close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

liebe leserinnen und leser aktuell! - Lehrgang in Philosophie für

EinbettenHerunterladen
NEWSLETTER 5/10
Newsletter speichern und weiterempfehlen
LIEBE LESERINNEN UND LESER
Willkommen beim Entresol-Newsletter!
Mit dem Newsletter bietet Ihnen Entresol die Möglichkeit, sich und andere über aktuelle Projekte,
Veranstaltungen oder Publikationen zu informieren. Abonnieren Sie den Entresol-Newsletter auf
www.entresol.ch, empfehlen Sie ihn weiter oder schicken Sie uns Ihre Hinweise und Mitteilungen an
redaktion@entresol.ch.
Wir freuen uns auf einen regen Austausch!
ENTRESOL AKTUELL
AKTUELL! EXTIM: WÜNSCH DIR WAS! ‒ VERGANGENHEIT IM PRIVATGEBRAUCH
… 18. März 2010, 20.30 Uhr, Cabaret Voltaire, Zürich: nächste Veranstaltung der Gesprächsreihe extim: der
Philosoph Andreas Cremonini im Gespräch mit Valentin Gröbner, Professor und Mittelalterforscher an der
Universität Luzern. Details und weitere Veranstaltungen: extim
AKTUELL! ARBEITSGRUPPE FEMINISMUS
... Einladung zur Bildung einer neuen Arbeitsgruppe Feminismus. Informationen unter www.entresol.ch,
Interessierte melden sich per E-Mail an info@entresol.ch.
AKTUELL! KRITISCHE THEORIE I: DIE ANFÄNGE (LEKTÜREKURS)
… Lektürekurs zur Kritischen Theorie im Rahmen des Lehrgang in Philosophie für Fachleute aus Medizin und
Psychotherapie, mit Prof. Dr. Helmut Holzhey, zweiwöchentlich jeweils Mi, 19.50 bis 21.20 Uhr, 7. April bis
30. Juni. Info und Anmeldung unter www.philopsycho.ch
FORUMSREIHE: DAS UNBEWUSSTE ABSOLUTEN WISSENS
… 15. April, 20.00 Uhr, Kulturhaus Helferei, Zürich: Fortsetzung der Forumsreihe „Das Unbewusste
philosophischer Texte (GAD/Entresol): Prof. Helmut Holzhey und Dr. Michael Pfister diskutieren G.W.F.
Hegels „Phänomenologie des Geistes“ (letzter Abschnitt: Das absolute Wissen). Der Text ist erhältlich per
email an F. Brander, fnbrander@bluewin.ch; Flyer
INFLUENZA (TAGUNG) NEU!
Vorankündigung: Die nächste Entresol-Tagung steht unter dem Titel „Influenza“ und findet am
13. November 2010 in Zürich statt. Weitere Infos und Call for papers demnächst.
ENTRESOL-FOREN: THEMEN LANCIEREN UND MITDISKUTIEREN
Das Gästeforum der online-Plattform Entresol-Foren ist öffentlich und für alle ohne Registrierung
zugänglich, für die internen Foren ist eine Registrierung nötig, die Netzwerk-TeilnehmerInnen vorbehalten
ist. Diskutieren Sie mit, lancieren Sie Ihre Themen.
NETZWERK ENTRESOL: TEILNEHMEN, ANMELDEN
Alle Interessierten sind eingeladen, sich dem Netzwerk Entresol anzuschliessen, um sich an der inhaltlichen
Diskussion zu beteiligen, Projekte zu initiieren und Arbeitsgruppen zu bilden. Für die Anmeldung nutzen Sie
bitte das Anmeldeformular.
HINWEISE / NEWS / TERMINE
PSYCHOANALYTISCHES SEMINAR ZÜRICH: INFOABEND SOMMERSEMESTER 2010 NEU!
… Mi, 10. März 2010, 20.30 Uhr: Mitglieder der Seminarleitung, der Weiterbildungskommission und der
«Jungen Psychoanalyse» stellen das PSZ sowie die Aus-, Weiter- und Fortbildungen vor. Informations- und
Diskussionsabend für neue TeilnehmerInnen und Interessierte. Keine Anmeldung erforderlich,
www.psychoanalyse-zürich.ch
STERNSTUNDE PHILOSOPHIE: BURNOUT ‒ WENN DIE SEELE STREIKT NEU!
… So, 14. März 2010, 11.00 Uhr: Miriam Meckel, Professorin für Corporate Communication an der
Universität in Sankt Gallen, im Gespräch mit Nathalie Wappler, Info: www.tvprogramm.sf.tv
ONLINE-JOURNAL FÜR PHILOSOPHIE UND PSYCHIATRIE
… fünfsprachiges Online-Journal, das vierteljährlich Beiträge zu philosophischen, psychologischen und
psychiatrischen Themen publiziert: www.jfpp.org
TAGUNGEN / SYMPOSIEN / WORKSHOPS
Mo 8. März, 19.15-21.30, weitere Daten: 22. März 12./26. April, 10./31. Mai
MACHT UND OHNMACHT DER SPRACHE.
PHILOSOPHISCHE UND PSYCHOANALYTISCHE KONZEPTE
Seminar von Prof. Dr. Emil Angehrn, Philosophisches Seminar der Universität Basel und
Prof. Dr. Joachim Küchenhoff, Chefarzt, Kantonale Psychiatrische Klinik Liestal
Philosophisches Seminar (Schönes Haus), Nadelberg 6, Basel (Raum 13), Flyer
Fr 12. März, 14.00-17.30 Uhr
2. BERNER FRÜHLINGSTAGUNG ZUM THEMA «PERVERSION»
Veranstaltung des Freud-Zentrums Bern und der Universitären Psychiatrischen Dienste, Bern
Auditorium Wölfli, Programm / Infos, www.freud-zentrum.ch
Fr 19. März, 14.00-18.30 Uhr
Fragile Männlichkeit ‒ 15. Basler Renaissancetagung NEU!
Mit Vorträgen von Prof. Dr. Ulrich Pfisterer, München, Dr. Maike Christadler, Basel und Prof. Dr. Claudia
Opitz, Basel
Historisches Seminar Universität Basel, Hirschgässlein 21, Basel, www.renaissancen.unibas.ch
Fr 26. März, 20.00 Uhr (Vortrag) / Sa, 27. März, 9.00-12.00 Uhr (Seminar, nur für Fachpersonen)
PSYCHOANALYSE HEUTE – DAS BEZIEHUNGSPARADIGMA IM AKTUELLEN
KONTEXT
Vortrag (Fr) und Seminar (Sa, nur für Fachpersonen aus Medizin, Psychologie und Sozialwissenschaft) von
UPK, AZPP und Psychoanalytisches Institut Basel, mit Prof. Dr. med. Michael Ermann, München
Vortrag: Auditorium im "Hotel Bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21, Basel, Flyer
Seminar: Auditorium im Faeschhaus, Psychotherapeutische Tagesklinik PTK, Spitalstrasse 22, Basel
Do 15. und Fr 16. April
VIII. INTERNATIONALES SCHIZOPHRENIE-SYMPOSIUM BERN
Symposium der Psychiatrischen Universitätsklinik Bern zur Bedeutung kognitiver Prozesse für die integrative
Behandlung schizophren Erkrankter
Rathaus Bern, Rathausplatz, 3011 Bern, www.upd.unibe.ch
Do bis So 6. bis 9. Mai 2010
VOR DER DEUTUNG. SINNLICHES KÖRPERLICHES SPRACHLOSES IN DER
PSYCHOANALYSE
Jahrestagung der deutschen psychoanalytischen Gesellschaft in Berlin.
Berlin-Brandenburgische Akademie »Die Auster« im Haus der Kulturen der Welt der Wissenschaften
(Spreeseite), Markgrafenstr. 38, D-10117 Berlin, www.dpg-psa.de
Fr 28. Mai, 8.30-17.00 Uhr
WELCHE THERAPIEDAUER IST «GUT GENUG» IN DER NIEDERFREQUENTEN,
PSYCHOANALYTISCHEN LANGZEITPSYCHOTHERAPIE?
Wissenschaftliche Tagung der EFPP Deutschschweiz zur Frage, wie therapeutische Prozesse durch
Rahmenbedingungen beeinflusst werden; mit Cord Benecke, Salzburg, Regula Weiss, Zürich u.a.
Forum Medicorum Turicensium FMT, Freiestr. 138, 8032 Zürich, www.efpp.ch
Mo 5. bis Sa 10. Juli 2010
10TH INTERNATIONAL SUMMER SCHOOL AND SYMPOSIUM ON
HUMOUR AND LAUGHTER: THEORY, RESEARCH AND APPLICATIONS
Vorankündigung
Universität Zürich, www.humoursummerschool.org
Fr 10. bis Sa 11. September 2010
VOM LIEBHABER ZUM LUSTMÖRDER. AGGRESSION UND DESTRUKTIVITÄT IN DER
PSYHOANALYSE
2. Psychoanalytische Arbeitstagung Zürich: mit Vorträgen, Arbeitsgruppen und Diskussionen; ReferentInnen:
Dr. med. Herbert Will (München), Dr. med. Daniel Barth (Basel), Dr. med. Mirjam Wäffler (Winterthur) und
Daniel Barth (Koreferent), Dr. phil. Udo Hock (Berlin)
Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zürich, www.freud-institut.ch
Sa 13. November 2010 (Vorankündigung)
*INFLUENZA NEU!
Entresol-Tagung zum Thema „Influenza“, weitere Infos und Call for papers demnächst
Veranstaltungsort: Zürich, www.entresol.ch
Sa 11. Dezember 2010, 09.00-18.00 Uhr (Vorankündigung)
*DIE PSYCHOANALYSE UND IHRE BILDUNG NEU!
Internationale interdisziplinäre Tagung des Psychoanalytischen Seminars Zürich (PSZ), der Zürcher
Hochschule der Künste (ZHdK), der Universität Zürich (UZH) und des Freud-Instituts Zürich (FIZ), mit *Peter
Schneider (PSZ), Peter Passett (PSZ), Rainer Kokemohr (Universität Hamburg), Sarah Winter (University of
Connecticut), Giaco Schiesser (ZHdK), *Eva Schmid-Gloor (FIZ), Philipp Stoellger (Universität Rostock) und
Brigitte Boothe (UZH)
Vortragssaal ZHdK, Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich, Vorankündigung
WEITERE VERANSTALTUNGEN
Fr 5. März, 20.30 Uhr
WENN ES ZU ENDE GEHT – GEDANKEN ZUM AUFHÖREN
Vortrag mit Elisabeth Aebi, lic. phil. (Bern) und Jacques Press, Dr. med. (Genf)
Freud-Institut, Zollikerstr. 144, 8008 Zürich, www.freud-institut.ch
So 7. März, 11.00 Uhr
PHILOTHIK: MACHT UND ELITE
Ein philosophisches Gespräch, mit Ursula Pia Jauch, Prof. für Philosophie und Kulturwissenschaft;
Moderation: Vreni Cathomas und Thomas Gröbly
Theater im Kornhaus, Kronengasse 10, 5400 Baden, www.thik.ch
Di 9. März, 18.15 Uhr
DAS MUSIKALISCH-ERHABENE. BEGRIFFSGESCHICHTLICHE UND ANALYTISCHE
PERSPEKTIVEN NEU!
Gastvortrag mit Frau Prof. Dr. Michela Garda, Universität Pavia
UZH, Musikwissenschaftliches Institut, Florhofgasse 11, 8001 Zürich, www.agenda.uzh.ch
Di 9. März, 18.15 Uhr
FUTURE RELOADED: WAS KÖNNEN WIR ERKENNEN
Veranstaltung im Rahmen der Reihe «Future Reloaded ‒ Die Zukunftshaltigkeit der Wissenschaften II: Utopie
und Vision in Wissenschaft und Technik» mit Prof. Gerd Folkers, Direktor Collegium Helveticum; Hans
Danuser, Gastprofessor für Kunst und Fotografie an der ETH Zürich
Semper-Sternwarte, Schmelzbergstr. 25, 8006 Zürich, www.collegium.ethz.ch
Mi 10. März, 18.00-21.00 Uhr
SELBSTBEWUSSTSEIN
Diskussionsforum des IPF, das Selbstbewusstsein als psychoanalytisch relevanten Begriff thematisiert und
zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Anmeldung bis 8.3.2010 an Carmen Beer
Universität Zürich Nord, Binzmühlestrasse 14, 1. Stock, Raum BIN 1.E.01 (Oval Office), www.ipf.uzh.ch
Do 11. März, 20.00 Uhr
DROHT DER INFORMATIONS-OVERKILL? NEU!
Salongespräch über die Veränderungen durch die Informationstechnologie im Umgang mit Daten, Wissen
und Bildung, mit Philipp Sarasin (UZH) und Frank Schirrmacher (FAZ), Moderation: Daniel Binswanger (TagiMagazin)
Theater Neumarkt, Neumarkt 5, 8001 Zürich, www.theateramneumarkt.ch
Fr 12. März, 20.30 Uhr
„DIE REISE IST SO LANG, DASS ICH VERHUNGERN MUSS, WENN ICH AUF DEM WEG NICHTS
BEKOMME"
Rezeptionsorientierte psychoanalytische Textinterpretationen von Franz Kafkas Parabeln „Der Aufbruch“ und
„Vor dem Gesetz“, Freitagsforum des Freud-Instituts, mit Dr. phil. Marius Neukom, Moderation: Dr. med.
Markus Umbricht
Freud-Institut, Zollikerstr. 144, 8008 Zürich, www.freud-institut.ch
Sa 13. März, 11.00 Uhr
CINÉPASSION: IN EINEM JAHR MIT 13 MONDEN (D 1978), R. W. FASSBINDER
Psychoanalytiker stellen Spielfilme vor und diskutieren sie mit dem Publikum, Kommentar: Alexander Moser
Arthouse Movie, Nägelihof 4, 8001 Zürich, www.cinepassion.ch
Sa 13. März, 15.00 Uhr
CAFÉ PHILO
Philosophisches Café mit mit Patricia Purtschert
Foyer Theater Luzern, Theaterstrasse 2, 6003 Luzern, www.luzernertheater.ch
Mo 15. März, 18.00 Uhr
JÜDISCHE DENKER DER ANTIKE ZWISCHEN UND INMITTEN VON RATIO UND GLAUBEN NEU!
Vortrag im Rahmen der ZGW-Ringvorlesung „Das Judentum und die Wissenschaften“, mit René Bloch
(Universität Bern)
Theologisches Seminar, Kirchgasse 9. 8001 Zürich, Hörsaal 200, www.zgw.ethz.ch
Mo 15. März, 18.30 Uhr
BRAINWEEK: NEUE THERAPIEN IN DER PSYCHIATRIE
Aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei Schizophrenie, mit Prof. Dr. Werner Strik, Bern // Warum die
Forschung für die Behandlung von Depressionen so relevant ist, mit Prof. Dr. Erich Seifritz, Zürich
Hörsaal Ettore Rossi, Kinderklinik EG Nr. 11 / Eingang 31B, Freiburgstrasse, Inselspital Bern,
www.brainweekbern.ch
Di 16. März, 17.15 Uhr
FAULE HELDEN: THOMAS MANNS «ZAUBERBERG» UND DIE IKONEN DER TRÄGHEIT IM
ROMAN DES 19. JH.
Habilitationsvorlesung von PD Dr. Manfred Koch
Aula der Museen, Augustinergasse 2, Basel, www.unibas.ch
Mi 17. März, 18.15 Uhr
THEOLOGIE DES MAGNETISMUS UND DER ELEKTRIZITÄT VON DER FRÜHEN NEUZEIT BIS
ZUR AUFKLÄRUNG NEU!
Vortrag mit Prof. Dr. Siegfried Zielinski, begleitend zur Magnetismus-Ausstellung (siehe unten)
Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich, www.zb.uzh.ch
Mi 17. / 31. März, 20.00 Uhr
ÜBER TRIEB, BEGEHREN UND GENIESSEN
Annäherungen an den Triebbegriff aus Lacanscher Sicht, zwei Vorträge mit Raymond Borens (Basel)
Alte Hofschule, St. Leodegar-Strasse 15, Luzern, www.psychoanalyse-luzern.ch
Do 18. März, 20.30 Uhr
*EXTIM: WÜNSCH DIR WAS! – VERGANGENHEIT IM PRIVATGEBRAUCH
*Andreas Cremonini im Gespräch mit Valentin Gröbner, Professor und Mittelalterforscher an der Universität
Luzern
duDA-Bar, Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, Zürich, www.entresol.ch
Fr 19. März, 20.30 Uhr
HINTER DEM BILD: J’AI TUÉ MA MÈRE (CAN 2009), XAVIER DOLAN
Psychoanalytiker stellen Spielfilme vor und diskutieren sie mit dem Publikum
Kultkino Camera, Rebgasse 1, Basel, www.kultkino.ch
Di 23. März, 17.15 Uhr
VOM WESEN DES SOZIALEN IM TECHNISCHEN TECHNISCHER MEDIEN: Z.B. KINO UND
CHEMIE NEU!
Öffentliche Antrittsvorlesung von Prof. Utel Holl, Ordinaria für Medienwissenschaft
Aula der Museen, Augustinergasse 2, Basel, www.unibas.ch
Mi 24. März, 18.15 Uhr
ÜBER DAS GLÜCK IN DER LITERATUR
Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Reihe «Glück», mit Prof. Dr. Ulrike Tanzer, Salzburg
HG Universität, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern (Hörsaal 110), www.collegiumgenerale.unibe.ch
Do 25. März, 20.00 Uhr (ab 19 Uhr Bar)
CINEMANALYSE: LE PAYS DES SOURDS (I, F, UK, CH 1992), VON NICOLAS PHILIBERT
NEU!
Psychoanalytiker stellen Spielfilme vor und diskutieren sie mit dem Publikum
Lichtspiel Bern, Bahnstrasse 21, 3008 Bern, www.freud-zentrum.ch
Fr 26. März, 20.00 Uhr
PSYCHOANALYSE HEUTE – DAS BEZIEHUNGSPARADIGMA IM AKTUELLEN
KONTEXT
Vortrag der UPK, AZPP und Psychoanalytisches Institut Basel, mit Prof. Dr. med. Michael Ermann, München
Auditorium im "Hotel Bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21, Basel, Flyer
Mo 29. März, 18.00 Uhr
DAS BÖSE ODER DIE VERSÖHNUNG MIT DEM DUNKLEN BRUDER
Vortrag der Psychoanalytischen Gesellschaft Basel, mit Walter Schwery
Katholischen Studentenhaus, Herbergsgasse 7, Basel, www.psychologische-gesellschaft-basel.ch
Mi 31. März, 18.15 Uhr
MALEREIEXPERTEN UND IHR GEGENSTAND NEU!
Veranstaltung des Zentrums Geschichte des Wissens (ETH Zürich) im Rahmen des Kolloquiums «Experten Gestalt, Funktion, Autorität», mit Prof. Dr. Isabelle Graw, Moderation: Philip Ursprung
Zentrum «Geschichte des Wissens», Rämistrasse 36, 8001 Zürich, www.zgw.ethz.ch
Mi 31. März, 19.15 Uhr
SELBST UND SELBSTBILD. ZUM BEGRIFF DES UNBEWUSSTEN NEU!
Vortrag im Rahmen der Reihe «Ich» der philosophischen Gesellschaft Zentralschweiz, mit Lic. phil. Bernhard
Ritter, Einführung und Moderation: Prof. Dr. Aldo Lanfranconi
Universität Luzern, Pfistergasse 20, Luzern, www.pgzentralschweiz.ch
Mi 31. März, 20.00 Uhr
AMOUR FOU – ZWISCHEN DEN SCHENKELN DER BÜCHER BLÄTTERN
Begleitveranstaltung zur Surrealismus-Ausstellung im Fotomuseum Winterthur (siehe unten) mit Elisabeth
Lenk, Stephan Zweifel, Robert Hunger-Bühler
Fotomuseum Winterthur, Grüzenstrasse 44+45, 8400 Winterthur, www.fotomuseum.ch
Do 15. April, 20.00 Uhr
*HEGEL: DAS UNBEWUSSTE ABSOLUTEN WISSENS
Veranstaltung im Rahmen der Forumsreihe „Das Unbewusste philosophischer Texte“: Prof. Helmut Holzhey
und Dr. Michael Pfister diskutieren G.W.F. Hegels „Phänomenologie des Geistes“ (letzter Abschnitt: Das
absolute Wissen). Der Text ist erhältlich per email an F. Brander, fnbrander@bluewin.ch.
Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zürich, Flyer
Do 15. April, 20.00 Uhr
*ÜBER DIE PSYCHOANALYSE UND DAS TEMPO UNSERER ZEIT
*Peter Schneider analysiert im Gespräch mit Stefan Zweifel den Zeitgeist zwischen Burnout und Arbeitslust,
zwischen Blackberry und Yogamatte, und spricht über die Rolle der Psychoanalyse in Zeiten von Rankings
und Standards (Veranstaltung des Stapferhauses Lenzburg, begleitend zur Ausstellung „nonstop“, siehe
unten)
Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, 8001 Zürich, Flyer
Fr 16. April, 20.30 Uhr
*DAS MITELALTERLICHE GEBET ‒ EIN ERSATZ FÜR DIE EROTIK? NEU!
Zyklusvortrag des PSZ, mit *Helmut Dworschak
PSZ, Quellenstrasse 25, 8005 Zürich, www.psychoanalyse-zuerich.ch
AUSSTELLUNGEN, DIVERSES
13. März bis 9. Mai 2010
ÜBER WUT NEU!
Ausstellung im Haus der Kulturen der in Berlin, mit begleitendem Film- und Diskussionsprogramm
Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin, www.hkw.de
bis 23. Mai 2010
SUBVERSION DER BILDER – SURREALISMUS, FOTOGRAPHIE UND FILM
Überblicksausstellung des Centre Pompidou, Paris, in Zusammenarbeit mit der Fundación Mapfre, Madrid,
und dem Fotomuseum Winterthur
Fotomuseum Winterthur, Grüzenstrasse 44+45, 8400 Winterthur, www.fotomuseum.ch
bis 16. Juni 2010
MAGNETISCHE ERFAHRUNGEN – KUNST BEGEGNET NATURWISSENSCHAFT
Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste, Zürich (ZHdK)
Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich, www.zb.uzh.ch
bis 27. Juni 2010
NONSTOP
Ausstellung über die Geschwindigkeit des Lebens
Stapferhaus, Zeughaus-Areal Lenzburg, Ringstrasse West 19, 5600 Lenzburg, nonstop.stapferhaus.ch
bis 4. Juli 2010
«SCHON GEWUSST?»: GERÜCHTE – EIN FASZINIERENDES PHÄNOMEN
«Gerüchte sind unvermeidlich. Ein Leben ohne Gerücht gibt es nicht.» Wechselausstellung
Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3000 Bern 6, www.mfk.ch
* markiert Veranstaltungen mit Teilnehmerinnen des Netzwerks Entresol bzw. die Teilnehmer selber
Newsletter abonnieren oder abbestellen: www.entresol.ch. Einen Hinweis publizieren oder Probleme mit der Darstellung
dieses Newsletters melden: redaktion@entresol.ch.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
17
Dateigröße
262 KB
Tags
1/--Seiten
melden