close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Inhalt: Was ist Neu in 2009R4: - FinanzPortal24

EinbettenHerunterladen
Updateinformationen zur Version
2009R4 (Oktober 2009)
Inhalt: Was ist Neu in 2009R4:
neue Oberfläche Hauptmenü
einfaches und optimiertes Dateihandling
Laden / Speichern
Ihre Favoriten
Bürgerentlastungsgesetz
Gehaltsrechner Basis-Renten-Rechner
Druckfunktionen
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
1
2
2/3
3
4
5
5
6
Neue Oberfläche Hauptmenü
Die Oberfläche des Hauptmenüs wurde komplett umgestaltet und teilt die enthaltenen Rechentools in die
folgenden Oberpunkte auf:
-
Altersvorsorge-Rechner
Steuer- und Sozialversicherung
Aha-Effekte
Tabellen & Charts
Finanz-Rechner
Die Unterpunkte erscheinen, sobald Sie mit der Maus
über den jeweiligen Button fahren.
In den Optionen | Menülayout kann eingestellt
werden, ob die Menüs immer expandiert dargestellt
werden sollen (Standardwert).
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
1|6
Einfaches und optimiertes Dateihandling zum Laden und Speichern
Das Wichtigste vorab: Der bekannte und schnelle Berechnungseinstieg wurde optimiert.
Sie können eine beliebige Berechnung, z.B. Display, Rürup, Riester, bAV, Schichtenvergleich, etc…, auch ohne
Erfassung in der Kundenmaske direkt in den Einzelrechnern durchführen.
Die Kunden-Stammdaten aus Einzelrechnern, z.B. bAV, werden dabei automatisch in den „Aktuellen Kunden“ und
in die weiteren Einzelrechnern, z.B. Rürup übernommen. Damit entfallen doppelte Dateneingaben.
Das neue XML-Datenformat ermöglicht künftige Schnittstellen zu andern Software-Programmen.
ALTE Fälle: Ausschließlich die „Altfälle“ aus vorherigen Programmversionen laden Sie wie bisher in die Einzelrechner über deren Schaltfläche Optionen. Alternativ können Sie diese „Altfälle“ wie auch die neuen Fälle direkt über
das Feld „Aktueller Kunde“ laden.
NEUE Fälle: Das Speichern oder Laden von neuen oder geänderten Berechnungen erfolgt künftig ausschließlich
über die Schaltfläche „Aktueller Kunde“.
Laden von „Altfällen“: Dateien aus Vorversionen z.B. Finanzplaner 2009 R3
Laden Sie Ihre vorhandenen „Altfälle“ aus vorherigen Programm-Versionen, wie bisher über die Einzelrechner/Optionen
„Datei laden“, (die Kundenstammdaten werden dabei automatisch in „Aktueller Kunde“ und weitere Einzelrechner übernommen). „Altfälle“ sind z.B. Dateien mit den folgenden Endungen:
Ruhestandsdisplay/-Planung (*.ber), Rürup (*.gun), Schichtenvergleich (*.svb), „alte“ Kundendateien (*.fpk)
bAV (*.bav),
Riester (*.rie),
Kapitalkonto (*.kkb), etc.,
Alternativ können Sie einen „Altfall“ sowie „alte“ Kundendateien (*.fpk) aus vorherigen Programmversionen ebenso über die Schaltfläche „Aktueller Kunde“ laden,
siehe u.g.Beispiel.
Beispiel: Sie möchten über die Schaltfläche „Aktueller Kunde“ eine „alte“ Riesterberechnung laden, dann klicken Sie
„Laden“. Wählen Sie dann als Dateityp „Finanzplaner Einzelrechner“ aus und dort die gewünschte Datei mit der Endung
*.rie. Es öffnet sich nun der Riesterrechner mit dem Altfall, automatisch werden die Kundenstammdaten in „Aktueller Kunde“
aktualisiert sowie bekannte Daten in weitere Einzelrechner geschrieben.
Besonderheit: Wenn Sie in einer vorherigen Programmversion z.B. einen Riesterfall als Kundendatei mit der Endung .fpk
gespeichert haben, dann müssen Sie, diese „alte“ Kundendatei.fpk ebenfalls direkt über die Optionen im Riesterrechner zu
laden.
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
2|6
Speichern und Laden von neuen Fällen ab der neuen Version 2009 R4
Speichern Sie künftig alle Berechnungen - auch die zuvor geladenen „Altfälle“ - ausschließlich über die
Schaltfläche „aktueller Kunde / Laden“ im Hauptmenü. Künftig gibt es nur noch einen Dateityp für alle
Finanzplaner-Berechnungen als Kundendatei. Dieser Dateityp trägt immer die Endung *.fpkx.
Beispiel: Beim Speichern wählen Sie einfach einen eindeutigen Dateinamen, der den Kunden und die Berechnung beschreibt, z.B. „Pfiffig,Max, Riesterberechung 27102009.fpkx.
Laden Sie unter der neuen Programmversion gespeicherte Kundendateien ausschließlich über die Schaltfläche „aktueller Kunde / Laden“ im Hauptmenü.
Gemeinsames Datenhandling
Die Kunden-Stammdaten und die Daten der Einzelrechner gleichen sich bezüglich der identisch genutzten Daten automatisch ab. Daten der Einzelrechnern, z.B. bAV, Riester, etc…, werden automatisch in den
„Aktuellen Kunden“ und in die weiteren Einzelrechnern, z.B. Rürup übernommen. Damit entfallen doppelte
Dateneingaben.
Ausnahme: Gehaltsdaten, die als Jahresbetrag eingegeben werden (z.B. in Riester, Rürup, Steuerentlastungs-Rechner, Einkommenssteuer-Rechner, etc.) werden nicht in die Kundenverwaltung zurückgeschrieben. Sie sollten deshalb nach Möglichkeit im aktuellen Kunden eingetragen werden!
Ihre Favoriten:
Damit Sie die Tools, mit denen Sie am häufigsten arbeiten immer als Favoriten direkt im Zugriff haben,
können Sie mit der rechten Maustaste bis zu 10 Tools in die Favoriten übernehmen. Bewegen Sie dazu in
den Unterpunkten der Navigation Ihren Mauszeiger auf eines der Tools und klicken Sie die rechte Maustaste.
Löschen und Umsortieren der Einträge kann in der oberen Menüleiste unter den Optionen | Favoriten vorgenommen werden.
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
3|6
Bürgerentlastungsgesetz / neuer Rechner Steuerentlastungen 2010
Zur Berücksichtigung des Bürgerentlastungsgesetzes wurde ein neuer Rechner geschaffen („Steuerentlastungen 2010“, der unter dem Menüpunkt „Steuer- und Sozialversicherung“ sowie unter den „AHA-Effekten“
abrufbar ist. Ferner wird das Bürgerentlastungsgesetz in den Rechnern Basis-Rente und Gehaltsrechner
berücksichtigt. Es gilt dabei folgende Regelung für die sonstigen Vorsorgeaufwendungen:
Steuerliche Berücksichtigung von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung bis 31.12.2009
Bisher können privat und gesetzlich Versicherte Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zusammen
mit den sonstigen Vorsorgeaufwendungen (z. B. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, Lebensversicherungen die bis einschl. 2004 abgeschlossen wurden, Unfall- oder Haftpflichtversicherung) nur bis zu einer Höhe
von insgesamt 2.400 € oder 1.500 € als Sonderausgaben steuerlich berücksichtigen.
Die Höchstgrenze von 2.400 € gilt dabei für Steuerpflichtige, die ihre Krankenversicherung alleine finanzieren, zum Beispiel Selbständige. Die Grenze von 1.500 € gilt für Arbeitnehmer, die einen steuerfreien Zuschuss zu ihrer Krankenversicherung erhalten oder Versicherte mit Anspruch auf Kostenerstattung, wie z.B.
Beihilfeberechtigte.
Die neue Regelung aus dem Bürgerentlastungsgesetz ab 01.01.2010
Ab dem 01.01.2010 sind die Beiträge zur Basiskrankenversicherung (Art, Höhe und Umfang entsprechen den
gesetzlichen Pflichtleistungen nach SGB V) und zur Pflegeversicherung in voller Höhe als Sonderausgaben
abziehbar. Aufwendungen für KV-Komfortleistungen, z. B. Chefarztbehandlung, Einbettzimmer oder Krankentagegeld gehören zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen.
Für die sonstigen Vorsorgeaufwendungen (z. B. Beiträge zu KV-Komfortleistungen, Arbeitslosenversicherung, Lebensversicherungen bis einschl. 2004 abgeschlossen, Unfall- oder Haftpflichtversicherung) steigen
die Abzugsvolumina ab dem 01.01.2010 um je 400 €, also für Selbständige auf 2.800 € und für Arbeitnehmer und Beihilfeberechtigte auf 1.900 €.
Eine steuerliche Abzugsfähigkeit dieser sonstigen Vorsorgeaufwendungen ist nur noch dann gegeben, wenn
die neu festgelegten Höchstbeträge von 2.800 € bzw. 1.900 € von den Beiträgen zur Basiskrankenversicherung und Pflegeversicherung noch nicht voll ausgeschöpft werden. Übersteigen die Beiträge jedoch die v. g.
Höchstgrenzen, entfällt ein weiterer Abzug der sonstigen Vorsorgeaufwendungen.
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
4|6
Gehaltsrechner
Im Gehaltsrechner können die Auswirkungen des
Bürgerentlastungsgesetzes, des Alterseinkünftegesetzes und des Konjunkturpakets II ab dem
01.01.2010 gezeigt werden. Dabei werden die Werte
für die Sozialversicherung 2010 wie z.B. die Beitragsbemessungsgrenzen zur SV und KV berücksichtigt.
Basis-Renten-Rechner
Im Rechner Basis-Rente kann nun bei der Berücksichtigung des Steuervorteils aus dem Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) unterschieden werden, ob dieser
Steuervorteil auf den Stand 2004 („altes“ Recht“) bezogen werden soll, oder ob die Differenz zum ersten
Vertragsjahr berechnet werden soll.
Somit lässt sich auch der tatsächlich spürbare Liquiditätszuwachs von Jahr zu Jahr berechnen.
Ferner kann angegeben werden, ob der Steuervorteil
aus dem Bürgerentlastungsgesetz in die Berechnung
mit einbezogen werden soll.
Ausdruck des aktiven Tabs
In Rechnern die mit Tabs arbeiten, kann nun ausgewählt werden, ob
nur das aktuell ausgewählte Tab ausgedruckt werden soll.
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
5|6
Ausdruck von mehreren Exemplaren
Im Druckmenü kann nun mittels einer Auswahlliste
ausgewählt werden, wie viele Exemplare ausgedruckt
werden sollen.
Icon Finanzplaner 2009
Nach erfolgreicher Installation des Finanzplaner 2009R4 erscheint ein neues Icon auf Ihrem Desktop <Finanzplaner 2009>.
Installation und Freischaltung manuell
1. Bitte laden Sie die Datei Finanzplaner2009R4_Setup.exe direkt auf Ihren Rechner herunter (rechte
Maustaste – Ziel speichern unter) und speichern sie ab.
2. Nach dem Speichern rufen Sie die Datei Finanzplaner2009R4_Setup.exe durch einen Doppelklick auf.
Die Installationsroutine beginnt. Wenn Sie in das Verzeichnis der Vorgängerversion installieren, werden
Ihre Firmendaten sowie der Freischaltcode sofort übernommen. Anderenfalls verwenden Sie bitte den
Freischaltcode der Vorgängerversion und geben diesen über den Menüpunkt <Freischaltung> (oben
links) ein.
Demoversion/Bestellung Freischaltcode
Die Demoversion ist voll lauffähig (begrenzt auf 8 Starts, kein Ausdruck) und kann über das Menü <Freischaltung> (oben links) zur Vollversion freigeschaltet werden. Hierzu füllen Sie bitte die Bestellseite <Registrierung> (Schlüsselsymbol oben links) vollständig aus und drucken diese. Senden Sie uns Ihre Bestellung
bitte unterschrieben per Fax an 02736-50975-30. Den Freischaltcode liefern wir Ihnen sofort telefonisch
bzw. nach erfolgter Zahlung aus.
FinanzPortal24 GmbH
Jägerstraße 1 · 57299 Burbach
Telefon +49 (0) 27 36 - 50 975-0
Telefax +49 (0) 27 36 - 50 975-30
info@finanzportal24.de
www.finanzportal24.de
6|6
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 485 KB
Tags
1/--Seiten
melden