00 – 9:15 Gemeinsame Auftaktveranstaltung.
Key lecture: 14:00-15:00
Familienmedizin in der hausärztlichen
Versorgung – Alltag oder Mythos?
Stefan Wilm, Arzt für Allgemeinmedizin, Innere Medizin und
Geriatrie, Praxis in Köln, Direktor des Institutes für
Allgemeinmedizin der Universität Düsseldorf
Für ihre Unterstützung danken wir den folgenden Sponsoren:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank, AQUA-Institut, HWV
Ärztebedarf, Malteser Hilfsdienst Bremen, Medizinisches Labor
Bremen, Commerzbank AG
Unser Angebot rund um die Hausarzt-Praxis für:
- Medizinische Fachangestellte
- ÄrztInnen in Weiterbildung
- HausärztInnen
Fortbildung NUR für ÄrztInnen in Weiterbildung
1.) 15:15 – 18:30 Uhr Der Hausarzt
als Unternehmer – ist das eine
Perspektive?
Ideen und Anregungen zur beruflichen Perspektive als Hausarzt.
Veranstaltung im Rahmen der Verbundweiterbildung. Referenten
Jürgen Biesewig und Christian Godt, Hausärzte in Huchting.
Diese Veranstaltung ist kostenfrei für ÄiW.
Fortbildungen für
Medizinische Fachangestellte:
2.) 09:30-11:00 Uhr
Verbandtechniken. ReferentInnen: Sonja
Heimann, Hausarztpraxis Hambergen und Susanne Reich-Emden,
leitende MFA Familienpraxis Woltmershausen
3.) 09:30-11:00 Uhr Schwaches Herz und dicke Füße – die Rolle
der MFA bei der Versorgung von Patienten mit
Herzinsuffizienz. Referent: Hans-Michael Mühlenfeld, Hausarzt
in Woltmershausen
4.) 09:30-11:00 Uhr
Impfungen – mal ganz praktisch.
Referentin: Dagmar Gran, Ärztin im Hafengesundheitsamt
5.) 09:30-11:00 Uhr Diabetische Füße …. gehen durch die
Praxis. Referentin: Sabina Bülders, MFA in Huchting
6.) 11:15-12:45 Uhr Telefontraining: „Kann mal jemand ans
Telefon gehen?!“ Tipps, Beispiele und Übungen zum
stressarmen Telefonieren in der Hausarztpraxis. Bitte
Handy mitbringen. Referent: Armin Mainz, Hausarzt aus
Korbach
7.) 11:15-12:45 Uhr Lungenfunktion – was messen wir da
eigentlich? Referentin: Iris Schluckebier, MFA aus Haltern am
See
8.) 11:15-12:45 Uhr Geriatrisches Assessment – was müssen
wir für die neuen Ziffern tun? Referentin: Sonja Heimann, MFA
aus Hambergen
9.) 15:15-16:45 Uhr Der Herzinfarkt-Rechner ARRIBA – wie
können wir das Risiko im Bild darstellen? Referentin: Iris
Schluckebier, MFA aus Haltern am See
10.) 17:00-18:30 Uhr Palliativ-Versorgung – welche Angebote
gibt es in Bremen? Referent: Christof Ronge, Palliativ-Dienst
LDW
Gemeinsame Fortbildungen für Medizinische Fachangestellte und
HausärztInnen:
11.) 11:15-12:45 Uhr Das Team macht’s. Wie können wir es
anstellen, ein gutes Team zu werden. Referenten: Verdener
Gesundheitspraxis
12.) 15:15-16:45 Uhr Reiseimpfungen. Referent: Peter Schröder,
Hausarzt aus Freiburg
13.) 17:00-18:30 Uhr Update Depression. Referent: Peter Schröder,
Hausarzt aus Freiburg
14.) 17:00-18:30 Uhr QM von A bis Z – praktisches
Qualitätsmanagement interaktiv. QM im Praxis-Alltag
leben und nutzen, die QM-Richtlinie Schritt für Schritt
umsetzen. Ein praxisnahes Seminar mit vielen Beispielen.
Referent: Armin Mainz, Hausarzt in Korbach. Dieser Kurs
berechtigt zur Teilnahme am HZV-Vertrag.
Fortbildungen für HausärztInnen:
15.) 09:30 – 11:00 Uhr Update Allgemeinmedizin – die neuen
S1-Leitlinien der DEGAM. Referent: Guido Schmiemann,
Hausarzt aus Verden Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme an den
DMPs KHK und Diabetes
16.) 09:30 – 11:00 Uhr Update Kardiologie/Neurologie – Neue
Orale Antikoagulanzien (NOAK). Haben sie Vorteile?
Referent: Hans Wille, Institut für klinische Pharmakologie. Dieser
Kurs berechtigt zur Teilnahme an den DMPs KHK und Diabetes
17.) 09:30 – 11:00 Uhr Kommunikation – ein interaktiver Kurs.
Referent: K.W. Tischer, Hausarzt in der Vahr Dieser Kurs
berechtigt zur Teilnahme an den DMPs KHK und Diabetes.
18.) 11:15-12:45 Uhr Update Geriatrie und Pharmakologie –
Arzneitherapie bei alten Menschen. Referent: Alfred Haug,
Hausarzt in Blockdiek. Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme am
HZV-Vertrag
19.) 11:15-12:45 Uhr Update Kardiologie – welchen
Thrombozyten-Aggregationshemmer
brauchen
wir?
Referent: Günther Egidi, Hausarzt in Huchting. Dieser Kurs
berechtigt zur Teilnahme am HZV-Vertrag und an den DMPs
Diabetes und KHK
20.) 11:15-12:45 Uhr Update Onkologie – Erkennung und
Therapie des Prostata-Karzinoms. Referent: Klaus Gebhardt,
Hausarzt in Tenever
21.) 15:15-16:45 Uhr Update Geriatrie – wie eine Osteoporose
erkennen, wie sie behandeln? Referent: Günther Egidi,
Hausarzt in Huchting. Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme am
HZV-Vertrag
22.) 15:15-16:45 Uhr Update Geriatrie – Geriatrie als
Familienmedizin. Referentin: Heike Diederichs, Hausärztin in
Gröpelingen
23.) 15:15-16:45 Uhr Zaubern mit Steroiden? Möglichkeiten und
Grenzen der Cortison-Behandlung. Referent: Hans-Michael
Mühlenfeld, Hausarzt in Woltmershausen
24.) 15:15-16:45 Uhr Update Psychosomatik – Umgang mit
Angsterkrankungen. Referent: Bernhard Lache, Hausarzt in
Gröpelingen
25.) 17:00-18:30 Uhr Nahtkurs Chirurgie: kleine Chirurgie in der
Hausarztpraxis mit praktischen Übungen. Referenten: Ruben
Bernau, Hausarzt aus Hambergen und Alexander Coutelle, Chirurg
und Hausarzt in Woltmershausen. Dieser Kurs berechtigt zur
Teilnahme am HZV-Vertrag.
26.) 17:00-18:30 Uhr Update Psychosomatik in der
Hausarztpraxis
–
Umgang
mit
Patienten
mit
Gewalterfahrung. Referentin: Claudia Fliß, Psychotherapeutin in
Huchting. Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme am HZV-Vertrag.
27.) 15:45-17:15 Uhr Probe-Qualitätszirkel. Referent: Karl-W.
Tischer, Hausarzt. Ein „niedrig-schwelliges“ Angebot für alle, die
bislang keine Erfahrungen mit Qualitätszirkel-Arbeit haben. Die
Teilnahme am Probe-QZ ist kostenfrei. Dieser Kurs berechtigt zur
Teilnahme am HZV-Vertrag
In der Mittagszeit gibt es erste Ergebnisse der hausärztlichen
ICUTI-Studie zur Behandlung von Harnwegsinfekten – sowie
aktuelle Informationen zum Stand der Hausarztverträge.
Außerdem stellen wir ein Projekt zur Medikamentensicherheit vor,
das wir zusammen mit der Bremer Apothekerkammer entwickelt
haben.
Teilnehmergebühren:
Mitglieder des Hausärzteverbandes pro Seminar 30 €,
Nichtmitglieder 40 €.
Medizinische Fachangestellte 20 €,
Nichtmitglieder 30 €.
ÄrztInnen in Weiterbildung Mitglieder des Hausärzteverbandes
pro Seminar 20 €,
Nichtmitglieder 30 €. Die Mitgliedschaft im Hausärzteverband
Bremen ist für ÄiW kostenfrei!
Mittags-Snack 10 €, Pausengetränke frei.
Der Preis für die Teilnahme der MFA wird von den Arbeitgebern
gezahlt.
Um Anmeldung bis zum 15.10.2014 auf unserer neuen OnlinePlattform unter
https://www.conftool.net/hausaerztetagbremen-2014/
oder über www.hausaerzteverband-bremen.de –
Fortbildung – Bremer Hausärztetag – Anmeldung
wird gebeten.
Hausärzteverband Bremen, Woltmershauser Str. 215 a - 28197 HB
Tel 0421-52079790
Fax 0421-520 79791
E-Mail: geschaeftsstelle@hausaerzteverband-bremen.de
V.i.S.d.P.: Günther Egidi, Vorsitzender der Akademie für hausärztliche Fortbildung,
Woltmershauser Str. 215a, 28197 Bremen
HzV-Verträge, eine gute Alternative für
Arzt und Patient
Was bringt die HzV meinem Patienten?
- Koordinierte Versorgung:
Vermeidung unnötiger Diagnostik & Sammeln von FA-Berichten
- Hohe Qualität – eine Selbstverständlichkeit:
Besondere Qualifikationen zu hausarzttypischen
Versorgungsfeldern
Was bringt mir die HzV?
- Attraktive & einfache Vergütungsstruktur:
Pauschalen, Zuschläge, Einzelleistungen (ohne Ausschlüsse),
Eurogebührenordnung ohne Abstaffelung
- Hausarzt/-ärztin im Zentrum der Versorgung:
Gestärkte Patientenbindung & höhere Anerkennung des
Hausarztberufes
Fallwerte z.B. für Q1/14:
- Techniker:
Patientenfallwert ca. 98€ exkl. DMP
- Ersatzkassen:
Patientenfallwert ca. 100€ exkl. DMP
Besonderheiten:
- hkk:
Jeder Hausbesuch wird mit bis zu 30€ vergütet.
- TK:
Psychosomatik bis zu 3x tägl. á 20€ abrechenbar.
- EK:
GU schon ab dem 18. LJ. alle 2 Kalenderjahre,
ab dem 71. LJ. jährlich 32€.
Nutzen Sie diese Verträge für Ihre Patienten und sich!
Ab 2015 sind auch die IKK classic und diverse BKKen mit dabei.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des
Hausärzteverbandes Bremen Fon: 0421-52079790 Fax: 042152079791 oder den HÄVG-Kundendienst Fon: 02203-57561111
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
432 KB
Tags
1/--Seiten
melden