close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2011-06-27 bea mitte was man als EV wissen sollte - Der LEA

EinbettenHerunterladen
BEA
Mitte
Bezirkselternausschuss
Kindertagesbetreuung
Hintergründe, die man kennen sollte
Stand Juni 2011
Bewilligungskriterien Kitagutschein
Jedes Kind ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt hat einen Anspruch auf einen Kita-Platz für 5
Stunden Betreuung inkl. Mittagessen. (Man kann aber auch weniger beantragen).
Darüber hinaus hat jedes Kind von 0 – 14 Jahren Anspruch auf eine Betreuung, wenn beide Eltern
oder der allein erziehende Elternteil
•
•
•
berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen oder
an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
einen Deutsch-Sprachkurs/Integrationskurs für Immigrantinnen/Immigranten absolvieren.
Der Umfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf (inkl. Arbeitsweg).
Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Diese Gutscheine
werden im Fachjargon "Prio-Gutscheine" genannt.
Für die Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen werden Elternbeiträge (Familieneigenanteile)
erhoben. Die Höhe des Familieneigenanteils ist abhängig vom Betreuungsangebot, der Betreuungsdauer, der Familiengröße und dem Familieneinkommen. Ungefähr 44% der Kita-Familien zahlen den
jeweiligen "Mindestsatz" für ihren Kita-Gutschein.
Rechtsanspruch auf Kitaplatz
Anspruch auf Betreuung = Kita-Gutschein = Rechtsanspruch auf Kitaplatz!
Das Jugendamt ist gesetzlich verpflichtet, bei der Vermittlung eines Platzes zu helfen. Dieses
Verfahren nennt sich Platznachweisverfahren. Findet das Jugendamt keine Lösung, gerät die
Sozialbehörde in die Nachweis-Pflicht. Sie hat dem LEA gegenüber zugesagt, Einzelfalllösungen zu
suchen und zu finden.
Rechtlichen Grundlagen
Das Kinderbetreuungsgesetz (KibeG) regelt die Rechte und Verpflichtungen in der Beziehung
Eltern/Kita-Träger/Sozialbehörde. Die §§ 24,25 regeln die Mitwirkungsrechte von Eltern.
Die Globalrichtlinie (GR BSG/2006) regelt die Voraussetzungen, unter denen die Jugendämter
Betreuungsleistungen bewilligen, sowie die hierbei anzuwendenden Verfahren. Wichtig: Hier findet
man auch Richtlinien zur Weiterbewilligung bei Arbeitslosigkeit und Schwangerschaft!
Mit dem Landesrahmenvertrag (LRV) treffen die SOZIALBEHÖRDE und viele Kita-Verbände
Vereinbarungen über die Leistungsarten und die Grundsätze der Leistungsentgeltberechnung. Jede
Kita im Kitagutscheinsystem muss sich an den LRV halten!
Die "Richtlinien für den Betrieb von Kindertagesstätten" regeln allgemeine Bestimmungen wie
Raumbedarf, dann Standort, Bau und Ausstattung und Gesundheitsschutz und Hygiene.
Die "Hamburger Bildungsempfehlung für Kindertageseinrichtungen" regelt die Bildungsarbeit in
den Kitas. Sie ist für alle Kitas im Kitagutscheinsystem verbindlich!
All diese Informationen findet man auch auf der Homepage des Landeselternausschusses
Kindertagesbetreuung (LEA) Hamburg unter www.lea-hamburg.de. Dort gibt es auch eine
Suchfunktion, wenn man nicht spontan fündig wird.
Bezirkselternausschuss Mitte
Vorstand:
E-Mail: info@bea-hamburg-mitte.de
Internet: www.bea-hamburg-mitte.de
Claudia Wackendorff
Olaf Dehde
Bianca Bölke
Bionda Kühn
BEA
Mitte
Bezirkselternausschuss
Kindertagesbetreuung
Probleme: Wenn man mal nicht weiterkommt
Kommt man bei Problemen in der Kita nach Gesprächen mit Elternvertretung und Kita-Leitung nicht
weiter, wendet man sich zuerst an den Kita-Träger (steht i.d.R. im Betreuungsvertrag) und bittet um
Abhilfe/Vermittlung. Hat man auch hier keinen Erfolg, kann man entweder die Trägerberatung des
übergeordneten Verbandes ansprechen (googeln) oder aber auch die Trägerberatung der
Sozialbehörde.
Ansprechpartnerin bei der Sozialbehörde für Hamburg-Mitte ist: Gabriele Krajetzki, Tel.
(040)42863-2786, gabriele.krajetzki@basfi.hamburg.de
Aufsicht über Kindertagesstätten
Geht es um mögliche Gefahren für das Wohl von Kindern, wendet man sich an die Kita-Aufsicht.
(mehr unter: http://www.hamburg.de/kita/fachinformationen/117478/kita-aufsicht.html). Natürlich
sollte man zuallererst die Kita-Leitung und ihren Träger direkt darauf ansprechen. Wird der Mangel
aber nicht beseitig, wendet man sich an die Kita-Aufsicht.
Dies betrifft vor allem Mängel in den folgenden Punkten:
• räumlichen Situation,
• hygienischen Verhältnisse,
• Qualität der vorgesehenen Verpflegung,
• pädagogischen Konzepte,
• vorgesehenen Anzahl und Qualifikation der pädagogischen Kräfte und
• wirtschaftlichen Verhältnisse.
Die Kita-Aufsicht reagiert auch auf Elternbeschwerden. Suchen Sie sich einen Zeugen und
protokollieren Sie die Mängel mit Datum (wenn möglich mit Foto (Handykamera?)). Welche
Richtlinien gelten, kann man in den oben zitierten "Rechtlichen Grundlagen" nachlesen.
Ansprechpartner für Hamburg-Mitte ist: Manfred Woynowski, Tel. (040)42863–6260,
manfred.woynowski@basfi.hamburg.de
Probleme mit dem Kita-Gutschein/Sachbearbeiter?
Wenn man mit dem erhaltenen Gutschein nicht einverstanden ist, kann man schriftlich Widerspruch
einlegen. Dann wird der Antrag erneut geprüft. Das geht aber nur innerhalb eines Monats nach
Erhalt des Gutscheins.
Hat man generelle Probleme mit seinem Sachbearbeiter, ist der Ansprechpartner die Leitung der
Abteilung Kindertagesbetreuung:
Susanne Stein, Telefon: (040)42854–3419, Susanne.Stein@hamburg-mitte.hamburg.de
Woher bekommt man Informationen?
Viele Informationen finden sich auf der Homepage des LEA www.lea-hamburg.de – dort gibt es auch
eine Suchfunktion.
Für spezielle Recherchen bieten sich folgende Homepages an:
•
http://www.hamburg.de/kita/
•
http://www.buergerschaft-hh.de/parldok
(von dort aus gibt es viele weiterführende links)
=> dies ist die Dokumentendatenbank der Hamburger Bürgerschaft. Hier findet man Anträge, kleine Anfragen,
Gesetzesentwürfe etc. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten, Infos zu finden. Man kann z.B. die Dokumentennummer direkt eingeben, wenn man sie kennt oder man sucht nach bestimmten Schlagworten
(Kindertagesbetreuung, Vorschulbereich etc.)
Bezirkselternausschuss Mitte
Vorstand:
E-Mail: info@bea-hamburg-mitte.de
Internet: www.bea-hamburg-mitte.de
Claudia Wackendorff
Olaf Dehde
Bianca Bölke
Bionda Kühn
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
111 KB
Tags
1/--Seiten
melden