close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dauerregen: Was tun Sie am liebsten?

EinbettenHerunterladen
5
Frauenfelder Woche | 24. Juni 2010 Schritte ins Verborgene
Umfrage
Kunst und das Geheimnisvolle
20. Juni bis 12. Dezember 2010
Dauerregen: Was tun Sie
am liebsten?
Schaub: Erdbeerfelder geöffnet!
Ab sofort sind die Erdbeer-Kulturen
von Erika und Ruedi Schaub, Langacker in Mettendorf, für Selbstpflückerinnen und -pflücker geöffnet,
dies auch bei weniger schönem Wetter!
Die schönste und beste Frucht unseres
Klimas kann nur noch kurze Zeit genossen werden, der Besuch lohnt sich
deshalb doppelt.
Es regnet und regnet und will nicht
aufhören. (Wenn diese Zeitung erscheint, sind wir dann auf dem Weg
in den Sommer?). Die Umfrage entstand am vergangenen Samstag. Wir
fragten: Welche Tätigkeit üben Sie
am liebsten aus, wenn’s unablässig
tropft, tropft, tropft?
Melanie
Dinehockä und läsä! (Auch Krimis?:)
Ja, auch Krimis. (Wallander? Henning
Mankell?:) Nein, eher nicht.
Kunstmuseum Thurgau, Kartause
Ittingen
Erika präsentiert eine von Schaub’s fantastisch süssen Lambada-Erdbeeren.
Gaby
Schlafen und essen.
Donnerstag, 24. Juni 2010, ab 20.00 Uhr Zitat
Frauen werden nie durch
Komplimente entwaffnet.
Männer immer.
Oscar Wilde
Pinot Noir – akustisches Songwriter-Trio aus Stein am Rhein
live@Eisenbeiz im Eisenwerk Frauenfeld
keines Falles vor kräftigem Stimmeinsatz oder elektronischer Erweiterung
zurück. Trotz Vorbildern wie Thom
Yorke (Radiohead), Mark Lanegan oder
Conor Oberst bringen die eigenen, variantenreichen Songs immer etwas sehr
Eigenes und Energiegeladenes mit sich.
Oder um wieder zurück zur Weintraube
zu kommen: Zweieinhalb Gitarren auf
der Suche nach Harmonie.
Mitra von Kreuzlingen
Jasmin (betreut ihren Kiosk)
Ich arbeite. «Dänn tuet mer nünnt
tümmers, oder?»
Oliver Früh
Das Konzert kostet keinen Eintritt – es
wird jedoch zugunsten der Künstler eine
Kollekte durchgeführt. Für ein vorangehendes Nachtessen freut sich die
Eisenbeiz über Ihre Reservation:
052 728 89 89
(feiert Polterabend mit Kollegen,
Motto: «Schluss mit der Hasenjagd!»)
Bei Dauerregen sind Polterabende am
interessantesten. Ich heirate Ende August.
In der nächsten Auflage der «Museumshäppchen» stellt das Historische
Museum die Geschichte der Mitra von
Kreuzlingen vor. Treffpunkt für
Interessierte ist am Donnerstag, 24.
Juni 2010, um 12.30 Uhr, im Schloss
Frauenfeld. Der Eintritt ist frei.
Karin, Irene, Michi, Livio
Wir sind am Campen, in Eschenz. Die
Kinder haben heute sogar im Swimming
Pool gebadet, trotz Regen.
Irina, Jael
SMS schreiben und Soaps im Fernsehen
schauen!
Starkes Frauenfelder
Judo-Team
Fluglärm
Dann höre ich am liebsten Musik, bei
mir zuhause. Country, Volksmusik,
Schlager... Sogar eine HipHop-Platte
habe ich.
Rosemarie (der Regen hämmert auf ihren
Schirm ...)
Man kleidet sich entsprechend und geht
raus. «Solang mer nöd versuufed im
Wasser, isch no alles ok...!»
Fünf Thurgauer Bundesparlametarier/
innen engagieren sich beim Bürgerprotest gegen den Fluglärm. Das ist natürlich ihr gutes Recht. Ich bin sicher,
diese fünf sind noch nie geflogen, fahren nicht Auto, machen auch sonst
keinen Lärm und schon gar keine Umweltverschmutzung.
Also alles «vorbildliche und nette
Volksvertreter». Oder vielleicht doch
nicht? Geht es diesen fünf wirklich um
die Sache und nicht etwa darum, bei den
nächsten Parlamentswahlen wieder gewählt zu werden oder denken einzelne
an ihre weitere politische Karriere.
Selbst der naivste Bürger und Wähler
müsste das doch merken. Mit Heuchelei
hat das ganze doch hoffentlich nichts
zu tun, oder? Ich meinerseits bin so weit,
dass ich, dank dem Volkstheater im
Bundesparlament, eher an die Keuschheit einer Prostituierten glaube, als an
die Ehrbarkeit der meisten unserer
Politiker.
Walter Badertscher, Frauenfeld
Die Pinot-Noir-Traube ist kapriziös,
aber auch äusserst variabel. Doch Pinot
Noir ist nicht nur eine Traube mit hohen
Ansprüchen, sondern auch ein akustisches Songwriter-Trio aus dem Raum
Schaffhausen. Die eher ruhige und melancholische Musik schreckt jedoch
Die SVP dankt
Die SVP Bezirk Frauenfeld darf auf ein
erfolgreiches Wahlwochenende zurückblicken. Die beiden Bisherigen, Doris
Anderegg aus Wetzikon als nebenamtliche Richterin und Liselotte Peter aus
Kefikon als Ersatzrichterin haben weiterhin Einsitz im neuen Bezirksgericht.
Ganz besonders freut sich die SVP, dass
mit Irene Herzog eine neue Berufsrichterin, wohnhaft im jetzigen Bezirk
Steckborn, glanzvoll gewählt wurde.
Die SVP-Bezirkspartei bedankt sich
auch im Namen der Gewählten bei den
Leserbrief
Doris
Weitere Infos:
www.myspace.com/pinotnoirmusic
Polizeischiff
Der Regierungsrat hat der Beschaffung
eines neuen Polizeischiffs zugestimmt.
Es dient als Ersatz für das im Jahr 1966
in Dienst gestellte Polizeischiff TG 2.
Beschafft wird ein Schiff «Targa 35+»
der Yachtwerft Faul AG, Horgen, zum
Gesamtpreis von 713 000 Franken.
Rasentraktor
Gutbrod GLX 105 RHL-K
Akku-Rasenmäher
Bosch Rotak 43 Li
Super Leistung der jungen Kämpfer und
Kämpferinnen des Judo und Ju-Jitsu
Club Frauenfeld am Nationalen Schülerturnier in Spiez BE. Die Bilanz:
2 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze
erkämpfte sich das 5-köpfige Team aus
Frauenfeld.
Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen und die Unterstützung.
Präsidentin SVP-Bezirkspartei
Akku 36 Volt,
Schnittbreite 43 cm,
Grassfangsack 50 l,
Gewicht 14,7 kg
inkl. 2 Akkus
Schnittbreite 105 cm,
16 PS Kawasaki-Motor,
2 Zylinder, Hydrostat
-
4200.
970.statt 5
895.049.
statt 1
-
Sandra Schmid, 1. Rang; Gabriel
Grünenfelder, 1. Rang; Fabio Loeff,
2. Rang; Laurin Ganz, 3. Rang; Tim
Herzog, 3. Rang
Herzliche Gratulation zum hervorragenden Resultat.
Walter Suter AG
Maschinen • Werkzeuge
Zürcherstrasse 308 • 8500 Frauenfeld
Tel. 052 723 26 26 • Fax 052 723 26 20
www.wasu-shop.ch • info@wasuag.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
281 KB
Tags
1/--Seiten
melden