close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FiF - Stadt Frechen

EinbettenHerunterladen
Frauen haben ein Recht auf ein Leben
in Freiheit und Würde und
Rat und
auf körperliche und seelische
Hilfe
Unversehrtheit!
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter, beispielsweise
- sexuelle Belästigung - Prügel
- Bedrohung
- Demütigung
- soziale Kontrolle
- Beleidigung
- sexuelle Nötigung
- Stalking
- Vergewaltigung
Die Betroffenen kommen aus allen sozialen Schichten mit unterschiedlichsten Bildungsniveaus und kulturellen Hintergründen.
Mit Gewalt konfrontierte Frauen passen in keine Schublade.
Schauplätze dieser Gewalt sind nicht nur der Arbeitsplatz oder
die Straße. Viel häufiger als in der Öffentlichkeit wahrgenommen, spielen sich Szenen der Gewalt hinter der eigenen verschlossenen Tür ab.
Viele der betroffenen Frauen fühlen sich hilflos. Scham und
Angst vor Gerede oder weiteren Übergriffen hemmen sie, ihre
Rechte einzufordern und Hilfe zu suchen. Dieser Teufelskreis
kann durchbrochen werden.
Gewalt ist auch, wenn Menschen, mit denen Sie leben,
- Sie beschimpfen, demütigen und bedrohen
- Sie isolieren und Ihnen Geld wegnehmen
- Sie körperlich und sexuell misshandeln
Kennen Sie eine betroffene Frau oder haben Sie selbst Gewalt
erlebt, so zögern Sie nicht und wenden sich an eine Unterstützungseinrichtung. Dort gibt es professionelle Hilfe.
www.gewaltschutz.info
Diese Internetseite ist in vielen Sprachen aufrufbar
✁
ab trenn en, weiterg eben, aufhänge n
Notfallkarte – Gewalt gegen Frauen ist kein privates Problem!
Frauenhaus Rhein-Erftkreis e.V.
Telefon 0 22 37/76 89
frauenhaus.erftkreis@t-online.de
Sozialdienst kath. Frauen,
Rhein-Erft-Kreis e.V., Villa Sprößling
Telefon 0 22 34/60 39 80
villa.sproessling@skf-erftkreis.de
Frauen helfen Frauen e.V. –
Frauenberatungsstelle
Telefon 0 22 73/98 15 11
kontakt@
frauenberatungsstelle-kerpen.de
Wir bieten
Unterstützung !
was noch ?
...noch mehr Angebote für Frauen in Frechen
und Umgebung:
kennenlernen !
Weitere Termine, Treffpunkte …
Was
Die Volkshochschule Frechen bietet interessante Seminare und Kurse für Frauen an.
Neben Gesundheit und Fitness gibt es dort
auch Angebote zur Fort- und Weiterbildung
für den beruflichen Alltag oder den
Wiedereinstieg wie EDV-Grundlagen oder
Rhetorik für Frauen. Einfach mal ins
Programm für das 1. Halbjahr 2014 schauen!
www.vhs-frechen.de
vhs Frechen
Hauptstraße
110 - 112
Tel. 02234/501 255 o.
501 253
Fax 02234/501 403
Beratung zu Beruf,
Arbeit, Ausbildung
Wo & Wann
Agentur für Arbeit,
Wilhelm-Kamm-Str.1,
Brühl
Sprechzeiten nach
Vereinbarung, auch in der
Geschäftsstelle Frechen
- Sonntagsbrunch
und Ferienfreizeit
für Alleinerziehende
- Sprachgruppen
SKF Frechen,
Villa Sprößling,
An St. Severin 11,
Frechen
kostenlos, mit Kinderbetr.
jetzt schon vormerken!!!
Ausstellungseröffnung!!
Dienstag,
11. März 2014,
19 Uhr
Unternehmerinnenportraits
im Kreishaus
aus dem Rhein-Erft-Kreis
Bergheim
„FrauenUnternehmen was“
Beauftragte für
Chancengleichheit
am Arbeitsmarkt
Frau Pollauf-Schnabel
Tel. 02232/9461510
Bruehl.BCA@arbeitsagentur.de
Info - Broschüre
Auskünfte, Anmeldung:
Christa Grützner
Tel. 02234/60398-16
villa.sproessling@skf.de
Kita „Kleine Strolche“ Dt. Kinderschutzbund
Ortsverband Frechen,
Im Klarenpesch 16,
Jochen Naumann
Frechen
freitags 16 - 18 Uhr
Eröffnung der Wanderausstellung
“Rotes Lädchen”
Rotes Lädchen e.V.
Keimesstr. 23, Frechen Tel. 02234/52069
Die Gleichstellungskonferenz Rhein-Erft, das
ist der Zusammenschluss der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis, hat gemeinsam mit
der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH,
eine Wanderausstellung und eine begleitende Broschüre konzipiert, die anhand von 19
authentischen Portraits von Unternehmerinnen aus 9 beteiligten Kommunen die Vielfalt und Dynamik aufzeigt, mit der Frauen im
Rhein-Erft-Kreis unternehmerisch aktiv sind.
gepflegte Gebrauchtkleidung in - fast- allen
Größen zu kleinen Preisen,
Erlös für soziale Zwecke
Dienstag/Mittwoch 14 - 17 Uhr
Freitag/Samstag
10 - 12 Uhr
Café „OASE“
Offener Treff für Jung
und Alt
MehrgenerationenJochen Naumann
haus
Ellen Schmitz/
Frechen/Rhein-Erft
Frank Jurczyk
Hauptstr. 172, Frechen Tel. 02234/9336574
Dienst./Donnerst. 10 -18 Uhr
In Frechen wird sie im Oktober/November
2014 Station machen; doch auch schon zur
Eröffnung im Kreishaus sind alle interessierten
Bürgerinnen und Bürger aus den Kommunen
ganz herzlich eingeladen!
Marianne Kihm
... ab 7 Jahre. Programm nach
Wunsch & eigenen Ideen, garantiert
jungenfreie Zone, u.a. im Programm:
gemeinsames Kochen & Backen,
Spiel, Sport & Spaß, Kreativwerkstatt,
Mädchenwochenende, Kino Deluxe,
Sing Star, …
Stadt Frechen
Johann-Schmitz-Platz 1-3
50226 Frechen
Telefon 02234 / 501-451
Telefax 02234 / 501-489
gleichstellung@
stadt-frechen.de
Infos im Internet
im Deluxe und auf
dem städt.
Abenteuerspielplatz
Herbertskaul
www.genderkompetenz.info
Infos zu Frauenpolitik, Gendermainstreaming...
Städt. Kinderund Jugendzentrum
Deluxe
Infos und Termine
unter:
Zum Kuckental 7
50226 Frechen,
02234/996037,
deluxe-frechen
@netcologne.de,
deluxe-frechen.de
Wenn Du zwischen 10 und 13 Jahren
jung bist, Interesse an Bewegung, gesunder Ernährung und an spezifischen
„Mädchenthemen“ hast, dann bist
Du bei uns richtig.
Ev. KinderMädchentreff – 1 x wöchentlich.
und JugendDonnerstag von 18 Uhr - 19.30 Uhr.
Bei den Treffen wird z.B. über Kultur, zentrum
Beauty und Ernährung gesprochen Alte Straße 214,
und auch kreative Dinge gefertigt.
50226 Frechen,
Einfach mal vorbeikommen!
www.bpb.de
Internetportal der Bundeszentrale für politische Bildung
www.frau-und-beruf.de
umfangreiche Linksammlung zu Ausbildung, Beruf,
Weiterbildung
www.berufstaetige-muetter.de
Internet-Portal des vbm e.V.
www.fast-4-ward.de
Infos zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Mädchentreff
info@mehrgenerationenhausfrechen.de
anklicken !
www.frauennrw.de
Das Frauen-Internet-Portal NRW
Tel. 02234/53399 od. 22424
cafe-kind-und-kegel.de
Secondhand &
Frauentreff
Anlässlich des internationalen Frauentages
im März findet die Auftaktveranstaltung und
Ausstellungseröffnung im Kreishaus statt. Anschließend wird die Ausstellung in allen beteiligten Kommunen als Wanderausstellung
zu sehen sein.
... für Töchter, Nichten, Enkelinnen ...
Wer
- Tagesmüttertreff
- Bambini-Club
Eltern-Kind-Café
„Kind & Kegel“
verabreden !
02234/54506,
ev.jugendheim.jojo
@t-online.de,
jojo-frechen.de
Ansprechpartnerin:
Jacqueline
Hartwich
www.frauen-machen-karriere.de
Infos zu Berufsstart, Karriere, Existenzgründung, Wiedereinstieg
des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen u. Jugend
www.forumf.de
Regionaler Überblick zu Frauenunternehmen und
-organisationen
Frauen in Frechen
Programm 2014
Januar - Juni
www.frauen-an-die-spitze.de
Kölner Netzwerk Frauen & Wirtschaft
www.gib.nrw.de
Internet-Portal der Gesellschaft für innovative
Beschäftigungsförderung
www.womanticker.net
Online-Magazin
www.frauengesundheit-nrw.de
Infos der Koordinationsstelle Frauen und Gesundheit NRW
FiF
www.girlsday.de
Infos zum landesweiten Aktionstag für Mädchen
www.neue-wege-fuer-jungs.de
Plattform und Vernetzung für Jungenarbeit
www.frauenindereinenwelt.de
Infos zu interkulturellen Frauenfragen
www.hdfg.de
„Haus der Frauengeschichte“
www.wiedereinstieg.nrw.de
www.netzwerkW-expertinnen.de
„Infos zum Wiedereinstieg in den Beruf“
www.gewaltschutz.info
www.gegf.de
„Infos, Rat und Hilfe bei Gewalterfahrung“
Frechener Grafik-Atelier, Silke Schaufuß
weitersagen !
Januar
FiF
FiF
Info-Treff
Die sozialen Netzwerke
im Internet – Info-Abend
Februar
Frauen
& Technik
Workshop
Die sozialen Netzwerke
im Internet – Praxis
Ab jetzt bin ich dabei! –
Gefällt mir!!
wahren Siegeszug angetreten: die sozialen Online-Netzwerke Facebook, XING,
Wer-kennt-wen und Twitter. Die Nutzer- Sitzungssaal
zahlen steigen stark an und wer nicht Altes Rathaus
dabei ist, verpasst was. Aber ist das wirklich so?
Was habe ich denn davon, wenn ich
bei Facebook oder XING bin? Welches
Portal dient welchem Zweck? Wie kann
ich z.B. bei Partnerbörsen ÜberraschunDie Teilnahme ist
gen vermeiden, wie mich sicher in den
kostenlos.
unterschiedlichen Netzwerken bewe-
„Die sozialen Netzwerke“ von Januar
auf. Unter der fachlichen Anleitung der
Medienpädagogin Sabine Röhler können interessierte Frauen hier ihr eigenes
Profil am PC bei Facebook oder XING
erstellen und die ersten Kontakte suchen
sowie die ersten „Likes“ verteilen.
Zudem können sie die Datenschutzfunktionen einstellen und so ihre Privatsphäre
schützen. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse in der Navigation des Internet
und eine eigene E-Mail-Adresse.
Donnerstag,
30. Januar
In den letzten Jahren haben sie einen 19 Uhr
Frauen
& Technik
CJD
Berufsbildungs
werk Frechen,
Clarenbergweg 81,
50226 Frechen,
PC- Raum im
Qualifizierungscenter
Kostenbeitrag:
5,- Euro
Die Teilnahmeplätze
für die Veranstaltung
sind begrenzt
gen? Welche Vorteile gibt es und was ist
mit dem Datenschutz?
Anmeldung unbedingt erforderlich
bis 10.01.14 !
In einem rund 2-stündigen Vortrag im Rathaus stellt die Medienpädagogin Sabine
Röhler die verschiedenen Netzwerke vor unter
und referiert über die Vor- und Nachteile. 02234/501-451 oder
gleichstellung@
stadt-frechen.de
Anmeldung unbedingt erforderlich
bis 28.01.14 !
Die Teilnahmeplätze
werden vorrangig
an Teilnehmerinnen
des Info-Abends
vergeben,
eventuelle Restplätze dann in der
Reihenfolge der
Anmeldung
unter
02234/501-451 oder
Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung gleichstellung@
stadt-frechen.de
des CJD Frechen
Der Weltfrauentag steht für eine faire
Behandlung und Gleichberechtigung von
Frauen auf der ganzen Welt. Seit 1911 findet
dieser jährlich am 8. März statt. Zu einem international anerkannten Tag wurde er am
8. März 1977 auf Beschluss der UNO.
„La donna è mobile“
Flötenmusik & Literatur
Ein Hörstück mit Texten von Truman
Capote, Anton Tschechow, Doris Dörrie,
Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz.
Literatur
und Flöte
Donnerstag,
13. März
19:30 Uhr
Stadtbücherei
Frechen
Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März laden wir wieder ein zu
einem Literaturabend der besonderen Art.
Die Flötistin Anne Horstmann gastiert auf
Einladung der Stadtbücherei Frechen und
der Gleichstellungsbeauftragten mit ihrem
heiter-ironischen Programm „La donna è
mobile" in der Stadtbücherei Frechen.
Es erwartet Sie ein Abend voller Literatur
und Erzählungen in Verbindung mit virtuoser Flötenmusik. Fehleinschätzungen, Trugschlüsse und Missverständnisse aus Werken
bekannter Literaten umrahmt von
beschwingten Melodien von Oper bis
Jazz – ergänzt durch flötistische Kabinettstückchen, wie dem Duell zwischen
Piccoloflöte und einem Wecker. Folgen
Sie den Figuren von Margret Atwood,
Italo Calvino, Anatole France, Patricia
Highsmith und Martin Suter bei ihrem rührend-komischen Spagat zwischen gesellschaftlicher Erwartung und Emanzipation. Eintritt 5,- Euro
„Herausragend, wie lebendig Anne
Horstmann erzählte und dem Zuhörer in
ihren grandiosen und präzisen Einwürfen
auf der Querflöte Zeit gab, den Esprit ihrer
Geschichten zu trennen."
(Neue Ruhr Zeitung)
April
TINA TEUBNER
& Ben Süverkrüpp Klavier
8. März Internationaler Frauentag
Donnerstag,
06. Februar
Dieser Work-Shop baut auf dem Vortrag 19 Uhr
Wie Facebook & Co. funktionieren
und was „Frau“ davon hat.
März
Aus organisatorischen Gründen wird
um Voranmeldung
gebeten unter
02234/501-520 oder
stadtbuecherei@
stadt-frechen.de
MÄNNER BRAUCHEN
GRENZEN
Nach dem großen Erfolg mit dem „Aufstand im Doppelbett“ im Jahr 2012 im Haus
am Bahndamm in Frechen, präsentiert die
begnadete Komikerin und überirdische
Musikerin Tina Teubner nun ihr neues Programm „Männer brauchen Grenzen“ im
Stadtsaal Frechen.
Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz,
ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer
weltumfassenden Herzenswärme tackert
sie dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn,
Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben
Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als
Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen.
Weil Tina Teubner von Geburt an die
Grenzüberschreitung praktiziert, wird es zwischendurch grenzenlos albern, grenzenlos
wehmütig, grenzenlos mitreißend, aber
immer hemmungslos wesentlich:
"Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste,nachhaltigsteundunterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene."
(HSA)
"Der personifizierte Protest gegen jedwede
Erstarrung.
Die leibhaftige Sabotage am Glatten,
Gleichförmigen.
Das hochprozentige Gegengift gegen die
Langeweile." (WAZ)
Wer hier das übliche Mann-Frau-Geplänkel
erwartet, wird auf das Königlichste enttäuscht. Zwei Stunden Tina Teubner sind so
schön wie die erste Liebe und so wirksam
wie zwei Jahre Couch. Hingehen!
Mai
DEUTSCHER
KLEINKUNSTPREIS!
DEUTSCHER
KABARETTPREIS!
Donnerstag,
10. April
20 Uhr
Hier treffen Sie sich!
Eintritt:
Preise VVK: 15,50 €
und AK: 17,00 €
Kartenvorverkauf über
ProTicket, die bekannten Vorverkaufsstellen
und online unter
www.stadtEine Veranstaltung der Kulturabteilung der Stadt frechen.de
Frechen in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungs- www.kulturforumbeauftragten.
frechen.de
Juni
ngen sind
Die Anforderu
so hoch d gar nicht
un
tig
äl
f
el
vi
etwas
d jeden ist
für jede un
dabei!
„Fit mit FiF“
Frauen machen
Sportabzeichen
… mal ehrlich, wollten Sie nicht schon
immer was tun?
- gemeinsam trainieren auf der Sportanlage, im Schwimmbad oder beim
Radfahren!
- fit bleiben, fit werden und dabei auch
noch was für die Figur tun?
- ohne Zwang oder Vereinsbindung,
aber mit Spaß und Schwung!
- wenn Sie zeitlich mal nicht können,
dann ist das halt so, dann gibt’s da ja
noch den nächsten Mittwoch!
- und dann gibt’s da auch noch Belohnungen von den Krankenkassen, eine
Ehrung durch den Stadtsportverband
und den Bürgermeister und, und …
MÄNNER BRAUCHEN GRENZEN
Sport
ab Mittwoch,
7. Mai 2014
18 Uhr
Kurt-Bornhoff –
Stadion
Frechen
2013
DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS, DEUTSCHER KABARETTPREIS
Der Arbeitskreis Frauen in Frechen,
FiF, lädt auch in diesem Jahr wieder
alle interessierten Frauen ein, das Jahr
2014 zu ihrem persönlichen Fitnessjahr
zu machen. Gemeinsam mit der
Gleichstellungsbeauftragten der Stadt
Frechen und dem Obmann des Stadtsportverbandes Franz Brück, wird die
Vorbereitung auf die Erlangung des
Deutschen Sportabzeichens organisiert.
Wer möchte, kann sich bei der
Gleichstellungsbeauftragten für die
Aktion anmelden. In der Gruppe ist das
Training oft schöner und die Informationen fließen schneller.
Die Teilnahme kann aber auch ohne
Anmeldung erfolgen, einfach hinkommen, mitmachen, fit bleiben und Spaß
haben!
Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf
dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau.
Gereift durch zahllose Ehejahre weiß sie, dass nur eine entschiedene Hand zum
Glück führt: Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut
sein?
Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer
weltumfassenden Herzenswärme tackert sie dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn,
Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als
Ein-Mann-Kapelle die Berlin er Philharmoniker in den Schatten zu stellen. Weil Tina
Teubner von Geburt an die Grenzüberschreitung praktiziert, wird es zwischendurch
grenzenlos albern. Grenzenlos wehmütig. Grenzenlos mitreißend. Aber immer
hemmungslos wesentlich.
"Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und
unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene." (HSA)
"Der personifizierte Protest gegen jedwede Erstarrung. Die leibhaftige Sabotage am
Glatten, Gleichförmigen Das hoch prozentige Gegengift gegen die Langeweile."
(WAZ)
Wer hier das übliche Mann-Frau-Geplänkel erwartet, wird auf das Königlichste
enttäuscht. Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so
wirksam wie zwei Jahre Couch. Hingehen!
Uraufführung Düsseldorf Kom(m)ödchen 11.9.13
Teilnahme jederzeit
möglich, kostenlos
einmalige
Bearbeitungsgebühr 3,00 Euro
„Fit mit FiF“
Training für das
Sportabzeichen
jeden Mittwoch von
Mai bis Oktober.
Infos und
Anmeldung
(wenn gewünscht)
unter 02234/501-451
oder
gleichstellung@
stadt-frechen.de
Nach Köln und
aus Köln raus
Migrationsgeschichte von Frauen
Der schon traditionelle Stadtspaziergang
vor der Sommerpause in Zusammenarbeit
mit dem Kölner Frauengeschichtsverein
greift den Themenkomplex des zweiten
deutschen „Diversity-Tages“ im Juni auf
und beschäftigt sich mit Migrationsgeschichten von Frauen in Köln.
Seit Jahrhunderten haben sich Frauen auf
den Weg nach Köln gemacht. Oft gaben
wirtschaftliche Aspekte den Ausschlag,
manchmal konfessionelle oder politische
Verfolgung. Wie gelang es ihnen, das neue
Leben in einer fremden Sprache einzurichten? Wie nahmen die KölnerInnen sie auf?
Umgekehrt verließen auch Kölnerinnen aus
ganz unterschiedlichen Gründen zu verschiedenen Zeiten ihre Stadt.
Köln‘ün Bülbülü – unter dem Namen
‚Nachtigall von Köln’ machte die türkische
Sängerin Yüksel Özkasap in den 1970er
Jahren eine erstaunliche Karriere. Sie war
der Star der heimatorientierten ArbeitsmigrantInnen der ersten Generation.
Bei der Führung werden Einzelschicksale
sichtbar. Wer war eigentlich früher Ausländerin. Welches Bürgerrecht hatten Frauen
der Frühen Neuzeit? Wie begann die flandrische Unternehmerin Marie Clementine
Martin im 19. Jahrhundert die Entwicklung
ihres ‚Klosterfrau Melissengeist’? Wozu gab
es um 1900 im Kölner Bahnhof einen speziellen Schutzraum für allein reisende
Mädchen und Frauen?
Exkursion
Frau und
Gesundheit
Exkursion
Freitag,
13. Juni 2014
16 Uhr
Treffpunkt:
Eigelsteintorburg,
KVB-Haltestelle:
Ebertplatz
Für Teilnehmerinnen
aus Frechen kann ggf.
eine gemeinsame
Anfahrt mit dem
ÖPNV organisiert
werden.
Dauer
ca. 2 Stunden
Kosten 5,- Euro
Anmeldung unter
02234/501451 oder
gleichstellung@
stadt-frechen.de
uli, August
J
e
us
a
p
er
m
Som
und
schöne Ferien
Sommer!
en
ön
h
c
s
en
ein
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
4 196 KB
Tags
1/--Seiten
melden